Der Putsch von oben

Putsch von Oben

2016 betitelt Jürgen Roth sein Buch noch mit: „Der stille Putsch“ – Wie eine geheime Elite aus Wirtschaft und Politik sich Europa und unser Land unter den Nagel reißt.

Aber ganz ehrlich, haben Sie schon einmal von der globalen, neoliberalen Bruderschaft der “Entrepreneur Roundtable” gehört, die durchweg im eigenen Interesse zu Lasten ihrer Mitmenschen ökonomisch-politische Ziele verfolgt? Liest man aufmerksam die sorgfältig recherchierte Publikation des bekannten deutschen Enthüllungsjournalisten Jürgen Roth, bestätigt sich der seit längerem gehegte Verdacht, dass sich eine gewissenlose geheime Elite aus Wirtschaft und Politik Europa und unser Land unter den Nagel reißt. Was gehört dem Staat angesichts fortschreitender Privatisierung in allen öffentlichen Bereichen überhaupt noch? Auch sollte es zu denken geben, dass sich nach internen Studien gerade nur einmal 7% der an der Deutschen Börse notierten Aktien in der Hand deutscher Investoren befinden. Anhand von hochbrisanten Fakten klärt der Autor klar und
nüchtern darüber auf, dass ein seit langem geplanter stiller, eiskalter Putsch gegen die europäische Zivilbevölkerung bereits voll in Gang ist und nennt Akteure, Profiteure und Opfer dieses immer zügiger vorgetriebenen Sozialabbaus – zugunsten weniger handverlesener Kapitalisten, Lobbyisten und Milliardenmacher – schonungslos beim Namen. Wer glaubt, dass ihn das alles hierzulande persönlich nicht anficht, sei darauf verwiesen, dass z. B. erst vor einigen Tagen – ohne irgendwelche größeren Proteste auszulösen – endgültig gesetzlich beschlossen wurde, dass ab 2015 sämtliche zukünftigen Krankenkassenbeitrags-Erhöhungen ausschließlich nur noch von Arbeitnehmer/innen zu tragen sind. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Noch lotet man – vor allem vorrangig in durch Korruption heruntergewirtschafteten, am Tropf (noch) nicht insolventer EU-Staaten hängenden Ländern, wie z. B. Griechenland, Zypern, Portugal, Italien oder Spanien – aus, wie weit man in Demokratien die bei den Bürgern bereits angelegten Spar-Daumenschrauben zudrehen kann, bevor ernstzunehmende, gefährliche und auf Gesamteuropa übergreifende Revolten und Revolutionen ausbrechen. Denn dass man mittlerweile mit zunehmender Gegenwehr der systematisch immer mehr um die Erträge ihrer Arbeit gebrachten Bevölkerung rechnet, zeigt deutlich(st) der jüngste – quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit – gefasste EU-Pakt: siehe http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/28/eu-schafft-grundlagen-zum-militaer-einsatz-gegen-die-buerger/. War bis dato schon der länderübergreifende Einsatz ausländischer Polizei (z. B. zur Bekämpfung von Terrorismus) durch den sogenannten Vertrag von Prüm möglich, so geht diese kürzlich beschlossene Solidaritätsklausel noch einen Schritt weiter, – denn nun kann auf Ersuchen hin auch Militär aus einem anderen Mitgliedstaat zur Niederschlagung unerwünschter Demonstrationen und Volksaufstände gegen verordnete drastische Regierungssparmaßnahmen eingesetzt werden. Es sieht alles danach aus, dass auch die deutsche Bevölkerung – die zwar schon eine Agenda 2010 hinter sich hat – bald durch neue sozial-politische Kahlschlagmaßnahmen unsanft aus dem bequemen Dornröschenschlaf aufrüttelt wird. Jürgen Roths überaus spannendes, kritisches Essay ist im Heyne Verlag erschienen.

https://www.penguinrandomhouse.de/Taschenbuch/Der-stille-Putsch/Juergen-Roth/Heyne/e498097.rhd

2025 – Das Endspiel oder,  Der Putsch von oben
Redaktion: Sonntag, Joachim
Produktbeschreibung..:

Diese drei Dokumente, Wetterkriegsdokument, Zukünftige Kriegsführung, Bevölkerungszahlen der Länder, autorisiert von US-Luftwaffe, NASA, CIA, FBI, DARPA, … alle geben das gleiche Jahr als Endpunkt an: 2025. Das Jahr der geplanten Errichtung der Neuen Weltordnung (NWO). Künstliche Intelligenz, Transhumanismus, Geo-Engineering, Nanotechnologie, Gentechnik, Massenpsychologie, Bewusstseinsmanipulation, Biowaffen und 5G dienen der Kontrolle und Manipulation der Bevölkerung und der Sicherung des Übergangs zur NWO. Die „Corona-Grippe“ 2020 wird genutzt, um Angst und Panik in der Bevölkerung zu verbreiten, damit diese den massiven Abbau der Freiheitsrechte akzeptiert. Die junge Generation erwartet ein schlimmeres Schicksal als die Kriegsgeneration von 1939-45, wenn wir uns nicht wehren. Das Schicksal hat einen Namen: Transhumanismus & 5G. Gibt es noch eine Chance, diesen Prozess zu stoppen?

