Aufklärungsnahrung

Bild

Der Tiefe Staat schlägt zu Mies Ullrich, Drewermann Eugen, Gräser Tilo, Groth Annette, Hedges Chris, Hofbauer Hannes, Kozin Vladimir, Massarrat Mohssen, van der Pijl Kees, Pilger John, Scholz Jochen, Suliman Aktham, Wolff Ernst, Rupp Rainer Wie die westliche Welt Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet

Der Tiefe Staat schlägt zu

Westliche Staatsführungen und Finanzorganisationen sind mit einem zunehmenden Glaubwürdigkeitsverlust konfrontiert. Die Friedenshoffnung nach dem Zerfall der Sowjetunion und der Auflösung des Warschauer Paktes ist längst im Kampfgeschrei der NATO zerstoben. Der Wirtschaftskrise des Jahres 2008 folgte keine vernünftige Umkehr, vielmehr ein noch offensiveres Expansionsstreben. Das Diktum von der „westlichen Wertegemeinschaft“ ist zum Synonym für eine aggressive Weltherrschaft geworden. Wer sich dieser nicht unterordnet, wird mit Drohungen und Krieg überzogen.

Der Band zeigt auf, wie sich die autoritären Strukturen hinter den parlamentarischen Kulissen verfestigen und sich die tatsächliche Macht im Tiefen Staat manifestiert. Herrschaftseliten und Systemmedien revitalisieren das alte Feindbild Russland und bereiten die Menschen auf bevorstehende Kriege vor. Parallel dazu rüstet die westliche Militärallianz beispiellos auf. Die Strategie der Spannung im Inneren sorgt für eine lähmende Angststarre. In einzelnen Kapiteln verfolgen die AutorInnen die seit dem NATO-Krieg gegen Jugoslawien 1999 immer breiter werdende Blutspur, mit der der „freie Westen“ die Welt überzieht. Sie beschäftigen sich mit Krieg als integralem Bestandteil von Kapitalismus, dem von Washington und Brüssel/Berlin betriebenen planmäßigen Aufbau eines neuen Ost-West-Konfliktes, staatsterroristischen Aktivitäten, der NATO-Ost-Eroberung, dem Kriegsgeschehen im Nahen Osten, einer den Konzernen hörigen Europäischen Union und der gefährlichen Konfrontation mit der aufstrebenden Wirtschaftsmacht China.
(https://www.neuer-weg.com/node/7137)

INHALT

Vorwort…………………………………………………………………………………………………………11

Einleitung……………………………………………………………………………………………………… 17

I. GRUNDLAGEN UND BESTANDSAUFNAHME

Kapitalismus: ein totalitäres Vernichtungsprogramm

Eugen Drewermann……………………………………………………………………………………….. 33

Taumelnder Hegemon im Aggressionsmodus

Jochen Scholz ……………………………………………………………………………………………….. 45

Europäische Union: dem Kapital ergeben, der Demokratie abhold

Hannes Hofbauer…………………………………………………………………………………………… 61

II. DER KRIEG IN DEN KÖPFEN

Die Münchner Sicherheitskonferenz 2018 –

Bühne für westliche Konflikt- und Kriegstreiber

Tilo Gräser …………………………………………………………………………………………………… 77

Antisemitismusvorwurf als Disziplinierungsinstrument und Diskurstotschläger

Annette Groth 91

III. TRANSATLANTISCHE KRIEGSTREIBER IN AKTION

Die »Achse des Bösen« – die US-Israel NeoCon-Connection

Kees van der Pijl 105

Tiefer Staat – Macht jenseits jeder Kontrolle

Chris Hedges 123

Die Blutspur der US-geführten Kriege seit 9/11:

Afghanistan, Jemen, Libyen, Irak, Pakistan, Somalia, Syrien

Nicolas J.S. Davies ………………………………………………………………………………………… 131

Piratenstaat USA

John Pilger im Interview mit Ullrich Mies………………………………………………………..153

IV. DIE WIEDERBELEBUNG DES OST-WEST-KONFLIKTS

Wie die »westliche Wertegemeinschaft« den Kalten Krieg 2.0 installierte

Ullrich Mies………………………………………………………………………………………………….. 163

Der neue Kalte Krieg und die geplante Eskalation

des Konflikts USA/Europa versus Russland

Vladimir P. Kozin…………………………………………………………………………………………..193

Könnte sich die souveräne Bundesrepublik Deutschland

aus einem Atomkrieg der USA und der NATO gegen Russland heraushalten?

Wolfgang Jung………………………………………………………………………………………………..215

V. DER KRIEG IM NAHEN UND MITTLEREN OSTEN

Die Kontinuität des westlichen Imperialismus im Nahen und Mittleren Osten

Aktham Suliman …………………………………………………………………………………………. 229

Die weltweite US-Kriegspolitik: Wettrüsten, Chaos im Nahen Osten

Mohssen Massarrat……………………………………………………………………………………… 243

US-Kriege und Stellvertreterkriege seit 1945: Jetzt rückt Iran ins Fadenkreuz

Ernst Wolff…………………………………………………………………………………………………..263

Autorinnen und Autoren…………………………………………………………………………….. 277

Meine Recherchestation.

Das Vorgängerbuch habe ich ja schon gelesen und auch hier im Blog vorgestellt.
Nochmals ein kurzer Hinweis:

Fassadendemokratie und Tiefer Staat
Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

„Immer sichtbarer wird für Beobachter des Zeitgeschehens die schleichende Transformation parlamentarischer Demokratien in Richtung autoritärer Systeme. Organisationen, die sich ausschließlich Kapitalinteressen verpflichtet fühlen, schaffen suprastaatliche Strukturen, die sich der demokratischen Kontrolle entziehen. Vom Volk gewählte politische Repräsentanten sehen sich zu Handlangern der ökonomisch Mächtigen degradiert, viele von ihnen vollziehen den Schulterschluss mit ihnen.“ Das Ende der Demokratie … wie wir sie kennen“ übertitelte der 2015 verstorbene Soziologe Bernd Hamm seinen Beitrag und gab damit den Anstoß für dieses Buch. Die hier versammelten Autoren analysieren seinen Befund aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Gemeinsam teilen sie die Überzeugung, dass sich die liberalen Demokratien, wie sie sich seit dem Zweiten Weltkrieg herausgebildet haben, im Niedergang befinden. Ihr aktueller Status ist mit dem Begriff der „Fassadendemokratie“ passend beschrieben.“
Ergänzend, siehe die folgenden Berichte und Artikel:

Die Schatten-Macht
Die Eliten stürzen die Menschheit in immer neue Krisen und Kriege. Interview mit Ullrich Mies über sein neues Buch „Der Tiefe Staat schlägt zu“.
https://www.rubikon.news/artikel/die-schatten-macht
Die heimlichen Herrscher
Die Eliten provozieren Krisen und Kriege, denn sie profitieren davon. Exklusivabdruck aus „Der Tiefe Staat schlägt zu“.
https://www.rubikon.news/artikel/die-heimlichen-herrscher

Kalter Krieg 2.0
Um ihre Weltdominanz zu bewahren, bedienen sich die USA aller Mittel der psychologischen und militärischen Kriegsführung. Exklusivabdruck aus „Der Tiefe Staat schlägt zu“. Teil 1/2.
https://www.rubikon.news/artikel/kalter-krieg-2-0-2
Kalter Krieg 2.0
Um ihre Weltdominanz zu bewahren, bedienen sich die USA aller Mittel der psychologischen und militärischen Kriegsführung. Exklusivabdruck aus „Der Tiefe Staat schlägt zu“. Teil 2/2.
https://www.rubikon.news/artikel/kalter-krieg-2-0-3

sowie weitere Beiträge auf Absurd-AG
https://absurd-ag.de/?s=Der+tiefe+Staat&submit=Suchen

 

Nachschub eingetroffen II

Bild

Es ist Krieg! von Michael Morris

Es ist Krieg!

Widerstand ist unsere letzte Hoffnung!

„Wir befinden uns in jener Zeit, die künftig vielleicht als die Endschlacht um das Überleben der Menschheit in die Geschichtsbücher eingehen wird, und der Ausgang dieses Krieges ist ungewiss. Michael Morris öffnet uns mit diesem Buch die Augen. Er kämpft für das Entkommen aus diesem Krieg und plädiert für die Freiheit. Seine klare Botschaft: Wissen ist Macht. Vorbereitung ist essenziell.

