Angriff auf die Freiheit und Gesundheit

Was man uns über die Covid-19-Pandemie erzählt, ist unsinnig und unfasslich falsch! Bruce Fife in „Die Plandemie“

Wer an Virenverhinderung von Alltagsmasken glaubt,
darf auch gerne zur Verhütung Kondome häkeln,
sagt Heini Deutscher

Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst

Wie man Manipulationen durchschaut

Demokratie klingt schön. Tatsächlich wird sie täglich ausgehöhlt. Wir alle werden ständig bedrängt zu denken, was andere uns vorsagen. Die meisten politischen Entscheidungen werden unter dem Einfluss massiver Propaganda getroffen. Dieses Buch hilft, sich aus dem Gestrüpp der Manipulationen zu befreien.

Albrecht Müller beschreibt gängige Methoden der Manipulation sowie Fälle gelungener oder versuchte Meinungsmache und analysiert die dahintersteckenden Strategien. Es ist an der Zeit, skeptischer zu werden, nur noch wenig zu glauben und alles zu hinterfragen. Es ist an der Zeit, wieder selbst zu denken.

»Wir müssen zweifeln und widersprechen. Das wird leichter, wenn wir uns mit anderen verbinden. Wenn wir ein eigenes Milieu einer lebendigen Gegenöffentlichkeit schaffen, wenn wir uns austauschen, wenn wir kommunizieren. Wenn Sie Freunde, Gesprächspartner in der Familie oder Kolleginnen und Kollegen haben, die auch daran interessiert sind, ihren Kopf vom Zugriff Dritter zu befreien, dann ist es sinnvoll, sich regelmäßig auszutauschen. Man entdeckt mehr, man versteht mehr, man kann zweifelhafte Vorgänge leichter einordnen.
Habe seit geraumer Zeit eine umfangreiche Datenbank aufgebaut zu diesem ganzen Themenkomplex. Neu gesichtet und eingebaut,
Literaturhinweis:
Aktuell neues Buch von Albrecht Müller.
Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst
Wie man Manipulationen durchschaut

Aktuelle Info!

Eine dänische Studie zeigt, dass OP-Masken nur einen geringen Infektionsschutz für die TrägerInnen haben.

Eine große dänische Studie hat keine Beweise dafür gefunden, dass ein Mundschutz signifikant dazu beiträgt, vor einer Infektion mit dem …Virus

Eine große dänische Studie hat keine Beweise dafür gefunden, dass ein Mundschutz signifikant dazu beiträgt, vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen.
https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=d%C3%A4nische+studie+masken

Chirurgische Masken bieten Träger in Studie keinen sicheren Schutz vor SARS-CoV-2

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/118527/Chirurgische-Masken-bieten-Traeger-in-Studie-keinen-sicheren-Schutz-vor-SARS-CoV-2

Deswegen deutscher Michel: Denkpflicht statt Maskenpflicht.

 

Das Betrübnis des Tages 0

Kranker Mann aus Alemania

Wahrlich ein schwarzer Tag für den Parlamentarismus, ein schwarzer Tag für die Demokratie überhaupt. Der Patient Deutschland ist anscheinend unheilbar erkrankt.
Nun ist sie halt weg,  die Demokratie, sagt Frau Murkel

Neue Lesearbeit

 

Büchernachschub um den Lügenbaronen auf die Schliche zu kommen…

Die Plandemie

Diese Pandemie kam nicht zufällig zustande. Es war ein sorgfältig inszeniertes und geplantes Ereignis – eine Plandemie.

Von der Wahl des Virus über die Art, wie es gehandhabt und in den Medien vermarktet wurde, bis hin zu den Lösungsstrategien wurde alles so angelegt, dass sich eine ausgewählte Gruppe von Milliardären mit ihren Lakaien auf unsere Kosten bereichern kann. Während der größte Teil der Welt wegen des Missmanagements der Pandemie durch eine finanzielle Krise größten Ausmaßes taumelt, kassieren die Verursacher Milliarden.

Was man uns über die Covid-19-Pandemie erzählt, ist unsinnig und unfasslich falsch!

In diesem Buch lesen Sie, wie eine Elite sowohl die Regierungen als auch die Gesundheitsbehörden täuschte, wie sie uns davon überzeugt hat, unsinnige Maßnahmen zu befolgen, angeblich, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen, und wie ihr Plan aussieht, mit dem sie maximalen Profit aus uns schlagen möchte. Ihre Lösung für das Problem wird von Profitgier, nicht von Sorge um unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden angetrieben. Tatsache ist, dass ihre geplante Agenda Ihnen Ihre Freiheit rauben und Ihre Gesundheit aufs Spiel setzen wird. Es gibt für Ihre Gesundheit weitaus bessere, sicherere Lösungen, die sich als effektiv erwiesen haben.

Glauben Sie nicht, dass dies die letzte globale Krise ist, mit der wir konfrontiert werden, sie ist nur der Beginn.

Die Informationen in diesem Buch werden Ihnen helfen, zwischen einer echten Gesundheitskrise und einer betrügerisch inszenierten zu unterscheiden und herauszufinden, was Sie selbst dagegen tun können.

Lassen Sie uns diesen Wahnsinn beenden – und dafür sorgen, dass er sich nicht wiederholt!

Chronik einer angekündigten Krise

Chronik einer angekündigten Krise

Eine Chronologie der Corona-Krise jenseits der Nachrichtenflut allgegenwärtiger Liveticker und Breaking News:
Daten – Fakten – Hintergründe

Ob in der Politik, Wirtschaft oder im Privatleben: Das Coronavirus gibt seit Anfang 2020 den Takt vor. Tausende Unternehmen steuern auf den Konkurs zu, kaum für möglich gehaltene Einschränkungen der Bürgerrechte werden ohne Diskussionen beschlossen – und eingehalten: Viele Menschen verharren
eingeschüchtert in Angst und Passivität.

Die Entscheidungen von Parlamenten und Regierungen scheinen oftmals keinem umfassenden Klärungsprozess zu folgen, Empfehlungen von Experten und Nichtexperten werden in Windeseile gesetzlich umgesetzt und die Medien hinterfragen nicht. Was geschieht hier eigentlich? Paul Schreyer stellt die chaotisch erscheinenden Ereignisse der letzten Monate detailreich in einen Zusammenhang – denn einige der aktuellen Entwicklungen sind nicht zufällig.

Jan der Lügenfischer hat in diesen irren und verlogenen Zeiten überreichlich zu tun.

Am liebsten würde ich gleich alle heute erhaltenen Bücher auf einmal lesen.
Bestellt und geliefert vom Buchhändler meines Vertrauens dem Kopp Verlag

 

Wunder geschehen immer wieder…

Die banale Grippe ist wohl zu Tode kuriert worden. Dank der Murkelisten gibt es nur noch Corona. Wunder geschehen halt immer wieder!!

