Geistlose Gesellschaft gebiert Nichtdenken

Bild

Praktische Ausbildung des Denkens von Rudolf Steiner

„Manch einer mag vermuten, es läge nichts dem wirklichen praktischen Denken ferner als eine anthroposophisch sein wollende Geisteswissenschaft, die sich bewusst zur Erforschung eines Übersinnlichen in Mensch und Natur anschickt. Lernt er die Ausführungen Rudolf Steiners zur praktischen Ausbildung des Denkens kennen, wird er sich unter Umständen sogar bestätigt fühlen. Das ist seltsam – aber auch aufregend: Läßt man sich auf die von Rudolf Steiner geschilderten konkreten Übungen ein, so weicht die anfängliche Skepsis einem wachsenden Erstaunen und Vertrauen in die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges. Das Denken schmiegt sich seinem Gegenstand an und kann dadurch der Erkenntnis immer mehr genaue Auskunft über das Wesentliche und dem Handeln durch weiterführende Einfälle die Richtung geben.

Im Winterhalbjahr 1908/1909 hielt Rudolf Steiner vier Vorträge über die praktische Ausbildung des Denkens. Es sind jedoch nur noch 3 Vorträge erhalten, von denen der am 18. Januar 1909 vor den Mitgliedern der Theosophischen Gesellschaft in Karlsruhe gehaltene am bekanntesten ist. Die zwei anderen erhaltenen öffentlichen Vorträge zum Thema hingegen sind weniger bekannt. Jedoch enthält insbesondere die Nürnberger Abhandlung ganz neue Gesichtspunkte und Hinweise zur Ausbildung eines Denkens, das der Welt und den Bedürfnissen des praktischen Lebens adäquat ist.“

https://www.geistesleben.de/Wissenschaft-und-Lebenskunst/Anthroposophie/Die-praktische-Ausbildung-des-Denkens.html

Rudolf Steiner in Karlsruhe

PRAKTISCHE AUSBILDUNG DES DENKENS
von Rudolf Steiner
Vortrag gehalten in Karlsruhe am 18. Januar 1909

„Es bilden sich die Leute, die sich praktisch nennen, ein, nach den allerpraktischsten Grundsätzen zu handeln. Geht man der Sache aber näher, so wird man finden, daß das sogenannte «praktische Denken» oft überhaupt kein Denken ist, sondern ein Fortwursteln in anerzogenen Urteilen und Denkgewohnheiten. Wenn Sie absolut objektiv das Denken der Praktiker beobachten und das, was man gewöhnlich Denkpraxis nennt, prüfen, so werden Sie finden, daß da zum Teil sehr wenig wirkliche Praxis dahintersteckt, sondern was man Praxis nennt, besteht darin, daß mangelernt hat: Wie hat der Lehrmeister gedacht, wie hat derjenige gedacht, der dieses oder jenes vorher fabriziert hat, und wie richtet man sich nach dem? – Und wer anders denkt, den hält man für einen unpraktischen Menschen; denn das Denken stimmt ja nicht überein mit dem, was einem nun einmal anerzogen ist (…)
https://www.goetheanum.org/fileadmin/meditationssite/Rudolf_Steiner_-_Praktische_Ausbildung_des_Denkens.pdf

Grundlagen der Anthroposophie „Weisheit vom Menschen“

„Wörtlich übersetzt bedeutet Anthroposophie „Weisheit vom Menschen“. Rudolf Steiner begründete am Anfang des 20. Jahrhunderts die Anthroposophie als eine Wissenschaft zum Verständnis von Natur, Geist und menschlicher Entwicklung.

Aus ihr entstand ein offenes Weltbild, das naturwissenschaftliche Erkenntnisse, philosophische und spirituelle Ansätze integriert. Ihre Denkansätze sind in vielen Bereichen des sozialen, wissenschaftlichen und kulturellen Lebens hochaktuell. So prägt die Anthroposophie neben der Anthroposophischen Medizin die Waldorfpädagogik, die Heilpädagogik, die biologisch-dynamische Landwirtschaft und die Eurythmie. Namhafte Künstler wie zum Beispiel der Dichter Christian Morgenstern, der Literaturnobelpreisträger Saul Bellow oder der Künstler Joseph Beuys wurden durch die Anthroposophie beeinflusst.“ (www.Goetheanum.ch)
Mit der Anthroposophie habe ich mich schon in den 70er und 80er Jahren während meiner Studienzeit beschäftigt. Da ich damals in drei Naturschutzverbänden Mitglied war und an verschiedenen Arbeitsgruppen beteiligt war, kam ich über den „Naturschutz“ unter anderem auch zur biologischen Landwirtschaft. Bei der Geburt unserer Tochter kamen die Themen Erziehung / Pädagogik / Schulwesen hinzu. In den 80er Jahren erkrankte mein Schwiegervater an Lungenkrebs. Als er weitgehend austherapiert war und auch Metastasen entwickelt hatte, sorgte ich dafür, dass er in die >Anthroposophische Klinik Öschelbronn< kam. Er blühte dort tatsächlich noch einmal auf.
Was ist das Besondere an der Klinik Öschelbronn?

„Die Klinik Öschelbronn liegt im baden-württembergischen Niefern-Öschelbronn, in einer schönen landschaftlichen Lage an der Pforte des Nordschwarzwaldes. Die Klinik Öschelbronn ist ein gemeinnütziges Akutkrankenhaus, das sich auf der Grundlage der Anthroposophischen Medizin zu einem anerkannten und mehrfach ausgezeichneten Centrum für integrative Onkologie, Schmerz – und Palliativmedizin entwickelt hat.“
https://klinik-oeschelbronn.de/
Da ich zu der Zeit auch eine Ausbildung als Heilpraktiker durchführte (die damals erforderlich war, um in die Ausbildung als Psychotherapeut zu gelangen bzw. zugelassen zu werden) war ich mit dem Thema >Medizin< ja eh konfrontiert. Auch mit dem Thema „Baubiologie“ hatte ich mich zu der Zeit beschäftigt, ebenso wie mit Geomantie. Jedenfalls ist die anthroposophische Medizin menschlicher und fürsorglicher und geht intensiver auf den kranken Menschen ein. Später (2001) erkrankte meine Mutter an Bauchspeicheldrüsenkrebs, auch sie besorgte ich in die Klinik Öschelbronn, was auch ihr noch mal Auftrieb gab. Seitdem hat mich das Fachgebiet ›Krebs‹ nicht mehr verlassen, zumal ich im Krankenhausdienst ja damit auch konfrontiert war.
Durch das Studium der körperzentrierten Psychotherapien war mir der Faktor Psyche, Seele bei der Entstehung von Krebs sonnenklar. —>  W.Reich, A. Lowen Schüler von Wilhelm Reich (Er gilt als Begründer der Bioenergetischen Analyse.) D. Boadella (Die Biosynthese ist eine Form der Körperpsychotherapie, deren Schwerpunkt auf der Behandlung von frühen psychischen Störungen liegt. Sie wurde in den 1980er-Jahren von David Boadella entwickelt und basiert auf der Vegetotherapie von Wilhelm Reich. Darüber hinaus hat sie ihre Wurzeln in der psychophysiologischen Synthese von Pierre Janet) Soweit zu dem Thema R. Steiner.
Wen es interessiert (kann ich nur wärmstens empfehlen) der Vortragungszyklus von Bernd Senf von der Psychoanalyse zur Körperpsychotherapie (1/10)
http://www.youtube.com/watch?v=i8-A9d_VbyM&feature=youtu.be

http://www.berndsenf.de/ seine Hauptseite.

 

 

Neu eingetroffen

Bild

Die faszinierende Energie der Matrix erleben von  Jonsson, Melissa Joy und eines der vielen Bücher über das Thema „Heile dich selbst!“

Die faszinierende Energie der Matrix erleben

„Es mag so scheinen, als wäre der größte Teil des Lebens für die meisten von uns ein Kampf. Eigentlich liegen wir am häufigsten mit uns selbst im Konflikt, weil wir uns selbst im Weg stehen. Wir erleben unsere Konditionierungen, einschränkenden Überzeugungen und früheren Erfahrungen als schier unüberwindbare Hindernisse. Die gewohnheitsmäßige Art und Weise, wie wir uns selbst wahrnehmen und erleben, schränkt unsere Fähigkeit ein, wahrzunehmen und zu erleben, dass sich in unserem Leben etwas ändert. In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie sich Ihr unbegrenztes Potenzial zugänglich machen und es in Ihrem Alltag anwenden können … – sei es, dass Sie Ihre Beziehungen neu gestalten, eine Krankheit heilen, eine belastete Vergangenheit hinter sich lassen, sich beruflich verändern, mehr Geld verdienen, Gewicht abnehmen oder sich um die Umwelt kümmern möchten. Wir werden uns auf eine Reise ins Feld des Herzens begeben, um die Verbindung zum universellen Bewusstsein zu knüpfen. Dort haben wir auch Zugang zu unserer inneren Stimme, zu unserer Weisheit und unserem grenzenlosen Potenzial. … Glücklicherweise wird uns durch herzzentriertes Gewahrsein die Erkenntnis zuteil, dass Veränderung unser natürlicher Zustand ist und dass es in unserer Hand liegt, sie zuzulassen. … Herzzentriertes Gewahrsein weist uns den Weg zur Begegnung mit unserem wahren, authentischen Selbst.“ Melissa Joy Jonsson

Erkenne und heile Dich selbst durch die Kraft des Geistes

Der Mensch ist ein Energiefeld des Geistes. Eine Schwächung dieses Energiefeldes durch negatives Denken und Leben führt zu Krankheit. Rechte Lebensweise und positives Denken dagegen lassen uns gesund und geistig rege bleiben. Wie gesagt, ein Thema, mit dem ich mich schon sehr lange beschäftige. Auch dies für eine Mehrheit der Menschen nicht einsichtig. Lieber schmeißen sie sich zig chemische Zeitbomben an Pillen in den Rachen. Das ist in ihrer Sichtweise bequemer und erübrigt das selber denken und das Nachdenken.

