Reflexion am Abend: Was ist Glück überhaupt?

grinssmily-groß_160

Für ein glückliches Leben tun wir alles – und schlittern dabei von einem Unglück ins nächste. Die Probleme beginnen bereits bei der Definition: bislang wußte keiner genau, was Glück eigentlich ist. Selbst die Philosophie, die der Frage seit Tausenden von Jahren nachgeht, hat bis heute nur Antworten voller Widersprüche geben können.
M.P. Seligman stellt in „Der Glücks-Faktor“ fest: Das uralte Bedürfnis, glücklich zu leben, bewegt uns alle. Ist Glück Veranlagung, Zufall? Der Autor geht dieser Frage seit Jahren nach. Sein Fazit: „Wirklich authentisches, lange währendes Lebensglück entsteht durch systematisches Trainieren der eigenen Stärke, der positiven Charaktereigenschaften und Tugenden.“ [75]

Abstrakt

Stefan Klein schreibt in „Die Glücksformel“: „Jedem begegnet das Glück anderswo. Für den einen bedeutet Glück, barfuß im Morgengrauen über eine Wiese zu laufen, für den anderen, sein Baby im Arm zu halten. Sex kann glücklich machen oder ein neues Designerkostüm, eine Bratwurst oder Mozarts Konzert No. 13 für Klavier und Orchester. Oder auch die Abwesenheit von alldem: Ein Zen-Mönch findet Seligkeit, wenn er sich in die Leere versenkt.“ [76]

Berghls

Kein Wunder ist Glück so schlecht zu fassen und zu beschreiben, weil im Grunde genommen jeder was anderes darunter versteht.
Natürlich sind schon viele Bücher über dieses Thema geschrieben worden. Aber seien wir doch einmal ehrlich: Wem nutzen all die schönen Worte, wenn man immer nur liest, wie es sein könnte, wie es sein müßte und, was erstrebenswert wäre, wir aber gleichzeitig niemals darüber aufgeklärt werden, was uns eigentlich am Glücklichsein hindert.

Ein bekanntes Sprichwort lautet: „Glück und Glas, wie leicht bricht das.“

Bild0004

Weiterlesen

Wegmarken

Wegweiser

Einer meiner Wegmarken bzw. Leitlinien für meinen Lebensweg

“Hat einer das vernommen, und ist er wirklich ein geborener, und zur Sache berufener, das heißt ein göttlicher Mensch, so ist ihm, als habe er Kunde erhalten von einem Weg in ein Wunderland. Nun weiß er, daß er alle Kraft anspannen muß, und das das Leben anders keinen Sinn hat. So spannt er denn sich selbst mit dem Weiser jenes Weges zusammen und läßt nicht nach, bis er alles vollendet oder wenigstens die Kraft erlangt hat, daß er selbst so stark ist, sich selber ohne Wegweiser zu leiten. Auf diese Art und in dieser Gesinnung richtet ein Philosoph sein Leben ein. Wohl übt er den Beruf, in dem er gerade steht aus, über allem aber hält er sich immer an die Philosophie und eine solche Lebensweise, die ihn aufs höchste lernbereit, gedächtnisfrisch und zu nüchternem Denken fähig macht. Die entgegengesetzte Haltung ist ihm zeit seines Lebens verhaßt.”
Platon, Aus dem 7.Brief

spitzwegphilo x_160

Schräge Vögel

Bild6

Der Histrio wird  zum
dominierenden Typus unserer Zeit.
Merkmale Histrionische Persönlichkeiten:
1. Dramatisierung der eigenen Person, theatralisches
Verhalten, übertriebener
Ausdruck von Gefühlen
2. Andauerndes Verlangen nach Aufregung
und Anerkennung, Egozentrismus
3. Leichte Beeinflussbarkeit
4. Oberflächliche und labile Affektivität
5. Unangemessen verführerische Erscheinung
und entsprechendes Verhalten,
oft verbunden mit sexuellen Problemen
6. Übermäßiges Interesse an körperlicher
Attraktivität

Dieser übersteigerte Egomane bzw. Narziß ist immer häufiger anzutreffen.
Bezeichnend ist auch das an Suchtverhalten erinnernde SmartPhone – Verhalten.
 

