Nachtgedanken 130

Wo alles von außen kommt….
…muß die schöpferische Kraft des Innern erlahmen.
Wo breite Ströme fließen, bohrt niemand nach Brunnen.

Doch wohin führt solcher Überfluß?
Der sanfte Kaiser-Philosoph Marc Aurel hat ein schönes Wort geprägt:

Grabe in der Tiefe deiner Seele, denn in ihr ist die Quelle, und sie vermag nur zu sprudeln, wenn du nach ihr gräbst!“

Das Wort zum Sonntag 13.12.20

Dummheit kennt keine Grenzen
aber verdammt viele Leute

*******+++++*****
AUS DER ECHOKAMMER INTERNET
Stasilehrbuch §1 Zersetzung, wir müssen die Bevölkerung in Angst versetzen vor den Staatsorganen. Dies können wir erreichen, mit Strafgeldern, durch Infiltration durch IM (heute V-Männer), durch Polizei mit schlagfähigen Equipment (Wasserwerfer, Schlagstöcke, Helme und Schilde), durch Erlasse (Gesetze und Strafen) zum Einschüchtern und durch Mediale Berichterstattung (genannt Propaganda). Wer es jetzt nicht verstanden hat, sollte es noch einmal lesen.
Viele Grüße ihre horch und Guck AG Erich Mielke AKA DDR 2.0

Ein Lichtblick des Tages

Buchlektüre und der Gedanke des Tages

Wer seinen eigenen unverwechselbaren Weg gehen will, kommt um die Reise ins eigene Herz nicht herum. „Nur wer sich selbst findet, findet auch den Weg über sich hinaus und lebt in einem lebendigen Gleichgewicht mit anderen, mit der Welt“, sagt Ulrich Schaffer in seinem Buch „Die Reise ins eigene Herz“ [*]

 

Lichtblicke gibt es immer wieder

Reise zum Sinn des Lebens

1. Verkörperung des Sinns1

Der SINN, den man ersinnen kann,
ist nicht der ewige SINN.
Der Name, den man nennen kann,
ist nicht der ewige Name.
Jenseits des Nennbaren liegt der Anfang der Welt.
Diesseits des Nennbaren liegt die Geburt der Geschöpfe.
Darum führt das Streben nach dem Ewig-Jenseitigen
zum Schauen der Kräfte,
das Streben nach dem Ewig-Diesseitigen
zum Schauen der Räumlichkeit.
Beides hat Einen Ursprung und nur verschiedenen Namen.
Diese Einheit ist das Große Geheimnis.
Und des Geheimnisses noch tieferes Geheimnis:
Das ist die Pforte der Offenbarwerdung aller Kräfte.
[Chinesische Philosophie: Laotse: Tao Te King – Das Buch des Alten vom Sinn und Leben. Asiatische Philosophie – Indien und China, S. 27152 (vgl. Laotse-Tao, S. 3)]

 

Lichtblick des Tages: Erkenntnisgewinn

Wenn man das Sendedatum und den Virus-Pandemienamen austauscht, wähnt man sich im Jahre 2020 vor dem Herrn.
Die Problematik ist mir zwar  schon lange bekannt, auch die Fakten und die Beteiligten alte Bekannte, aber immer wieder erhellend solche Beiträge, Informationen usw. sich zu Gemüte zu führen. Um sich wieder all der Verlogenheit und der Machenschaften bewußt zu werden.

https://youtu.be/ZkyL4NxJJcc

Profiteure der Angst (Arte-Doku 2009)
341.360 Aufrufe
•27.03.2020

Profiteure der Angst – Impfstoff-Marketing mit erfundenen Pandemien.

