Monatsarchive: August 2012

So langsam dominiert braun

Die Natur legt sich in Feld und Flur so langsam wieder ihr braunes Kleid an. Die Getreidefelder sind abgeerntet und vielfach schon umgepflügt. Nun harrt noch der Mais auf seinen Drusch. Auch der Wald signalisiert das Ende des Hochsommers. In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Jahreszeiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | 2 Kommentare

Lebenslast

Lebenslast Unter der Last zusammen gebrochen „In der Nacht. – Sobald die Nacht hereinbricht, verändert sich unsere Empfindung über die nächsten Dinge. Da ist der Wind, der wie auf verbotenen Wegen umgeht, flüsternd, wie etwas suchend, verdrossen, weil ers nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lebensphilosophie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Philosophie, Reflexionen | 2 Kommentare

Das Lied des Lebens klingt nicht immer schön

Das Lied des Lebens Flüchtiger als Wind und Welle Flieht die Zeit, was hält sie auf? Sie genießen auf der Stelle, Sie ergreifen schnell im Lauf: Das, ihr Brüder, hält ihr Schweben, Hält die Flucht der Tage ein, Schneller Gang … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Jahreszeiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Wege, Wehmut, Zeitempfinden | Kommentare deaktiviert für Das Lied des Lebens klingt nicht immer schön

Frieda zum Sonntag

Hallo! Ich bin FRIEDA – Oskar Unkes neue Assi (stentin) – Der Wahnsinn und Irrsinn ist nicht verschwunden, er schwächelt nur bei diesen Temperaturen. All die Politbarden und Stümperheere sind abgetaucht in Urlaubsgefilde. Aber der Euroschwachsinn köchelt weiter vor sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frieda, Nur mal so, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Wahnsinn + Irrsinn | Kommentare deaktiviert für Frieda zum Sonntag

Die Nacht ist voller Stimmen

Die Nacht ist voller Stimmen und Geräusche Um 23 Uhr habe ich einen kleinen Hausrundgang unternommen, wie jeden Abend, um noch nach dem Rechten zu sehen und dabei den Nachthimmel betrachtet für meine Wetteraufzeichnungen. Dabei beschreite ich auch noch unseren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jahreszeiten, Melancholie, Nostalgie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Sehnsuchtswelten, Wehmut | Kommentare deaktiviert für Die Nacht ist voller Stimmen

Vergänglichkeit

Vergänglichkeit Flugsand der Stunden. Leise fortwährende Schwindung auch noch des glücklich gesegneten Baus. Leben weht immer. Schon ragen ohne Verbindung die nicht mehr tragenden Säulen heraus. Aber Verfall: ist er trauriger als der Fontäne Rückkehr zum Spiegel, den sie mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Zeitempfinden | Kommentare deaktiviert für Vergänglichkeit

Wohin des Wegs Wanderer?

Zur Heimat Meine Heimat liegt im Blauen, Fern und doch nicht allzuweit, Und ich hoffe sie zu schauen Nach dem Traum der Endlichkeit. Wann der Tag schon im Versinken Und sein letztes Rot verbleicht, Will es manchmal mich bedünken, Daß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Wege | Kommentare deaktiviert für Wohin des Wegs Wanderer?

Hochsommerimpressionen

Sommerimpression Walzbachtal-Wössingen Abgeerntet Die Tage werden kürzer Und trotzdem noch so kräftig und üppig grün Vom Glück durch die Natur zu gehen (ein Buchtitel von Henry David Thoreau 1862) empfinde ich auch immer wieder aufs Neue. Wenn ich die Wege … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, Hobby, Jahreszeiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Wetterkunde | Kommentare deaktiviert für Hochsommerimpressionen

Bis zum Zerbersten angespannt

Wann platzt er? Heute bin ich extrem angespannt und laufe nicht richtig rund. 🙁 Es herrscht belastendes „Kreislaufwetter“, wo es einem vermeintlich die Luft abstellt. 🙁 Jetzt noch immer (um 0:30 h) 25° C + steigende Luftfeuchtigkeit, sinkender Luftdruck, zunehmender … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banalität, Jahreszeiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Wetterkunde | Kommentare deaktiviert für Bis zum Zerbersten angespannt

Irgendwann ist alles mal vorbei …

…. sogar der längste und schönste Urlaub. 🙁 🙁 Ein Trost verbleibt jedoch, wir hatten superschönes Wetter. Der Hochsommer in Höchstform, jedenfalls bei uns. Morgen kehrt der Alltag wieder ein. Wo ist sie nur geblieben die Zeit? Verronnen ist sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jahreszeiten, Nur mal so, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | 6 Kommentare