Es war einmal ein Affenplanet (1)

Bild

August 2010 – Leider nicht so klar und deutlich. Da hatte ich noch nicht so eine gute Digitalkamera.

Die drei „Deutsch-Affen“

Ob die „Birnen“ schon zu sehr bestrahlt werden?

Es ist wirklich beängstigend, mit welcher Ignoranz und kindlicher Naivität alle Warnsignale ignoriert werden.

Lassen Sie sich von den positiven Medienberichten nicht täuschen, es brodelt und knirscht ganz gewaltig an den Finanzmärkten und in den Gesellschaften.

Wir tanzen auf einem Vulkan, der kurz vor dem Ausbruch steht!

Wenn die Wirtschaft in China und den USA  und in Europa mit einem gewaltigen Donnerknall explodieren wird, Terroristen die Erdöl- und Gaspipelines lahmlegen oder die Energieproduktion torpedieren und Investoren und Spekulanten massenweise versuchen werden, ihre Aktien abzustoßen, ist es zu spät. Das kapitalistische Ausbeutersystem und die Spekulantenbörsen werden in einem verheerenden Crash enden.

Die allgemeine Stimmung in Deutschland ist zwar zugegebenermaßen etwas pessimistisch, doch wer glaubt nicht gerne an eine bessere Zukunft.

Natürlich, es liegt in der Natur des Menschen, sich lieber mit positiven Nachrichten beschäftigen zu wollen, als permanent an die Brüchigkeit und Unvollkommenheit des Seins denken zu müssen.

Überall das gleiche Bild. Spekulanten und Heuschrecken wohin man schaut. Die kapitalistische Gier läuft zu immer absurderen Machenschaften auf. Ein Höhepunkt jagt den anderen. Da können es wohl welche nicht abwarten, bis dass der ganze Spuk in einem Super-Crash endet, was eh nur noch eine Frage der Zeit ist. Der Global-Casino-Kapitalismus steuert voll auf die Wand zu.

Von der Untätigkeit angesichts weltweiter Bedrohungen

„Das Gehirn des Menschen ist ein für vergangene Epochen optimiertes Organ. Seine Denkprozesse sind bestimmte Anforderungen der Jetztzeit nicht gewachsen.“ (Dr. Anette Scheinpflug, Dozentin an der Bundeswehruniversität Hamburg im Januar 2000 über den Steinzeitjäger im Cyberspace). Nehmen Sie Abschied von dem Bild des Vernunftmenschen. Dieses Bild wird den Tatsachen auf unserem Planeten nicht gerecht. Trotz vielfältiger Bedrohungen der Freiheit, der Gesundheit, und…..der Menschen verharrt der größte Teil der Menschheit nämlich ziemlich untätig. Die Leute können sich aufregen, wenn ihr Lieblings-fußball-bolzverein, oder der „Ballermann“ kritisiert wird, wo man übrigens auf Mallorca den wahren Charakter des „deutschen Pöbels“ kennenlernen kann. Keine Volksgruppe fällt dort neben den Engländern so unangenehm auf, daß man sich schämen müßte ein Deutscher zu sein. Dieselben Menschen reagieren aber nicht oder kaum, wenn Umwelt, Kultur oder ihre Freiheit außerhalb der oberflächlichen Freizeitgestaltungen in Gefahr sind. Kritik am Ballermann ist für diese Menschen versinnlicht, die Bedrohung der Freiheit dagegen nicht. Oswald Spengler spricht von „Beseelten Masseneinheiten“. Besagte Dozentin Scheinpflug schreibt in ihrem Aufsatz: „Demnach ist für viele Menschen etwas nicht mehr begreifbar oder anschaulich, wenn ein bestimmter Rahmen überschritten wird: z.B. Zusammenhänge, die in mehr als 5–7 Unterprobleme zerlegt werden müssen (Kapazität des Kurzzeitgedächtnisses).“ Deswegen auch in manchen Arbeiterkreisen und Kleinbürgermilieus, die pathologische Abneigung gegen die Psychologen und Philosophen, die in ihren akademischen, verschachtelten Kettensätzen, ihre Denkweise zu sehr strapaziert, deswegen bevorzugen sie die „BLÖD-Zeitung“ und Proleten fernsehen RTL und Konsorten.

Der scharfe Analytiker Robert Anton Wilson schrieb 1974 in dem Vorwort zu dem Buch „Wer hat hier das Sagen?“ treffend: „Demokratische Theorien sind wunderbar, und sehr inspirierend, haben aber nichts mit der aktuellen Situation domestizierter Primaten auf unserem unterentwickelten Planeten zu tun.“

Von tiefer Einsicht in die Bedrohung von Natur und Kultur sind die meisten Menschen noch weit entfernt.

Bereits 1988 schrieb der Ökologe Herbert Gruhl über den Zustand der Gattung Mensch: „Unsere Gattung ist nicht so beschaffen, daß sie den Anforderungen der heutigen Zivilisation gerecht werden könnte. Ihr fehlt das Vermögen, die Welt als Ganzes zu steuern…. Die Völker sind unregierbar geworden, weil zu ihrer Regierung nicht nur Allwissenheit erforderlich wäre – und die nicht nur bei den Regierenden, sondern auch bei den Regierten, die da wählen und fordern, fehlt….“ [Häusel, H.-G. (2000). Das Reptilienhirn lenkt unser Handeln, Havard Business Manager, 2,9.18; siehe auch das Buch: „Der Affe in dir“]

Losgelöst von allen Ursprüngen und durch die ihr innewohnende Zersetzung geht jede Zivilisation und demnach auch unsere westlich-materialistische Zivilisation irgendwann unter. (Der Kapitalismus besiegt sich selbst). Nur wer sich von den banalen Denk- und Seins zwängen der heutigen Massen befreit, kann unbeschränkt denken und handeln. (MP-Netz – Archiv – 2007)

Der geplünderte Planet vor dem Ende

Die Globalisierung setzt die Spirale nach unten immer schneller in Gang.

____________________________________

Gesellschaft Lebensqualität weltweit gesunken

Starker Rückgang in den USA und EU – Europa

Die durchschnittliche Lebensqualität weltweit sinkt trotz positiver wirtschaftlicher und sozialer Entwicklungen im Fernen Osten: 1990 war die Situation der Menschen insgesamt besser als heute. Das ist das Resümee eines Welt-Sozialreportes, der in Frankfurt/Main auf der Konferenz der Internationalen Gesellschaft zur Untersuchung der Lebensqualität vorgestellt wurde.

Die Wissenschaftler um Richard Estes von der Universität Pennsylvania hatten die soziale Situation in 163 Staaten unter die Lupe genommen und sich dabei Daten der nationalen Regierungen, der Vereinten Nationen und der Weltbank bedient. Untersucht wurde die medizinische Versorgung, Bildungsstand, Menschenrechte, politische Mündigkeit der Bürger und der Status der Frauen in den jeweiligen Ländern. Außerdem gehörten die Militärausgaben und der Schutz der Umwelt zu insgesamt vierzig Faktoren, anhand derer Estes und sein Team die Länder in einer Rangliste anordneten.
(ebenfalls aus dem MP-Netz Archiv)
Wird fortgesetzt im Hinblick auf die Bedrohung von Gain-of-function-Forschung und Biowaffen (ist ein Bereich der medizinischen Forschung, der sich auf die serielle Passage von Bakterien oder Viren in vitro konzentriert, sowie Mutationsprozesse beschleunigt und ebenfalls Biowaffen Entwicklung.). Seit meiner Bundeswehrzeit 1970/71  bei der ABC-Abwehr beschäftige ich mich im Nebeneffekt mit dieser Thematik.

Heute neu eingetroffen

Bild

Matrix Wiederherstellung: Ganzheitliche Heilung durch Kräuter- und Energiemedizin – 17. Februar 2020 von Vadim Tschenze Quantenheilung: Wirkt sofort – und jeder kann es lernen — > (Quantum Entrainment – 5. Februar 2016 von Frank Kinslow (Autor), Isolde Seidel (Übersetzer)

Russische Kräuter- und Energieheilung leichtgemacht.

Die Grundlage unserer Gesundheit ist das biochemische Gleichgewicht. Schamanen nennen es Matrix. Diese energetisch-biologische Matrix bestimmt, ob wir gesund bleiben oder krank werden. Vadim Tschenze stellt eine Fülle von Rezepten, Übungen und energiemedizinischen Methoden zur Selbstbehandlung vor – etwa Tipps zur Stärkung der Aura oder Atemübungen, mit denen Blockaden in Körper, Geist und Seele gelöst werden können. Von Bronchitis und Ekzemen über Menstruationsbeschwerden bis hin zu Zerrungen, die russische Naturheilkunde kennt für jede Erkrankung die richtige Behandlung. Denn, so Tschenze: »Menschen werden nicht geheilt, Menschen heilen sich selbst«.

