Bücherwelten

Bild

Bücherwelten: Mit Büchern leben. Ist zwar nicht nach dem Geschmack von der Mehrheit. Habe ich bei unserem Umzug gemerkt. 😆 Die Umzugsmänner haben geflucht wie die *^+~**. Bücher sind wahrhaftig schwer wie Steine. Es mußten 420 große Umzugskartons nur mit Büchern verladen werden. 😆 Hat mich 300 Euronen freiwillige Erschwerniszulage und viel Kaffee und Kuchen gekostet hier in Schweden. Es waren zwei Lastwagenzüge erforderlich, war Schweineteuer, die Geschichte.

Bücher, schwer wie Steine. Das habe ich mal erlebt, als ich vom Bahnhof Neckarelz einen Koffer voller Bücher nach Obrigheim am Neckar geschleppt habe. Den Koffer hatte ich in Hamburg aufgegeben, als ich dort an der evangelischen FH studiert hatte (Zusatzstudium) und in HH-Horn gelebt hatte im Wohnheim der FH. Da habe ich sehr lange gebraucht, bis ich daheim war. Ein Auto hatte ich da ja noch nicht. Hätte wohl ein Fahrrad nehmen sollen und den Koffer damit heim schieben.

Teilausschnitt meiner Bibliothek im Arbeitszimmer in Wössingen. Bis all die vielen Bücher verpackt waren. Solch einen Umzug will ich auch nicht mehr mitmachen. Das war wochenlang Streß pur. Da habe ich länger im Kartongebirge geschlafen 😆

Dieser Raum ist auch noch voll gestopft mit Kartons. Da sind hauptsächlich noch Notizbücher, Schreibmappen, Archivmappen und Boxen drin.

 

Nachtgedanken 178

„Mein Gott, gnädige Frau, so bald werden wir in der Ewigkeit sein und dann erkennen, wie wenig alle Dinge dieser Welt bedeuten und wie wenig daran liegt, ob sie erledigt werden oder nicht; aber jetzt hetzen wir uns ab, als ob es sich um ganz große Dinge handelte.“
(Franz von Sales)

Bestrahlung! Scheinbar zu viel in Absurdistan Germanistan.

 

Nachtgedanken 177

Bild

Zeitverfall: Wo alle Worte zu wenig wären, dort ist jedes Wort zu viel
Nachtgedanken vom 24.02.2020

Das Leben als letzte Gelegenheit

„Als der moderne Mensch die Bühne der Neuzeit betrat, tat er es mit großer Geste: erhobenen Hauptes, taten- und erkenntnisdurstig. Im Erwachen aus seiner vermodernen Existenz hatte ihm zu dämmern begonnen, wozu er fähig war: zur Umgestaltung der Welt nach seinen Plänen und nach seinem Willen.

Am Ende des Mittelalters, mit dem Niedergang der Ewigkeitshoffnung, wird das Leben als biologische Lebensspanne entdeckt. Das Leben wird buchstäblich zur einzigen und letzten Gelegenheit, zum Schauplatz der Anhäufung von Lebenskapital. Sicherheit und Beschleunigung werden zur vordringlichen Aufgabe der Weltverbesserung. Sicherheit, um dem Einzelleben wenigstens seine durchschnittliche Lebensspanne zu garantieren, und Beschleunigung, um die unerträgliche Kluft zwischen den unendlichen Möglichkeiten, die die Welt da draußen bereithält, und der kläglichen Zeit, die dem Einzelnen zu deren Ausschöpfung zur Verfügung steht, wenigstens zu verringern. Der Mensch gerät in Panik. Neben den Tod tritt ein beinah noch ärgerer Widersacher des Lebens: die Angst, etwas zu versäumen.“
(Marianne Gronemeyer in dem Buch: Das Leben als letzte Gelegenheit)

 

Nachtgedanken 174

Bild

Nachtgedanken vom 24.02.2020„Wenn das Aufdecken von Verbrechen wie ein Verbrechen behandelt wird,
dann werden wir von Verbrechern regiert“ – Freiheit für Julian Assange!

