Nun ist der typische November da

Wetterhahn
Es ist nicht gerade kalt für diese Jahreszeit (aktuell um 23:30 h) immerhin noch 8°C – noch nicht einmal total neblig, aber naßdunstig, sogar Sterne sind zu sehen, der Himmel also nicht total zu und trotzdem November mit seinen Nebenwirkungen. 🙁 die da sind: tranig ~ rammdösig ~ ein wenig umnebelt, eben wie das Wetter ~ reduziert und dementsprechend schleppend erledigend 🙁

November 2014 - 09 - Olymp 810 WöSoSpZg 006 Naja! Immerhin hat der Unternehmungsgeist am Sonntag für einen gut zweistündigen Marsch ausgereicht. (Bild Blick auf Walzbachtal-Wössingen)

November 2014 - 09 - Olymp 810 WöSoSpZg 009 Blick auf Jöhlingen

Wössingen Waldesrand Waldesrand Wössingen

Niedrig schleicht blaß hin die entnervte Sonne,
Herbstlich goldgelb färbt sich das Laub, es trauert
Rings das Feld schon nackt und die Nebel ziehen
Über die Stoppeln.
(1. Strophe von Herbstgedicht von Adelbert von Chamisso)

Wössinger Wald Walzbachtaler Waldweg

Von jeder Richtung waren wir mit der Geräuschkulisse der Fußballplätze eingedeckt. In Wössingen und Jöhlingen jeweils ein Spiel, später am Ende des Durlacher Weges, direkt am Wöschbacher Fußballplatz vorbei – dann durch das Wöschbacher Tal zurück an den Ausgangspunkt am Wössinger TV-Platz.

Abendstimmung im Wöschbacher Tal Abendstimmung im Wöschbacher Tal

Wenn der Nebel
wallt oder fällt
sich die Sonne ihm
zugesellt.
(Wetterregel)

Die Sorge sind wir los

buschlehrer1_132

Wenn’s im August nicht regnet,
mit viel Schnee der Winter
uns dann segnet.
(Bauernregel)

Der August hat sogar bei uns nicht mit Regen gespart.
Die vergangenen Jahre haben wir eher immer winters wie sommers
ein Regendefizit gehabt. Diesen Sommer gab’s mal mehr. Es ist aber
immer noch nicht zu naß. Heute am Sonntag soll es ja wieder Regen geben.
Vorhin (kurz nach Mitternacht) hatte es schon ein wenig getröpfelt.

Blick auf Ev. Kirche Wössingen Blick aus dem Wald auf Ev. Kirche in Wössingen

Nur mal so

August 2014 - 11 - Olymp 810 - SpZg Wö   Obergrombach 039

Zu Mariä Himmelfahrt
Sonnenschein,
sorgt für viel Obst
und guten Wein.
(Losregel)

Obergrombacher Feldflur Landschaft Obergrombach

Wenn der Kuckuck
im August noch schreit,
gibt’s im Winter
teure Zeit.
(Wetterregel)

Na ja! Gottseidank habe ich länger keinen Kuckuck mehr gehört 🙂
aber ich befürchte trotzdem wir bekommen einen frühen Winter.
Es sprechen einige Anzeichen dafür. (Naturbeobachtungen)

August 2014 - 11 - Olymp 810 - SpZg Wö   Obergrombach 058 Spätsommerwiese

”Laß regnen, wenn es regnen will,
dem Wetter seinen Lauf;
denn wenn es nicht mehr regnen will,
dann hört es wieder auf.
(J.W. v. Goethe)

Gestern hatte es ja noch geregnet, die Nacht ist bis jetzt noch trocken.
Der Luftdruck wieder gestiegen, somit besteht Hoffnung für einen erträglichen Tag heute.  🙂

Kräuter am Wegesrand Kräuter am Wegesrand