Der neue rot – grüne Faschismus

Bild

Der ewige Faschismus von Umberto Eco

Der ewige Faschismus

Zeitlos, klarsichtig, aktuell: Eco über Faschismus, Intoleranz und Migration Faschismus und Totalitarismus, Integration und Intoleranz, Migration und Europa, Identität, das Eigene und das Fremde die zentralen Begriffe in Umberto Ecos fünf Essays könnten kaum aktueller sein. Gerade in ihrer zeitlichen Distanz zeigt sich die Stärke von Ecos Gedanken: Losgelöst vom tagesaktuellen Geschehen, scheinen in ihnen die überzeitlichen Strukturen auf, die unserem Denken und Handeln zugrunde liegen. Präzise, wortgewandt und gespickt mit persönlichen Erinnerungen rufen seine Texte die komplexe Geschichte der Herausforderungen wach, vor denen wir heute stehen. Fünf Essays, die die großen Herausforderungen unserer Zeit in neuem Licht zeigen. (Buchbeschreibung)

Schon Wilhelm Reich hat es herausgearbeitet, wie Faschismus entsteht. Auch Erich Fromm ist hier hilfreich.

Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.
(Ignazio Silone)

Die Planwirtschaft wird im Faschismus nicht aus ideologischen Gründen, sondern aus praktischen Erwägungen eingeführt. Die Legislative dient im Faschismus nur der Überwachung der Exekutive. Der Faschismus kennt keine Gewaltenteilung. (Bis heute gibt es im postfaschistischen Deutschland keine echte Gewaltenteilung!)
Wir leben in Europa nicht in einer postfaschistischen, sondern in eine präfaschistischen Ära. Die Übergänge von Demokratie zum Faschismus sind fließend. Der sich ausbreitende Ökologismus kennt viele Eigenschaften, die zum Faschismus führen werden. Vielleicht ist es schon zu spät.

Wer nicht aus der Geschichte lernen will, wird gezwungen, sie zu wiederholen.
https://www.tabularasamagazin.de/der-neue-faschismus-wird-nicht-sagen-ich-bin-der-faschismus-er-wird-sagen-ich-bin-der-antifaschismus-ignazio-silone/

Wir befinden uns auf dem Weg in eine totalitäre, grün-rote Ökodiktatur.
Thema wird noch erweitert.

Tagesnotizen vom 30. März 2023

Notizkladde vom 30. März 2023 – Einmal mehr ein Tag des Irrsinns besonders in Absurdistan Germanistan.

Der Winter will noch nicht weichen. Trotz Plustemperaturen hat es noch etwas geschneit. Die nächsten 4 bis 5 Tage soll aber die Sonne dominieren.

Nachträgliche Genugtuung erfüllt mich bei solchen Berichten und den aktuellen Fakten. Weil der Virenwahnsinn in Schweden nicht so ausgeprägt war, sind wir besonders gerne hierhergezogen. Wenn man auf Schweden hingewiesen hat, war man ein Schwurbler oder Coronaleugner. Wenn man darauf hingewiesen hat, daß die Impfung keine klassische Impfung, sondern eine Gentherapie sei und gerade junge Menschen nicht an diesem Experiment teilnehmen sollten, wurde man kriminalisiert. Eine Gentherapie, die überhaupt nicht erforscht ist und die Nebenwirkungen mehr oder weniger unter den Tisch gekehrt wurden, wurde den Menschen diktatorisch aufgenötigt. Dasselbe beim Hinweis darauf, daß die Masken in schwedischen Schulen mehr oder weniger verboten waren oder nicht erwünscht. Die Zahlen waren früh verfügbar, doch man wollte sie nicht zur Kenntnis nehmen. Eine verbrecherische Panikmache und Impfterror war das Resultat dieser Banditen. Siehe nachfolgender Bericht:

Einsames Schweden, glückliches Schweden

„Der große Unterlasser: Wie Tegnell sein Land durch Corona steuerte

Im März 2020 hatte Johan Giesecke seinem Nachfolger einen lateinischen Satz zugeschickt, der die schwedische Reaktion auf Corona und die der Welt schön zusammenfasst: „An nescis, mi fili, quantilla prudentia mundus regatur?“ – „Weißt du nicht, mein Sohn, mit wie wenig Weisheit die Welt regiert wird?“ Und auch für Tegnell stand bald fest: „Die Welt ist verrückt geworden.“ Das sagte er damals zu seinen engsten Mitarbeitern.

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hatte von solchen IWF-Avancen berichtet, die dann doch glaubhaft wirken. Der Druck auf Schweden war ebenfalls spürbar, auch wenn viele Experten sich neugierig bei Tegnell meldeten, um zu erfahren, wie er die Sache so gut „unter Kontrolle hielt“.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/anders-tegnell-schweden-corona-pandemie/
(Anm: Hervorhebung von mir)

Zeolith Dr. Greta Bauer

Zeolith: Die beeindruckenden Erfolge des Zeoliths in der Naturstoffmedizin

Mineralien haben eine lebenswichtige Funktion im Stoffwechsel des menschlichen Körpers. Aber Zeolith überrascht die medizinischen Forscher mit einer geradezu unglaublichen Bandbreite an gesundheitsfördernden Eigenschaften. Besonders chronische Beschwerden, Folgen von Stress und Zivilisationserkrankungen werden von der harmonisierenden und entgiftenden sowie entzündungshemmenden Wirkung günstig beeinflusst.

Die Ergebnisse in der medizinischen Forschung und Anwendung liefern nun die Beweise:
Zeolith …
entgiftet den Organismus,
bringt den Säure-Basen-Haushalt in Schwung,
dient zur Prävention gegen säuredegenerative Störungen wie Bluthochdruck, Gicht, Alzheimer, Osteoporose und kardiovaskuläre Erkrankungen,
saniert den Darm,
ist eine gute Prävention gegen Erkrankungen und Beschwerden durch eine beschädigte Darmschleimhaut,
reinigt das Blut,
mildert die Folgen von Stress,
schützt vor freien Radikalen,
fördert die Selbstheilungskräfte,
hemmt Entzündungen und Pilzinfektionen,
ist hilfreicher Begleiter bei einer Krebstherapie.

Das Mineral, das in großer Hitze und Kompression in Vulkanschloten entsteht, geht bei seiner Anwendung keine Wechselwirkung mit anderen Heilmitteln ein und kann ergänzend sogar bei einer schulmedizinischen Krebstherapie seine ausgleichende Wirkung entfalten.

Das wohl effektivste Entgiftungsmittel unserer Zeit

Ob als Entgiftungskur mit Förderung der Säure-Basen-Balance, als Radikalenfänger zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte, als Mittel zum Stoppen von entzündlichen Vorgängen und zu einer Verlangsamung des Alterungsprozesses, zur Darmsanierung oder um den Körper einfach wieder in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen – das mineralische Zeolith-Pulver ist ein Universalheilmittel und eine Ergänzung zu vielen Therapien.

Selbst Allergien, Migräne, Rheuma und Arthritis oder Autoimmunerkrankungen, für die es kaum Hoffnung auf Besserung gibt, werden günstig beeinflusst. Stress und andere krankmachende Verhaltensweisen lassen sich nicht immer vermeiden, die Folgen lassen sich aber mit Zeolith besänftigen.

In diesem kompetenten und praxiserprobten Ratgeber erfahren Sie alles über Zeolith: wie es entsteht, wie es wirkt und wie es bei den unterschiedlichsten Beschwerden eingesetzt werden kann. (Buchbeschreibung)
Immer auf der Suche nach Alternativen zur Chemie der Pharmamafia bin ich auf diesen Bereich der Naturmedizin fündig geworden. Da können mich all die Netzseiten der Hetzerbrigaden, Faktenverdreher, die alle von den einschlägigen Machtterroristen finanziert werden, nicht mehr ins Bockshorn jagen. Danach bin ich all die Jahrzehnte ihnen schon längst auf die Schliche gekommen.

Gesundheitsdiktatur Dr. C. E. Nyder – Das Buch habe ich zwar schon vorgestellt und auch schon längst gelesen, aber bei der massiven Propaganda muß man immer wieder dagegen halten.Denn dieser Mann führt weiterhin UNGUTES im Schilde.

Gesundheitsdiktatur Der totale Gesundheitsstaat:
Bill Gates, das Virus und die Neue Weltordnung

Das Auftreten des Coronavirus markiert den Beginn einer historischen Zeitenwende, den eine globale Machtelite dazu nutzt, um im Schatten der vermeintlichen Pandemie eine neue Weltordnung zu installieren.

Microsoft-Gründer Bill Gates gehört zu den Führungsfiguren dieser superreichen Machtelite, die einen totalitären Gesundheitsstaat mit gleichgeschalteten Einheitsmenschen anstrebt. Dr. Nyder geht deshalb der äußerst brisanten Frage nach, ob das Coronavirus nur ein Instrument dafür ist, die Demokratie endgültig zu überwinden und die Kontrolle in die Hände weniger zu legen. Bereits im Zuge der Corona-Maßnahmen haben die Bürger die Einschränkung wesentlicher Freiheitsrechte nahezu widerspruchslos hingenommen.

Der Autor bringt weitere verstörende Fakten ans Licht: Warum will Bill Gates 7 Milliarden Menschen impfen und sie dabei gleich mit einem Barcode versehen lassen? Weshalb wird in Indien und in Bangladesch bereits damit experimentiert? Warum werden in Nigeria schon Drohnen losgeschickt, um »Nichtgeimpfte« aufzuspüren?

Dr. Nyder erläutert die äußerst gefährliche Ideologie, die hinter dem Handeln von Bill Gates steckt und die sich zu einer der größten Bedrohungen der freiheitlichen Welt entwickelt. Ferner beleuchtet er die ominösen Aktivitäten der Gates-Stiftung und folgt den verborgenen Spuren des Geldes.

Verschiedene Indizien sprechen dafür, dass Covid-19 aus einem Labor in Wuhan stammt. Der Leiter dieses Labors ist Vorstand in der Gates-Stiftung.

Im Oktober 2019 (!) war Bill Gates an der Simulationsübung einer Corona-Pandemie beteiligt – dem sogenannten »Event 201«.

Bill Gates beschäftigt sich aktuell intensiv mit digitalen Codierungen, die – per Impfung injiziert – Millionen Menschen kontrollieren und manipulieren können.

Die Gates-Stiftung finanziert Organisationen wie die WHO, die Johns-Hopkins-Universität, das Robert Koch-Institut und die Charité in Berlin, aber auch Mainstream-Medien wie den Spiegel und Die Zeit – und damit die wichtigsten Befeuerer der Corona-Hysterie.

