Neue geistige Nahrung eingetroffen

Bild

Neu heute eingetroffen.

Der Bürgerkrieg kommt! von Stefan Schubert

Deutschland auf dem Weg in den Bürgerkrieg

Warum es jetzt zu Gewalt, Aufruhr und Rebellion in unseren Städten kommen wird.

„Notstandsverordnungen, Hubschrauber, Wasserwerfer, Spezialeinheiten, Polizeihunde, Reiterstaffeln, Schlagstöcke und Pfefferspray: Was man sonst nur von autoritären Regimen kennt, ist unter Angela Merkels Regierung nun auch in Deutschland bittere Realität geworden. Kein Wochenende vergeht, an dem die Polizei nicht von der Politik angewiesen wird, mit brutaler Gewalt gegen »Andersdenkende« vorzugehen. Wohl nicht umsonst warnte der Präsident des Verfassungsgerichtshofs Rheinland-Pfalz bereits vor einem »Corona-Sonderrechtsregime«.

Nicht ob, sondern wann gewalttätige Unruhen ausbrechen, ist die Frage!

Hinter vorgehaltener Hand erklären gut informierte Sicherheitsexperten in aller Deutlichkeit: Die Frage ist nicht, ob es in Deutschland zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen wird, sondern wann.

Stefan Schubert zeigt unter anderem auch anhand geheimer Dokumente: Die Gemengelage ist vielschichtig. Gefahr geht auch von Araber-Clans und Islamisten aus. Von zwei sich vermischenden Gruppen, die hauptsächlich aus Muslimen bestehen und die die Deutschen als Todfeinde betrachten. Dazu kommen gewaltbereite Rechte, denen eine Linke gegenübersteht, die sich zunehmend radikalisiert.

Was uns bevorsteht, illustriert Stefan Schubert anhand verstörender Ereignisse aus Frankreich und Holland. Und am Beispiel der USA: Dort ist die Gewalt bereits explodiert. Und mit ihr die Zahl der Morde auf offener Straße.

Migrantenkrawalle: Die SPD spricht von »bürgerkriegsähnlichen Zuständen«

Die SPD im Landtag von Baden-Württemberg sprach bereits Ende Juni 2020 als Reaktion auf die Stuttgarter Krawalle, Plünderungen und Angriffe auf Polizisten von »bürgerkriegsähnlichen Zuständen«.

Politische Risikoanalyse rechnet mit Unruhen in mehr als 30 Ländern

Bis Ende 2022 geht das auf Risikoanalysen spezialisierte Forschungsunternehmen Verisk Maplecroft davon aus, dass sich die Proteste in 75 Ländern verstärken werden. In mehr als 30 Ländern rechnen die Risikospezialisten mit Unruhen.

Allianz vertreibt Anti-Bürgerkriegs-Versicherung

Wie angespannt die Lage mittlerweile ist, verdeutlicht ein besonderes Geschäftsmodell der Allianz-Versicherung. Dort können sich solvente Kunden, Konzerne und Unternehmer gegen den finanziellen Schaden infolge von Terrorismus, Sabotage, organisiertem Aufruhr, Revolution, Rebellion, Staatsstreich, Meuterei und Bürgerkrieg absichern.“

https://youtu.be/VBDqOJb4aWU  Interview mit dem Autor Stefan Schubert (Kopp-Verlag). Das Interview führt Markus Gärtner Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“.
Das Buch „Der Bürgerkrieg kommt“ habe ich in einem Rutsch durchgelesen – um 04 Uhr in der Frühe war ich damit fertig. Zwar ist mir vieles durchaus schon bekannt gewesen, war aber trotzdem eine Bereicherung und Gewinn es gelesen zu haben. Mir war ja durch Udo Ulfkotte schon viele Fakten bekannt (und andere Lektüre) siehe nochmals:
Vorsicht Bürgerkrieg! Explosive Brandherde: Der Atlas der Wut von
Udo Ulfkotte

„In diesem Buch lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Finanzcrash und Massenarbeitslosigkeit, Werteverfall, zunehmende Kriminalität, Islamisierung, ständig steigende Steuern und Abgaben, der Zusammenbruch von Gesundheits- und Bildungssystem und die vielen anderen verdrängten Probleme werden sich entladen. Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Fast alles, was aus der Sicht der Deutschen bislang als »sicher« galt, ist nicht mehr vorhanden. Udo Ulfkotte schreibt über Tatsachen, über die deutsche Journalisten aus Gründen politischer Korrektheit niemals berichten würden, die aber wichtig sind, wenn Sie verstehen wollen was in den nächsten Monaten und Jahren auf uns zukommt. Fakt ist: Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden.

Noch im Jahre 2008 prognostizierte die CIA die Unregierbarkeit vieler deutscher Stadtviertel in einer Studie für das Jahr 2020. Da ahnte selbst der amerikanische Geheimdienst noch nicht, wie schnell die Entwicklung im Herzen Europas die Studie überholen sollte. Wo also sollte man nach Einschätzung deutscher Sicherheitsbehörden schon jetzt in Deutschland keinen Cent mehr investieren? Wo sollte man möglichst schnell wegziehen? Wo wird die Polizei die innere Sicherheit nicht mehr dauerhaft gewährleisten können?

