Monatsarchive: Juni 2011

Sommerbilder – Wolkenbilder

Sommerbild Ich sah des Sommers letzte Rose stehn, Sie war, als ob sie bluten könne, rot; Da sprach ich schauernd im Vorübergehn: So weit im Leben ist zu nah am Tod!  Es regte sich kein Hauch am heißen Tag. Nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Jahreszeiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Walzbachtal, Wetterkunde | 4 Kommentare

Wunderschöner Sonntag

Rundum zufrieden. Schade! Die vier ruhigen und erholsamen Tage sind schon wieder vorbei. Nun ist erst mal Schluß mit Feiertagen und verlängerten Wochenenden. Heute war es angenehm warm mit 26° C (i.d.S. 30° C) und kaum Bewölkung.

Veröffentlicht unter Jahreszeiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Wunderschöner Sonntag

Nachtschicht

Leider ist bei mir wieder sehr stark das Nachteulen-leben eingerissen. Es kommt von Zeit zu Zeit immer wieder durch, mein Eulengen. 🙁 Kommt wohl auch ein wenig daher, daß ich in meiner Berufslebenszeit sehr häufig auch im Schichtdienst tätig war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen | 1 Kommentar

Wer zu spät kommt…

… den bestraft das Leben, oder doch nicht…(?) Stimmt das so? Oder stimmt das immer?  „Es ist nur ein kleiner Teil des Lebens, in dem wir wirklich leben… Der eine dient diesem, der andere jenem: sich selbst aber keiner.“ (Seneca) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Zeitempfinden | 7 Kommentare

Zeit ein kostbares Gut

Meine Gartenwegmarken  „…So wie reiche und königliche Schätze, wenn sie an einen schlechten Herrn geraten sind, im Augenblick vergeudet werden, aber dagegen bescheidenere, wenn sie an einen guten Verwalter übergeben sind, durch guten Gebrauch wachsen, so dehnt sich unsere Lebenszeit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Matrixwelten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Zeitempfinden | Kommentare deaktiviert für Zeit ein kostbares Gut

Der Gedanke zur Nacht

Wenn die Wurzeln tief sind, braucht man den Wind nicht zu fürchten. (Sprichwort aus China)

Veröffentlicht unter Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Der Gedanke zur Nacht

Monsunwetter

Der Mittwochmorgen um 04 Uhr in der Frühe brachte schon das erste Gewitter. Im laufe des Tages waren dann insgesamt vier Gewitter zu verzeichnen. Alle gottseidank nicht zu heftig und unwetterartig. Es war am Vormittag schon ziemlich warm und die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hobby, Kraichgau + Nordbaden, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Walzbachtal, Wetterkunde | Kommentare deaktiviert für Monsunwetter

Wußten Sie schon!

Wahnsinn wird normal Wissen Sie, was Sie brauchen? Ein Gramm Soma. (Aldous Huxley, Schöne neue Welt)

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Wahnsinn + Irrsinn | Kommentare deaktiviert für Wußten Sie schon!

Bodenständigkeit und der Feldweg

Feldweg „Das Einfache verwahrt das Rätsel des Bleibenden und des Großen. Unvermittelt kehrt es bei den Menschen ein und braucht doch ein langes Gedeihen. Im Unscheinbaren des immer Selben verbirgt es seinen Segen.“ (Martin Heidegger: Der Feldweg. 10. Aufl. Frankfurt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lebensphilosophie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Zeitempfinden | 2 Kommentare

Die Beutelschneider sind allerorten

Vor ein paar Tagen ist mir solch ein Beutelschneiderexemplar wieder einmal untergekommen. Obwohl ich wegen etwas ganz anderem zu diesem Facharzt der Urologie kam, wollte er mir sehr schnell einen PSA-Test, eine Darmspiegelung und diverse Ultraschalluntersuchungen für bald 80 Teuronen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Medizin + Gesundheit, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Die Beutelschneider sind allerorten

Nachtgedanken

Wir sollten alles bedenken, wofür wir Grund haben, dankbar zu sein. Ist es denn so selbstverständlich, daß wir täglich aufstehen und den Sonnenaufgang und den Sonnenuntergang bewundern können.

Veröffentlicht unter Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen | 4 Kommentare

Wo ist er?

Wir suchen den „Heiligen Geist“ und können ihn überhaupt nicht finden! Wo ist er? Wo ist er geblieben, wer hat ihn gesehn?  Grummel! Nuu, Ich kann ihn auch nicht finden. Eine Banane wäre mir jetzt aber lieber!!! Affe im Karlsruher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dekadenz + Verfall, Matrixwelten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Wahnsinn + Irrsinn | 2 Kommentare

Erholsame Pfingsttage!

Erholsame und streßfreie Pfingstfeiertage wünsche ich den Besuchern von Absurd-AG

Veröffentlicht unter Jahreszeiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | 4 Kommentare

Der goldene Schuß

“Der Verlust der geistigen Kontrolle über mein Leben wäre ein würdeloser Zustand, dem ich mich entschlossen habe, entschieden entgegenzutreten.” schreibt Gunter Sachs in seinem Abschiedsbrief. > Eine wachsende Vergesslichkeit und die rapide Verschlechterung seines Gedächtnisses würden aber schon jetzt zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Matrixwelten, Nur mal so, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Verhalten | Kommentare deaktiviert für Der goldene Schuß

Nachtgedanken

Nur durch die weiten Räume der Zeit gelangt man zum Mittelpunkt der Gelegenheit. Weise Zurückhaltung bringt die richtigen Beschlüsse zur Reife.

Veröffentlicht unter Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen | Kommentare deaktiviert für Nachtgedanken

Tätigkeit ohne Verstand

Manchmal, ja manchmal kann man wirklich aus der Haut fahren! Es ärgert einem, man bekommt eine gewisse Wut… Aber dann! Bringt es was? Im Endeffekt schadet es nur einem selber, der Blutdruck geht hoch Lieber so: Tätigkeit und Verstand  „Was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter , Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Till Eulenspiegel | Kommentare deaktiviert für Tätigkeit ohne Verstand