Dr. Nyder will sensibilisieren und wachrütteln. Was er zum Vorschein bringt, ist von höchster Brisanz und definitiv keine Verschwörungstheorie. Alles ist gut dokumentiert: Für seine umfangreichen Recherchen greift der Autor auf seriöse Quellen zurück, die für jedermann nachprüfbar sind. (Buchbeschreibung)

Neuer Nachschub

Bild

Lügen, die mir meine Regierung erzählte – und der Weg in eine bessere Zukunft Robert W. Malone

Lügen, die mir meine Regierung erzählte – und der Weg in eine bessere Zukunft

»Was auch immer sie heute über ihn sagen, Malone wird als Held in die Geschichte eingehen.« Tucker Carlson, Fox News

Als Medizinstudent und Doktorand erfand Robert Malone in den späten 1980er-Jahren als Erster die mRNA-Impfstofftechnologie. Damals konnte er sich nicht ansatzweise vorstellen, dass er einmal eine führende Rolle in einer Bewegung spielen würde, welche die Gefahren von mRNA-Impfstoffen aufdeckt. Milliarden von Menschen wurden sie verabreicht – ohne über die Risiken zu informieren.

Dr. Robert Malone wurde von Big Tech zensiert und von den Medien diffamiert, weil er sich gegen die »Mainstream«-Berichterstattung aussprach. Aber das hält ihn nicht davon ab, weiterhin das Wort zu ergreifen und die Welt auf das Netz der Lügen aufmerksam zu machen, in das wir alle verstrickt sind. Von der Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen über Lockdowns bis hin zu Masken und vielem mehr – Dr. Malone ist die maßgebliche Stimme der Andersdenkenden. Er zeigt die dunkle Seite der Coronaagenda, er deckt die Rolle von Mainstream-Medien, Zensur, Propaganda und die schöne neue Welt des Transhumanismus auf, die vom Weltwirtschaftsforum und seinen Gefolgsleuten gefördert wird.

Wie ist es möglich, dass sich die von den Regierungen verbreiteten Lügen hartnäckig halten und unsere Institutionen es versäumen, sie zu korrigieren?

Welche Auswirkungen hatte die Coronapolitik auf Menschenleben, Existenzen und Demokratien?

Dr. Malone geht diesen Fragen auf den Grund und beweist, wie Daten, Nachrichten und Emotionen während der Pandemie bewusst verzerrt und manipuliert worden sind.

Die Regierungen haben die Angst der Menschen absichtlich als Waffe eingesetzt, um deren Verhalten zu steuern.

Die Medien verleumdeten jeden, der sich gegen die offizielle Darstellung wehrte und zu Wort meldete.

Dr. Malone untersucht die perversen Verbindungen zwischen Pharmaindustrie, Regierungen und Medien und sagt uns, was wir dagegen tun können.

Er gibt sich nie mit einer einfachen Antwort oder einer simplen Lösung zufrieden, sondern schlägt mehrere Aktionspläne für eine bessere Zukunft vor. So appelliert er an jeden von uns, Lösungen zu finden, eigene Wege zu suchen sowie sich der Kontrolle faschistischer und totalitärer Machthaber zu widersetzen.

Wenn wir aus der Dunkelheit heraustreten wollen – hinein in eine Welt, die die Prinzipien der Verfassung verteidigt, die Menschenrechte achtet und die Meinungsfreiheit ehrt -, müssen wir alle eine Rolle bei diesem Wandel spielen!

»Robert Malone ist einer der qualifiziertesten Menschen der Welt, um über Impfstoffe zu sprechen … Ich bin sehr dankbar, dass es mutige Menschen wie ihn gibt, die ihren Ruf und ihre Karriere aufs Spiel setzen, indem sie sich gegen diese Dinge aussprechen.« Joe Rogan, The Joe Rogan Experience

»Eine mutige Mischung aus Idealismus und hartnäckiger Rechtschaffenheit hat Dr. Robert Malone aus den schwindelerregenden Höhen des medizinischen Kartells gestürzt. Gestrandet in der Unwirtlichkeit, hat er sich zum wichtigsten Propheten für medizinische Freiheit, öffentliche Gesundheit und Bürgerrechte entwickelt. Wenn es uns gelingt, die Demokratie und die Menschheit zu retten, steht Robert Malone ein Großteil des Verdienstes zu.« Robert F. Kennedy Jr.

»Nur wenige Menschen sind in einer besseren Position als Robert Malone, um zu wissen, welche Lügen uns die Regierung über Covid erzählt hat. Und nur sehr wenige sind mutig genug, diese Lügen öffentlich zu benennen. Was auch immer sie heute über ihn sagen, Malone wird als Held in die Geschichte eingehen.« Tucker Carlson

»Dr. Malone entlarvte die Lügen und den Betrug der Covid-Erzählungen schon früh, unter anderem in einem Joe-Rogan-Interview, das zu den meistgesehenen aller Zeiten gehört. Dieses Buch geht der Wahrheit auf den Grund, die diese 50 Millionen Zuschauer angezogen hat.« Dr. Joseph Mercola
(Buchbeschreibung)

Die Psychologie des Totalitarismus  von Mattias Desmet

Die Psychologie des Totalitarismus

Totalitarismus ist kein Zufall und bildet sich nicht in einem Vakuum. Der Ursprung liegt in dem Phänomen der Massenbildung, einer Art kollektiver Psychose. Mit detaillierten Analysen, Beispielen und Ergebnissen aus jahrelanger Forschung legt Mattias Desmet die Schritte dar, die zur Massenbildung führen: Aus einem allgemeinen Gefühl der Einsamkeit und des Mangels an sozialen Bindungen und Sinnhaftigkeit entstehen Ängste und Unzufriedenheit, die sich wiederum in Frustration und Aggression manifestieren. Diese werden von Regierungsvertretern und Massenmedien mithilfe von bestimmten Narrativen geschickt ausgenutzt und kanalisiert. In der Folge dehnt sich der Einfluss des Staates auf das Privatleben des Individuums immer mehr aus. Neben einer glasklaren psychologischen Analyse und aufbauend auf Hannah Arendts grundlegendem Werk Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft formuliert der Autor auch eine scharfe Kritik am kulturellen Gruppendenken und der Angstkultur die bereits vor der Pandemie existierten, mit der COVID-Krise aber exponentiell zugenommen haben , warnt vor den Gefahren unseres Medienkonsums und unserer Abhängigkeit von manipulativen Technologien. Dabei zeigt er aber auch sowohl individuelle als auch kollektive Lösungsansätze auf, um zu verhindern, dass wir unsere Freiheiten freiwillig opfern. (Buchbeschreibung)

Das verbrecherische Schauspiel hat die Bühne noch lange nicht geräumt. Corona war erst das Vorspiel.

Fertig gelesen habe ich von Naomi Wolf „Im Grunde Böse“. Das Buch bezieht sich zwar mehr auf die Verhältnisse in den USA, aber trotzdem wichtig um die Machenschaften die dort abliefen zu verstehen aus dortiger Perspektive.
Außerdem habe ich noch themenzentriert einige Bücher durchgearbeitet.

 

Das Staatsverbrechen wartet auf Aufklärung und Anklage

Der Ankläger Dr. Frank

Zum Erscheinen des Buches „Das Staatsverbrechen“ zeigen wir hier und heute auch einen Film. Das Buch ist eine Anklage und der Film begleitet den Ankläger, Dr. Gunter Frank. 45 Minuten, die man gesehen haben sollte, denn die Corona-Krise ist noch nicht vorbei. JETZT BUCH BESTELLEN: https://shop.achgut.com/

Herrn Dr Frank, Herrn Dr. Baghdi, Herrn Dr. Wodarg, und die vielen anderen mutigen Menschen, die sich diesen Staatsverbrechen entgegengestellt haben, möchte ich meinen herzlichsten Dank und meine Hochachtung aussprechen. Ich hoffe, daß ALLE, die dieses Verbrechen begünstigt und mitgemacht haben, dafür zur Verantwortung gezogen werden. Sie haben sich ALLE mitschuldig gemacht. (Kommentar auf der Seite)

Neue Bücher

Bild

Die Erweiterung vom vorhergehenden Buch: Rückkehr nach Beuteland von Bruno Bandulet – Die Plünderung Deutschlands geht weiter!

Die Plünderung Deutschlands geht weiter!

2016 erschien der Bestseller Beuteland, der in der Zwischenzeit den Status eines unerreichten Standardwerks erlangt hat.

2023 besaß Deutschland, größte Volkswirtschaft Europas und viertgrößte der Welt, mehr denn je einen unvergleichlich hohen Beutewert: als Hauptfinanzier der EU und ihrer monströsen Bürokratie und Umverteilung. Als Kreditgeber der letzten Instanz und Garant der nur notdürftig zusammengehaltenen Eurozone. Als verlockendes Fluchtziel für Migranten aus aller Welt. Als unentbehrliche logistische Drehscheibe für die Kriege der USA. Als Absatzmarkt für das teuerste Erdgas, das die Bundesrepublik je bezog. Als Geldquelle für die Profiteure der Energiewende und ihrer Lobby. Und nicht zuletzt als Verfügungsmasse einer links-grünen politischen Klasse, die sich den Staat zur Beute gemacht hat.

Zeit also für Bruno Bandulet, seinen Bestseller fortzuschreiben.

Er widerlegt gängige Legenden und Märchen mit Zahlen, Daten und Fakten. So zum Beispiel, dass Deutschland ein reiches Land sei. Während das Pro-Kopf-Vermögen in Deutschland bei umgerechnet 60.600 Dollar liegt, kommen die vermeintlich armen Italiener auf 112.000 Dollar, die Schweizer sogar auf 168.000 Dollar.

Über allem liegt der Schleier einer ideologiegeladenen Propaganda, die den Erhalt von Macht und Pfründen absichert, die falsches Bewusstsein schafft und deren Methoden in diesem Buch akribisch aufgedeckt werden. Um Widerstände kleinzuhalten, werden die 12 dunklen Jahre der deutschen Geschichte instrumentalisiert. Schuldbewusstsein fungiert als Herrschaftsinstrument. So wird die vorliegende Bestandsaufnahme der deutschen Krise zu einer Absage an Propaganda und Schönfärberei und zu einem Plädoyer für eine neue Politik, die die wohlverstandenen Interessen der Nation wieder in den Mittelpunkt rückt.

Wie lange soll Deutschland noch zahlen?