Quantenheilung: Wirkt sofort – und jeder kann es lernen (Quantum Entrainment – 5. Februar 2016 von Frank Kinslow (Autor), Isolde Seidel (Übersetzer)

Das neue Denken hat in den letzten Jahren das Bewusstsein vieler Menschen für eine neue Weltsicht geöffnet. Jetzt sind faszinierende Methoden auf dem Vormarsch, die auf der Grundlage des Neuen Denkens von Vorreitern entwickelt wurden. Matrix Energetics ist eine davon, und Quantenheilung, die wir Ihnen hier vorstellen, ist die neueste Entwicklung auf diesem Gebiet. Neu ist auch, dass diese Methoden sehr rasch zu lernen sind – ohne jegliche Vorkenntnisse – und dass sie sowohl von Laien in der Selbsthilfe angewendet werden können, als auch jede professionelle Behandlungs- und Veränderungstechnik wirksamer machen. Was ist Quantenheilung? Quantenheilung arbeitet mit sanfter Berührung und versetzt das vegetative Nervenssystem spontan und sofort in den Zustand, in dem tiefe Heilprozesse stattfinden: Das Nervensystem schaltet unmittelbar auf Heilung um – und kann all das reorganisieren, was nicht optimal funktioniert. Und das Erstaunliche daran ist: Nicht nur der Behandelte, sondern auch der Behandler erleben ein unmittelbares, lang anhaltendes Wohlgefühl. Probieren Sie es aus ― Sie werden garantiert überrascht sein, was diese Methode zu leisten vermag!

Im Einklang mit der göttlichen Matrix: Wie wir mit Allem verbunden sind – 1. Juni 2007 von Gregg Braden —————————————————— Der Realitäts-Code: Wie Sie Ihre Wirklichkeit verändern können – 1. Juni 2008 – von Gregg Braden

Im Einklang mit der göttlichen Matrix: Wie wir mit Allem verbunden sind – 1. Juni 2007 von Gregg Braden

Gregg Braden verknüpft in seinem neuen Werk Spiritualität und Wissenschaft auf eine vollkommen neue Art. Er erklärt die Zusammenhänge der Matrix, die schon Max Planck als »Urgrund der Materie« identifizierte. In dieser Matrix des Lebens spiegeln sich alle unsere Überzeugungen und Einstellungen wider. Lassen auch Sie sich von der Matrix faszinieren, und lernen Sie so, die Botschaften des Lebens leicht zu verstehen und umzusetzen. Das Besondere an diesem Buch ist: Sie brauchen kein physikalisches Fachwissen. Der Autor erklärt auf verständliche Art, wie Sie mit der Matrix im Einklang leben können, um Ihre Wünsche und Ziele zu verwirklichen.

Der Realitäts-Code: Wie Sie Ihre Wirklichkeit verändern können

Die Botschaft kostbarer alter Weisheiten wird mittlerweile von den Wissenschaften immer mehr bestätigt: Das Universum und unsere Körper bestehen aus einem gemeinsamen Energiefeld, dem Quanten-Hologramm, dem Geist Gottes, der göttlichen Matrix. Und wir alle haben direkten Einfluss auf das Universum: durch unsere Überzeugungen und unsere mit Emotionen erfüllten Gedanken. Wir können die Codes unserer persönlichen Realität – und damit die Welt – verändern! Auf wissenschaftlicher Basis und mit spirituellem Weitblick versteht es Gregg Braden, die Zusammenhänge spannend, inspirierend und einsichtig zu entschlüsseln und die Menschheit zu ermutigen. Denn von unserer größten Liebe, unserer tiefsten Heilung und unseren unglaublichsten Wundern sind wir nie weiter als eine Überzeugung weit entfernt.

Das bewusste Universum: Wie das Bewusstein die materielle Welt erschafft – 15. Februar 2013 von Amit Goswami (Autor), Thomas Niehaus (Übersetzer)

Die modernen Paradoxien der Wissenschaft lassen sich lösen – wenn man annimmt, dass das Universum nicht aus Materie, sondern aus Bewusstsein besteht. Amit Goswami zeigt in diesem längst zum Klassiker gewordenen Buch, dass die Verbindung zwischen den Erkenntnissen der modernen Wissenschaft, etwa der Quantenphysik, und den uralten spirituellen Traditionen des Ostens auf ein neues, revolutionäres Weltbild hinausläuft. Das Universum ist zielgerichtet, sinn- und zweckvoll.
Natürlich kann ich diese Bücher nicht alle jetzt im September lesen. Das sind Reserven für den Winter, auf den ich gespannt bin. Wie wird er werden? Zurzeit lockt mich das Wetter und die Natur noch regelmäßig hinaus. Demnächst kommen auch noch Sträucher, Bäume und sonstige Pflanzen, die auch versorgt werden wollen. Am Haus ist auch noch einiges zu machen, den Keller habe ich auch noch nicht fertig. Die Zeit ist aber auch immer Nullkommanichts herum.

Der nächste Winter kommt bestimmt

Bild

Wahrhaftigkeit: Mit welchem Bewusstsein wir Realität erschaffen – 3. April 2012 von Claus Janew

Sind Sie eines Gute-Laune-Zwangs überdrüssig und wollen Ihre Probleme wirklich lösen? In dieser ungewöhnlichen Kombination von bodenständiger Lebenspraxis und magisch anmutender Kreativität stehen Echtheit und Ernsthaftigkeit im Vordergrund, während Sie Neues über Liebe, Vertrauen und höhere Harmonie erfahren. Die Kapitel von jeweils ein bis zwei Seiten bieten Ihnen hilfreiche philosophische, psychologische und spirituelle Einsichten und klammern auch „radikale“ Ansätze nicht aus. Insbesondere wird das tägliche Leben von Wahrhaftigkeit mit der Möglichkeit verknüpft, sich eine bessere Realität bewusst zu erschaffen. Ein separater Abschnitt führt Sie darüber hinaus in ein neues Verständnis unseres Daseins ein.

VISUALISIERUNG – Macht der Gedanken: Wie Sie mit klugen Strategien aus der Psychologie Ihr verstecktes Potenzial entdecken, Ihr Mindset auf Erfolg programmieren und alle Ihre Ziele erreichen – 2. März 2020 von Annika Durand

Warum erreicht eine kleine Gruppe an Menschen jedes Ziel und erfüllt sich selbst die größten Wünsche – während Sie Ihren verpassten Träumen nur hinterherschauen können?

Was unterscheidet die Erfolgreichen von den Nicht-Erfolgreichen?

Warum verdienen nur einige wenige Menschen deutlich mehr Geld als ihre durchschnittlichen Kollegen, werden erfolgreicher, berühmter und führen allgemein ein viel erfüllteres Leben?

Wenn Sie sich häufiger Fragen stellen wie diese, dann sind Sie hier genau richtig.

Doch die wichtigste aller Fragen ist folgende:

Warum haben Sie noch nicht den Erfolg, den Sie sich schon immer gewünscht haben?

Seien Sie beruhigt: Es hat absolut nichts mit Glück oder Zufall zu tun. Harte Arbeit, ja – aber da gibt es noch etwas, wovon Sie unbedingt wissen sollten …

Es ist höchste Zeit, das Geheimnis der größten Persönlichkeiten unserer Zeit zu lüften.

Jeder erfolgreiche Mensch nutzt die Kraft der Visualisierung, um sich ein Leben voller Reichtum und Glück zu schaffen. Seien es berühmte Unternehmer wie Steve Jobs und Walt Disney, oder gnadenlos umworbene Hollywood-Stars wie Brad Pitt und Emma Watson.

Das Visualisieren der eigenen Ziele und Träume ist der magische Schlüssel, damit Sie sich endlich ein Leben in Wohlstand, Zufriedenheit und Glück ermöglichen.

Lernen Sie die Kunst der Visualisierung von einer Seite, die Sie noch nicht kennen und erhalten Sie darüber hinaus seltene Methoden, die Sie sofort in der Praxis umsetzen können. Sie bekommen unzählige mächtige Techniken an die Hand, unter anderem:

Die Kraft des Unterbewusstseins und wie Sie es richtig programmieren

Die 5 goldenen Prinzipien erfolgreicher Visualisierung

Simple Meditationsübungen zur fortlaufenden Entfaltung Ihrer Kreativität

Wie Sie die Kunst der Visualisierung nutzen, um in Ihren Beziehungen neu aufzublühen

Verwendung von Visualisierungen für eine gute geistige und körperliche Gesundheit

In diesem Buch werden die bisher unter Verschluss gehaltenen Geheimnisse der Reichen und Schönen gelüftet. Profitieren Sie noch heute von einfachen Techniken aus der Neuropsychologie, mit denen Sie endlich dem lang ersehnten Erfolg Eintritt in Ihr Leben gewähren.

Warten Sie nicht länger – fangen Sie endlich an, Ihre Träume zu leben und Erfolg und Glück anzuziehen wie ein Magnet.