Lesen Sie, wie Polizeiführer derzeit insgeheim auf die Bekämpfung von schweren Unruhen und auf die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr in deutschen Städten vorbereitet werden. Von Internierungslagern bis zu Zwangsdurchsagen im Radio wird derzeit alles vorbereitet. Einige der Polizeiführer sprechen ganz offen über den erwarteten »Bürgerkrieg«, den sie mit allen Mitteln abwehren müssen.

All das ist gut dokumentiert. In diesem Buch finden Sie mehr als 850 Quellenangaben. Wer also trägt in den Reihen von Politik, Wirtschaft und Medien Mitverantwortung? Und wo sind die Brandherde? In diesem Buch erfahren Sie die Antworten. Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen?

 

 

 

 

Wichtige Aussagen von Wissenschaftlern zur Corona Krise

Zusammenfassungen / Informationen
Kritische Wissenschaftler – Wichtige Aussagen von Wissenschaftlern zur Corona-Krise.
https://corona-blog.net/wissenschaftler/ 

Delta-Variante sechsmal tödlicher bei Covid-Geimpften 20. 06. 2021

Die Sterblichkeitsrate der Delta-Variante von COVID ist sechsmal höher bei denjenigen, die vollständig geimpft wurden, als bei denjenigen, die nichr geimpft wurden, so die am vergangenen Freitag von Public Health England veröffentlichten Daten.
https://unser-mitteleuropa.com/delta-variante-sechsmal-toedlicher-bei-covid-geimpften/

Corona-Ausschuss: „Nehmt das Zeug vom Markt“ 20 Juni 2021 11:51 h

Thema der 56. Sitzung der Stiftung Corona-Ausschuss waren die nur bedingt zugelassenen und in Rekordzeit entwickelten „Corona-Impfstoffe“. Dabei ging es um schwerste Schädigungen infolge der neuartigen „Impfstoffe“ sowie um wirksame Behandlungsmöglichkeiten als Alternativen zur „Corona-Impfung“.
https://de.rt.com/gesellschaft/119400-corona-ausschuss-nehmt-das-zeug-vom-markt/

Juni 27, 2021 Erwischt: Bundesregierung verschweigt Impf-Wirklichkeit

Christian Euler hat am 25. Juni einen Beitrag im Blog von Boris Reitschuster veröffentlicht, der mit  “Bundesregierung verschleiert Daten zu Corona-Erkrankungen von Geimpften“ überschrieben ist.
https://sciencefiles.org/2021/06/27/erwischt-bundesregierung-verschweigt-impf-wirklichkeit/

Es ist atemberaubend, wie schnell sich das Bürgertum weltweit von den Regierungen hat übertölpeln lassen und wie wenig Widerspruch sich gegen den Entzug der Eigenverantwortlichkeit und die Negierung der Aufklärung regt. Eigentlich gar keiner. Die Aushöhlung der Grundrechte auf dem Wege der Rechtsverordnung unterhöhlt unseren freiheitlichen Rechtsstaat. Es wird Zeit, sich zu wehren.
https://www.achgut.com/artikel/wie_der_deutsche_bundestag_die_grundrechte_kassierte

Demokratischer Widerstand gegen die erneute Diktatur

https://demokratischerwiderstand.de/
hier gibt es die Streitschriften / Zeitungen zum Herunterladen.nichtohneuns.de
aktuelle Ausgabe Delta – Gaga


Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Das kommt davon wenn man den Affen abgibt!

EM – Spiel in London England – Deutschland 2:0

Historische Geste: Deutschland und England setzen mit Kniefall Zeichen gegen Rassismus.

„Historische Geste vor Anpfiff des EM-Achtelfinales zwischen England und Deutschland. Beide Mannschaften knien sich gemeinsam hin und setzen damit ein Zeichen gegen Rassismus und für Gleichberechtigung. Zudem tragen beide Spielführer die Kapitänsbinde in Regenbogenfarben.“ (Pressemitteilungen)
Das kommt davon, wenn man hinkniet (Kniefall) wo es nichts zum Hinknien gibt. Die haben schlicht weg nicht mehr alle Tassen im Schrank. Dementsprechend läuft der Unter- und Niedergang Europas auch zunehmend beschleunigt ab. Absurdistan Germanistan an vorderster Front.


Der tägliche Wahn- und Irrsinn in Absurdistan Germanistan

Parteiausschlußverfahren in NRW gegen S. Wagenknecht
Die Landesschiedskommission der Linkspartei in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat die Ausschlußanträge gegen Sahra Wagenknecht zugelassen. „Das Verfahren ist eröffnet“, teilte das Gremium Spiegel Online mit.
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/linkspartei-parteiausschluss-wagenknecht/
Die wollen halt unbedingt aus dem Bundestag rausfliegen.
Dumme in der Mehrheit schließen intelligente Menschen vom gesellschaftlichen Diskurs aus um ungestört ihrem Stumpfsinn zu frönen?  schreibt da eine Kommentatorin.