Literaturtipp
Winterhoff-Spurk, P.: Kalte Herzen –
Wie das Fernsehen unseren Charakter formt. Stuttgart: Klett-Cotta 2005.
Gehirn& Geist Nr. 10/2005 – Der mediale Mensch – Wie das Fernsehen die Persönlichkeit formt

Dr. Pizius zu: Signale der Persönlichkeit entlarvt.

psychiaterpizius_155

Psychiater Dr. Pizius : Und das Sie es gleich wissen, ich bin Psychiater und keine Ziege! (*) (**) „Auch eine dressierte Ziege kann Psychiatrie ausüben.

Dr. Pizius zu: Signale der Persönlichkeit entlarvt.
Rollen-spiele und ihre Motive…
Blogoitis:

der Gelb-Typ; er hat die Bedürfnisse eines gelben Knallfrosches: Man weiß nie, wohin er springt, wo er gerade ist, was er gerade tut. (* siehe Max Lüscher)

Er ist der Typ des umtriebigen BloggerIn, sein Betätigungsfeld sind die neuen Medien.

Aber die Funktion des Springens oder Hüpfens von einem Ort zum anderen, von einer Neuigkeit zur anderen, das ist das Erkennungs-Signal seines Lebens, seiner Hobbys …usw.

Das 20. + 21. Jahrhundert ist für ihn erfunden. Zum Leben braucht er 48 Stunden am Tag und einen Telefonapparat, mindestens ein Blog (WebLog). Verbindungen herstellen fasziniert ihn.
couchrote_150
(*) „Postler Poestel:
„Wer die psychiatrische Sprache beherrscht, der kann grenzenlos jeden Schwachsinn formulieren und ihn in das Gewand des Akademischen stecken!”
(1. Postler Poestel
2. Der Postler im Schafspelz

(* Max Lüscher:
1. Signale der Persönlichkeit
2. Der vier Farben Mensch u.a.
Max Lüscher Begründer des Lüscher-Farbtests

Freitag Picknickausflug

Vogelpark Jöhlingen Vogelpark Jöhlingen

Am Freitag hatten wir mit unserer Enkelin Klein-Lena einen Picknick-Ausflug unternommen. Das Wetter war noch herrlich, wo es doch am Samstag Regen geben soll. (was gegen Abend auch geschah)

April 2015 - 24 - Olymp 810 - LenaPickAusfl  JöhlVogelpark 012 Tiergehege Vogelpark Jöhlingen

April 2015 - 24 - Olymp 810 - LenaPickAusfl  JöhlVogelpark 019 Außengehege Vogelpark Jöhlingen

Blick auf Jöhlingen Blick vom Vogelpark Jöhlingen auf Jöhlingen

April 2015 - 24 - Olymp 810 - LenaPickAusfl  JöhlVogelpark 062 Walzbach in Walzbachtal – Jöhlingen

Vom Vogelpark ging es kurz an den Walzbach.

April 2015 - 24 - Olymp 810 - LenaPickAusfl  JöhlVogelpark 084 am Binsheimer Brunnen

Hier machten wir Picknick – mit leckeren frischen Erdbeeren und sonstigen Leckereien.

April 2015 - 24 - Olymp 810 - LenaPickAusfl  JöhlVogelpark 080 Weg am Binsheimer Brunnen

Anschließend fuhren wir noch nach Obergrombach an die kleine Kapelle.
Klein-Lena war jedenfalls begeistert und hat sich über unseren Ausflug gefreut.

Nachtgedanken 59

nachtgedanken2-160-1EU – Euro-Rettung
Wir haben den Eisberg längst gerammt – es braucht aber eben halt etwas Zeit, ehe der unweigerliche Untergang auch für die Ahnungslosen und Doofen offensichtlich wird …

https://www.youtube.com/watch?v=L53pPcry00k (Staatsgeheimnis Bankenrettung – ein Arte – Filmbericht)

Nachtgedanken 58

nachtgedanken2-160-1notes1_155 Nachtnotizen:

Menschen töten Menschen, dabei heißt es doch Leben und Leben lassen. Sex ist keine Droge, sondern ein Mittel zur Konditionierung der Unterschicht. Das Proletariat ist Geschichte, die Zukunft gehört dem Fanatismus. Sinnlosigkeit ist die Antwort auf alle Fragen.