Die Erschaffung der Realität – 15. August 2009 von Claus Janew

Während der Mystiker die heutige Wissenschaft nicht ablehnt, sondern nur als begrenztes Ordnungsschema einstuft, sehen die meisten gegenwärtigen Wissenschaftler spirituelles Erleben als objektiv bedeutungslos an. Dem Logiker sind rein intuitiv gewonnene Einsichten suspekt. Dabei entgeht ihm, dass sein Gedankengebäude eigentlich auf nichts anderem beruht. Entgegen landläufiger Meinung kann man jedoch von einer kausal-logischen Betrachtungsweise ausgehend den geistig-seelischen Erfahrungsbereich erschließen, indem man bis an die Grenzen dieser Logik geht – und darüber hinaus. Ziel dieses Buches ist es, so zwingend an neuartige Erkenntnisse heranzuführen, dass sie sich von innen heraus einstellen können. Beginnend mit scheinbar einfachen Wechselwirkungen in unserem täglichen Leben untersucht der Autor ihr Zustandekommen auf tieferem Niveau und führt den Leser Schritt für Schritt zu der Erkenntnis, dass wir unsere Realität vollständig selbst erschaffen.

Wald- und Naturtherapie

Bild

Die positive Wirkung des Waldes.

„Die Seele entscheidet, wohin sie will.“ Das gelingt jedoch nur, wenn ich auch wirklich wahrnehme, was meine Seele empfindet, was sie mir sagen will. Der Daddelkasten bleibt bei mir ausgeschaltet, damit ich mich vollkommen auf meine Umgebung einlassen kann. Die Landschaft, den Wald intensiv aufnehmen, eintauchen in die Ruhe des Waldes (nicht Stille), denn der Wind singt meistens in den Wipfeln der Bäume.
Viele Stunden und Nächte am Computer konnte ich mit Waldbädern wieder kompensieren. Allein die Bewegung lockert den Körper, die Muskulatur wieder auf. Die Lungen saugen die sauerstoffreiche Waldluft gierig auf. Das intensive Grün beruhigt Nerven und Psyche.

Mit wachen Sinnen auf Waldes wegen.

Waldbaden ist das bewußte und achtsame Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes, seine Gerüche und seine Atmosphäre. Nicht das Kilometerabspulen ist da so wichtig, sondern das Gleiten durch die Natur, denn ich halte oft inne, öffnet weit unsere Sinne, wir meditieren, atmen bewusst, üben uns in Achtsamkeit. Das alles hat einen in jeder Hinsicht nachweisbaren und wunderbaren Effekt auf Körper, Geist und Seele. Waldbaden ist eine anerkannte und messbare Stressbewältigungsmethode. Mir hilft das Waldgehen immer von Ärger, Frust und Streß herunterzukommen.
Naturgeräusche wirken sich positiv auf unser Wohlbefinden aus. Dies gilt sowohl für unsere körperliche als auch für unsere geistige Gesundheit.
Untersuchungen haben gezeigt, dass die Herzfrequenz, der Blutdruck und die Muskelspannung in einer grünen Umgebung innerhalb von drei Minuten abnehmen. Das ist für erhöhten Blutdruck optimal. Für mein Alter, mit 72 Jahren habe ich einen hervorragenden Blutdruck und bin noch sehr gelenkig. Chemische Zeitbomben an Medikamenten muß ich nicht einnehmen.

Immer weiter in den Wald.

Frische Luft unterstützt den Körper in jeglicher Hinsicht. (die gesamten Auswirkungen in einem anderen Beitrag)

Wir sind für das Leben im Freien und in Bewegung gemacht, zu langes sitzen ist auf Dauer sehr gesundheitsschädlich. Tageslicht ist daher für eine Reihe von physikalischen Prozessen unerlässlich. Natürliches Licht versorgt uns mit Vitamin D, das unser Immunsystem stärkt und unsere Kalziumaufnahme und Sauerstoffaufnahme unterstützt. Tageslicht verbunden mit Sauerstoff sorgt auch dafür, daß man sich besser konzentrieren kann, was ich sofort merke, wenn ich zulange im Innenraum und am Computer gesessen bin. Die Funktion des Gehirns wird angeregt, die Kreativität und Inspiration wird angekurbelt und die Sinne werden geschärft.
Waldluft ist auch reiner / sauberer, sie enthält ca. 90 % weniger Staubpartikel als Stadtluft.

Allein dieser Himmelsanblick läßt die Seele in die Weite fliegen.

Biologe und Buchautor Clemens Arvay beschreibt in seinen Büchern (in meiner Bibliothek vorhanden) die Forschungsergebnisse zur Wirkung des Waldes auf unsere Gesundheit. Er ist überzeugt: „Der Wald hilft uns gegen Depressionen, gegen psychische Stressbelastungen und Burnout. Aber er stärkt auch unser Immunsystem, kann uns vor ernsthaften chronischen Krankheiten schützen und sogar vor Herzinfarkt.“
Terpene, sie stärken unser Immunsystem.
Die Terpene stimulieren die Immunzellen und die natürlichen Killerzellen stimuliert werden und das verstärkt die Wirkung der Immunfunktion.

Erholsames Waldwandern.

 

Neue Fachliteratur

Bild

Lebenszielanalyse und Lebenszielplanung: in Therapie und Beratung Buch von Harlich H. Stavemann

In Therapie oder seelsorgerlicher Beratung ist man leicht bei lebensphilosophischen Fragen: Was ist eigentlich der Sinn des Ganzen? Oder: Was ist ein erfülltes Leben? Therapeuten sind aber von ihrer Ausbildung her meist zu wenig auf derartige Fragestellungen ihrer Patienten vorbereitet. Hier setzt das Buch an.

Kaum eine Psychotherapie oder Lebensberatung, in deren Verlauf nicht irgendwann die Frage nach dem Sinn des Lebens im Raum steht. – Weil Lebensziele verloren gegangen sind. Weil einem plötzlich bewusst wird, dass man sich eigentlich nie getraut hat, Lebensziele zu formulieren. Weil das Lebensziel, für das man sich auspowert, krank macht.

Fehlende, übermäßige oder gar irrationale Lebensziele können für Klienten eine große Belastung sein und zu psychischen Störungen führen. Oftmals ist der Betroffene nicht in der Lage, seine widersprüchlichen Ziele zu erkennen und funktionale zu verfolgen.

Psychotherapie, Coaching und Seelsorge können dabei eine wertvolle Hilfestellung geben. Anhand von vielen Fallbeispielen und Therapiedialogen beschreibt Harlich Stavemann abwechslungsreich und versiert, wie derartige Probleme zu lösen sind. Er zeigt auf, wie bestimmte Wert- und Zielvorstellungen entstehen, wie sie zu diagnostizieren und langfristig erfolgreich zu verändern sind.

Zunächst wird philosophisches Rüstzeug vermittelt, um mit den lebensphilosophischen Fragen in Therapie und Beratung professionell umzugehen. Im Anschluss folgen Strategien, wie Klienten eigene Werte ergründen und neue Perspektiven entwickeln lernen.

Und genau hierfür soll dieses Buch dienen:
Es soll Therapeuten, Beratern und Seelsorgern Möglichkeiten aufzeigen, wie
sie bei der Beantwortung der lebensphilosophischen Fragen ihrer Klientel hilf-
reich sein und die eigenverantwortlichen Festlegungen von Lebensziel und Le-
benssinn non-direktiv unterstützen können.
Ich beschreibe hier die Lebenszielanalyse und -planung sowohl für den
Einsatz in der psychotherapeutischen Anwendung als auch für die beraterische
und seelsorgerische Tätigkeit. Aus stilistischen Erwägungen und Verein-
fachungsgründen benenne ich künftig jedoch den therapeutischen Einsatz und
verwende die Begriffe „Therapeut“ und „Patient“. Alle diesbezüglichen Beispiele sind aber auch auf den beraterischen oder seelsorgerischen Bereich übertragbar.

Lebensziele sollen grundsätzlich aus eigener Macht, unabhängig vom Wohlwollen anderer erreichbar sein.

Wie wichtig es für die psychische Gesundheit ist, sich ausschließlich um die Dinge zu kümmern, die in der eigenen Macht stehen, betonten bereits die → Stoiker Epiktet, Seneca und Marc Aurel.
und:
Sokratische Gesprächsführung in Therapie und Beratung: Eine Anleitung für Psychotherapeuten, Berater und Seelsorger – Ausgabe – 9. April 2015 von Harlich H. Stavemann –

In Therapie und Beratung, Coaching und Seelsorge tauchen immer wieder Fragen mit lebensphilosophischem Inhalt auf: „Darf ich das?“ „Soll ich das tun?“ „Was ist überhaupt …?“. Mit Hilfe der Sokratischen Gesprächsführung können solche grundsätzlichen Fragen leichter geklärt werden.

Der Sokratische Dialog, eine ursprünglich philosophische Unterrichtsmethode, leitet zu eigenverantwortlichem Denken, zu Reflexion und Selbstbesinnung an. Diese Fragetechnik wird im therapeutisch-beratenden Gespräch immer dann gern eingesetzt, wenn es um Begriffsklärung und Entscheidungsfindung geht. Aber wie kann man diese Methode der Gesprächsführung konkret umsetzten?

Harlich Stavemann, Lehrtherapeut und Trainer für Sokratische Gesprächsführung, beschreibt die Methode Schritt für Schritt. Anhand zahlreicher, ausführlich kommentierter Dialogbeispiele macht er das Wesen des Sokratischen Dialogs nachvollziehbar und leitet mit praktischen Tipps zu ihrem Training an.

Ein weiteres Fach- und Therapiethema was ich im Fokus habe ist die sogenannte Waldtherapie oder neudeutsch „Waldbaden“.