Da laut Statistik der WHO in den laufenden  Kalenderwochen und laut RKI und anderen Quellen, ist  die Grippe ausgestorben, es muß sich dann ja niemand mehr mit einem Impfstoff gegen Grippeviren befassen. Wunder geschehen halt immer wieder. Vor allem in den Hirnen von Corona-Falschmünzern, Paniktreiber und Lügenbaronen.
Siehe: Gibt es eine plausible Erklärung dafür, dass in den WHO-Statistiken im Jahr 2020 die Grippe ab KW 17 weltweit verschwunden ist? frägt Dr. Gunter Frank auf Achgut.com (wieder ein hervorragender Artikel von Dr. Frank – sehr empfehlenswert, wie all seine Beiträge auf dieser Plattform)
https://www.achgut.com/artikel/wo_ist_die_grippe_geblieben

Hochaktuell in der Plandemie

Bild

https://absurd-ag.de/wp-content/uploads/deutscher-Trampel-768x432.jpg

Mein Gott! Was für ein Irrsinn in diesem Land veranstaltet wird!
Habe mal Erich Fromm aus dem Bücherregal geholt:
Die Pathologie der Normalität – Zur Wissenschaft vom Menschen – Beltz Verlag – 1991

„Die „Pathologie der Normalität“ nimmt nur selten die schwereren Formen einer Geisteskrankheit an, weil die Gesellschaft ein Gegenmittel gegen eine derartige Verschlimmerung produziert. Wenn die pathologischen Prozesse gesellschaftlich geprägte Formen annehmen, so verlieren sie ihren individuellen Charakter. Ganz im Gegenteil fühlt sich dann das kranke Individuum bei allen ähnlich kranken Individuen in bester Gesellschaft. Die gesamte Kultur ist dann auf diese Art der Pathologie eingestellt und findet Mittel und Wege, die passenden Befriedigungen für diese Pathologie bereitzustellen. Das Resultat ist, dass durchschnittliche Individuen die Abgesondertheit und Isoliertheit nicht empfinden, die der Schizophrene erlebt. Man fühlt sich mitten unter lauter anderen, die an dem gleichen Defekt leiden, recht wohl; tatsächlich ist es der geistig völlig gesunde Mensch, der sich in einer geisteskranken Gesellschaft isoliert fühlt – und er kann so sehr unter seiner Unfähigkeit, mit den anderen in Beziehung zu treten, leiden, dass er nun seinerseits psychotisch wird. ― (1973a: Anatomie der menschlichen Destruktivität, in: Erich-Fromm-Gesamtausgabe (GA) Band VII, S. 323f.)
zitiert nach: https://fromm-online.org/pathologie-der-normalitaet-normalitaet-pathologie-der/  (Erich Fromm Archiv – Online)

Ein Virus namens Hysterie sucht Absurdistan Germanistan heim.

Strengt euch mal an beim denken…

Covid-19: „Wie gefährlich ist ein Virus, auf das sich die allermeisten Menschen testen lassen müssen, um es überhaupt zu bemerken?“

Was in der DDR 1.0 der „Klassenfeind“ war, ist heute das Corona Virus. Merkel nutzt es eine Hygienediktatur DDR 2.0 zu errichten.
Einfach sich mal die Zeit nehmen und recherchieren, was es mit den Testverfahren auf sich hat. Was für Mogelpackungen da den Menschen unter gejubelt werden.

Die Eliten aus Politik und Medien befinden sich seit dem 1. August 2020 im Panikmodus. Mittlerweile glauben nämlich Millionen Wähler und Steuerzahler im Land nicht mehr an die Angststrategie »Corona«. Dem politischen Berlin droht nicht nur ein heißer Herbst, sondern ein politisches Erdbeben. —> siehe der Bericht von Stefan Schubert
Die erfolgreiche Berliner Massendemonstration ist das Fanal einer Zeitenwende
https://kopp-report.de/die-erfolgreiche-berliner-massendemonstration-ist-das-fanal-einer-zeitenwende/

Nachtgedanken 124

vom 03.08.2020

Wer an Virenverhinderung von Alltagsmasken glaubt,
darf auch gerne zur Verhütung Kondome häkeln.
sagt Heini Deutscher

 

 

Panikmache auf Lügen und Täuschung aufgebaut

Corona-Berichterstattung

Die gesamte Corona-Berichterstattung der Medien wie auch das Handeln der Politiker baut immer offensichtlicher auf Lügen auf. Dabei kreist so ziemlich alles um einen mit Kalkül in die Welt entsandten Test, den gerühmten Drosten’schen PCR-Test für SARS-CoV-2. Ein Test der in seiner Entstehung, Prüfung, seiner Verwendung wie auch seiner Vermarktung jede Menge Symptome für Lügen und Betrügen der Bevölkerung aufzeigt. Für Peds Ansichten bedeuten die »Fallzahlen« – gewonnen aus PCR-Tests – rein gar nichts (a1). Bis auf ihre überragende Bedeutung, Völker in Angst und Schrecken zu halten, um vielfältige eigene Süppchen kochen zu können. Eine weitere Analyse von Oliver Märtens verstärkt diesen Verdacht nur noch.

Auf einen Blick

    1. Grundsätzlich werden beim PCR-Test zu untersuchende (Erb-)Substanzen über eine große Anzahl von Zyklen immer wieder verdoppelt. Die Diskussion über dieses Verfahren geht »dank« COVID-19 in immer neue Runden. Genau wie bei der PCR-Testmethode selbst ist auch bei Erörterung über Sinn und Zweck der selben die Zahl der Durchläufe nach oben grundsätzlich nicht begrenzt …

    2. PCR-Tests sind hochempfindliche Verfahren. Sie sprechen daher auch auf geringe Spuren einer (Erb-)Substanz an, die auch nicht auf eine Vireninfektion zurückgehen muss. Ein positiver Test besagt also keinesfalls zwingend, dass die betreffende Person infiziert, erkrankt oder gar ansteckend ist.

    3. PCR-Tests sind in der Regel mindestens zweiteilig und bestehen aus einem ersten Testteil (Suchtest) und einem zweiten (Bestätigungstest). Leider erlauben es die Vorschriften und Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Robert Koch-Institutes (RKI), sich mit nur einem positiven Teiltest zufrieden zu geben, und zwar immer dann, wenn in einer Region eine hohe Verbreitung von SARS-CoV-2 angenommen wird.

      https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/der-pcr-test-und-die-tricks-von-correctiv/

Vorsicht Diktatur!

Wie in Deutschland die Demokratie abgebaut und ein totalitärer Staat aufgebaut wird


Geheime Dokumente aus dem Innenministerium belegen, dass die Bundesregierung in der Corona-Krise gezielt die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt hat, um so massive Grundrechtseinschränkungen durchsetzen zu können.

Seit Beginn des Jahres 2020 wurden die Bürger gezielt von Politik und Medien mit apokalyptischen Horrorszenarien konfrontiert. Die tägliche Veröffentlichung der Corona-Todeszahlen glich einer Kriegsberichterstattung. Doch in der Zwischenzeit sprechen immer mehr Wissenschaftler, Mediziner und Sicherheitsexperten von einem »Fehlalarm«. Eine entscheidende Frage ist daher: Handelt es sich um einen bewusst ausgelösten Fehlalarm? Und wenn ja, welche politischen und/oder finanziellen Interessen verbergen sich dahinter?