In Es ist Krieg! führt uns Morris durch das erschreckende Lobbyismus-Labyrinth aus Verboten, Einschränkungen und technologischen Neuerungen und macht deutlich: Von der Corona-Impfung über den Klimawandel bis hin zur Inflation sind alle Themen eng miteinander verflochten und verfolgen dasselbe Ziel …

Der klassische Mensch soll abgeschafft und durch einen digital gesteuerten Sklaven ersetzt werden!

Morris entwirrt das Geflecht der Machenschaften um uns herum und zeigt, wie wir vor der Entwicklung schützen und den Widerstand vorbereiten können.

Die vermeintliche »Corona-Impfung« zerstört das Immunsystem der Geimpften.

Im Rahmen der Corona-Inszenierung sollen wir Menschen auf eine digitale Identität reduziert werden, um uns uneingeschränkt kontrollieren und steuern zu können.

Die Lüge vom menschengemachten Klimawandel dient dem Zweck, die Bevölkerung in Angst zu halten, immer neue Steuern zu erheben und Verbote auszusprechen.

Die Umstellung auf erneuerbare Energien und die E-Mobilität soll die Autonomie und den Bewegungsradius jedes Einzelnen einschränken.

Ein flächendeckender Blackout ist vorprogrammiert und könnte die Menschheit um Jahrhunderte zurückwerfen.

Die grassierende gewollte Inflation könnte schon bald zu einer Hyperinflation ausarten und zum Ende jeglicher individuellen Freiheit führen.“  (Buchtext)
Es ist erschreckend, wie unbedarft und ignorierend die deutschen Schlafschafe in ihren Untergang rennen. (siehe die zwei letzten Landtagswahlen)
Wenigstens die Büchersendungen klappen und sind bislang gut bei mir hier angekommen. Leider habe ich noch nicht die gewünschte Zeit für die Lektüre der Neuankömmlinge. Bei dem Superwetter heute wäre ich ja am liebsten auf Wanderschaft gegangen, war aber bedauerlicherweise nicht möglich.
Viele dieser Naivlinge wollen keine Fakten erfahren, für sie ist bequemlicherweise alles Verschwörungstheorie. Schon zu Mentalpsychologie-Netz Zeiten haben wir solche Praktiken und Themen behandelt, auch da waren genug Ignoranten anzutreffen. Die Möglichkeiten sind aber erschreckend und bislang wurde über kurz oder lang auch immer alles angewendet was möglich war.

Nachschub eingetroffen

Bild

Gescannt von Nick Corbishley

Gescannt

Der Impfpass: der Anfang vom Ende Ihrer Freiheit

Hier lesen Sie, was Ihnen in den nächsten Monaten bevorsteht

„Wir werden – im Namen des »Schutzes« der öffentlichen Gesundheit – aufgefordert, alles aufzugeben, was wichtig ist: unsere Privatsphäre, die Kontrolle über unseren eigenen Körper und unsere Grundrechte.

Wie werden Sie darauf reagieren?

Es könnte nicht mehr auf dem Spiel stehen, denn eines ist sicher: Die Einführung von elektronischen Impfpässen und digitalen IDs durch die Regierungen dieser Welt wird den Zugang zu grundlegenden Dienstleistungen einschränken, das Reisen erschweren und unsere Arbeitsmöglichkeiten beeinträchtigen. Selbst wenn wir uns fügen, werden wir einem nie da gewesenen Ausmaß an staatlicher und unternehmerischer Überwachung, Datensammelwut und Verhaltenskontrolle ausgesetzt sein.

In Gescannt deckt Nick Corbishley die allumfassende Erosion unserer persönlichen Freiheitsrechte auf, die sich in einem alarmierenden Tempo vollzieht. Gestützt auf sorgfältige Recherchen, enthüllt der Autor, wie die Einführung von Impfpässen eine bisher unvorstellbare Verletzung der Privatsphäre und der körperlichen Autonomie darstellt. Und dass dies nur der Anfang vom Ende eines selbstbestimmten Lebens ist, wie wir es kennen und lieben.

Der Impfpass: das Instrument zur Überwachung und Steuerung der Bürger

Lesen Sie in Gescannt darüber:

warum der Impfpass der erste Schritt in den digitalen Überwachungsstaat ist und welche Schritte noch folgen werden;

welche gewaltigen Auswirkungen der technologiegestützte digitale Ausweis, die Social-Credit-Systeme und die biometrische Überwachung haben werden;

wie wir grundlegende Rechte und unsere Privatsphäre ohne unser Wissen und ohne unsere Zustimmung an den Staat und privatwirtschaftliche Unternehmen abtreten und

wie staatliche Programme und eine zunehmende Überwachung Diskriminierung erleichtern, Kastenwesen und eine Stigmatisierung von weiten Teilen der Bevölkerung befördern.

Es geht hier nicht um eine politische Debatte zwischen »links« und rechts«. Es geht auch nicht um »geimpft« oder »ungeimpft«. Es geht um Ihre Freiheit, globale Demokratie und darum, wie viel wir aufzugeben bereit sind. Es geht darum zu entscheiden, wann wir sagen: »Es reicht!«“

Der Impfpass ist medizinisch sinnlos und ein Albtraum für Ihre Privatsphäre!

Widerstand – jetzt oder nie!
(Buchtext) erhältlich beim Kopp Verlag.

»Gescannt von Nick Corbishley ist eine unverzichtbare Lektüre. Dieses Buch erklärt auf unwiderlegbare Weise, wie >Impfpässe< bereits grundlegende menschliche Freiheiten in vielen Teilen der ehemals freien Welt eingeschränkt haben. Es wirft ein Licht auf die zunehmenden Schichten von Dystopie und Kontrolle, die die Grundlage für diese Einschränkungen bilden. Niemand sollte riskieren, die Informationen in diesem Buch zu versäumen.«
Naomi Wolf, New-York-Times-Bestsellerautorin

»>Ihre Papiere, bitte!< ist ein Satz, der jedem denkenden Menschen einen Schauer über den Rücken jagen sollte. Die Vorstellung, dass wir freien Bürgern den Zugang zum öffentlichen Leben verwehren sollten, weil sie sich aus religiösen, medizinischen oder philosophischen Gründen gegen eine pharmazeutische Intervention entschieden haben, ist schlichtweg falsch. In Nick Corbishleys hervorragendem neuen Buch Gescannt erklärt er die Gründe. Jeder, dem das Gesundheitswesen und die persönliche Freiheit am Herzen liegen, muss dieses Buch gelesen haben.«
Jennifer Margulis, preisgekrönte Wissenschaftsjournalistin und Bestsellerautorin

»Die Einführung von >Impfpässen< und das breitere pseudomedizinische System der sozialen Ausgrenzung gehören zu den unheilvollsten und erschreckendsten Bedrohungen, denen wir zu unseren Lebzeiten ausgesetzt waren. Unter dem Vorwand, >uns sicher und gesund zu halten<, haben sich Regierungen, supranationale Regierungsstellen und Unternehmen zusammengetan, um Menschen auf der ganzen Welt beispiellose Einschränkungen ihrer Freiheiten und Überwachungen aufzuerlegen. Gescannt enttarnt den logischen Irrsinn des offiziellen >Impfpass<-Narrativs und beschreibt, wie die massenhafte Covid-Hysterie instrumentalisiert wurde. Nicht nur, um Reichtum und Macht aufseiten der Mächtigen anzuhäufen, sondern auch um die biometrische Kontrolle über normale Bürger zu erlangen.«
C.J. Hopkins, preisgekrönter Dramatiker, Romancier und Satiriker

Das Zeitalter der Wut und der Aggressionen II

Bild

 

Bildschirmfoto aus dem Jahr 2014 – Schon da war diese Hetzerei und Bekämpfung von Russland alltäglich. Nur der deutsche Michel hat ein schlechtes Gedächtnis.

Dabei ist klar: Ohne geopolitisches Wissen kann kein umfassendes und wirklichkeitsgetreues Weltbild vermittelt werden, zahlreiche, die Länder- oder Kontinentalgrenzen überschreitende Vorgänge in Politik, Militär, Wirtschaft und Gesellschaft bleiben rätselhaft.

Das schaut zwar niemand an über die Völlereitage…

Die tributpflichtigen Vasallenstaaten folgen blindlings wie die Lemminge den Kriegstreibern und Ausplünderern der Welt – der Oligarchendynastie USA.

Wann wachen die Europäer endlich auf und beenden die Privilegien der Ausplünderung durch das US-Dollar-System (Petrodollar):

Unsere gleichgeschaltete Hetzer presse, ist die willfährige Schreibhure und Dienerin dieser Kriegshetzer.

https://absurd-ag.de/2014/12/24/das-schaut-zwar-niemand-an-ber-die-vllereitage/

Weitere sehr wichtige Beiträge bei Bernd Senf (auch über Finanzen, Euro, Wilhelm Reich)  —> berndsenf

https://youtu.be/DGoOzRQSAUc über den betrügerischen Petrodollar.