Neuer hatte am Montagabend angekündigt, die DFB-Elf werde vor dem Spiel gegen England ein Zeichen gegen Rassismus setzen und auf dem Rasen niederknien. Zudem läuft der deutsche Torhüter erneut mit einer Regenbogen-Spielführerbinde auf, um so die Solidarität der Mannschaft mit Homo- und Transsexuellen zu demonstrieren. (krk) https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2021/ex-weltmeister-berthold-
trauerflor-waere-angebrachter-als-regenbogenbinde/ 

Ein Kommentator schreibt dazu: „Zum ersten Mal in meinem Leben wünsche ich der deutschen Mannschaft eine Niederlage. Es ist nicht unsere Mannschaft, genauso wie die Merkel Regierung nicht unsere Regierung ist.“
Mir geht dieser ganze Sport- und Fußballzirkus schon lange am Arsch vorbei. Weiß noch nicht einmal wer überhaupt in der Mannschaft mitspielt. Boykott auf ganzer Linie! Europa und besonders D. geht den Weg des römischen Vorbilds —> mit Schwung in den dekadenten Niedergang. Siehe dazu (habe ich zwar schon erwähnt und besprochen)
Niedergang
Aufstieg und Fall der abendländischen Kultur von Michel Onfray

In einem wortgewaltigen Werk erzählt der französische Philosoph Michel Onfray die Geschichte der jüdisch-christlichen Kultur und prophezeit ihren Untergang. Onfray schildert Aufstieg und Blüte, dann die Infragestellung des christlichen Weltbildes seit der Aufklärung und schließlich den Verfall in unseren Tagen, der einhergehe mit Nihilismus und Fanatismus, wie wir sie in unseren Gesellschaften erlebten. Den Angriffen mörderischer Ideologien wie der des radikalen Islamismus setze die liberale westliche Welt nichts entgegen. Und obgleich bekennender Atheist erkennt Onfray die große Leistung der bedrohten jüdisch-christlichen Kultur: den Respekt für das menschliche Individuum.

Auf dem Weg ins Imperium

Die Krise der Europäischen Union und der Untergang der Römischen Republik. Historische Parallelen von David Engels

Klappentext zu „Auf dem Weg ins Imperium “

„ES GIBT ZEITEN IN DER GESCHICHTE DER MENSCHHEIT, IN DENEN OPTIMISMUS EINFACH NUR FEIGHEIT UND UNVERANTWORTLICHE VERBLENDUNG BEDEUTET.“ DAVID ENGELS

Steht die Europäische Union vor einem ähnlich spektakulären Systemwechsel wie einst die späte Römische Republik? Ja, sagt der deutsch-belgische Historiker David Engels in seinem in Frankreich viel diskutierten Bestseller: Anhand von zwölf Indikatoren vergleicht er verschiedene Aspekte der Identitätskonstruktion der EU mit Krisensymptomen der ausgehenden Römischen Republik – und zieht dabei beunruhigende Parallelen: Der Wandel von einer von Werteverlust, Dauerkrise, Reformstau und politischem Immobilismus gekennzeichneten Republik zu einem autoritären und konservativen Imperium zeichnet sich heute auch in der EU ab.

Quo vadis, Europa? Für den Historiker David Engels steht fest: Die europäische Demokratie steht unwiderruflich am Abgrund. Der Professor für römische Geschichte vergleicht die Lage der Europäischen Union mit der Situation der dem Untergang geweihten späten Römischen Republik, indem er Zitate antiker Philosophen und Schriftsteller den aktuellsten Statistiken zur Lage Europas gegenüberstellt. Und entdeckt dabei verblüffende Parallelen: Immigrationsproblematik und Bevölkerungsrückgang, Materialismus und Globalisierung, Werteverlust und Fundamentalismus, Technokratie und Politikverdrossenheit, der Verlust von Freiheit und Demokratie – all diese scheinbar so modernen Probleme brachten bereits vor 2000 Jahren die Römische Republik ins Wanken und ermöglichten die Machtergreifung von Augustus. Engels‘ umfassende Forschungsergebnisse bestätigen Oswald Spenglers Studie Der Untergang des Abendlandes und ermöglichen ein neues Verständnis für die komplexen Probleme unserer Zeit. Sie zeigen aber auch, welche Weichen es zu stellen gilt, wenn das Schlimmste verhindert werden soll. Entscheidend für das politische Überleben der Europäischen Union, so seine Analyse, ist die Rückbesinnung auf die ureigene europäische.(…)

 

Hier laufen üble Machenschaften ab

Bild

Wolfgang Wodarg: Falsche Pandemien

Falsche Pandemien
Argumente gegen die Herrschaft der Angst

Woran erkennt man eine echte Pandemie? Wann sind Viren gefährlich? Warum eigentlich Masken? Was wissen wir über gentechnische Impfungen? Was geschieht mit unseren Gesundheitsdaten? Wem kann man noch trauen? Wo bleibt die Evidenz in der Corona-Krise? Wo ist die Debatte? Was passiert in Heimen und Kliniken? Werden Gesundheitsbehörden missbraucht? Was ist institutionelle Korruption? Wem nützt die aktuelle Pandemie? Sollen über unsere Gesundheit zukünftig Plutokraten bestimmen? Wer erlaubt es sich, durch Überwachung und Verhaltenskontrollen, durch Freiheitsentzug, Zwangsuntersuchungen und gentechnische Manipulationen unser aller Werte und Freiheiten außer Kraft zu setzen? Wer will so eine Kontrollgesellschaft?

