Geistige Heilkräfte und positives Beeinflussen der Psyche

blumenstock - am fenster
Positives Gedanken- und Bilderkino ist schon einmal sehr hilfreich.

Eigentlich jeder Mensch kann von den mächtigen Selbstheilungskräften seines Geistes, aber auch des Körpers profitieren.
Nutzen Sie einfach Ihre natürlichen Selbstheilungskräfte.
Errichten Sie eine Art „geistige Schutzmauer“ (einen Firewall) gegen jede Krankheit.
Jeder Arzt weiß (oder sollte es wissen), daß der Mensch in bestimmten psychischen Zuständen für Krankheiten aller Art besonders anfällig ist: von einer harmlosen Infektion bis zu Krebs, von einem Magengeschwür bis zu Herzstörungen. Diese Problematik wurde auch mit der sogenannten Typzuordnung thematisiert.

So ist Streß zum Beispiel die Ursache zahlreicher Krankheiten. Magengeschwüre treten bei Direktoren ebenso häufig auf, wie bei Angestellten, die immer die gleichen, langweiligen Arbeiten verrichten müssen. (Obwohl uns vor nicht mal so langer Zeit, Ärzte und andere „Gurus“ weis machen wollten, dies sei allein eine Managerkrankheit – da habe ich auch noch so ein Buch in meiner Bibliothek, daß dieser Autor so vertrat)

Neue Forschungen der Psychoneuroimmunologie und der Gehirnwissenschaften belegen es immer wieder eindrucksvoll. Ein schwerer Schock (Posttraumatische Erschütterung) oder Ärger führt in unserem Gehirn zu einer Produktion bestimmter Hormone (oder auch Hemmung), die das Immunsystem unseres Körpers schwächen und einer Krankheit Tür und Tor öffnen. Umgekehrt bewirkt natürlich auch Freude, Lachen und Fröhlichkeit (optimistische Stimmung) entgegengesetzte Effekte und Reaktionen in unserem Gehirn und Körper. (Zahlreiche Untersuchungen und Forschungen belegen dies mittlerweile)

Spaziergänge in der Natur Aufenthalt in der Natur oder ausgiebige Spaziergänge ist schon einmal ein Gesundheitsfaktor.

Es ist also völlig sinnlos, die Symptome bekämpfen zu wollen, solange die geistige Ursache einer Krankheit nicht behoben ist.

Literaturhinweis: [142] Enzensberger, Hans Magnus :  Das Elend mit der Psyche – Psychiatrie I Kursbuch Verl.Berlin Kursbuch Bd. 28 / 1972

Dieser Beitrag wurde unter kranke Gesellschaft, Lebensphilosophie, Lebenspsychologie, Lebensweisheiten, Medizin + Gesundheit, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Psychiatrie, Psychologie, Sinn + Wesentlichkeit, Therapien, Tiefenpsychologie, Verhalten, Wissenschaft + Forschung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Geistige Heilkräfte und positives Beeinflussen der Psyche

  1. Morgentau sagt:

    Wunderbar, dieser letzte Satz. Und überhaupt … es ist das, was ich schon immer gedacht und gesagt habe, und selbst in und an mir erfahren habe. Aber immer, wenn ich versuche, andere davon zu überzeugen, weil ihre physischen wie psychischen Probleme durch die vielen Arztbesuche immer nur schlimmer statt besser werden, beiße ich auf Granit. Stattdessen steigern sie sich noch mehr rein, so dass wirklich alles noch schlimmer wird und Körper und Seele letztendlich die Chance verlieren, irgendwie zu gesunden. Ein Teufelskreis.
    Aber das ist wie bei so so vielen logischen Schlussfolgerungen, die jeder ziehen müsste, der 2 und 2 zusammenzählen kann, … der Mensch will es offensichtlich nicht. Er will einfach nicht wahrhaben, was doch so offensichtlich ist.
    Ich kapier nur nicht, warum der Mensch so blöd ist. Das muss doch auch einen Grund haben. Aber das werden wir wohl nie erfahren …

    Schön sind alles deine Fotos, lieber Oskar. Jetzt beginnt die wunderbarste Zeit. Jetzt werde ich mir wieder viele viele Sitzungen beim Psychotherapeuten „Natur“ verordnen … hihi.

    Ein lieber Gruß zu dir
    aus der erwartungsvollen Morgenwiese

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Frau Morgentau,
      auch dir herzlichen Dank für deinen Besuch und netten ausführlichen Kommentar. 🙂

      Wie du es schreibst, auch ich wundere mich immer wieder wie unwissend und gleichgültig doch die Mehrheit der Menschen ihre eigene Gesundheit angehen. Der Körper und die Seele (Psyche) wird sträflich vernachlässigt. Oft wird das Einfachste und Naheliegende nicht beachtet. Da wird dem Auto mehr Pflege und Zeitaufwand zugebilligt wie der eigenen Gesundheit.

      >“Ich kapier nur nicht, warum der Mensch so blöd ist. Das muss doch auch einen Grund haben. Aber das werden wir wohl nie erfahren …“< Wir sollen so blöd gehalten werden. Es macht Herrschaft leichter und einfacher. siehe Georg Schramm: Wie Verblödung funktioniert

      Auch dir wünsche ich einen endlich mal sonnigen Wander-Sonntag und gute Stimmung 🙂
      VG
      Oskar

  2. Irmi sagt:

    Lieber Oskar,
    es ist ganz einfach Fakt, dass bei den Krankheiten zuerst nach den
    seelischen Ursachen gesucht werden sollt. Leider ist das nicht immer
    der Fall und man doktert herum.
    Aber ein Aufenthalt im Freien, ein ganz ruhiges Sitzen im Sessel
    und an nichts denken – das hilft ungemein.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Irmi,
      Vielen Dank für deinen Besuch und Kommentar. 🙂
      Leider wird die psychosomatische Medizin immer noch als Stiefkind im Medizinbetrieb behandelt. Es war schon einmal besser, aber der Mamon ist übermächtiger den je. 🙁
      Du schreibst es richtig:
      >“Aber ein Aufenthalt im Freien, ein ganz ruhiges Sitzen im Sessel
      und an nichts denken – das hilft ungemein.“< Nur auch dies geht immer mehr verloren. Noch nie war Entschleunigung und Nachhaltigkeit so wichtig wie heute, aber immer mehr Menschen verfallen dem materiellen Irrsinn. Wünsche dir einen hoffentlich schöneren Sonntag, wie der Samstag wettermäßig war - eher enttäuschend, zwar nicht kalt mit 20° C, aber Sonne war Mangel. VG Oskar

Kommentare sind geschlossen.