Russland wird wegen des Petrodollar dämonisiert und mit Sanktionen belegt (dieser Link ist nicht mehr aktiv. – Kopp-Online)
Dies war auf diesem Blog schon 2014 ein Thema (24.12.2014)

Siehe auch mein Beitrag vom —> 21.01.2021: Nochmals in den Blick genommen

Geo-Imperialismus von Wolfgang Effenberger und nach wie vor sehr wichtig um die jetzige Situation zu verstehen, nach dem Putsch in den USA – durch die Scheindemokratie, die eine Oligarchie ist – und den >Tiefen Staat<, denn jetzt haben die Kriegstreiber wieder die Oberhand, ist das Buch von Peter Orzechowski: Neue Weltordnung – Durch globales Chaos IN DIE NEUE WELTORDNUNG.

Die geheimen Ziele der US-Geostrategen und warum sie für die Welt so gefährlich sind.

Denn ob Ukraine-Konflikt, Arabischer Frühling, Syrien-Krieg oder Flüchtlingskrise: Die NGOs und die amerikanischen Geheimdienste waren – und sind – an allen wichtigen geopolitischen Entwicklungen maßgeblich beteiligt!

https://absurd-ag.de/2021/01/21/nochmals-in-den-blick-genommen/

Besser leben mit weniger

Bild

 

Mit weniger auskommen, geht das überhaupt?

Diät für die Seele und weniger tun, aber das mit mehr Hingabe. Weniger verbrauchen, aber mehr auf Qualität achten und Umweltverträglichkeit. So entsteht ein Klima, in dem Menschen menschlicher leben und in dem Kinder besser gedeihen können. Glück bedeutet: Sich am Einfachen erfreuen können, Zeit füreinander haben, Austausch pflegen, spontan feiern, spontan einfach etwas unternehmen. Überflüssigkeiten durch neue Notwendigkeiten ersetzen. Nur so kann die große innere Not und Verflachung in uns allen gewendet werden. So wie wir Diät für den Körper brauchen, brauchen wir Diät für die Seele.

Die Dinge dir zufrieden und glücklich machen, müssen nicht zwangsläufig etwas kosten. Frau Gemahlin ist da kreativ tätig, während ich selber meine Zufriedenheit aus dem „Denken“ ziehe.

Von den überflüssigen Gütern dieser Welt

«Von den Gütern dieser Welt sind die einen überflüssig, die anderen notwendig. Hier sei kurz darüber die Rede, seid aufmerksam, und lasst uns unterscheiden, sofern wir können, zwischen den überflüssigen und den notwendigen Gütern dieser Welt, damit ihr (ein) seht, dass Christus weder wegen der überflüssigen, noch wegen der notwendigen Güter zu verleugnen ist. Wer vermag die überflüssigen (Güter) dieser Welt aufzuzählen? Wollten wir sie erwähnen, müssten wir uns lange dabei aufhalten. Beschränken wir uns also auf das Notwendige. Was immer sich verändert, dies gehört zum Überflüssigen. Zum Notwendigen gehören in dieser Welt lediglich diese zwei (Güter), das Heil und der Freund: Diese sind hoch einzuschätzen und nicht zu verachten. Das Heil und der Freund sind natürliche Güter. Gott schuf den Menschen, auf dass er sei und lebe: Es gibt das Heil; aber auf, dass er nicht allein sei, ist ihm die Freundschaft beigesellt. Es beginnt also die Freundschaft bei der Gattin und Söhnen, und sie reicht bis zu den Fremden» (Predigt Denis 16,1).

 

Das Zeitalter der Wut und der Aggressionen

In einem Essay in Psychologie heute (Nr. 3 /März 2006) beschreibt Heiko Ernst „Das Zeitalter der Wut“. Warum wir immer zorniger und aggressiver werden.

„Der Renaissancephilosoph Michel de Montaigne hatte beobachtet, daß ein Bauer nur schwer zu erzürnen sei. Bis er wirklich wütend werde, müsse viel passieren. Montaigne sah den Grund für diese Gelassenheit darin: Der Bauer sei der weiseste Mensch von allen – denn er wisse, wie abhängig sein Tun vom Wetter, vom Boden, vom Vieh und letztlich von Gott ist. Stadtleben dagegen mache zornig: Das stadttypische Reizklima aus Informationen, Konkurrenz, Mißtrauen mache die Menschen aggressiv. – Das ist, am Beginn der Moderne, eine geradezu beängstigende Beobachtung. Denn heute lebt die Mehrheit der Menschen, zumal in den Industriestaaten, in Städten. Steigt deshalb die emotionale Temperatur?“ (1)

Hat Eremit-Sirius damit recht, der schreibt: „Die Stadt: Brutstätte alles Widernatürlichen“? (2)

Schon 1983 beschreibt Konrad Lorenz in „Der Abbau des Menschlichen“, (3) Fehlleistungen ursprünglicher sinnvoller Verhaltensweisen, die sich ins Gegenteil, ins Abnormale, ins Pathologische verkehrt haben. Die kollektive-aggressive Begeisterung, die die Gesellschaften und die Politik antreiben, beunruhigten ihn sehr. Er beklagte den erzwungenen Verzicht auf Einsicht, in die Irrgänge des menschlichen Geistes.


Diese kollektive – aggressive Grundstimmung (Grundströmung) in Deutschland war mit ein Grund, diesen Abstiegskandidaten zu verlassen.
Es war zunehmend beängstigend, was viele faschistische Gehirne an Gewalt- und Vernichtungsfantasien in die Welt posaunt haben. Da fand ein regelrechter Überbietungswettbewerb statt an perversen krankhaften Gewaltorgienvorstellungen. Waren es in 2020/21 bis in den Februar 2022 die Impfgegner (allein dies schon eine Verlogenheit, die wenigsten Skeptiker der Genbrühe waren Impfgegner) Querdenker, Aluhüte, usw. alle zusammen natürlich Rechte und Nazis. So sind es neuerdings die „Russen“ der „Putin“, die als Unmenschen herhalten müssen. Was da alles durch die Netzwelten rotzt, ist bezeichnend für den charakterlichen, geistigen und moralischen Verfall einer Mehrheitsgesellschaft in Absurdistan Germanistan. Wo waren all die Moralapostel und jetzigen Empörungsschreier als die Weltmeister im Kriegführen, die USA mit ihren willigen Vasallen im Irak, Afghanistan, Syrien, Jemen, Libyen und nicht zuletzt in Jugoslawien gleich Hunderttausende abgeschlachtet haben, darunter auch viele Frauen und Kinder. Im Gegensatz zu diesen US– NATO Kriegen führt das jetzige Russland einen Verteidigungskrieg gegen einen übergriffigen Westen in Gestalt der US – Nato. Allein in der absurden Kriegspropaganda der ach so „Guten“ verlogenen scheinheiligen Empörungsfaschisten zeigt sich die widerliche Verkommenheit dieser Lügenbarone. All diese Unwahrheiten und Geschichts- bzw. Faktenverdrehungen kann man auch nur einem mehrheitlichen Volk aufschwatzen, was von Tuten und Blasen keine Ahnung hat, sprich Geschichtswissen und Verständnis für Macht- und Geostrategiemachenschaften null Ahnung hat.
(Wird fortgesetzt und noch mit Literatur- und Quellenverzeichnis versehen) Fortsetzung

 

Gegen die Dummheit gibt es leider nichts

Von der Dummheit

„Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. Gegen das Böse läßt sich protestieren, es läßt sich bloßstellen, es läßt sich notfalls mit Gewalt verhindern, das Böse trägt immer den Keim der Selbstzersetzung in sich, indem es mindestens ein Unbehagen im Menschen zurückläßt. Gegen die Dummheit sind wir wehrlos. Weder mit Protesten noch durch Gewalt läßt sich hier etwas ausrichten; Gründe verfangen nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden – in solchen Fällen wird der Dumme sogar kritisch -, und wenn sie unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseitegeschoben werden. Dabei ist der Dumme im Unterschied zum Bösen restlos mit sich selbst zufrieden; ja, er wird sogar gefährlich, indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht. Daher ist dem Dummen gegenüber mehr Vorsicht geboten als gegenüber dem Bösen. Niemals werden wir mehr versuchen, den Dummen durch Gründe zu überzeugen; es ist sinnlos und gefährlich.“
(Bonhoeffers Theorie der Dummheit)

Klamaukgesellschaft

Bild

„Was die Menschen gesellig macht, ist ihre Unfähigkeit, die Einsamkeit und in dieser sich selbst zu ertragen. Innere Leere und Überdruß sind es, von denen sie sowohl in die Gesellschaft wie in die Fremde und auf Reisen getrieben werden.“ (Schopenhauer)

Alleinsein ist unerwünscht, Stille verpönt, Selbstbesinnung unzeitgemäß. Man lebt nicht mehr für sich selbst, sondern für Eindrücke von außen. Da das Horchen nach innen sich nicht mehr lohnt, lauert man auf Klänge von der Straße. Das Ohr bedarf aufregender Geräusche, der Mangel an geistiger Anschauung muß dauernd durch von der Außenwelt bezogene Bilder auf der Netzhaut ersetzt werden. Die Öde der eigenen vier Wände wird zu peinigender Einsamkeit.

