Sogar die Bildzeitung wacht gelegentlich mal auf

image

Auch hier wieder Vielen Dank Frau BKin Merkel und all ihr irren Murkelisten ~ für diese gewalttätigen Geschenke. Die könnt ihr euch aber an den Hut stecken, die mag ich nicht. Widerstand und Boykott in allen Bereichen ist angesagt.

Mehrere Angriffe mit Stichwaffen am Wochenende.
Wenn es nur immer die Richtigen treffen würde.
Eine nach einem Messerangriff lebensgefährlich verletzte 24 Jahre alte Frau befindet sich weiterhin im künstlichen Koma. Die Frau war am Samstagabend in der niedersächsischen Stadt Großburgwedel auf offener Straße niedergestochen worden. (Quelle JF)
Immer mehr Messer-Attacken in Absurdistan Germanistan ( Deutschland.)
Frau Merkel, daß sind alles ihre Selfie_Gäste.

Buch UUlfkote Mekka Deutschland Das ist schon keine stille Islamisierung mehr.

Streut Sand ins Getriebe dieser Bananenrepublik.
raederwerkmech_155

Widerstand und Boykott!

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Asylwahnsinn, Deutschland Exit, Durchgeknallt, Fremdeninvasion, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, Heini Deutscher, kranke Gesellschaft, Kriegstreiber, Kulissenschieber, Machtterroristen, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Till Eulenspiegel, Überfremdung, Untergang, Unvernunft, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Sogar die Bildzeitung wacht gelegentlich mal auf

  1. Laura sagt:

    Muss gerade sehr an mich halten, lieber Oskar, denn bei dieser Scheinheiligkeit der Bildzeitung, werde ich ziemlich zornig. Sie trägt doch einen maßgeblichen Anteil am Zustand in diesem Land. Sie war es doch, die damals die „Willkommenskultur“ erst so richtig angefeuert hat. Es gab sogar spezielle Buttons, die sich einige Minister und Prominente gesteckt haben. Täglich konnte man lesen, wie sich alle über die vielen geschenkten Menschen freuen.
    Aber die Bildzeitung ist ja bekannt dafür, dass sie ihr Fähnchen gerne mal in Richtung ihrer Leser dreht. Diese will man ja schließlich nicht verprellen.
    Merkel liest die Bild ja auch, so kann sie wenigstens die Folgen ihrer irren Politik verfolgen. Die heutige Schlagzeile der Bild spricht auch wieder Bände !
    Ach, wo soll das noch alles hinführen.
    Das musste ich gerade noch loswerden, bevor ich mich wieder der Wühlerei widme und später nicht mehr zum Schreiben komme.
    Mach’s gut, lieber Oskar und genieße den Tag – Carpe Diem !
    Liebe Grüße
    von Laura, die sich nun ins Garten-Vergnügen stürzt, damit der Ärger verfliegt ;o)

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Laura,
      wie so oft bin ich mal wieder später dran 🙁
      Ja, ja, die Bildzeitung, ist mir ein paar mal aufgefallen im Supermarkt, mit ihrer schreierischen Aufmacherseite. Habe ja noch nie verstanden, wie man sich so ein verludertes Käsblatt kaufen oder lesen kann. 🙁
      Im Gegensatz zu dir, habe ich im Garten noch nichts gemacht.
      Statt Gartenarbeit, gehe ich lieber auf Schusters Rappen in die weite Natur. 🙂
      Der Frühling ist zwar noch etwas zaghaft und wankelmütig, aber jeder Tag bringt in etwas weiter.
      Wünsche dir >Frohe Ostern< 🙂 VG Oskar

  2. Bärenbold sagt:

    Hallo Oskar,
    Das ist genau das, was mich in Harnisch bringt: Man hält mich für blöd. Im Gegensatz zu Vielen, glaube ich allerdings, daß die breite Masse ruß-dumm ist. Wie lässt es sich sonst erklären, daß aufreizende, bräsige Nichtstun der Bevölkerung und das Wiederwählen unfähiger Politiker erklären? Mit Lethargie? Mit Naivität? Mit Desinteresse? Mit Ignoranz oder Dekadenz?
    Und wann kommste mal wieder in den Odenwald?
    Gruß
    Bärenbold

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Bärenbold,
      grutzitürcken ist die Zeit wieder davon geeilt. 🙁
      Je älter ich werde um so schneller vergeht sie.
      Danke für deinen Kommentar.
      Wie besprochen, früher wird es wohl nichts, sehen wir uns, wenn ich im Mai wieder Klassenstammtisch in Obrigheim habe.
      VG
      Oskar

Kommentare sind geschlossen.