Medien und Leser über den Spiegel-Bestseller Beuteland:

»Der Meister der luziden und flott erzählten Zeitgeschichtsreportage in wissenschaftlicher Qualität hat schon wieder geliefert […] Ein außerordentlich wichtiges Buch, das viele andere ersetzt.« Kristof Berking in Smart Investor

»Das Buch wühlt mich tief auf. Manchmal muss ich nach Luft ringen und eine Zeile zum zweiten Mal lesen.« Professor Karl A. Schachtschneider

»Der Bad Kissinger Wirtschaftsfachmann ist kein Lautsprecher und niemand, der sich bisher durch Verschwörungstheorien hervorgetan hätte. Dementsprechend hält er sich an Fakten.« Christian Schreiber in Junge Freiheit

»In Stil, Dramaturgie und informativem Gehalt ist Beuteland ein herausragendes Werk.« Wolfram Baentsch, ehemaliger Chefredakteur der WirtschaftsWoche
https://www.kopp-verlag.de/a/rueckkehr-nach-beuteland-3

Wie lange soll Deutschland noch zahlen?

Zum ersten Mal wird in diesem Buch umfassend und in allen Einzelheiten erzählt und belegt, welch immense Werte im Verlauf von 7 Jahrzehnten an Sachvermögen, geistigem Eigentum und finanziellen Tributen aus Deutschland herausgezogen wurden:

Wie das Land nach der Niederlage 1945 von den Siegermächten regelrecht ausgeplündert wurde und warum das Ausmaß der Reparationen bis heute krass unterschätzt wird. Was hinter dem Projekt der europäischen Integration steckt und wie dem Steuerzahler die Rolle des EU-Zahlmeisters aufgezwungen wurde. Wie der Euro zum Enteignungsprogramm verkam und warum die Rechnung für die Katastrophenwährung immer noch nach oben offen ist.

Und, nicht zuletzt, warum die ruinöse Masseneinwanderung unter der Flagge des Multikulturalismus als Produkt einer »offenen Verschwörung« der Eliten eingestuft werden muss.

Widerlegt werden aber auch gängige Legenden und Märchen: dass Deutschland 1945 befreit worden sei, dass die USA die Demokratie nach Deutschland gebracht hätten, dass der Marshallplan Ursache des Wirtschaftswunders gewesen sei oder dass Deutschland mehr als andere vom Euro profitiert habe. Dies alles und noch viel mehr müssen wir uns von den Machthabern bis hinauf zum Bundespräsidenten tagaus, tagein eintrichtern lassen.

Obwohl Deutschland 1990 mit der Wiedervereinigung völkerrechtlich souverän wurde, sind Überreste des Besatzungsrechtes nach wie vor in Kraft, wurden die berüchtigten Feindstaatenklauseln nicht gestrichen, bleibt der Spielraum der deutschen Außenpolitik eng begrenzt. Die Regierung Adenauer kämpfte noch um Souveränitätsgewinne, seit Kohl und Merkel läuft der Film rückwärts.

So entsteht das Bild eines wirtschaftlich überaus erfolgreichen Landes, dessen Bürger reich sein könnten, die aber gemessen an ihrem Vermögen gerade einmal im europäischen Mittelfeld rangieren, weil sie zu lange zur Ader gelassen wurden und den Preis für die Instrumentalisierung der Vergangenheit zahlen mussten.

Nach dem Bestseller Die letzten Jahre des Euro und einer deutschen Geldgeschichte (Vom Goldstandard zum Euro) legt Bruno Bandulet wieder ein Buch vor, das die Nahtstelle zwischen Politik und Wirtschaft aufsucht und das in die Vergangenheit greift, um die Gegenwart verstehen zu können.

In einem Land, in dem politische Korrektheit auf Kosten der Meinungsfreiheit gepredigt wird und historische Korrektheit auf Kosten geschichtlicher Wahrheit, setzt sich Beuteland dem Risiko aus, die Meinungsmacher und tonangebenden Kreise zu irritieren. Klartext zu reden und Realitäten zu benennen war bisher weitgehend ausländischen Beobachtern vorbehalten. So verglich die französische Tageszeitung Le Figaro den Maastrichter Vertrag, der die Bundesbank entmachtete und den Euro auf den Weg brachte, mit dem Vertrag von Versailles. Anatole Kaletsky, der Kommentator der Financial Times, sprach von der »dritten Kapitulation Deutschlands«. Und der britische Historiker Niall Ferguson nannte die in diesem Buch erstmals genau belegte, von Deutschland finanzierte Umverteilung in der EU ein »einvernehmliches System von Kriegsreparationen«.

Übertreibt Ferguson? Das vorliegende Buch weist nach, dass sowohl die Reparationen der Nachkriegsjahre als auch die Kosten der Transferunion EU die Leistungen nach dem Versailler Vertrag von 1919 deutlich übertroffen haben. Kann es sein, dass es sich bei der Willkommenskultur des »hellen Deutschland« 2015 um einen weiteren Akt der Vergangenheitsbewältigung gehandelt hat? Ja, glaubt kein Geringerer als der französische Philosoph Alain Finkielkraut.

Beuteland 1 steht schon im Regal.

 

Wie Verdummung funktioniert

Georg Schramm – Systematische Volksverdummung durch die Medien (UNZENSIERT)
Weil weiter hinten im Blog der Beitrag mit Georg Schramm nicht mehr verfügbar ist, hier erneut. Paßt zum vorhergehenden Thema gut.
Schade, dass Georg Schramm nicht mehr auftritt. Das Nachfolgegeduddel kann man vergessen.

System der Verdummung,

Bild

.Es gibt zu viele Schafsköpfe und Nachlauflämmer in Absurdistan Germanistan.

Strategien der Verdummung Infantilismus in der Fun-Gesellschaft

Herausgegeben:Wertheimer, Jürgen; Zima, Peter V.

Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig. Jeden Tag in Absurdistan Germanistan zu bewundern

Wer viel Radio hört, durch die TV-Programme zappt, den neuartigen Politzirkus miterlebt und die Deutschen im Big-Brother-Fieber verfolgt, kann auf die Idee kommen, hier sei Volksverdummung auf hohem ökonomischen und technischem Niveau angesagt. Zehn Autoren unternehmen in diesem Band mit offenen Augen Ausflüge in die Fun-Gesellschaft. Sie beobachten, „wie man gedacht wird“, blicken auf das „Glück der größten Zahl“, machen einen Besuch beim Titelhandel oder studieren die Dummheit als erfolgreiche Lebensform. Möglicherweise ist die Tatsache, dass Dumme von ihren Fähigkeiten ganz besonders überzeugt sind, keine bloß natürliche Gegebenheit, sondern Ausdruck der Dressierbarkeit des Menschen in der Postmoderne. (Buchbeschreibung)

Dieses Buch ist immer noch hochaktuell.

Brigitte Witzer  Die Diktatur der Dummen

Wie unsere Gesellschaft verblödet, weil die Klügeren immer nachgeben

Keine Macht den Schreihälsen, Wichtigtuern, Selbstherrlichen!

Demokratie ist zweifellos die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine Idiokratie, eine Diktatur der Dummen . . .

Habe vorhin einen Kommentar gelesen bei einer Bloggerin, da fiel mir meine Grafik zu diesem Thema wieder ein. Die Corona Plandemie war doch ein Intelligenz- und Idiotentest.

Wir leben in einem System der Verdummung, das von Wirtschaft, Medien und Politik betrieben wird und in das wir uns widerstandslos hineinziehen lassen. »Darf’s ein bisschen mehr sein?«, fragt Witzer und meint damit nicht mehr Geld oder mehr Erfolg, sondern die Eigenschaften, die eine Gesellschaft vor dem intellektuellen Kollaps bewahren: Integrität und Verantwortung. Ein Aufruf zum Selberdenken! (Buchbeschreibung)

 

 

 

Bis jetzt den Winter gut überstanden

Bild

Wunderpflanze Zistrose: Die unglaublichen Heilerfolge mit Cystus – 2011 von Christopher Weidner

Schon den dritten Winter in Folge habe ich keine richtige Erkältung gehabt, geschweige denn eine Grippe. Eine Grippe hatte ich in meinem Leben auch noch nie, obwohl ich mich noch nie gegen Grippe impfen lies.
Den ganzen Winter über nehme ich schon Spirulina Presslinge als Nahrungsergänzung ein. Abwechselnd mit anderen Naturmitteln habe ich auch Cystus Incanus Tbl. Eingenommen. Außerdem trinke ich täglich meinen Grüntee, meistens zwei Kannen am Tag.

Um Ärzte und Apotheken mache ich einen großen Bogen, d.h. ich nehme keine Chemiebomben an Arzneien ein, was ich Gott sei Dank auch dank guter Gesundheit nicht brauche. Mein Blutdruck ist für mein Alter (72 Jahre) supergut. Die letzten Blutwerte waren auch gut. Auch Corona hatte bei mir keine Chance.

Keine Chance für Viren, Bakterien & Co

Ein Naturheilmittel aus dem Mittelmeerraum beweist erstaunliche Kräfte im Kampf gegen Viren, Bakterien und Pilzinfektionen: die graubehaarte Zistrose Cistus incanus. Die Zistrose ist eine uralte Arzneipflanze. Daraus zubereiteten Tee trinkt man auf den griechischen Inseln schon seit Jahrhunderten gegen Grippe und Erkältungskrankheiten. Schon in der Bibel findet das Harz der Zistrose unter dem Namen Myrrhe Erwähnung.

Neueste Forschungsergebnisse bestätigen nun, was der Volksheilkunde schon lange bekannt ist: Cistus incanus erweist sich nicht nur als Bakterienkiller, sondern kann auch hervorragend gegen Viren eingesetzt werden und auf rein biophysikalischem Weg Grippeerreger unschädlich machen – etwas, das zuvor noch für unmöglich gehalten wurde. Das Geheimnis der Zistrose scheint in ihrem ungewöhnlich hohen Gehalt an Polyphenolen zu liegen. Diese Substanzen halten schädliche Oxidationsprozesse in den Zellen auf, wirken entzündungshemmend und krebsvorbeugend.

So schreibt dann auch Natur & Heilen: »Kaum einer, der wirklich vor einer Grippe verschont bleibt. Mancher findet aus dem Niesen und Schnupfen, Husten und Halsweh gar nicht wieder heraus. Dann muss unbedingt wirksame Hilfe her! Dem Immunsystem sollte auf die Sprünge geholfen werden und die Schleimhäute brauchen Unterstützung bei den fortwährenden Angriffen von Viren und Bakterien. Und genau dies alles liefert uns eine kleine Pflanze: die Zistrose. Sie stimuliert unser Immunsystem und stärkt unsere Schleimhäute. Doch sollte man diese Pflanze nicht auf die Hilfe in Hals und Rachen beschränken. Die Wissenschaft bestätigt: Die Zistrose hat das Zeug zum Multitalent gegen Infektionen aller Art und noch manches mehr.«

Die Heilkraft aus der Zistrose bewährt sich außerdem vor allem bei den verschiedensten Formen entzündlicher Haut- und Schleimhauterkrankungen wie Akne, Neurodermitis, Mandelentzündung und bakteriellen Magen-Darm-Erkrankungen sowie bei Pilzinfektionen aller Art. Die Zistrose entgiftet den ganzen Organismus, schützt vor Herzinfarkt und die Haut vor Alterungsprozessen. (Buchbeschreibung)

Seit Corona hat bei mir die Medizin- und Pharmamafia eh ausgespielt und damit auch die Impfärzte. Mein eh schon geringes Vertrauen ist gänzlich abhandengekommen.

Seit jeher in der griechischen Volksheilkunde geschätzt, ist die Zistrose (Cistus incanus), auch Cistus genannt, als „Kraut für Körper, Geist und Seele“ populär geworden. Auf Chalkidiki, wo die Einheimischen täglich Cistus- Tee trinken, gibt es angeblich besonders viele 100- Jährige. Denn: Cistus soll den Körper unterstützen und sogar bei Unreinheiten helfen.

Cistus enthält verschiedene Pflanzenstoffe wie Phenolcarbonsäuren, Flavonoide und das ätherische Öl Sesquiterpene. Das antioxidative Potential der Zistrose ist auf ihren hohen Polyphenolgehalt zurückzuführen, der dreimal so groß ist wie der von Grüntee und viermal so groß wie der von Vitamin C.
https://saint-charles.eu/blogs/news/cistus-immunsystem-staerken-zistrose

Spirulina verlangsame Alterungsprozesse, stärke das Immunsystem und schütze so vor Virusinfektionen und Krebs. Zudem könnten die Algen-Präparate allergische Reaktionen abmildern, die Blutfettwerte verbessern, den Blutdruck senken und so die Gefahr von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern.

Spirulina & Chlorella: Gesund und fit mit Mikroalgen Taschenbuch – 2015 von Ulla Rahn-Huber

Mit ihrem auffallend hohen Anteil an Eiweiß, Vitaminen, Mineralstoffen und Chlorophyll sind Spirulina-Algen eine ideale Nahrungsergänzung für mehr Energie, Leistungskraft und Vitalität. In den kleinen grünen Kraftpaketen aus dem Wasser steckt vierzehnmal mehr Beta-Karotin als in Karotten und dreimal so viel Eiweiß wie im Rindfleisch. Chlorella punktet beim Vitamin-C-Gehalt und bietet sich mit seinem hohen Zelluloseanteil zur Unterstützung von Entgiftungs- und Ausscheidungsprozessen an. Dieser Ratgeber zeigt, welche Mikroalgen es auf dem Markt gibt und welche Verwendungsmöglichkeiten sie im Einsatz gegen Allergien, Bluthochdruck, Hautproblemen, Magen-Darm-Erkrankungen und Stoffwechselstörungen haben.

Spirulina und Chlorella sind keine Meeresalgen und enthalten daher nur sehr wenig bis gar kein Jod.
______________________________________________________________

Grüntee hat eine belebende und positive Wirkung. Die gesundheitlichen Wirkungen von Tee sind schon lange bekannt: Die Gerbstoffe beruhigen Magen und Darm, dank seines antibakteriellen Effekts verhindert grüner Tee Karies, außerdem reguliert er den Blutdruck.

Was passiert, wenn man jeden Tag grüner Tee trinkt?

Täglicher Konsum kann dazu beitragen, die Knochendichte zu erhalten. Grüner Tee hilft, Cholesterinwerte zu senken, und auch das Verhältnis von „gutem“ (HDL) zu „schlechtem“ (LDL) Cholesterin zu verbessern, indem es den LDL-Spiegel reduziert.

Seit Jahrtauenden ist die Heilwirkung des Grünen Tees bekannt, inzwischen wurde sie in internationalen wissenschaftlichen Studien bestätigt und sogar weit übertroffen. Grüntee ist nicht nur ein vorzügliches Genussmittel, sondern beugt zugleich auch vielen Zivilisationskrankheiten vor, wirkt heilungsfördernd, erhöht die Konzentration, steigert die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden. Ein idealer Ratgeber und eine praktische Einführung in die Geheimnisse des Grünen Tees – von der Teepflanze bis zu den vielfältigen Teesorten und ihrer Wirkung. Von einem anerkannten Experten geschrieben. Grüner Tee Buch Kultur – Genuss – Gesundheit von Peter Oppliger.

Für kommende Zeiten empfiehlt es sich, sein eigener Arzt und Apotheker zu werden. Natürlich schmälert dies das Geschäft des Medizinsyndikats, deswegen wird da auch gehetzt, gelogen und alles, was kein Geld bringt, madig gemacht und verteufelt.

 

 

Tagesnotizen vom 22. März 2023

Bild

Notizen vom 22.03.2023 – Der tägliche Irr- und Wahnsinn.

Viele scheinen zu glauben, dass sie wissen und wissen nicht, dass sie nur glauben etwas zu wissen. Vor allem ist (EIGEN) Wissen Mangelware. Die Meisten haben nur das Wissen, was sie täglich in den Propagandamedien sehen und hören.

Das Staatsverbrechen Gunter Frank Warum die Corona-Krise erst dann endet, wenn die Verantwortlichen vor Gericht stehen. Das Buch habe ich vorbestellt und werde es die nächsten Tage vom Kopp Verlag bekommen.

Warum die Corona-Krise erst dann endet, wenn die Verantwortlichen vor Gericht stehen
Das Staatsverbrechen

Ein schockierender Krimi über systematisches Verbrechen, größenwahnsinnige Forscher, Regierungsversagen, Medizinkorruption, Psychoterror und Millionen unschuldige Opfer. Das Problem: Es ist die Realität. Bereits in seinem 2021 erschienenen Bestseller Der Staatsvirus beschrieb der Autor, wie die Vernunft in der Hysterie um die Corona-Krise unter die Räder kam. Die Aussetzung von Grundrechten war nur der Anfang eines Staatsversagens, das heute die Züge eines Verbrechens trägt. (Buchbeschreibung)
Deswegen gibt es auch nichts zu verzeihen oder zu vertuschen. All diese Hetzer und Faschisten im Geiste gehören auf die Anklagebank. Die Internetseiten >Wir haben mitgemacht< dokumentieren diese Menschenverachter mit ihren unterirdischen, teilweise saublöden Machenschaften und Corona und Impfgläubigkeit. Die gleichen, die jetzt überwiegend die Kriegshetzer und Klimaschwurbler abgeben.

Der Niedergang in Europa und besonders in Absurdistan Germanistan äußert sich auch in den digitalen Welten.

Die verblendete Republik

Die Digitalisierung und ihre Folgen werden die Welt von Grund auf verändern und für viele Gesellschaften wie zum Beispiel die deutsche zum Schlechten. Schon heute können Sie in Deutschland etliche negative Auswirkungen beobachten, obwohl wir bisher maximal zehn Prozent der Veränderungen gesehen haben. Doch was ist diese Digitalisierung eigentlich? Wie funktioniert sie? Und vor allem: Wer hat die Kontrolle? Das kann oder will Ihnen kaum einer in einfachen Worten sagen, es herrscht eine nationale Verblendung. Key Pousttchi tritt mit diesem kompakten Buch an, Klarheit zu schaffen. Logik statt Verschwörung So macht er in prägnanten Worten und mit eingängigen Beispielen zunächst deutlich, dass diese Verblendung nicht das Ergebnis eine Verschwörung finsterer Mächte ist. Sie ist stattdessen logische Folge von verschiedenen Mechanismen in Wirtschaft, Politik und bei jedem Einzelnen. Key Pousttchi klärt auch darüber auf, welche absolute Marktmacht Google, Apple, Facebook und Amazon sich gerade aufbauen und warum bei weitem nicht nur der Einzelhandel darunter leiden wird. Er schildert plastisch, wie sich die Old Economy von der New Economy die Butter von Brot nehmen lässt und dabei tat- und ratlos zuschaut. Der weltweit renommierte Wissenschaftler beleuchtet, auf welchen Ebenen diese Tat- und Ratlosigkeit gepaart mit Schaukämpfen noch stattfinden. So entlarvt er zum Beispiel Aussagen wie Die Digitalisierung kostet keine Arbeitsplätze als Schönrednerei und schildert, was wirklich passieren wird. (Buch: Die digitale Verblendung von Key Pousttchi).

Was nicht passt, wird passend gemacht. Die PlanDemie Diktatur, dieses elendiges Lügengebäude kracht zusammen.

Covid-19 Arzneimittelzulassung à la Pfizer – was nicht passt, wird passend gemacht!
#Blotgate, eine neue Dimension des vorsätzlichen Betruges

Schweden, von Beginn der große Gegenentwurf, steht im Rückblick weit besser da, hat die niedrigste Übersterblichkeit der gesamten EU zu verzeichnen. Man habe es nicht besser wissen können, heißt es dann oft. Richtig ist: Man hat es nicht besser wissen wollen. Deswegen wurden andere Einschätzungen niedergebrüllt und ausgegrenzt.

Bei der inflationären Überflutung mit Meldungen zu den kriminellen Machenschaften, im Kontext der Herstellung und Anwendung der experimentellen gentherapeutischen Injektionen mit den rekombinanten gentechnologischen Covid-19 Wirkstoffen („SARS-CoV-2 bzw. Corona Impfung“, s. [A]), ist ein bemerkenswerter Artikel [1] der investigativen UK Journalistin Sonja Elijha [2] fast untergegangen. Dabei könnten die akribischen Rechercheergebnisse der ehemaligen BBC Researcherin durchaus das Potential zum Gamechanger in der juristischen Aufarbeitung und Verurteilung der Verantwortlichen, dieses wohl größten Wissenschaftsbetruges und Medizinskandals der Menschheitsgeschichte, haben. In einschlägigen Fachkreisen wird diese Publikation Elijahs unter dem Schlagwort #blotgate eingehend diskutiert und fachlich begutachtet [3].
https://alschner-klartext.de/2023/03/15/flecken-auf-der-weissen-weste-covid-19-arzneimittelzulassung-a-la-pfizer-was-nicht-passt-wird-passend-gemacht/

 

„Viele scheinen zu glauben, dass sie wissen und wissen nicht, dass sie nur glauben etwas zu wissen.“ Das haben Sie mit Ihrem Staubbeutel vorm Gesicht eindrucksvoll demonstriert. Es gibt immer noch genug Menschen in D., die den ganzen Virenzauber und die Impferei für bare Münze nehmen.

