Gedankenfunk

Gedankenfunk

Was?
Du willst ein Philosoph sein
Macht dich darauf gefaßt
dass man dich auslacht

Laß die Spötter spotten!

Du willst ein Philosoph sein:
Mache dich von Stund’ an darauf gefaßt, daß man dich auslacht, daß
dich viele verspotten und sagen:
”Er ist plötzlich als Philosoph zu uns zurückgekommen; und weshalb
trägt er seinen Kopf gegen uns so hoch?”
Du sollst aber den Kopf nicht hoch tragen; sondern was dir das Beste
dünkt, das halte fest, gerade so, als ob du von Gott selbst auf diesen
Posten gestellt worden wärest; und bedenke, daß dich, wenn du immer
auf dem gleichen beharrst, die, die dich zuerst verlacht haben, zuletzt
bewundern werden. Läßt du dich aber von ihnen besiegen, so wirst
du zwiefältigen Spott ernten.”
(XXII. Epiktet – Das Buch vom geglückten Leben, S.27/28)

Oskars Dachstuben
Morpheus: “ Das denkende und fühlende neuro-chemische Netzwerk
eines Menschen erzeugt eine Realität, welche dem jeweils Gedachten
entspricht.”

4 Gedanken zu „Gedankenfunk

  1. Hallo Inge
    Viiielen Dank für dein Lob 🙂
    Gewöhnlich lasse ich die Spötter spotten, nur manchmal regt es noch auf.
    Wünsche dir einen angenehmen Wochenstart. 🙂
    VG
    Oskar

  2. Hallo Irmi,
    philosophische Aussagen sind wirklich oft verschwurbelt. Erschwerend kommt dann oft noch die „alte Ausdrucksweise“ hinzu.
    Sonntag
    VG
    Oskar

  3. Oskar, ds ist schwere Kost. Man muss den Text zweimal lesen und dann
    schwirren die Gedanken los.
    Einen schönen Sonntag wünscht
    Irmi

Kommentare sind geschlossen.