Im freien Fall…

bloggebraeu

Es ist nicht mehr fünf vor zwölf, und Deutschland steht auch nicht nur am Abgrund. Der Abwärtstrend unseres Gemeinwesens ist in den freien Fall übergegangen, die Ratlosigkeit der etablierten Parteien und Politiker hat Weimarer Ausmaße angenommen. …römische Spätdekadenz läßt grüßen.

”Das Patriziat lebte damals nach purer hedonistischer Grundmoral. Man hätte Rom  damals als Sodom und Gomorrha bezeichnen können: Während die unteren Schichten immer mehr verarmten und das weströmische Reich zu einem Entwicklungsland wurde, hat das Patriziertum in purem Luxus und verschwenderisch gelebt. Städte und Gebäude verfielen langsam und es gab keine neuen Bauvorhaben. Es gab Orgien, Essensschlachten und sogar im Senat Saufgelage. Der Kaiser war bloß mehr eine Marionette einiger Oligarchen und Mätressen, was niemand störte, da das Patriziertum  sowieso buchstäblich in Wein badete. Menschen wurden zum Vergnügen gefoltert und hingerichtet.” Kommt mir doch irgendwie bekannt vor, wie wenn dies auf Absurdistan Germanistan , nach Merkelscher Zeitrechnung betreffen würde nachdenk

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Ausverkauf, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, kranke Gesellschaft, Machtterroristen, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Unvernunft, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.