 

 

 

 

 

 

Impressionen und Schlußfolgerungen

Bild

Kann kaum den Frühling abwarten. Bin voller Erwartung, wie unsere angepflanzten Bäume, Sträucher und Stauden sowie Rosen und Rankpflanzen sich entwickeln. Die nächsten Tage kommt schon Pflanzennachwuchs. So noch ein Mispelbaum und Weigelien.

Bei der Durchsuchung von meinen Bildarchiven bin ich auf dieses Bild aufmerksam geworden. Es ist das Schloss Bruchsal von der Parkseite aus aufgenommen.

Im Schlosspark Bruchsal. Durch Zufall habe ich da einige Blogger getroffen, die in Bruchsal ein Bloggertreffen durch geführt haben.

Schlosspark Bruchsal. Diese Blautöne liebe ich. Das sind wunderschöne Pflanzen.

Die verblödete Republik von Thomas Wieczorek — Generation Doof Stefan Bonner, Anne Weiss  — Wie blöd sind wir eigentlich?

Wenn ich so höre, was mir Bekannte und sonstige >>Spione<<  😆 😆 so aus Absurdistan Germanistan berichten und was ich so in den Medien und im Internet mitbekommen kann ich nur ausrufen: Mein Gott Walter! für Mein Gott Deutschland! Was hat man dir nur angetan… Es geht ja sowas bergab.

Stefan Bonner, Anne Weiss – Wie blöd sind wir eigentlich?
Generation Doof

Niklas glaubt, der Dreisatz wäre eine olympische Disziplin.
Latoya kennt drei skandinavische Länder: Schweden, Holland und Nordpol.
Und Tamara-Michelle hält den Bundestag für einen Feiertag.

Einzelfälle? Mitnichten. Eine ganze Generation scheint zu verblöden. Der Staatsanwalt von nebenan erzieht seine Kinder mit der Spielkonsole. Germanistikstudenten sind der deutschen Sprache nicht mehr mächtig. Eine Karriere als Popstar erscheint dem Bäckerlehrling verlockender als eine solide Ausbildung.
Dieses Buch geht der Frage auf den Grund, wie es wirklich um die Mütter, Väter und Bundeskanzler von morgen steht. Geschrieben haben es zwei Autoren, die mit der Generation Doof per Du sind. Denn es ist ihre eigene.
____________________________________________________________

Thomas Wieczorek – Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen

Die verblödete Republik

So wenig Niveau war nie! Selbst Qualitätsmedien berichten ausführlich und mit Hingabe vom Dschungelcamp oder Deutschland sucht den Superstar. Gleichzeitig dürfen von der Wirtschaft finanzierte Professoren auch in der Tagesschau dreist als unabhängige Experten auftreten. Ihre Phrasen werden uns als alternativlose Wahrheiten verkauft während kritische Politsendungen im Nachtprogramm verschwinden.

In seinem neuen Buch deckt Thomas Wieczorek die Auswüchse der allgemeinen Massenverblödung auf. Und er geht der Frage nach: Wird sie bewusst betrieben? Und von wem? Und mit welchem Ziel?
Das Ergebnis seiner Recherchen ist Aufklärung im besten Sinne.

Da helfen keine Heiligen mehr und sonstige Wunder. Das Doofland hat fertig! Das Land gekapert von Halunken und Banditen.

 

Grüne Lügenbarone auf Reisen

Der Lügen-Baron: Habeck hält sich für Häuptling von Deutschland & sagt, wir hätten keinen Wald mehr

Achtung, Reichelt!

Vizekanzler Robert Habeck war nun mit dem grünen Landwirtschaftsminister Cem Özdemir in Brasilien, um sich darüber zu informieren, wie er den Regenwald retten könnte.

Habeck ließ sich in einem Dorf am Amazonas erst das Gesicht bemalen und stellte sich dann den Eingeborenen vor: „Ihr fragt euch vielleicht, wer wir sind“, sagte Habeck laut der „Welt“. „Ich bin Robert, das ist Cem und wir sind Minister in der deutschen Regierung – das ist so etwas wie euer Häuptling, aber in einem anderen Land.“

Um es klar zu sagen: So spricht man mit Menschen, die man für vollkommen behämmert hält, so spricht jemand, der in seinem Weltbild in genau den Karl-May-Romanen hängengeblieben ist, die wir nicht mehr lesen sollen, weil sie in der grünen Ideologie als „rassistisch“ gelten. Es fehlte nur noch, dass Häuptling Habeck im Namen von all uns Bleichgesichtern Feuerwasser und Glasperlen als Geschenke dargeboten hätte. Robert Habeck hat bis heute nicht verstanden, dass er nicht unser Häuptling ist, sondern unser Angestellter.

Dann sagte Habeck: „Für uns ist das sehr spannend zu verstehen, wie ihr im Wald leben könnt und den Wald schützen könnt, weil in Deutschland vor tausend Jahren die Deutschen alle Bäume gefällt haben.“ Neben ihm stand schweigend Cem Özdemir, Landwirtschaftsminister eines Landes, dessen Grundfläche zu einem Drittel mit Wald bedeckt ist …

Schreckliche neue Welt (Zukunft)

Bild

Schöne Neue Welt 2030 Anselm Lenz, Jens Bernert, Matthias Burchardt, Anneliese Fikentscher, Walter Weber, Hannes Hofbauer, C. J. Hopkins, Peter Koenig, Hermann Ploppa, Ernst Wolff, Andreas Neumann, Marco Pizzuti, Daniel Sandmann, Wolfram Rost, Pieter Stuurman, Caitlin Johnstone, Ullrich Mies Vom Fall der Demokratie und dem Aufstieg einer totalitären Ordnung

Schöne Neue Welt 2030

Die Corona-Krise brachte es an den Tag: Seit Beginn des Jahres 2020 ist die Fassade der westlichen Demokratien zusammengebrochen. Beim Umgang mit der Pandemie griffen die Machthaber fast allerorts zu autoritären Methoden. Ihre Instrumentalisierung geriet zu einem Eliten-Komplott, das jede Verschwörungstheorie in den Schatten stellt. Nichts hat die reale Funktion des bürgerlichen Staates so klar ins Licht gerückt wie diese Krise. Ullrich Mies lässt internationale Expertinnen und Experten zu Wort kommen. Sie befassen sich mit der Neuen Normalität, die die Globalisten der Finanzwelt und des World Economic Forum für die Menschheit vorgesehen haben: eine digitalisierte, kontrollierte und transhumanistische, eine entmenschlichte Welt. Dagegen gilt es, die Analyse zu schärfen und die Erkenntnis als Waffe des Widerstands einzusetzen. (Buchbeschreibung)

Fassadendemokratie und Tiefer Staat Jörg Becker, Daniele Ganser, Bernd Hamm, Hans-Georg Hermann, Hannes Hofbauer, Jochen Krautz, Mike Lofgren, Rainer Mausfeld, Hermann Ploppa, Jürgen Rose, Werner Rügemer, Rainer Rupp, Andreas Wehr, Wolf Wetzel, Ernst Wolff Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

Fassadendemokratie und Tiefer Staat

Immer sichtbarer wird für Beobachter des Zeitgeschehens die schleichende Transformation parlamentarischer Demokratien in Richtung autoritärer Systeme. Organisationen, die sich ausschließlich Kapitalinteressen verpflichtet fühlen, schaffen suprastaatliche Strukturen, die sich der demokratischen Kontrolle entziehen. Vom Volk gewählte politische Repräsentanten sehen sich zu Handlangern der ökonomisch Mächtigen degradiert, viele von ihnen vollziehen den Schulterschluss mit ihnen. Das Ende der Demokratie wie wir sie kennen übertitelte der 2015 verstorbene Soziologe Bernd Hamm seinen Beitrag und gab damit den Anstoß für dieses Buch. Die hier versammelten Autoren analysieren seinen Befund aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Gemeinsam teilen sie die Überzeugung, dass sich die liberalen Demokratien, wie sie sich seit dem Zweiten Weltkrieg herausgebildet haben, im Niedergang befinden. Ihr aktueller Status ist mit dem Begriff der Fassadendemokratie passend beschrieben. (Buchbeschreibung)

Der Tiefe Staat schlägt zu Ullrich Mies, Eugen Drewermann, Tilo Gräser, Annette Groth, Chris Hedges, Hannes Hofbauer, Vladimir Kozin, Mohssen Massarrat, Kees van der Pijl, John Pilger, Jochen Scholz, Aktham Suliman, Ernst Wolff, Rainer Rupp Wie die westliche Welt Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet

Wie die westliche Welt Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet
Der Tiefe Staat schlägt zu

Westliche Staatsführungen und Finanzorganisationen sind mit einem zunehmenden Glaubwürdigkeitsverlust konfrontiert. Die Friedenshoffnung nach dem Zerfall der Sowjetunion und der Auflösung des Warschauer Paktes ist längst im Kampfgeschrei der NATO zerstoben. Der Wirtschaftskrise des Jahres 2008 folgte keine vernünftige Umkehr, vielmehr ein noch offensiveres Expansionsstreben. Das Diktum von der westlichen Wertegemeinschaft ist zum Synonym für eine aggressive Weltherrschaft geworden. Wer sich dieser nicht unterordnet, wird mit Drohungen und Krieg überzogen. (Buchbeschreibung)

Hier die einschlägige Literatur. Die beiden letzteren Bücher habe ich zwar schon längst gelesen und auch schon vorgestellt, aber aktuell sehr wichtig. Lese ja zurzeit das Buch Transhumanismus. Was da der Menschheit blüht, wenn nicht rechtzeitig der Widerstand und Boykott einsetzt. Erschreckend, wie viel kranke Gehirne sich da tummeln. Sie wollen Gott spielen und sind doch nur dumme Affen.