Wir spüren schmerzlich, wie uns der Alltag verboten, unser Miteinander gegängelt und unsere Gesundheit in nie da gewesenem Maße getestet, registriert und zum Gradmesser für unsere Freiheiten gemacht wird. Das, was Menschen verbindet, wird getrennt. Geld wird gedruckt und an jene verteilt, die mitmachen. Der Mittelstand wird abgeräumt, Großkonzerne übernehmen. Opposition und Rechtsstaat befinden sich in Quarantäne. Wer aufmuckt, dem droht Zensur. Und überall die Angst: vor Mikroben, Mitmenschen, der Staatsgewalt. Ohne Zweifel erleben wir eine historische Krise. Doch wie kam es zu diesem Schock? Sind Demokratie und Menschenrechte jetzt out? Wie können wir sie retten?

Der eindimensionale Mensch heute noch ausgeprägter wie in den 60er und 70er Jahren.

„Unter diesen Umständen fällt es unseren Massenmedien nicht schwer, partikulare Interessen als die aller einsichtigen Leute zu verkaufen. Die politischen Bedürfnisse der Gesellschaft werden zu industriellen Bedürfnissen und Wünschen, ihre Befriedigung fördert das Geschäft und das Gemeinwohl, und das Ganze erscheint als die reine Verkörperung der Vernunft. Und doch ist diese Gesellschaft als Ganzes irrational. Ihre Produktivität zerstört die freie Entwicklung der menschlichen Bedürfnisse und Anlagen, ihr Friede wird durch die beständige Kriegsdrohung aufrechterhalten, ihr Wachstum hängt ab von der Unterdrückung der realen Möglichkeiten, den Kampf ums Dasein zu befrieden — individuell, national und international. Diese Unterdrückung, höchst verschieden von derjenigen, die für die vorangehenden, weniger entwickelten Stufen unserer Gesellschaft charakteristisch war, macht sich heute nicht aus einer Position natürlicher und technischer Unreife heraus geltend, sondern aus einer Position der Stärke. Die (geistigen und materiellen) Fähigkeiten der gegenwärtigen Gesellschaft sind uner-meßlich größer als je zuvor — was bedeutet, daß die Reichweite der gesellschaftlichen Herrschaft über das Individuum unermeßlich größer ist als je zuvor. Unsere Gesellschaft ist dadurch aus-gezeichnet, daß sie die zentrifugalen Kräfte mehr auf technischem Wege besiegt als mit Terror: auf der doppelten Basis einer überwältigenden Leistungsfähigkeit und eines sich erhöhen-den Lebensstandards.“ (S.10/11)
Diese Kriegsgefahr ist akut / aktuell bedrohlich vorhanden. Nur der bräsige deutsche Schlafmichel merkt mehrheitlich auch dies nicht mehr.
Wir sitzen in jeder Hinsicht auf einem Pulverfaß.
Siehe:
Wächst sich Sea Breeze zum Sturm aus?

Die Nato und die Ukraine starten im Schwarzmeer das größte Manöver der vergangenen Jahre. Das Eskalationspotenzial ist hoch

Die seit Jahren größte Übung des Nordatlantikpaktes mit osteuropäischen Partnern, allen voran mit der Ukraine, dürfte die Spannungen mit Russland weiter verschärfen.
Telepolis
Defender-Skandal: Geheimdokumente des britischen Kriegsministeriums beweisen provokative Absicht Meldung vom 27. Juni 2021 14:38 Uhr

An einer Bushaltestelle in Kent wurden laut BBC Geheimdokumente gefunden. Darin werden mögliche Reaktionen Russlands auf die Durchfahrt der HMS Defender durch Gewässer vor der Krim durchgespielt. Die jetzt veröffentlichten Dokumente belegen die bewusste Provokation dahinter.
https://de.rt.com/international/119830-defender-vorfall-geheimdokumente-britischen-verteidigungsministerium/

Defender-Vorfall im Schwarzen Meer: BBC-Journalist bestätigt bewusste Provokation gegen Russland 24 Juni 2021 13:05 Uhr

Ein BBC-Journalist, der beim Eindringen der britischen „HMS Defender“ in russisches Hoheitsgewässer an Bord war, bestätigt, dass es sich um eine an Russland adressierte Provokation gehandelt hat. Moskau wirft London die Verbreitung von Lügen vor und warnt vor Konsequenzen.

https://de.rt.com/international/119670-defender-vorfall-im-schwarzen-meer/
Das geht ja schon die ganze Zeit so. All diese Lügenbarone und Mietschreibmäuler von der Propagandafront, die die Melodie der Nato, Englands und der USA und der Hetzer front in ABSURDISTAN GERMANISTAN  flöten sind bei mir unter der Rubrik —> Kriegstreiber und Banditen abgelegt. Die Beispiele sind auch so zahlreich wie unverschämt da gelogen und gehetzt wird. Das ist schon üble Kriegspropaganda. Und noch etwas! Persönlich fühle ich mich in keinster Weise von Rußland bedroht, aber von meiner eigenen Merkelkratur-Regierung mit all ihren Nachläufern und Vasallen schon und auch von den USA.