 

 

Der Gedanke des Tages (Reflexionen am Sonntag)

Reflexionen

Im heutigen Leben gehört die Welt einzig den Dummen, den Selbstgefälligen und den Umtriebigen. Das Recht zu leben und zu triumphieren erwirbt man heute mehr oder minder mit den gleichen Mitteln, mit denen man die Einweisung in ein Irrenhaus erreicht: die Unfähigkeit zu denken, die Unmoral und die Übererregtheit.

(aus Fernando Pessoa “Buch der Unruhe”)

Das Zeitalter der Angst

Bild

Darf es ein bisschen mehr sein an Angst und Panik? Keine Angst, es sind genug Spritzen da.

Zeitalter der Angst: (Gedankensplitter zur Angst)

Immer mehr Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene leiden unter chronischer Angst. Völlig normale Kinder weisen Symptome auf wie solche, die in den 50er Jahren als psychisch krank galten.

Die Anzahl der Menschen, die unter Angst und Furcht leiden, ist derart angestiegen, daß auch völlig normale Kinder heute Symptome aufweisen, die Ärzte in den 50er Jahren psychisch kranken Kindern zuordneten. Das ist das Ergebnis von mehreren Untersuchungen und Studien.

Verglichen wurden Ergebnisse aus den Jahren 1952 bis 1993. Dabei stellten die Wissenschaftler einen signifikanten Zuwachs an Personen fest, die unter chronischer Angst und deren Auswirkungen litten – für manche Wissenschaftler bereits Grund vom “Zeitalter der Angst” zu sprechen.

Verschiedene Faktoren sind für diesen Anstieg verantwortlich. Besonders belastend ist die zunehmende soziale Isolation, die Zunahme der sozialen Kälte und der Sozial-Darwinismus, einer immer mehr entmenschlichten Epoche des Neoliberalismus, eines Turbokapitalismus, der sich immer mehr dem Manchesterkapitalismus der Anfänge annähert. Den Menschen wird ein geschwatzt, wie früher von den Religionen, als käme dieser unabänderlich über die Menschheit, von Gott gegeben. Aktuell natürlich im Vordergrund die Virenhysterie und Erzeugung von Angstdruck und Panik vor Viren und Krankheit. Die alleinige Erlösung ist die Gentherapie, fälschlicherweise immer Impfung genannt.

Weitere Faktoren, die den Anstieg ausmachen, sind zum Beispiel die Angst vor Krieg, Umweltkatastrophen, Krankheiten wie Krebs und Aids, Bedrohung durch Gewalt und Kriminalität und deren umfangreiche Berichterstattung in den Medien

Es ist leider eine Tatsache, daß viele Menschen heute mit ihrem Leben schlecht zurechtkommen. Wie wenig geht selbstverständlich und reibungslos. Es ist, wie wenn Sand in die Maschine der Gegenwart geschüttet wäre. Viele Menschen sind sich selbst, aber auch der Natur und Natürlichkeit entfremdet. Das Bewußtsein der stolzen Höhe der modernen Kultur, die alle Zeitalter überragt, ist der Sorge und Angst gewichen. So langsam dämmert es dem Menschen, daß Wachstum nicht unendlich möglich ist. Der Ersatzglaube „Wissenschaft“ verliert immer mehr seinen Glorienschein.

Gar mancher macht die wirtschaftliche Existenz zum Inhalt seines Lebens. Er geht mit allen Mitteln rücksichtslos vor, diese wirtschaftliche Existenz zu schaffen und scheitert in seiner inneren Existenz. „Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?“
Aktuell ziehen ja auch sehr dunkle, bedrohliche Wolken auf und künden von einem nahenden Sturm. (geplante erneute Virenplandemie / Hysterie im Herbst)

Sauerstoffmangel schädigt das Gehirn

Bild

Giftgebräu

Man erkennt sie sofort, die Gesichtswindelträger aus Absudistan Germanistan.
Nun schon das vierte Mal sind sie uns begegnet. In Kalmar, in Kosta, in Växjö und auf der Insel Öland. Im Einkaufszentrum in Växjö supergroß kein Mensch trägt eine Maske geschweige dann noch eine FFP2-Maske (schützen vor partikelförmigen Schadstoffen wie Staub, Rauch und Aerosol.) 3 Männer aus Alemania tragen sie. Da frage ich mich schon, sehen die nicht das hier kein Mensch solche Lappen sich ins Gesicht hängt. Spontan sagen wir dann immer, das sind ›Deutsche‹ ja, und genau so ist es unverkennbar sind es Deutsche. Die in Kosta haben es gehört und nur dumm aus der Wäsche geklotzt. Schwiegersohn und große Enkelin sind am Montag mit der Schnellfähre von Ystad nach Sasnitz auf der Insel Rügen wer drohnt mutterseelenallein mit Gesichtswindeln im Passagierdeck ein deutsches Paar. Wie degeneriert muß man sein, um diesen Dressurakt freiwillig zu folgen. Da herrschte doch wohl zu oft Sauerstoffmangel und hat das Gehirn beeinträchtigt. Wir denken hier gar nicht an Viren, nur, wenn wir die Windelteutonen sehen kommt uns der Virenirrsinn in den Sinn.
Die FFP2 Maulkörbe sind für Handwerker gedacht als Staubschutzmasken.

Entsprechend der DGUV Regel 112-190 dürfen FFP2-Masken bei Schadstoffkonzentrationen bis zum 10-fachen des Arbeitsplatzgrenzwertes (AGW) eingesetzt werden.

Sie schützen gegen gesundheitsschädliche Partikel auf Wasser- und Ölbasis, nicht jedoch gegen krebserzeugende Stoffe, radioaktive Partikel, luftgetragene biologische Arbeitsstoffe der Risikogruppe 3 und Enzyme.

Die Gesamtleckage (Undichtigkeit) beträgt maximal 8%, mindestens 94% der Schadstoffe werden aus der Luft gefiltert.

Typische Anwendungen für eine FFP2-Maske sind beispielsweise der Umgang mit Weichholz, Glasfasern, Metall, Kunststoffen (nicht PVC) und Ölnebel.

Neue geistige Nahrung

Bild

Die Heilkraft des Lichts – Ryberg, Karl – Meine Erfahrung aus Forschung und Praxis

Die Heilkraft des Lichts

Wie Licht uns heilt – der Gesundheitsratgeber vom renommierten Forscher und Licht-Therapeut mit praktischen Übungen.

Der Licht-Experte Karl Ryberg stellt ein breites Spektrum an alternativen Heilverfahren mittels Licht vor. Dabei spielt das natürliche Licht eine wichtige Rolle. Das Sonnenlicht wirkt im Gegensatz zu den künstlichen Lichtquellen heilend. Der schwedische Licht-Forscher erklärt die heilende Kraft des Lichts anhand von Licht-Therapie und der richtigen Licht-Qualität. Die extreme Nutzung von Smart-Phones und Tablets wirken sich dabei negativ auf die Augen aus. Auch die viele Arbeit am Computer-Bildschirm schädigt die Augen und die Schlaf-Qualität wird durch schlechte Lichtquellen beeinträchtigt. Die alternative Heilmethode stärkt zum einen die Gesundheit und zeigt zum anderen, wie die Kraft der Natur Heilung verschaffen kann.

Der Gesundheits-Ratgeber zur Heilkraft von Licht ist das Ergebnis von Rybergs jahrelanger Forschung und beinhaltet viele praktische Tipps und Hinweise, die unsere Gesundheit stärken.

Du weißt mehr als du denkst – Nikolic, Seka –  Intuitiv das Richtige tun

Du weißt mehr als du denkst

Haben Sie schon mal jemanden angerufen und derselbe wollte Sie gerade anrufen? Oder schon mal einen Brief bzw. Email von einem Freund bekommen, von dem Sie die Nacht zuvor geträumt haben? Nun erhalten Sie realistische Erklärungen für diese magisch wirkende Form von energetischer Kommunikation. Sie werden vielleicht zum ersten Mal überhaupt erkennen, dass wir alle ständig Nachrichten über Energiefrequenzen erhalten, die wir gewinnbringend für unsere innere Stärke nutzen können. Seka Nikolic vermittelt anhand praktischer Übungen, wie Sie Ihre Wahrnehmungsfähigkeit sensibilisieren und effektiver einsetzen können, um das im Leben zu erreichen, was Sie immer für unerreichbar hielten. Die Autorin wendet sich neben Beziehungsfragen auch den Bereichen Familie und Gesundheit zu. Sie gibt Fallstudien wieder, in denen sie die erfolgreiche Anwendung dieses wirkungsvollen Werkzeuges nachweist. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie von dieser natürlichen Gabe profitieren und wie sie Ihr Leben bereichert. Diese Veränderung wird Ihnen Glücksgefühle bescheren, Ihre Gesundheit verbessern und die schöne Magie des Alltags zurück in Ihr Leben bringen.

Habe mehr Bücher geordert, wie ich momentan lesen kann. Was ich jetzt nicht schaffe, spätestens im Winter habe ich Zeit zum Lesen. Was man hat das hat man. Bei der unberechenbaren Entwicklung muß man schon vorsorgen.

Erneuter Nachschub

Bild

Buch: Der Kult von Gunnar Kaiser.

Der Kult

Wir sind nicht machtlos!
Gegen das Virus, das uns in ängstliche Sklaven verwandelt!
Warum tun gute Menschen Böses?
Weshalb werden so viele zu fügsamen Dienern des Unrechts?
Und warum rebellieren sie nicht, wenn man ihnen die Freiheit nimmt?

