In der Schule fängt es an …

2 und 2 ist 5

Unser Schulsystem ist Mist! | Harald Lesch
https://youtu.be/-q0Sm8Kldn0

Seit TIMS und PISA wird in Deutschland über Ursachen für die schlechten Leistungen deutscher Schülerinnen und Schüler im internationalen Vergleich diskutiert. Eine wissenschaftliche Analyse hat jedoch bislang kaum stattgefunden.
Das schlechte Abschneiden deutscher Schülerinnen und Schüler im weltweiten Vergleich gilt als Indikator dafür, dass das deutsche Schulsystem offenbar viel zu wünschen übrig lässt.
Lehrermangel, Unterrichtsausfall und marode Schulen. Bisher schweigen die Länder das ungeliebte Thema tot. Denn Unterrichtsausfall, häufige Lehrerwechsel oder unterqualifizierter Unterricht gehören zu den größten Elternärgernissen.

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, kranke Gesellschaft, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Unvernunft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu In der Schule fängt es an …

  1. Oskar Unke sagt:

    Hallo Laura,
    Vielen Dank für deinen Besuch und deine Kommentare. 🙂
    Nun, ganz so weit ist es noch nicht, daß ich total aus dem bloggen aussteige. Obwohl es manchmal nur noch nervt. Dauernd wird etwas geändert und den Leuten immer mehr Steine in den Weg gelegt. Teurer und kostspieliger wird auch alles immer mehr.
    So z.B. dieses Husarenstück:
    >“ … wir haben festgestellt, dass Sie noch kein SSL-Zertifikat bei uns erworben haben. Ohne SSL-Zertifikat sind die Daten Ihrer Webseitenbesucher und Kunden unsicher und Ihre Webseite ist nicht DGSVO-konform. Außerdem wird Ihre Webseite sowohl im Chrome-Browser von Google als auch von Safari als unsicher markiert und die Besucher werden davor gewarnt diese unverschlüsselte Webseite zu besuchen.“< Dies ist von einem Hoster wo ich auch noch eine Domain gehostet habe. Bei meinem Haupthoster - ehemals 1&1 - habe ich dieses SSL-Zertifikat gebucht, abgebucht ist der Betrag schon länger, nur tut sich nichts, konnte es bislang nicht funktionstüchtig aktivieren. Dies nur als Beispiel. Nach all den vielen Jahren, über 20Jahre, in meiner Selbständigkeit und meinen Internet- und Computertätigkeiten, bin ich des öfteren doch sowohl Computermüde und habe öfters eine Internetabneigung. Das erinnert mich immer an Prof. Weizenbaum . den ich in der Karlsruher Uni persönlich kennengelernt hatte, und seine kritische Sicht auf Computer und Internet. z.B. „Der Misthaufen Internet“ –

    Ein Arbeitstitel und Buch von ihm: Wer erfindet die Computermythen? Der Fortschritt in den großen Irrtum. sowie: Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft, –
    1984: Der Kurs auf den Eisberg oder nur das Wunder wird uns retten, sagt der Computerexperte zur Entwicklung der Menschheit.

    Zur Zeit lese ich auch von Manfred Spitzer: Die Smarthphone Epidemie – Gefahren für Gesundheit, Bildung und Gesellschaft. 1. Aufl. 2018 – vor geraumer Zeit sein Buch: Digitale Demenz – In jeder Hinsicht ist die Entwicklung fatal, da hast du mit deiner Meinung recht: “ … hinzufügen, dass das wahrlich nicht das einzige Problem im Land ist. Es hapert in vielerlei Hinsicht, aber das muss ich dir ja nicht aufzählen“

    Ein Arbeitstitel und Buch von ihm: Wer erfindet die Computermythen? Der Fortschritt in den großen Irrtum. sowie: Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft, –
    1984: Der Kurs auf den Eisberg oder nur das Wunder wird uns retten, sagt der Computerexperte zur Entwicklung der Menschheit.

    Zur Zeit lese ich auch von Manfred Spitzer: Die Smarthphone Epidemie – Gefahren für Gesundheit, Bildung und Gesellschaft. 1. Aufl. 2018 – vor geraumer Zeit sein Buch: Digitale Demenz – In jeder Hinsicht ist die Entwicklung fatal, da hast du mit deiner Meinung recht: “ … hinzufügen, dass das wahrlich nicht das einzige Problem im Land ist. Es hapert in vielerlei Hinsicht, aber das muss ich dir ja nicht aufzählen“
    VG
    Oskar:-)

  2. Laura sagt:

    Sorry, lieber Oskar, ich vergaß völlig, mich für deine Glückwünsche zu bedanken.
    War in Gedanken wohl schon einen Schritt weiter. Freu‘ mich sehr darüber und danke dir von Herzen dafür. Die Überraschung plötzlich wieder von dir zu hören, hat mich wohl etwas überwältigt :o)))).
    Nochmals liebe Grüße von
    Laura

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Laura,
      Leider konnte ich bislang noch nicht deine Kommentare bei mir beantworten.
      Erst hatte ich wieder Totalausfall beim Kabel, somit weder Internet noch Telefon, auch
      unser Fernsehen hängt da dran. Dann hat mich eine fiese Magen-Darm- Grippe lahmgelegt, die
      in eine normale Erkältung mündete. War mehrere Tage im Bett. Grassiert bei uns Magen-Darm und
      so vielen Menschen ist schwindlig. Unsere kleine Enkelin ist auch krank, nebst meiner Gemahlin.
      Mit Filmen und solchen Geschichten kann ich nicht dienen, weil ich kein Fernsehen schaue.
      Soviel für heute Nacht. Bin zur Zeit auch so oft müde. 🙁
      VG
      Oskar
      Nachtrag:
      Wenn ich, wie vorher immer, Name und URL eingebe und auf veröffentlichen drücke, kommt immer die Einblendung Name und in Klammer meine URL und schaltet dann auf Veröffentlichen unter Google Konto, was ich jedoch nicht habe.
      Habe extra noch meine Maus ausgetauscht, die funktionierte nicht mehr so richtig, hat aber nichts gebracht. Kann einfach nicht kommentieren. 🙁
      Nochmals VG Oskar

  3. Laura sagt:

    Schade, lieber Oskar, dass du nicht bei mir kommentieren kannst und noch dazu dein Kommentar verlorenging. Ich habe an den Einstellungen absolut nichts vorgenommen, daher ist es mir unverständlich, warum das plötzlich nicht mehr funktioniert.
    Auf jeden Fall freu‘ ich mich, wieder von dir zu hören, denn ich nahm an, dass du dich endgültig aus dem Bloggerland verabschiedet hast und deine Zeit lieber mit deiner Frau Gemahlin verbringst – was ja durchaus verständlich wäre.

    Was nun deinen Post bezgl. der Schulen betrifft, kann ich nur hinzufügen, dass das wahrlich nicht das einzige Problem im Land ist. Es hapert in vielerlei Hinsicht, aber das muss ich dir ja nicht aufzählen. Dieses Land hat in der Nachkriegszeit seine besten Jahre gesehen. Es mangelt an allem und ob es jemals wieder besser wird, wage ich zu bezweifeln – egal wer die nächste Regierung stellt.
    Wie auch immer, lieber Oskar, habe dennoch eine gute Zeit, lass es dir gut gehen und sei herzlich gegrüßt – hoffentlich bis bald wieder – von
    Laura, die sich nun zu einem Zahnarzttermin aufmachen muss :o(.

Kommentare sind geschlossen.