Tags: Schweinegrippe SARS H1N1 Doku Dokumentation Dokumentarfilm WHO Pharmaindustrie Virus Aufklärung Influenza Pandemie Epedemie Impfstoffe Medikamente Tamiflu Donald Rumsfeld Panik Panikmache Hysterie Wolfgang Wodarg RKI Robert Koch Institut Christian Drosten Peter Schönhöfer Gerd Glaeske

Unterschiedliche Bürgerklassen

Weil in Berlin-Spandau die Beerdigung eines Geschäftsmannes stattfand, zu dessen Bekannten auch Personen aus dem Clan-Milieu gehörten, sperrte die Polizei gleich eine Bundes – Straße.

https://www.wochenblick.at/berlin-polizei-sorgt-wegen-clan-beerdigung-fuer-verkehrschaos/

Kontrolle und Hygieneregeln, ABSTAND Schwamm drüber – für Berliner Polizei Nebensache. Wenn es aber darum geht, deutsche Bürger unter Wasser zu setzen….dann volle Pulle.
Pfui Teufel!
Für diese Art von Polizei und Staat habe ich nur noch Ablehnung und Verachtung.
Aber typisch rot-grün versieftes Berlin.

Ignoranz gegenüber der Biokraft ist allgegenwärtig

Mentale Bioenergie

Ignoranz und Unwissenheit…
aber auch bewußtes Ausblenden und Ignorieren von der Schulmedizin.
Warum?

Mit solchen Verfahren läßt sich nicht so gut und schnell Geld verdienen, es ist zeitaufwendiger wie das Zücken des Rezeptblocks in der 3 1/2 – Minuten – Durchschleusungs-Praxis!

Ist die ganze Welt nicht ein einziger Energieprozeß? – Nun, allen Krankheiten gehen Störungen des Kräftepotentials voraus. (siehe die Beiträge zur Bioenergetik und die Forschungen von W. Reich)

Noch in keinem Zeitablauf unserer Geschichte wurde die menschliche Energie derart disfunktioniert wie heute. Das Fließgleichgewicht des elektrischen-magnetischen Umlaufs im Körper wird durch Streß, Umweltgift, Lärm, Elektrosmog etc. empfindlich gestört und führt zu einer Ermüdung des Zellsystems, jener Millionen Mikrobatterien in uns, die langsam entleert werden und dann der Krankheit gleichsam „Tür und Tor“ öffnen.
Dieses Wissen wäre oder ist in der aktuellen CORONA – PLANDEMIE überaus wichtig, wird aber kaum thematisiert. Unsere Lebensweise an sich ist schon krankheitsfördernd.

Aufgeschnappt aus dem Netz

Nachtschicht im Oskar Bunker

Uns werden seit März Horrorzahlen, größtenteils gefälscht und gefaked, präsentiert, um uns, das dumme Volk, in Angst und Panik zu halten. Und das Schlimme: es funktioniert noch immer! (LK1)

Nichts von dem, was uns täglich aufgetischt wird, ist in letzter Konsequenz wahr. So viel global verbreiteten konzertierten Lug- und Trug hat es in der Weltgeschichte noch nie gegeben, (LK2)

 

Eine Pandemie ist dann, wenn eine wesentliche Überschreitung der Sterberate eintritt. Wir haben aber eine leichte Untersterblichkeit und das Durchschnittsalter liegt bei 82 Jahren der Covidtoten. Spätestens hier werde ich als Leugner und Verharmloser beschimpft und gemieden. Fazit: dieses Volk ist zum Untergang bestimmt, und das mit ganzer Kraft ! (Lk3)

Merkwürdige Zählung der „Corona-Toten“. In der Tat. So wäre es auch kaum verwunderlich, wenn die Zählung von Stimmen bei kommenden Wahlen ebenso merkwürdig ausfallen wird. (Lk4)

Der Gipfel ist meiner Ansicht nach eine Formulierung, die jemand hier vorige Woche benutzte: “Erkrankte ohne Symptomatik, die ihre Erkrankung nicht bemerkten”. (Lk5)

Das sind nur fünf Beispiele und auch nur kleine Ausschnitte aus verschiedenen Kommentaren. Der Unmut wächst zwar, ist aber noch viel zu gering.

