Gedanken in den Mai hinein

mai2011himmel012

Liegt es an meinem Alter und der Tatsache, daß ich in letzter Zeit (die letzten drei Jahre) mehr Schwierigkeiten mir meiner Gesundheit hatte/ habe? Ja! Gebe es ja zu, das ich doch etwas verwöhnt gewesen bin. War es vielleicht sogar Vermeßenheit und Hochmut oder moderner ausgedrückt Arroganz oder Anmaßung??? Da können einem schon tausenderlei Dinge und Fragen durch den Kopf schwirren.

“Der Mensch, vom Weibe geboren, lebt kurze Zeit
und ist voll Unruhe, geht auf wie eine Blume und fällt ab,
flieht wie ein Schatten und bleibt nicht.”
(Bibel – Buch Hiob)

Schon Schopenhauer pflegte zu sagen:
“Alles weilt nur einen Augenblick
und eilt dem Tode zu.”

Leiden als Schlüssel zum Geheimnis des Lebens??
Ich weiß nicht, ich weiß nicht, also mit Leiden
und Krankheit hab ich es wirklich nicht so.
Eines weiß ich gewiß: Diese Themen werden mich noch länger beschäftigen.
Da ich da gestern wieder einige neue Bücher bekommen habe, kann ich
in diesem Themenbereich wieder ausgiebig mich verweilen.

Waldwege = Gedankenwege Der Wald war rasend schnell grün

Dieser Beitrag wurde unter Gedankensplitter, Medizin + Gesundheit, Nachdenkliches, Nur mal so, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Rückblick, Verhalten, Zeitempfinden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.