Wer zu spät aufwacht

Bild

Wer zu spät aufwacht, den bestraft das Leben oder die bittere Realität überrollt ihn, den Schläfer. Oder der bald schon abgedroschene Satz: Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Deswegen heißt es im schnellen Hasensprint: nichts wie ab, Land gewinnen, von außen schauen, wie Absurdistan Germanistan an die Wand fährt.

Deutschland ist auf allen, wirklich allen Gebieten und Bereichen, auf dem absteigenden Ast. Nichts klappt mehr richtig in diesem Land.

Während die Regierung mit vielen Drittimpfungen beschäftigt ist, (Kalle Klabautermann will bis Weihnachten 30 Millionen Impfungen an die Frau / Mann bringen) spricht Biontech-Chef Ugur Sahin bereits von der vierten Impfung. Neuerdings ist die Rede davon, daß die Impfwirkung nur noch ein Vierteljahr helfen soll.

Wenn die Menschen in Deutschland jetzt nicht begreifen, haben sie ihren eigenen Abstieg verdient. Der beste von der Natur vorgesehene Schutz ist das eigene Immunsystem, das nicht durch eine Impfung mit unbekannter Nebenwirkungen gestört werden sollte.

Der untertänigste deutsche MichelIn hat leider verlernt hinter die Scheinfassade zu leuchten.

Deswegen bin ich heilfroh mich zusammen mit meiner Familie vom Acker machen zu können.

Dieser wieder auferstandene faschistische Geist ekelt mich nur noch an. Diese menschenverachtende Gossensprache schreit zum Himmel.

Mit all denen meineidigen, verlogenen Halunken jeder Machart will ich zukünftig nichts mehr zu tun haben.

 

Es läuft gut

Bild

Hafen von Trelleborg (Schweden): demnächst möchte ich hier wieder ankommen und Absurdistan Germanistan für immer den Rücken kehren.

Unsere neue Heimat. Habe mich gleich hier wohlgefühlt. Die Landschaft, die Lage gefällt mir.

Was würde ER wohl zur heutigen Situation sagen? Er würde genauso als Warner und Mahner bekämpft werden wie zu seiner Zeit. Deswegen werde ich mich bei meiner Abmeldung auch von dieser Pharisäer -Kirche verabschieden.

Es läuft gut. Die Anzahlung für unser neues Anwesen ist verbucht. Die Verträge vor dem endgültigen Abschluß. Unser Anwesen hier hat gleich den ersten Käufer gefunden. Das heißt, ohne Verkaufsveröffentlichung hat der erste Besichtiger zugeschlagen. Häuser und Grundstücke sind hier bei uns ein knappes und teures Gut geworden. Da ist der Zeitpunkt der Abreise nicht mehr fern. GOTTSEIDANK!!!

Deutscher Michel was hat man dir bloß in die Suppe getan….

Bild

Die verblödete Republik

So wenig Niveau war nie! Selbst Qualitätsmedien berichten ausführlich und mit Hingabe vom Dschungelcamp oder Deutschland sucht den Superstar. Gleichzeitig dürfen von der Wirtschaft finanzierte Professoren auch in der Tagesschau dreist als unabhängige Experten auftreten. Ihre Phrasen werden uns als alternativlose Wahrheiten verkauft – während kritische Politsendungen im Nachtprogramm verschwinden. In seinem neuen Buch deckt Thomas Wieczorek die Auswüchse der allgemeinen Massenverblödung auf. Und er geht der Frage nach: Wird sie bewusst betrieben? Und von wem? Und mit welchem Ziel? Das Ergebnis seiner Recherchen ist Aufklärung im besten Sinne. (Die verblödete Republik von Republik: Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen, Buch von Thomas Wieczorek)

Die Propagandamaschinen und Propaganda – Medien laufen mal wieder auf Hochtouren, manchmal meine ich, jetzt müßte gleich Goebbels los plärren und vom Volk den Endkampf an der Coronafront einfordern. Alle Mann und Frau an die Spritze.

Dumm, dümmer, deutsch von Christian Wolf
Der Autor lächelt, obwohl er leidet, wenn er mit ansehen muss, wie sehr die Deutschen verdummt und belogen werden und sich teils für dumm verkaufen lassen.

