Mehr Schwachsinn geht wohl nicht mehr?

Arzt-Rezept

Ein Apfel am Tag hält Putin fern

„One apple a day keeps Putin away“

Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU). Um Verwerfungen im EU-Markt wegen des Überangebots zu verhindern, rief Schmidt die Verbraucher auf, mehr heimisches Obst und Gemüse zu essen: Ein Apfel am Tag hält Putin fern.
Meine Befürchtigung ist, diesen Schwachmaten von Politikern, könnte man Äpfel kiloweise verfüttern und es würde noch nichts nützen. Die Gehirnganglien sind da schon zu sehr verstopft und manipuliert.

”Kremlsprecher Dmitri Peskow kritisierte die Entscheidung Brüssels als unverständlich. Russland habe sich um eine friedliche Lösung des Ukraine-Konflikts bemüht. Die Rechnung für die Sanktionen müssten aber auch die europäischen Unternehmen und Steuerzahler tragen, warnte er.” (1&1 Portal)

Es ist doch offensichtlich was hier abläuft und mithin der Dümmste der Dummen müßte merken, was hier Fakt ist und wer in erster Linie mal wieder der Nutznießer ist. Nach wie vor läuft in der deutschen Medienlandschaft eine Verdrehungs- und Hetzkampagne ab.

denkblockade

Deutsche “Qualitätsmedien” (= Meinungsmacher – siehe Albrecht Müller: Meinungsmache – Wie Wirtschaft, Politik und Medien uns das Denken abgewöhnen wollen *) Allein der Begriff Qualitätsmedien ist schon ein Hohn für sich. Gekaufte und geschmierte Erfüllungsgehilfen tummeln sich da zuhauf,Lohn- Schreiber für die Ober- und Hintertanen (siehe auch ZDF die “Die Anstalt-Sendung” vom 30.04.2014 —>xx Internet-Law)

* Viele Wähler schließen mit der Politik ab, denn diese wird zunehmend über ihre Köpfe hinweg gemacht. Damit die Menschen trotzdem schlucken, was man ihnen vorsetzt, beeinflussen parteiische Experten und gezielte Kampagnen massiv die öffentliche Meinung. Albrecht Müller deckt auf, wer diese Kampagnen steuert und wie wir manipuliert werden.
Ein kritisches Buch für kritische Bürger, das die Lust am Zweifel weckt eine Anleitung zum Selberdenken, die auch verrät, woran wir erkennen, dass wir manipuliert werden sollen, und wo und wie wir uns noch zuverlässig informieren können. (Buchklappentext)

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, BigBrother, Dekadenz + Verfall, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mehr Schwachsinn geht wohl nicht mehr?

  1. Inge sagt:

    Hallo lieber Oskar,
    es gibt reichlich Schwachsinn in der Politik und das hat schon keinen Seltenheitswert mehr. Das Problem ist dabei, der Bürger bezahlt das alles. Vor den Wahlen wird um jede Stimme von uns geworben und nach den Wahlen interessiert sich kein Mensch mehr für unsere Meinung. Ich bin für mehr Bürgerbegehren und davon reichlich, sonst gibt es zuviel Einheitsbrei.
    Gruß von Inge

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Inge,
      ja, die Rechnung wird astronomisch ausfallen und darüber sind sich die meisten Menschen nicht im Klaren. Die Ahnungslosigkeit ist groß. 🙁
      VG
      Oskar

Kommentare sind geschlossen.