In seinem Buch Der Kult macht Gunnar Kaiser deutlich, dass wir angesichts der horrenden Folgen, die in der Krise entstanden sind, die Entlarvung der Welt auf unserer Suche nach der geistigen Situation der Zeit nur bewerkstelligen können, indem wir uns diese Fragen stellen. Mehr noch, die Antworten liegen in der Erkenntnis, dass tatsächlich ein Virus umgeht – ein verheerendes Virus des Geistes!

Menschen werden zu Anhängern eines Weltuntergangskultes und verkehren ihre Werte ins lebensfeindliche.

Wie funktioniert dieser Kult und woher kommt er? Wer ist sein Gott, wer sind seine Priester? Nur wenn wir die Wirkweise dieses Kultes verstehen und uns philosophisch gegen ihn immunisieren, können wir uns ein Leben bewahren, für das es sich zu leben lohnt.

Mit kategorischem Optimismus inmitten der geistigen Nacht weist Kaisers Buch den Weg aus selbst verschuldeter Ohnmacht hin zu einer Kultur der Lebendigkeit und Freiheit.

Egal, wie aussichtslos die Lage auch erscheint: Sobald wir unsere Fesseln erkennen, können wir uns von ihnen befreien und gemeinsam Neues erschaffen – besser denn je!

Gunnar Kaiser nimmt uns mit auf eine philosophische Reise ins Dickicht der Kultideologie, ins Innerste einer vergifteten Gesellschaft und bringt Licht in die Viralität des Bösen.

Der Placebo und Nocebo-Effekt. von Hartmut Schröder, Elisabeth Grunwald

Die tiefgreifende Macht des eigenen Denkens!

Welche Auswirkungen positive oder negative Gedanken auf die Gesundheit und unser Leben haben

Mit diesem wegweisenden Buch schließen die Autorinnen und der Autor eine große Lücke in der modernen Gesundheitsforschung und zeigen Wege auf, um die Geist-Körper-Forschung auf eine neue Grundlage zu stellen. Die Wissenschaft, aber vor allem jeder Einzelne, findet in diesem Werk wertvolle Ansätze, um die tiefgreifende Macht des eigenen Denkens neu zu bewerten.

Das Wort Placebo – zunächst ein Fachwort der medizinischen Forschung – ist aus dem Sprachgebrauch nicht mehr wegzudenken. Im Kontext von Studien bezeichnet es einerseits eine Scheinarznei beziehungsweise ein Medikament ohne Wirkstoffe und wird andererseits im öffentlichen Verständnis mit Täuschung in Verbindung gebracht. Eine Wirkung kann ein Placebo eigentlich gar nicht haben, und in Studien ist es auch nur eine reine Messgröße.

Das Wort Placebo-Effekt zeigt jedoch, dass es eine durch ein Placebo hervorgerufene physiologische Wirkung geben kann.

Solch ein Placebo kann nicht nur zu positiven Effekten führen, sondern vermag auch negative (unerwünschte) Wirkungen zu erzeugen. Aus diesem Grund bildete sich in der Medizin ergänzend zum Begriff Placebo der Begriff Nocebo heraus. Die Wirkmechanismen sind durch die Forschung für beide Begriffe längst erfasst.

Belegt ist ihre Existenz aber nicht nur für Medikamente, sondern auch für Operationen und andere medizinische Interventionen.

Selbst in der Musik und im Sport sowie ganz besonders in der Werbung und im Konsum greifen Placebo- und Nocebo-Effekte. Ihre Bedeutung geht daher weit über die Medizin hinaus. Dieses Buch präsentiert eine wegweisende wissenschaftliche Studie über das Phänomen beider Effekte und schafft eine brillante Synthese von Praxis und Wissenschaft.

Jeder Gedanke beeinflusst das menschliche Wohlbefinden. Der Placebo- und Nocebo-Effekt eröffnet einen völlig neuen Blick auf die Forschung.Hartmut Schröder, Elisabeth Grunwald

 

Besser leben mit weniger

Bild

 

Mit weniger auskommen, geht das überhaupt?

Diät für die Seele und weniger tun, aber das mit mehr Hingabe. Weniger verbrauchen, aber mehr auf Qualität achten und Umweltverträglichkeit. So entsteht ein Klima, in dem Menschen menschlicher leben und in dem Kinder besser gedeihen können. Glück bedeutet: Sich am Einfachen erfreuen können, Zeit füreinander haben, Austausch pflegen, spontan feiern, spontan einfach etwas unternehmen. Überflüssigkeiten durch neue Notwendigkeiten ersetzen. Nur so kann die große innere Not und Verflachung in uns allen gewendet werden. So wie wir Diät für den Körper brauchen, brauchen wir Diät für die Seele.

Die Dinge dir zufrieden und glücklich machen, müssen nicht zwangsläufig etwas kosten. Frau Gemahlin ist da kreativ tätig, während ich selber meine Zufriedenheit aus dem „Denken“ ziehe.

Von den überflüssigen Gütern dieser Welt

«Von den Gütern dieser Welt sind die einen überflüssig, die anderen notwendig. Hier sei kurz darüber die Rede, seid aufmerksam, und lasst uns unterscheiden, sofern wir können, zwischen den überflüssigen und den notwendigen Gütern dieser Welt, damit ihr (ein) seht, dass Christus weder wegen der überflüssigen, noch wegen der notwendigen Güter zu verleugnen ist. Wer vermag die überflüssigen (Güter) dieser Welt aufzuzählen? Wollten wir sie erwähnen, müssten wir uns lange dabei aufhalten. Beschränken wir uns also auf das Notwendige. Was immer sich verändert, dies gehört zum Überflüssigen. Zum Notwendigen gehören in dieser Welt lediglich diese zwei (Güter), das Heil und der Freund: Diese sind hoch einzuschätzen und nicht zu verachten. Das Heil und der Freund sind natürliche Güter. Gott schuf den Menschen, auf dass er sei und lebe: Es gibt das Heil; aber auf, dass er nicht allein sei, ist ihm die Freundschaft beigesellt. Es beginnt also die Freundschaft bei der Gattin und Söhnen, und sie reicht bis zu den Fremden» (Predigt Denis 16,1).

 

Klamaukgesellschaft

Bild

„Was die Menschen gesellig macht, ist ihre Unfähigkeit, die Einsamkeit und in dieser sich selbst zu ertragen. Innere Leere und Überdruß sind es, von denen sie sowohl in die Gesellschaft wie in die Fremde und auf Reisen getrieben werden.“ (Schopenhauer)

Alleinsein ist unerwünscht, Stille verpönt, Selbstbesinnung unzeitgemäß. Man lebt nicht mehr für sich selbst, sondern für Eindrücke von außen. Da das Horchen nach innen sich nicht mehr lohnt, lauert man auf Klänge von der Straße. Das Ohr bedarf aufregender Geräusche, der Mangel an geistiger Anschauung muß dauernd durch von der Außenwelt bezogene Bilder auf der Netzhaut ersetzt werden. Die Öde der eigenen vier Wände wird zu peinigender Einsamkeit.

In Schopenhauers „Aphorismen zur Lebensweisheit“ findet sich ein schon für seine Zeit zutreffender Sinnspruch: „Ein geistreicher Mensch hat, in gänzlicher Einsamkeit, an seinen eigenen Gedanken und Phantasien vortreffliche Unterhaltung, während von einem Stumpfen die fortwährende Abwechslung von Gesellschaften, Schauspielen, Ausfahrten und Lustbarkeiten die marternde Langeweile nicht abzuwenden vermag.“

 

Doch noch Nachschub

Bild

Für lange, schwedische Winterabende.

Wo man auch hinschaut, Lumpen, Betrüger, Mafiosi, Medizinsyndikat, Pharmamafia, Giftmischer und Suppentütenmixer.

Food War von Hans-Ulrich Grimm

Profit auf Kosten unserer Gesundheit!

Lebensmittelkonzerne, Pharmariesen und die Politik

Wir geben mehr Geld für Krankheiten als für Lebensmittel aus. Warum? Weil die industriell hergestellte Nahrung zu Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Übergewicht führt. Die Nahrungsmittelkonzerne und die Gesundheitsindustrie verdienen gut daran, so das Ergebnis der weltweiten Recherchen von Dr. Hans-Ulrich Grimm. Der Reiz zur Änderung hält sich diesseitig also in Grenzen. Zu allem Überfluss mischt die Politik auch noch mit – auf der Seite des Ungesunden.

»Wenn es um Lebensmittel geht, hat die Demokratie Pause.« Dr. Hans-Ulrich Grimm

Wenn wir mit gesundheitlichen Beschwerden durch eine falsche Ernährung zu kämpfen haben, warum setzen wir dann nicht einfach auf gesunde Lebensmittel? Der Journalist und Bestsellerautor Dr. Hans-Ulrich Grimm kennt die Antwort: Es ist schlicht ein Milliardenspiel der Lebensmittelkonzerne und Pharmariesen. Und die Politik arbeitet hinter den Kulissen mit den Konzernen zusammen, legalisiert deren Problemprodukte – und schiebt den Konsumenten die Schuld zu, wenn sie davon krank werden. Food War beleuchtet die ungesunden Geschäfte und öffnet die Augen für die Profitabilität der Konzerne und die Rolle der Politik auf unsere Kosten.