Kontrolle und Denunziation halten Einzug in unseren Alltag

Das Überwachungssystem, das die Bundesregierung im Schatten der Corona-Krise am Parlament vorbei und ohne jegliche gesellschaftliche Debatte beschlossen hat, erinnert an Kontrollsysteme totalitärer Staaten. Aktuell warnte auch Edward Snowden, dass diese »Notfallmaßnahmen« zu einem permanenten Überwachungssystem zu mutieren drohen. Snowden spricht von einer »Architektur der Unterdrückung«, die die Regierungen auch nach Corona beibehalten werden.

Dabei stellen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung nur einen Bereich dar, um die Freiheitsrechte der Bürger einzuschränken. Auch im Zuge der Migrationsdebatte, der Klimahysterie, des EU-Zentralismus und des zur Staatsdoktrin erhobenen »Kampfes gegen Rechts« werden im Grunde Sprech- und Denkverbote mit ständig neuen Gesetzen durchgesetzt.

Die offene Ermutigung zur Denunzierung und die bisweilen brutale Ausgrenzung Andersdenkender lassen das typische Gebaren totalitärer Regime erkennen. Und durch die Vorgaben der Politik bekämpfen Justiz und Sicherheitsbehörden, wie der Verfassungsschutz und das BKA, nicht mehr nur Kriminelle, Gewalttäter und Terroristen, sondern regierungskritische Bürger und Medien.

Nicht überall, wo Demokratie draufsteht, ist auch Demokratie drin


Buch beim Kopp Verlag erhältlich.

Neue Arbeit eingetroffen

Zur Zeit wachsen wieder meine Bücherarbeitsberge. Es kam eine neue Büchersendung an.
Der betrogene Patient von G. Reuther

Der betrogene Patient
Ein Arzt deckt auf, warum Ihr Leben in Gefahr ist, wenn Sie sich medizinisch behandeln lassen

Nie waren die Heilungsversprechen größer als heute, und doch ist die ärztliche Behandlung zu unserer häufigsten Todesursache geworden. Wer den Therapieempfehlungen der Mediziner rückhaltlos vertraut, schadet sich häufiger, als er sich nützt. Erschreckend viele Behandlungen sind ohne nachgewiesene Wirksamkeit, und oft wäre das Abwarten des Spontanverlaufs sogar wirksamer und nachhaltiger. Schonungslos ehrlich seziert Dr. med. Gerd Reuther nach über 30 Jahren als Arzt seinen Berufsstand. Er deckt auf, dass die Medizin häufig nicht auf das langfristige Wohlergehen der Kranken abzielt, sondern in erster Linie die Kasse der Kliniken und Praxen füllen soll. Seine Abrechnung ist aber nicht hoffnungslos, denn er zeigt auch auf, wie eine neue, bessere Medizin aussehen könnte. Sie müsste mit einer anderen Vergütung medizinischer Dienstleistungen beginnen und Geld dürfte nicht mehr über Leben und Tod bestimmen. Mit der Expertise eines Mediziners geschrieben, verliert das Buch trotzdem nie den Patienten aus dem Blick. Durch seine präzise Analyse der herrschenden Verhältnisse wird es zu einer Überlebensstrategie für Kranke, die ihr Leid nicht durch Medizin vergrößern wollen.

Ärzte: die Knechte der Pharmaindustrie

»Die Einflussnahmen gehen noch weiter und beinhalten auch, dass für vorhandene Substanzen neue Anwendungsgebiete jenseits ihrer ursprünglichen Zweckbestimmung gesucht und mit Hilfe von Ärzten neue Krankheiten erfunden werden.«

»Ärzte sind zu >Messknechten< verkommen, die nicht nur die Hoheit über die Forschungsthemen, sondern auch über die Ergebnisse und deren Interpretation verloren haben.«

»Wenn ich ein Heilmittel einnehme, muss ich Vertrauen haben können, dass mein verschreibender Arzt nicht nur guten Willens ist – auch die Informationen, auf denen seine ärztliche Entscheidung beruht, müssen absolut zuverlässig sein. Davon kann im modernen kommerzialisierten Medizinbetrieb jedoch keine Rede sein. Die Forschung über Nutzen und Nebenwirkungen von Medikamenten ist zum großen Teil >gesponsert<, ihre Ergebnisse sind durch kommerzielle Interessen somit vorgeprägt. Auch der einzelne Arzt hat kaum mehr die Möglichkeit, Wahrheit von profitgetriebener Suggestion zu unterscheiden. Das medizinische Wissen wird zunehmend privatisiert und standardisiert. Ärzte nutzen nicht mehr Medikamente, um ihren Patienten zu dienen; vielmehr benutzt die Pharmaindustrie Mediziner, um Patienten ihre Erzeugnisse aufzuschwatzen.«

Vollständig überarbeitete und aktualisierte Ausgabe 2020 bei Kopp-Verlag erhältlich.
Buchvorstellung der anderen Bücher in anderen Beitrag.



Auch diesen Wälzer zu Ende gelesen

Der Lesestoff geht mir nicht aus.

Den 871 Seiten Wälzer—> Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe: Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien von Lothar Hirneise habe ich auch fertig gelesen.
Das die Forschung nach so vielen Jahren immer noch kein Krebsheilmittel vorweisen kann und nach wie vor Krebs die zweithäufigste Todesursache ist, wundert mich nicht mehr, da sich durch die gängigen Therapien viel Geld verdienen läßt, mit den auftretenden Nebenwirkungen noch mehr. Was Onkologen jedoch verschweigen ist, dass diese Zellgifte selbst krebserregend sind, nicht heilend. Nicht besser verhält es sich mit der Strahlenkanone, sprich Bestrahlungstherapien.

Wer sich mit ganzheitlichen Krebstherapien beschäftigt, egal ob als Arzt oder als Patient, bekommt in der Regel das Buch mit dem Titel: „Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe“ empfohlen.

Seit nunmehr über 10 Jahren ist es das deutsche Standardwerk wenn es um eine unabhängige Aufklärung darüber geht, welche Alternativen es zu Chemotherapie und Bestrahlung gibt. 
Ein Interview bei KenFM
im Gespräch mit: Lothar Hirneise („Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe“) https://youtu.be/pwkLXPh
ist die Zeit wert um es anzusehen.
Der nächste Bücherschwung ist schon bestellt.

Diese Bücher warten noch auf Bearbeitung / Lesen / durcharbeiten

Bist du auch so eine komische Corona?

Bist du auch so eine komische Corona mit Schlappertuch?
Ich weiß nicht, also vorher ohne diese komischen Lappen, die ihr Menschen euch jetzt vor das Gesicht hängt, habt ihr mir besser gefallen.
Ob das mal nicht wieder so eine komische Marotte von euch Menschen ist.!?!
Unser Chef hat auch oft so seltsame Anwandlungen. Ihr Menschen seit schon ein komisches Wesen.

