Nun ist er da

Der Regenmann Der Regenmann vom Wetterhäuschen drängt nach draußen

Heute ein kleiner Vorgeschmack auf das Kommende. Grau in grau bedeckt, regnerisch und zeitweilig auch Fieselregen und empfindlich kühler.
Mit Müh und Not wurden nur zeitweilige 18° C erreicht, die meiste Zeit waren es nur 14°C und keine Sonne in Sicht. Da hatten wir gestern noch mal Glück, Enkelin Klein-Lena wünschte sich einen Baggerseebesuch in Weingarten.

Wasserandacht Wasserandacht

Baggersee Altweibersommer war es zwar nicht mehr, sondern Herbstwetter mit 24°C aber zeitweilig frischen Wind. Die Nächte sind nun auch schon herbstlich-kühl.

Baggersee in Weingarten Baggersee in Weingarten

Baggersee Weingarten Baggersee Weingarten – wir gehen immer wieder mal gerne hier her –

Blick auf den Michaelsberg mit Kapelle Blick vom Weingartener Baggersee auf den Michaelsberg Unter-+ Obergrombach

eine einsame Ente eine einsame Ente unterwegs

Baumensemble Diese Kombination Kiefern + Birken mag ich – erinnert mich immer an Schweden und Finnland, diese Länder waren mir immer lieber wie südliche Länder.

Seeimpressionen Seeimpressionen

Seeblick Seeblick

Blick in die Rheinebene Blick vom Weingartener Kirchberg in die Rheinebene

Vom Baggersee ging es noch auf den Weingartener Kirchberg, weil dort ein schöner Spielplatz ist. Nach ausgiebigen schauckeln etc. ging es dann noch an den Walzbach mit Rückhalteweiher.

Walzbach bei Weingarten Walzbach bei Weingarten

Dieser Beitrag wurde unter Jahreszeiten, Kraichgau + Nordbaden, Landschaften, Lena, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Unterwegs, Wolkenlandschaften, Zeitempfinden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.