Er war da!

Er klopft an die Tür Wer? Er? Nein! –  der Frühling war da und verschwand wieder~~~~

Dabei fing der Tag so vielversprechend an. Blauer Himmel am Vormittag, ab Mittag allerdings schon mehr Wolken und plötzlich am Nachmittag war der Himmel wieder zu. Fast 20° C wurden erreicht. Unterwegs wunderbarer Vogelgesang und immer mehr Farbtupfer in der Natur. Osterwetter war wahrlich nicht berauschend. Vorgestern hatten wir Nachts sogar ein kurzes Gewitter mit Hagelschlag und stärkeren Regenfällen. Meine Motivation war auch nicht sehr ausgeprägt, ein größeres Schlafbedürfnis war angesagt und Lust auf Computer und Internet nicht vorhanden. Kein Wunder, nach wie vor fährt der Luftdruck Achterbahn, rauf und runter in kurzen Abständen. 🙁
Jedoch zog mich heute das Wetter hinaus zum längeren Waldrundlauf.

Waldweg im Weingartener Wald Waldweg im Weingartener Wald

Beginn im Gewann Katzenberg – das Streichental  hinunter –

Waldlandschaft Streichental Im Streichental (Weingarten) – hier war der Himmel schon ziemlich eingetrübt um 14: 30h ein etwas frischerer Luftzug war auch zu bemängeln.

Im Streichental Weingarten Streichental

März 2016 - 31 - Olymp 810 - WeingTiefentalUngklamm 028 Am Ausgang des Streichentals bei der B3 zwischen Weingarten und Untergrombach

Blühende Sträucher Blühende Sträucher – Blick in die Rheinebene

März 2016 - 31 - Olymp 810 - WeingTiefentalUngklamm 038 Herbstüberbleibsel

März 2016 - 31 - Olymp 810 - WeingTiefentalUngklamm 043 Trotzdem war ich guter Dinge und die Bewegung und frische Luft hat mir gut getan.

März 2016 - 31 - Olymp 810 - WeingTiefentalUngklamm 049 Herbstüberreste

Gelbfieber Gelbtöne mag ich sehr

März 2016 - 31 - Olymp 810 - WeingTiefentalUngklamm 052 Frühjahrsbotschafter

Weiter ging es dann den Galgenberg entlang und durch die Ungeheuerklamm durch – am Ende derselbigen den hinteren Katzenberg hinauf zurück zum Ausgangspunkt. Immerhin war ich über drei Stunden ohne Fahrzeiten unterwegs.

Durch die Ungeheuerklamm Die Ungeheuerklamm zurück

Endzeitstimmung: Himmelfahrt ins Nichts

endzeitstimmung595_595 Passend zur Osterzeit: Endzeitstimmung

Endzeitstimmung: Auf dem Planeten der „Affenmenschen“

– In jeder Art seid ihr verloren: – Die Elemente sind mit uns verschworen. Und auf Vernichtung läuft´s hinaus (Goethe im Faust II) ………

Das wachsende Elend in der Welt wird die Zahl der Staatsstreiche, Revolutionen, Massenaufstände, auch Stammeskriege noch weiter erhöhen. Der Philosoph Alfred Weber hatte schon 1953 aufgrund der Entwicklung befürchtet, daß „ein Todeskampf um die Futterplätze auf der Erde“ entbrennen werde, bei dem ganze Bevölkerungskomplexe von Hunderten von Millionen radikal ausgerottet werden. Diese Katastrophe bedroht die gesamte Menschheit … sie wird überall Kriege hervorrufen, allgemeines Absinken des Lebensstandards nach sich ziehen.“

Dazu habe ich in den 2000er Jahren schon viel geschrieben. Nur die Mehrheit rafft es nach wie vor nicht. Da ist Hopfen und Malz verloren.

Die Kraft der Weisheit ist nicht erwünscht.  🙁

Wir können zum einen unter der Knechtschaft der banalen Gedanken leben oder aber durch sie Befreiung erlangen. Da zwischen Wissen und Weisheit ein Unterschied besteht, ist es kein Wunder, daß wir in “kranken Gesellschaften” leben.
Die Innenweltverschmutzung ist allgegenwärtig.

”Himmelfahrt ins Nichts” ist übrigens ein Buchtitel von Herbert Gruhl, mit dem ich mich damals öfters ausführlich darüber unterhalten habe. Herbert Gruhl war damals (nach seiner CDU-Zeit) eine Weile, wie ich selbst, Mitglied der “Grünen-Partei” bevor er sich abwandte. Dazu an anderer Stelle mehr.

An solchen Tagen…

Hase und Wurm an solchen Samstagen besuche ich doch lieber den Hasen und den Wurm…

bevor es mir einfiele Einkaufen zu gehen oder gar noch in die Großstadt (Karlsruhe) zu fahren. Wie mir berichtet wurde, waren wieder genug Blödels, Muffels und sonstige Alö unterwegs. Viele Leute dränglerisch und unverschämt, wie wenn sie halbwegs am verhungern wären und es viele Tage nichts mehr zu kaufen gäbe. Die Einen stürzen sich ins Einkaufgetümmel, die Anderen auf der Flucht in den Süden ~~~~~. Überhaupt ist es nicht mehr normal, was auch aus Ostern gemacht wurde. Wie Weihnachten Kauf- und Geschenkorgien, Freßgelage, nur der eigentliche Hintergrund all dieser Feiertage ist den meisten Menschen verloren gegangen. Die Dekadenz- und Verfallserscheinungen sind nicht mehr zu übersehen.

März 2016 - 22 - Olymp 810 - Turmberg GrötzBergh 123 blühende Bäume und Sträucher auf dem Knittelberg Grötzingen

Blick in die Rheinebene Blick vom Grötzinger Knittelberg in die Rheinebene

herrlich herrlich wenn die Natur wieder erblüht

geheimnisvolle Wege geheimnisvolle Wege

Blick auf GrötzingenBlick auf Grötzingen, das Gartencenter und in die Rheinebene

Blick auf Grötzingen Blick auf Grötzingen

Auf lieblichen Wegen unterwegs

Auf Lieblingswegen unterwegs auf lieblichen Lieblingswegen unterwegs – Weg vom Bergwald zum Knittelberg

So langsam wird es was Oberhalb von Grötzingen (Malerdorf Grötzingen, Stadtteil von Karlsruhe)
Malerkolonie Grötzingen

März 2016 - 22 - Olymp 810 - Turmberg GrötzBergh 077 Blick auf Grötzingen

Jetzt merkt man jeden Tag wie er die Natur voranbringt.
Bei uns war heute wirklich mal ein echter Frühlingstag. Schöner blauer Himmel
mit weißen Wolken, nicht mehr so ein blöder, kühler Wind und echte 15° C, im südlichen Hofbereich sogar 20° C. Leider nur ein kurzes Gastspiel, Ostern wieder bewölkt und Regenschauer laut Wetterbericht.  🙁

Blick auf Berghausen Blick auf Berghausen

Blick auf Grötzingen Blick auf Grötzingen

Blick auf Grötzingen nochmals Blick auf Grötzingen

lauschige liebliche Wege lauschig liebliche Wege

In ein oder zwei Wochen wird es hier wieder herrlich sein, wenn alles grünt und blüht und das Vogelkonzert gehört werden kann.

Blick auf Turmberg, Grötzingen und Durlach Blick auf den Turmberg, Grötzingen und Durlach

Grötzingen und Karlsruhe Blick auf Grötzingen, Karlsruhe und Schnellstraße sowie Autobahn Basel – Frankfurt. Am Karfreitag schon sehr starker Verkehr mit vielen ellenlangen Staus. Jedes Jahr das selbe Theater, ein Volk auf der Flucht – wohin?

Auf Schusters Rappen unterwegs

März 2016 - 22 - Olymp 810 - Turmberg GrötzBergh 054 Zwischen Bergwald und Knittelberg (Berghausen und Grötzingen) unterwegs

Spielplatz beim Naturfreundehaus Grötzingen beim Spielplatz am Naturfreundehaus Grötzingen

”Wenn man ihm seine volle Aufmerksamkeit
schenkt, wird selbst ein Grashalm zu einer
geheimnisvollen, unglaublichen, unbeschreiblich
wunderbaren Welt.”
(Henry Miller)

Ostern ist bald hier Hört die Signale: Ostern ist bald hier!

Waldwurzeldurcheinander Waldwurzeldurcheinander

Mispelbaum Mistelbaum (Mistel=  sind halbparasitische, epiphytische Sträucher; wächst als Halbschmarotzer auf Bäumen – Mistel wird zur Unterstützung des Blutdrucks eingesetzt und teilweise auch in der alternativen Krebstherapie. Ferner findet sie Anwendung bei geschwächtem Herzmuskel und in der Homöopathie.
Die anthroposophische Misteltherapie ist heute weit verbreitet

Hohlweg runter nach Grötzingen Hohlweg runter nach Grötzingen

Wiese am Naturfreundehaus Grötzingen Wiese beim Naturfreundehaus Grötzingen – Blick in die Rheinebene – im Hintergrund Pfälzer Wald.

 

Auf der Suche nach dem Frühling

blumenstraus_160Weiter in Richtung Süden gefahren aber auch dort war der Frühling noch nicht so richtig angekommen. Korrekterweise muß man jedoch sagen, der Frühling kommt bei uns nicht aus dem Süden, sondern aus Südsüdwest. Laut der Phänologie-Wissenschaft zeigt die Salweidenblüte den Beginn des Erstfrühlings an, die Apfelblüte ist die Vollendung des Vollfrühlings und die Blüte des Holunders und der Heckenrose ist der Frühsommer. Der Frühling braucht pro Breitengrad (111km) etwa drei bis vier Tage um aufwärts in Deutschland zu wandern. So blüht der Apfelbaum in Hannover Anfang Mai in Stockholm aber erst Ende Mai.
(Siehe Apfelblütentagebuch)
Nach verschiedenen Karten ist bei uns der Apfelblütenbeginn vom 20. April bis 28. April, also am frühesten in Deutschland.

imageBildquelle Wikipedia

Turmberg Karlsruhe DurlachDer Turmberg  ist der 256 m ü. NHN hohe Hausberg des Karlsruher Stadtteils Durlach ( Karlsruhe-Durlach)

Frühling wo bist du?

Blick vom Turmberg auf Durlch Blick vom Turmberg auf Durlach und in die Rheinebene

März 2016 - 22 - Olymp 810 - Turmberg GrötzBergh 006 Blick in Richtung Karlsruhe (die Straße in der Mitter ist die Durlacher Allee )

Stadt als Moloch ist für mich immer aus solcher Perspektive am sehenswertesten.
Die Menschenansammlungen ist nicht so mein Ding.

März 2016 - 22 - Olymp 810 - Turmberg GrötzBergh 008 KA-Hagsfelder Industriegebiet

Blick auf Karlsruhe Blick auf Karlsruhe

Durlach und Karlsruhe Blick auf Durlach und Karlsruhe

Turmberg Turmberg Durlach

Hier oben – gleich hinter dem Turmberg – ist die Sportschule Schöneck und noch ein Stückchen weiter ein großer Spielplatz und Waldseilpark –  Kletterpark.

Turmberg Durlach nochmals Turmberg Turm

Turmberg Turmbergturm Durlach von vorne

Blick auf Durlach Blick auf Karlsruhe – Durlach

Übrigens fährt auf den Turmberg eine Bergbahn (Sie wurde am 1. Mai 1888 eröffnet und ist damit die älteste fahrbereite Standseilbahn in Deutschland)

Auf und ab ~ mal so mal anders…

blumehebtmauer_160

Es ist nicht kalt, es schneit auch nicht, kein Frost und doch ein irgendwie lahmer Frühling. 🙁  Auf und ab geht es auch mit dem Luftdruck und ebenso rebellisch verhält sich mein Kreislauf. Trotzdem war ich fleißig unterwegs.

Blick auf ObergrombachBlick auf  Obergrombach

Blick auf Obergrombach Blick auf Burg/Schloß Obergrombach aus südlicher Richtung

 

Blick auf Obergrombach nochmals Burg/Schloßblick Obergrombach

Blick auf Weinberge in Obergrombach Blick auf Obergrombacher Weinberge

Blick auf Heidelsheim Blick auf Heidelsheim (Stadtteil von Bruchsal)

Am nächsten Tag war ich rings um Bruchsal unterwegs. Der Himmel meistens bleiern blau und die ganzen Tage ein unterschwelliger kühler + leichter Wind.

Weinberge von Heidelsheim Heidelsheimer Weinberge

Dort ist ja auch der Bruchsaler Golfplatz, der erschien mir aber so öde und kahl und nicht wert für Bilder. Da ist der Wössinger Golfplatz schöner.

Schnellbahnbrücke bei Heidelsheim Schnellbahnbrücke bei Heidelsheim

März 2016 - 18 - Fuji - MelOst-Bruchsal 020 Auf der anderen Seite – oberhalb von Bruchsal Obstbaumwiesen

März 2016 - 18 - Fuji - MelOst-Bruchsal 025 Blick in die Rheinebene hinter Bruchsal in Richtung Ubstadt-Weiher

März 2016 - 18 - Fuji - MelOst-Bruchsal 028 Naturdenkmal Jagdhütte bei Bruchsal

Durch dieses Naturdenkmal bin ich auch noch durchgewandert. Später durch Bruchsal gefahren, war nicht so erfreulich. Feierabendverkehr und haufenweise Menschen aller Farbschattierungen, aber lassen wir das Thema sonst geht mein positiver Eindruck flöten. 🙁

Kleine Nachhilfe über das “westlich-verlogene Pack”

bankgeldmann_132“Robert Kennedy jr. hat in einem bemerkenswerten Essay dargelegt, welch unselige Rolle die USA in Syrien und im Nahen Osten bisher gespielt hätten: Die USA hätten im Kampf ums Öl ihre Werte schamlos verraten und mehrfach Regierungen gestürzt. “ (DWN – Robert Kennedy: Harte Abrechnung mit unmoralischer US-Politik in Syrien)

Lieblingswege werden einem nie zu viel…

Lieblingswege Blich vom Michaelsberg auf Obergrombach

Im Hintergrund am Wald entlang verläuft einer meiner Lieblingswege, auf der anderen Seite von Obergrombach.

Obergrombach vom Michaelsberg her Nochmals Obergrombach

Auch rechts am und im Wald laufe ich gerne. Dort sind ein paar tief eingeschnittene Waldtäler. So zum Beispiel auch die Ungeheuerklamm – laufe dann auch gerne am Waldrand zur Rheinebene hin, dort sind alte Weinberge und geschützte Streuobstwiesen. Das ist jetzt zur kommenden Obstbaumblüte wieder sehr erbauend, auch im Frühsommer ist es dort besonders herrlich.

Blick auf Kirche von Obergrombach Obergrombach Weinberge und Kirche

Natur noch sehr braunerdig Die Feldflur ist noch sehr braunerdig

Obergrombach Obergrombach Kirche und alter Burgteil

Blick auf den Katzenbuckel Blick auf den Katzenbuckel – im Hintergrund der Bruchsaler Sendeturm.

Die glitzernden Dächer gehören zur Bundeswehr-Schießanlage der Eichelbergkaserne. Dort habe ich 1970/1971 auch meine Schießausbildung bekommen. Allerdings war ich nicht in der Eichelbergkaserne, sondern in der Dragonerkaserne stationiert (ABC-Abwehrbataillon 210 (ABCAbwBtl 210/Dragoner-Kaserne). Weil die Dragoner – Kaserne ja in der Stadt war, mußten wir immer zum Eichelberg hinauf, um Schießausbildung, Gefechtsübungen, so auch Schützengrabenhüpfen und Maulwurf spielen, Panzerfaustschießen und sonstige Indianerspielchen zu veranstalten) Wobei ich anmerken muß, für Ernst genommen habe ich all diese Dinge nie. Auch damals wollte man uns schon für blöd verkaufen, was die Atomkriegsführung, ABC-Waffen etc. betrifft . B= Biologische Waffen, C= Chemiewaffen. Vor allem habe ich immer betont, daß ich nicht willens war mich als Kanonenfutter für die Amis verheizen zu lassen.

Anmerkungen:
An die Kaserne angeschlossen ist eine Standortschießanlage (StOSchAnl) und ein Standortübungsplatz (StOÜbPl).
Katzenbuckel= Eine Besonderheit ist die Erhebung Katzenbuckel auf dem Standortübungsplatz. Auf diesem Höhenrücken befindet sich eine Graslandebahn, die von der Transall C-160 genutzt werden kann.

Blick auf Obergrombach Blick auf Obergrombach von der anderen (südlichen) Seite

Nachtgedanken 74

nachtgedanken2-160-1

«Die meisten leben nicht, sondern existieren nur mehr, sei es als Sklaven des ‹Berufs›, die sich maschinenhaft im Dienste großer Betriebe verbrauchen, sei es als Sklaven des Geldes, besinnungslos anheimgegeben dem Zahlendelirium der Aktien und Gründungen, sei es endlich als Sklaven großstädtischen Zerstreuungstaumels; ebenso viele aber fühlen dumpf den Zusammenbruch und die wachsende Freudlosigkeit.»

Unlust + Frust

“Die Mehrzahl der Zeitgenossen, in Großstädten zusammengesperrt und von Jugend auf gewöhnt an rauchende Schlote, Getöse des Straßenlärms und taghelle Nächte, hat keinen Maßstab mehr für die Schönheit der Landschaft, glaubt schon Natur zu sehen beim Anblick eines Kartoffelfeldes, und findet auch höhere Ansprüche befriedigt, wenn in den mageren Chausseebäumen einige Stare und Spatzen zwitschern”
(Ludwig Klages: Mensch und Erde)

Bonzokratie und Lobbyisten Diktatur

arbeitlosagplogo_595

Arbeit-Los-AG in Absurdistan Germanistan: Sie können live seit vielen Jahren dem Aufbau einer Bonzokratie beiwohnen, einer Plutokratie in Reinform erleben. Sie sitzen in der “ersten Reihe”, man gönnt sich ja sonst nichts. Desweiteren marschiert dieses Absurdistan Germanistan in ein Einheits-Diktatur-Gebilde namens EU.
Zur Zeit überbieten sich vor allem die großen Konzerne weltweit in Arbeitsplatzabbau. Dazu der finale Angriff von der technologischen Front bzw. der weiteren Revolution Industrie 4.0  – Plattform Industrie 4.0 – und Millionen  von „Asylanten-Facharbeiter“ 😆 , bei einer weltweiten Wirtschaftsdepression hin zu einer deflationären Superphase und der europaweite Bürgerkrieg ist geschafft.

