Immer wieder zutreffend

Was du glotzen?

«Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.»
( Albert Einstein )

„Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.“
Ebenfalls Albert Einstein

Mäh!

Matrixwelten:
Gefangen in falschen Vorstellungen, getrieben von übersteigerten Wünschen und krankhaftem Narzißmus bleibt das Einzige, was die Menschen nach Schopenhauer „im mühseligen Kampfe um die Existenz“ ausdauern läßt, „die Furcht vor dem Tode“ – also die sinnlose Verdrängung eines absolut unvermeidlichen Ereignisses. (Schopenhauer – Die Welt als Wille und Vorstellung).  Weil aber der heutige Mensch und die heutige oberflächliche Gesellschaft, den Tod negiert und aus dem Bewußtsein verbannt hat, haben die Ober- und Hintertanen so leichtes Spiel mit ihrer Angstpandemie. Siehe dazu: Rainer Mausfeld: Angst und Macht – Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien – Angsterzeugung ist ein Herrschaftsinstrument, und Techniken zum Erzeugen von gesellschaftlicher Angst gehören zum Handwerkszeug der Macht. Nur die mehrheitlich trottelig deutschen Schafe merken es mal wieder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.