Alles, was in diesem Buch beschrieben ist, ist real:
– Künstliche Intelligenz,
– Transhumanismus,
– Mind Control,
– Wettermanipulation,
– Chemtrails,
– HAARP,
– Biowaffen,
– Morgellons,
– 5G .
Eine justiziable Aufarbeitung dieser
„Waffen gegen die Menschheit“
hat bereits begonnen. Sie findet ihren Niederschlag in der Klageschrift gegen Vertreter des Tiefen Staates,
Case No.: ‘19CV2407CAB AHG ,
eingereicht am 16. Dezember 2019 beim
Obersten Gericht in Kalifonien.
Die Anklagepunkte sind:

(1) MISSBRAUCH VON KÜNSTLICHER INTELLIGENZ, KYBERNETIK, ROBOTIK, BIOMETRIE, BIOENGINEERING, 5G, AND QUANTENCOMPUTER TECHNOLOGIE

(2) GEFÄHRDUNG DER MENSCHLICHEN RASSE DURCH DEN MISSBRAUCH VON KÜNSTLICHER INTELLIGENZTECHNOLOGIE

(11) GEHIRNWÄSCHE DER MENSCHHEIT MIT KI CODIERUNG & ALGORITHMUS-BIAS

(12) KULTURELLER VÖLKERMORD DURCH MISSBRAUCH KÜNSTLICHER INTELLIGENZ

(und 22 weitere Anklagepunkte)
Quelle: http://sonntag-physik.de/
Eine Einführung (44 Seiten als pdf Datei) ist unter nachfolgendem Link einsehbar bzw. runterladbar. http://sonntag-physik.de/wp-content/uploads/2020/07/NWO-Bilder-b-18Jul2020-1.pdf

Dazu paßt noch das Buch von Jürgen Roth: Der tiefe Staat
Die Unterwanderung der Demokratie durch Geheimdienste, politische Komplizen

Wo dubiose Absprachen und schattenhafte Institutionen beginnen, endet unsere Demokratie

Gibt es einen Staat im Staat? Verborgene Strukturen, die ihre eigenen Ziele verfolgen? Die jüngsten Erkenntnisse im NSU-Prozess lassen ein geheimes Geflecht rechtsextremer Verbindungen erahnen, das die staatlichen Institutionen durchzieht. Welche Rolle spielen dabei die bundesdeutschen Geheimdienste? Herrscht eine stille Komplizenschaft zwischen antidemokratischen Gruppen und öffentlichen Behörden? Es sind solche Entwicklungen, aus denen der zunehmende Vertrauensverlust der Bürger in eine staatliche Politik resultiert, deren Motive und deren Handeln immer intransparenter werden.

Bestsellerautor Jürgen Roth deckt diese verborgenen Netzwerke auf: einen »tiefen Staat«, in dem Geheimdienstagenten, Politiker und Kriminelle zusammenwirken. Sie agieren außerhalb jeglicher Legalität und sind für keine parlamentarische Kontrolle zu fassen – schattenhafte Strukturen, die ans Licht gebracht werden müssen.
und
Politische Strukturen von Jürgen Roth
Der Deutschland-Clan
Das skrupellose Netzwerk aus Politikern, Top-Managern und Justiz

Deutschland heute: ein Netzwerk hochrangiger Politiker, führender Konzernchefs und toleranter Justizbehörden, die den Rechtsstaat aushöhlen, die Gemeinsinn durch Egoismus und Gesetze durch die Macht des Kapitals ersetzen. Wer wen erpresst, wer die Drahtzieher sind und warum die Justiz nicht ermittelt – dieses Buch enthüllt Gaunerkartelle, Korruptionsaffären und Verstrickungen von Ministern, Topmanagern und Staatsanwälten.

„Ein Sittengemälde von Absurdistan Germanistan und der außer Kontrolle geratenen Eliten.“
Nur wer hier meint, das alles würde den MichelInnenverein in AG aus der Ruhe bringen irrt gewaltig. Ihm träumt es schon wieder von Urlaub und sonstigem Vergnügen.
Der Beitrag ist zwar mal wieder länger, ja, und mir ist bewußt, daß solche Texte kaum noch gelesen werden: Zu ANSTRENGEND!!
Es ist für mich zum Zwecke der Dokumentation und aus Spaß an der Sache. Das Buch der Putsch von oben angesiedelt 2025 – ist wohl vorgezogen in der Realität dank der Rettung durch das Coronavirus. Da hat man eine Schippe drauflegen können und ist somit früher dran.
Aus dem stillen Putsch ist nun ein offener Putsch von oben geworden mit Erschaffung der DDR 2.0.

 

 

 

Impf- und sonstiger Wahnsinn

Bild

Der erste Reiter hat sich verirrt, dass weiße Pferd das Licht, Zuversicht und Hoffnung bringen könnte ist nicht in Sicht. Der Krieg – Der zweite Reiter: Die rote Farbe des zweiten Pferds symbolisiert das Blut und den Tod durch den Krieg. Während das vom Reiter geführte Schwert mächtige Kriegswaffen und letztendlich Gewalt an sich darstellt. Der Hunger – Der dritte Reiter: Die schwarze Farbe des dritten Pferdes verdeutlicht die Plagen Tod und Hunger. Sein Reiter führt eine Waage mit sich, um die Gefahren von Nahrungsmangel, Inflation und Hunger besonders zu vergegenwärtigen. Der Tod – Der vierte Reiter: Das vierte Pferd mit dem Gevatter Tod als Reiter bedeutet Furcht, Krankheit, Niedergang und Tod. Diese drei Reiter sind mit Blick in die nahe Zukunft realistischer.

Was gibt es zu sehen, was zu berichten…..

Wir sehen mehr und mehr – (wir sitzen ja in der Ersten Reihe) albtraumhaft, die „Schöne neue Welt“ auf uns zurollen, wie in einem absurden Horrorfilm scheint diese Fiktion auf uns einzustürzen, wie wenn der Tage letzter Abend anbricht, oder ist es schon die endzeitliche Niederkunft der vier apokalyptischen Reiter, die die Bibel im 6. Kapitel der Offenbarung des Johannes als Boten der nahenden Apokalypse, des Jüngsten Gerichts, der Hölle auf Erden beschreibt.
Der Irrsinn schlägt immer tollere Kapriolen!

Die herbei geteste Seuche ist ein Plandemie – VIRUS, er ist eine kollektive Geisteskrankheit, ein Wahnsinn der/ die exponentiell wächst, dieser Irrsinn kennt nur noch ein Gesetz: Gesunde sind Kranke, Kranke die neuen Gesunden (Orwellscher Neusprech) die behandelt werden müssen, ob sie wollen oder nicht. Die an jeder Ecke getestet werden sollen, um die Zahlen hochzutreiben. Wir erleben LIVE und in Reinkultur die Machtübernahme und HERRSCHAFT DER NEUEN NAZIS ! Diesmal nur in einer anderen Farbgebung.

Eine geplante Plandemie und ein Putsch von OBEN soll das Volk in die Knechtschaft zwingen.
Der Great Reset – der Angriff auf Demokratie, Nationalstaat und bürgerliche Gesellschaft ist der Hintergrund dieser vordergründigen Gesundheitsdiktatur.
Siehe der Putsch von oben.

 

Wir waren leider schon einmal weiter in unserer Entwicklung.

Bild

Die Meinungsfreiheit wird in der DDR 2.0 beerdigt. Frau Murkel mag es nicht, wenn man ihr widerspricht.

Bild: (c) Pommes Leibowitz https://philosophia-perennis.com/2021/05/10/grosse-offensive-gegen-die-meinungsfreiheit/

Maas forderte, dass sich die EU weiter geschlossen für Menschenrechte auch in Russland einsetzt. Ach so! Wie wäre es denn Herr Außenminister sich für die Freiheit und Menschenrechte in Absurdistan Germanistan ein zu setzen, die hier mittlerweile immer mehr geschleift wird!
————————————————————————————————-

„In jüngster Zeit häufen sich die Angriffe auf unabhängige Medien.Medizinische Fehlinformation

Der immer wieder gleiche Vorwurf, nicht nur an KenFM, auch an Journalisten wie Reitschuster und sogar viele Wissenschaftler und Ärzte, die es wagen, der Staats- bzw. Regierungsdoktrin zu widersprechen: medizinische Fehlinformation.

Und es bleibt ja nicht beim Vorwurf, er führt quasi automatisch zu Zensur bis hin zur Sperrung und Löschung des Internetauftritts. Und es bleibt auch nicht beim mundtot machen. Häufig läuft parallel dazu die soziale und berufliche Vernichtung. Auch der mit Wissenschaftspreisen hochdekorierte Infektionsepidemiologe Sucharit Bhakdi hat – aufgrund der Sperrungen und Hetzkampagnen gegen seine Person – angekündigt, das Land zu verlassen.“

https://philosophia-perennis.com/2021/05/10/grosse-offensive-gegen-die-meinungsfreiheit/

 

Der grosse Schwindel

Durch mein Umorganisieren meiner Bibliothek (eine schleppende Angelegenheit bei mir) schaue ich liebend gerne in länger nicht beachtete Bücher hinein. So liegt gerade das Buch von Hans Ruesch: Die Pharma Story – 5. Auflage 1995, verlegt im F. HIrthammer Verlag vor mir:
Schon damals, ja überhaupt seit ich kritisch-bewußt denken gelernt habe, ist es schon so, wir werden belogen und betrogen.
Stichworte aus dem Inhalt: Das Humbug-Dogma, Der Schwindel mit der Gesundheit, die Macht … des Ärzte-Syndikats, die Macht der Pharma-Mafia,  die große Gehirnwäsche und da auch schon—> Wege zur Macht über die Medien, die Zensur und Machenschaften all dieser Meinungsunterdrückungskartelle – auch da kommt schon vor: der Schwindel mit dem Impfen, mit den Forschungsberichten, die Pharma-Lobbys und die Käuflichkeit der Politik.

Nur war es in der Bevölkerung zu der Zeit noch nicht ganz so schlimm mit der unwissenden Dummheit. Die Dekadenz fing zwar schon schleichend in den 60er Jahren an…

Die Übel der Welt

Um an so manchem Übel etwas zu ändern, können wir – jeder einzelne – mit unserem Denken beginnen, indem wir uns darin schulen, tiefer zu blicken, uns selbst, den Gegebenheiten und Begebenheiten unserer Umgebung und in der Welt analytisch auf den Grund zu gehen. Dann bietet sich die Chance, eine Wende zum Guten herbeizuführen, im Kleinen wie im Großen…..

So manchem wird es unter Umständen noch möglich sein, angesichts der immer deutlicher zutage tretenden Absonderlichkeiten des öffentlichen Lebens – z.B. jener scheinbaren „Gegebenheiten“, die oftmals nicht mehr hinterfragt werden, weil „es schon immer so war“ – zur Klarheit in sich selbst zu finden und daraus seine Schlüsse zu ziehen. …

Da sind so manche „Geistige Zeitbomben“ dabei. Viele Bücher bekommt man auch gar nicht mehr. Ja und neuerdings ist wieder verstärkt Zensur angesagt.

Diese Pseudowissenschaft, die mit der Unwissenheit, den Leiden unzähliger Menschen und ihrer Furcht vor Schmerzen und Krankheiten spekuliert, gaukelt uns mit Hilfe der Massenmedien vor, daß sie über geheimnisvolle Kräfte und unbegrenzte Macht verfügt, wovon die Rettung der Menschheit abhängt. Daher haben sich ihr die Völker der westlichen Hemisphäre in Ehrfurcht und Demut zu Füßen geworfen und stellen sie sich als eine allmächtige Göttin von unvergleichbarer Schönheit vor, die von Gold und Brokat glitzert, und zu der gewöhnliche Sterbliche nicht einmal die Augen erheben dürfen, wenn nicht Blindheit sie schlagen soll. Wer es aber dennoch wagt, der entdeckt, daß diese Herrscherin splitternackt und grausig anzusehen ist. Aus dem Buch “Nackte Herrscherin”
von Hans Ruesch
„Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.“ (Joseph Pulitzer)
Gesundheit ist oft nur ein Würfelspiel. Die Machenschaften sind auch immer die Gleichen. Das Spiel läuft auch immer gleich ab.

 

Nachtgedanken 141


„Die, die am wenigsten wissen, gehorchen am besten“
stellte der irische Dramatiker George Farquhar einmal fest.

Und die Losung des Tages lautet:
Geduld ist ein Baum,
dessen Wurzel bitter,
dessen Frucht aber sehr süß ist.
(stammt aus China)

In einem Stück gelesen Corona Unmasked von Dr. Karina Reiss und Dr. Sucharit Bhakdi. Neue Zahlen, Daten, Hintergründe.

Das Buch hatte ich vorbestellt und gestern geliefert bekommen. Später mehr dazu. So viel vorab: Sehr empfehlenswert.

Das waren schon immer mehrheitlich meineidige Klempner

Bild

 

Leider zu Tode kuriert.
Schon Prof. Dr. Julius Hackethal hat dieser Klempnerzunft den Spiegel vorgehalten, was ihnen aber gar nicht geschmeckt hat.
Julius Hackethal: Der Meineid des Hippokrates – Von der Verschwörung der Ärzte zur Selbstbestimmung des Patienten. – 2. Aufl. 1992 bei Bastei Lübbe.  Rückentext: Der „Eid des Hippokrates“ ist kein Gelöbnis zum Wohl des Patienten, sondern ein Schwur zur Geheimhaltung medizinischen Wissens und damit ein Verschwörungsritual zum Schutz des bis heute unangreifbaren ärztlichen Kartells.

 

Medizinische Giftmischerabteil in meiner Bibliothek.

Was bringt den Doktor um sein Brot?
A. die Gesundheit
B. der Tod
Drum hält der Arzt, auf das er lebe
uns zwischen beiden in der Schwebe.“
(Eugen Roth)

Das Medizin Kartell und die Pharmamafia auf einen Platz.

Die verordnete Krankheit kann man wirklich wörtlich nehmen. Sobald der Arzt seinen Rezeptblock zückt heißt es aufpassen.

Das ist heute zwar nicht mehr wörtlich zu nehmen im digitalen Zeitalter aber die Nebenwirkungen sind die Gleichen oder geblieben.
Zu Hackethal Zeiten war es nicht anders als heute. Im oben erwähnten Buch von ihm schreibt er auf S.188 „Allein durch Arzneimittelvergiftung sterben in der BRD pro Jahr 40 000 Patienten. Den Hauptanteil daran haben die „Antis“. Wie der Volksmund die Anti-Symptom-Medikamente nennt.“ S. 189:  Renommierte Wissenschaftler haben errechnet, daß bei uns die Hälfte aller Erkrankungen durch Medizinschäden verursacht wird.

Frank Wittig: Krank durch Früherkennung.

Medizinische Früherkennung ist dazu da, Symptome rechtzeitig zu erkennen, um dadurch Krankheiten besser heilen zu können. Diese Vorstellung ist weit verbreitet, doch sie ist naiv.

Vor allem in der Krebsmedizin werden durch Früherkennung zu häufig Frühstadien von Krebs entdeckt, die den Betroffenen niemals Probleme bereitet hätten. Inzwischen belegen seriöse Studien, dass durch das Brustkrebs-Screening für ein durch das Screening gerettetes Leben bis zu zehn Frauen unnötigerweise einer Chemotherapie, Bestrahlung oder Operation ausgesetzt werden.

Auch der allgemeine Gesundheitstest beim Arzt, hierzulande als „Check-up 35“ bekannt, erscheint sinnlos, denn Studien mit über 150 000 Teilnehmern haben gezeigt, dass solche Check-ups keinerlei Einfluss auf die Sterblichkeit haben. Allerdings erzeugen sie mehr „Kranke“. Schließlich fahnden Mediziner dabei nach überschrittenen Grenzwerten, etwa beim Blutzucker, dem Blutdruck und dem Cholesterin. Doch genau diese Grenzwerte sind von den industrienahen medizinischen Fachgesellschaften in den vergangenen Jahren immer weiter gesenkt worden.

In diesem Buch spricht der mehrfach ausgezeichnete Wissenschaftsjournalist und Bestsellerautor Frank Wittig über Sinn und Unsinn aller einschlägigen Screening-Maßnahmen, von der Mammografie über die Hautkrebs-Früherkennung bis zur Darmspiegelung. Er berichtet von absurden, komischen und bewegenden Erlebnissen im Zuge seiner Recherchen und belegt, dass die medizinische Früherkennung ein profitgetriebener Industriezweig ist, der in erster Linie den Ärzten und der Pharmaindustrie nutzt und nicht unbedingt die Patienten gesünder macht.