 

Kranke Gesellschaft

Der moderne Mensch und seine Zukunft:

Dieses Buch Erich Fromms ist ein ehrgeiziges Unterfangen: Es will die seelische und geistige Erkrankung der gegenwärtigen Gesellschaftstruktur auf den Begriff bringen. Fromm ist sich wohl bewußt, daß es schwierig ist, von einer „Menschheitsneurose“ zu sprechen. Beim einzelnen Neurotiker hat man als Kontrast die Gruppe der angeblich normalen Menschen, die unauffällig funktionieren und keine manifesten Symptome aufweisen. Woher aber soll man den Hintergrund nehmen, auf dem sich die Gesellschaftpathologie abhebt? Schon Sigmund Freud sah dieses Problem in „Das Unbehagen in der Kultur“

Fromm verweist auf die hohe Zahl der Morde, Selbstmorde und Alkoholiker in den Kulturländern, um daraus die Schlußfolgerung abzuleiten, daß es um die sogenannte „Normalität des Kulturmenschen“ schlecht bestellt sei. Wo aber Millionen Menschen an seelischen Ausfallserscheinungen leiden, ist es vielleicht besser, von „Defekt“ anstatt Neurose zu sprechen. Wir stehen offenbar vor der Tatsache, daß der Zivilisationsprozeß den Menschen nicht zur seelisch-geistigen Reife führt, sondern aus ihm nur eine Karikatur dessen macht, was er von seinem Wesen her sein könnte.

Fromm hat einen expliziten Begriff von der „menschlichen Situation“ oder „menschlichen Natur“, der für ihn einen Schlüssel zur von ihm vertretenen humanistischen Psychoanalyse bedeutet. Dieser geht aus von der Dichotomie menschlicher Möglichkeiten: so stehe der Mensch vor der Wahl zwischen „Verbundenheit versus Narzißmus“, Schöpferischer Kraft versus Zerstörungstendenz“, Brüderlichkeit versus seelischer Inzest“ und „Individualität versus Herdengleichheit.“ Diese Alternativen sind immer mit dem Menschsein gegeben; die bisherige Kultur entwickelte im Menschen überwiegend narzißtische, zerstörerische, inzestuöse und Herden-Tendenzen, so die große Majorität aller Kulturmenschen sich nur zu einem kümmerlichen Grad von Reife entfalten konnte. Das erkennt man auch daran, daß sehr selten die Vernunft zu ihrer vollen Funktionstauglichkeit entwickelt wird. Der Mensch braucht nach Fromm ein übergreifendes „System der Orientierung und der Hingabe“, aber dieses erscheint zumeist in Gestalt von irrationalen Lebens- und Weltbildern, die das geistige Wachstum blockieren. [102, 117, 118, 119]
Literatur:

102

Rattner, Josef

Klassiker der Tiefenpsychologie

Psychologie Verlags Union München

1990

117

Fromm, Erich

Die Furcht vor der Freiheit

EVA Frankfurt / EBG

1996

118

Fromm, Erich

Wege aus einer kranken Gesellschaft- Eine sozialpsychologische Untersuchung

dtv Verl. München

1980 / 1991

119

Fromm, Erich

Der moderne Mensch und seine Zukunft

EVA Frankfurt

1955 / 1960

Unzeitgemäße Betrachtungen sind heutzutage nicht erwünscht

Bild

„Ich verbringe ehrlicherweise gesagt, nicht gerne Zeit mit Menschen, die mich geistig nicht weiterbringen.“

„Die innere Leerheit ist die wahre Quelle der Langeweile, die stets nach äußerer Erregung lechzt um Geist und Gemüt durch irgendetwas in Bewegung zu bringen. Hauptsächlich aus dieser inneren Leerheit entspringt die Sucht nach Gesellschaft, Zerstreuung, Vergnügen und Luxus jeder Art, welche viele zur Verschwendung und dann zum Elend führen.“ (Arthur Schopenhauer)

Wenn der Wahn- und Irrsinn zu sehr an brandet, wünsche ich mir nicht selten eine Hüttenbehausung in einem tiefen Wald – nach Art von >Walden< -Leben in den Wäldern – von H. Thoreau.

Die vergnügten Philosophieprofessoren. Fast ist es ihm,
als ob er die Symptome einer völligen Ausrottung und
Entwurzelung der Kultur wahrnähme, wenn er an die
allgemeine Hast und zunehmende Fallgeschwindig-
keit, an das Aufhören aller Beschaulichkeit und Sim-
plizität denkt. Die Gewässer der Religion fluten ab
und lassen Sümpfe oder Weiher zurück; die Nationen
trennen sich wieder auf das Feindseligste und begeh-
ren sich zu zerfleischen. Die Wissenschaften, ohne
jedes Maß und im blindesten laisser faire betrieben,
zersplittern und lösen alles Festgeglaubte auf; die ge-
bildeten Stände und Staaten werden von einer großar-
tig verächtlichen Geldwirtschaft fortgerissen. Niemals
war die Welt mehr Welt, nie ärmer an Liebe und
Güte. Die gelehrten Stände sind nicht mehr Leuchttür-
me oder Asyle, inmitten aller dieser Unruhe der Ver-
weltlichung; sie selbst werden täglich unruhiger, ge-
danken- und liebeloser. Alles dient der kommenden
Barbarei, die jetzige Kunst und Wissenschaft mit ein-
begriffen. Der Gebildete ist zum größten Feinde der
Bildung abgeartet, denn er will die allgemeine Krank-
heit weglügen und ist den Ärzten hinderlich. Sie wer-
den erbittert, diese abkräftigen armen Schelme, wenn
man von ihrer Schwäche spricht und ihrem schädli-
chen Lügengeiste widerstrebt. Sie möchten gar zu
gerne glauben machen, daß sie allen Jahrhunderten
den Preis abgelaufen hätten, und sie bewegen sich mit

Nie waren diese Unzeitgemäßen Betrachtungen von Nitzsche aktueller als heute.

Daß die einzelnen sich so gebärden,
als ob sie von allen diesen Besorgnissen nichts wü-
ßten, macht uns nicht irre: ihre Unruhe zeigt es, wie
gut sie davon wissen; sie denken mit einer Hast und
Ausschließlichkeit an sich, wie noch nie Menschen an
sich gedacht haben, sie bauen und pflanzen für ihren
Tag, und die Jagd nach Glück wird nie größer sein,
als wenn es zwischen heute und morgen erhascht wer-
den muß: weil übermorgen vielleicht überhaupt alle
Jagdzeit zu Ende ist. Wir leben die Periode der
Atome, des atomistischen Chaos. Die feindseligen
Kräfte wurden im Mittelalter durch die Kirche unge-
fähr zusammengehalten und durch den starken Druck,
welchen sie ausübte, einigermaßen einander assimi-
liert. Als das Band zerreißt, der Druck nachläßt, em-
pört sich eines wider das andere.

[Quelle: Unzeitgemäße Betrachtungen, F. Nitzsche]

 

Bring mal einem Dummen bei dass er doof ist

Bild

Bring mal einem Dummen bei, dass er doof ist
Schreibt der Internetgockel bei der Internetsuche als Ausspruch  D. Bohlen zu.

Gegen Dummheit gibt es wirklich kein Mittel.

Wenn man so liest und mitbekommt was so alles geschrieben und kommentiert wird und dann die Schlangen bei Wind und Regen um den >Goldenen Schuß<  zu holen …..

„Das Problem mit dummen Menschen ist, daß sie oft zu dumm sind,  um selbst zu erkennen, daß sie dumm sind“, hat der britische Komiker John Cleese einmal gesagt. Dieser Satz beschreibt das Phänomen der inkompetenten Menschen, die meist das größte Selbstbewusstsein und die größte Einbildung und dümmliche Arroganz haben bzw. an den Tag legen, sehr gut. (Das Phänomen nennt sich Dunning-Kruger-Effekt) [*]

Sokrates hatte scheinbar recht:
„Wer weiß, was er nicht weiß, kann so dumm nicht sein.“

[*] Dunning-Kruger-Effekt bezeichnet die kognitive Verzerrung im Selbstverständnis inkompetenter Menschen, das eigene Wissen und Können zu überschätzen.[1][2] Diese Neigung beruht auf der Unfähigkeit, sich selbst mittels Metakognition objektiv zu beurteilen. Der Begriff geht auf eine Publikation von David Dunning und Justin Kruger im Jahr 1999 zurück.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

 

Immer noch aktuell und zutreffend

Bild

Die Furcht vor der Freiheit
Fromm ist der Meinung, daß die Psychologie von einem expliziten Begriff der menschlichen Natur ausgehen muß. So kann sie die Feststellung wagen, daß der Mensch auf Freiheit hin angelegt ist; aber ob und wie er diese Freiheit verwirklicht, hängt sehr von individuellen und gesellschaftlichen Gegebenheiten ab.

An sich ist der Mensch etwas unverwechselbar Einmaliges, aber er kann dieses Individuelle verleugnen und verdrängen, da er sich eventuell vor dem sozialen Isoliertsein und vor der Verantwortung fürchtet.

Die German Angst geht um.

Nach Fromm zieht sich die ganze Geschichte hindurch die Tendenz der Menschen, im Kollektiv unterzutauchen, um das Geschenk des Freiseins irgendwie loszuwerden.

