Die Erkenntnis des Tages

An der Grenze Österreichs herrscht Chaos. In Slowenien bereiten sich zehntausend Flüchtlinge auf den Grenzübertritt vor.mannsagtastkl_132

“Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
wie man schneller sägen könnte, und fuhren
mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
schüttelten die Köpfe beim Sägen
und sägten weiter.”
(Bertolt Brecht, Exil, III )

Bananenrepublik Absurdistan Germanistan läßt grüßen eek

https://www.youtube.com/watch?v=koQoYEjUZ9s

Flüchtlinge durchbrechen Grenzabsperrungen in Österreich.
Flüchtlings-Invasion in Slowenien.
Das Chaos und der Wahnsinn regiert Europa!
http://kurier.at/chronik/oesterreich/fluechtlinge-lage-in-spielfeld-wieder-chaotisch/160.072.702

Die österreichischen Behörden sind in der Steiermark von einem massiven Andrang mehrerer tausend Flüchtlingen und Migranten überrascht worden.
Grüner-Mutti-Kulti Wahnsinn geht ungehindert weiter. Deutschland im Merkel-Notstand.

An der Grenze Österreichs herrscht Chaos. In Slowenien bereiten sich zehntausend Flüchtlinge auf den Grenzübertritt vor. (DWN)

Die MERKEL-Invasion rollt unaufhaltsam weiter auf Deutschland zu. Wir werden mit Flüchtlingen geflutet.

Zu Mittag eskalierte die Lage in Spielfeld +++ Geschätzte 3000 durchbrachen Absperrungen und zogen auf der Bundesstraße Richtung Norden +++ viele glaubten irrtümlich, Deutschland sei nicht weit entfernt (Kleinezeitung.at)

Aus der maßlos überfüllten Sammelunterkunft im österreichischen Spielfeld sind am Freitag rund 1.000 Flüchtlinge ausgebrochen. Sie marschieren in Richtung Deutschland. Die Polizei hat die Kontrolle verloren. Sie lassen die Flüchtlinge passieren. (DWN)

warnung-politik-2

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Dekadenz + Verfall, Erkenntnis des Tages, Gegenwehr, Machtterroristen, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott, Zeitempfinden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.