Wie Strahlen unser Leben lenken

 

Mikrowellen zur Bewußtseinskontrolle

Wie Strahlen unser Leben lenken

Die Frequenzen unserer Gehirnwellen sind auf die Resonanzen des Alls und des Erdmagnetfeldes abgestimmt. Wie Experimente zeigen, haben diese natürlichen Schwingungen großen Einfluß auf unseren Geist und unseren Körper. Genau in diesem Wellenlängenbereich befindet sich eine Untertaktung des digitalen GSM-Mobilfunks. Kein Wunder, daß Forscher seit Jahrzehnten untersuchen, wie sie über ELF (extreme low frequencies) das Bewußtsein kontrollieren können. Der Umweltmediziner Dr. med. Hans-Christoph Scheiner legt beunruhigende Zusammenhänge dar.

Wissenschaftliche Gründe können es nicht sein, wenn man die Auswirkungen der Schumann-Resonanzen auf Mensch und Tier so völlig aus der Mobilfunk-Diskussion verbannt! Erstaunlich ist dies umso mehr, als der digitale GSM-Funk (D- und E-Netz) neben seiner Taktung mit 217 Hertz (Handy) auch eine Untertaktung von 8, 34 Hertz im psychisch wirksamen Bereich besitzt. Zufall? Oder Ausgangspunkt gefährlicher Psycho-Manipulation?

Mikrowellen zur Bewußtseinskontrolle:
Dieses Himmelsgeschenk der einflußreichen Schumannresonanzen haben freilich auch schon das Militär und die Geheimdienste entdeckt. Denn mit nur geringfügigen Änderungen dieser psychoaktiven Frequenzen lassen sich ganze Gefühlsskalen von Euphorie und Freude bis zu suizidaler Verzweiflung, von lähmender Depression bis zu schizoidem Irresein und manischer Raserei hervorrufen. Mit ihren tief in die unterbewußte Psyche eingreifenden Frequenzen bieten dies den Schumann-Resonanzen ähnlichen ELF-Wellen als modifizierte Gehirnwellen die diabolische Möglichkeit globaler kollektiver sowie individueller psychischer Manipulation. In diesem Zusammenhang sind die Aussagen des englischen Wissenschaftlers und Journalisten Tim Rifat interessant, der durch eine Fülle von Zeitungsartikeln und Fernsehauftritten in Großbritanien und den USA bekannt geworden ist. Der Experte für »Psycho-Spionage« und PSI-Kriegsführung erläuterte laut eines Berichts des »Infogruppe Elektrosmog Thun«, daß bereits in der Thatcher-Ära ganze Arbeiterviertel, deren Bewohner durch rücksichtslose Wirtschaftspolitik in Arbeitslosigkeit gestoßen worden waren, durch eine Bestrahlung mit ELF-Wellen ruhig gestellt worden waren. Im Großraum London sollen Rifat zufolge Mobilfunkmasten bereits flächendeckend in der Lage sein, auf Hochfrequenzen aufmodulierte psychotrope ELF-Wellen auszusenden. Es ist erwiesen, daß ELF-Wellen beim Menschen eine unterwürfige, degressive, inaktive Gestimmtheit hervorrufen. Eine flächendeckende Aussendung könnte somit soziale Unruhen bereits im Keim unterbinden. (Aus dem MP-Netz Archiv 2004) Damals schon intensiv von mir bearbeitet und heutzutage noch viel aktueller und technisch weiter vorangeschritten.

5G Apokalypse Aussterben nach Plan von Sacha Stone

Die 5G-Technologie wurde bereits im 2. Weltkrieg als militärische Waffe eingesetzt. Wird uns über die 5G-Technologie die Wahrheit gesagt?Sacha Stone, Aktivist, Redner, Verleger, Autor und Filmemacher ist Gründer der NewEarthNation, des ITNJ und Humanitad. In diesem Buch enthüllt Sacha Stone die existentielle Bedrohung der gesamten Menschheit durch 5G auf eine Weise, die wir nie für möglich gehalten hätten.

5G Apokalypse: Die Wirkungen von Skalarwellen | D. Broers | @QS24

Bundesrat lockert Grenzwert um bis zum zehnfachen der Sendeleistung für 5G und die Rechte von Antennenanwohnern werden ignoriert und Einsprachen sind nicht mehr möglich. Es ist offensichtlich, dass es viele Studien geben muss, auf denen solche Entscheidungen Fuss fassen, doch sind diese Entscheidungen wohl nur auf der thermischen, hertzschen Wellen ausgerichtet und nicht auch auf den Wirkungen der sogenannten Langitudinal-Wellen, Teslawellen oder nicht thermischen Wellen. Denn hier zeigen Versuche an biologischen Systemen sehr wohl Wirkungen. Der Gast Dieter Broers selbst empfiehlt, kein Handy zu nutzen und sich möglichst oft mit den natürlichen Frequenzen zu stabilisieren bzw. zu stärken.

Nach dem Motto: «Tot geglaubte leben länger», feiert genau diese stärkende Technologie ein grosses Comeback. Nämlich mit der 150 MHz-Frequenz – zusammen mit der Schumann-Frequenz und der Tesla-Technologie, die von den Russen in ein Gerät namens Celltuner für Wasserenergetisierung gebaut wurde und in Zwischenzeit in tausenden von dokumentierten Selbstversuchen innerhalb Europas zu phänomenalen Ergebnissen geführt hat. Neue wissenschaftliche und bereits veröffentlichte Studien bestätigen allesamt, dass der Entdecker «Dieter Broers» damit längst den Nobelpreis verdient hätte! Hoffentlich wird ihm diese Ehre noch zugetragen und hoffentlich kann dies einen Beitrag zur Stärkung des menschlichen Immunsytems beitragen.

Artikel “Warum ich immer noch kein Handy benutze und was das mit 5G zu tun hat” :,,,,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert