Große Genugtuung und Schadenfreude

Ausgerutscht

Große Genugtuung und Schadenfreude hat mich befallen, als ich am Mittwochabend von meiner Wanderung zurück kam und erfuhr, daß diese Luschenmannschaft in der WM in Rußland , eine Klatsche gegen Südkorea bekommen hat. Hochmut kommt halt doch öfters mal zu Fall. Dieser Multikultimannschaft habe ich eh nichts mehr abgewinnen können und hatte die WM boykottiert. Mit Absurdistan Germanistan und dieser Murkelistendiktatur geht es halt rasant abwärts.

Waldidylle Waldidylle am Mittwoch

Es war wunderbar ruhig in Feld und Wald, nur die Vögel waren zu hören.

Waldidylle Wunderbar diese Waldlandschaft

Fast 10 000 Schritte, 7, 8 km und 3 Std. + 15 Min. war ich unterwegs und habe rund 500 kcal verbrannt. Das war einfach wieder wunderschön und auf keinen Fall mit Fu0ball vertauschbar. Brot und Spiele in spätrömischer Dekadenz, brauche ich gewiß nicht.

lauschige Waldwege lauschige Waldwege

Sommerlandschaft Sommerlandschaft

Bei uns hier im Kraichgau, ist die Getreideernte schon im vollen Gange.

Sommerlandschaft Sommerlandschaft – dieses Wetter und diese Landschaft macht mich zufrieden und glücklich. Was braucht der Mensch noch mehr, jedenfalls ich brauche nicht all den Klamauk und Irrsinn, der heute für die Mehrheit üblich ist.

Sommerlandschaft Kraichgau im Sommer – dieses Jahr sehr viele Getreidefelder –

Feldlandschaft Feld- und Wiesenlandschaft im Kraichgau (Wandern in der Region Kraichgau-Stromberg)

Waldrandweg Waldrandweg – solche Lieblingswege kann ich immer wieder laufen, es ist immer wieder schön und erbauend.

Wolkenträume Wolkenträume – bei solchen Wolken- und Himmelskonstellationen geht mein Herz auf.

Waldrandidylle Waldrandidylle

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Glück, Himmelsbilder, Jahreszeiten, Kraichgau + Nordbaden, Landschaften, Lieblingswege, Natur, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Sinn + Wesentlichkeit, Sommer, Unterwegs, Wald, Walzbachtal, Wandern, Wege, Wetter, Wolkenlandschaften, Zeitempfinden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Große Genugtuung und Schadenfreude

  1. Oskar Unke sagt:

    Hallo Laura,
    ja, die Bilder mag ich ehrlich gesagt auch selber gerne, die Natur und vor allem auch der Wald gibt mir viel. War schon immer so. Schon als Kind bin ich gerne in der Natur unterwegs gewesen. Im Zweifel, wenn andere Kinder nicht wollten oder durften, war ich halt alleine unterwegs. Schon damals war mein Erkundungsdrang sehr ausgeprägt.
    VG
    Oskar

  2. Laura sagt:

    So schön, deine Fotos von deiner Wanderschaft, lieber Oskar !
    Einfach traumhaft – ich kann immer mich gar nicht sattsehen an dieser schönen Landschaft !

    Mir war es auch ziemlich egal, ob „wir“ wieder Weltmeister werden. Sich diese Spiele anzuschauen wäre reine Zeitverschwendung gewesen. Es geht doch eh alles nur noch um Geld und Vermarktung. Mit sportlichem Ehrgeiz und Freude an der Sache hat das
    doch schon lange nichts mehr zu tun. Ganz zu schweigen von den vielen Krawallen bei manchen Spielen. Nee, hat sich auch sehr zum Negativen hin entwickelt – wie so vieles andere auch.
    Ja, dieses Land scheint in vielerlei Hinsicht auf der Verliererseite zu stehen. Das kann man auch nicht mehr schönreden oder schönschreiben.

    Wie gut, dass uns die Natur und die Stille bleibt, lieber Oskar, anders wäre vieles kaum noch zu ertragen.
    Liebe Grüße für heute von
    Laura, die dir außerdem noch einen angenehmen Sonntagabend und eine gute Woche wünscht !

    PS: Die beiden youtubes schaue ich mir später auch noch in „Ruhe“ an.

Kommentare sind geschlossen.