 

Zur Erinnerung

Bild

Wir können es besser Clemens G. Arvay – Wie Umweltzerstörung die Corona-Pandemie auslöste und warum ökologische Medizin unsere Rettung ist + Der Heilungscode der Natur Clemens G. Arvay – Die verborgenen Kräfte von Pflanzen und Tieren entdecken

Wir können es besser

Erst durch negative Umwelteinflüsse konnte COVID-19 zu einer Pandemie werden. Anhand umfassender Studien zeigt Clemens Arvay, wie Gesundheitskrisen und Umweltzerstörung zusammenhängen. Dabei weist er nach, dass die Corona-Pandemie in Wirklichkeit ein Umweltskandal ist – und dass sowohl Politik als auch Medien seit Monaten viel zu einseitig auf die Krise reagieren und damit fatalen Schaden anrichten. Er fordert einen ökomedizinischen Umbruch – und zeigt, was jeder tun kann, um gesund zu bleiben. (Buchbeschreibung)

Der Heilungscode der Natur von Clemens G. Arvay
Die verborgenen Kräfte von Pflanzen und Tieren entdecken

 

Die verborgenen Kräfte von Pflanzen und Tieren entdecken

Unser Körper endet nicht an der Hautoberfläche: Mensch und Natur sind tiefgreifend miteinander verbunden. Nach seinem Bestseller »Der Biophilia-Effekt« tritt Clemens G. Arvay nun den wissenschaftlichen Beweis für die Heilkraft der Natur an: Auf welche Weise stärken Pflanzenstoffe im Wald unser Immunsystem? Welche Anti-Krebs-Wirkstoffe aus der Natur könnten auch in Medikamenten eingesetzt werden? Welche Rolle spielen Tiere in dem großen Organismus Erde, zu dem auch wir gehören? Und was tragen Begegnungen mit Tieren zur Herzgesundheit bei?

Arvay schildert seine Erkenntnisse als Biologe und zieht weltweit führende Forscher zurate. So entwickelt er die neue Wissenschaft der Ökopsychosomatik, die unser Verständnis von uns selbst und unserer Verbindung mit der Umwelt revolutioniert. (Buchbeschreibung)

Corona-Impfstoffe – Rettung oder Risiko? von Clemens G. Arvay

Wirkungsweisen, Schutz und Nebenwirkungen der Hoffnungsträger

Die ganze Welt hofft, dass ein Impfstoff das Ende der Corona-Krise bedeutet. Doch kann uns ein Arzneimittel retten, das innerhalb kürzester Zeit entwickelt wurde und auf einer wenig erprobten Technologie beruht?

Wie funktionieren die modernen Vakzine? Wie hoch ist ihr Schutz? Können Langzeitschäden und Spätfolgen ausgeschlossen werden? Der Biologe Clemens Arvay setzt sich differenziert mit den Corona-Impfstoffen auseinander. Wissenschaftlich fundiert beantwortet er alle wichtigen Fragen und liefert eine solide, unabhängige Basis für die Abwägung von Risiken und Nutzen.

Damit Sie am Ende selbst entscheiden können: Soll ich mich impfen lassen, oder nicht?
»Clemens Arvay ist ein großer Corona-Impfkritiker« Südkurier
(Buchbeschreibung)
Wenn man so liest, was all die Schreibhuren und Tintenkotzer da so von sich gaben und noch geben ja, da bekomme ich einfach Wut. Elendige Hetzerbanden und Propagandaschreihälse, wohin man auch schaut.

Widerstand und Boykott gegen all diesen Wahnsinn

Bild

Transhumanisumus von Stefan Magnet – Vergangene Tage Nachlieferung vom Kopp-Verlag.

Transhumanisumus –  Der Plan ist durchschaut!

Stefan Magnet zeigt Punkt für Punkt, was die Transhumanisten anstreben, wann und wie sie die Menschheit abschaffen wollen und was an unsere Stelle treten soll. Er erklärt, wie wenig Zeit zur Gegenwehr bleibt! Die Coronapanik war der Startschuss zur rasanten Transformation, die Covid-19-Spritze der Einstieg in den Transhumanismus.

Der Transhumanismus ist nicht das, wofür ihn die meisten Leute halten. Er beinhaltet nicht nur künstliche Intelligenz und Roboter-Cyborgs. Das ist viel zu kurz gegriffen! Der Transhumanismus ist der konkrete Versuch, den Großteil der Menschheit abzuschaffen, den Rest zu unterjochen und 0,001 Prozent der Weltbevölkerung für immer an die Spitze der Pyramide zu stellen.

Was geplant und vielfach in Umsetzung ist: Nanoroboter im Blut, Mikrochips unter der Haut, Gedanken mittels Elektroden lenken, Mensch und Maschine verschmelzen, Cyborgs züchten und Gehirne mit der Cloud koppeln. Doch die bedrohlichste Aussicht: Die Menschheit wird unfruchtbar, stattdessen entstehen Babys künstlich im Labor. Für Transhumanisten haben Menschen keine Seele und keinen freien Willen. Dafür wollen sich die wenigen milliardenschweren Auserwählten selbst zu Göttern erheben.

Sie reißen das Monopol der Schöpfung an sich. Totale Kontrolle! Doch es wäre kein Buch von Stefan Magnet, würde er keinen positiven Ausblick und Hoffnung geben. Denn er ist der festen Überzeugung: »Dieser Frontalangriff mobilisiert die Kraftreserven der Völker! Er lässt die trägen Geister aus ihrem Dämmerschlaf aufschrecken und das Erwachen wird mächtig sein. Der Plan der totalen Knechtschaft geht nicht auf. Stattdessen schreitet der Mensch zur nächsten Bewusstseinsstufe und übernimmt endlich selbstbestimmt Verantwortung.«

»Den meisten von uns ist das Ausmaß der gesamten Agenda nicht bewusst […] – bis zu diesem Buch.« Stefan Magnet- (Buchbeschreibung)
Freiheit oder Knechtschaft, um nichts Geringeres geht es hier!
Hatte gleich angefangen, das Buch zu lesen.

Daß fast der gesamte westliche Medienmainstream aus nichts anderem als politisch gesteuerten Mietmäulern besteht, die gefälligst das zu schreiben haben, was ihnen aufgetragen wird – und niemals das, was eigentlich der Wahrheit entspräche. Dies ist mal wieder festzustellen, wenn man den Tagesschau Faktenfinder zu diesem Buch liest.  Einfach üble Propagandasender, denen der Geldhahn abgedreht gehört.

 

Der Wahn- und Irrsinn schreitet voran

Achtung Reichelt!

Massenselbstmord für Senioren? Die Linken haben einen Todes-Kult!

Was hat es eigentlich mit dem Vorschlag von Yusuke Narita – japanischer Wirtschaftswissenschaftler von der berühmten (und sehr linken …) US-Uni Yale – auf sich, der das Problem mit der überalternden Gesellschaft mit Massenselbstmord von älteren Menschen in den Griff kriegen will? Eva ist überzeugt: Das ist wieder einmal der Auswuchs eines linken Todes-Kults, der da durchbricht. In Holland haben die Linken kürzlich erst vorgeschlagen, Menschen über 70 keine medizinischen Operationen mehr anzubieten …

Auf der Suche nach einer besseren Welt

Bild

Leuchturm in der Brandung

Wir befinden uns in einer Zeit, die einerseits dadurch gekennzeichnet ist, dass die Einstellungen der meisten Menschen immer materieller, ihr Bewusstsein immer dumpfer und die Manipulationen der herrschenden Systeme immer subtiler und wirkungsvoller werden, es andererseits aber nach unserer Beurteilung immer mehr Menschen gibt, die „aufwachen“ und Wege zur Selbstfindung, zu Esoterik und neuer Spiritualität suchen. Diese Konstellation ist typisch für einen Umbruch. Esoterik in der ursprünglichen Sicht bedeutet Weg nach innen. In diesem Sinne distanziere ich mich allerdings von der modernen Esoterik-Szene mit ihrer Konsumhaltung und Vermarktungstendenz.

Wenn ich so Revue passieren lasse, was in letzter Zeit alles an die Oberfläche kam, den Impfwahnsinn und die Corona Plandemie betreffend, kann die Lösung nur sein, das Lebensheft selbst in die Hand zu nehmen.
Zum Beispiel dieser Bericht:

Corona: Wurden die Alten zu Tode behandelt?
Von Andreas Zimmermann.

„Die Abgründe, in die wir bei der Corona-Aufarbeitung blicken, werden immer tiefer. Nun steht der Verdacht im Raum, dass tausende gebrechliche Patienten mit dem Narkosemittel Midazolam zu Tode behandelt wurden.

Die letzten drei Jahre haben uns viele interessante Erkenntnisse gebracht. Etwa, dass Grundrechte nicht etwa jedem Menschen zustehen, wie der Ausdruck vermuten lässt, sondern dass sie stattdessen jederzeit von staatlichen Stellen entzogen werden können. Aber auch neue Begriffe wurden geschaffen, wie etwa der in sich widersprüchliche Ausdruck des ‚symptomlosen Kranken‘ auf AchGut.com.“
https://www.achgut.com/artikel/corona_wurden_die_alten_zu_tode_behandelt

Endlich eingetroffen

Bild

Transhumanismus – Krieg gegen die Menschheit – Ops! Da ist was schiefgelaufen mit der Aufnahme. Das Windows 10 Bildprogramm muckt eh in letzter Zeit. Wird Zeit, wieder mehr mit Linux zu arbeiten. Das Buch war ausverkauft bzw. vergriffen, heute kam endlich als Nachlieferung die neue Ausgabe.

Die Spritze war nur der Anfang…

Der Plan ist durchschaut! Stefan Magnet zeigt Punkt für Punkt, was die Transhumanisten anstreben, wann und wie sie die Menschheit abschaffen wollen und was an unsere Stelle treten soll. Und wie wenig Zeit zur Gegenwehr bleibt! Die Corona-Panik war der Startschuss zur rasanten Transformation, die Covid19-Spritze der Einstieg in den Transhumanismus. Was geplant und vielfach in Umsetzung ist: Nanoroboter im Blut, Mikrochips unter der Haut, Gedanken mittels Elektroden lenken, Mensch und Maschine verschmelzen, Cyborgs züchten und Gehirne mit der Cloud koppeln. Doch die bedrohlichste Aussicht: Die Menschheit wird unfruchtbar, stattdessen entstehen Babys künstlich im Labor. Für Transhumanisten haben Menschen keine Seele und keinen freien Willen. Dafür wollen sich die wenigen milliardenschweren Auserwählten selbst zu Göttern erheben. Sie reißen das Monopol der Schöpfung an sich. Totale Kontrolle!