„Einschränkungen sind Freiheit usw. Ich hätte das vor einem Jahr nicht für möglich gehalten, wenngleich es keine Neuigkeit ist, dass die Deutschen sich besonders viel gefallen lassen. Und vor lauter eingepflanzter Empörung bemerken sie nicht einmal den Verfassungsbruch und die kaltschnäuzige Aggression der Regierung gegen die eigene Bevölkerung – den angeblichen Souverän.“
https://www.nachdenkseiten.de/?p=88610

 

Nachtgedanken 173

Bild

Der Mensch, der sich eine eigene Meinung erarbeitet hat, die im Laufe seines Lebens ihm Reife und Durchblick und damit Tiefe ermöglicht hat, der also nicht etwas nachplappert oder nachmacht, was ihm die Denkbetreuungsanstalten (ÖR – ARD + ZDF und Propagandamedien) vorkauen, wird am ehesten fähig sein, die Meinung anderer zu hören und zu prüfen. Dieser Mensch ohne Meinung fällt am schnellsten auf die Meinung anderer herein. Er plappert wie ein Papagei das Vorgegebene nach.

Eine Mehrheit konsumiert nur Staatsmedien, und die klassischen Staatsmedien Konsumenten, wollen nicht diskutieren, weil sie keine Argumente haben, sondern nur diffamieren und ausgrenzen. So beginnt der Faschismus, wenn andere Meinungen nur noch diffamiert und ausgegrenzt werden. Genau in diesem Stadium befindet sich Absurdistan Germanistan.
Weil all diese Knilche die Wahrheit und eine gegensätzliche Meinung nicht vertragen, wollen sie diese mundtot machen >>> siehe die laufenden Angriffe auf mein Blog:

37 Angriffsversuche auf Ihre Domain absurd-ag.de

Unsere Systeme haben in den letzten sieben Tagen 37 Angriffsversuche auf Ihre Domain absurd-ag.de erfolgreich abgewehrt. Da Ihre Domain den Angreifern bekannt ist, empfehlen wir Ihnen jedoch, Ihre Website zusätzlich mit der Sicherheitslösung (…) noch besser zu schützen.
Was mit dem Land los ist, siehe:

 

Nachtgedanken 172

Bild

„Die Kreaturen draußen sahen von Schwein zu Mensch und von Mensch zu Schwein und wieder von Schwein zu Mensch; aber es war schon unmöglich zu sagen, welches was war.“  (George Orwell – Farm der Tiere)

„An Bord eines Airbus‘ A340 muß nur dann Maske getragen werden, wenn Bürger damit fliegen.“ Das ist halt so, hier die Ober- und Hintertanen und ihre Vasallen und da unten der popelige Untertan der zu spuren hat.

Nachtgedanken 171 (13.07.22)

Bild

Den Wahnsinn in Deutschland in seinem Lauf…(…)..hält weder Ochs noch Esel auf.  Welchen Schwachsinn, welchen Irrsinn, welche Gängelung wollen sich die Bürger noch gefallen lassen? Wo ist die Schmerzgrenze?

Ein riesiger Bildungsapparat, der Dummheit produziert. Universitäten, die Wissenschaftler von Vortrag, Forschung und Lehre ausschließen, die anhand von X- und Y-Chromosomen feststellen, was männlich oder weiblich ist. Ein FDP-Wissenschaftsstaatssekretär, der den Unterschied zwischen Männern und Frauen leugnet und jene Milliarden lenkt, die in Forschung und Entwicklung gehen: Es wird also noch schlimmer. Statt Zukunft dumme Sprüche. Wir zerstören mit Blödsinn die Zukunft, und die ruhte in Deutschland noch immer auf Naturwissenschaft und Technik.
https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/warum-deutschland-abstuerzt/

Fazit:
Die Dekadenz der Amtsinhaber wäre nicht halb so schlimm ohne die Demenz des Staatsvolkes. Der Kern aller politischen Probleme in Deutschland ist, daß es an mündigen Wählern mangelt.