In Schopenhauers „Aphorismen zur Lebensweisheit“ findet sich ein schon für seine Zeit zutreffender Sinnspruch: „Ein geistreicher Mensch hat, in gänzlicher Einsamkeit, an seinen eigenen Gedanken und Phantasien vortreffliche Unterhaltung, während von einem Stumpfen die fortwährende Abwechslung von Gesellschaften, Schauspielen, Ausfahrten und Lustbarkeiten die marternde Langeweile nicht abzuwenden vermag.“

 

Blindflüge

Im Blindflug: Ein Land vor dem Absturz
Taschenbuch – 30. März 2022
von Frank W. Haubold

„Die Corona-Politik (wie inzwischen auch die Russland-Politik) der Bundesregierung hat mit rationalem Handeln oder Schadensbegrenzung kaum etwas zu tun, sondern wechselt ständig zwischen Ignoranz und blindem Aktionismus. (aus »zum Geleit«).

Nach den Vorgängerbänden »Heimsuchung« (2020) und »Irrenhaus D.« (2021) präsentiert der Schriftsteller Frank W. Haubold eine neue Sammlung von Beobachtungen und Kommentaren zum Zeitgeschehen und zeichnet dabei das deprimierende Bild eines Landes, das von Krise zu Krise taumelt und sich immer weiter von demokratischen und rechtsstaatlichen Prinzipien entfernt.“

Absurdistan Germanistan heißt 2022 in einer gigantischen Irrenanstalt gelandet zu sein, in der durch eine groteske Fügung die Unwürdigsten unter den Insassen an die Macht gelangt sind?

Bisher reicht es den Herrschenden, um vom eigenen Versagen abzulenken, auf Putin zu zeigen und schon wird das alles untertänigst geglaubt.
Zu der Kriegsgeilheit in deutschen Landen:
„Mit fremdem Arsch ist gut durchs Feuer reiten“ (Martin Luther).

Gesundheitsfaktor Natur und Wald

Bild

Maximilian Moser, Erwin Thoma „Die sanfte Medizin der Bäume“

Die sanfte Medizin der Bäume

Wissenschaftlich bestätigt: Bäume lassen uns gesünder und länger leben!

„Wer sich mit reinem Holz umgibt, tut sich und seinem Körper viel Gutes. Noch vor einigen Jahren galt die Heilkraft des Holzes als Volksmeinung, inzwischen ist ihr großer Nutzen auch von der etablierten Medizinforschung wissenschaftlich bestätigt. Prof. Dr. Maximilian Moser und Dr. Erwin Thoma zeigen Ihnen, wie Sie die wiederentdeckten Kräfte der Natur zurück in Ihr Leben bringen.

Nicht nur Krankenhäuser setzen auf die gesundheitsfördernde Wirkung des Holzes, sondern auch Schulen und Universitäten.

Wie genau können uns Bäume gesund machen und wie kann jeder die Heilkraft des Waldes für sich und sein Zuhause nutzen? Diesen Fragen gehen die Autoren mit ihrem gemeinsamen Erfahrungsschatz eines Försters und eines Mediziners eindrücklich nach.

Dieses Buch liefert Ihnen konkrete Antworten auf die Fragen:

Welches Holz beeinflusst meinen Organismus positiv?

Wie stärke ich meine Abwehrkräfte mit selbst gemachten Naturheilmitteln?

Was kann ich tun, um wieder besser zu schlafen?

Wie baue ich ein Haus, das zur Gesundheitsquelle der ganzen Familie wird?

Welche Selbstheilungskräfte werden im Wald aktiviert?

Die Wege zur Natur sind so wunderbar wie die Bäume selbst. Beginnen Sie Ihre persönliche Reise dorthin!“

Es zeigt sich mir immer wieder wie wichtig Wandern, Wald und die Natur sind. Heute war die Luft besonders würzig mit Terpene angereichert. Wald ist ein wahrer Gesundbrunnen. (Neumodisch Waldbaden genannt)

Arvay, Clemens G. Die verborgenen Kräfte von Pflanzen und Tieren entdecken

Der Heilungscode der Natur

Die verborgenen Kräfte von Pflanzen und Tieren entdecken

„Unser Körper endet nicht an der Hautoberfläche: Mensch und Natur sind tiefgreifend miteinander verbunden. Nach seinem Bestseller »Der Biophilia-Effekt« tritt Clemens G. Arvay nun den wissenschaftlichen Beweis für die Heilkraft der Natur an: Auf welche Weise stärken Pflanzenstoffe im Wald unser Immunsystem? Welche Anti-Krebs-Wirkstoffe aus der Natur könnten auch in Medikamenten eingesetzt werden? Welche Rolle spielen Tiere in dem großen Organismus Erde, zu dem auch wir gehören? Und was tragen Begegnungen mit Tieren zur Herzgesundheit bei?

Arvay schildert seine Erkenntnisse als Biologe und zieht weltweit führende Forscher zurate. So entwickelt er die neue Wissenschaft der Ökopsychosomatik, die unser Verständnis von uns selbst und unserer Verbindung mit der Umwelt revolutioniert.“
Beide Bücher habe ich gestern geliefert bekommen.

Waldzauber.

 

Bücherlieferung 2

Bild

Die Weisheitscodes von Gregg Braden.

Die Weisheitscodes

Schlüsselworte, mit denen Sie Ihr Gehirn buchstäblich neu vernetzen können.

„Jüngere Entdeckungen aus den Bereichen Biologie und Neurowissenschaft offenbaren, wie die Struktur der Sprache – die Wörter und Worte, die wir denken und sprechen – die Vernetzung der Neuronen im Gehirn und im Herzen prägen kann. Unsere Ahnen haben schon vor Jahrtausenden über diese Kenntnis verfügt und spezifische Wortmuster geschaffen, die in schwierigen Zeiten Trost, Heilung, Stärke und innere Kraft spenden.

Gregg Braden, hochgeschätzter Lehrer und international bekannter Vordenker, hat den Code der machtvollen Worte geknackt, die schon in Gebeten, Gesängen, Mantras, Hymnen und heiligen Schriften verschlüsselt weitergegeben wurden, um sie für zukünftige Generationen zu bewahren.

Der Autor macht Ihnen in seinem Buch die machtvollen Worte zugänglich, geht auf deren Bedeutung und Relevanz ein und gibt Anleitungen für die praktische Anwendung im Alltag.“

Die Kraft der Acht von Lynne McTaggart.

Die Kraft der Acht

Eine erstaunliche Erkenntnis, die unser Weltbild verändern wird:

Es gibt ein kollektives Bewusstsein – und wir alle können es beeinflussen!

„Nach 10 Jahren intensiver Studien und Experimente wartet Bestsellerautorin Lynne McTaggart erneut mit einer eindrucksvollen Feststellung auf. Sie zeigt:

Wenn eine kleine Gruppe von Menschen ihre Intention auf ein bestimmtes Ziel fokussiert, entsteht eine machtvolle kollektive Dynamik, die Krankheiten heilen, Beziehungen kitten und sogar neuen Lebenssinn vermitteln kann.

Entstanden ist ihr Buch  »Die Kraft der Acht« aus zahlreichen realen Geschichten – unerhörten Erfahrungen – bei denen Menschen von allen möglichen körperlichen Beschwerden geheilt wurden, nachdem man sie in eine Gruppe steckte, die kollektiv heilende Gedanken entwickelte.