Dennoch werden Gesetze verabschiedet, die den unausweichlichen Zerfall aufhalten sollen. Sie können es nicht. Ein wenig hinauszögern vielleicht aber mehr auch nicht.

Die Gesellschaft wird sich selbst zu Grunde richten, dem ist man sich bewußt oder auch nicht.

Wunderschöne Frühlingstage im Kraichgau

Ausrufez-grün

Da möchte man gleichzeitig an Tausend Orten  sein 🙁
Der Frühling ist manchmal schon aufregend…

schöne Frühlingslandschaft Hier habe ich auch ein Kurzfilmchen aufgenommen mit allerliebsten Vogelgesang – ah ! wie ich das liebe ~~~ da könnte ich stundenlang zuhören 🙂

neues Spargelfeld in Weingarten  neues Spargelfeld in Weingarten

Frühlingslandschaft Jöhlingen Frühlingslandschaft Walzbachtal – Jöhlingen

Frühlingslandschaft Jöhlingen 2 Frühlingslandschaft Jöhlingen

Es ging alles so schnell wie sich die Natur entwickelt hat, sie ist regelrecht explodiert durch dieses intensives Sonnenscheinwetter.

Frühling in Walzbachtal Frühlingslandschaft Jöhlingen – Es grünt und blüht ~ eine wahre Pracht

Frühling in Jöhlingen 4 blühende Obstbäume in Jöhlingen – einer meiner Lieblingswege

Frühling in Jöhlingen Wege im Frühling in Jöhlingen

Alles zusammen geht halt nicht

Unlust + Frust

Hätte zwar genug im Garten und am Haus zu tun, auch andere Dinge harren der Erledigung, trotzdem zog ich es vor, in der wunderschönen Frühlingslandschaft zu wandeln. 😆

Weingarten Baggersee 1 Weingarten Baggersee

Weingarten Baggersee 2 Weingarten Baggersee
Hatte meine “Große” – das Bridge-Modell HS 30 EXR von Fujifilm – dabei, um mal wieder all die möglichen Funktionen zu testen. Am liebsten bin ich ja eigentlich mit meiner Olympus SP 810 UZ unterwegs. Sie ist so schön handlich und produziert trotzdem annehmbare Bilder.

Weingarten Baggersee 3 Weingarten Baggersee 3

April 2015 - 22 - Fuji - JöhlWeierbach-Heuberg 014 Baggersee 4

Weingarten Baggersee 5 Blick auf den Michaelisberg mit Kapelle

Weingarten Baggersee 5 Baggersee 5

April 2015 - 22 - Fuji - JöhlWeierbach-Heuberg 037 Da hatten sich so komische Wolken gebildet

Von der Nichtigkeit und dem Leiden des Lebens (Nachtgedanken 57)

Not im Dasein

“Aus der Nacht der Bewußtlosigkeit zum Leben erwacht findet der Wille sich als Individuum, in einer end- und gränzenlosen Welt, unter zahllosen Individuen, alle strebend, leidend, irrend; und wie durch einen bangen Traum eilt er zurück zur alten Bewußtlosigkeit. – Bis dahin jedoch sind seine Wünsche gränzenlos, seine Ansprüche unerschöpflich, und jeder befriedigte Wunsch gebiert einen neuen. Keine auf der Welt mögliche Befriedigung könnte hinreichen, sein Verlangen zu stillen, seinem Begehren ein endliches Ziel zu setzen und den bodenlosen Abgrund seines Herzens auszufüllen. Daneben nun betrachte man, was dem Menschen, an Befriedigungen jeder Art, in der Regel, wird: es ist meistens nicht mehr, als die, mit unablässiger Mühe und steter Sorge, im Kampf mit der Noth, täglich errungene, kärgliche Erhaltung dieses Daseyns selbst, den Tod im Prospekt. – Alles im Leben giebt kund, daß das irdische Glück bestimmt ist, vereitelt oder als eine Illusion erkannt zu werden.”
[Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung.]
( Schopenhauer-ZA Bd. 4, S. 670- 672)]