Covidioten wohin man schaut!!

Während sich Angst und Unsicherheit um die „Corona-Pandemie“ verbreiten – ein unsichtbares Übel, das möglicherweise überall lauert –, haben Schutzmaßnahmen wie Masken talismanische Züge angenommen. Es wächst eine Religion, die darauf gründet, „Ketzer“ zu verdammen.


Allerdings fällt es schwer, nicht all jene zu bemerken, die dem Ritual des Maskentragens derart ergeben sind, dass sie die Gesichtsbedeckung in ihren eigenen Autos, bei hochgezogenen Fenstern oder beim Spaziergang durch risikolose Straßen tragen.


Maßnahmen wie das Händewaschen haben rituelle Züge erlangt, da die Angst vor dem Virus sie mit furchtsamem Eifer erfüllt.
O Herr da oben im Himmel!
Nun sind sie vollends übergeschnappt die Menschen.
Nun verblöden sie noch rasanter und schneller.

Eine möglicherweise irreparable und noch weitreichendere Auswirkung der Epidemie ist bisher noch gar nicht richtig erfasst worden: die Verdummung einer ganzen Bevölkerung. In einer Gesellschaft, in der jeder Mensch, sogar jedes Gerät „smart“ zu sein versucht, verkommen gesunder Menschenverstand, kritisches Bewusstsein und ein Denken in größeren Zusammenhängen. Corona wird uns nicht nur kränker und ärmer, sondern vor allem auch dümmer zurücklassen.


Diese Verdummung hat mit „Corona“ bereits die ganze Gesellschaft erfasst. Trotz tagtäglicher Intensivberichterstattung über die vermeintliche Pandemie wissen die wenigsten Menschen nach 100 Tagen mehr als am Anfang. Gleichzeitig hat jeder das Gefühl, Bescheid zu wissen. Hängengeblieben sind aber lediglich falsche und unbrauchbare Begriffe: „Covid-Tote“ ohne Bezug zur Zahl der alltäglichen Toten, ein lebensweltlich und wissenschaftlich unsinniger „R-Faktor“ oder die Gleichsetzung von positiv getesteten Menschen mit „Covid-Kranken“.

Trotz der hinlänglich bewiesenen Unbrauchbarkeit des „Covid-Tests“, der etwa die Vorhersagewahrscheinlichkeit eines Münzwurfs erreicht, wird weiter getestet. Alles Zufall eben. Lasst die Würfel sprechen.

R=1 klang so überzeugend wissenschaftlich, wir haben diszipliniert gelebt, um diese magische Zahl, die uns als Schlüssel zur Freiheit dargestellt wurde, zu erreichen. Die Neuinfektionen verlieren sich im statistischen Rauschen, aber die Normalität kommt nicht zurück. Stattdessen wird das Kontaktverbot nun anscheinend willkürlich immer wieder verlängert.
Der einst als unnötig erklärte Mundschutz wird zusätzlich zur Pflicht. Erst waren Schulschließungen kein Thema, dann doch, und inzwischen weiß kein Mensch mehr, was Sache ist.

Weitere Informationen bei ihrem Psychiater Dr. Pizius oder:
https://deutsch.rt.com/meinung/101615-covid-19-als-neue-religion-und-die-maske-als-ihr-kreuz/
Politik und Impfstoffindustrie wollen uns genetisch verändern.
https://www.rubikon.news/artikel/unter-falscher-flagge-5

Es geht weiter mit der Lektüre


Wie schon erwähnt – habe ich das Buch „Corona Fehlalarm? von Dr. Karina Reiss und Dr. Sucharit Bhakdi gelesen und als sehr empfehlenswert beurteilt.
Ebenso fertig gelesen „Virus-Wahn – Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden-Profite macht. von Torsten Engelbrecht und Dr.med. Claus Köhnlein – auch dieses Buch kann ich nur dringend empfehlen um die ganzen Panikorchester aus Politik und Propagandamedien zu durchschauen.
Gestern hatte ich die Lektüre von „Lock Down“ von Michael Morris zu Ende gelesen.
Auch dieses Buch erachte ich als lesenswert,  um ein wenig mehr hinter dieses Lügengebäude >Viruswahn< zu schauen.
„Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe“ von Lothar Hirneise – da bin ich auf S. 626 – Wobei man bei mir nicht einfach sagen kann, ich lese ein Buch, sondern ich arbeite Bücher durch, was dann meistens auch mit umfangreichen Recherchen verbunden ist. Meistens habe ich auch zwei oder drei Bücher gleichzeitig unter der Kur.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da liegen die nächsten Leseexemplare nebst einem Stapel auf der anderen Seite

Das kleine Glück des Alltags

Der Drang nach Reichtum lohnt mitnichten, das Glück verweht oft wie der Wind, Zufriedenheit kommt durch Verzichten, auf Dinge, die nicht nötig sind.

Das Glück ist nicht in einem ewig lachenden Himmel zu suchen, sondern in ganz feinen Kleinigkeiten, aus denen wir unser Leben zurechtzimmern.
Welch ein Glück, daß es die einfachsten Dinge noch gibt, immer noch Felder, rauschende Bäume und den Mond am Himmel. Nur hat die Mehrheit der heutigen Menschen, keinen „Blick“ mehr dafür und keinen Sinn mehr für „Die Ästhetik des einfachen Alltags.“ Der Sinn über die Wesentlichkeit des „Tuns“ ist verschüttet. Das Wissen vom leichten Glück der einfachen Dinge ist verloren gegangen.
„Die Gefahr, die schlichten, bescheidenen, stillen Werte zu vernachlässigen, ist in unserer lauten, hektischen Zeit sehr groß. Genauso wie die Medien, neigen auch wir dazu, unsere Konzentration nur auf die großen, außergewöhnlichen Ereignisse des Lebens zu richten, vor denen die kleinen Dinge des Alltags verblassen. Aber gerade die naheliegenden, einfachen Dinge sind es, die mehr zu unserem Glück beitragen als die starken Sensationen.“
Literatur:

48  Krüger Tarr, Irmtraud  Vom leichten Glück der einfachen Dinge  Herder Verl. Freiburg  1998 

Voll in Aktion

Widerstand und Boykott sowie Gegenwehr sind angesagt.

