Von wegen Verschwörungstheorien…

Heute befindet sich auf dem über 50 Quadratkilometer großen und 600 Gebäude umfassenden Areal das U. S. Army Medical Research Institute of Infectious Diseases, wo an tödlichen biologischen Stoffen wie den Erregern für Ebola, Pocken und Milzbrand geforscht wird. Als Fort Detrick vor fast 80 Jahren entstand, wählte man diesen Standort, weil er so fernab von allem lag.1

Fort Detrick ist bis heute umstritten. Die US-Seuchenschutzbehörde CDC entzog der Einrichtung 2019 die Erlaubnis, streng kontrollierte Krankheitserreger zu untersuchen. Zuvor hatte die CDC bei einer Inspektion festgestellt, dass das neu installierte und auf Chemikalien basierende Dekontaminierungssystem das Abwasser der Einrichtung möglicherweise nicht ausreichend aufbereitete. Das bedeutet nichts anderes, als dass tödliche Krankheitserreger hätten entweichen können. …..
Nach den Milzbrand-Anschlägen von 2001 – bei denen die Spur ebenfalls nach Fort Detrick führt …

»13 Jahre später sind vor allem die gemeinsamen Anstrengungen bemerkenswert, ›medizinische SIGINT‹ zu sammeln. Immer mehr medizinische Geräte und Fitnesstracker sind mit dem Internet verbunden, was ganz neue Möglichkeiten eröffnet, über Epidemien und Biowaffen hinaus nachrichtendienstliche Erkenntnisse zu gewinnen und punktgenauere Überwachungen durchzuführen.«
Die USA beschäftigen in ihren Biowaffen-Programmen 13.000 Wissenschaftler, und sie alle arbeiten hart daran, immer gefährlichere Krankheitserreger zu produzieren.26 Die Öffentlichkeit speist man unterdessen mit der Beteuerung ab, diese Krankheitserreger würden nie im Leben freigesetzt werden, weder absichtlich noch unabsichtlich.
(Quelle Naturstoff-Medizin)

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, BigBrother, Dekadenz + Verfall, Erkenntnis, Irrsinn akut, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Machtterroristen, Matrixwelten, Medizin + Gesundheit, Orwell 2020, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Recherche, Rechtsbrecher, Wahnsinn + Irrsinn, Wissenschaft + Forschung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.