In eigener Sache

Oskars Notizkladde

Mit diesem Blog – meiner Notizkladde – betreibe ich ein rein privates Tagebuch-Blog. Die dargestellten Bilder sind alle Eigengeschöpfe. Ein Teil der Grafiken, wenn nicht selber erstellt, sind käuflich erworbene DVD-Bibliotheken und ein geringer Teil (z.B. gif Bildchen) sind aus dem Datenpool meines Providers.

Heute habe ich den Link Sputnik-Nachrichten neu eingebunden.
Nun gibt es genügend Hetzbrüder und dementsprechende Webseiten, die z.B. Sputnik-Nachrichten und rt-News , russische Propaganda vorwerfen. Da kann ich nur sagen: Wer selber im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Wackersteinen in der Gegend rumschmeißen. Dort fühle ich mich besser informiert, was viele Tagesthemen der Politik betrifft, wie bei unseren Wahrheitskünstlern. Da lese ich lieber die Seiten —> die in meiner Linkliste aufgeführt sind. (und noch ein paar mehr – muß ich unbedingt aktueller gestalten)
Früher habe ich regelmäßig den Spiegel, die Zeit, Das Parlament, öfters mal FAZ und Stern u.a. gelesen, aber seit etl. Jahren nicht mehr. Wenn man sich noch so aufregt, es sind überwiegend Mainstreamblätter mit Lügen- und Verdrehungstendenzen. Genauso wenig schaue ich die Propagandamedien des ÖR – schon mal gar keine Quasselsendungen a la Maischberger, Illner, und co. an. Diese Zwangsmedien, mit Zwangsabgaben, gehören radikal abgespeckt (verkleinert) und die Zwangsabgaben abgeschafft. Deswegen unterstütze ich auch diverse Petitionen und HPs wie z.B.
https://rundfunk-frei.de/

Warum blogge ich überhaupt?

Weil es mir nach all den vielen Jahren (seit 1991) immer wieder einfach Spaß macht. Natürlich habe ich hin und wider Durchhänger. Es ist aber eben mein Tagebuch – mit meinen Bildern vom Wandern usw. Es freut mich, wenn ich schöne Bilder von Landschaften (auch von anderen Blogger) betrachten kann. Ist immer eine schöne Erinnerung.
Mir ist auch vollkommen klar, daß das Meiste was ich so blogge, kaum jemanden interessiert. Es würde auch durchaus ohne bloggen gehen, habe ja über ein Jahr Abstinenz geübt, ohne in ein tiefes Loch zu fallen. 😆  🙂
Natürlich ist das bloggen bei weitem nicht mehr so gefragt, der Hype ist schon länger vorbei. Wenn ich die Anzahl der Besucher und Seitenaufrufe von früher betrachte, habe ich heute nur noch einen Bruchteil davon. Genauso verhält es sich mit Kommentaren.

Die Mehrzahl tummelt sich bei Facebook und Twitter u.a. – Nur mit diesem geistigen  ~~~~ überwiegenden Schwachsinn, besonders auf Twitter, habe ich überhaupt nichts am Hut. Schon einmal gar nicht die Ergüsse, von unseren Intelligenzbolzen von Politikern/innen will ich mir antun.

Dieser Beitrag wurde unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Bloggerwelt, Blogosoph, Computer + Internet, Erinnerungen, Fotografie, Geographie, Geschichte, Heimat, Hügelhüpfer, Info, Kraichgau + Nordbaden, Landschaften, Natur, Notizen, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Querdenker, Reflexionen, Walzbachtal, Wandern, Wege, Wetter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu In eigener Sache

  1. Laura sagt:

    Wollte dir nur kurz mitteilen, dass ich auf deinen Kommentar bei mir geantwortet habe und hoffe, dass dein PC recht bald wieder funktionsfähig ist. Ärgerlich so etwas.
    Drücke die Daumen.
    Für heute liebe Grüße und besten Wünsche für ein „entspanntes“ auf jedenfalls aber gutes Wochenende.
    Laura

    • Oskar Unke sagt:

      Hallo Laura,
      Ohm, ohm… muß ich von mir geben, weil kaum ein paar Tage nicht im Adminbereich – schon wieder vieles anders bzw. geändert.
      Das ist auch so eine Sucht geworden. Sie können nichts über einen längeren Zeitraum mal so belassen, wie es eigentlich gut funktioniert hat. Ist auch eine „deutsche Krankheit“ — aktuell wieder ärgerlicherweise in der Natur zu beobachten. Sie schnippeln überall herum, Böschungen, Hecken etc. obwohl überhaupt nicht notwendig.
      Nun zum eigentlichen Problem. Was sehr rätselhaft war. Der Computer bzw. die Festplatte hat nur rd. 1 1/2 Monate „gelebt“ dann totaler DaTENVERLUST von jetzt auf nachher. 1 1/2 Monate Arbeit und rumfummeln – sprich alles optimieren, speichern .. usw. für die Katz – alles wieder weg – Neubeginn erforderlich. Habe einen neuen Computer kaufen müssen —> und nun doch erst einmal WINDooF10 an der Backe. Schon 8 x mal BLAUEN Bildschirm d.h. Absturz gehabt.Video- und Filmwiedergabe führte auch häufig zum Abbruch / Absturz. Da lobe ich mir doch im Nachhinein Win 7, da habe ich praktisch keinen Absturz in dem Ausmaß gehabt, war sicherer und stabiler und gefälliger zu handhaben. Jetzt geht wieder alles von vorne los. Das WIN 10 nervt mich nur, Festplatte rattert und rattert, da herrscht auch reger Funk/Datenverkehr. Obwohl ziemlich entkernt und reduziert – ist das ganze BS eine Nervensäge. 🙁 🙁 Werde so schnell wie möglich wieder zu Linux mint zurückkehren. 🙂
      Fürs erste genug für heute – Danke für Kommentar! 🙂 Später mehr.
      VG
      Oskar

Kommentare sind geschlossen.