Das Buch Virus – Wahn habe ich durchgearbeitet (gelesen) von den Autoren Torsten Engelbrecht und Dr. med. Claus Köhnlein. – Das Buch kann ich nur empfehlen, um Einsicht in all den Wahnsystemen zu erlangen, die die Medizin – Industrie und die Pharmamafia veranstalten.
Untertitel des Buches: Wie die Medizin – Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden – Profite macht.
„Das Buch „>Virus – Wahn< kann als das erste Werk bezeichnet werden, in dem die Fehler, die Betrügereien und generellen Fehlinformationen, die von offiziellen Stellen über fragwürdige oder nicht durch Viren bedingte Infektionen verbreitet werden, vollständig aufgedeckt werden.“
(Gordon Stewart, Medizinprofessor, Experte für Infektionskrankheiten und ehemaliger Berater der WHO)

Besonders aufschlußreich war für mich Kapitel 7 zur sog. „Spanischen Grippe“ 1018/19 —> Pandemie 1918 – Übermedikamentalisierung und massive Impfkampagnen. Da habe ich noch dazu gelernt. In dieser Dramatik der Behandlungsorgien, war mir dieser Irrsinn nicht bewußt.
„Es hieß, dass die Grippe – Epidemie von 1918 weltweit 20 Millionen Menschen das Leben gekostet hat. Doch in Wirklichkeit haben die Ärzte sie getötet mit ihren groben und tödlichen Behandlungsmethoden und Medikamenten ….“ (S.248)
Wer die Medizin- und Psychiatriegeschichte studiert hat, weiß ja im Prinzip, wie viel Wahnsinn da fabriziert wurde und auch noch wird.
Das beste Beispiel ist auch das Buch von Lothar Hirneise: Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe – Die Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien! – (Da habe ich die Hälfte bislang gelesen)

Michael Morris: Lock Down
Dieses Buch habe ich neu in Angriff genommen.

Es wird kein Zurück zur alten Normalität geben. Der Ausnahmezustand ist die neue Norm

Der vermutlich umfangreichste und folgenschwerste System- und Finanzcrash aller Zeiten war von langer Hand vorbereitet und macht eine Rückkehr zur alten Normalität unmöglich. Wie wird unser neues Leben aussehen?


Erfahren Sie, wer dahintersteckt und wie sich unser Leben drastisch verändern wird!


Was könnte die Menschen dazu bewegen, sich selbst einzuschränken und die eigenen Wünsche hintanzustellen? Und wie kann man Menschen so sehr in Furcht versetzen, dass sie alles über sich ergehen lassen?
Wie kann man den längst überfälligen systemischen Crash der Weltwirtschaft organisieren, ohne dass es dabei einen Schuldigen gibt?
Wie kann man die Nutzung von Bargeld abschaffen, ohne Widerstand aus der Bevölkerung zu erzeugen?
Wie kann man ohne Schuld von Politik und Banken eine Hyperinflation erzeugen, alles Geld von unten nach oben umverteilen und eine neue Währung einführen?
Wie kann man problemlos an allen Datenschutzverordnungen vorbei die flächendeckende und lückenlose Überwachung aller Menschen etablieren?
Wie kann man Versammlungs- und Demonstrationsverbote ohne Widerstand durchsetzen?
Wie kann man Demokratie und Nationalstaaten abschaffen und alle Macht über die Menschen einem supranationalen Expertenrat übertragen?
Wie kann man die Menschen dazu bewegen, sich freiwillig impfen und chippen zu lassen?
Wie kann man die Weltbevölkerung reduzieren, ohne dass irgendjemand Verdacht schöpft?
Wie kann man die freie Meinungsäußerung unterbinden, ohne Politik und Presse dafür angreifbar zu machen?
Wie kann man dafür sorgen, dass die Bevölkerung Andersdenkende selbst zur Räson bringt?
Wie kann man im Westen all das möglich machen, was für die chinesische Zentralregierung selbstverständlich ist?


Lange haben sich einige mächtige Männer im Hintergrund den Kopf darüber zerbrochen. Es brauchte ein globales, monströses Ereignis mit Millionen von Toten. Dabei war es egal, ob es real war oder nicht. Es musste nur glaubhaft dargestellt werden und unter die Haut gehen. Es brauchte ein Killer-Virus. Gesagt, getan .

Komme gar nicht mehr nach so groß ist das Bedürfnis

Peter C. Götzsche : Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität – Wie die Pharmaindustrie das Gesundheitswesen korrumpiert.
Vom Scheitern des Systems

Dieses Buch handelt von der dunklen Seite der Pharmaindustrie, von der Art und Weise, wie Medikamente entdeckt, produziert, vermarktet und überwacht werden. Es zeigt detailliert auf, wie Wissenschaftler Daten ­fälschen, um ihre Meinung zu verteidigen. Wenn es um kriminelle Strukturen geht, stehen die Pharmakonzerne der Mafia in nichts nach. Und es gibt wohl keine andere Branche, die mehr Menschenleben auf dem Gewissen hat.

Gøtzsche seziert aber nicht nur die gesamte Bandbreite der Probleme, sondern beschreibt auch mögliche Lösungen. Eindrücklich mahnt er die Notwendigkeit für umfassende Reformen an.

»Dieses Buch ist ein Augenöffner.« Prof. Dr. Gerd Gigerenzer

»Gøtzsche beschreibt und bestätigt, dass das Gewinnstreben der Pharmaunternehmen unsere Gesundheit gefährdet, dass die dafür zuständigen Behörden insuffizient arbeiten und die Parlamente keine wirksamen­ Gesetze zum diesbezüglichen Schutz der Bevölkerung erlassen.« Prof. Dr. Peter Sawicki


»Wie kaum ein anderer Verfasser kennt er die Interna des Pharmageschäftes. Wer sein Buch liest, wird rasch verstehen, warum der provokante Titel keine Übertreibung ist.« Wolfgang Becker-Brüser, Hrsg. Arzneitelegramm
Die Impf-Illusion

Die verheimlichten Fakten über Infektionskrankheiten und Impfungen

Warum glauben wir etwas? Weil alle anderen es auch glauben? Weil unsere Familie und unser direktes Umfeld es glauben? Weil uns ein angesehener oder vertrauenswürdiger Mitmensch geraten hat, es zu glauben? Hat man uns in der Schule beigebracht, es zu glauben? Haben es die Massenmedien immer wieder so berichtet? Glauben wir es, weil die Idee schon so lange existiert?

Was wäre aber, wenn alles, was wir über Infektionskrankheiten und Impfungen glauben, nur Illusion wäre?

Es ist noch gar nicht so lange her, dass tödliche Infektionen der Schrecken

der westlichen Welt waren. Heute erzählt man uns, dass die medizinischen Eingriffe in Form des Impfens unsere Lebenserwartung erhöht und den massenhaften Tod verhindert hätten. Aber entspricht das wirklich der Wahrheit?

In ihrem gründlich recherchierten Buch Die Impf-Illusion zeigen Dr. Suzanne Humphries und Roman Bystrianyk die tatsächlichen Ursachen der Krankheiten und den Zusammenhang zwischen Lebensbedingungen, Ernährung und Gesundheit auf. Sie greifen dabei auf Fakten und Statistiken aus lange ignorierten oder übersehenen medizinischen Zeitschriften, Büchern, Zeitungen und anderen Quellen zurück, die in ihrer Gesamtheit den Mythos zerstören, dass uns das Impfen von den Infektionskrankheiten befreit hat. Zusätzlich konfrontieren sie uns mit der beängstigenden Tatsache, dass die Impfstoffe möglicherweise eine vielköpfige Hydra neuer Krankheiten erschaffen haben, die wir bisher noch kaum verstehen, die aber für unsere Kinder und künftigen Generationen noch ungeahnt schwere Folgen haben könnten.