Denn wir leben in einem absurden Land mit der »inländerfeindlichsten Regierung der Welt«, einem unersättlichen Steuerstaat, der das Geld seiner Bürger bevorzugt für fremde Interessen verprasst, und stehen vor einer Zukunft mit noch mehr Meinungsterror, Enteignungen und diktatorischen Zügen.

Der Autor  bereitet Sie schonungslos auf das Ende unserer Gesellschafts- und Regierungsform samt Abschied von der vorgeblichen Demokratie vor. Er nennt den Zeitraum, wann uns die nächste politisch-wirtschaftliche Krise mit paralleler Entwertung unseres Geldes droht.

Erkenntnisse und Meinungen des Tages

……[…] „mit der Ernennung von Karl Lauterbach zum Gesundheitsminister ist meine letzte Hoffnung gestorben, dass es eine Chance gibt, einen Einfluss auf das zu nehmen, was diese Gesellschaft offensichtlich als ihre neuen ‚Werte‘ definiert.

Ich blicke fassungslos auf ein Land, in dem Politiker in einem erschreckenden Ausmaß korrupt sind, wissentlich die Unwahrheit sagen, vermeintlich Wählerstimmen, aber nicht ihrem Gewissen verpflichtet sind, und in dem es offensichtlich als Kavaliersdelikt gesehen wird, dass Andersdenkende von Medien, Politik, und Gesellschaft systematisch diffamiert, diskreditiert und stigmatisiert werden, ihnen reflexartig eine rechte politische Gesinnung unterstellt wird, Verträge gekündigt und Konten gesperrt werden.

In dem ‚Redakteure‘ mit zweifelhaftem Ausbildungs- und Bildungshintergrund glauben, uns die (naturwissenschaftliche) Welt erklären zu müssen, sich anmaßen zu entscheiden, was richtig und falsch ist, und dafür dann noch mit Auszeichnungen überhäuft werden.

In dem Politiker und Medien (und leider auch Wissenschaftler) gezielt Menschen in Angst und Schrecken versetzen, anstatt ihrem Auftrag nachzukommen, sachgerecht Risiken und Chancen aufzuzeigen und Menschen zu beruhigen. – Dr. Markus Veit, 6. Dezember 2021„  (zitiert nach ansage.org – siehe URL unten.)
https://ansage.org/der-kluegere-gibt-nach/

Es geht darum, die Bevölkerung zu täuschen, um noch mehr die Freiheit einzuschränken. Maßnahmen durchzupeitschen, die in einer panisch, von Virus – Angst durchdrungenen Gesellschaft auf fruchtbaren Boden fällt. Und ich frage mich, wieso  so viele Ärzte dieses Spiel mitspielen? Sind sie wirklich so schlecht informiert oder eben doch, wie zur Hitlerzeit, nur willige Ausführungsknechte. Mein Vertrauen in die Politik, Politiker, Polizei, Gerichte, Ämter und Behörden sind auf dem Nullpunkt. Überhaupt kein Vertrauen mehr habe ich in dieses Medizinkartell. Überlege schon, ob ich nicht meinen Hausarztvertrag fristlos kündige. Denn in solche Impfjünger kann ich mich beim besten Willen nicht einfühlen geschweige denn verstehen.

Der Blockwart findet seine Wiedergeburt als Maskensitzprüfer, Besucherzähler beim Nachbarn  und RT Deutsch und andere alternativen Medien werden gelöscht, so wie es früher lebensgefährlich wahr, BBC zu hören. Dass sich Geschichte so rabiat wiederholt und die Masse, wie vor knapp 100 Jahren voller Freude, oder ist es Angst oder Dummheit, wie das Karnickel auf die Schlange schaut, wieder willfährig den Rattenfängern nachläuft, hätte ich mir mal nicht träumen lassen.
Der Staat ist Beute geworden von den ausführenden Vasallen (Politiker) und den Ober- und Hintertanen.

 

Wössinger Impressionen im Dezember

Bild

Blick über Wössingen zum Wickenberg.

Wössingen im Sonnenabendlicht.

Blick zur Steig und zum Steinbruch des Zementwerks.

Blick ins Dorf.

Auf der Steig.

Blick nach Wössingen von der Steig.

Blick auf Wössingen, altes Gewerbegebiet und Zementwerk.

Blick über Wössingen. Die Bilder sind auch vom Dienstag, denn heute war kein schönes Wetter. Um Mitternacht hatte es schon angefangen zu regnen und auch der Tag war mehr regnerisch.