Lebenszeit
Wir haben alle nur eine, unsere eigene Zeit. Wenn unsere Beziehung zu dieser Zeit gestört ist, betrifft uns das deshalb sehr direkt. Um diesem obigen, von Arthur Schopenhauer, beschriebenen Dilemma zu entgehen hilft nur eines: Unser Selbstgefühl hängt in hohem Maße davon ab, ob wir in Harmonie mit unserer Zeit leben oder ob wir sie “totschlagen” oder mit Tätigkeiten vertreiben, die uns nicht eigentlich wichtig erscheinen.

zeitstresssanduhrdeslebens_15-2
Zeitstreß und die Uhr des Lebens

Der Gedanke des Tages 3

Laptop

So stellt sich dem aufgeschlossenen Menschen, der sich als Opfer einer Zeitwende erkennt, die Frage, wie man in einer absurden Welt ohne Gott überhaupt weiterleben kann.
Camus´Antwort lautet:
“Das ‘gelobte Land’, das wir suchen, gibt es nicht. Es ist unmöglich, für das Morgen zu leben, anstatt dem Heute. Die Welt an sich hat keinen Sinn, erst der handelnde Mensch verleiht ihn ihr, indem er für die Geknechteten und Entrechteten eintritt. Kunst und Revolte sind ewig. Unrecht, Leiden und Tod sind nicht aus der Welt zu schaffen. Es gilt, die Erde zu lieben, kühn und intelligent zu denken, klar zu handeln und zu wirken.”

Blick auf Jöhlingen Blick auf Walzbachtal – Jöhlingen

Als ich am Montag so die Felder und Wälder abwanderte, sah ich mehrmals sehr verbranntes Gras, andere Pflanzenreste und sogenannte “Unkräuter”. Da wurde also mal wieder mit Giftbrühe hantiert und gespritzt. Aber nicht nur auf dem Feld, am Feldrand, nein, die Wege mußten teilweise auch noch besprüht werden. 🙁
Da wundert es ja nicht mehr, daß alles immer mehr aus dem Ruder läuft. Was ist doch der Mensch für ein irrsinniges Wesen.

“Die Verwendung von Pestiziden ist verantwortlich für das Bienen-Sterben. Das haben EU-Wissenschaftler in einer Studie festgestellt. Der Einsatz von von Neonicotinoid-Insektiziden würden schwerwiegende Folgen für das gesamte Ökosystem nach sich ziehen.” —> Pestizide sind schuld am Bienensterben (DWN)

bild-25

Das vereinigte Land des Tunnelblicks und der Verbretterung Absurdistan Germanistan

berglandschaftsb160_155
Trotzdem will ich mir nicht gänzlich mein Leben verdrießen lassen und sah an diesem Tag das Positive. Das schöne Frühlingswetter, den blauen Himmel, die erwachte, grüne und üpig blühende Natur und die Landschaft.
Positive Gedanken basieren auf innerer Ruhe, Harmonie und Gelassenheit.

Deutschland im Ausverkauf

ausrzeichen01_160Der neueste Akt:
Der US-Investor Nomad Foods will Europas größten Tiefkühlkost-Hersteller Iglo für 2,6 Milliarden Euro übernehmen. Die Übernahme gestaltet sich aufgrund des starken Dollars und des schwachen Euros besonders profitabel.
(Quelle: Deutsche Wirtschafts- Nachrichten)

bankgeldmann_132
Deutschland wird stranguliert.Zu welchem Zeitpunkt gibt es keine deutsche Firma mehr?

Die Traumtänzer und Verdränger in Absurdistan Germanistan wollen es zwar nicht wahrhaben und verdrängen das Menetekel an der Wand. Es ist jedoch nicht zu übersehen, der Dampfer Deutschland säuft ab, dank der hervorragenden Arbeit unserer Politnieten und dem Macht-Kapital der Machtwirtschaft

“Die ökonomischen und soziologischen Probleme, vor allem des wirtschaftlichen Mittelstandes, im derzeit desolaten Zustand der Gesamtgesellschaft. Die Bankenmafia bzw. EZB /Zentralbanken weltweit, flutet die Länder und Märkte mit Geld (Papier) aber beim Bürger kommt immer weniger an.