Glauben Sie nichts! Ziehen Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen. Dieses Buch ist das Ergebnis von 20 Jahren Forschung. Lassen Sie die Fakten sprechen. Die Wissenschaft. Nicht jemandes Meinung, sondern die Fakten. Tun Sie es jetzt!

https://www.kopp-verlag.de/a/die-impf-illusion

In einem Ruck gelesen

Coronafehlalarm
Am Dienstag das Buch bekommen und in einem Rutsch gelesen.

Corona Fehlalarm?
Corona – Killervirus oder Grippe?

Die ersten Monate des Jahres 2020 sind auf der ganzen Welt von einem einzigen Albtraum geprägt: Corona. Furchtbare Bilder aus China, dann aus Italien und anderen Ländern. Hochrechnungen, wie viele unzählige Tote es geben würde – gepaart mit Bildern von Hamsterkäufen und leeren Supermarkt-Regalen. Der mediale Alltag ist geprägt von Corona, morgens, mittags, abends – wochenlang, im Radio, Fernsehen, Internet und selbst auf der Wetter-App des Smartphones läuft ein Corona-Ticker. Dazu drakonische Quarantäne-Maßnahmen auf der ganzen Welt.

Kaum ein Thema prägt und ängstigt unsere Zeit so sehr wie das Thema Corona. Widersprüchliche Meinungen, Fake News und politisch gelenkte Informationen verwirren die Menschen. Unterschiedliche Ansichten führten zu tiefgehenden Disputen.

COVID-19: Was ist wahr? Was sind die Fakten? Was ist Interpretationssache?

Dieses Buch klärt sachlich auf. Es bietet wissenschaftlich fundierte Informationen und untermauerte Fakten. Bilden Sie sich Ihre Meinung – und begründen Sie sie anhand von belegtem Hintergrundwissen.

Der Beginn eines Albtraums

Wie »gefährlich« ist das neue »Killervirus«?

Wie ist die aktuelle Corona-Situation in Deutschland?

Sind Masken sinnvoll?

Lockdown – war er nötig?

War unser Gesundheitssystem in Gefahr?

»Kollateralschäden«: Konsequenzen für alte Menschen, Kinder und chronisch Kranke

Haben andere Länder es besser gemacht – Schweden als Vorbild?

Welche Maßnahmen wären eigentlich die richtigen gewesen?

Das totale Versagen der öffentlichen Medien

Warum haben die Politiker versagt?

Ist eine Impfung realistisch?

Best of Fake News

Das Buch ist absolut lesenswert. Da ich mich schon sehr lange auch mit solchen Themen und Problematiken befasse, kann ich schon beurteilen, ob mir solch ein Buch etwas bringt und auch für an diesem Thema interessierten Leser / Bürger weiter bringen kann.
Von Anfang an war mir klar, daß da mal wieder bewußt Panik erzeugt wird. Nur warum, da bin ich mir noch nicht 100% sicher, weil verschiedene Optionen denkbar. Wenn ich nur daran denke, wie damals schon mit dem angeblichen HIV-Virus (AIDS) Panikmache betrieben wurde, überrascht mich die heutige Situation nicht so sehr. Deswegen bin ich auch sehr gelassen und lasse mich nicht ins Bockshorn jagen.
„Willkür und Planlosigkeit ziehen sich auch durch die Maßnahmen. Am Anfang war der Mundschutz verpönt, selbst im überfüllten Bus brauchte man ihn nicht, aber als die Epidemie vorbei war, wurde er Pflicht.“ (S. 48)
Habe speziell zu diesem Problem auch schon viel Material gesammelt und erwäge nach wie vor,  eine Klage vor dem Verwaltungsgericht BW in KA. einzureichen.
Diese Themen werden mich auf jeden Fall noch länger beschäftigen. Schon aus dem einfachen Grund: Es stehen uns gewaltige, turbulente Zeiten bevor, auf dem Weg in die Merkelkratur und die EU-Diktatur.

Neue Denkarbeit eingetroffen

Lektüre 1:
Chemotherapie heilt Krebs u. die Erde ist eine Scheibe von Lothar Hirneise

Chemotherapie heilt Krebs u. die Erde …

»Zukünftig wird es nur noch zwei Gruppen von Krebskranken geben. Solche, die dieses Buch gelesen haben … und die Nichtwissenden.«

Seit vielen Jahren bereist Lothar Hirneise die ganze Welt auf der Suche nach den erfolgreichsten Krebstherapien und klärt Menschen darüber auf, daß es mehr als Chemotherapie und Bestrahlung gibt. International anerkannt als eine der wenigen Kapazitäten auf diesem Sektor, beschreibt er in dieser Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien seine jahrelange Forschung. Neben der Beschreibung von über 100 Therapieformen und Substanzen zur Behandlung von Krebs, klärt der Autor auch darüber auf, welche Therapien bei welchen Krebsarten in der Schulmedizin angewandt werden und was man als Patient unbedingt wissen muß, bevor man sich ihnen unterzieht.

Erstmals wird auch das 3E-Programm beschrieben, das auf der Auswertung der Krankengeschichten von Tausenden von Menschen beruht, die Krebs in einem sehr späten Stadium überlebt haben. Erfahren Sie, warum so viele Menschen an Krebs sterben müssen und andere nicht.

Das Buch liefert nicht nur eine unglaubliche Menge an Informationen, sondern hilft dem Krebskranken auch durch aktive Übungen seinen eigenen Weg zu finden, um Krebs zu heilen. So kann man noch helfen, wenn alle sagen, es gibt keine Hilfe mehr

https://www.kopp-verlag.de/a/chemotherapie-heilt-krebs-u.-die-erde-…

Natürlich alles nur Verschwörungstheorien

Bis Hartz 2010 eingeführt wurde wurde es auch immer abgestritten, daß die Sauerei kommt.
Auch Ulbricht wollte nie eine Mauer bauen!
(Grafik von Widerstand-Boykott – Netz)

ID2020 in der Kritik
Publiziert am März 20, 2020 von Ralf Keuper
Die u.a. von Bill Gates und Microsoft unterstützte Initiative ID2020 löst angesichts von Corona in einigen Kreisen große Skepsis bis schroffe Ablehnung hervor. Im vergangenen Jahr gab ID2020 die Zusammenarbeit mit der Regierung von Bangladesh bekannt1). Das Programm sieht vor, jedes Neugeborene zu impfen und bei der Gelegenheit zur Identifizierung mit einem biometrischen Chip (infant biometric technologies) zu versehen.

https://identity-economy.de/id2020-in-der-kritik

Die Gründungsmitglieder der ID2020-Allianz sind GAVI, die Rockefeller Foundation, Microsoft, Accenture und IDEO ORG. Beim genaueren Hinsehen weisen all diese Einrichtungen einige Zirkelbezüge untereinander und zu bestimmten Bereichen der Gesundheitsindustrie auf.
Zunächst einmal die Impfallianz GAVI (ehemals für Global Alliance for Vaccines and Immunisation). Eine Organisation, die unter anderem in der Kritik steht, hohe Preise für Impfungen zu befördern. Mitglieder von GAVI sind u.a. die UNICEF, die Bill & Melinda Gates Foundation und die Weltbank.

