Stasi II – Die Gedanken sind frei!

image

Bildschirmfoto

Studentenlieder: Die Gedanken sind frei

Amadeu Antonio Stiftung … und Minister MassLos
Anetta Kahane: Wie eine Ex-Stasi-Frau die Öffentlichkeit und das Internet terrorisiert … Blockwartmentalität und Zensur unter dem Deckmantel Hasskomentare

Wer seiner Meinung Ausdruck verleiht, dass XY ein hassenswerter Hanswurst sei, der sich auf Kosten der Allgemeinheit einen schönen Lenz macht, der mag darin seinen Hass oder eine Beschreibung der Realität zum Ausdruck bringen, er macht sich aber nicht strafbar!
Denn: Das deutsche Strafrecht ist kein Gesinnungsstrafrecht, wie der wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages ausdrücklich feststellt. Es ist auf Handlungen ausgelegt, nicht auf Meinungen. Nicht Hass ist strafbar und auch nicht Hetze, sofern sie nicht dem in § 130 StGB begründeten Straftatbestand der Volksverhetzung entspricht, …[…] zitiert nach
Hass ist nicht strafbar! Kampf gegen Hasskommentare hat in der Regel keine rechtliche Grundlage

2015 gründete Justizminister Heiko Maas seine private Internetpolizei zur Bekämpfung von »Hassbotschaften«. Seitdem löscht die sogenannte »Task Force«, was das Zeug hält. Das Ganze ist nicht nur verfassungswidrig (Zensurverbot). Sondern mit dabei ist auch eine Stiftung, die bereits selbst durch Hassbotschaften und rassistische Äußerungen aufgefallen ist: die Amadeu Antonio Stiftung. An ihrer Spitze steht ausgerechnet eine ehemalige Stasi-Schnüfflerin …
Wie eine Ex-Stasi-Frau die Öffentlichkeit und das Internet terrorisiert

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Durchgeknallt, EU-Diktatur, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, kranke Gesellschaft, Machtterroristen, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Vasallen, Widerstand + Boykott veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Stasi II – Die Gedanken sind frei!

  1. Laura sagt:

    Hallo, lieber Oskar,
    zuerst möchte ich mich – etwas verspätet zwar – aber dennoch ganz herzlich für deine guten Wünsche zu meinem „Runden“ bedanken. Hab mich sehr darüber gefreut :-).

    > Die Gedanken sind frei !
    Hoffentlich bleiben sie das auch, denn mich würde nicht wundern, wenn es irgendwann auch eine Möglichkeit gibt, selbst unsere Gedanken zu manipulieren und so zu steuern, dass wir alle keinen Widerspruch mehr wagen und keinen Widerstand mehr leisten. Das jedenfalls wäre einfacher, als im Internet gegen einzelne Hassbotschaften und rassistische Äußerungen vorzugehen. Vielleicht übernimmt sogar die künstliche Intelligenz eines Tages solche Aufgaben und macht den Mensch auch auf anderen Gebieten immer überflüssiger.
    Mich würde das nicht wundern – auch wenn wir das nicht mehr erleben werden.
    Der Mensch ist ganz einfach zu dumm zu überleben !

    Wunderschöne Impressionen hast du während deiner Abendwanderung eingefangen !
    Das letzte Foto hat es mir besonders angetan. Ein Abendtraum !
    Das entschädigt für das Chaos auf diesem Erdenball.

    Lieber Oskar, nochmals danke für deine Besuche und Kommentare über das Jahr. Ich freue mich immer sehr darüber.
    Genieße die „stille und besinnliche Zeit“, lass es dir gut gehen und sei ganz herzlich gegrüßt von
    Laura

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Laura,
      zunächst einmal vielen Dank für Besuch und Kommentar nebst Lob.
      Schreibe erst einmal nur kurz, weil mal wieder etwas nicht stimmt mit dem Blog. Hatte gerade die Datenbank aktualisieren müssen und nun muckt der Kram mal wieder. ORG!!! Wie ich so etwas hasse, immer unnötige Arbeit und Ärger. Dein Kommentar ist auf üblichen Weg unter übl. Adr. nicht ansprechbar.
      VG
      Oskar

Kommentare sind geschlossen.