 

Die Abgründe, in die wir schauen, werden immer tiefer.

Zitat

Täter und Opfer

„Der gute Deutsche im Propagandastaat, abgestochen vom Messer des Islamisten, hat leise und anonym zu sterben. Wenn das Opfer einen Migrationshintergrund aufweist (also »den richtigen«, nicht aus dem Ostblock), dann wird an die Namen der Opfer noch Jahrzehnte später erinnert. Wenn die Opfer Deutsche sind, will die Propaganda sie unsichtbar machen, sie ohne Gesicht und Namen lassen. Im Propagandastaat haben sich auch Sterben und Trauer der Macht und ihrer Propaganda unterzuordnen.“

„Wenn man sich die Informationen zu Täter und Opfer mühsam aus Andeutungen und sozialen Medien zusammenkratzen muss, geht man als erfahrener Bürger des Propagandastaates davon aus, dass die Tat durch das politische Handeln der Merkelbande möglich wurde – und dass die Tat alle gutmenschliche Ideologie und Propaganda unmittelbar Lügen straft.“
https://www.dushanwegner.com/vorbereitet-sein/

Habe eine akute Aversion gegen Dummbatzen entwickelt

Vor allem auch eine ziemliche Abneigung gegen diese voll ausgebrochene deutsche Krankheit. (Rechthaberei, Gutmenschengetue, Schnüffelpandemie, Blockwartmentalität und sw.).


Da das aktuelle Wetter großartige Wandereien nicht zuläßt (aktuell hatten wir heute von 19 Uhr bis gegen 23 Uhr immer wieder ein aufflackerndes Gewittergeschehen mit Regen bis kurz vor Mitternacht und eine eklige aufgeladene schwüle Atmosphäre) habe ich Bücher, Studien und Papierstapel gewälzt.

Schulden, Schulden mit Volldampf an die Wand

Bild


Aktuell heute in den Radionachrichten auf SWR 1 + 4 gehört. Bundesfinanzminister Scholz plant für nächstes Jahr eine Verschuldung (Schuldenaufnahme) von 100 Mrd. €. Er wird wohl 2022 wohl kaum noch Finanzminister sein, aber eine dann agierende Regierung wird nicht viel anders handeln, eher wird es noch mehr werden.

David Graeber Schulden. Die ersten 5000 Jahre

Ein Plädoyer für einen radikalen Neuanfang

Seit der Erfindung des Kredits vor 5000 Jahren treibt das Versprechen auf Rückzahlung Menschen in die Sklaverei. Die Geschichte der Menschheit erzählt David Graeber als eine Geschichte der Schulden: eines moralischen Prinzips, das nur die Macht der Herrschenden stützt. Damit durchbricht er die Logik des Kapitalismus und befreit unser Denken vom Primat der Ökonomie. Schulden sind nur Versprechungen, so Graeber, und die Welt ist voll von Versprechungen, die nicht gehalten wurden. Jede grundlegende gesellschaftliche Veränderung aber beginnt mit der Frage: Wie können wir eine neue, eine bessere Welt schaffen?

David Graeber : Kampf dem Kamikaze-Kapitalismus
Es gibt Alternativen zum herrschenden System
Übersetzung: Behringer, Katrin

Die Behauptung von Wirtschaft und Politik, dass es zum bestehenden System keine Alternative gibt, wird von David Graeber in diesem Buch systematisch demontiert. Eine andere Wirtschaft, ein anderes Modell menschlicher Gemeinschaft ist nicht nur denkbar, sondern auch möglich und machbar. Der Kapitalismus in seiner bisherigen Form ist an einem für uns alle spürbaren Ende angekommen. Nicht nur die Länder der Dritten Welt, sondern auch unsere unmittelbaren Nachbarn tragen Schuldenlasten, die nie wieder zu begleichen sind; ganze Kontinente sind quasi bankrott. Aber auch nahezu jeder Einzelne ist verschuldet. Schulden, sagt David Graeber, sind nur Versprechungen, und die Welt ist momentan voll von Versprechungen, die nicht gehalten wurden. Jeder Umsturz beginnt mit Schulden und für Graeber als bekennenden Anarchisten auch mit der Frage: Welche Versprechungen wollen sich freie Menschen künftig geben und wie schaffen wir eine neue, bessere Welt? Wem das naiv erscheint, der möge sich nur anschauen, wo es in den letzten Monaten gegärt hat: Von den Protesten gegen Stuttgart 21 bis zur »Occupy Wall Street«-Bewegung organisieren sich ganz normale Menschen und begehren auf gegen die Selbstherrlichkeit von Wirtschaft und Politik und damit auch gegen die Herrschaft des Kapitals. In den Vororten und Reihenhaussiedlungen wird die Revolution zuletzt ankommen, so Graeber. Aber dass sie ihren Weg auch dorthin finden wird, daran besteht für ihn kein Zweifel.
Das Buch Schulden habe ich genauso wie das Buch von Thomas Piketty: Das Kapital im 21. Jahrhundert schon vor längerer Zeit gelesen. Alle drei Bücher sind aber auf jeden Fall wieder oder immer noch aktuell. Durch die jetzige Entwicklung sollte Mann/Frau wenigstens etwas von der Entwicklung wissen und verstehen. Nur ist es leider aus der Mode gekommen solche Wälzer auch zu lesen. Das Kapital hat immerhin 816 Seiten und die beiden anderen Bücher sind auch nicht gerade schmalbrüstig. Die Ahnungslosigkeit und Gleichgültigkeit in der deutschen Bevölkerung ist jedoch erschreckend.