Der Geldbaum

Deswegen ist meine Maxime: Helfe dir selbst, denn sonst tut es keiner.
Sei dein eigener Arzt, damit bin ich bisher gut gefahren. Um Arztpraxen mache ich so gut es geht einen weiten Bogen.

Die Abteilung „KREBSMAFIA“

 

 

Wo man auch hinschaut: Gaunereien + Machenschaften

Katharina Pistor: „Das Finanzsystem ist demokratisch nicht kontrollierbar“

Die rechtlichen Regeln des globalen Finanzkapitalismus werden von einer Handvoll amerikanischer und britischer Anwaltskanzleien geschrieben. Die Juristin Katharina Pistor erklärt im Interview, wie das sein kann, warum Kapital vor allem ein Code ist und wieso wir über Modelle der Vergesellschaftung nachdenken sollten.

Buch: Der Code des Kapitals

Interview auf PhiloMag (Philosophie Magazin) https://www.philomag.de/

In ihrem Buch zeichnen Sie etwa nach, was zumindest Nicht-Juristen staunen lässt: Ein Großteil des finanzökonomisch relevanten Privatrechts wird heute von amerikanischen und britischen Anwaltskanzleien geschöpft und dann weltweit in den einzelnen Staaten durchgesetzt – und zwar oft ohne, dass da je ein Parlament oder Gericht drüber entscheidet. Wie kann das sein?

Der kanadische Historiker Quinn Slobodian vertritt in seinem unlängst erschienen Buch Globalisten die These, bei der neoliberalen Globalisierung ging es keineswegs um die Schaffung freier Märkte, sondern vielmehr um die institutionelle „Ummantelung“ von Märkten im Sinne von bestimmten Profitinteressen, etwa durch die WTO. Ist das, was sie beschreiben, etwas ähnliches? Eine Art juristische „Ummantelung“ des Marktes?

Katharina Pistor lehrt als Edwin B. Parker-Professorin für Rechtsvergleichung an der Columbia Law School in New York. Ihr Buch „Der Code des Kapitals – Wie das Recht Reichtum und Ungleichheit schafft“ erschien 2020 auf Deutsch bei Suhrkamp.

Nachtgedanken 137

Nachtgedanken vom 04.04.21

Schopenhauer: „Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.“
##########

“Um die Weltregierung umsetzen zu können, ist es nötig Individualität, Loyalität gegenüber Familientraditionen, nationalen Patriotismus und religiöse Dogmen aus den Köpfen der Menschen zu bekommen. Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen.” (David Rockefeller, Senior., Gründer der Trilateralen Kommission im Juni 1991);

 

Wir werden weltweit von überwiegend Halunken, Ganoven und Volkszertreter regiert

Das alles ist Insidern zwar schon lange bewußt und bekannt, aber noch nie war es so offensichtlich wie 2020/21 in der PLANDEMIE

In diesem Themenkomplex waren wir schon in den 2000er Jahren mit dem Widerstand-Boykott Netz u.a. zugange.

Da brauche ich nur an die Flick Affäre, Kohls-Paten Geschäfte, die Spenden Affäiren oder noch weiter zurück – der Pharmafilz, Atomlobbysmus – die Machenschaften in der Adenauer Zeit. Sie haben deswegen immer leichtes Spiel, weil die Volksmassen ein Spatzengedächtnis haben.

Deswegen bin ich auch immer um Ausgleich bedacht. Obwohl in diesen irren Virenhysteriezeiten es manchmal schwerer fällt immer alles auszublenden.

Ein Rettungsanker und mein Ausgleich ist immer die Philosophie.

 

Und einfach mal fünf grade sein lassen. Genauso ein sehr guter Ausgleich wie mein Wandern und die Waldatmosphäre.

Aber ich wäre keine philosophische Unke, die alles so hinnehmen würde. Der Sache auf den Grund gehen ist angesagt.

Deswegen habe ich schon wieder umfassende Datenbanken angelegt, um all der Propaganda auf die Schliche zu kommen.
Siehe auch die Artikel auf Rubikon.
Transnationaler Staatsterrorismus

Gesundheitsdiktatur und Staatsterrorismus sind die Markenzeichen der kollabierten Demokratie.

Die „Transnationalen ‚Elite‘-Faschisten“ (1) des globalen Turbokapitalismus führen Krieg gegen die Zivilgesellschaften. Ihre Exekutionskommandos sind die grosso modo in epidemischer Ignoranz und Lobby-gestützter Korruption versunkenen parteienbasierten Parlamente und eine überbordende Regierungskriminalität von internationaler Tragweite. Ihre Strategie ist eine Mischung aus Angst-Terror, Drohungen, Nötigungen, Belästigungen, Gehirnwäsche, notorischer Willkür und „Weißer Folter“. Brutalität wider Recht und Gesetz sind kennzeichnend für den pandemischen Corona-Terror gegen die Völker. Die Herrschaftsetagen stimmen ihre Strategien und Willkürmaßnahmen permanent miteinander ab und justieren sie täglich neu. Eine andere Interpretation für die weltweit koordinierten Unterdrückungsmaßnahmen der aktuellen Gesundheits- und Hygiene-Diktatur kommt nicht mehr infrage.

von Ullrich Mies auf: https://www.rubikon.news/artikel/transnationaler-staatsterrorismus-2
siehe auch:

Pharmaindustrie und Corona-Krise

Für Reuther steht zudem fest, dass Ärzte schon immer die Erfüllungsgehilfen der Eliten waren. Fühlten sich früher der Berufstand der Ärzte den Dogmen der Katholischen Kirche verpflichtet und richtete danach seine Behandlungsmethoden aus, so ist es heutzutage die Pharmaindustrie, die den „Halbgöttern in Weiß“ vorschreibt, was sie umzusetzen haben. Ein treffendes Beispiel dafür ist, so Reuther, die aktuelle Corona-Krise.