 

Überraschenderweise schönes Wetter

Bild

Überraschenderweise war das Wetter am heutigen Tag doch sehr freundlich. Zwar kälter und ein leichter aber kalter Wind.

Wolken über dem Wössinger Lugenberg.

Wössinger Feldweg.

Blick nach Wössingen und Westen. Wie so oft sind da mehr Wolken im Aufzug.

Und wieder ab in den Wald. Manche Wege sind zwar ziemlich rutschig, da heißt es aufpassen…

Sonnen durchfluteter Wald.

Der Abend steht wieder an. Muß mich erst wieder daran gewöhnen, daß es so früh dunkel wird.

Waldfreude. Immerhin hat es wieder für 2 1/2 Stunden und über 10 000 Schritte gereicht.

 

 

Nachtgedanken 162

Bild

Nachtgedanken vom 06.12.2021

Willkommen im Irrenhaus: Karl Lauterbach „Gesundheitsminister“

Karl Lauterbach, im Volksmund „Klabauterbach“ genannt, soll neuer Bundesgesundheitsminister werden. Nach n-tv-Informationen sieht das der Personalvorschlag des designierten Bundeskanzlers Olaf Scholz für die Ministerriege der Sozialdemokraten vor.
https://www.pi-news.net/2021/12/willommen-im-irrenhaus-karl-lauterbach-wird-gesundheitsminister/
Das kann je heiter werden. Mehr noch ein Grund für mich diesem Land den Rücken zu kehren. Von dieser Schlampelregierung ist nichts GUTES zu erwarten. Jetzt wird noch der letzte Rest verscherbelt und verkauft.

Heutige Hochdrucklücke ausgenutzt

Bild

Auch heute habe ich mich auf die Socken gemacht und konnte 2 Stunden und 10 Min. laufen. Da Termine ging es nicht länger. Es war aber ein leichter kalter Wind etwas störend.

Laufe noch mal alle meine Lieblingswege und halte vieles zur Erinnerung auf Bilder fest.

Die Wolken- und Himmelsbilder waren heute auch wieder abwechslungsreich.

An den Rändern sah es oft nach Schnee oder Regen aus. Es war auch nicht wirklich kalt (nur der Wind) immerhin hatten wir 9° C Höchsttemperatur.

Meine Philosophenbank. Da muß ich mir eine Neue suchen.

Diese ganzen Wege in diesem Bereich bin ich immer sehr gerne gelaufen. So gerne, daß ich meistens gar nicht so weit weggekommen bin. Wollte ja noch viele Ecken abwandern…

In der Ruhe liegt die Kraft, steht oben am Dach.

Sie hat mich lange erfreut. Bin immer wieder gerne hier vorbeigekommen und habe eine Pause eingelegt.

Der Ausblick von der Bank nach Obergrombach und in die Rheinebene.

Blick nach Obergrombach.

Nochmals Blick in die Rheinebene. Manchmal kommt ja eine leichte Melancholie auf, denn die Landschaft hier habe ich geliebt. Wenn ich dann aber all die Gründe durchdenke, gibt es keine andere Lösung.

 

Kraichgauwanderung im Dezember

Bild

Immer wieder andere Eindrücke und Gegebenheiten.

Auch hier eine Bank mit Ausblick.

 

Meine geliebten Waldwege.

Solche Waldaustrittsmomente sind jedes Mal wieder interessant.

Blick in die Ferne nach Diedelsheim und Bretten.

Blick nach Neibsheim.

Wolkenfront über dem Kraichgau.

Blick nach Gondelsheim.

Der Tag neigt sich dem Ende zu. Die Schatten werden länger und länger in dieser Jahreszeit.

Abendstimmung im Kraichgau.

Ein Tag geht zu Ende.

 

Aufbruchstimmung

Bild

Die meisten Umzugskartons werde ich wohl für meine Bücher benötigen. Habe schon mal recherchiert, was für Kosten auf mich zukommen und wie viel ich wohl brauchen werde? Jedenfalls habe ich schon einmal verschiedene Ausführungen und Zusammenstellungen bestellt. Dann teste ich wie es am besten klappt und geht.

An diesem See werde ich oft sitzen und ihn auch umrunden.