 

Nachtgedanken 170 (22.06.22)

„Gesunder Menschenverstand… ist die knappste Ressource in der Peter-Pan-Gesellschaft.“
(Prof. Norbert Bolz)

*#*  *#*

„Gesunder Menschenverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber kein Grad von Bildung den gesunden Menschenverstand.“
(Arthur Schopenhauer)
*#*  *#*

Der Zeitgeist liebt Übertreibung und Radikalität.
und
Lügenpropaganda.


und aus akut aktuellen Anlaß

Volkspädagogen von Udo Ulfkotte (das Buch ist zwar nicht mehr taufrisch aber trotzdem noch aktuell.:

Volkspädagogen

Lassen Sie sich von den Mainstream-Medien nicht vorschreiben, was Sie denken sollen!

Aktuelle Umfragen belegen, dass die große Mehrheit der Bevölkerung kein Vertrauen mehr in die Mainstream-Medien hat. Udo Ulfkotte sieht die Schuld dafür bei den Journalisten. Diese wollen ihre Leser und Zuschauer nicht mehr objektiv informieren, sondern politisch korrekt erziehen.

Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute. Sie agieren arrogant, abgehoben und selbstgefällig – und pfeifen auf Neutralität, Objektivität und die Wahrheit. Die anmaßende Parole dieser Deutungselite lautet: »Wir wissen es besser.« Doch längst haben die Menschen es satt, sich Schuldgefühle einimpfen zu lassen.

Mündige Bürger wollen sich nicht mehr wie kleine Kinder behandeln lassen, denen man erst noch beibringen muss, wie sie über die Probleme in Deutschland und auf der Welt richtig zu denken haben.

Udo Ulfkotte spricht aus, was andere nicht einmal zu denken wagen: Die Volkspädagogen sind die Feinde der Demokratie und der Meinungsfreiheit! Stoppen wir die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Gesinnungspolizisten in unser aller Leben einmischen!

Dass es hierzu höchste Zeit wird, belegen die zahlreichen unglaublichen Beispiele, die Ulfkotte in diesem Buch zusammengetragen hat. Sie entlarven die scheinheilige Moral und Intoleranz der Volkspädagogen. Und sie zeigen, dass diese Journalisten modernste Erkenntnisse und Techniken der Verhaltensforschung einsetzen, um ihre Leser und Zuschauer zu beeinflussen. Dabei handelt es sich um Methoden, die auch bei Geheimdiensten zum Einsatz kommen.
https://www.kopp-verlag.de/a/volkspaedagogen?&6=30357516&otpcytokenid=30357516

Wir wissen, sie lügen.
Sie wissen, sie lügen.
Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.
Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.
Und trotzdem lügen sie weiter.
Das ging schon mit Syrien los, fand seine Fortsetzung im Maidan – Putsch 2014 und dann bei der Asylinvasion, führte zur Plandemiepropaganda und nun aktuell Ukraine Krise. Dafür soll man dann noch mit Geld bezahlen.

 

 

 

Der Gedanke des Tages in der Nacht (Nachtgedanken 168)

Bild

Schmetterlingstraum.

Philosophische Betrachtung | Statt vieler Worte

Wenn Sie versuchen wollen, bei einem Stein eine Psychoanalyse zu machen, sind Sie in Schwierigkeiten. Sie müssen das Wesen dessen verstehen, was Sie untersuchen, nur dann können Sie eine sinnvolle Prognose aufstellen und vernünftige Entscheidungen treffen. (*)

Ähm!

Erläuterung zu den Gedanken des Tages

(*) Das nämlich fängt schon mit der Diagnose an. Ob abnormes Verhalten als gestört, kriminell oder lediglich eigensinnig beurteilt wird, hängt davon ab, wer es betrachtet, und wie er das, was er sieht, bewertet.

Die Psychiater selbst machen daraus auch gar kein Hehl. So berichtete das Ärztemagazin Selecta jüngst über ein Symposium, wo „lauter erfahrene Psychiater“ versammelt waren. Darunter auch der Wiener Dozent ***, der seine Art des Diagnostizierens erläuterte: „Wenn man einen Patienten sieht, der einem nicht gefällt, so hat er eine Psychopathie, gefällt er einem, so hat er eine Neurose“.