Die Idee, Menschen in Gruppen von acht Personen zu versammeln, hatte Lynne McTaggart im Jahr 2008 nach einem globalen Experiment mit Tausenden Versuchspersonen. Sie wollte ausprobieren, was passiert, wenn eine kleine Gruppe heilende Gedanken gezielt auf einen der Teilnehmer richtet. Die Gruppe erwies sich als derart machtvoll, dass sie nahezu alles revidierte, was Lynne McTaggart über die Natur des Menschen zu wissen meinte.

Zusammen mit ihren Fallgeschichten und den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung legt sie in diesem Buch dar, dass die heilenden Energien durch den »Spiegel-Effekt«, die heilenden Energien nicht nur auf den Empfänger, sondern auch auf diejenigen wirken, die sie aussenden: Was wir ins Universum aussenden, kehrt zu uns zurück.

Lynne McTaggart erläutert die wissenschaftlichen und spirituellen Hintergründe dieses Phänomens und gibt eine umfassende Anleitung, wie wir diese Kraft für unser eigenes Leben nutzen können.

»Dieses Buch kann unseren Planeten heilen.« Bruce Lipton“

Die Kraft der liegenden Acht von Heider-Rauter, Barbara
Mit der Lemniskate zu unendlicher Harmonie

„Jeder kennt dieses Symbol – kaum jemand weiß, welche Kraft es in sich trägt. Die liegende Acht, auch als Lemniskate bekannt, steht für das Unendliche, die immerwährende Entwicklung und den Ausgleich. Sie bringt uns in vollkommene Balance und Harmonie. Barbara Heider-Rauter, erfahrene Seminarleiterin und Therapeutin sowie eine der führenden Aura-Soma-Expertinnen, nimmt Sie in diesem Buch mit in die spirituelle Welt der liegenden Acht. Erfahren Sie alles Wissenswerte zu diesem lichtvollen Symbol. Verbinden Sie dank vieler einfacher Übungen und Tipps Ihre beiden Hirnhälften, Gefühl und Verstand, wieder optimal miteinander, finden Sie leichter zu Entscheidungen und verbessern Sie auf spielerische Weise Ihre Beziehung zu anderen. Auch Ihre Partnerschaft wird mit der ausgleichenden Schwingung der Lemniskate von Harmonie erfüllt sein!“
Diese zwei Bücher betreffen meine Forschungsgebiete: Quantenphilosopie, Quantenphysik, Biophysik, u.a.  Einfach faszinierende Fachgebiete, das neue Wissen, die neuen Wissenschaften.

 

Die erste Bücherlieferung eingetroffen

Bild

Das Matrixsyndrom von Popp, Andreas – Die systematische Manipulation der Menschen durch die „Macht“

Das Matrix Syndrom

„Wir leben in einer Welt, von der wir glauben, sie halbwegs zu begreifen. Solange wir nicht versuchen, hinter die Kulissen der Macht zu sehen, fällt dabei gar nichts weiter auf. Der Autor wagt sich an Fragen heran, deren Antworten wir zu kennen glauben. Bei seinen Ausführungen wird die Welt regelrecht auf den Kopf gestellt. Schonungslos erläutert er viele gigantische Manipulationen, mit denen die Menschheit in Schach gehalten wird. Wer zieht die Fäden der Weltmacht? Welchen Plan verfolgen die Mächtigen auf unserem Globus? Warum ist die Bundesrepublik Deutschland als Staat nicht existent? Wie könnte unsere kollabierende Wirtschaft funktionieren? Warum belügt uns die Wissenschaft so rücksichtslos? Wie manipulieren uns die „freien“ Medien mit knallharten Lügen? Mit welchen Mitteln wird die Weltbevölkerung letztlich versklavt? Dieses allgemeinverständlich geschriebene Buch kann den Leser schwer erschüttern, aber gleichzeitig die Augen öffnen, um sich gegen diese Systeme, die zur Massenarmut führen können, zu wappnen. Das Credo dieses Buches: Wir haben eine gute Chance, dieses perfide „Spiel“ der Mächtigen zu unterbrechen. Der Autor hat den Ruf eines ehrlichen, aber unbequemen Querdenkers, der es wagt, gegen den Mainstream bestehende Strukturen zu brechen, weil sie schlicht falsch sind.“

Die letzten Europäer – Das neue Europa von Michael Ley

„Angela Merkel ist – nach Adolf Hitler – die größte Rechtsbrecherin der neueren deutschen Geschichte: Als mächtigste Politikerin Europas öffnete sie alle Tore für die Islamisierung des Kontinents und gefährdet dadurch den Bestand der europäischen Zivilisation. Die Konsequenzen ihrer Bevölkerungspolitik () werden für Deutschland und für Teile Europas katastrophal sein. Vor diesem Hintergrund sieht Michael Ley die Zeit einer neuen Reconquista anbrechen: Der Krieg zwischen einem Re-christianisierten Europa und einem islamisierten, multikulturellen Eurabia wird das europäische Armageddon sein. Mit der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten hat die Reconquista offensichtlich ihren Anfang genommen.“
(beide Bücher beim Kopp – Verlag erhältlich)

Soweit hat also mit der Lieferung alles geklappt. Ungewohnt für mich nur mußte die zwei Buchpakete beim ICA – Supermarkt in Hovmantorp abholen. Die zwei ICA – Supermärkte hier haben jeweils eine Poststelle.
In das Buch »Das Matrix – Syndrom« habe ich mal gleich reingelesen (35 Seiten) habe ich geschafft. Das mache ich meistens so bei neuen Bücher mal gleich reinschnuppern.

 

Der Gedanke des Tages

Reflexionen

„Im heutigen Leben gehört die Welt einzig den Dummen, den Selbstgefälligen und den Umtriebigen. Das Recht zu leben und zu triumphieren erwirbt man heute mehr oder minder mit den gleichen Mitteln, mit denen man die Einweisung in ein Irrenhaus erreicht: die Unfähigkeit zu denken, die Unmoral und die Übererregtheit.“
(aus Fernando Pessoa „Buch der Unruhe“)

Blickwechsel gefällig…

Bild

Aus der Matrix austreten.

Kalte Herzen von Peter Winterhoff-Spurk Auflage: 2. Aufl. 2005
Kalte Herzen
Wie das Fernsehen unseren Charakter formt

„Wir leben in Zeiten eines schleichenden Wandels der Gefühlskultur. Das Fernsehen ist der mächtigste Lieferant sozialer Botschaften und Vorbilder, den es je gab, und wird zum heimlichen Erzieher eines neuen Sozialcharakters. Schamgrenzen sinken, öffentliche und private Gefühlsdarstellungen haben Konjunktur. Die einzelnen verändern sich – und das hat Folgen für die gesamte Gesellschaft.

Das tägliche Fernsehprogramm mit seinen Talkshows, Nachrichten, Seifenopern verrät es: Überall nimmt ein neuer Leittypus Gestalt an. Seine Gefühlswelt ist gekennzeichnet durch andauerndes Verlangen nach Aufregung, Oberflächlichkeit und theatralischer Inszenierung, in der Gefühle lediglich dargestellt, aber nicht wirklich empfunden werden. In einer subtilen Betrachtung werden die Hintergründe ausgeleuchtet, vor denen das Fernsehen dieses neue Normalitätsmodell in Szene setzt. Und es werden die fatalen Folgen aufgezeigt, den dieser medial modulierte Sozialtypus für die Politik, das Berufsleben, ja bis in die intimen Verästelungen der Familie hat.

Winterhoff-Spurk benennt die Ursachen für den gesellschaftlichen Wandel und appelliert, den suggestiven Schleichwegen des »heimlichen Erziehers« Fernsehen endlich etwas entgegenzusetzen.“

Weitere Stimmen zum Buch

»Das tägliche Fernsehprogramm mit seinen Talkshows, Nachrichten, Seifenopern verrät es: Überall nimmt ein neuer Leittypus Gestalt an. Seine Gefühlswelt ist gekennzeichnet durch andauerndes Verlangen nach Aufregung, Oberflächlichkeit und theatralischer Inszenierung, in der Gefühle lediglich dargestellt, aber nicht wirklich empfunden werden. … Winterhoff-Spurk benennt die Ursachen für den gesellschaftlichen Wandel und appelliert, den suggestiven Schleichwegen des heimlichen Erziehers Fernsehen endlich etwas entgegenzusetzen.«
Angelika Fries (ERF Radio, Kulturmagazin Calando, 13.9.2006)

„Und so etwas Schwerwiegendes geschieht seit einigen Jahren, davon bin ich nach über 20-jähriger Forschungs- und Lehrtätigkeit auf dem Gebiet der Medienpsychologie überzeugt: Die Medien, allen voran das Fernsehen, verändern schleichend den Sozialcharakter, also diejenigen psychischen Eigenschaften und Verhaltensweisen, die die Menschen einer bestimmten Epoche und Kultur gemeinsam haben. Das wäre ja nicht weiter schlimm, weil sich der Sozialcharakter – ebenso wie die Gesellschaft selbst – eigentlich immer verändert hat und weiter verändern wird. Wandel allein erregt keine Besorgnis. Aber welche Eigenschaften und Verhaltensweisen durch die Medien manipuliert werden, das läßt schlimme Folgen für den Einzelnen wie für die Gesellschaft befürchten. Es sind kalte Herzen, die da entstehen. Aus diesem Grund ist das Ihnen vorliegende Buch also kein wissenschaftlicher Text, sondern ein Appell. Fernsehen ist ein Psychotonikum fürs Volk, und es wird höchste Zeit, daß wir dies bemerken. Klipp und klar formuliert: »A l’arme!«
Saarbrücken, im Herbst 2004 Peter Winterhoff-Spurk
Ein Interview mit dem Autor auf SWR1 Leute Baden-Württemberg (Leider nicht mehr abrufbar)

Auch sehr empfehlenswert, um einen Überblick über den Niedergang einer Gesellschaft zu erfahren.

