Ein Grund meiner Blogabstinenz

Ein Grund meiner Abwesenheit ist die Umsortierung meiner Buchbestände in meiner Bibliothek.

Gleichzeitig werden die Bücher entstaubt und die Regale geputzt.

Das Problem bei der ganzen Angelegenheit ist, es dauert bei mir etwas länger, weil ich mich immer verlese und neue Textstellen finde.

Hier wartet auch noch Arbeit.

 

2 Gedanken zu „Ein Grund meiner Blogabstinenz

  1. Du meine Güte, lieber Oskar, da hast du dir aber allerhand vorgenommen.
    Na, dann wünsche ich dir frohes Sortieren.
    Liebe Grüße
    Laura, der auch deine Fotos alle gut gefallen.
    PS: Hier ein Link:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article227351479/Umstrittener-Auftritt-Berliner-Gruenen-Politiker-begruesst-Gewalt-gegen-das-rassistische-System.html?source=k291_autocurated#Comments

    Unbedingt lesen und vor allem anhören! Unglaublich, was in unserem Land inzwischen alles möglich ist !!! Es macht mich sprachlos und wütend zugleich !

    • Hallo Laura,
      Den Artikel konnte ich nur zu einem kleinen Teil lesen, war hinter der Bezahlschranke. Habe aber auf anderen Seiten näheres gelesen. Nun, mich wundert nichts mehr!!!
      Dieses Land und die Mehrheit der Insassen sind irre und meschugge – Das Thema wäre nicht nur abendfüllend —-> es geht rasant abwärts mit Absurdistan Germanistan.

      VG vom Oskar der nach wie vor in den Büchern ertrinkt 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.