Mit dem Weltbestseller
„Das Kapital im 21.Jahrhundert“ hat Thomas Piketty eines der wichtigsten Bücher unserer Zeit geschrieben. Jetzt legt er mit einem gewaltigen Werk nach:

Kapital und Ideologie ist eine so noch niemals geschriebene Globalgeschichte der sozialen Ungleichheit und ihrer Ursachen, eine unnachsichtige Kritik der zeitgenössischen Politik und zugleich der kühne Entwurf eines neuen und gerechteren ökonomischen Systems.

Nichts steht geschrieben: Der Kapitalismus ist kein Naturgesetz. Märkte, Profite und Kapital sind von Menschen gemacht. Wie sie funktionieren, hängt von unseren Entscheidungen ab. Das ist der zentrale Gedanke des neuen Buches von Thomas Piketty. Der berühmte Ökonom erforscht darin die Entwicklungen des letzten Jahrtausends, die zu Sklaverei, Leibeigenschaft, Kolonialismus, Kommunismus, Sozialdemokratie und Hyperkapitalismus geführt und das Leben von Milliarden Menschen geformt haben. Seine welthistorische Bestandsaufnahme führt uns weit über Europa undden Westen hinaus bis nach Asien und Afrika und betrachtet die globalen Ungleichheitsregime mit all ihren ganz unterschiedlichen Ursachen und Folgen. Doch diese eindrucksvolle Analyse ist für Thomas Piketty kein Selbstzweck. Er führt uns mit seinen weitreichenden Einsichten und Erkenntnissen hinein in die Krise der Gegenwart. Wenn wir die ökonomischen und politischen Ursachen der Ungleichheit verstanden haben, so Piketty, dann können wir die notwendigen Schritte für eine gerechtere und zukunftsfähige Welt konkret benennen und angehen.

Kapital und Ideologie ist das geniale Werk eines der wichtigsten Denker unserer Zeit, eines der Bücher, die unsere Zeit braucht. Es hilft uns nicht nur, die Welt von heute zu verstehen, sondern sie zu verändern.

 

 

Unerträgliches extremes belastendes Wetter

Bild

Unerträglich heute!

####

 

Dieses Wetter hasse ich und es bekommt mir auch nicht. Heute ist extrem belastendes Herz- und Kreislaufwetter.  Zwar nicht ganz so heiß wie die Tage zuvor (nur 29 °C) aber dunkelgrau bedeckter Himmel.
Aktuell ein Gewitter im Anmarsch und starker Regenfall.
An wandern und laufen ist bei solch unsicherer Wetterlage nicht zu denken. Die Natur freut sich ja noch über dieses ausgleichende Naß.

Der Tagesgedanke (19.06.21)

