Für den deutschen Michel ist alles wunnebar

Alles wunnebar!
Am Anfang steht die Frage
Am Anfang steht die Frage.
Am Anfang war die Frage.
Sie ist die Ur-Sache von Philosophie. Mit der Frage nach dem Ursprung von Welt haben vor etwa 2500 Jahren die Menschen einen Bruch mit ihrer vorherigen Existenz vollzogen.
Ihre Fragen:
“Was ist der Ursprung der Welt?”
“Was ist wahr?”
“Was ist der Sinn des Seins?”
“Welche Stellung hat der Mensch in der Welt?”
kennzeichnen den Anfang der Philosophie.

Jeder einzelne, der heute beginnt zu fragen: “Was bin ich in der Welt?”, bricht mit seiner vorherigen Existenz. Er akzeptiert durch diese Frage die Welt und sein Sein nicht mehr so wie sie sind, sondern fragt weiter, beginnt zu philosophieren.

In hektischer Zeit geht das tiefe Nachdenken verloren

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Achtsamkeit, Dekadenz + Verfall, Erkenntnis, Kulissenschieber, Lebensphilosophie, Lebensweisheiten, Matrixwelten, Nachdenkliches, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Philosophie, Querdenker, Reflexionen, Sinn + Wesentlichkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.