[Anm.:*** Im ursprünglichen Text ist der Name zwar erwähnt, aber da mittlerweile die Zeiten irrsinniger geworden sind, lasse ich ihn hier mal weg.]
Was sagt uns das?
Bezogen auf jetzige irrsinnige Zeiten.
In Absurdistan Germanistan ist der kollektive Irrsinn ausgebrochen,
wenn ich so nebenbei mitbekomme, wie hysterisch nach Krieg und Untergang verlangt wird…  Abnorm, was da abläuft, einfach krank und nichts dazu gelernt. Bei der Mehrheit geschichtliches Wissen und Hintergrundwissen gleich NULL!

Sehnsuchtswelten

Bild

Sehnsucht!

Heimweh und Sehnsucht haben das Suchen gemeinsam, das Suchen nach etwas Verlorenem oder noch nicht Gefundenem, beiden Gefühlslagen ist das Unbehagen an der Gegenwart gemeinsam.
Sehnsucht und Heimweh nach kosmischer Beheimatung.

Sehnsuchtswelten – Wunderland

Sehnsucht
Es schienen so golden die Sterne,
Am Fenster ich einsam stand
Und hörte aus weiter Ferne
Ein Posthorn im stillen Land.
Das Herz mir im Leib entbrennte,
Da hab ich mir heimlich gedacht:
Ach, wer da mitreisen könnte
In der prächtigen Sommernacht!

Zwei junge Gesellen gingen
Vorüber am Bergeshang,
Ich hörte im Wandern sie singen
Die stille Gegend entlang:
Von schwindelnden Felsenschlüften,
Wo die Wälder rauschen so sacht,
Von Quellen, die von den Klüften
Sich stürzen in die Waldesnacht.

Sie sangen von Marmorbildern,
Von Gärten, die überm Gestein
In dämmernden Lauben verwildern,
Palästen im Mondenschein,
Wo die Mädchen am Fenster lauschen,
Wann der Lauten Klang erwacht
Und die Brunnen verschlafen rauschen
In der prächtigen Sommernacht. –

[Eichendorff: Gedichte [Ausgabe 1841].
Bei solchen Gedichten geht mir die Fantasie und die Melancholie durch.

Nachtgedanken 167

Schon 1946 warnte Einstein im Russell-Einstein-Manifest:

„Die entfesselte Kraft des Atoms hat Alles verändert — nur nicht unsere Art zu denken, und so treiben wir auf eine Katastrophe zu, für die es bisher kein Beispiel gibt“.

Johann Gottfried Seume:
„Wenn ich jetzt in eine deutsche Gesellschaft komme, so radebrecht man zuerst die Sprache und dann den Menschenverstand. […]

Nachtgedanken 166

Bild

Nachtgedanken vom 12. Februar 2022

Es herrscht Krieg, und der „Feind“ verbirgt sich im Inneren.

Die Schlachtfelder des 21. Jahrhunderts sind die Köpfe der Menschen. Und auf die rollt eine propagandistische Angriffswelle beispiellosen Ausmaßes zu. Es ist auch ein voller Verteilungskampf entbrannt. Ein Krieg Reich gegen Bürger (Arm).  Die Umverteilung von unten nach oben verläuft in nie dagewesener Geschwindigkeit, befeuert durch die Viren – (Plan) Demie.

*~*

»Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.«
George Orwell, Farm der Tiere –

 Kritiker der Maßnahmen der Gesundheitsdiktatur werden oft und je nach ihrem Einfluss auf den gesellschaftlichen Diskurs tatsächlich wie Staatsfeinde behandelt.