Aber auch die Corona-Pandemie sieht der Arzt skeptisch. Auf die Frage von Chefredakteurin Elsa Mittmannsgruber, ob es sein kann, dass die Herrschenden derzeit kein Interesse daran haben, dass die Pandemie endet, antwortet Reuther: „Das ist ganz offenkundig so, auch wenn es abgestritten wird und die Menschen, die eine unendliche Pandemie prophezeien als Verschwörungstheoretiker diffamiert werden. Aber man muss sich nur umsehen.“ Denn, so führt er weiter aus, habe es in der Medizingeschichte nie Pandemien gegeben, die über mehrere Jahre gedauert hätten.
„Wenn wir aufhören uns testen zu lassen, ist auch die Pandemie zu Ende“, so der ehemalige Chefarzt.

https://www.wochenblick.at/aerzte-waren-auch-immer-schon-erfuellungsgehilfen-der-eliten/

https://youtu.be/hhfc_w2hnEw
Das Interview mit Dr. Gerd Reuther . Sein vorletztes Buch: Der Betrogene Patient habe ich ja hier schon vorgestellt.

Neuer Denkstoff

Der Denkstoff geht mir nicht aus.

Das Buch „Durch Corona in die Neue Weltordnung  von Peter Orzechowski
habe ich ja schon hier vorgestellt: https://absurd-ag.de/2021/01/30/er-hat-wieder-arbeit-teil-1/

Hinter die Kulissen schauen: 2021 verheimlicht – vertuscht – vergessen von G. Wisnewski und Corona Impfstoffe – Rettung oder Risiko? von Clemens G. Arvay – Das Bild bzw. die Bücher sind ein wenig verrutscht also nicht optimal.

Was 2020 nicht in der Zeitung stand

Noch nie war es so wichtig, spannend und aufwühlend wie heute: verheimlicht – vertuscht – vergessen! Mit seinem scharfen journalistischen Skalpell seziert Gerhard Wisnewski das historische Jahr 2020, in dem mafiöse Eliten versuchen, das Schicksal der Menschheit auf den Kopf zu stellen und den Globus einem totalitären Corona-Regime zu unterwerfen: Wurde die Corona-Pandemie geplant? Warum sind alle Corona-Maßnahmen so widersprüchlich? Ist der bayerische Ministerpräsident Markus Söder korrupt? Natürlich spielt die sogenannte Corona-Pandemie in diesem Jahrbuch zwangsläufig eine Hauptrolle, denn schließlich handelt es sich dabei um ein epochemachendes Ereignis: Mit der Corona-Pandemie wurden für die Menschheit die Weichen in eine dunkle Zukunft gestellt. Alle Länder der Welt handelten wie gleichgeschaltet und folgten einer globalen Befehlsstruktur. Wer steuert diese Befehlsstruktur? Wer hat auf dem Globus das Sagen, und wo soll das alles enden?

Aber natürlich gab es auch noch etwas anderes als Corona:

Wird Australien durch die Buschfeuer unbewohnbar? War der Hanau-Anschlag in Wirklichkeit ein Bandenkrieg? Wurde der Schwarze George Floyd tatsächlich ermordet? Haben tatsächlich die Weißen die Sklaverei erfunden? Wurde der Reichstag wirklich gestürmt? Wie und warum starben plötzlich zwei Mitglieder der Familie Kennedy?

Dieses Buch beginnt dort, wo herkömmliche Jahresrückblicke enden: Es hakt nach, schaut hinter die Kulissen und deckt auf, was uns an Nachrichten innerhalb eines Jahres vorenthalten wurde. Erfolgsautor und Enthüllungsjournalist Gerhard Wisnewski zeigt, was hinter den Schlagzeilen aus Presse, Funk und Fernsehen steckt: Wer setzt die Nachrichten, für die wir uns interessieren sollen, in die Welt? Welche Interessen werden mit dem Lancieren bestimmter Themen verfolgt? Warum verschwinden manche Ereignisse so schnell aus der Berichterstattung?

Begleiten Sie den Autor bei seiner kritischen Zeitreise durch das Jahr 2020.

Die ganze Welt wartet auf einen Impfstoff gegen das Corona Impfstoffe – Rettung oder Risiko? von Clemens G. Arvay .
Doch kann uns ein Wirkstoff retten, der innerhalb weniger Monate entwickelt wurde und auf einer kaum erprobten Technik beruht? Wie funktionieren die modernen Vakzine? Wie hoch ist ihr Schutz? Wie stark sind die Nebenwirkungen? Und können Langzeitschäden ausgeschlossen werden? Der Biologe Clemens Arvay setzt sich differenziert mit den Corona-Impfstoffen auseinander. Wissenschaftlich fundiert beantwortet er alle wichtigen Fragen. Damit am Ende jeder für sich entscheiden kann: Soll ich mich impfen lassen oder nicht?

