Hochglanzmadonnen und sonstige Irrationen

hochglanzmadonnen -xy _595 Scheinwelten ~~~ Matrixwelten

Cyberspace – der kybernetische Überraum: Die Dekadenz und der Sex
Da Veränderungen im Geschäftsleben – Veränderungen in den menschlichen und gesellschaftlichen Verhältnissen widerspiegeln oder ihnen folgen, ist es ausnehmend wichtig zu verstehen, wie die Dekadenz sich in unserem Leben und in der Gesellschaft manifestiert. Es gibt eine direkte Verbindung zwischen der Kontextauflösung in Bereichen wie Sexualität, Kunst, Sprache, Glauben, Krieg, Regierungsweise und Bedrohungen.

Der Spiegel ist blind geworden und im Theater läuft nur noch das morbide Absurdschauspiel. (siehe Steppenwolf von H. Hesse)

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Narzißmus, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Psychologie, Spektakel, Till Eulenspiegel, Unvernunft, Verhalten, Wahnsinn + Irrsinn, Zeitempfinden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hochglanzmadonnen und sonstige Irrationen

  1. Irmi sagt:

    Lieber Oskar,
    du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht.
    Was ist mir unserer Gesellchaft los?
    Wenn ich auf deinen Blog komme, verweile ich
    immer auf dem Header. Er strahlt Ruhe und Unendlichkeit
    aus. Das ist die andere Welt.
    Einen guten Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

Kommentare sind geschlossen.