Leider kein Wunderbrunnen…

Der Jungbrunnen ist es aber nicht

Leider nicht der Wunderbrunnen den ich gebrauchen könnte

Waldwässerchen
Kein Orakel spricht heraus – nur Blätter drin 🙁

“Nach den sonnigen und warmen Sommertagen möchte man gar nicht an das nass-kalte Herbst- und Winterwetter denken. Wenn sich Herbststürme austoben, der Regen an die Fenster prasselt und die Dunkelheit schon früh hereinbricht, dann sind wir nicht nur von Erkältungskrankheiten geplagt, sondern auch depressive Verstimmungen haben „Hochkonjunktur“. (Quelle: Wirksame Naturarznei)

Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft trainiert das Immunsystem. Dort gibt es sehr brauchbare Ratschläge und die dementsprechenden Mittel (s.o.)

Auf diese Seite bin ich eigentlich ja wegen Steirocartil  bzw Steirocartil ortho (Homöopathisches Arzneimittel bei rheumatischen und degenerativen Gelenk- und
Wirbelsäulenbeschwerden)
Denn jetzt bei der beginnenden naßkalten Jahreszeit, habe ich jetzt dieser Tage schon wieder Schwierigkeiten mit meinen “morschen” Knochen. Das Mittel werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

6 Gedanken zu „Leider kein Wunderbrunnen…

  1. Hallo Inge,
    auch dir vielen Dank für Kommentar und Besuch.
    Danke für Bilderkompliment 🙂 Obwohl da ohne Blitz im Wald es nicht so toll zum fotografieren war. Die Linse war mir auch mehrmals beschlagen, dadurch wurden einige Bilder gar nichts. Jetzt geht der Schiß wieder los – auch im Auto mit beschlagenen Fenstern – Von mir aus könnte schon wieder März sein. 🙁

    Hast du eigentlich meine Mail bekommen?
    Die zweite kam zurück mit Fehlermeldung 🙁 Mit dem Mailprogramm habe ich nur Ärger und ist so spartanisch einfach. Angeblich sollte ja ab 1. Okt. ein neues Prg. verfügbar sein, muß mal nachhaken.
    Auch dir noch einen schönen Restsonntag und einen angenehmen Wochenbeginn.
    VG
    Oskar

    Hast du eigentl

  2. Hallo Irmi,
    Auch dir vielen Dank für deinen Kommentar.
    Du schreibst es ist im Alter so mit den morschen Knochen … Da muß ich aber gestehen, mit dem Gedanken kann ich mich (noch) nicht anfreunden. Überhaupt will es mir meistens (noch) nicht in den Kopf, schon so alt zu sein.

    „Ich helfe mir mit Wala – Aconit Schmerzöl.“ Taugt dieses Mittel denn was?

    Probiere ja zur Zeit mehrere Mittel und Salben aus. Die Rheuma-Salbe S – intensiv – von Franziskus gibt es ja leider nicht mehr, seit Schlecker verschwunden ist – die gab’s nur dort.
    Mit all diesen Beschwerden rächt sich der Körper für die Plagereien die man ihm zeitlebens beruflich bedingt zugemutet hat. Irgendwann ist es dann zu spät und man hat „den Salat“ – wie Klein-Lena zur Zeit immer sagt 😆
    Wünsche dir auch noch einen schönen Restsonnat.
    VG
    Oskar

  3. Hallo Waldameise,
    Danke für deine Kommentare 🙂
    Hatte schon gedacht, der Waldameise wird doch nicht zuviel Laub auf den Kopf gefallen sein, weil es plötzlich so ruhig im Waldameisenwald war 😆
    Kein Wunder, wenn du noch in einem anderen Blog schreibst.
    Ja, mit den Knochen das ist so ein Drama. Jetzt im Alter spürt man alle vergangenen Sünden vermehrt. Geht meiner Gemahlin genauso, sie hat auch so Probleme. Der große Nachteil einer einseitigen sitzenden Tätigkeit.

    „Übrigens, wenn du noch mehr “Waldameise” magst und erträgst, dann schau doch einfach ab und an hier mal vorbei:“
    Du wirst ja evtl. schon mitbekommen haben, der typische Blogger bin ich nun mal nicht. Kommentiere in nur wenigen Blogs und auch nicht am laufenden Band und viel mehr Blogs besuche ich auch nicht. An deinen Bildern erfreue ich mich jedoch regelmäßig und deine Gedanken dazu sind mir nicht fremd. In vielem empfinde ich genauso – als Mann 😆 – denn den Männern traut man ja oft keine zu 😉 Und dummerweise kann man mit meinem „News-Reader“ auch schlecht kommentieren. Da empfange ich auch die Zeitschriften-Neuigkeiten usw.mit.
    Wünsche dir noch einen schönen Restsonntag.
    PS. Wir hatten Aprilwetter im November.
    VG
    Oskar

  4. Lieber Oscar,
    ja die morschen Knochen – das ist nun mal im Altr so.
    Ich helfe mir mit Wala – Aconit Schmerzöl.
    Einen angenehmen Sonntag wünscht Dir
    Irmi

  5. Ja, lieber Oskar, auch ich spüre das nasskalte Wetter schon in den Knochen. Doof.

    Übrigens, wenn du noch mehr „Waldameise“ magst und erträgst, dann schau doch einfach ab und an hier mal vorbei:

    http://stille-natur-momente.blogspot.de/

    Liebe Grüße und deinen Knochen alles Gute,
    die Waldameise

Kommentare sind geschlossen.