Nur so viel: Das weltweit herrschende monetäre System führt zwangsläufig zur Enteignung der Bevölkerung, besonders aber des Mittelstandes als letztem Hort politischer Freiheit. Vor allem Alters- und Zukunftsvorsorge ist im System des privatisierten Kreditgeldmonopols nicht mehr gewährleistet.

Das ganze System, die ganzen Machenschaften, es ist nur noch der pure Irr- und Wahnsinn.

HaarezuBerge

Frühling 2015 in Walzbachtal

Bilduhr

“Um zu begreifen, daß der Himmel überall blau ist, braucht
man nicht um die Welt zu reisen.”
(Johann Wolfgang von Goethe)

Nein! Das braucht man gewiß nicht, heute war auch bei
uns in Walzbachtal der Himmel wunderbar blau.

Blick auf Jöhlingen Blick auf Walzbachtal-Jöhlingen

April 2015 - 20 - Olymp 810 - JöhlKap 010 Blick auf Jöhlingen II
Die Natur explodiert regelrecht. Es geht alles so schnell, wie es sich entwickelt.

April 2015 - 20 - Olymp 810 - JöhlKap 022 Blick auf Jöhlingen 3

Blick auf Jöhlingen 4 Blick auf Jöhlingen 4

alter Brief

Wenn wir mit jedem neuen Jahre
Sich schmücken sehen Wald und Flur,
Beschleicht uns neidisches Empfinden
Ob unsers Lebens flücht’ger Spur.

Der Neid, daß uns kein Frühling wieder
Will kehren nach der Jugend Tagen,
Daß Bäumen gleich mit kahlen Aesten
Wir winterlich zum Himmel ragen!

Daß sich mit Blüten und mit Düften
Allimmerdar der Lenz erneut,
Indes das Schicksal auch nicht eine
Der Blumen auf den Weg uns streut!

Doch möchten wir uns nur bespiegeln
Im tiefen Born des Selbsterkennens,
Wir fänden selbst, als abgestorben,
Uns wert des Fällens und Verbrennens.

Es wäre auch in uns oft wieder
Ein neuer Frühling aufgewacht,
Wenn nicht der Herzen eis’ge Kälte
Ihn rasch erstarren hätt‘ gemacht!

(Ludwig Anzengruber , 1889)

April 2015 - 20 - Olymp 810 - JöhlKap 024 Jöhlingen bei der Kapelle

Verzichten kann auch eine Tugend sein

Weniger ist mehr

Weniger kann mehr!

”Haben Sie auch zu viele Termine, zu viele Handys, zu viel zu tun, zu wenig Zeit für Freunde, zu wenig Zeit für innere Ruhe? Ulfilas Meyer zeigt anhand neun einfacher Grundsätze, wie man die verloren geglaubte innere Freiheit wiedererlangt.”

Leben wie im Kloster Man muß sich deswegen nicht kasteien oder ärmlich wie im Kloster leben…

Übrigens besuche ich Klöster und Kirchen liebend gerne, allein die Atmosphäre hat es mir angetan. Immer wieder gerne besuche ich z.B. das Kloster Alpirsbach im Schwarzwald oder das Kloster Maulbronn.

September Maulbronn Gem 2010 045Kloster Maulbronn im September 2010
mit meiner alten Panasonic DMC-FS30
aufgenommen.

