Eisige Zeiten im Anmarsch

Raubvogel

In was für einer Illusion hält
man uns gefangen, wenn man uns von Krisen erzählt, die wir am Ende
überwinden würden?

Heute kam mein neues Arbeits (Lese) Teil 1 Futter für den Monat Dezember

Dezember 2015 - 03 - Olymp 810 - WöSpZg   Bücher 045 Teil 1 Lektüre

“Unbemerkt von der Öffentlichkeit treibt eine internationale Clique aus Politikern, Lobbyisten, Bankern und Managern die Plünderung der Welt voran. Eine globale Feudalherrschaft entsteht: Die Reichtümer der Erde wandern zu einer winzig kleinen Gruppe im Innersten des Finanzsystems. Die Regierungen wollen zu den Profiteuren zählen und zwingen ihre Bürger zu immer neuen Opfern.

Unterstützt von mächtigen und verschwiegenen Organisationen wie der Weltbank, dem IWF, der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich und den Zentralbanken plündern die Regierungen die privaten Vermögen und kündigen den wirklich Bedürftigen die Solidarität auf. Ozeane von Falschgeld überfluten die ganze Welt, während sich globale Finanzströme der demokratischen Kontrolle entziehen. Recht wird nach Belieben gebrochen. Willkür ist die neue Ideologie. Anstand ist ein Fremdwort geworden.

Um ihre eigene Haut zu retten, sind Regierungen und Finanzindustrie entschlossen, die Welt ohne Rücksicht auf Verluste zu plündern.

Was bedeutet das für den Einzelnen? Ist Widerstand möglich? Gibt es gar eine Revolution?” (Klappen- und Verlagstext – FinanzBuch Verlag)

Dezember 2015 - 03 - Olymp 810 - WöSpZg   Bücher 043

Das Ende der Behaglichkeit 

Deutschland spürt das Ende der Behaglichkeit

“Hunderttausende Flüchtlinge suchen Schutz in Europa. Die EU scheint zu zerfallen. Die Ikone Volkswagen wankt. Ein Kalter Krieg gegen Russland ist plötzlich denkbar. Das Unbehagen der Bürger steigt: Woher kommt all das Chaos? Die Flüchtlinge sind die ersten sichtbaren Zeugen für die globale Dimension des Umbruchs. Nach Jahrzehnten des Friedens werden auch wir von den modernen Kriegen eingeholt, die rund um uns toben.

Diese modernen Kriege nützen die Möglichkeiten der technologisch-industriellen Revolution und sind daher besonders effizient. Waffen werden nicht mehr von Soldaten bedient, sondern von Computerspezialisten. Söldner kämpfen anstelle regulärer Armeen. Finanzkrieger und Spekulanten machen Jagd auf die Sparguthaben und den Sozialstaat. Die Königsdisziplin ist der Cyber-Krieg: Stromversorgung, Krankenhäuser, Telefonnetze sind anfällig für Attacken. In den Medien toben Propaganda-Schlachten. Das Merkmal der modernen Kriege: Wir wissen nicht mehr, wer ist Feind, wer Freund.

Deutschland und Europa sind nicht gewappnet. Die Eliten haben sich in den vergangenen Jahren hauptsächlich um die Absicherung ihres persönlichen Status Quo gekümmert. Diese Haltung kann uns zum Verhängnis werden – denn die technologisch-industrielle Revolution hat nicht vor, an unseren Grenzen Halt zu machen.” (Klappen – und Verlagstext – ebenfalls im FinanzBuch Verlag – der Münchner Verlagsgruppe erschienen und dort auch direkt bestellbar)

Gute Hintergrundberichte zu all diesen Themen bei Deutsche Wirtschafts Nachrichten – DWN)

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Bücherwelt, Kapitalismus, Kulissenschieber, Machtterroristen, Machtwirtschaft, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.