Achterbahn der Befindlichkeit

Herbstimpressionen
Ächz, stööhn… so angemodert, angefressen fühle ich mich auch zur Zeit. HaarezuBerge

Hatte mir einen blödsinnigen grippalen Infekt eingehandelt, so früh schon, dabei hat doch der Winter noch gar nicht begonnen.
Am vergangenen Samstag 6 Ster Holz gesägt, ein Teil schon verstaut und aufgesetzt, auch noch am Montag und Dienstag und nun geht es mir wieder nicht so gut. Das blöde naßkalte Wetter hat mir einen Rückschlag beschert. Will erst gar nicht anfangen alle Blessuren aufzuzählen, ändert ja eh nichts 🙁

Meine Befindlichkeit bzw. meine Stimmung ist dem Wetter entsprechend grau in grau, mißmutig und übellaunig 🙁

Herbstwald am Sonntag ging es einigermaßen, da haben wir das schöne Herbstwetter ausgenutzt und einen Spaziergang unternommen.

Oktober 2015 Haus SoSpZg Wö-Dürbüch 016 Herbstimpressionen

Oktober 2015 Haus SoSpZg Wö-Dürbüch 017 Herbstlandschaft

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Jahreszeiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Unterwegs, Verhalten, Zeitempfinden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Achterbahn der Befindlichkeit

  1. Irmi sagt:

    Lieber Oskar,
    lass dich von dem etwas grauen Wetter nicht runterziehen.
    Deine hier gezeigten Herbstimpressionen sind wunderschön.
    Ich wünsche dir gute Besserung.
    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Irmi

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Irmi,
      Danke für deinen Besuch, Kommentar und die guten Wünsche. 🙂
      Zur Zeit paßt halt mal wieder alles zusammen, Wetter, Stimmung und die „Gesundheit“. Auch heute wieder so ein naßkalter, trüber Herbsttag.
      Ist es mit deinem Arm wieder besser?
      Wünsche dir ein geruhsames Wochenende und vor allem viel Glück für deine Gesundheit.
      VG
      Oskar 🙂

Kommentare sind geschlossen.