Siehe: Der Krieg Reich gegen Arm von Georg Schramm (Kabarettist)

Die Politik, die Parteien aller Couleur spielen den willfährigen Steigbügelhalter und überbieten sich gegenseitig in “Reformen” und Gesetzesänderungen. Reformen die Jahr für Jahr den Normalbürger schlechter stellen und eine Umverteilung von unten nach oben bewirken. Jetzt dürfen wir dann bald für die Volksverdünnungsmachenschaften der Murkelisten , dann noch Unsummen aufbringen um all den Wahnsinn zu finanzieren. Zum krönenden Abschluß dann noch TTIP und der Bock ist fett. Wir werden dann in modernen Sklavengesellschaften beheimatet sein.
Die einzelnen PolitikerInnen eifrige Erfüllungsgehilfen des Kapitals, die durch einen kleinen Teil des Geldkuchens gefügig und wohlgesonnen gehalten werden.
Eine Lobbyisten-Diktatur übelster Ausprägung hat sich wie ein Grauschleier über dieses absurde Land gelegt.
Abzocker in eigener Sache sitzen in allen Parlamenten.
Erfüllungsgehilfen und Vasallen für fremde Interessen und Mächte.

affenblinddreierklang

Die deutschen Schlafmützen in der Dauer-Agonie

Zerrissenheit hier wie dort

bloggebraeu

»Wenn ein Reich in sich gespalten ist, kann es keinen Bestand haben«, heißt es im Markusevangelium.
Diesen Zustand haben wir innerhalb Europas und der EU, ebenso wie in Absurdistan Germanistan, aber auch in den USA.
Präsidenten – Wahlkampf in den USA: Das Chaos und die Gewalt in unserer politischen Auseinandersetzung werden sich wahrscheinlich noch weiter verschärfen. Die Polarisierung ist mittlerweile extrem, Schwarz-Weiß-Denken, genauso wie in Großbritanien (Abbild auch die Parteienlandsschaft) – wie auch in Germanistan. Unsere BKIN Merkel ist die späte Rache der DDR und von Honny (Erich Honnecker) – wir befinden uns auf den direkten Weg in eine Meinungsdiktatur sowie einen zentralen Machtterroristen – Staat a la EU.

Für Europa und Deutschland ist die Zerreißprobe der Asylantenansturm, der ja geplant ungebremst weiter gehen soll.
”Die vielen neuen Fachkräfte ohne Schulbildung, die in immer größeren Zahlen kommen, wollen alle ins Mekka Deutschland, wo sich die Asylindustrie schon darauf freut, dass der Ansturm der neuen Kunden unter dieser Bundesregierung wohl kaum abreißen wird.” (Europa befindet sich wegen der Asylanten im Kriegszustand)

»Bundeskanzlerin Merkel will ihre illegale, gefährliche und inhumane Masseneinwanderungspolitik offensichtlich fortsetzen«
. Am Ende des Prozesses werden daher nicht weniger Migranten, sondern mehr Asylbewerber in der EU und damit auch Deutschland verbleiben.
(Türkeiabkommen)

”Die wichtigste Folge des EU-Gipfels steht nicht in den offiziellen Statements. Wenn es nach einem schon lange diskutierten Plan geht, könnte Deutschland einen Großteil der Flüchtlinge aus der Türkei aufnehmen.”
Der Soros-Plan ist offenbar auch mit der US-Regierung abgesprochen. Angela Merkel unterstützt auf diesem Weg die geopolitischen Pläne der Amerikaner”… nun wissen wir mal wieder wessen Befehle unsere Vasallen ausführen. Wir werden von Volksverrätern regiert. Das deutsche Volk wird auf dem Altar fremder Machtinteressen verkauft.

”In diesem Kontext könnte sich auch erklären, warum Angela Merkel so lange zugewartet hat, um mit einem echten Plan für die Flüchtlingskrise an die Öffentlichkeit zu gehen – obwohl sie den Soros-Plan seit langem kennt und er offenkundig auch die Grundlage des von der Kanzlerin mit der Türkei gemeinsam lancierten Gipfel-Vorschlags ist: Merkel dürfte die Landtagswahlen abgewartet haben, um die Stimmung in Deutschland gegen ihre Politik der offenen Grenzen nicht noch weiter anzuheizen. Denn die Botschaft, dass Deutschland möglicherweise als einziges Land einen Großteil der Flüchtlinge aufnehmen könnte, hätte gravierende Auswirkungen auf die Wahl gehabt, die auch schon ohne diese Perspektive zu tektonischen Verschiebungen zugunsten der AfD geführt hat (mehr dazu hier auf DWN.)
Meine Empörung ob all dieser Machenschaften ist riesengroß!!!
Ganz üble Machenschaften laufen hier gegen das deutsche Volk und verdammt nochmal, was geht das ALLES die Amis an, diese weltweiten Kriegstreiber haben überall ihre dreckigen Destabilisierungsgriffel drin (siehe wieder die Madam “Fuck the EU -Victoria Nuland ) DWN-Artikel – der wieder einmal die Augen öffnet.

pfaf90

Widerstand und Boykott

Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!
(Kurt Tucholsky)

widerstandsbuerger_595
Diese Volksverkaufspolitik werde ich diesem Parteienkartell (Blockpfeifen) von CDU / CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke nicht vergessen. Widerstand und Boykott und Gegenwehr wo es nur geht. Für diese Politik und PolitikerInnen habe ich nur noch zutiefste Verachtung übrig.