Zitat von Friedrich dem Großen: Wer als Staatsoberhaupt sein Volk nicht liebt, für selbiges nicht kämpft und sein Wohl nicht im Sinn hat, ist weniger Wert als ein Pferdeäppel….mehr ist dazu nicht zu sagen…
Wenn ich mir unsere Politiker so anschaue und anhöre oder lese was sie den lieben langen Tag von sich geben…. Oh Je !!!

 

 

 

Zu knapp zwei Stunden hat es gereicht

Bild

Der Beginn war mal wieder vom TV-Platz aus am Judenfriedhof vorbei zum Funkturm hoch. Erstes Ärgernis der weitere Weg gesperrt wegen Waldarbeiten.

Wie befürchtet sind „MEINE“ Kompass und Zeigerbäume umgenietet worden.

Am Hüttenweg sieht es nicht besser aus, dabei ist dort linkerhand nur noch Jungwald bis runter an den Wöschbacherweg.

Dabei liegt in den Wäldern noch mehr wie genug altes Holz herum.

 

Blick auf Wössingen schon im Abenddunst um 17 Uhr.

Auch heute wieder ein schönes Abendrot.

 

Die Erkenntnis des Tages 11

„Aber, wenn es um die Machenschaften der Mächtigen geht, sind wir anderen und früheren Gesellschaften nur zu ähnlich. Es gibt eine gnadenlose Brutalität der Macht, die auf der ganzen Welt und über die gesamte Geschichte hinweg bekannt ist.“
(David Talbot)


David Talbot ist Autor von „Das Schachbrett des Teufels – Die CIA, Allen Dullen und der Aufstieg Amerikas heimlicher Regierung.“ – Westend Verlag 2016 –
Ein guter Einstieg um die aktuelle Jahrhundertwahlbetrügereien 2020 in den USA zu verstehen. Der tiefe Staat ist dort allgegenwärtig, genauso wie in EU und Deutschland.

„Talbot löst mit seiner Dulles-Biographie überzeugend alle wesentlichen Rätsel des Kennedy-Puzzles.“
Markus Kompa, Telepolis
Auf Telepolis sind auch dementsprechende gute Artikel zu dem Dulles Komplex und dem J.F. Kennedy Mord.

Nachtgedanken 129: Biokapitalismus

Bevor das Informationszeitalter überhaupt erst…
richtig begonnen hat, wird es ..
… vom Biokapitalismus abgelöst.

Bevor das Informationszeitalter überhaupt erst richtig sich etablieren kann, wird es vom noch rigideren Biokapitalismus als nächste Stufe gesellschaftlicher UN-Entwicklung abgelöst.

Francis Fukuyama warnt deshalb nicht zu Unrecht, in seinem neuen Buch: „Das Ende des Menschen“

„Die Menschheit steht an einem Scheideweg. Immer mehr Menschen wünschen sich schon jetzt ihre Intelligenz, ihr Gedächtnis, ihre emotionale Empfindungsfähigkeit und Sexualität zu stärken. Noch wählen sie nicht die Gentechnik, sondern nehmen Psychopharmaka, Drogen, um sich den Wunsch nach einem sorgen- und angstfreien Leben zu erfüllen.“

Aus diesem Grunde haben deshalb auch sogenannte Designer-Psychopharmaka, wie PROZAC solchen Erfolg, wie Ende der 90er Jahre in den USA. (Bei uns unter anderen Namen im Handel). 1997/1998  bis  —>HEUTE  – hatte ich da mit verschiedenen Ärztegruppen (Psychiater, Fachärzte für Psychotherapeutische Medizin u.a.) einen heftigen Disput, weil ich diese Medikamente als Drogen bezeichnete und die Ärzte als Drogendealer. Die Stoßrichtung hinter diesen ganzen Psychopharmakkomplex (biologistische Psychiatrie – wie so oft —> negative Entwicklungen aus den USA kommend) ist natürlich die Erfindung neuer Krankheiten / Krankheitsbilder und das Menschenbild der Transhumanisten (siehe Jeremy Rifkin: Das biotechnische Zeitalter – Die Geschäfte mit der Gentechnik etc. —> dazu in einem anderen Beitrag mehr)