Doch es wäre kein Buch von Stefan Magnet, würde er keinen positiven Ausblick geben und dem Leser Hoffnung geben. Denn er ist der festen Überzeugung: „Dieser Frontalangriff mobilisiert die Kraftreserven der Völker! Er lässt die trägen Geister aus ihrem Dämmerschlaf aufschrecken und das Erwachen wird mächtig sein. Der Plan der totalen Knechtschaft geht nicht auf. Stattdessen schreitet der Mensch zur nächsten Bewusstseinsstufe und übernimmt endlich selbstbestimmt Verantwortung.“

Bonus: Die Beweise in Form von 100 Original-Zitaten der führenden Transhumanisten wie Yuval Noah Harari und Ray Kurzweil!

Wissen ist Macht!

Beatrice Gennari am 06.01.2023

Ein wahrlich informatives und sehr gut recherchiertes Buch, das ich ohne Vorbehalte empfehlen kann. Ich bin zwar erst in der Mitte angelangt, denn vieles muss ich einfach langsam verdauen. Einerseits sind die aufgeführten Strategien und Agenden der selbsternannten „Philanthropen“ und deren Mischpoke absolut menschenverachtend und widerlich, anderseits sehr hilfreiche Augenöffner. Einiges, was im Buch steht, war mir bereits bekannt, doch all die zahlreichen Details, Zitate und die Quellennachweise geben einen sehr viel tieferen und nachvollziehbaren Einblick in das Geschehen.

Wissen ist Macht!

Je mehr Menschen sich der laufenden Agenda bewusst werden und sich für einen Weg in Einklang und Harmonie mit unserer Mitwelt, der Natur und deren Gesetze, sowie für das MENSCHSEIN entscheiden, umso eher wird ein positiver Wandel stattfinden.

Ein herzliches Dankeschön an Stefan Magnet und das ganze AUF1 Team für Euren Mut und das enorme Engagement!

Wir sind viele und es werden immer mehr 🙂
Ja, es werden immer mehr, die AUFWACHEN, aber es sind bei weitem noch nicht genug.
Siehe auch:
Künstliche Intelligenz und Mensch 12. Februar 2023

Die Revolution in maschinellem Lernen ermöglicht trotz derzeit erst »weicher« Künstlicher Intelligenz Entwicklungen und Perspektiven am Schnittpunkt zwischen Mensch und Technologie, die noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen wären.

Diese Entwicklungen sind in ihrer gemeinsamen Tendenz dadurch gekennzeichnet, dass sie das Verhältnis zwischen Mensch und intelligenter Maschine von der Interaktion (Zusammenwirken) in die Konvergenz (Verschmelzung) überführen.

Das könnte mittel- bis langfristig Veränderungen von Bild und Begriff des Menschseins begünstigen. Weil Gesellschaft letztlich stets vom zugrundeliegenden Menschenbild abhängt, sind die Entscheidungsträger aufgefordert, für die heute in den Raum tretenden Szenarien frühzeitig neue Regeln und Werte-Grundlagen zu finden.
https://www.telepolis.de/features/Kuenstliche-Intelligenz-und-Mensch-7489096.html?seite=all
Siehe auch:
Oxford: “How dare you!” – 12-Jährige demontiert Klaus Schwab und drohende Totalüberwachung  vom 21. Februar 2023

Im Zuge der massiven Proteste in Oxford (UK), wo im kommenden Jahr die Mobilität der Bürger durch sogenannte 15-Minuten-Viertel beschränkt werden soll, geht aktuell die Rede eines 12-jährigen Mädchens in den sozialen Netzen viral: Sie spinnt darin das vom WEF gepriesene Konzept weiter und erörtert, inwiefern dieses Vorhaben der erste große Schritt zur vollendeten Dystopie der Totalüberwachung ist. Greta Thunberg parodierend fragt sie in Richtung Klaus Schwab: “How dare you” – wie können Sie es wagen?

Und schon wird wieder gehetzt gegen das Buch. All die Aufdeckungen, Fakten und Tatsachen sind dann immer gleich Verschwörungstheorien. Siehe wieder ARD – Faktenfinder. Diesen Propagandamedien gehört sowieso das Handwerk gelegt —> Keine Zwangsabgabe mehr!

https://report24.news/oxford-how-dare-you-12-jaehrige-demontiert-klaus-schwab-und-drohende-totalueberwachung/?feed_id=27668

 

Wieder eine neue Woche beginnt

Bild

Das Wochenende schon wieder Vergangenheit. Unsere Enkelin Lena hat diese Woche Ferien, sie (die Familie) waren heute wieder geschlossen in Växjö nur ich blieb daheim, bin nicht so der Stadtmensch. Es waren wieder Büroarbeiten nötig, nicht unbedingt meine Leidenschaft.
Stelle noch zwei Bücher vor, die zwar schon länger in meiner Bibliothek vorhanden sind und auch schon von mir gelesen wurden. Sie sind aber wieder oder noch sehr aktuell.

Die Weltbeherrscher von Armin Wertz

Krieg ohne Kriegserklärung
Die erste vollständige Chronik aller US-amerikanischen Operationen in unabhängigen Staaten
Unzählige Male intervenierten US-Truppen oder amerikanische Geheimdienste im Ausland – über viele Einsätze wurde lange Zeit Geheimhaltung bewahrt. Armin Wertz füllt diese Lücken und zeigt das ganze Ausmaß der Weltbeherrschung durch die USA.

»Der Journalist Armin Wertz hat in einer außerordentlichen Fleißarbeit eine Chronik der weltweiten militärischen und geheimdienstlichen Operationen der USA vorgelegt. Er untersucht insgesamt 490 Fallbeispiele, begonnen 1794 von der militärischen Besetzung der bis dahin nur von den Ureinwohnern besiedelten Gebiete Nordamerikas bis zu den Einsätzen in Guinea, Liberia und Sierra Leone.

Das ist ein Nachschlagewerk von höchstem Wert für alle Freunde und Kritiker der US-Außenpolitik. Obwohl die Liste der US-Militärinterventionen unendlich erscheint, hat der Verfasser den Versuch unternommen, eine möglichst vollständige Bestandsaufnahme vorzulegen. Die USA haben immer versucht, zunächst durch politische Einflussnahme oder ökonomische Sanktionen unliebsame Regierungen zu destabilisieren bzw. zu stürzen, wie zurzeit in Venezuela, Iran und Syrien. Aber >oft genug setzten [sie] ihre ganze militärische Macht ein, wenn das Ziel anders nicht durchsetzbar war<, stellt Armin Wertz in seiner Einleitung fest.

Den Eindruck, dass die USA erst seit Kurzem in Syrien intervenieren, korrigiert er mit dem Hinweis darauf, dass die USA schon 1947 bis 1957 die gerade unabhängig gewordene arabische Republik destabilisierten. Ebenfalls erinnert er an den Putsch gegen den damaligen bürgerlich-liberalen iranischen Ministerpräsidenten Dr. Mohammad Mossadeq im Jahre 1953, der die US-iranischen Beziehungen immer noch belastet. Kein Kontinent ist von den US-Aggressionen verschont geblieben.

Die Untersuchung ist mit umfangreichen Quellenangaben untermauert. Von größtem Nutzen sind das Abkürzungsverzeichnis und vor allem das Personenregister. Das Buch wird für längere Zeit von höchster Aktualität bleiben.« (Buchbeschreibung)

Geo-Imperialismus von Wolfgang Effenberger

Die geheimen Ziele der US-Geostrategen und warum sie für die Welt so gefährlich sind

Der Begriff »Geopolitik« führte im Deutschland der Nachkriegszeit über lange Jahre hinweg ein Schattendasein. Erst in den 1980er-Jahren begann eine zögerliche akademische Auseinandersetzung mit dem Thema; sie erschöpfte sich aber vor allem in der Frage, ob es sich bei der Geopolitik um eine Schein- oder eine Pseudowissenschaft handle. Geopolitische Analysen gehören immer noch zu den tabuisierten Bereichen im politischen Denken der Bundesrepublik. Dabei ist klar: Ohne geopolitisches Wissen kann kein umfassendes und wirklichkeitsgetreues Weltbild vermittelt werden, zahlreiche, die Länder- oder Kontinentalgrenzen überschreitende Vorgänge in Politik, Militär, Wirtschaft und Gesellschaft bleiben rätselhaft.

Und das alles, obwohl die westliche Allianz in den vergangenen Jahren auf dem Balkan, in Afghanistan, im Irak und in Libyen Krieg führte, massiv die NATO-Osterweiterung vorantrieb und sogar Georgien unterstützte, das als NATO-Anwärter 2008 einen Krieg gegen Russland vom Zaun brach. All das geschah nicht zufällig, vielmehr waren diese Kriege, die souveräne Nationen zerstörten und unzählige unschuldige Opfer forderten, fester Bestandteil amerikanischer Geopolitik.

Für Zbigniew Brzezinski, die »Graue Eminenz« unter geo- und militärpolitischen Beratern von US-Präsidenten, geht es in der Geopolitik nicht mehr um regionale, sondern um globale Dimensionen – hier steht er geopolitisch in der Tradition Halford Mackinders und Nicholas J. Spykmans. In seinem Buch: Die einzige Weltmacht begründete Brzezinski die von den USA einzuschlagende geopolitische Strategie: den eurasischen Kontinent unter ihrer Kontrolle zu halten und rivalisierende Bestrebungen, die die Vormachtstellung der USA gefährden könnten, zu ersticken.

Das jüngste US-Strategiepapier TRADOC 525-3-1 ist überschrieben mit »Win in a Complex World, 2020-2040«. Darin geht es um nichts weniger als die amerikanische »Full Spectrum Dominance« zu Land, zu Wasser und in der Luft. Als wichtigste Gegner werden in dem Papier die (eurasischen) Konkurrenzmächte China und Russland genannt. Auch Deutschland spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Dieses Buch vermittelt das nötige Hintergrundwissen zu den aktuellen geopolitischen Vorgängen und durchbricht damit die massenmediale Desinformation und Verschleierung. Es trägt dazu bei, unverkrampfter mit dem Thema »Geopolitik« umzugehen. (Buchbeschreibung)

 

 

Medizin als Pseudowissenschaft

Bild

Was bringt den Doktor um sein Brot?
A: die Gesundheit, B: der Tod
Darum hält der Arzt, auf, dass er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.
(Eugen Roth)

Dieter Lenzen, ein Philosophieprofessor aus Berlin, suchte nach einem Zeckenbiß ärztlichen Rat und wollte sich darüber informieren, ob eine Impfung angezeigt sei. Die Antworten, die er erhielt, waren so verwirrend und widersprüchlich, daß er daraufhin beschloß, die Frage von Gesundheit und Krankheit mit dem ihm gewohnten philosophischen Mitteln genauer abzuklären. Lenzen macht deutlich, wie sehr der „Krankheitsbegriff“ ein Konstrukt ist und in welchem Maß die Medizin „Priesterfunktion“ übernommen hat. Es ist die Frage, wie es der Medizin als kultureller Institution gelingt, Betätigungsfelder zu etablieren, deren Sinn, vorsichtig formuliert, ungesichert, wenn nicht zweifelhaft ist.