Er hat wieder Arbeit (Teil 1)

Ihm geht die Lesearbeit nicht aus.

Die Lügenbarone sind überall

Mega-Manipulation

Zensur gegen die Zivilgesellschaft

Der offene Disput ist die Grundvoraussetzung einer demokratischen Gesellschaft. Diese Voraussetzung ist in Deutschland wie in vielen anderen westlichen Staaten schon lange nicht mehr gegeben.

Die Politik der etablierten Kräfte in Deutschland wird von einer marktradikalen und kriegsaffinen Allparteienkoalition gesteuert. Die Bewusstseinsindustrie reflektiert und verstärkt diese Ideologen. Dass Verfassungsstaat und Demokratie dabei unter die Räder kommen, nehmen die Ideologen billigend in Kauf. Es geht nicht mehr allein um Medienmanipulation und Propaganda, es geht um psychologische Kriegsführung, Informationskrieg und zunehmend um Zensur gegen die Zivilgesellschaft.

Ullrich Mies hat ein Autorenteam versammelt, das eigene Gedanken zur Propaganda in den westlichen Fassadendemokratien formuliert und sich weder dem herrschenden Meinungsterror der marktkonformen »Demokraten« unterwirft, noch den Vorgaben der sprachlichen Türsteher der Political Correctness.

Eines meiner „Giftbücher“ Borde

Durch Corona in die Neue Weltordnung

Mit Riesenschritten in die Neue Weltordnung!

»Wir können die Wirtschafts- und Finanzunion, die wir politisch bisher nicht zustande gebracht haben, jetzt hinbekommen.« Wolfgang Schäuble, CDU, Bundestagspräsident

Unser Leben ist bedroht. Politik und Medien wollen uns glauben machen, die Bedrohung sei ein Virus. Sie nennen es Covid-19. Aber dieses Virus dient einer global operierenden Elite nur als Vorwand, unser Zusammenleben komplett neu zu organisieren. Seit Jahren schon arbeiten sie daran, die Grundbausteine jeder Gesellschaft zu zerstören: die Familie, das Vertrauen in Recht und Gesetz und vor allem unsere Freiheit. Die wird uns zwar in den Menschenrechten der Vereinten Nationen und im deutschen Grundgesetz zugesichert, aber jetzt – im Rahmen der angeblichen weltweiten Pandemie – sollen uns diese Freiheitsrechte wieder genommen werden.

Wir sollen nicht mehr selbst über unser Leben und unsere Gesundheit bestimmen dürfen. Wir sollen nicht mehr reisen dürfen, wann und wohin wir wollen. Wir sollen uns nicht mehr versammeln dürfen. Unsere eigenen vier Wände sollen nicht mehr heilig sein. Vor allem sollen wir nicht mehr sagen dürfen, was wir denken. Und weil das einzige Bollwerk gegen diesen Angriff auf unser Menschsein ein souveräner Nationalstaat ist, soll auch dieser weltweit abgeschafft werden.

Peter Orzechowski beleuchtet mit Fakten, Dokumenten und Zeugenaussagen, was Ihnen die Mainstream-Medien verschweigen:

Der Masterplan: Die Weltregierung der globalen Konzerne

Staatsstreich: Wie der Tiefe Staat die alte Ordnung zerstört

Neustart: Wie Vermögen umverteilt und die Weltwirtschaft neu gestartet wird

Transhumanismus: Die Züchtung des neuen Menschen

Der Lockdown: Ein Umverteilungskarussell

Zwangsimpfung: Der entscheidende Schritt zum globalen Bürger

Big Brother: Auf dem geraden Weg in die Eine-Welt-Diktatur

Der Rockefeller-Plan: Testen und Überwachen der gesamten Bevölkerung

Angsterzeugung als Herrschaftsinstrument: Angst macht Menschen gefügig und gehorsam

Bevölkerungsaustausch: Der alte Plan vom Ende des weißen Mannes

Was Peter Orzechowski in diesem aufsehenerregenden Buch zum Vorschein bringt, erschüttert und erschreckt gleichermaßen: Der Plan, eine Neue Weltordnung zu errichten, ist keine Verschwörungstheorie, sondern lässt sich anhand von Fakten und den persönlichen Äußerungen der Entscheidungsträger klar belegen.

Aber er macht uns auch Hoffnung und zeigt, was wir dagegen tun können:

So lassen wir die Neue Weltordnung scheitern!

Der Klügere denkt nach

Das Nachdenken ist nicht des Michels Lust

Das Gesundheitsunwesen – Wie wir es durchschauen, überleben und verwandeln
von Dr. Harald Wiesendanger
Inhaltsverzeichnis
Was ist das für ein System, dem es umso besser geht, je schlechter es uns geht?

An Gesunden gibt es nichts zu verdienen. An Toten eben sowenig. Lukrativ sind die dazwischen: die chronisch Kranken. Das Geschäft mit ihnen läuft umso besser, je mehr es davon gibt. Je früher sie es werden. Je länger sie es bleiben. Je mehr medizinische Waren und Dienstleistungen sie währenddessen konsumieren. Dem Geschäft abträglich sind: Wissen um den wahren Nutzen dieser Güter, um das tatsächliche Ausmaß ihrer Nebenwirkungen und Risiken; Vorsorge; und Behandlungsalternativen.