Bild

~~~~

„Wem nicht wenig genügt,
den macht kein Reichtum satt.“
(Christoph Martin Wieland)

Lebenswege finden.

„Betrachte einmal die Dinge
von einer anderen Seite,
als du sie bisher sahst, denn das
heißt ein neues Leben beginnen.“
(Marc Aurel)

Das war zu erwarten

Bild

Nach dieser extremen Schwüle und Wärme heute ist aktuell um 23 Uhr ein Gewitter im Anmarsch. Es sind immer noch belastende  28, 3° C –
Diese Woche war auch nicht an Wanderungen zu denken. Zu heiß, zu schwül und belastend das Wetter. Immer die Gewittergefahr mit Unwetter potenzial. Der normale Übergang von früheren Zeiten fehlt. Es gibt keinen richtigen Frühlingsübergang mehr zum Sommer.
Dementsprechend aggressiv und spinnert sind die meisten Menschen bei solch einer Wetterlage. Trete ich da um die Mittagszeit aus dem Haus in den Hof, meine ich an eine Hitzewand zu laufen. Einen Vorteil hatte dieses Wetter mal wieder für mich, es wurde drinnen mehr gemacht wie sonst üblich.

Wenn der Himmel so verhangen ist, grrrhh — das kann ich gar nicht ab. Das ist so belastendes Kreislaufwetter.

Das Laufen / Wandern fehlt mir dann auch, bin jetzt die ganze Woche nicht gelaufen und wie es aussieht, wird es am Wochenende auch nichts damit. Besonders für den Sonntag Unwetterwarnung.

Aggression des Alltags

Innenweltverschmutzung

Die Aggression des Alltagslebens.

Umweltverschmutzung ist die Vergiftung der uns umgebenden Lebenssphäre durch Autoabgase, Insektizide, Fluglärm, industrielle Abwässer und ähnliches – kurz, die allmähliche Zerstörung der Außenwelt durch falsche „Bausteine“, die das Überleben der Menschheit gefährden.

Innenweltverschmutzung ist die Vergiftung der menschlichen Seele und Psyche durch falsche Gefühle, trügerische Hoffnungen, irreale Vorstellungen, Schund und Schmutz in den Medien usw.

Viele Milliarden kostet die Umweltverschmutzung jedes Jahr, wie viel wird aber die Beseitigung der Innenweltverschmutzung kosten? Wie wird man die „vergiftete Seele“ überhaupt von all dem Unrat reinigen können?

Es stellt sich ein schockierendes Gesamtbild von der Innenwelt-Verschmutzung dar. Eine nie dagewesene „Medien-Verschmutzung“, zunehmende „Geisteskrankheiten“, psychosomatische Erkrankungen, Neurosen, eine dramatische Zunahme an Zivilisationserkrankungen und, und….die Liste ist lang. Unsere Existenz wird nicht allein durch die allerorts sichtbare Aggression mit Waffengewalt und blanker Brutalität bedroht – weit heimtückischer und gefährlicher sind die unbewußten aggressiven Impulse in jedem von uns, die milliardenfach die Innenwelt vergiften. (wird fortgesetzt)
Literatur:

85 Freud, Sigmund Das Unbehagen in der Kultur Fischer Verl. Frankfurt/a.M. 1997
86 Kraft, v. Zdenko Verwirrung oder Verfall ? Leopold Stocker Verl. Graz 1964
87 Pritz, Alfred (Hg.) Das schmutzige Paradies – Kulturkritik Böhlau Verl. Graz / Wien 1986

 

Immer wieder zutreffend

Bild

Mein gelehrter Bücherwächter 😆

Blicke in dich!
In deinem Inneren ist eine Quelle, die nie
versiegt, wenn du nur zu graben verstehst.
(Marc Aurel)

Sommergrüße! „SICH GLÜCKLICH FÜHLEN KÖNNEN AUCH OHNE GLÜCK – DAS IST DAS GLÜCK“  (Marie von Ebner – Eschenbach)

Glück ist das komplizierte Wechselspiel

zwischen dem, was wir haben und dem, was wir wollen. Wenn wir alles haben können, was wir wollen, erlahmen Kreativität und Neugier – die selbst wieder wichtige Glücksfaktoren sind. Wenn wir nichts von dem erreichen, was wir anstreben, sind wir frustriert oder verschwenden immer neue Zeit und Energie an vielleicht falsche Ziele. Glück entsteht aus der gelungenen Balance zwischen unseren Ansprüchen und Möglichkeiten – eine Balance, die vorwiegend in der Gegenwart geleistet werden muß: Wer zu sehr auf zukünftige Ziele fixiert ist oder zu häufig über verpaßte Chancen grübelt, verliert diese Balance leicht.

Sommernachtstraum!

Der englische Philosoph John Stuart Mill hat diese zwei Möglichkeiten am eigenen Leibe erprobt. Als junger Mann jagte er dem Glück nach, war aber todunglücklich und dachte sogar an Selbstmord, bis er schließlich erkannte: „Nur die sind glücklich, die sich auf etwas anderes als ihr Glück konzentrieren… Die Freuden des Lebens reichen aus, um es zu einer angenehmen Sache zu machen, wenn wir sie en passant mitnehmen, anstatt sie zu unserem Ziel zu machen… Sobald Du Dich fragst, ob Du glücklich bist, hörst Du auf, es zu sein“.

Meine Hofgartenwächter.

Glückliche Menschen finden und stiften in ihrem Leben viele kleinere Anlässe, sich wohlzufühlen und sich zu freuen – und dies tun sie kontinuierlich.

Wer sich dagegen zu sehr auf die wenigen „Großereignisse“ des Glücks konzentriert, vielleicht über lange Zeit auf sie hinarbeitet – unter Vernachlässigung der Glücksmomente (Das kleine Glück des Alltags) – dessen Glücksbilanz schließt häufig negativ ab.
Deswegen sind mir meine Wanderungen hier in meiner Umgebung auch nie langweilig oder gar fahl.
Literatur:

1-34 Ernst, Heiko Wer ist glücklich? Psychologie heute 3/1997 (Beltz-Verlag) 03/1997

 

Das war noch echte deutsche Qualitätsarbeit

Die Daimler – Mercedes 170 und 190er waren sowas von solide und massiv gebaut.

Der Motorblock war aus massiven Guß und dementsprechend schwer.

