Sie können es einfach nicht lassen …

Das  was ich jetzt bemängele, steht zwar nicht im „Propaganda -Lügen-Spiegel“,  sondern in der Welt. Sie halten doch einfach alle Leser für blöd und uninformiert.
WELT-AM-SONNTAG-Herausgeber Stefan Aust über die Gründe des Protests und die Fragen, die sich die Medien stellen müssen.

Hygiene-Demos“, die eine auffällige Mischung aus Rechtsradikalen, Impfgegnern, Verschwörungsanhängern, aber auch bürgerlich wirkenden Corona-Auflagengegnern aufboten. Wie sehen Sie diese Gruppen?

Stefan Aust: Es ist für viele dieser Demonstranten offenbar schwer zu verstehen, dass eine eigentliche Banalität wie ein Virus, das sich vielleicht von einem Markt in einer den meisten bis dahin unbekannten chinesischen Stadt verbreitete, nun den Globus zum Stillstand bringt. Deswegen müssen für sie finstere Mächte im Hintergrund wirken, sie schaffen sich ihr eigenes Erklärungsmuster, das sie besser verstehen und gegen das sie ankämpfen können. Dass John F. Kennedy ganz banal von einem Durchgedrehten erschossen wurde, wollten auch viele nicht glauben. (Zitat Ende)
Wo lebt eigentlich der Mann, als Herausgeber einer Zeitung, sollte man schon wissen, daß der von mir fett gestellte  Satz, einfach nicht stimmt. Es sind im letzten Spätjahr einige Regierungsdokumente der US-Regierung bzw. der Geheimdienste frei gegeben worden, die obige Behauptung ad absurdum führt.
Es gab ja auch genügend Schriften, Dokumente und Bücher zu diesem Thema, die die Propagandaversionen widerlegen.

„Obwohl Meinungsumfragen zufolge die Mehrheit der US-Amerikaner dem Narrativ vom verrückten Alleintäter Oswald keinen Glauben schenkt, wird es von den Qualitätsmedien nahezu geschlossen gestützt. Speziell in Deutschland, wo SPIEGEL & Co. Skepsis an der Darstellung des Jahrhundertmords ins Lächerliche ziehen, fällt man damit weit hinter den Forschungsstand von etwa 1988 zurück. Auch in der deutschsprachigen Wikipedia wacht der tapfere Benutzer Phi vom Wikipedia-Stammtisch Hamburg seit über einem Jahrzehnt eifrig über das Framing des Kennedy-Attentats.“ (Telepolis)
Eben weil da oft gelogen und betrogen wird lese ich all diese Lügen- und Propagandablätter nicht mehr. Genauso sehe ich mir den ÖR – Gehirnwaschkram nicht mehr an. An mir verdient ihr keinen Pfennig. Aus dieser Zeit (Kennedy-Mord) kam auch die Anleitung von der CIA u.a. die Zweifler mit dem Etikett „Verschwörungstheoretiker“ lächerlich zu machen.
Eure Hetzerei und Abstemplungsversuche ziehen nicht mehr, jedenfalls bei mir nicht.
PS: Den Artikel verlinke ich nicht – unterstütze solche Machwerke nicht auch noch mit Link (Welt v.17.05.20 unter Lokales HH)

 

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, Durchgeknallt, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, Irrsinn akut, kranke Gesellschaft, Lügenmedien, Machtterroristen, Matrixwelten, Medienwelt, Niedergang, Orwell 2020, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Recherche, Unvernunft, Vasallen, Widerstand + Boykott, Zensur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.