Frau Dr. Merkel handelt unverantwortlich nicht nur Deutschland gegenüber, sondern auch der EU und ganz Europa. Sie setzt Gesetze außer Kraft, ohne die Folgen zu bedenken. Sie und Ihre Regierung sind nicht mehr „Herr der Lage“ und somit weder fähig Deutschland zu regieren noch bei für die EU relevanten Belange, weitreichende Entscheidungen zu treffen.
251 142 UnterzeichnerInnen sind der Meinung:
Treten sie ab! Frau Merkel

 

“Die Bundeskanzlerin ist angetreten, um den Interessen und dem Wohle des deutschen Volkes zu dienen. Darauf hat sie einen Eid geschworen.

Es entsprach nicht unseren Interessen, dass aus der EU bzw. der Eurozone eine Transferunion wurde, die der deutsche Steuerzahler finanziert.

Es entsprach nicht unseren Interessen, dass deutsche Unternehmen von ausländischen Nachrichtendiensten ausspioniert wurden und sie dagegen nichts unternahm.

Aber vor allem: Es entspricht nicht unseren Interessen, alle Bürgerkriegsflüchtlinge und alle Armutsmigranten der Welt aufzufordern, zu uns zu kommen und gleichzeitig die Grenzpolizei anzuweisen, niemanden an der Grenze abzuweisen. Indem Frau Merkel betonte, „Asyl kennt keine Obergrenze“ und indem ihr Innenminister die Weisung nach § 18 Absatz 4 Nr. 2 AsylVfG erteilt hat, unsere Grenzen nicht zu schützen, hat sie eben das zu verantworten.

All diese Vorgänge verstoßen nicht nur gegen unsere Verfassung, gegen Verträge und gegen Gesetze. Sie verstoßen in erster Linie gegen die Pflicht der Kanzlerin, unserem Wohl zu dienen.

Aus diesem Grund muss sie sofort zurückzutreten. Bitte setzen Sie sich für die Initiierung des konstruktiven Misstrauensvotums gemäß Art. 67 GG ein.”

324 780 Menschen sind der Meinung es wird Zeit Frau Merkel für einen Abgang

Frühling wo bist du ~ wann kommst du?

Alles Schlaf Frühling schläfst du noch oder wo bist du? Bist du schon auf dem Weg? Ich warte sehnsüchtig auf dich!

März 2016 - 17 - fuji - Vorfrühling Michaelisberg 053 Ist er da hinten?

März 2016 - 17 - fuji - Vorfrühling Michaelisberg 057 Der Osterhase ist schon in Sicht – der hoppelt da unten rum –

März 2016 - 17 - fuji - Vorfrühling Michaelisberg 063 Hier hat der Frühling schon gefärbt – lauter Gänseblümchen – sie sind so klein und unscheinbar, aber ich mag sie sehr gerne.

März 2016 - 17 - fuji - Vorfrühling Michaelisberg 071 Frühlingsempfangskomitee

Durch dieses Tor muß er kommen Durch dieses Tor muß er kommen

Farbtupfer Farbtupfer schon vielerorts

Frühlingsboten Noch ein Frühlingsbote – am südlichen Michaelsberg Obergrombach.

Elsterplage Auch noch Frühlingsboten

wenn die rätschelnde Elsternplage so beieinander hockt, ist der Frühling nicht mehr fern. Da muß ich bei uns im Garten auch wieder aufpassen, daß sie dort kein Nest bauen.

Michaelsberg und Kapelle

Michaelskapelle Michaelskapelle auf dem Michaelsberg Obergrombach

März 2016 - 17 - fuji - Vorfrühling Michaelisberg 028 Blick auf Bruchsal

Michaelsberg Blick in Richtung Norden – Mannheim –

März 2016 - 17 - fuji - Vorfrühling Michaelisberg 030 Blick auf Kühltürme vom KKW Philippsburg

Das Kernkraftwerk Philippsburg(KKP) befindet sich nahe Philippsburg im Landkreis Karlsruhe, Baden-Württemberg.

Michaelskapelle Michaelskapelle von innen

Michaelskapelle Michaelskapelle hinten

Michaelskapelle Gemälde Deckengemälde Michaelskapelle

Kerzen in Michaelskapelle Im Angedenken an meine verstorbenen Angehörigen zünde ich immer ein paar Kerzen an.

Frühlingserwachen

Frühlingserwachen Frühlingserwachen auf dem Michaelisberg Obergrombach

Heute war ich auf dem Michaelisberg und in den Weinbergen von Obergrombach unterwegs, später auf der anderen Seite.