Wir hatten in Obrigheim a.N. solch einen Mercedes 190 D  – Die Motoren haben da läßig 400 000 km oder 600 000 km geschafft. Wenn man da die Türen zugeschlagen hat, meinte man eine Safetür zugemacht zu haben.

Später hatten wir einen Mercedes 220 SE – Mit dem bin ich in meiner Jugend auch noch herumgekurvt.

Wenn, dann die Giftgrünen im Herbst mit an die Macht kommen fahren wir wieder solche Gefährte. Wetten! 😆 😆

Über die Qualität und Zuverlässigkeit meiner heutigen Autos will ich mich nicht beklagen, sie sind robust und zuverlässig. Mein zweiter Nissan Micra ist zwar nur ein Kleinwagen aber für meine Frau und mich reicht er vollkommen aus. Er ist nun auch schon wieder 13 Jahre alt. Er kam letztes Jahr wieder problemlos durch den TÜV und läuft immer noch super. Den vorherigen Micra hatten wir 14 Jahre ohne Probleme, er lief bei einer jungen Dame auch noch ein paar Jährchen weiter. Davor hatten wir eine Nissan Vanette (Kleinbus) die hatten wir allerdings nur 4 Jahre. Davor hatten wir einen Datsun (später von Nissan übernommen) der zwar auch ein paar Jahre uns treu diente, dann aber durch einen Verkehrsunfall geschrottet wurde. Nach Dienstschluss fuhr mir da eine unaufmerksame Autofahrerin voll in die Beifahrerseite aus einer Nebenstraße heraus rein. Ja, und dann war davor  die Zeit der Ramschautos angebrochen. Einen Ford Granada 2.0 L hatten wir da, er war ein DM-Grab und Spritsupersäufer. Zu meiner Anfangszeit als Autofahrer hatte ich ja 4 VW Käfer (zu meiner Tübinger Zeit einen Käfer für 150 DM. – wenn ich mit dem von hier nach Tübingen fuhr mußte ich immer einen großen Ölkanister – gabs damals günstig beim Wertkauf – mitnehmen und unterwegs Öl nachfüllen.). Der Käfer danach war dann schon besser für 2500.-DM – mit dem sind wir problemlos durch Deutschland gekurvt in der Schweiz die Alpenpässe hoch und runter. Er war zuverlässig. Einen nigelnagelneuen wunderschönen  blauen Käfer habe ich Depp dann für 5200.-DM verkauft und mir einen Alptraum von Auto zugelegt. Einen VW 412 LE Langheck für 13 500.-DM.  War das ein Pannenauto. Seitdem hatte ich von überteuerten deutschen Autos die Schnauze voll. In dieser Zeit (70er Jahre) fing es schon an, daß die deutschen PKWs qualitätsmäßig   zu wünschen übrig  ließen.
An dieser Stelle höre ich dann mal lieber auf, es würde ellenlang werden, wenn ich über heutige Verhältnisse, Firmen und Handwerker schreiben wollte.Das kann man nur dosiert tun.

Der Viruswahn in Absurdistan Germanistan besonders ausgeprägt

Bild

Die nächste Lektüre in diesem Affentheater.

Das Corona-Dossier

»Für alle von uns – auch und gerade jene, die ihren Verstand längst an der Garderobe des Impfzentrums abgegeben und bis heute nicht reklamiert haben.« Sven Böttcher, Bestsellerautor

Corona hier, Corona da, Corona überall. Seit nunmehr einem Jahr kennt die Politik kein anderes Thema mehr und verbreiten die Massenmedien gezielt Angst und Schrecken, um die Menschen im Dauerstress zu halten und die Entscheidungen der Mächtigen als alternativlos erscheinen zu lassen. Doch geht es wirklich um ein Virus?

Ein Jahr nach Beginn der Krise fängt der Spuk erst richtig an: Die Welt wird im Sinne weniger Regenten neu geordnet, ihre Macht weiter konzentriert. Der Klassenkrieg von Reich und Arm eskaliert und die Verschmelzung von Staat und Technokratie ist in vollem Gange. Corona dient dabei nur als Vorwand, das staatliche Gewaltmonopol gegen Menschen und Menschenrechte in Stellung zu bringen und alles niederzuwalzen und zu unterdrücken, was sich totaler Kontrolle nicht freiwillig unterwirft.

Anders als vordergründig beteuert, geht es dabei nicht um das Wohl der Vielen, die Ausrottung von systembedingter Armut und Krieg, sondern um die Errichtung eines digitalen Totalitarismus, der als internationaler Faschismus das Licht der Welt erblickt. Doch noch ist es nicht zu spät zu handeln.

Flo Osrainik skizziert Vorgeschichte und Hintergründe der Pandemie und nennt diejenigen beim Namen, die hinter den Kulissen längst die Gangart der globalen Politik bestimmen. Er enthüllt einen Plan, der seit Jahrzehnten vorbereitet wurde, und offenbart, worum es bei den aktuellen Entwicklungen tatsächlich geht.
Stimmen zum Buch:

Walter van Rossum, Investigativjournalist

»Die ultimative Enzyklopädie der Pandemie, die die global gestreuten Ereignisse zusammenfasst und Seite für Seite zu neuen Erkenntnissen führt. Brillant recherchiert und großartig erzählt.«

Susanne George, Lektorin

»Dieses Dossier wird einmal ein Standardwerk sein. In hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft. Denn darin ist – akribisch, mit einer Fülle von Belegen und scharfem Blick für Kontexte – so ziemlich alles zusammengetragen, was man nicht wissen sollte, sondern wissen muss.«

»Flo Osrainik hat mit Das Corona-Dossier das Standardwerk zur Krise vorgelegt – es ist die Geschichte eines beispiellosen Betrugs.«
Roland Rottenfußer, Rubikon

 

Oh Herr! Da oben im Himmel – mit dem Heiligen Geist zu Pfingsten hat es ja nicht geklappt, kannst du nicht wenigstens ein bisschen Verstand über dieses Volk ausschütten….ES WÄRE DOCH SO DRINGEND NÖTIG habe doch Erbarmen!!!!