Boykott: Die einzige Sprache die sie verstehen

ihrkoenntmichmal-160

diese Hofschranzenpresse namens Die Zeit, Der Spiegel, Focus, FAZ, Die Welt – u.a.
kaufe ich seit vielen Jahren schon nicht mehr.

Genauso wenig sehe ich mir die Manipulierermedien von ARD und das ZDF an.
Diese ganzen Privatsender schaue ich sowieso nicht an, die hatten bei mir noch nie eine Chance. Für den ganzen Schwachsinn ist mir meine Zeit zu schade.
Diese ganzen Plappersendungen (Illner, Anne Will, Hart aber fair und wie sie alle heißen) kann man allesamt vergessen.
Waren von gewissen Firmen werden auch nicht gekauft. Amazon brauche ich nicht, es gibt genug andere Firmen die nicht so handeln.
Genauso sind für mich diese Volksverräterparteien CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und Die Linke nicht mehr wählbar.

Widerstand-Boykott  ist die Devise

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Dekadenz + Verfall, Gegenwehr, Machtterroristen, Machtwirtschaft, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Boykott: Die einzige Sprache die sie verstehen

  1. Inge sagt:

    Grüß dich, Oskar,

    mühselig ist alles und Kröten müssen wir am laufenden Band schlucken. Was schlägst du vor? Weißt du, in anderen Ländern ist es viel schlimmer, deshalb ist es ja jetzt gerade so wie es ist… Was ich mir wünsche? Unsere Politiker sollten ihre Weitsicht nicht vergessen und nicht nur die Diäten für sich erhöhen.

    Herzliche Grüße von Inge

Kommentare sind geschlossen.