Nachtgedanken 151

Nachtgedanken vom 12. Juli 2021

Wer immer nur Krähen hört,
hält sie für Nachtigallen.

Wer immer nur die Propagandamedien hört, liest und sieht,
glaubt zum Schluß auch jedes Seemannsgarn, dass ihm
da vorgesetzt wird. Man muß eine Lüge nur oft genug
wiederholen bis sie geglaubt wird.

Nachtgedanken 150


Vom 04.07.2021

Nochmals, weil es so was von klar ist:

Alexander Solschenizyn: „Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“.
Widerstand und Boykott ist dringender denn je. Noch nie in der Geschichte der BRD Absurdistan Germanistan war er so dringend nötig wie heute. Der neudeutsche Schild- und Pfahlbürger ist noch nicht aufgewacht und wird es wohl auch nicht so schnell tun. Er ist in erster Linie ein Bürger, der es nur gewohnt ist an der Oberfläche zu kratzen, jedoch nicht in der Lage oder willens, den Vorhang, die Kulissen beiseite zu schieben. Deswegen gibt es auch kaum Kulissenschieber in diesem Land, im Theater sind sie ja auch weitgehend arbeitslos geworden.

Nachtgedanken 146

Nachtgedanken vom 02. Juni 2021

Erich Fromm: »Vernünftig ist in den Augen der meisten Menschen, worüber sich die meisten Menschen einig sind; vernünftig hat für die meisten nichts mit Vernunft zu tun.«
*********

„Wer weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nicht weiß, dass er nichts weiß“
Sokrates

Nachtgedanken 145

Nachtgedanken vom 29.Mai 2021

„Wenn der Haß auf die Kultur selbst zur Kultur wird“, kommentiert der französische Philosoph Alain Finkielkraut, „dann verliert das >Leben mit dem Denken< jede Bedeutung.“ Oder wie Alexis de Toqueville es einmal formuliert hat:“Wenn die Vergangenheit nicht mehr länger die Zukunft erleuchtet, wandelt der Geist im Dunkeln.“

Nachtgedanken 143

Nachtgedanken vom 19.05.2021

Gegenwärtig befindet sich die politische Klasse im Übergang vom Corona-Regime zum Klima-Diktat, das Angela Merkel mit ihrem Wort vom »Klimaleugner« unüberhörbar angekündigt hat.

Im Hinblick auf die BW – Wahlen 2021 (wenn sie überhaupt stattfinden)

„Die Leute, die die Stimmen abgeben, entscheiden nichts. Die Leute, die die Stimmen zählen, entscheiden alles.“
(Josef Stalin)

Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind, und ihre Stimmen zählen genau wie unsere.“
(Albert Einstein)

Nachtgedanken 141


„Die, die am wenigsten wissen, gehorchen am besten“
stellte der irische Dramatiker George Farquhar einmal fest.

Und die Losung des Tages lautet:
Geduld ist ein Baum,
dessen Wurzel bitter,
dessen Frucht aber sehr süß ist.
(stammt aus China)

In einem Stück gelesen Corona Unmasked von Dr. Karina Reiss und Dr. Sucharit Bhakdi. Neue Zahlen, Daten, Hintergründe.

Das Buch hatte ich vorbestellt und gestern geliefert bekommen. Später mehr dazu. So viel vorab: Sehr empfehlenswert.

Nachtgedanken 140

„Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.“
(Heinrich Heine)

Stimmt so nicht ganz

Bei mir fängt der neue Tag immer / oder meistens bei einer Nachtschicht um 06:00 Uhr an. 😆

Die Erkenntnis u.a. aus dieser Nacht:

Macht Wohlstand dumm?

Die Tatsache, daß Wohlstand der Gesundheit nicht gerade förderlich ist, beginnt manch einer zu erahnen.

Die äußeren Reize unserer Zivilisation lenken den Menschen von der notwendigen Besinnung auf sich selbst und sein Tun immer mehr ab.
Aktuell in reinster Auswüchsigkeit zu beobachten.

 

Nachtgedanken 139

Nachtgedanken vom 12.04.21

WIE GEHABT! Immer das gleiche Übel.

