Die Hohlbirnen schlafen weiter

Das Säbelrasseln wird lauter und niemand interessiert sich für die ständig wachsende Kriegsgefahr. Es gibt keine Friedensbewegung die dagegen aufbegehrt und die Masse der Schlafschafe hält es für wichtiger mit ihren Hohlbirnen im Smartphone abzutauchen.

BOMB

Krisenerfahrene amerikanische Diplomaten jedenfalls warnen von Zeit zu Zeit erschrockene deutsche Gesprächspartner, die atlantische Welt sei seit einem halben Jahrhundert niemals dem Krieg mit Russland oder China – aus Versehen oder absichtlich – so nahe gewesen wie in der Gegenwart.

absurdagbanner01595_595

Germanistan Niedergang

Die Spionage der US-Dienste bedroht die deutsche Wirtschaft in ihrer Substanz. Es geht um tausende Arbeitsplätze und ganze Schlüssel-Industrien. Die Bundesregierung scheint nicht begriffen zu haben, was auf dem Spiel steht.
(Nachricht von Deutsche Wirtschaftsnachrichten – DWN vom 09.03.2017)

Bundesregierung untätig

USA spionieren deutsche Unternehmen / Wirtschaft seit Jahren aus.
Seit Jahr und Tag habe ich darüber schon geschrieben.
Wir befinden uns in einem handfesten Wirtschaftskrieg. Einem Wirtschaftskrieg mit dem Ziel, Deutschland und nun auch Europa ökonomisch zu schwächen.
Die Globalisierung beschert uns Wirtschaftskriege statt Wirtschaftswunder.
Es heizt die Umverteilung von Unten nach Oben an.
Die USA spüren seit der Jahrtausendwende immer deutlicher, daß ihnen ihr Status als unangefochtene Supermacht entgleitet. Sie versuchen deshalb, ihren historischen Abstieg mit militärischen und wirtschaftlichen Mitteln aufzuhalten.
Die Dollardiktatur ermöglicht ihnen auf Kosten der übrigen Welt zu leben.

Die Strafzahlungen für Fehlverhalten, etwa bei Siemens oder ganz aktuell bei Bosch und VW, haben eher das Ziel die deutsche Industrie in einem internationalen Konkurrenzkampf zu schädigen.
Es ist Fakt, daß die hoch verschuldete USA mit all ihrer weltweiten Macht Europa und die übrige Welt wirtschaftlich schädigen wollen.

Wirtschaftsspionage ist schon seit Jahrzehnten gang und gäbe.
In den 80er Jahren, als ich noch im Sicherheitsbereich tätig war, habe ich Firmen und Institutionen schon auf diese Gefahren der Wirtschaftsspionage hingewiesen.
Die US-Dienste etwa betreiben die Spionage seit Jahrzehnten und haben sich bisher keine Begrenzungen auferlegt, um diesen Wettbewerbsvorteil aufzugeben.

Die Spionage der US-Dienste bedroht die deutsche Wirtschaft in ihrer Substanz. Es geht um tausende Arbeitsplätze und ganze Schlüssel-Industrien. Die Bundesregierung scheint nicht begriffen zu haben, was auf dem Spiel steht.

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Ausverkauf, Bananenrepublik, BigBrother, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Dummheit, Gegenwehr, Globalisierung, Kriegstreiber, Machtterroristen, Machtwirtschaft, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Vasallen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.