Bei Eiseskälte im großen Wald

Im Wössinger großen Wald Im Wössinger großen Wald zwischen Wössingen und Bretten unterwegs gewesen. Über zwei Stunden bei eisigen Ostwind, war aber nach kurzer Zeit erträglich und im Wald war es ja geschützter.

Waldläufer Solche Waldwege sind für Waldläufer, der ich nun mal bin, immer wieder eine Freude. Schon in jungen Jahren war ich ein Waldliebhaber. Es ist auch nie fad oder langweilig, denn es gibt immer etwas zu entdecken.

Wichtig für die Natur Wichtig für die Natur und Lebewesen

Der letzte Sturm Der letzte Sturm hat doch überall im Wald seine Spuren hinterlassen.

Sturmbruch Sturmbruch – Da darf man auch nicht zur falschen Zeit am falschen Ort sein.

Sturrmbruch Sturmbruch – wobei dies nicht vereinzelt zu sehen ist, sondern in jedem Waldstück.

Neubaugebiet Dürrenbüchig Neubaugebiet in Dürrenbüchig – Stadtteil von Bretten

Januar 2017 - 25 - Olymp - WöGrWald 020 Blick auf Dürrenbüchig

Zurück nach Wössingen Zurück nach Wössingen

Im tiefen Wald Im tiefen Wald

Anschließend ein heißer Tee Bei der Heimkehr dann ein heißer Tee, Holz neu aufgelegt und die wohlige Wärme genießen in der Bunkerverpflegungsküche 😆

Dieser Beitrag wurde unter Jahreszeiten, Landschaften, Natur, Oskar Unke, Oskars Bunkerwelt, Oskars Notizkladde, Sinn + Wesentlichkeit, Unterwegs, Walzbachtal, Wandern, Wege, Wetter, Zeitempfinden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.