FAUST:
„Ja, was man so erkennen heißt!
Wer darf das Kind beim Namen nennen?
Die wenigen, die was davon erkannt,
die töricht g’nug ihr volles Herz nicht wahrten,
dem Pöbel ihr Gefühl, ihr Schauen offenbarten,
hat man von je gekreuzigt und verbrannt.“

 

Maskenterror und Volksverarschung in Reinkultur

Übrigens ist mein Blog Absurd-AG wieder unter Hackerdauerbeschuß.
Die Merkelsche DDR 2.0 Gesinnungsdiktatur duldet keine andere Meinung außer die des Parteienkartells.

 

Nachtgedanken 138

Bild

Nachtgedanken vom Ostermontag 05.04.21

„Wenn es genug Leute gibt, die eine Narretei glauben, dann wird die Narretei zur sozial dominanten Realität und derjenige, der sie kritisiert, rückt in die Position des Narren, der bestraft werden muss. Wenn die Narretei allgemein wird und von Autoritäten abgesegnet ist, scheint sie richtig und normal.“
(Eric Voegelin Politologe und Philosoph)

Till Eulenspiegel 😆
Mit ihm sind sie genauso gut informiert wie mit all den Propagandasendern und den vielen Lügenbaronen.

Nachtgedanken 137

Nachtgedanken vom 04.04.21

Schopenhauer: „Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.“
##########

“Um die Weltregierung umsetzen zu können, ist es nötig Individualität, Loyalität gegenüber Familientraditionen, nationalen Patriotismus und religiöse Dogmen aus den Köpfen der Menschen zu bekommen. Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen.” (David Rockefeller, Senior., Gründer der Trilateralen Kommission im Juni 1991);

 

Nachtgedanken 136

Nachtgedanken vom 26.03.21 – Blick auf Wössingen –

Der alltägliche Wahnsinn 26.03.21

„Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“
(Bertolt Brecht)

BKin Merkel ist der Beweis dafür, daß die Deutschen nicht aus Schaden klug werden und auch nicht dazu lernen. Es scheint so, als ob sie den nächsten Totalschaden sogar herbeisehnen.
Der deutsche Nationalmasochismus ist einmalig in dieser irren Welt.
Die gründliche »masochistische« Durchdringung der Gesellschaft von der nur noch Pseudo  – bürgerlich – konservativen CDU bis linksextremer deutsch hassender Antifa ist gleichsam zur zweiten Natur der Deutschen geworden. Dieses Absurdistan Germanistan begeht in seiner grenzenlosen Dummheit nationalen Suizid (siehe Martin Lichtmesz + Michael Ley: Nationalmasochismus, 2018)

Wer sich von Merkel nach sechzehn Jahren zur Schau gestellter Scheindemokratie Fassade,  immer noch für dumm verkaufen läßt, kann kaum noch als politisch zurechnungsfähig gelten.
Die Lügenbarone und Schreibhuren überbieten sich derweil mit grauenhaften Dummgesülze. Sie gereichen all den vergangenen Sudel – Eden zur Ehre. Was mich am meisten ankotzt, wenn ich meine Kontoauszüge sichte und sehe, daß wieder 52, 50 € Propagandasteuer abgebucht wurde. Dabei schaue ich schon lange all diese Schwurbelversatzstücke nicht mehr an.

Vergeblicher Aufruf! schon in früheren Jahren

Nachtgedanken 135


Nachtgedanken vom 25.03.21

Es gibt so große leere Worte, dass man darin ganze Völker gefangen halten kann.“ wußte schon S. Jerzy Lec
(war ein polnischer Lyriker und Aphoristiker.)
und sogar
Katarina Witt (Eisläuferin) dämmert es:
„Ich mag es gar nicht aussprechen, aber ein kleines Teufelchen auf meiner Schulter flüstert mir fast schelmisch ins Ohr – ‚Willkommen zurück in der DDR‘.“

So hat es doch Methode

Die Erosion in Absurdistan Germanistan hat eine atemberaubende Geschwindigkeit erreicht. Der Aufprall, kommt in rasender Geschwindigkeit näher. Noch nie hatte dieses Land so eine grottenschlechte Dilettanten Truppe als Regierung.