Fromm schreibt ausführlich über den Autoritarismus unserer Lebens- und Wirtschaftszustände. Sie alle sind nicht dazu angetan, den Menschen zum Bewußtsein seiner Freiheit gelangen zu lassen. Marx und seine Schüler haben darauf hingewiesen, wie sehr der moderne Produktionsprozeß die menschliche Entfremdung fördert. Wir sind alle in eine ungeheure Maschinerie eingespannt, die wir weder verstehen noch überblicken in ihrer Gesamtheit. Von daher erfährt das Individuum seine grenzenlose Bedeutungslosigkeit, über die es sich gerne hinwegtäuscht. Es greift zu sogenannten „Fluchtmechanismen“, die den Sinn haben, Angst und Isolierung zuzudecken.

Fromm beschreibt drei Fluchtmechanismen, nämlich die „autoritären Tendenzen“, den „Zerstörungstrieb“ und die „automatische Anpassung“.

Nach Fromm hat der moderne Mensch viel zu wenig Möglichkeiten, um ein produktives Leben (aus sich selbst heraus) zu führen. Gerade in der Neuzeit besteht ein wuchtiger Druck zur automatischen

Da helfen auch keine Heiligen.

Anpassung, der wir uns nur schwer entziehen können. Jedermann meint zwar, er sei „er selbst“; aber in Wirklichkeit sind sein Denken, Fühlen und Verhalten fast durchgehend normiert, und die Sozietät in uns bestimmt darüber, was wir für wahr, für wertvoll und für schicklich halten. Die überragende Macht des „Man“ oder der kollektiven Lebensform in jedem von uns hat auch Heidegger in seiner Existenzphilosophie grundlegend erörtert. [102, 117, 118, 119]

117 Fromm, Erich Die Furcht vor der Freiheit EVA Frankfurt / EBG 1996

118 Fromm, Erich Wege aus einer kranken Gesellschaft-Eine sozialpsychologische Untersuchung dtv Verl. München 1980 / 1991

102-  Rattner, Josef Klassiker der Tiefenpsychologie Psychologie Verlags Union München 1990

German Angst siegt: Fast die Hälfte aller Deutschen wollen „nach der Pandemie“ weiter Maske tragen. Kurzatmigkeit, Schwindelgefühl, eingeschränktes Sichtfeld, Kommunikationsprobleme, geschwächtes Immunsystem, Treppenstürze, verstörte Kinder und beschlagene Brillen. Trotz dieser Beschwerden möchte fast die Hälfte der Deutschen „nach der Pandemie“ weiter Maske tragen.

Der Psychiater und Psychologe Hans-Joachim Maaz beschreibt:

„Der Mundschutz ist ein Symbol für Un-mündigkeit, für Un-säglichkeit und als Maulkorb für Un-Bissigkeit.

Außerdem und besonders störend verbirgt die Maske unsere Mimik. So wird mit einer Gesichtsmaske sehr wirksam der verbale Ausdruck, die Lebensenergie durch die Atmung und unsere Kommunikationsmöglichkeit eingeschränkt. Damit ist Maskenpflicht ein erhebliches Machtmittel zur Einschüchterung, Schwächung und Hemmung. Und für die Maskenträger eine hervorragende Möglichkeit zu gehorchen und sich zu unterwerfen.“

 

Leider sehen es die meisten Menschen nicht

Bild

Die Schönheit der Natur sehen und genießen.

Geistige Erbauung im Wald.

Die meisten Menschen geistern achtlos durch die Gegend. Gewöhnlich wird starr auf den Daddelkasten (Handy) GEKLOTZT.

Die Schönheit des Unscheinbaren entdecken.

Der Natur sind wir entfremdet. Wenn wir uns schon mal in ihr aufhalten, dann nicht aus Zuneigung zu Pflanze und Tier oder um Muße zu finden – sondern zwecks Rekreation. Das Motto lautet nicht mehr „Wie herrlich leuchtet mir die Natur…“, sondern: ‚Wie regeneriert man sich optimal im Wald und auf der Flur?‘ Bäume und Blüten sind die großen Fitmacher. Reichen sie nicht aus, so gibt es immer noch Medikamente oder ein Kurbad. Und schon ist eine neue Mode und Masche geboren, mit der sich vortrefflich mit der Dummheit und dem Narzißmus des Menschen, wunderbar Geld abzocken läßt.

Die Vielfalt in der Natur.

Diese Welt glaubt,
der zivilisatorisch-technische Fortschritt bringe sie dem irdischen Paradies näher. Sie produziert hemmungslos – und zerstört dabei mit jedem Tag mehr die Natur, die Luft und das Wasser.

Der ganze Technikkram, der ganze Konsum kann eine intakte Natur und das Wohlfühlen in ihr nicht ersetzen.

 

 

Nachtgedanken 153 (06.10.21)

Nachtgedanken 06.10.21

STREUT SAND INS GETRIEBE! Auch ein einziges, kleines Sandkorn knirscht in einem feinen Räderwerk, es knirscht im Getriebe.

Konsumverzicht ist Revolution!
Der Revolutionär in der westlichen Welt braucht heute keine rote Fahne und kein Gewehr, um den Umsturz herbeizuführen und persönliche Freiheit zu erlangen. Der Revolutionär von heute braucht nur eines zu tun: auf sinnlosen Konsum zu verzichten!

Widerstand-Boykott ist angesagt und kann eine wirkungsvolle Waffe sein.

Dies sollte man sich immer vor Augen halten. Nebenbei läßt sich bei gezieltem Konsum auch sehr viel Geld sparen.

STREUT SAND INS GETRIEBE! Auch ein einziges, kleines Sandkorn knirscht in einem feinen Räderwerk, es knirscht im Getriebe.

Habe ich schon sehr früh praktiziert – Beiträge auch auf MP-Netz und Widerstand-Boykott-Netz veröffentlicht.
Dies ist die vierte, um politische Zusammenhänge aktualisierte, Auflage des Buches von Werner und Weiss.

In mühsamer Kleinarbeit recherchieren sie, dass viele unserer liebgewonnenen Markenartikel des täglichen Lebens unter unsäglichen Bedingungen in der dritten Welt produziert werden.

Das bedeutet teilweise Arbeitsbedingungen, die eigentlich an Sklavenhaltung erinnern, körperliche Strafen, sexuelle Übergriffe, fehlende Sicherheitseinrichtungen, Kinderarbeit sowie Kooperation mit und Finanzierung von Militärdiktaturen, Kriegsfinanzierung, Tierquälerei und Umweltzerstörung.

Einer Vorstellung der verschiedenen Branchen und ihrer einzelnen Taten folgen über fünfzig Portraits von Einzelunternehmen.

Das Mut machende an dem Buch ist, dass es eine Fülle an Adressen enthält, an die wir uns wenden können, wenn wir wirklich etwas ändern wollen.

Schwarzbuch Markenfirmen entlarvt uns alle als potenzielle Förderer von Schauertaten der multinationalen Konzernmächte. Wir als Konsumenten müssen offenbar nach möglichen Konsequenzen in unserem persönlichen Kaufverhalten suchen, wollen wir unser gutes Gewissen bewahren.
Das Buch ist heute noch zielführend genauso wie das Buch No Logo

Der Nachschub rollt

Bild

Der Lesestoff der zu bearbeiten ist, wird nicht weniger, sondern mehr.

Nun heißt es erst einmal kürzertreten was Neubestellungen betrifft,  obwohl ich noch ein paar wichtige Bücher im Blick habe. Zurzeit lese ich tatsächlich in fünf verschiedenen Büchern abwechselnd. Die Bücher nicht mitgerechnet in die nochmals reingelesen wird – bei meiner immer noch nicht abgeschlossenen Umorganisation meiner umfangreichen Bibliothek.

Buch befindet sich in der Lesewarteschlange. 😆

Intelligente Zellen von Lipton, Bruce H.

Wie Erfahrungen unsere Gene steuern

Intelligente Zellen

Erstaunliche wissenschaftliche Erkenntnisse über die biochemischen Funktionen unseres Körpers zeigen, dass unser Denken und Fühlen bis in jede einzelne unserer Zellen hineinwirkt. Der Zellbiologe Bruce Lipton beschreibt genau, wie dies auf molekularer Ebene vor sich geht. In leicht verständlicher Sprache und anhand eingängiger Beispiele führt er vor, wie die neue Wissenschaft der Epigenetik die Idee auf den Kopf stellt, dass unser physisches Dasein durch unsere DNS bestimmt würde. Vielmehr wird sowohl unser persönliches Leben als auch unser kollektives Dasein durch die Verbindung zwischen Innen und Außen, zwischen Geist und Materie gesteuert.

Bruce Liptons Buch gehört seit 10 Jahren zu den wichtigsten Werken zum Thema „Epigenetik, Geist und Materie“. Es sichert dem Autor seit Jahren einen Platz auf der Watkins Liste der weltweit spirituell einflussreichsten Menschen. Jetzt als aktualisierte Neuauflage mit den neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen!

Buch zur Hälfte gelesen.

Spirituelle Medizin von Jenner, Otmar

Heilen mit der Kraft des Geistes

Spirituelle Medizin
Das neue Standardwerk der spirituellen Medizin

Immer mehr Menschen wenden sich dem geistigen Heilen zu, weil die Schulmedizin häufig versagt. Denn die Erfahrung zeigt: Es ist risikolos, frei von schädlichen Nebenwirkungen und hilft oft in hoffnungslosen Fällen. Otmar Jenner liefert eine seriöse Einführung in die spirituelle Medizin und lehrt in praktischen Schritten, wie man selbst mit der Kraft des Geistes heilen kann.