Weihnachten in Absurdia Germania

Frohe Weihnachten

Weihnachten in Absurdistan Germanistan heißt, die nervige Verwandtschaft kommt, die Geschenke wieder unter alles Sau, der Braten verkohlt, der Ranzen vollgefressen  und Frust, Neid, Mißgunst und Streit. Nur, was war noch mal mit Weihnachten?

Mann-lesend
Für mich bedeutet Weihnachten: An Heiligabend Familientag, Kaffeetisch und Abendschmaus (gefüllter Pfälzer Rollbraten, verschiedene selbstgemachte Klöße, Gemüse und Salate etc) und anschließend für die Kinder Bescherung und gemütliches Beisammensein. Wenn das Wetter einigermaßen verträglich ist, an beiden Feiertagen etwas Laufen und Lesen. Da mache ich nicht so viel Aufhebens um diese Tage.

Trotzdem wünsche ich allen Besuchern von Absurd-AG besinnliche und erträgliche Feiertage.

Till Eulenspiegel

Schöne Grüße von Till Eulenspiegel Die Natur hat dem Menschen die Befriedigung nur weniger Grundbedürfnisse auferlegt, und daran gilt es sich zu orientieren. Naturgemäß leben heißt also einfach leben .

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Matrixwelten, Nur mal so, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Satire, Till Eulenspiegel, Zeitempfinden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Weihnachten in Absurdia Germania

  1. Laura sagt:

    Lieber Oskar, danke für deine lieben Weihnachtswünsche. Freu mich sehr darüber.
    Auch wenn es für dich Tage wie alle anderen waren, so hoffe ich doch, du hast diese stillen Tage mit der Familie genießen können und dir das Festtagsmenü schmecken lassen.

    Nun erwartet uns wieder ein neues Jahr. Hoffen wir, dass es ein friedliches Jahr wird !
    Dir und deiner Familie wünsche ich für 2018 alles erdenklich Gute, beste Gesundheit und nur zufriedene und gute Tage. Möge der Wettergott es immer gut mit dir meinen, damit du auch im kommenden Jahr wieder ausgiebig auf Wanderschaft gehen kannst.

    In diesem Sinne, alles Liebe und Gute sowie herzliche Grüße von
    Laura, die sich für all deine Besuche und Gedanken in diesem Jahr bedankt und sich auf weitere Besuche im kommenden freut.
    Mach’s gut, lieber Oskar !

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Laura,
      wie so oft bin ich mal wieder später dran 😉
      Danke für deinen Besuch und deine Wünsche. 🙂
      Ja, wir haben ruhig und genüßlich die Feiertage verlebt.
      Der einzige Wehrmutstropfen ist nach wie vor das Sauwetter, da ist es mit dem Laufen nicht weit her. 🙁
      Es ist mir eher unheimlich, wie schnell dieses Jahr mal wieder zu Ende geht.
      Du schreibst:“Hoffen wir, dass es ein friedliches Jahr wird !“
      Diese Hoffnung habe ich ehrlich gesagt nicht.
      Das Jahr 2018 wird das Vorbereitungsjahr für das kommende Chaos und die kommenden Verwerfungen werden/sein. 2019 wird diese ganzen Tendenzen noch beschleunigen bis zum Vor-Finale 2020.
      Die Begründungen würden Bücher füllen. Manchmal war ich schon versucht, dies auch zu tun. Aber!!! Auch ich kann nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig zugegen sein. Habe schon viel zu viel Zeit in den ganzen Wahnsinn (Politik, Gesellschaft, Wirtschaft usw.) hinein gehängt. Dadurch habe ich viel zu sehr meine eigentlichen Anliegen und Interessen vernachlässigt. 🙁
      Eigentlich bräuchte ich mehrere Leben um alles zu bewältigen.
      Auf jeden Fall will ich im neuen Jahr, mich wieder mehr meinen eigentlichen Gebieten zuwenden. Schreibe an einer philosophischen „Lebensphilosophie“, weil dieses Fachgebiet in der Philosophie schon länger wieder stiefmütterlich behandelt wird. Außerdem meine altes Anliegen >Mentalpsychologie< ist auch noch lange nicht abgeschlossen. Wünsche dir auch einen >GUTEN RUTSCH< ins neue Jahr. VG Oskar

Kommentare sind geschlossen.