Michaelskapelle Michaelskapelle Obergrombach

Heute hatte ich auch mal wieder meine große Kamera mit dabei.

Michaelskapelle Es war wirklich ein strahlend blauer Himmel.
Leider, besonders hier oben, ein strenger, kalter Ostwind.

Blick in die Rheinebene Blick auf Untergrombach und weitere Ortschaften in der Rheinebene in Richtung NW – leider in der Ebene mal wieder sehr diesig – die Pfälzer Berge (Pfälzerwald) hat man vor lauter diesiger Dunstglocke nicht gesehen.

März 2016 - 17 - fuji - Vorfrühling Michaelisberg 009 Blick auf Untergrombach in südlicher Richtung im Talschlauch nach Obergrombach

März 2016 - 17 - fuji - Vorfrühling Michaelisberg 015 Blick in Richtung Weingarten – Weingartener Baggersee und Karlsruhe besonders Dunst und keine Fernsicht. Trotzdem waren heute schon genug Leute hier oben.

März 2016 - 17 - fuji - Vorfrühling Michaelisberg 023 nochmals Michaelskapelle von vorne.

Weithin sichtbar ragt der geschichtlich bedeutsame Michaelsberg (272m) mit der ihn krönenden Kapelle aus dem Westrand des Kraichgauer Hügellandes hervor.

”Jetzt zieht der Jakobsweg von Osten nach Westen durch den Kraichgau, die „Toskana Deutschlands“. Das Klima hier ist südlich, die Sonnenscheindauer hoch, es gibt herrliche Wälder, Wiesen, viel Wasser und einen guten Wein.”
(Aus dem Neckartal in die “Toskana Deutschlands” Jakobsweg)

Nur mal so nebenbei erwähnt

gar05

Habe ich am letzten Sonntag (13.03) doch eine gewisse Genugtuung empfunden. Der Kick hätte aber ruhig noch stärker ausfallen können, so 20 % in BW für die AfD hätten es ruhig sein dürfen. Diesem Parteien- und Systemkartell kann man nicht kräftig genug gegen das Schienbein treten. Unverschämt diese elendigen Hetzer aus Politik und Medien.

Couch Ruhe

Frühjahrsmüdigkeit

Zwischen schlapper Frühjahrsmüdigkeit und Aufbruch ~ war trotz allem eine arbeitsreiche Woche zu verzeichnen. 2 Ster Holz verstaut und erste Gartenarbeiten, Umräumarbeiten mit Buchblätterpausen ließen die Zeit wie im Fluge verrinnen.

Alles paletti
Der Frühling ziert sich noch, es war zwar nicht kalt bei uns aber zeitweilig ein unangenehmer NO bzw Ostwind.

banneroskaraergernisii-2

~.~

In letzter Zeit fiel es mir wieder mal besonders auf. Meine jetzigen Drucker sind Tintensäufer und die Lebensdauer wird auch immer geringer. Hatte ich in der Anfangszeit (ab 1989) Drucker von Epson (9 Nadeldrucker und später 24er) – die überdauerten die ganzen 90er Jahre, weil dann auch nicht mehr so häufig benutzt, da ich dann Tintenstrahler von Epson hatte. Meine Canondrucker in den 2000er Jahren schafften noch 5 und 7 Jahre Funktionszeit. Vor drei Jahren habe ich nach kurzer Zeit einen Epsondrucker aufs Altenteil geschickt, weil er ein einziges Ärgernis war. Der vorletzte Canondrucker war auch nicht die Offenbarung.
Da könnte ich noch viele Beispiele bringen, was heutzutage nur noch Ramsch, eine Zumutung oder gar eine Frechheit darstellt.

auenlandschaft_152
So richtige Wanderwetter ist auch noch nicht, bei dem heftigen Wind hatte ich nicht so Lust zum Laufen. Allerdings war ich heute auf Fotopirsch, es war ein verheißungsvoller Frühlingstag zur Einstimmung. 13° C  und wolkenlos blauer Himmel, aber ein frischer Wind. Die Vögel waren aber in toller Frühlingslaune und die Natur steht in den Startlöchern, ein, zwei warme Tage und es geht voll los.  🙂

Totschlagargument: Wer Merkel und Flüchtlingschaos nicht mag, ist ein Nazi

“Merkel zerstörte mit ihrer aufgezwungenen Willkommenskultur etwas Kostbares. Vertrauen. Die alternativlose Große Koalition genoss das bereits vor der Flüchtlingskrise nicht im Überfluss. Jetzt ist auch der Rest weg. Deutschlands alternativlose Kanzlerin hat allen gezeigt, wie schlecht unsere Parteiendemokratie funktioniert. Wie sehr die da oben wollen, was denen da unten schadet.” (Kopp-Online Artikel)

Wer mit Merkels Flüchtlingschaos ein Problem hat, bekommt die Nazi-Diagnose gestellt.