Es geht relativ zügig voran (mir geht es allerdings nicht schnell genug) und ein Teil (Erledigung) reiht sich ans andere. Freue mich auf dann meine neue Heimat. Allerdings hätte ich mir nie träumen lassen in meinem Alter diesen Schritt noch zu gehen. Aber alle Überlegungen und Einschätzungen signalisieren mir immer wieder, es führt kein Weg dran vorbei.

Die Bücher stehen vielfach in zweier Reihen, d.h. hinter der ersten Reihe ist nochmals eine Bücherreihe. Was mich auch sehr freut, im neuen Domizil habe ich doch mehr Platz, immerhin komme ich da auf 6 Zimmer (wenn teilweise auch nicht ganz so groß wie hier). Wie hier haben wir wieder getrennte Stockwerke bzw. Wohnungen (was Frau Gemahlin und mich betrifft). Die Kinder haben dann ein Haus für sich.

Seen habe ich dann satt in der Nähe. Unterhalb des großen Grundstücks ist ein See. Neben dem Grundstück kommt eine Straße, dann Wald und gleich wieder ein See. Von diesem See ist ein Ausläufer oberhalb des Grundstücks (ca. 4 Minuten zu Fuß). Dort ist es ruhiger, werde mir da wohl eine Bank hinstellen. In der Nähe sind dann noch weitere 6 Seen, allesamt nicht gerade klein. Zur Ostsee ist es auch nicht allzu weit (je nach Route eine knappe Stunde Fahrtzeit).

Eines muß ich f.eststellen, es werden immer mehr die Reißaus nehmen und sich vor allem auch von der kommenden Schlampelregierung nichts, aber auch gar nichts Gutes erwarten. Hier wird tatsächlich mit den Füßen abgestimmt. Es sind sogar etliche Leute aus dem Bekanntenkreis. Die meisten Menschen, mit denen wir reden, heißen unseren Schritt für gut  und nicht wenige würden es genauso machen, wenn sie denn könnten. Nun geht es rasant den Abgrund hinunter. Da ich mir aber vorgenommen habe, nichts mehr großartig zur Politik zu schreiben, belasse ich es auch dabei. Es ist alle vergebliche Mühe.

Zwischenhoch ausgenutzt

Bild

Es war zwar kein Traumwetter, aber immerhin etwas Sonne und kein Regen.

Blick nach Jöhlingen und in die Jöhlinger Landschaft. Erfreulicherweise mit Farbe verbunden.

Wenn der Himmel heller ist und auch etwas die Sonne scheint, ist die Landschaft gleich freundlicher anzusehen, sie wirkt farbiger.

Auch im Wald war es angenehm zu laufen. Erfreulicherweise waren mal keine kreischenden Motorsägen zu hören.

Die Bäume waren aber schnell kahl geworden und die Blätterreste braun.

Mir war es aber wichtig wenigstens wieder 2 Stunden laufen und über 10 000 Schritte zu absolvieren. Auch um diese Jahreszeit kann ich den Wald und die Natur genießen.

Ausblick aus dem Wald in Richtung Wössingen.

Die Natur sah für diese Jahreszeit recht freundlich und farbig aus.

Wössinger Feldlandschaft.

 

Bring mal einem Dummen bei dass er doof ist

Bild

Bring mal einem Dummen bei, dass er doof ist
Schreibt der Internetgockel bei der Internetsuche als Ausspruch  D. Bohlen zu.

Gegen Dummheit gibt es wirklich kein Mittel.

Wenn man so liest und mitbekommt was so alles geschrieben und kommentiert wird und dann die Schlangen bei Wind und Regen um den >Goldenen Schuß<  zu holen …..

„Das Problem mit dummen Menschen ist, daß sie oft zu dumm sind,  um selbst zu erkennen, daß sie dumm sind“, hat der britische Komiker John Cleese einmal gesagt. Dieser Satz beschreibt das Phänomen der inkompetenten Menschen, die meist das größte Selbstbewusstsein und die größte Einbildung und dümmliche Arroganz haben bzw. an den Tag legen, sehr gut. (Das Phänomen nennt sich Dunning-Kruger-Effekt) [*]

Sokrates hatte scheinbar recht:
„Wer weiß, was er nicht weiß, kann so dumm nicht sein.“

[*] Dunning-Kruger-Effekt bezeichnet die kognitive Verzerrung im Selbstverständnis inkompetenter Menschen, das eigene Wissen und Können zu überschätzen.[1][2] Diese Neigung beruht auf der Unfähigkeit, sich selbst mittels Metakognition objektiv zu beurteilen. Der Begriff geht auf eine Publikation von David Dunning und Justin Kruger im Jahr 1999 zurück.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

 

Die letzten Reste der Demokratie sind geschleift

Das Abschiedslied von der Demokratie und Freiheit in Absurdistan Germanistan.


