Es läuft auf eine Endzeitstimmung hinaus

Endzeitstimmung

Auf dem Planeten der „Affenmenschen“ – In jeder Art seid ihr verloren: – Die Elemente sind mit uns verschworen. Und auf Vernichtung läuft´s hinaus (Goethe im Faust II) ……… Das wachsende Elend in der Welt wird die Zahl der Staatsstreiche, Revolutionen, Massenaufstände, auch Stammeskriege noch weiter erhöhen. Der Philosoph Alfred Weber hatte schon 1953 aufgrund der Entwicklung befürchtet, daß „ein Todeskampf um die Futterplätze auf der Erde“ entbrennen werde, bei dem ganze Bevölkerungskomplexe von Hunderten von Millionen radikal ausgerottet werden. Diese Katastrophe bedroht die gesamte Menschheit … sie wird überall Kriege hervorrufen, allgemeines Absinken des Lebensstandards nach sich ziehen.“
Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Arbeit-Los-AG, Arbeitswelt, Ausverkauf, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Globalisierung, Kapitalismus, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Machtterroristen, Machtwirtschaft, Matrixwelten, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Untergang, Widerstand + Boykott veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Es läuft auf eine Endzeitstimmung hinaus

  1. Laura sagt:

    Die Endzeit wird in dem Film The Road erschreckend, aber nicht unwahrscheinlich
    dargestellt.
    Wenn du mich fragst, es wird schneller geschehen, als manch einer es jetzt für möglich hält. Die menschliche Spezies hat ausgespielt !
    Bin so dankbar, dass ich die beste Zeit auf dieser Welt noch erleben durfte und noch darf. Generationen nach uns werden es sehr, sehr schwer haben.
    Nochmals liebe Grüße und mach’s gut, lieber Oskar !

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Laura,
      Was die Endzeit betrifft: Da muß ich immer an Herbert Gruhl und „Himmelfahrt ins Nichts“ denken, sowie an Theo Löbsack: Versuch und Irrtum – Der Mensch Fehlschlag der Natur –

      „>Bin so dankbar, dass ich die beste Zeit auf dieser Welt noch erleben durfte“< Sehe ich auch so!!! Bin froh dem "Goldenen Jahrgang" 1950 anzugehören. So meschugge in dieser heutigen Dimension ging es in diesen Jahren - so bis 1980 doch nicht zu. Manchmal dachte ich schon, wenn ich heute noch jung wäre, hätte ich mehr Möglichkeiten... so z.B. Computer, Internet, Informations- und Wissensgesellschaft usw. - dann kommt aber sehr bald ... NEE!!! Es ist recht so, wie es ist! 🙂 VG Oskar 🙂

Kommentare sind geschlossen.