Merkels Paradies ist abgebrannt bevor es entstehen konnte. Genauso ein Lügen – Märchen wie Kohls östliche blühende Landschaften.

Wer das Fremde liebt und die eigene Identität hasst, ist auch nur ein Faschist.

Kranke Gesellschaften: Ist jeder Herakles?

herakleshydra_155 Herakles und die Hydra

Ist Herakles, der tapfere Held der grichischen Mythologie, Abbild unserer Gesellschaft, getrieben, wie wir, von Süchten und maßlosen Ansprüchen, und dem Bedürfnis, gottähnlich zu sein?
In unserer Zeit, die offensichtlich den Zenit einer sinnvollen individuellen wie kollektiven Entwicklung überschritten hat, suchen wir vermehrt nach Impulsen, die den drohenden Untergang aufhalten, vielleicht sogar das Steuer im letzten Moment herumreißen könnten. Nachdem bewußtes Wollen und rationale Klugheit die Gesamtproblematik nicht verändert haben, wächst die Erkenntnis, daß im kollektiven Unbewußten, das C.G. Jung in die tiefenpsychologische Forschung eingebracht hat, Lösungsmöglichkeiten gespeichert sind, die in enger Verbindung stehen mit der Welt der Mythen.
Herakles – ein Suchender, vordergründig auf der Suche nach Abenteuern, nach Taten, die ihm zum Ruhm gereichen, ihn in gottähnlichen Glanz hüllen. Herakles – ein Sehnsüchtiger, erfüllt von dem Verlangen nach Wertschätzung, Geborgenheit, liebevoller Bezogenheit. Herakles – ein Süchtiger, sehnsüchtig suchend nach Inhalten, nach einem Sinn, den er selbst nicht zu benennen wußte.
Doch jeder äußere Erfolg offenbarte die innere Leere, jedes scheinbare Finden erwies sich als Illusion und machte ihn süchtig auf erneute Suche.

Golfplatz Wössingen Golfplatz Wössingen

Paßt nicht gerade er in einer erschreckend aktuellen Weise in unsere Zeit, als Ausdruck unseres Menschseins, das sich in immer unmenschlicherem Sein gefällt? Ist nicht auch unsere satte, an Bildern, Erlebnissen und Taten überreiche Gesellschaft eine Gemeinschaft von Süchtigen?

Literaturverzeichnis:
Göll, Hermann: Illustrierte Geschichte der Mythologie, Bechtermünz Verl., 1991
Lutz, Christiane: Mythos und Psyche- Jeder ist Herakles, Bonz Verl., 1997

Hederich, Benjamin:
Gründliches Mythologisches Lexikon
Reprographischer Nachdruck der Ausgabe Leipzig, Gleditsch 1770 der Fürstlich Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen.
1996, Wissensch. BG., Darmstadt

Herder Lexikon
Griechische und Römische Mythologie
Götter, Helden, Ereignisse, Schauplätze.
1995 Herder, Freiburg

Schwab, Gustav:
Sagen des klassischen Altertums
1978 DTV, München

Reucher, Theo: Das Glas hat einen Sprung, WBG Darmstadt, 1993
Bly, Robert: Die kindliche Gesellschaft – Über die Weigerung erwachsen zu werden  Kindler Verl., 1997

Lichtblick! Es geht aufwärts…

Lichtblick Es geht aufwärts mit der Natur und auch mit mir  🙂

Heute hat mich das Hochdruckwetter hinaus gelockt, es war zwar nur mäßig warm mit 11° C – im geschützten Südhofbereich waren es zwar 15° C – aber draußen in der Natur war es doch noch frisch. Nachts ist es bei solcher Wetterlage auch noch kühl (aktuell noch + 5° C bei sternenklarem Himmel)

Wege im Frühjahr Weg zwischen Obergrombach und Helmsheim (Stadtteil von Bruchsal)

Am Horizont war der Himmel halt doch noch diesig und nicht mehr so klar in der Fernsicht. Trotzdem war es bereichernd und wohltuend für mich, mal wieder ausgiebig laufen zu können ohne gravierende Erkältungsbeschwerden.

Blick in den Kraichgau Blick in den Kraichgau (im Hintergrund Neibsheim Stadtteil von Bretten)

März 2016 - 10 - Olymp 810 - Obgromb-Helmsh 016 Weinberge bei Helmsheim

März 2016 - 10 - Olymp 810 - Obgromb-Helmsh 018 Auch hier schon Frühblüher am Wegesrand

Blick auf Helmsheim Blick auf Helmsheim

März 2016 - 10 - Olymp 810 - Obgromb-Helmsh 025 Weinberglandschaft

März 2016 - 10 - Olymp 810 - Obgromb-Helmsh 031 Blick auf Helmsheim

Nur Klein-Lena war überhaupt nicht begeistert von meinem “Ausreißen” – aber sie mußte ja ihre Hausaufgaben für die Schule machen.