Das Abenteuer des Denkens bleibt vielen erspart

Wilhelm Röpke sah sich daher zu der lapidaren Feststellung veranlaßt: „Wir sind zivilisierte Barbaren, geistig-moralisch splitternackte Wilde mit Radio, Maschinengewehren und Cyklotronen.“ Eine unbewältigte Technik erweist sich in der Tat immer mehr als wahre Tyrannis der Menschheit. Die Passivität, mit der man heute ihrer zerstörerischen Gewalt begegnet, die uns irreparable Schäden durch Abgase, Giftanreicherung in Böden, Luft und Wasser, Strahlengefahren und Denaturierung zufügt, kann man bereits als Symptom nachlassender Widerstandskraft buchen. (Verblöden die Deutschen?)

mindcontrolg_155(Quelle: MindControl: Robotermenschen http://www.pilt.de/label/2008)

pcpDer heutige Mensch hat seine zentrale Orientierung verloren.Wir leben in babylonischen Gesellschaften. Er ist nicht mehr imstande, die Welt anders als nur noch partiell zu erfassen, die Gesamtsicht und damit Übersicht ist verloren.(ein Heer von Fach-Idioten ist heute die Regel – eine Informationsflut, aber kein wirklicher Erkenntnisgewinn mehr) Bei aller hochgezüchten Intellektualität, auf die er sich so viel zugute hält, kann er sein Leben kaum noch sinnvoll und eigengestaltet leben. Für die einfachen Zusammenhänge fehlt ihm der untrügliche Instinkt.

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Dummheit, Durchgeknallt, Gesinnungsdiktatur, Heini Deutscher, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Till Eulenspiegel, Wahnsinn + Irrsinn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Das Abenteuer des Denkens bleibt vielen erspart

  1. Laura sagt:

    Das ganze Elend absolut zutreffend kurz und knapp in Worte gefasst, lieber Oskar.
    Leider besteht keine Aussicht auf Besserung – eher wird es noch schlimmer.
    Andererseits heißt es aber auch vor der Ordnung herrscht das Chaos. Was allerdings geschehen muss, um Ordnung wieder herzustellen, bleibt der Fantasie überlassen – obwohl ich mir das gar nicht vorstellen mag.

    Nicht nur die Deutschen verblöden – die gesamte Menschheit ist auf keinem guten Weg.

    Liebe Grüße von Laura, die sich heute auf einen Gartentag freut und dir einen sonnigen (Wander-) Tag wünscht.

Kommentare sind geschlossen.