Was folgt aus alledem logisch über das wahre, oberste Ziel der Medizinindustrie? Über Behörden, die sie gewähren lassen? Über Politiker, die nichts ändern? Über Wähler, die solchen Politikern ihre Stimme geben? Über Medien, die schweigen? Über Ärzte, die Beihilfe leisten? Und über Patienten, die mitspielen? In seinem neuen Buch sieht der „Auswege“-Gründer unser krankes Gesundheitswesen im Griff organisierter Kriminalität. Er zeigt auf, wie wir dieses System durchschauen, überleben und verwandeln können.

Globale Profitmaschine

Ein Gesundheitssystem ist dazu da, eine humanitäre Aufgabe von überragender Bedeutung zu erfüllen: In möglichst vielen Fällen soll es Krankheiten und Gebrechen möglichst rasch und dauerhaft beseitigen oder zumindest lindern, besser noch vorbeugen, damit sie erst gar nicht auftreten.

Freie Marktwirtschaft, so versichert man uns, bringt uns diesem Ziel näher: Im Wettbewerb unterschiedlicher Waren und Dienstleistungen setzen sich über kurz oder lang zwangsläufig die besten durch. Denn unter Verbrauchern finden sie naturgemäß die größte Nachfrage. Bei medizinischen Angeboten sei das im Prinzip nicht anders als bei Staubsaugern und Autos, Waschmitteln und Fernsehern. Also bringt die Medizin mit ökonomischer Notwendigkeit zunehmend heilsamere Mittel hervor, die körperliches und psychisches Leid immer umfassender, immer rascher, immer nachhaltiger lindern und schließlich beseitigen.

Diese Verheißung beruhigt uns aber nur unter vier Voraussetzungen:

1. Der Verbraucher wählt und entscheidet vollständig informiert: Er kennt alle verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten, ihre Vorzüge und Nachteile, ihre kurz- und langfristigen Wirkungen und Nebenwirkungen.

2. Die Informationsquellen, aus denen der Verbraucher schöpft, sind sauber – unbeeinflusst von Leuten, die an Angeboten verdienen, weshalb sie verständlicherweise darauf aus sind, deren Nutzen überzubetonen, Grenzen und Risiken herunterzuspielen oder zu verschweigen, Wettbewerber abzuwerten und auszuschalten, Kritiker lächerlich und mundtot zu machen.

3. Der Wettbewerb findet tatsächlich statt: Die Anbieter stellen sich der Konkurrenz; Nutzen/Risiko-Vergleiche sind möglich, werden laufend gezogen und publik.

4. Anbieterunabhängige Instanzen stellen sicher, dass diese drei Bedingungen erfüllt bleiben: der Gesetzgeber, Zulassungs- und Aufsichtsbehörden, Gerichte und Medien.

Wem schleierhaft ist, weshalb die sogenannte moderne Medizin mit immer größerem technischem und finanziellem Aufwand immer mehr chronisch Kranke produziert, findet hier die Antwort: Unser Gesundheitswesen versagt, weil in Wahrheit keine dieser vier Voraussetzungen erfüllt ist. Und so beleuchtet das vorliegende Buch einen Markt, der längst außer Rand und Band geraten ist. Auf ihm fällt wenigen Anbietern, weil sie über irrwitzige finanzielle Mittel verfügen, eine schier grenzenlose Macht zu, Verbraucher über Nutzen und Schaden ihrer Produkte umfassend zu täuschen, missliebige Wettbewerber zu diskreditieren, Regulierungen zu verhindern, Gesetze zu umgehen, wirksamen Kontrollen auszuweichen, sämtliche Informationsquellen zu vergiften, Kritiker kaltzustellen, sich alle wichtigen Player gefügig zu machen – zu einem einzigen Zweck: um Gewinne zu maximieren. Unser Gesundheitswesen, man muss es so deutlich sagen, ist weitgehend zu einem Spielball organisierter Kriminalität verkommen – einer wie geschmiert laufenden Versorgungsmaschine, die sich der mit Abstand profitabelste Wirtschaftszweig dieses Planeten, auch zum Entsetzen vieler Ärzte, längst mafiös zurechtstrukturiert hat: die Medizinindustrie. Sie wird damit fortfahren, weltweit. Denn Globalisierung entfesselt den Kapitalismus, solange politische Kontrolle mit ihr nicht Schritt hält.

2020: Das Jahr, in dem der Irrsinn triumphiert(e)
und 2021 wird es eher noch toller werden.

Aufgeschnappt am 29.01.21

Der zweitreichste Mensch der Welt, Microsoft-Gründer Bill Gates, stimmt uns im “Jahresbrief” seiner Stiftung darauf ein, dass wir uns an Pandemiebekämpfung als Normalzustand gewöhnen und unsere alten Freiheiten für immer vergessen sollen.

Gates Beitrag “Es ist nicht zu früh, um an die nächste Pandemie zu denken”, ist Teil des Jahresbriefs den er und seine seiner Frau Melinda als Ko-Vorsitzende der Bill und Melinda Gates Stiftung jedes Jahr veröffentlichen.

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/gates-jahresbrief/

Jetzer: Keine Impfung, sondern Gen-Therapie

Ex-Pfizer-Verkäufer Jetzer warnt in einem Video vor der „sogenannten Impfung“: „Es ist eine Gen-Therapie. (…) Liebe Pflegefachkräfte: Ihr seid die Versuchskaninchen …“ – mit unbewiesener Wirkung und ungewissen Nebenwirkungen.

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/ex-pfizer-verkaeufer-jetzer-warnt-keine-impfung-sondern-gen-therapie-schweizer-pflegekraefte-organisieren-sich-a3432302.html