Fukuyama´s These ist, daß sich eine Mehrheit der Menschen mittels Gentechnik perfektionieren möchte.(siehe „Die narzißtische Gesellschaft“ und „Der narzißtische Wahnsinn bzw. Mensch“).  Dies wirft dramatische Fragen nach der politischen und gesellschaftlichen Ordnung zukünftiger Gesellschaften auf. Der Autor warnt eindringlich davor, Menschen bedenkenlos gentechnisch zu designen und mahnt die politisch Handelnden zur Umkehr (In den USA gibt es ja schon eine Privatfirma aus Sektenursprungskreisen, die das Klonen von Menschen offeriert. *3)
Die Geldhaie und Profithyänen reiben sich schon die Hände. Ein neues Geschäft zeichnet sich ab.
Die Menschheit und der Raubtierkapitalismus tritt in die Endphase des Wahnsinns ein. Die Himmelfahrt ins NICHTS wird nochmals beschleunigt.

 

Zwar etwas feucht

Bild

 

Der Tag war naßkalt und trotzdem wohltuend

Im Jöhlinger Wald

Blick auf das Wössinger Zementwerk in der Abenddämmerung

Jöhlinger Wald im Abendrot

Abendhimmel in Richtung SW

Ein blutroter Abendhimmel als krönender Abschluß der Wanderung

 

Aufgeschnappt am 05.12.20

Dass die Grippe 2020 so gut wie verschwunden ist, wurde vor kritischen Rückfragern von Robert-Koch-Institut und Gesundheitspolitikern bislang mit der neunmalklugen Behauptung begründet, dies sei Folge der strikten Einhaltung der AHA-Regeln gewesen (weswegen es auch sinnvoll sei, diese künftig – womöglich ja für alle Zeiten –  beizubehalten). Da diese allerdings zur Eindämmung von Corona ja offenbar nicht ausreichten (bzw. die Superspreader-Events dann ja auch hätten zu Grippeausbrüchen führen müssen), versagt diese Erklärung. Jetzt plötzlich warnt RKI-Chef Lothar Wieler vor der Grippe.

https://www.journalistenwatch.com/2020/12/04/wirrer-wieler-grippe/

Wir gehen schlechten Zeiten entgegen ahnt nicht…

Krieg der Geldbonzen gegen die Völker

..ahnt nicht nur Unke, sondern es wird…
leider bittere Realität werden.

Nach den Wahlen in den USA und dem Jahrhundertbetrug durch den „Tiefen Staat“ , wird es für die USA unruhige Zeiten geben (Bürgerkrieg).
Auch uns wird dies blühen. Genauso  leiden wir auch unter einen „TIEFEN STAAT“ ; einer Parteiendiktatur mit Elementen einer DDR 2.0 , einer Coronadiktatur.

Wir gehen in jeder Hinsicht unruhigen und kriegerischen Zeiten entgegen. Noch niemals in der Geschichte der Menschheit, sind solch umfassende Machenschaften der Machtfaschisten möglich geworden, wie es heute durch Techniken und Waffensystemen und Manipulationsmöglichkeiten möglich geworden ist.

Es ist nicht nur unfaßbar wie viel Naivität, Dummheit und Unwissenheit beim Durchschnittswähler in den USA vorherrschend war, es ist genauso unglaublich, wie viel tumbe Durchschnittsteutonen mit mangelndem Wissen und Durchblick hier in Absurdistan Germanistan rumlatschen.

Hier findet weltweit ein totaler Angriff der Oligarchen auf die Mehrheiten in den Völkern statt, wie er totaler nicht sein könnte. (W.Buffett siehe Klassenkrieg:  „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“ Wiki)

Meine Einschätzung und Vorausahnung sagt mir auch, die „goldenen“, freien Zeiten des Internets neigen sich langsam aber sicher ihrem Ende zu.

