Stadtfahrt: Freitag der 13 … ging gut aus

00000475Leider mußte ich früh aufstehen und zeitig aufbrechen um in die große unwirtliche Stadt zu kommen 🙁
Da in der Innenstadt (im Zentrum) auch noch immer an der unsäglichen U-Strab gebaut wird, fuhr ich das letzte Stück mit der Stadtbahn und lief auch noch ein gutes Stück zu Fuß, weil keine passende Bahn kurzfristig fuhr. Ist eh alles ducheinander. 🙁
Die leidliche Parkplatzsuche wollte ich mir nicht antun. Da habe ich früher auch schon genug Strafzettel kassiert. Es gibt einfach zu viele Autos. Dieses Jahr war es das erstemal, daß ich nach Karlsruhe gefahren bin. Mich zieht es einfach nicht mehr in die Stadt. Muß ja nicht immer nachsehen, daß die Idioten von mal zu mal mehr werden.

Karlsruhe Innenstadt Karlsruhe Innenstadt Kaiserstrasse

Karlsruhe Kaiserstrasse Karlsruhe Kaiserstrasse – um diese Zeit sogar noch relativ ruhig.

Karlsruhe Kaiserstrasse Karlsruhe Kaiserstrasse zurück in Richtung Marktplatz

Der Orthopädie Arzt war vertretbar. Um 10 Uhr hatte ich Termin, war frühzeitig in der Praxis, Praxispersonal war nett und freundlich. Zweimal Fußröntgen war angesagt. Erfreulicherweise hat sich noch kein Fersensporn gebildet. Es wurden mir Einlagen verschrieben, nun hoffe ich die helfen mir, um wieder vernünftig wandern zu können.Um 11:15 h war ich fertig und marschierte wieder zurück.

Strassenbahn Kaiserstrasse Kaiserstrasse mit Stadtbahn die ja hier unter diese Straße verbannt wird (U-Strab = Untergrundbahn Innenstadt) —–> Info U-Strab)

Karlsruhe Schloß Karlsruhe Schloß

Blick auf Schloß Blick auf Karlsruher Schloß
Und schon war Schluß mit lustig. Da ich nur meine kleine Panasonic dabei hatte, gab der Akku seinen Geist auf. Nichts mehr mit Fotos. Es war ja ein wunderbarer Herbsttag, blauer Himmel und angenehm warm. Aber es wurde auch zunehmend voller und hektischer in der Stadt. Meine Frau hatte mich ja schon vorgewarnt, du kommst dir wie im Ausland vor. Genau! So ist es, so war es, es mach keinen Spaß mehr, wir sind eindeutig überfremdet. Das ist nicht mehr meine Welt und mein Land – Vielen Dank Frau BKin Merkel! Sie haben die Entfremdung voll hinbekommen 🙁  🙁 Unser Dank ist Ihnen und ihren Murkelisten sicher. Ich scheiße auf ihr MultiKulti!

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Durchgeknallt, EU-Diktatur, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Machtterroristen, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Überfremdung, Unvernunft, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott, Zeitempfinden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Stadtfahrt: Freitag der 13 … ging gut aus

  1. Laura sagt:

    Hallo, lieber Oskar, heute Abend nur diese Zeilen:
    In Karlsruhe leben inzwischen 170 Nationalitäten. Von den 307.000 Einwohnern haben bereits 17,2% einen ausländischen Pass und weitere 10,5 % sind Deutsche mit Migrationshintergrund. Das ist ein Ausländeranteil von knapp 30 % !!! mit weiter steigenden Tendenz. Das sieht in anderen Städten nicht viel besser, wahrscheinlich sogar noch schlimmer aus. In den Schulklassen liegt der Anteil inzwischen bei bis zu 70 – 80% ! Das muss man sich mal vorstellen ! Ich kann diese Frau, die unserem nur
    Schaden zugefügt hat, nicht mehr sehen oder hören – sie geht mir regelrecht auf die Nerven. Sie hat sich weder für das Wohl des deutschen Volkes eingesetzt, noch seinen Nutzen vermehrt oder gar Schaden von ihm gewendet. Für sie gibt es keine Deutschen mehr, sondern nur noch „die schon länger hier Lebenden“ und die „Neuankömmlinge“. Eine spezifisch deutsche Kultur, jenseits der Sprache, ist lt. Aydan Özoguz (Integrationsbeauftragte) schlicht nicht identifizierbar !
    So weit sind wir schon !

    Das war’s für heute, lieber Oskar, mein Freund hat noch Urlaub. Dadurch ist meine Zeit zum Kommentieren momentan etwas knapp. Komme aber wieder, denn ich muss mir deine wunderschönen Herbst-Landschaftsfotos noch mal in aller Ruhe abschauen.
    Danke auch für deinen Besuch und Kommentar. Wo hast du nur gesteckt ? Im Wald verlaufen – oder den Kopf nur noch in Bücher gesteckt ? ;o) Schön, jedenfalls wieder von dir zu lesen – auch, dass es deinem Fuß wieder besser geht und du wieder wandern kannst.
    Liebe Grüße für heute von Laura, die derzeit – da Mann im Haus – zeitlich etwas eingeschränkt ist ;o).
    Mach’s gut, lieber Oskar – und bis bald wieder !

Kommentare sind geschlossen.