Das falsche Leben von Maaz, Hans-Joachim
Ursachen und Folgen unserer normopathischen Gesellschaft

„Ein Normopath ist stets normal und angepasst, sein Verhalten überkorrekt und überkonform. Die Zwanghaftigkeit, mit der er den Erwartungen entspricht, verrät indes, dass er ein falsches, ein unechtes Leben führt. Krank ist nicht nur er, sondern vor allem die Gesellschaft, in der er lebt und deren Anpassungsdruck er sich unterwirft – bis er die Gelegenheit gekommen sieht, seine aufgestaute Wut an noch Schwächeren oder am „System“ abzureagieren.

Der Hallener Psychoanalytiker und Psychiater Hans-Joachim Maaz ist bekannt für seine brillanten, zukunftsweisenden Analysen kollektiver Befindlichkeiten und gesellschaftlicher Zustände – vom Gefühlsstau, einem Psychogramm der DDR, bis zur narzisstischen Gesellschaft, einer Psycho-Analyse unserer Promi- und Leistungsgesellschaft. Das falsche Leben ist das Buch zur Stunde – Augen öffnend und alles andere als Mainstream.“
https://www.chbeck.de/maaz-joachim-falsche-leben/product/176343
60

Jeden Tag ein wenig weiter

Bild

Hier kommt mein zweiter Computerarbeitsplatz hin. Bild schon wieder überholt, es kommt noch ein Schreibtisch in diesen Raum. Es wird ein jungfräulicher PC (niegelnagelneu) in Betrieb genommen sowie mein zweiter etwas älterer Laptop mit zwei Linux Versionen.

Beim Ausräumen der Kartons und sortieren der Bücher kamen mir gedruckte Internetseiten vom damaligen MP-Netz in die Finger und auch die dazugehörigen Bücher.

Meine Bücherliste im Dezember 2008
Unternehmen Babylon – Die aufgeregte Persönlichkeit
Wie die Globalisierung einen neuen Sozialcharakter formt

„Die unvermeidliche Globalisierung präsentiert ihre Rechnung: Verwüstung sozialer Zusammenhänge, Verwüstung der Finanzmärkte, Verwüstung natürlicher Ressourcen und die Verwüstung des menschlichen Innenlebens. Gewiss hat die Globalisierung auch Vorteile. Doch die ungehemmte, den Massen nicht zugute kommende, nur zum Vorteil der Eliten regulierte Globalisierung hat einen hohen Preis. Dazu gehört die Gefährdung und Umgestaltung der menschlichen Seele.

»Unternehmen Babylon« betitelt Peter Winterhoff-Spurk sein neues Buch. Am berühmten Bild »Der Turmbau zu Babel« des Flamen Pieter Bruegel aus dem Jahr 1563 verdeutlicht der Psychologie- und Medienprofessor verschiedene Dimensionen der Globalisierung und ihre Wirkungen auf die sozialen Beziehungen, auf die Arbeitswelt und auf die Persönlichkeitsentwicklung der Menschen. Nicht von ungefähr dient ihm das Bild, das jeweils in den Innenklappen des Buches farbig wiedergegeben ist, als roter Faden und Diagnosegleichnis. Denn Bruegel selbst nutzte das biblische Bild, um die Situation seiner Zeit in Antwerpen und Europa mit malerischen Mitteln darzustellen, zu analysieren und zu kritisieren. Denn der Maler erlebte damals eine dramatische Umbruchsituation, die der unseren mit ihrer hohen Globalisierungsdynamik in nichts nachstand.

Faszinierend vermag Winterhoff-Spurk seine unterschiedlichen Wissenschaftsgebiete – Psychologie, Medienforschung, Sozialwissenschaft und Kunstgeschichte – mit einem erheblichen Anteil an theologischen Reflexionen gut lesbar einzubringen und für einen Vergleich des Bruegel-Bildes mit unserer aktuellen Situation zu nutzen. Dabei finden sich die mittlerweile etwas zerzausten Priester neoliberaler Orientierung ebenso wieder wie die vom Globalisierungsdruck bedrängten Arbeitnehmer und getriebenen Manager. Die Risse im Fundament des Babelbaus symbolisieren die sozialen Folgen einer ungehemmten Globalisierung, die letztlich eine verkappte Reichtumsvermehrung für ganz wenige ist.

Während die Medien, speziell das Fernsehen, als eine Art Diesseitsreligion fungieren, prägt sich im Zusammenspiel mit ihnen, den Globalisierungsansprüchen und den politischen Eliten ein neuer Sozialcharakter aus: die Histrio-Persönlichkeit. Ihre Merkmale sind die Dramatisierung der eigenen Person, theatralisches Verhalten, übertriebener Ausdruck von Gefühlen, andauerndes Verlangen nach Aufregung und Anerkennung, Egozentrismus, leichte Beeinflussbarkeit, oberflächliche und labile Affektivität, unangemessen verführerische Erscheinung und entsprechendes Verhalten, übermäßiges Interesse an körperlicher Attraktivität.

Winterhoff-Spurks These: Der Histrio (aus dem Griechischen: der Schauspieler) ist der Sozialcharakter unserer Zeit, ein Produkt aus Medien, Globalisierungsdruck und eigenen Persönlichkeitsanteilen. Das verbreitete politische Desinteresse ist Teil und Folge eines solchen Sozialcharakters. Doch die Megakrise der Finanzmärkte, die starke Individualisierung der Globalisierungszeche und die Willfährigkeit der Politik gegenüber den gierigen Wirtschaftseliten verdeutlicht: Die politische Einmischung ist gerade heute notwendiger denn je, um der Politik Kraft und Richtung zu einer sozial gerecht gestalteten Globalisierung zu geben.“
(Dieses Buch ist Buch des Monats in Publik-Forum 19/2008.
Norbert Copray rezensierte. Dort ist das Buch auch bestellbar)
Auch hier ist festzuhalten: Die meisten Dinge, Begebenheiten und Beschreibungen haben sich bestätigt und sind meistens noch drastischer zutage getreten. All diese Verwerfungen und dekadenten Entwicklungen laufen mittlerweile beschleunigt ab und bedeuten einen rasanten Niedergang des sogenannten Westens. Bevorzugt wirksam in Frankreich und Deutschland gefolgt von Italien, Holland und Belgien. Die USA lassen wir hier mal außen vor denn das ist ein Kapitel für sich.

Bin voller Erwartung

Bild

Wir haben ja einige Sträucher auf dem Grundstück. Da bin ich sehr gespannt, wie die alle blühen. Weidenkätzchen haben wir hier ja sehr viele, die im Gegensatz zu unserem Garten in Wössingen sehr viel höher wachsen, aber auch später dran sind mit blühen.

Warten… ist „eines der am wenigsten gewürdigten Glücks…
gefühle“

Warten und warten können bedeutet „Zeit haben“ – und das ist etwas Besonderes und etwas Attraktives. Es ist eine Zeit, die nicht unter dem Druck steht, rasch zu Resultaten zu kommen. Wer etwas ernten will, der muß – wie das jeder Bauer erzählen kann – warten können. Und jene, die die Kunst des Wartens am besten beherrschen, erhalten die schönsten Äpfel. So ist warten nicht Handlungsverzicht, sondern produktives Handeln.

Es sind ja Blumen vorhanden, aber bei weiten nicht so viele wie wir es gerne haben. Wir haben ja schon ausgekundschaftet, wo es was zu kaufen gibt. Allerdings sind die Blumenpflanzen doch noch sehr teuer.