Ungeachtet dieser Tatsache wird zunehmend das Internet auch nur noch als kommerzielle „Geldmaschine“ betrachtet.

Die Abzockermentalität und Geldmanie hat auch voll das Internet erreicht.

So wird die ursprüngliche Idee und der „Geist“ des Internets kaputtgeschlagen. Machtgier und Geldgeilheit allerorten. Das Midas-Prinzip hat die Weltherrschaft übernommen.

>Midas-Prinzip: „Heute beurteilen die meisten den Menschen nicht nach dem, was er ist, sondern nach dem, was er hat. Der Geld-Komplex, das Midas-Prinzip ist nach dem Oedipus-Komplex ein verborgenes Verhaltensmuster des Menschen. Der Mensch kommt nackt auf die Welt. Doch schon seine ersten Gesten sagen: „Ich will haben.“ Von da an bestimmt das Haben-Wollen das Leben der meisten Menschen. Sie wollen Liebe, Anerkennung, Geld – und davon möglichst mehr als andere. Und dieser Trieb prägt den Menschen mehr, als sie ahnen. (Siehe dazu: 1. Erich Fromm Haben oder Sein  2. Arrthur Schopnehauer  3.Herbert Gruhl Himmelfahrt ins Nichts

ANMERKUNG. könnte die Funktastatur in die Ecke schmeißen so spinnert verhält die sich. 🙁

Nachschub eingetroffen

Bild

Gesundheitsdiktatur Der totale Gesundheitsstaat: Bill Gates, das Virus und die Neue Weltordnung

Gesundheitsdiktatur

Der totale Gesundheitsstaat:

Bill Gates, das Virus und die Neue Weltordnung

Das Auftreten des Coronavirus markiert den Beginn einer historischen Zeitenwende, den eine globale Machtelite dazu nutzt, um im Schatten der vermeintlichen Pandemie eine neue Weltordnung zu installieren.

Microsoft-Gründer Bill Gates gehört zu den Führungsfiguren dieser superreichen Machtelite, die einen totalitären Gesundheitsstaat mit gleichgeschalteten Einheitsmenschen anstrebt. Dr. Nyder geht deshalb der äußerst brisanten Frage nach, ob das Coronavirus nur ein Instrument dafür ist, die Demokratie endgültig zu überwinden und die Kontrolle in die Hände weniger zu legen. Bereits im Zuge der Corona-Maßnahmen haben die Bürger die Einschränkung wesentlicher Freiheitsrechte nahezu widerspruchslos hingenommen.

Der Autor bringt weitere verstörende Fakten ans Licht: Warum will Bill Gates 7 Milliarden Menschen impfen und sie dabei gleich mit einem Barcode versehen lassen? Weshalb wird in Indien und in Bangladesch bereits damit experimentiert? Warum werden in Nigeria schon Drohnen losgeschickt, um »Nichtgeimpfte« aufzuspüren?

Dr. Nyder erläutert die äußerst gefährliche Ideologie, die hinter dem Handeln von Bill Gates steckt und die sich zu einer der größten Bedrohungen der freiheitlichen Welt entwickelt. Ferner beleuchtet er die ominösen Aktivitäten der Gates-Stiftung und folgt den verborgenen Spuren des Geldes.

Verschiedene Indizien sprechen dafür, dass Covid-19 aus einem Labor in Wuhan stammt. Der Leiter dieses Labors ist Vorstand in der Gates-Stiftung.

Im Oktober 2019 (!) war Bill Gates an der Simulationsübung einer Corona-Pandemie beteiligt – dem sogenannten »Event 201«.

Bill Gates beschäftigt sich aktuell intensiv mit digitalen Codierungen, die – per Impfung injiziert – Millionen Menschen kontrollieren und manipulieren können.