Die Impfdiktatur soll eingeführt werden.
#*#

Bundesverfassungsgericht nickt Bundeslockdown ab – Verfassungsrechtler Vosgerau kommentiert:

>>“Das Bundesverfassungsgericht hat zwei Beschwerden gegen die Bundesnotbremse abgelehnt. Verfassungsrechtler Ulrich Vosgerau kommentiert den Beschluss: „Wir steuern auf chinesische Verhältnisse zu.“ Der erste Senat des BVerfG entwickle sich zum „Totengräber des freiheitlichen Verfassungsstaates“.

„Der Erste Senat, also der Harbarth-Senat des Bundesverfassungsgerichts, entwickelt sich – ohne dass hiergegen bislang ein Aufstand der Staatsrechtslehre erkennbar würde – zum Totengräber des freiheitlichen Verfassungsstaates.“
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/bundesverfassungsgericht-nickt-merkels-bundeslockdown-ab/

Die Bürgerrechte einschränken ist in Deutschland leider politischer Selbstzweck der maßgeblichen Parteien zu ihrem Machterhalt geworden,
(siehe H.v. Arnim—>

Die Hebel der Macht: und wer sie bedient – Parteienherrschaft statt Volkssouveränität von Hans Herbert von Arnim (2017)
Strategien der Macht

„Wenn immer mehr Menschen glauben, Politik werde über ihre Köpfe hinweg gemacht und sei ihrem Einfluss entzogen – ist das ein populistischer Trugschluss? Oder ist der Eindruck der Bürger, sie seien entmachtet, womöglich zutreffend?

Soviel Sprengstoff diese Fragen bergen, so analytisch-nüchtern geht der Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim in seiner Systemdiagnose vor. Er belegt: Die Parteienherrschaft hat eine neue Qualität erreicht. Hinter der demokratischen Fassade haben die Parteien einen Machtapparat installiert, der der Volkssouveränität Hohn spricht und absolutistische Züge trägt.

Arnim deckt auf, welcher Mittel und Methoden sich die politische Klasse bedient, um die Regeln zu ihrem eigenen Vorteil umzugestalten. Parteienherrschaft und Willkür wirksam zu begrenzen ist dringend geboten!“ (Buchbeschreibung)

Vom schönen Schein der Demokratie von Hans Herbert von Arnim

„Wie viel Macht besitzt das Volk? „Nicht genug“, ist die Antwort des Autors. Das Mitspracherecht der Bürger sei massiv beschnitten, klagt er. Er hält Wahlen, Volksbegehren und Volksentscheid für keine effektiven Mittel im Kampf um die politische Mitsprache. Kann in der politischen Szene ungestört jeder jedem die Verantwortung zuschieben? Die Politik ist handlungsunfähig, so das Fazit des Autors. Um diese Blockade zu lösen, fordert er eine echte Bürgerbeteiligung.“  (Buchbeschreibung)

Diese Bücher habe ich zwar schon vorgestellt und natürlich auch gelesen, sie sind aber immer noch oder wieder aktuell.

 

Aufgeschnappt: Ein Leserkommentar

Bild

.-+#

Jeder von uns hat jetzt exakt drei Möglichkeiten meiner Meinung nach: sich unterwürfig dem neuen System anpassen und zusehen, wo man seine Nische findet, in der man noch halbwegs akzeptabel leben kann; Widerstand ; Auswandern.

Was anderes fällt mir beim besten Willen nicht mehr ein.

ICH VERACHTE DIESES LAND, SEINE POLITIKER UND DIE ANGEPASSTE,WOHLSTANDSVERBLÖDETE, DUMPFE MASSE.

Wer sich immer gefragt hat, wie es Anfang der 1930er war, der kann es jetzt selber am eigenen Leib erleben… (Original belassen und ohne Kommentar))