Finanzier der Allianz ist die Rockefeller Foundation. Diese Organisation hat sich bereits einige Male bei der Forschungsförderung von Gesundheitsthemen hervorgetan.
https://www.cio.de/a/id2020-die-uno-weltidentitaet,3600553,2

ID2020, Known-Traveller und Kontaktverfolgung durch Google und Apple: US-Konzerne werden zur Weltpassbehörde.

16. 04. 2020 | Wir sind nicht mehr weit davon entfernt, dass die digitalen Technologiekonzerne der USA virtuelle Passbehörde der Welt werden, die bestimmt, wer sich in welchem Radius bewegen darf. Sogar die physischen Kontakte jedes Trägers eines Android oder Apple-Smartphones sollen künftig erfasst und von den USA aus auswertbar sein.
Das Weltwirtschaftsforum lässt eine totalitäre Horrorvision wahr werden
https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/id2020-ktdi-apple-google/

Die u.a. von Bill Gates, Microsoft, Accenture und der Rockefeller Foundation finanzierte „Digital Identity Alliance“ will digitale Impfnachweise mit einer globalen biometrischen digitalen Identität verbinden, die auf Lebenszeit besteht
https://www.heise.de/tp/features/Ueber-Impfstoffe-zur-digitalen-Identitaet-4713041.html?seite=all

Bill Gates verfolgt ein großes Ziel: Überwachung und Kontrolle

Setzt der einflussreiche Multimilliardär seinen Willen durch, könnte unser aller Zukunft davon abhängen, ob wir seinen COVID-19-Impfstoff akzeptieren oder verweigern. Wer einfach wieder ein normales Leben führen und seiner Arbeit nachgehen möchte, der hat möglicherweise keine andere Wahl, als sich Impfprotokolle implantieren zu lassen.
https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/bill-gates-verfolgt-ein-grosses-ziel-ueberwachung-und-kontrolle/

  • Bill Gates will die gesamte Weltbevölkerung gegen COVID-19 impfen und dann jeden Menschen durch digitale Überwachungsmethoden kontrollieren.

  • Es wäre ein absoluter Irrglaube anzunehmen, dass dieses gigantische und weltumspannende System zur Seuchenüberwachung mit dem Ende der Pandemie wieder abgeschafft wird. Selbstverständlich wird das System weitere Überwachungsaufgaben übernehmen.

  • Außerdem ist davon auszugehen, dass man die Seuchenüberwachung mit einer Art digitalem Ausweis kombiniert, um eine bessere Einhaltung zu erzwingen.





Rückbesinnung – Rückschau auf MP-Zeiten

Rückschau auf vergangene Zeiten:

Eine politische Kritik der Technik „Ab wann wird eine Institution, die zunächst als fortschrittlich galt, durch ihre Eigen­gesetzlichkeit und durch das Entscheidungs­monopol ihrer Manager antihuman? Wann und wie verhindert die Entfaltung des Industrie­systems die Verwirklichung von Freiheit und Gerechtigkeit, von Selbst­bestimmung und Gleich­heit?“ Mit der Beantwortung dieser Fragen schuf Illich nicht nur erste Bausteine zu einer allgemeinen Theorie der Indus­trialisierung, sondern legte zudem eine radikale Kritik der Institutionen und der Experten­zünfte vor. Das Ziel seiner Analyse: Der Mensch muß wieder zu einem sich selbst bestimm­enden Wesen werden. (MP-Netz)
Das hatte in meiner Zeit als Parteimitglied bei Den Grünen schon die wenigsten interessiert. Kaum jemand las von Ihnen (Parteimitglieder) solche Bücher und war deswegen in diesen Themenbereichen nicht sehr bewandert. Das Hauptanliegen war immer die Atomkraft, Startbahn West und die Nato-Nachrüstung in den 80er Jahren. Auch dann schon überwiegend „Schmalspurdenker“  und Ideologen und Gesinnungspraktiker. 🙁
Illich, Ivan : Die Nemesis der Medizin
„Die Kritik der Medikalisierung des Lebens
Die „Nemesis der Medizin“ war bei ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1975, damals unter dem Titel „Die Enteignung der Gesundheit“, Schock und Provokation zugleich. Dabei hatte Illich nichts anderes getan, als einer ausufernden und krebsartig wuchernden Gesundheits- und Medizintechnokratie den Spiegel vorzuhalten. Detailreich und mit kritischer Brillanz wird gerade auch dem medizinischen Laien gezeigt, wie die verschiedenen Interessengruppen, wie Ärzteschaft, Pharmaindustrie und die sie begleitende Ideologie den Patienten zum süchtigen Verbraucher und die Medizin zum Verbrauchsgut werden lassen. Entfremdet von der natürlichen Erfahrung von Gesundheit, Krankheit und Tod, deren Definition wir lieber den Ritualen der Ärzteschaft vorbehalten, sind wir so dem Irrglauben verfallen, der Mensch sei vollständig reparabel. Ein Buch, das gerade auch angesichts der gegenwärtigen Diskussion um Organtransplantation, künstliche Befruchtung, gentechnische Eingriffe usw. von beklemmender Aktualität ist.“
Mit diesen Themen war es genauso. Bei den meisten Menschen konnte man mit kritischen Denken und hinter die Kulissen schauen, schon damals keinen Blumentopf gewinnen. Null Interesse! Wenn ich noch dran denke, wie z.B. auch Julius Hackethal angefeindet wurde (ja, auch das gab es schon damals – das Medizinkartell war schon immer auf Krawall gebürstet und dementsprechend wurden Kritiker als Nestbeschmutzer verunglimpft und niedergemacht und die meisten Patienten haben eh die Verantwortung bei ihren Ärzten oder sonstwo abgegeben.)

J. Hackethal: Der Meineid des Hippokrates – Von der Verschwörung der Ärzte zur Selbstbestimmung des Patienten 1. Aufl. 1992/93

Professor Julius Hackethal plädiert für ein neues Verhältnis von Arzt und Patient. Er fordert seine Leser auf, ihre Gesundheit als Privateigentum zu betrachten und sich gegen den allzu schnellen Gebrauch von Messer und Sonde seitens der Mediziner zur Wehr zu setzen. Seine hier vorgetragenen Thesen illustriert er durch Beispiele aus der schulmedizinischen Praxis.