 

Nachtgedanken 164 vom 21.01.22

Bild

Solche Bilder sprechen für sich. Irrsinn des Tages – 20.01.22 Bildschirmfoto von Kopp-Report 20.01.22

Der Artikel über Lauterbach ist bei https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/bundesgesundheitsminister-lauterbach-rettung-entlassung/ erschienen.
Der glorreiche / dekadente Westen – und die Gefahr des “Iwan”, der seit 200 Jahren vor der Tür steht, aber nie anklopft. Tag für Tag, Russenhetze , Putin, Putin man kann es schon nicht mehr hören. Warnung, Drohung…

Verstandesschwund im Medien(ver)wunderland

Bild

*+*

„Schon viele Male hat sich gezeigt, daß eine Kultur an Falschinformationen und irrigen Meinungen nicht unbedingt zugrunde gehen muß. Aber es ist noch nicht erwiesen, daß eine Kultur überleben kann, wenn sie sich ihr Urteil über die Welt anhand von fünfzehn Minuten Fernsehnachrichten bildet.“
(Prof. Neil Postman 1996)

Nachtgedanken 163

Nachtgedanken vom 15.12.2021

„Krieg ist Frieden. Freiheit ist Sklaverei. Unwissenheit ist Stärke.“ (George Orwell)
Orwell und Huxley sind schon längst übertroffen.
*+*
Allen Kasten gemeinsam ist die Konditionierung auf eine permanente Befriedigung durch Konsum, Sex und die Droge Soma, die den Mitgliedern dieser Gesellschaft das Bedürfnis zum kritischen Denken und Hinterfragen ihrer Weltordnung nimmt. Die Regierung jener Welt bilden Kontrolleure, Alpha-Plus-Menschen, (…) die das Impfheil in die Welt bringen und vom Milliardär zum Billionär werden dank der tumben Volksmassen.

Nachtgedanken 162

Bild

Nachtgedanken vom 06.12.2021

Willkommen im Irrenhaus: Karl Lauterbach „Gesundheitsminister“

Karl Lauterbach, im Volksmund „Klabauterbach“ genannt, soll neuer Bundesgesundheitsminister werden. Nach n-tv-Informationen sieht das der Personalvorschlag des designierten Bundeskanzlers Olaf Scholz für die Ministerriege der Sozialdemokraten vor.
https://www.pi-news.net/2021/12/willommen-im-irrenhaus-karl-lauterbach-wird-gesundheitsminister/
Das kann je heiter werden. Mehr noch ein Grund für mich diesem Land den Rücken zu kehren. Von dieser Schlampelregierung ist nichts GUTES zu erwarten. Jetzt wird noch der letzte Rest verscherbelt und verkauft.

Nachtgedanken 160 vom 19.11.21

Bild

Nachtgedanken vom 19.11.2021

„Lebe mit deinem Jahrhundert, aber sei nicht sein Geschöpf; leiste deinen Zeitgenossen, aber was sie bedürfen, nicht was sie loben.“
(Friedrich von Schiller)

Abendhimmel über Wössingen am 19. Oktober 2021.

„Unbedingter Gehorsam setzt bei dem Gehorchenden Unwissenheit voraus.“
Quelle: Montesquieu, Vom Geist der Gesetze (De L’esprit des Loix), 1748

Abendhimmel über Wössingen am 19. Oktober 2021

Weisheit:
“Ich atme ein und bin mir meiner Augen bewußt.
Ich atme aus und lächle meinen Augen zu.
Wenn du dir das beim Atmen sagst, erkennst du,
welches Glück es ist, gesunde Augen zu haben.“
(Thich Nhat Hanh)

Nachtgedanken 159 vom 13.11.21

Bild

Nachtgedanken vom 13.11.21

„Die Menschen sind mittlerweile so gehirngewaschen, dass sie nur noch das wiederholen, was ihnen die Medien vorerzählen.  Mitdenken und Nachdenken gehören schon sehr lange der Vergangenheit an; wer das noch tut, ist des Querdenkens verdächtigt und wird als Verschwörungstheoretiker diffamiert.“
https://www.rubikon.news/artikel/das-herbeigetestete-problem

Nachtgedanken 158

Bild

Nachtgedanken vom 30.10.21

„Es ist ein sonderbarer Unterschied zwischen den Narren, die man einsperrt, und denen, die man in Freiheit lässt. Jene glauben nicht an ihre gegenseitigen Wahnideen, diese dagegen sammeln sich oft zu den größten Scharen unter der Fahne einer Verrücktheit.“
(August Pauly)

Leider ist das goldene Oktoberwetter vorbei.

