Ein Grund mehr AfD zu wählen

arsch

SPD-Chef Gabriel ist der Auffassung, Deutschland sei „in guter und stabiler Verfassung“. Grenzkontrollen seien nicht nötig und außerdem zu teuer.

“Der Vize-Kanzler warnte auch vor Hysterie in der Flüchtlingsdebatte. Deutschland befände sich weder in einer Staatskrise noch habe die Regierung die Kontrolle über das Land verloren. „Das Land ist in guter und stabiler Verfassung“, so Gabriel. (DWN)

Das kommt bei raus, wenn man zu lange in Berlin unter “Der Käseglocke” verweilt. Da bekommt man mit der Zeit eine absurde Matrixwelt.
Einfach nur noch erbärmlich was diese Politikkasper da vollführen.

gnicker_132

Selten so gelacht – wenn es nicht so bittertraurig wäre

Nachtrag:

„Lokale Zeitungen, regionale Blätter und sogar offizielle Facebook-Seiten zeichnen das Bild eines tief verunsicherten Volkes, das sich nicht mehr von Polizei und Behörden geschützt fühlt, weil es Übergriffe von Migranten fürchtet.“ (Schwer beschädigtes Sicherheitsempfinden der Deutschen)

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Ausverkauf, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, EU-Diktatur, Gesinnungsdiktatur, kranke Gesellschaft, Machtterroristen, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Till Eulenspiegel, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ein Grund mehr AfD zu wählen

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Laura,
      Danke für deine Mühe + Link.
      Habe ich gelesen, aber auch das Original auf „Cicero“ .
      Da hat Sloterdiyk ja sowas von Recht.
      Habe vor kurzem auch Rüdiger Safranski Stellungsnahme zu diesem Merkel-Wahnsinn gelesen und für sehr gut befunden. Auch Botho Strauß konnte ich beipflichten.(„Der letzte Deutsche“: Der Schriftsteller Botho Strauß schreibt im aktuellen SPIEGEL über den Verlust geistesgeschichtlicher Traditionen – im Spiegel) Allerdings habe ich zu P. Sloterdiyk ein zwielichtiges (ambivalentes) Verhältnis. Oft schwurbelt er mir zu sehr bzw. verschwurbelt an sich griffige und wichtige Themen. Die Gesprächsrunde: Das Philosophische Quartett im ZDF habe ich ja sehr oft angeschaut, ebenso wie den Baden-Badener Disput im SWR3. Oft war es aber klebrig-nervig wenn er so umständlich langatmig rumgeschwurbelt hat. Er ist ja hier in Karlsruhe Prof und war ja lange Rektor der Akademie d.K.
      Es ist noch nicht so lange her, daß ich „Regeln für den Menschenpark. Ein Antwortschreiben zu Heideggers Brief über den Humanismus“ von ihm gelesen habe.
      VG
      Oskar

  1. Laura sagt:

    Wie wahr, lieber Oskar, das reinste Kaschperletheater !
    Dabei hat Gabriel selbst vor einiger Zeit noch gefordert: Man müsse die Kontrolle über dieses Land zurückgewinnen. Mehr Heuchelei und „Fähnchen-im-Wind-Dreherei“ geht gar nicht mehr. Es ist mehr als bittertraurig, es ist eine Schande für
    dieses Land !
    Hauptsache unsere Politiker haben Spaß an der Freud‘ !
    Mir ist sie genauso vergangen, wie der Mehrheit der Menschen in diesem Land.
    Es ist ein Trauerspiel !!!
    Glücklicherweise scheint heute die Sonne – das bringt ein wenig Licht in den Tag und die Gedankenwelt :o).

    Ich wünsche dir auch einen sonnigen Tag !
    Liebe Grüße
    Laura

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Laura,
      und jeden Tag geht es weiter mit all dem Irr- und Wahnsinn.
      Siehe die Äußerungen von BJM Maas(los). Da hakt es wirklich aus bei all diesen Politik-Dilettanten.
      Zur Zeit weiß ich mal wieder nicht wo mir der Kopf steht, so viel schwirrt durch ihn und die Um-und Matrixwelten sind überladen. Aber trotz allem, meine kleinen Auszeiten lasse ich mir nicht nehmen und meine häufigen Wanderschaften auch nicht.
      Da schon wieder der Samstag herum, wünsche ich dir einen friedlichen Sonntag. 🙂
      VG
      Oskar

Kommentare sind geschlossen.