Ein solches Warten führt weg von der mechanischen Logik der Uhr und eröffnet Zeiterfahrungen, die anderes möglich und erlebbar machen, als das, was die Zeitmesser vorgeben. Die Diktatur der Uhr läßt kein fruchtbares Warten zu. Wartezeit ist ein Geschenk. Nietzsche beschreibt es: „Warten und sich – vorbereiten; das Aufspringen neuer Quellen abwarten; in der Einsamkeit sich auf fremde Gesichte und Stimmen vorbereiten; (…) den Süden in sich wieder entdecken und einen hellen glänzenden geheimnissvollen Himmel des Südens über sich aufspannen…“

An anderen Stelle schreibt Nietzsche in lyrischer Form:

Sils-Maria

Hier saß ich, wartend, wartend, doch auf nichts,
Jenseits von Gut und Böse, bald des Lichts
Genießend, bald des Schattens, ganz nur Spiel,
Ganz See, ganz Mittag, ganz Zeit ohne Ziel.
Da, plötzlich, Freundin! Wurde eins zu zwei –
Und Zarathustra ging an mir vorbei…

Rings rum um unser Haus haben wir solche zurzeit schön blühende Weidenkätzchen. Ein Paradies für Bienen und Hummeln, die auch zahlreich vorhanden sind. Auch sehr viele Schmetterlinge fliegen hier rum, besonders auch Zitronenfalter.

„Der Wartende lädt die Zeit ein (Benjamin). Dann heißt warten nicht mehr nur auf etwas warten, sondern ist schon ein Teil jener Erfahrung des Glücks, auf das wir alle warten.“

„Wer warten kann, hat viel getan. Wir kommen mit noch so viel Anstrengung und Hektik nicht ans Ziel – aber wenn wir warten, kommt das Ziel vielleicht zu uns. Glücklich jene, die warten können, denn, so ein Versprechen der Verheißung, „dem Geduldigen gehört das Himmelreich“. (S. 168/169) [1]

Literatur:

[1] Geißler, Karlheinz A. : Zeit – verweile doch…- Lebensformen gegen die Hast – Herder Spektrum, 3. Aufl. 2000

[2] Geißler, Karlheinz A. : Zeit leben – Vom Hasten und Rasten…Leben und Sterben – Aspekte des Menschen bei Beltz Verl. 1985

[3] Held, Martin; Geißler, Karlheinz A.: Ökologie der Zeit, Edition Universitas- im Hirzel Verl., 1993

[4] Nowotny, Helga: Eigenzeit – Entstehung und Strukturierung eines Zeitgefühls – Suhrkamp Verl. 3. Aufl. 1990

[5] Martin, Ruth: Zeitraffer – Der geplünderte Mensch -, Krüger Verl. 1993

[6] Cramer, Friedrich: Der Zeitbaum – Grundlegung einer allgemeinen Zeittheorie – Insel Verl., 1. Aufl. 1993

[7] Needleman, Jacob: Die Seele der Zeit, Fischer Verl. 2000

Besonders die beiden Bücher [1+2] von Karlheinz A. Geißler kann ich jedem nur ans Herz legen. Lese immer wieder mal gerne darin.

Karlheinz A. Geißler, Universitätsprofessor für Wirtschaftspädagogik in München. Geißler fand zum Thema „Zeit“, als er Bildungsprozesse untersuchte. In zwei Fachbüchern über „Anfangssituationen“ und „Gruppendynamik für Lehrer“ arbeitete er heraus, daß Bildungs- und Gruppenprozesse nicht dem linearen Zeitmodell unterworfen werden können.

Prof. Geißler ist Mitbegründer des Tutzinger Projekts „Ökologie der Zeit“.

Weitere Bücher von Geißler, Karlheinz A.
1. Es muss in diesem Leben mehr als Eile geben.
2. Vom Tempo der Welt.
Übrigens alle Bücher auch in meiner Bibliothek vorhanden.

Frühlingsfarbtupfer.

 

Die ewige Hamsterradgeschichte

Bild

„Aus der Nacht der Bewußtlosigkeit zum Leben erwacht findet der Wille sich als Individuum, in einer end- und gränzenlosen Welt, unter zahllosen Individuen, alle strebend, leidend, irrend; und wie durch einen bangen Traum eilt er zurück zur alten Bewußtlosigkeit. – Bis dahin jedoch sind seine Wünsche gränzenlos, seine Ansprüche unerschöpflich, und jeder befriedigte Wunsch gebiert einen neuen. Keine auf der Welt mögliche Befriedigung könnte hinreichen, sein Verlangen zu stillen, seinem Begehren ein endliches Ziel zu setzen und den bodenlosen Abgrund seines Herzens auszufüllen. Daneben nun betrachte man, was dem Menschen, an Befriedigungen jeder Art, in der Regel, wird: es ist meistens nicht mehr, als die, mit unablässiger Mühe und steter Sorge, im Kampf mit der Noth, täglich errungene, kärgliche Erhaltung dieses Daseyns selbst, den Tod im Prospekt.“
[Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung.]
( Schopenhauer-ZA Bd. 4, S. 670- 672)]

Angesichts der Entwicklung in Absurdistan Germanistan (warum wir insgesamt gesehen auch ausgewandert sind) lese ich z. Zt. immer mal wieder wichtige Passagen in Heinrich Manns „Der Untertan“  Der Roman erzählt von Diederich Heßling als Beispiel für einen bestimmten Typ Mensch in der Gesellschaft des deutschen Kaiserreichs. Heßling ist obrigkeitshörig, feige und ohne Zivilcourage. Er ist ein Mitläufer und Konformist. (Wiki). Genau dieser erbärmliche Menschenschlag hat wieder Oberwasser in Absurdistan Germanistan.

 

 

So langsam wird es wieder

Bild

So langsam kommt wieder Ordnung in die Bücherwelt. Heute habe ich allerdings nichts gemacht.

Dieses Bild habe ich mir in Växjö gekauft und wartet auf das Aufhängen.

Dieses Bild habe ich hier gekauft. Solche Bilder und Landschaften liebe ich einfach.

Es sind wieder fast alle vereint.

Auch ER ist wieder präsent: 🙂

 

Die emotionale Pest wütet weiter

Alexander Lowen ein Schüler von Wilhelm Reich.

Die Bion Forschung nach Wilhelm Reich

https://www.youtube.com/watch?v=mmBSwSTCR-w&list=PLSF5NrSLy5L-23t91qAJtdAq0hdaIZjjd&index=2
Vortrag von Bernd Senf

Es ist alles noch steigerbar

Sie sind schon längst unter uns.

Union der Narren  Denkverbote und…..

Trotz der vom etablierten Meinungs- und Partei-Kartell verordneten Denkverbote beginnt sich langsam die Erkenntnis durchzusetzen, dass Deutschland auf dem Weg in die Katastrophe ist – wirtschaftlich, kulturell, ethnisch und moralisch. Das Buch zeigt anhand zahlreicher Beispiele auf, wie sehr sich der Verfall in Europas „Kernländern“ Deutschland und Frankreich ähnelt und wie weit er bereits auf allen Gebieten fortgeschritten ist. Autor Dr. Axel Kappatsch wendet sich an Zeitgenossen, die sich spätestens in zwanzig Jahren in einer Welt wieder finden, von der sie behaupten werden, dass sie sie nicht gewollt haben. Das brisante Buch zeigt den ganzen Irrsinn der von den Herrschenden propagierten „Europa“-Ideologie schonungslos auf. Demgemäß stellt der Verfasser gleich am Anfang seines Werkes klar: „Zu den abstrusesten – und folgenschwersten- Ideologien des ausgehenden 20. Jahrhunderts gehörte diejenige, Europa zum multikulturellen Einwanderungsgebiet zu machen. In einem beispiellosen Amoklauf glaubt das dichtbesiedelte Europa, Millionen aus dem unerschöpflichen Reservoir der Dritten Welt aufnehmen zu müssen, die in ihren eigenen, großen, oft rohstoffreichen Staaten keine Zukunft sehen.“ Dr. Kappatsch wirft einen hochinteressanten Blick hinter die Kulissen der Brüsseler EU-Bonzokratie. Wer sich umfassend über die Gefahren der EU für Wohlstand, Unabhängigkeit und Demokratie informieren will, kommt an „Union der Narren“ nicht vorbei. Ein Buch, das aufrüttelt!