Heute (am Samstag) war der Himmel noch grauer, ein richtiger Vorgeschmack auf den November und Dezember. Geregnet hat es auch länger.

Die Mehrheit hat nie das Recht auf ihrer Seite. Nie, sage ich! Das ist eine der Gesellschaftslügen, gegen die ein freier, denkender Mann rebellieren muss. Aus wem besteht die Mehrheit in irgend einem Land? Sind es die weisen Männer oder die Narren? Ich glaube, dass wir uns einig sind, dass die Narren in einer schrecklichen, überwältigenden Mehrheit sind, in der ganzen weiten Welt.“
(
Henrik Ibsen)

In der letzten Zeit konnte ich viele schöne Sonnenuntergänge beobachten und auch fotografieren.

Das Buch „Schwarzbuch Deutscher Bundestag“ bringt einen Teilaspekt dieser geschrumpften Scheindemokratie zum Vorschein.

„Bestechlichkeit, Betrug, Untreue, Unterstützung von Terrororganisationen, Fahrerflucht, öffentliche Aufforderung zu Straftaten, Subventionsbetrug, Verletzung von Dienstgeheimnissen, Verstoß gegen das Parteigesetz, Offenbaren von Staatsgeheimnissen, Steuerhinterziehung, Aberkennung des Doktortitels, Urkundenfälschung, Hausfriedensbruch, Diebstahl u.v.m. Diese Dokumentation liest sich wie ein Kriminalroman. Gut recherchiert und mit seriösen Quellen belegt, werden hier Gesetzesverstöße von und Ermittlungen gegen Bundestagsabgeordnete aufgedeckt und zusammengetragen.“

Mehr als 200 Bundestagsabgeordnete sind Mitglieder in Lobbyorganisationen wie der Atlantik-Brücke e.V., der Europa-Union Deutschland e.V., der Trilateralen Kommission, der DGAP und dem European Council on Foreign Relations.

Bonusmaterial:
Teilnahme bei Bilderberger-Treffen und die Verbindungen zum Weltwirtschaftsforum. Rund 30 entlarvende Zitate von derzeitigen Bundestagsabgeordneten, Nebenbeschäftigungen bei Banken, Versicherungen und anderen Konzernen.

Gegen das Vergessen: Keiner soll sagen können, er habe es nicht gewusst.
(Kopp-Verlag)

 

Nachtgedanken 157

Bild

Nachtgedanken vom 29.10.21

Matthaeus 23

Du blinder Pharisäer, reinige zum ersten das Inwendige an Becher und Schüssel, auf das auch das Auswendige rein werde! 27 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr gleich seid wie die übertünchten Gräber, welche auswendig hübsch scheinen, aber inwendig sind sie voller Totengebeine und alles Unflats! 28 Also auch ihr: von außen scheint ihr den Menschen fromm, aber in wendig seid ihr voller Heuchelei und Untugend.…

Nachtgedanken 156 (vom 21.10.21)

Bild

Nachtgedanken vom 21.10.2021 – Nachthimmel bei Wössingen.

Neues aus Absurdistan Buch von Luc Bürgin

„Wie viel Unvernunft steckt im Glauben an die menschliche Vernunft? Weshalb googeln wir täglich nach Stars und Sternchen, aber nicht danach, wie uns das Google-Imperium manipuliert? Warum dürfen uns globale Food-Fabrikanten ungestraft vergiften, während aktive Sterbehilfe hierzulande verboten bleibt? Wieso wird jede bewährte PC-Software irgendwann verschlimmbessert? Weshalb bleibt es juristisch erlaubt, Jesus oder den Papst zu veräppeln – nicht aber Mohammed oder den deutschen Bundespräsidenten? Warum werden selbst Kinderbücher wie Pippi Langstrumpf mittlerweile zensiert? Und wann wird selbst der liebe Gott von Feministen zur lieben Gottheit umgetauft?“

»Unser Rechtsstaat kann von Extremisten bekämpft und von Terroristen angegriffen werden. Gefährdet werden kann er nur von denen, denen er anvertraut ist.«
Burkhard Hirsch