„Der „Eid des Hippokrates“ ist kein Gelöbnis zum Wohl des Patienten, sondern ein Schwur zur Geheimhaltung mediziischen Wissens und damit ein Verschwörungsritual zum Schutz des bis heute unangreifbaren ärztlichen Kartells. Er belegt erneut, wie die Schulmedizin oft allzu vorschnell zu den radikalsten diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen greift, die nicht selten das Leiden der Patienten verschlimmern (Text Rückseite Buch)
Bis heute hat sich daran überhaupt nichts geändert. Das muß ich immer wieder erfahren und lesen. (siehe meine neue Lektüre)
demnächst weiter in all diesen Bluffverhältnissen.

 

Zeitbombe: Täuschungsmanöver

Die Freiheit der Gesundheit ist weltweit so stark in Gefahr wie nie zuvor. Die eine Bedrohung stellt die Impfpflicht dar, die andere der Umstand, dass wird künftig überall Mobilfunkwellen ausgesetzt werden, elektromagnetischer Strahlung, die immer komplexer und toxischer wird.

In unserer von COVID-19 geprägten Welt läuft die Angstmacherei rund um Infektionskrankheiten gerade auf Hochtouren. Es sind bereits über 100 COVID-Impfstoffe in der Entwicklung. Der erste soll bereits im Herbst zur Verfügung stehen, rechtzeitig für die viel beschworene »zweite Welle«, die Medien und Regierungen aus aller Welt offenbar mit aller Macht herbeisehnen.

5G dagegen kommt mit dem Versprechen auf eine technische Revolution daher. Dramatisch gesteigerte Übertragungszeiten im Mobilfunkbereich sollen im Rahmen eines Internet der Dinge Milliarden Geräte online vernetzen, und das rund um den Globus – auf Kosten unserer Gesundheit!

https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/was-impfpflicht-und-einfuehrung-von-5g-gemeinsam-haben/

Überall kehrt wieder der rigide Dogmatismus ein

Überall kehrt wieder der rigide Dogmatismus ein und führt zu erstarrten Wissenschaften

Auch die westlichen Wissenschaften, die sich mit dem aufkommenden Rationalismus vor einigen Jahrhunderten als Emanzipation von kirchlichem Machtanspruch und Dogmatismus verstand, hat mit dem von ihr geprägten „mechanistischen Weltbild“ nichts dazu beigetragen, dieses verschüttete Wissen wiederzuentdecken und wiederzubeleben. Im Gegenteil; in ihren Hauptströmungen (besser gesagt: in ihren dogmatischen Erstarrungen) leugnet sie bis heute die Existenz einer Lebensenergie und grenzt Forscher, die dieser Energie wieder auf die Spur gekommen sind, aus der „Gemeinde der Wissenschaftler“ aus. Viele der etablierten Wissenschaftler haben sich eingemauert wie in einer Festung von scheinbar unerschütterlichen, absoluten Dogmen, und jeder, der an ihren Grundfesten rüttelt, läuft heute noch Gefahr, von ihnen mit Pech und Schwefel überschüttet zu werden. Robert Anton Wilson spricht in diesem Zusammenhang von der modernen Wissenschaft als einer „Zitadelle“ und von einer „neuen Inquisition“.

Und dennoch gab es immer wieder Menschen, die – unbeirrt von Ausgrenzung und Spott, von Bedrohungen und Anfeindungen – konsequent ihren Weg gegangen sind, den Weg der Wiederentdeckung der Lebensenergie und des Lebendigen. (S.14) [1]
Literatur:

Senf, Bernd  

Die Wiederentdeckung des Lebendigen  

Zweitausendeins Verl. Frankfurt a.M.  

2. Aufl. 1997  

Es hat niemand vor eine Impflicht ein zu führen

Wie war das noch mit Ulbricht? Es hat niemand vor, eine Mauer zu bauen!
Die Bill & Melinda Gates Foundation kauft Aktien ohne Ende, um ihr Vermögen zu mehren. Apple, Twitter, Amazon und auf Medizintechnologie spezialisierte Softwarefirmen sind die Unternehmen, die für die Gates-Fundation nun millionenfach Geld scheffeln. Damit geht die Stiftung der beiden „Menschenfreunde“ als großer Gewinner vom Platz.

300 Millionen US-Dollar habe die Bill & Melinda Gates Foundation in die Corona-Forschung gesteckt und gleichzeitig im ersten Quartal dieses Jahres allein eine halbe Million Apple-Aktien gekauft haben, so t3n . Auch bei Alibaba, Amazon und Twitter habe die Gates-Stiftung zugeschlagen, heißt es weiter.

https://www.journalistenwatch.com/2020/05/27/corona-gewinner-gates/

Es herrscht ein Schwarz-Weiß-Denken vor. Wer nicht hundertprozentig für die Regierungslinie ist, ist gegen sie, und das kann so nicht stehen bleiben.

Viele Medien reagieren mit großem Eifer. Regelmäßig ist die Schlussformel zu finden: „Darunter waren auch Rechte, Rechtsextremisten, Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Impfgegner.“

Geradezu peinlich wird dieses stereotype Vorgehen, wenn etwa kriminelles Zerstören eines Technik-Lastwagens zur Ausstattung einer Demonstration in Stuttgart dadurch relativiert wird, dass es sich dort um eine Demonstration von „Coronaleugnern“ und „Verschwörungstheoretikern“ handelt

https://www.rubikon.news/artikel/bestellte-claqueure

Das von Peter Weber gegründete Bürgerforum!

Täglich werden wir mehr Menschen, die etwas an der politischen Situation in Deutschland ändern wollen.

GIB DEINER MEINUNG EINE STIMME!

https://www.hallo-meinung.de/

Corona und die Weltwirtschaftskrise: Deren System ist am Ende. Unseres war es nie.
 Wir bestehenauf die ersten 20 Artikel unserer Verfassung! auf die Würde der Alten & der Kranken! auf Verhinderung obrigkeitsstaatlicher Schikanen!
auf Beendigung des Notstands-Regimes!
auf Wahlen & umfassende Transparenz!
auf demokratische Regeln für unser künftiges Wirtschaftssystem!

1. UNSER GRÖSSTER SIEG WIRD DAS ZURÜCKERLANGEN UNSERER LIBERALEN FREIHEITSRECHTE SEIN! // 2. SOLLTE DIE REGIERUNG SIE FREIWILLIG ZURÜCKGEBEN, WERDEN WIR RICHTIG GEHANDELT HABEN. // 3. SOLLTE DIE REGIERUNG SICH JEDOCH DAUERHAFT ZU EINEM TOTALITÄREN REGIME WANDELN — DANN WERDEN WIR UMSO MEHR GEBRAUCHT WORDEN SEIN!

Was geschieht gerade? – LESEN SIE UNSERE INFORMATIONEN HIER.



Widerstand und Boykott ist angesagt!

F
ür meinen Teil: An mir verdient Amazon, Alibaba und auch Apple keinen Cent. Kaufe doch nicht so einen Daddelkasten für so horrendes Geld.
Und bei Facebook und Twitter treibe ich mich auch nicht herum.
Dies war hier eine kleine Zusammenstellung von Netzmeinungen.