Axel Kappatsch: UNION DER NARREN
Wie „Europa“ die Deutschen ruiniert
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Diese zwanzig Jahre sind herum und wir können das Ergebnis in aller Deutlichkeit sehen. Es ist noch viel schlimmer eingetreten wie damals befürchtet.

Akut aktuell: Die repressive Gesellschaft

Irrtum Mensch: Der Irrtum hat aus Tieren Menschen gemacht. Der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche

Die Massenpsychologie des Faschismus

Wilhelm Reich wandte die Erkenntnisse aus seiner Arbeit über die Charakterstrukturen auf das soziale und politische Leben an: Warum sind die Menschen unfrei und organisieren ihre eigene Unterdrückung, obwohl sie sich nach Freiheit sehnen? Sie sind freiheitsunfähig aufgrund irrationaler Charakterstrukturen des Durchschnittsmenschen, die als „normal“ gelten.

Faschismus ist demnach keine Ideologie oder politische Richtung, sondern ein Ausdruck der Sehnsucht des normalen Menschen, seine primären biologischen Bedürfnisse zu befriedigen, was ihm durch eine jahrtausendealte autoritäre Unterdrückung unmöglich gemacht wurde. Als neurotische Struktur wird diese Unterdrückung in jedem Individuum konserviert und über die Erziehung auf die Kinder übertragen. Der Versuch, die Beschränkungen der Neurose gewaltsam zu durchbrechen, führt in eine Charakterschicht der Destruktivität, die Reich als „emotionelle Pest“ bezeichnete. Menschen, die sich in dieser Charakterebene aufhalten, nannte er „emotionell pestkrank“. Die emotionelle Pest ist nicht nur als endemische Krankheit ständig aktiv, sondern bricht auch epidemisch aus, ergreift Gruppen von Menschen (z.B. Lynchjustiz), Organisationen (Inquisition der katholischen Kirche) oder Staaten (Faschismus).

Die emotionelle Pest ist als Charakterebene in allen Menschen vorhanden. So erklärt sich, daß „völlig normale“ Menschen in einer Pest-Epidemie Juden ermorden oder auch bosnische Moslems und ein solches Verhalten für vertretbar halten. Die Massenpsychologie des Faschismus ist ein Werk, das nichts an Aktualität eingebüßt hat, weil es sich mit psychischen und sozialen Phänomenen beschäftigt, die Tag für Tag real sind.

Reich analysierte nicht nur soziale Institutionen, die das autoritäre patriarchale System der emotionellen Pest sichern, die er allgemein als „politische Pest“ bezeichnete. Er untersuchte auch, unter welchen Bedingungen natürliche und gesunde soziale Beziehungen existieren können, die er „Arbeitsdemokratie“ nannte.Die Arbeitsdemokratie ist das Geflecht autonomer sozialer Beziehungen, auf deren Grundlage alle Gesellschaften existieren. Politische, ideologische Systeme benutzen diese gesunden Strukturen, die zwar geschützt werden müssen, aber nicht organisiert werden können.

Zitiert nach: Wilhelm Reich: Die Massenpsychologie des Faschismus
und: Bernd Senf – Bernd Senf + Wilhelm Reich http://www.berndsenf.de/

Quelle für Orgonforschung: Fischer-ORGON-Technik www.orgon.de
Siehe auch: Theo Löbsack: Der Mensch Fehlschlag der Natur
Hervorragende Einführung zur Emotionalen Pest und der Lebensenergie  und Wilhelm Reich von Bernd Senf:
http://www.berndsenf.de/MenuWilhelmReich.htm
Quelle: Aus dem MP-Netz (hatten wir schon 1999/2001 thematisiert.

 

Es ist doch immer vorteilhaft eine vorrauschauende Unke zu sein

Leider fehlen mir fast alle Daten, Bilder und Grafiken, Paßwörter, Programme und Software von meinem Hauptcomputer (Arbeitscomputer) der noch nicht angeschlossen / in Betrieb genommen werden kann. Außerdem fehlt mir ein kabelgebundener Internetanschluß (nur Notbetrieb über Funknetz und Laptop)


Bis jetzt hat der vereinte Unkenchor all die Krisen und Verwerfungen rechtzeitig voraus gesehen. Auch diesmal, davon bin ich zutiefst überzeugt haben wir rechtzeitig gehandelt.

(…) fragwürdige Politiker und die Nekrophilie in….
einer verlogen, dekadenten Gesellschaft (aus dem MP-Netz Archiv)

Der Gegensatz „Biophilie“ kontra „Nekrophilie“ wurde von Fromm bereits in „Die Seele des Menschen. Ihre Fähigkeit zum Guten und zum Bösen“, 1964 eingeführt. 1967 beschäftigte sich Arno Plack in „Die Gesellschaft und das Böse. Eine Kritik der herrschenden Moral“ sowie 1976 in „Ohne Lüge leben. Zur Situation des Einzelnen in der Gesellschaft“ mit der Verlogenheit, Scheinheiligkeit und Heuchelei und zeigt auf: „Wie die Verlogenheit und Heuchelei doch von der „Grundlage unserer Kultur“ bedingt ist.“ Das beste Beispiel ist ja immer die „Verlogenheit und Unaufrichtigkeit der Politik“. (siehe die neuesten Meldungen hierzu und Entwicklungen: )

Der Nekrophile ist das Gegenteil zur Biophilie; ihn zieht Zerstückelung, Zerfall, Krankheit und Tod an. Man gewinnt den Eindruck, daß Fromm unter diesem Begriff einen extrem schizoiden Menschentyp mit Gefühlsarmut und innerer Gleichgültigkeit beschreibt, der am Sinn des Lebens verzweifelt ist und dementsprechend gelangweilt oder destruktiv reagiert. Für die Sadisten und die Nekrophilen gilt die Formulierung Fromms, daß das „ungelebte Leben“ zur Quelle von Menschen- und Lebensfeindlichkeit wird.
‚+*

Aber die Nekrophilie beschränkt sich nicht nur auf die Gestalten fragwürdiger Politiker (…)
Fromm beobachtet das Nekrophilie auch bei jenen Naturwissenschaftlern und Technikern, die die lebendige Welt zerstückeln, atomisieren, kontrollieren und manipulieren wollen. So sind unter Umständen auch glänzende Maschinen, Strukturen aus Aluminium und Glas usw. Symbole einer Lebensfeindlichkeit, die sich als Triumph der Technik maskiert. Eine Wirtschaft, die den Erdball ausbeutet und verwüstet, den Menschen ebenso, kann durchaus in ihrem Wesen als nekrophil bezeichnet werden. Und sogar eine Seelenkunde (Psychologie), die den Menschen in eine Vielfalt von mechanisch zusammenwirkenden Teilstrebungen und Trieben aufgliedert, entbehrt nicht eines nekrophilen Einschlags. Man ahnt, daß Fromm an dieser Stelle sogar die Psychoanalyse anklagt, sie hätte den Sinn für die Biophilie verloren und laufe Gefahr, die Partei für den Mechanismus und den Tod zu ergreifen.

Als ich während meiner Studienzeit (weil ich nicht genügend Bafög bekommen konnte mußte ich arbeiten) z.B. Erich Fromm während Arbeitspausen las, sagten nicht wenige Normaloarbeitskollegen: Alles Spinner wo so etwas schreiben und lesen…
Deshalb wundert mich der Zustand und Niedergang von Europa und insbesonders Deutschland schon lange nicht mehr. Das beste Beispiel für Verblödung ist das neuerliche Wahlergebnis im Saarland. Der deutsche Michel kann einfach nicht Politik.

Und von Geopolitik und Geostrategie hat oben wie unten, links wie rechts die Mehrheit eh keinen blassen Schimmer.

Bestimmender Faktor und Götze in diesem System der Nekrophilie, ist der Mammon und das „Schmiermittel“ Geld.

Geld ist ein Zaubermittel, das Achtung erzwingt, weil es der Maßstab ist, mit dem noch in einer vielgestaltigen arbeitsteiligen Gesellschaft jeder soziale Erfolg sich bemißt, ganz gleich ob der finanzielle Gewinn der aufgewendeten Leistung vergleichsweise entspricht. (siehe > Bestechlichkeit, Käuflichkeit von Politik).

Ansonsten werde ich mich mit dem Niedergangspatienten >Absurdistan Germanistan< kaum noch beschäftigen. Hier in Schweden habe ich andere Prioritäten.
Nur Menschen, die einige anthropologische und tiefenpsychologische Kenntnisse haben, können aus einer aggressiv formierten, neurotisch verspannten Gesellschaft sich herauslösen (und der emotionalen Pest entrinnen).