Die Gates-Stiftung finanziert Organisationen wie die WHO, die Johns-Hopkins-Universität, das Robert Koch-Institut und die Charité in Berlin, aber auch Mainstream-Medien wie den Spiegel und Die Zeit – und damit die wichtigsten Befeuerer der Corona-Hysterie.

Dr. Nyder will sensibilisieren und wachrütteln. Was er zum Vorschein bringt, ist von höchster Brisanz und definitiv keine Verschwörungstheorie. Alles ist gut dokumentiert: Für seine umfangreichen Recherchen greift der Autor auf seriöse Quellen zurück, die für jedermann nachprüfbar sind.

Parasiten Alan E. Baklayan

Parasiten
Parasiten als verborgene Gefahr

Allergien, Darmerkrankungen, Migräne oder Borreliose – viele chronische Gesundheitsstörungen werden von Parasiten verursacht. Solange dieser Zusammenhang nicht durchschaut wird, sind die Heilungsaussichten schlecht. Der Allergie-Spezialist und Heilpraktiker Alan E. Baklayan erläutert die Zusammenhänge zwischen Befall, Stoffwechselvorgängen und Symptomen. Gleichzeitig liefert er wertvolle Tipps und praxisnahe verständliche Informationen zu Diagnose, Behandlung und Selbsthilfe bei parasitärem Befall.

Manchmal raucht mein Hirnkästle schon ein wenig, aber die Sicherungen sind noch nicht durchgebrannt 😆

Je mehr ich in all diesen Wahn- und Irrsinn eintauche, einer inszenierten Plandemie, um so klarer sehe ich alles. Ärgerlich nur, es bindet sehr viel Zeit. Was aber von all diesen Halunken ja auch gewollt ist.

Ist das Leben sinnlos?

Ist das Leben sinnlos? Arthur Schopenhauer hat es in „DIE WELT ALS WILLE UND VORSTELLUNG“ teilweise so gesehen.

Da redet man vom Göttlichen im Menschen!

„Betrachtet doch den Fuhrmann, der zu Markt fährt bei Tag oder bei Nacht. Wo rührt sich in ihm die Gottheit? Seine höchste Pflicht besteht darin, seine Pferde zu füttern und zu tränken. Was liegt ihm an seiner Bestimmung? Fährt er nicht für Herrn Geschaftlhuber? Wie göttlich, wie unsterblich ist der? Seht, wie er sich duckt und kriecht, wie er sich abmüht den ganzen Tag, nicht um unsterblich oder göttlich, sondern der Sklave und Gefangene seiner eigenen Meinung über sich zu sein, ein Ruhm, den er sich durch seine Taten erwirbt. Die öffentliche Meinung ist, mit unserer eigenen Privatmeinung verglichen, ein schwächlicher Tyrann. Das, was der Mensch von sich denkt, das bestimmt sein Schicksal oder weist ihm den Weg der Phantasie und Einbildung die Selbstbefreiung herbeiführt?

Man denke nur auch an die Damen des Landes, die bis zum letzten Tage Zierkissen sticken, um ja nicht ein zu lebhaftes Interesse an ihrer Bestimmung zu verraten! Als ob man die Zeit totschlagen könnte, ohne die Ewigkeit zu verletzen.“ (Walden Thoreau)

Die Tage enteilen im Sauseschritt…

Vergiß nicht!

Nun ist der letzte Monat des Jahres angebrochen. Unglaublich wie schnell die Monate dem Ende zugeeilt sind. Dadurch,  daß die Tage empfindlich kürzer geworden sind, komme ich mit meiner Einteilung desselbigen in Bedrängnis. Die Zeit reicht mir hinten und vorne nicht. 🙁

Der Winter klopft an

So eingeschneit sind wir zwar noch nicht.

Aber um Mitternacht Montag auf Dienstag war erst Eisregen und später Schnee angesagt, der aber nicht liegen blieb. Es ist naßkalt und damit Erkältungswetter. Die Coronatester freut es, es treibt die Zahlen nach oben. Der November war ja eher untypisch bei uns, mild und trocken mit viel Sonnenschein.