Kloster Maulbronn

Kloster Maulbronn

Tatsächlich könnte jeder sein Leben einfacher einrichten und damit ein Zeichen setzen, das auch die zum Nachdenken bringt, die gedanken- und kritiklos auf den eingetretenen Pfaden der Kosumgesellschaft weitertrotten. Immer noch scheinen die meisten in Kategorien von gestern zu denken, in denen alles auf Aufwand, auf „immer mehr und immer besser und immer schneller“ ausgerichtet ist. Weder weltweit noch in unserer eigenen wirtschaftlichen Umgebung werden wir aufgrund der sinkenden Wachstumsraten diesen Lebensstandard und vor allem diesen Lebensstil weiter einhalten können. Dafür sorgen schon die „Abzocker“ der Nation, die Politiker und die Globalisierung der Wirtschaft. Immer mehr Menschen werden ohnehin mit immer weniger zufrieden sein müssen, und deswegen ist Einfachheit eine Tugend, die sich für die Zukunft von selbst versteht.

buecherschrankkl_155
Literatur:
Krüger Tarr, Irmtraud – Vom leichten Glück der einfachen Dinge – Herder Verl. Freiburg,  1998
Thoreau, Henry D. – Walden  Diogenes Verl. Zürich,  1971

Einfachheit
Die Gefahr, die schlichten, bescheidenen, stillen Werte zu vernachlässigen, ist in unserer lauten Zeit groß. Genauso wie die Medien, neigen auch wir dazu, unsere Konzentration nur auf die großen, außergewöhnlichen Ereignisse des Lebens zu richten, vor denen die kleinen Dinge des Alltags verblassen.

Ist Fortschritt, das Neue immer besser…

wunschschloss_155

Oder anders: Braucht der Mensch immer das Neue…?

 

„So nötig es vielleicht ist, daß in gewissen Perioden alles in Fluß gebracht werde, um neue, notwendige Mischungen hervorzubringen und eine neuere, reinere Kristallisation zu veranlassen, so unentbehrlich ist es ebenfalls, die Krisis zu mildern und die totale Zerfließung zu behindern, damit ein Stock übrig bleibe, ein Kern, an dem die neue Masse anschließe und in neuen schönen Formen sich um ihn her bilde.“ (Novalis)
ausrzeichen01_160
Nein! Man braucht nicht immer das Neue, den neuesten Schrei oder die neueste Modetorheit. Was mich betrifft, ich brauche kein SmartPhone mit zig Apps und sonstigen Kinkerlitzschenkram der gewöhnlich unnötig ist und oft genug reiner Unsinn ist. Ebensowenig will ich unterwegs meine E-Postfächer abfragen oder den neusten Klatsch lesen. Laufe ich im Wald, wandere oder gehe nur Spazieren, brauche ich auch kein Internet. Mein winzigkleines Handy habe ich schon sehr lange und brauche ich nur zum telefonieren und dies auch nur selten.

Mein Scheckkartenhandy dieses Scheckkartenhandy hatte ich nun viele Jahre, nun hat es leider Altersschwäche. Habe aber weiterhin als Ersatz nur ein einfaches Handy, schön klein und handlich.

______________________________________________

„Nicht darin liegt bei dem Kampfe des Alten und Neuen, worin wir begriffen sind, das Übel, daß das Veraltete weggeräumt worden ist, sondern in der Verblendung, welche den großen Sinn der Vergangenheit verkannte und daher mit dem bloßen Zerstören genug getan zu haben wähnte. Ebensowenig liegt das Heil in der unbedingten Wiederkehr zum Alten, denn in der Weltgeschichte gibt es keinen Stillstand.“ (Eichendorff)

Mechanische

Außerdem halte ich lieber an bewährten analogen Geräten fest, die in der Regel viel zuverlässiger funktionieren. Diese analogen Wetterinstrumente habe ich schon lange und sie funktionieren immer noch genauer wie meine digitalen Gerätschaften und Meßinstrumente.

Naturgartenimpressionen

Kirschbaum Die Kirschbäume blühen schon so wunderbar

Philosophenstuhl mein Philosophensitz
die Verwilderung im Hintergrund ist gewollt – die Natur- und Artenvielfalt dankt es.

Waldgarten Waldgarten

natürlicher Garten geschleckte Stadtgärten sind nichts für mich

Vergi0meinnicht diese Einfachheit, diese Schlichtheit mag ich und dieses Vergißmeinnichtblau liebe ich über alles 🙂

Naturgarten meine Unkenfreunde

Wunderschöner Frühlingstag im Garten

Draußenzeit Heute war kein Büchertag und auch kein Drinnen-Bunker-Tag

Da bin ich zeitig raus in den Garten. Nur viel geschafft habe ich nicht.

Märchengarten 2 Märchengarten

natürlicher Garten Unser natürlicher Naturgarten

 April 2015 - 14 - Olymp 810 - Garten Bunker 024 von meinem Sitzplatz ausgesehen

Blühgarten War herrlich heute – habe entzückt dem Vogelgesang gelauscht und dem munteren Treiben zugeschaut, dabei ist mir die Arbeitslust abhanden gekommen 😆

Bücher- und Lesezyklus

Bücher- und Lesezyklus Bücher- und Lesezyklus 1

Leider hat sich an der Kamera etwas verstellt, die Bilder sind nicht so optimal belichtet.
Buch: Drachensturm —>

Der Drache ist erwacht
Ist der Aufstieg Chinas Deutschlands Abstieg?

China verschärft seinen Großangriff auf die Weltmärkte. Und Deutschland ist neben den USA das zweite Top-Ziel dieses aufbrausenden »Drachensturms«. Den Titel »Exportweltmeister« mussten wir bereits abgeben. Neue Champions wie der Telekomausrüster Huawei und der Kühlschrankhersteller Haier führen bereits erfolgreich vor, wie man tief in westliche Märkte eindringen kann, selbst gegen politischen Widerstand und etablierte europäische oder amerikanische Konkurrenz. Jetzt folgt im Windschatten dieser Expansionspioniere das eigentliche industrielle Invasionsheer.
Die hungrigen Aufsteiger werden alle uns bekannten Märkte auf den Kopf stellen. Sie treiben selbst Tech-Ikonen wie Apple und Samsung vor sich her. Auch die Premiumhersteller der Autobranche müssen sich warm anziehen. An der Spitze der Armada marschieren Firmen wie der neue PC-Weltmarktführer Lenovo, der Smartphone-Shootingstar Xiaomi und der Internetkonzern Alibaba, der als führender Online-Händler der Welt im Herbst 2014 in New York den größten Börsengang der Geschichte feierte. (Buchdeckeltext – Bezug Kopp-Verlag)

Um diesen Themenkomplex zu vertiefen, habe ich extra noch von Hans-Werner Sinn das Buch “Die Basar-Ökonomie” aus dem Jahre 2009 nachgeordert.
Durch die unsinnige und blödsinnige Rußlandsanktionspolitik, hat die Stümpergarde unter BK Merkel, dem Land Absurdistan Germanistan im wahrsten Sinne des Wortes einen Bärendienst beschert. Diese blödsinnige Vasallenpolitik wird mittelfristig Deutschland gehörig abhängen. Siehe auch Paul Kennedy In Vorbereitung auf das 21. Jahrhundert. S. Fischer, Frankfurt 1993;

Bücher- und Lesezyklus

Mein immerwährendes Schwerpunktthema Naturheilkunde, Volksheilkunde, Kräutermedizin (Phytotherapie) u.a.

Bücher- und Lesezyklus 3 Globalisierung – durch die aktuelle Entwicklung wieder im Fokus –

STOP TTIP und CETA

Bücher- und LesezyklusDementsprechend überladen geht es bei mir dadurch des Öfteren zu.

Bücher- und Lesezyklus Platzprobleme habe ich auch wieder

Bücher- und Lesezykluswird Zeit, daß meine Zusatzräume im Renovierungsstau fertig werden. 🙁

Wössingen von der Steig

Wössingen von der Steig 1 Wössingen von der Steig – 13.04.15 – leider war kalter Wind

Wössinger Dachlandschaft Wössinger Dachlandschaft

April 2015 - 13 - Olymp 810 - Steig 061 Seewindanlage auf der Wössinger Steig

April 2015 - 13 - Olymp 810 - Steig 062 Blick auf Wössingen mit Weinbrennerkirche (Ev. Kirche)

Blick auf Wössinger Gewerbegebiet und Zementwerk Blick auf Wössinger Gewerbegebiet und Zementwerk

Wössingen Ev. Kirche nochmals Blick auf Ev. Kirche in Wössingen

Leider war das Wetter nicht optimal. Es war sehr windig dort oben.