Bei retrospektiven epidemiologischen Studien, bei denen die Daten von Herz – Kreislauf – Toten rekonstruiert werden, besteht eine hohe Unsicherheit hinsichtlich der Datenqualität (Diagnoseunsicherheit niedergelassener Ärzte und so weiter). So ist nach Glatzel die Zahl sachgerecht obduzierter Patienten entschieden zu gering, um daraus gültige Schlüsse ziehen zu können; ähnliches gilt für klinische Befunde. In nur 45 % aller Todesfälle stimmte mit der Diagnose „Myokardinfarkt“ die klinische Diagnose mit dem Obduktionsbefund überein; mithin wären 55 % aller Infarktdiagnosen falsch gewesen. Ebenso sind nach Williams 27 % bis 67 % aller Totenscheindiagnosen falsch.
1.) Krankheit als Erfindung: Medizinische Eingriffe in die Kultur – 1. Januar 1993 von Dieter Lenzen

Je mehr man sich mit solchen Themen beschäftigt, wird man immer häufiger feststellen, daß letztendlich der Kaiser immer nackt ohne Kleider da steht.

So läßt sich beispielsweise die Behauptung aus dem Gesundheitsbericht der Bundesregierung ad absurdum führen, jeder dritte Todesfall sei auf eine ernährungsbedingte Krankheit zurückzuführen. Da fast jede Krankheit zumindest teilweise mit ernährungsspezifischen Faktoren verknüpft ist und da viele Menschen an mehreren Krankheiten leiden und schließlich sterben, käme man bei geeigneter Definition auf eine Prozentzahl von über 100 % ernährungsbedingter Krankheiten.

Die innere Medizin muß zunächst praktisch jeden zum Kranken (weil Cholesterin – Anomalen) erklären, um ihn dann der gesunden Geschäftigkeit zuführen zu können. So wird der Gedanke des Fortschritts auf Dauer gestellt: Fortschritt, um nie anzukommen.

Noch nicht einmal beim Blutdruck weiß die Medizin genau, woher eine Änderung herrührt. In 80 % der Hochdruck-Fälle liegt der sogenannte essentielle Bluthochdruck vor. „Essentiell“ bedeutet, daß der Arzt keine Ahnung hat, woher das kommt und es wahrscheinlich auch nie herausbekommen wird.

Deshalb bringt mehr Wissen, mehr Information, mehr hinter die Kulissen schauen den Vorteil, die Märchenerzähler und Abzocker besser zu durchschauen und das befähigt den Patienten und Bürger, die Machenschaften der Abzocker und Märchenerzähler zu durchkreuzen und bringt dem Doktor weniger Brot.

Tatsache ist doch wohl: In diesem Land läuft eine Verdummens-Orgie in gigantischem Ausmaß ab. In aller Brutalität, mit der Plandemie, der Virenhysterie und dem Genspritzirrsinn und nun so langsam wieder mit der Klimareligion. Die Kriegstreiberei will ich hier mal außen vor lassen.
Literatur:
1.) Krankheit als Erfindung: Medizinische Eingriffe in die Kultur – 1. Januar 1993 von Dieter Lenzen
2.) Die Krankheitserfinder: wie wir zu Patienten gemacht werden Jörg Blech – S. Fischer, 2003

Der Himmel über Deutschland ist schwarz vor lauter Aasgeier und „Ausbeiner“.

 

 

 

Ein Gegengewicht zur Kriegspropaganda

Wir müssen einen Atomkrieg verhindern“ – Punkt.PRERADOVIC mit
Oskar Lafontaine

Fast ein Jahr ist seit dem Angriff der Russen auf die Ukraine vergangen. Und kein Ende des Krieges in Sicht. Politlegende Oskar Lafontaine, Autor von „Ami, it`s time to go” sieht die Welt am Abgrund eines großen Krieges. „Verhandlungen sofort“ ist sein Appell an die USA, die „in der Ukraine einen Stellvertreterkrieg führt“. Zu den Enthüllungen über die Sprengung der Nordstream-Pipelines sagt er: „Wenn Bundeskanzler Scholz wusste, daß die USA die Pipeline zerstören, müsste er sofort zurücktreten.

Der ehemalige SPD und Linken-Vorsitzende unterstützt das aktuelle Friedensmanifest seiner Frau Sahra Wagenknecht und Alice Schwarzers. Und sagt: Jeder, der reinen Herzens Frieden will, sollte am 25. Februar nach Berlin zur großen Kundgebung kommen.

Weltweite Mafiamethoden und weltweite Halunken

Z28.310 – der Code für Covid-Ungeimpfte
– Interview Mit Dr. Wolfgang Wodarg  Radio München

„Mittlerweile haben wir uns an den schlechten Geruch gewöhnt, doch wenn wir erneut ins Zimmer kommen, ist er weiterhin da. Drei Jahre medizinische Gängelung und ein Ende ist nicht Sicht. Ganz zu Beginn dieser Periode, im März 2020, hatten wir das Vergnügen, uns mit einem frühen Mahner und Kritiker zu unterhalten, für den es leicht war, die Hintergründe zu erkennen. Er hatte schon viele Jahre in der Medizin und in der Politik auf dem Buckel, die Schweinegrippe und diverse andere unhaltbare Auswüchse der Medizinindustrie erkannt und mit aufgedeckt. Es ist Dr. Wolfgang Wodarg, Arzt, Gesundheitsexperte, Politiker und seit vielen Jahren in der Antikorruptionsarbeit vor allem im Gesundheitswesen tätig. Er war Sprecher der Enquete-Kommission „Ethik und Recht der modernen Medizin“. Hören Sie ein Gespräch über Codes für Ungeimpfte, Aktuelles über mRNA-Therapien und PCR-Tests und die Bedürfnisse der Weltgesundheitsorganisation.“
Dieses Interview kann ich jedem Menschen nur dringlichst empfehlen, um annähernd zu verstehen, welches verbrecherisches System weltweit zugange ist, um uns in den Käfig der TOTALEN  DIKTATUR einzupferchen.
Da hilft kein Verdrängen, kein Ignorieren mehr, hier geht es um das Überleben.
Die Ober- und die Hintertanen mit ihren politischen Vasallen und gekauften Strohpuppen führen Krieg gegen die Bürger ihrer Länder. Das sind auch alles keine Verschwörungstheorien, sondern es ist bitterer Ernst.

„Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen.“
Warren Buffett

 

Nicht alles unter einen Hut zu bringen

Bild

Habe einfach zu viele Dinge im Kopf, um alles abarbeiten zu können. Wie so oft habe ich gleich mehrerer Bücher in Arbeit.

Risiko Wohlstandsleiden. Analyse, Strategie (Der archaische Zivilisationsmensch,  – 1. Januar 1996 von Ulrich Warnke
Dieses Buch war länger nicht lieferbar, habe es auch nur über ein Antiquariat bekommen. Das Buch behandelt die Themen der Wohlstandsleiden und ihrer Verhinderung bzw. Behandlung. Die sogenannten Zivilisationskrankheiten belasten die Gesellschaft immer mehr. Die Kosten dafür sind hoch: mangelnde Lebensfreude, Leistungseinbuße, fatale »Anpassung« an deletäre Umweltbedingungen und hohe finanzielle Belastungen.
Das Buch beschreibt harte Fakten, die zeigen, daß der betroffene Mensch seinen eigenen Leidensweg selbst verschuldet. Zwar wird uns heute in allen Medien dargestellt, wie wir unsere Gesundheit bewahren sollen, aber zur Überprüfung des Wahrheitsgehaltes und zur konsequenten Realisierung der Ratschläge fehlt uns allgemein das Verständnis für das, was in unserem Körper geschieht. Das Buch tritt schlüssig den Beweis dafür an, daß Wohlstandsleiden durch die Einhaltung elementarster Lebensbedingungen verhindert werden können, insbesondere durch den »Dreiklang«

Körperbewegung bei natürlicher Strahlungsexposition,
körperangepaßte (nicht unbedingt offiziell empfohlene Ernährung)
ausgiebig gepflegte Psychohygiene.

Verschwenden Sie ihre Fähigkeiten, ihre Zeit und Gedanken, nicht für wenig einträgliche Dinge oder Gedanken, oder unwesentlichen Ballast. Sagt da Oskars Asi.

Wirke was du kannst…
Da wo du bist,
da wo du bleibst,
wirke, was du kannst,
sei tätig und gefällig,
und laß dir die Gegenwart
heiter werden….
(Johann Wolfgang von Goethe)
versuche ich zu leben.

Da aber die Probleme und all die Machenschaften sowas von geballt auftreten ist es mitunter schwer immer auf dem Laufenden zu sein. Oft habe ich mehrere Bücher in Beschlag, um Fakten aufzuarbeiten. So beschäftigt mich nach wie vor sehr die Corona Plandemie und all der Wahn- und Irrsinn der damit verbunden ist.

Sie wollten alles richtig machen von Erich Dr. Freisleben

Dokumentation eines verschwiegenen Leidens Bericht eines Hausarztes über die Nebenwirkungen der Corona-Impfungen 11.11.2022

Sie wollten alles richtig machen. Sie vertrauten denen, die sie als ihre Vertreter gewählt hatten, die den Überblick hatten, deren Rat sie schon immer befolgten. Denn: alarmierende Berichte in der Presse – überall, weltweit. Da konnte man sich nicht irren! Die Impfung war die Lösung! Nach endlosen Lockdowns: Man sehnte sich nach Normalität, Verbundenheit und Freiheit! „Wenn wir alle an einem Strang ziehen, bekommen wir das Virus schnell in den Griff.“ Und Nebenwirkungen? „Sicher kaum der Rede wert, sonst würde man uns ja warnen!“ „Es wird weltweit gespritzt; da würden Probleme sofort gemeldet! Einen Irrtum könnte man sich ja gar nicht erlauben! Zumal in heutiger Zeit!“ So dachten die Menschen, von denen dieses Buch berichtet. Sie ließen sich impfen. Mehrfach. Schluss mit der Angst! Endlich die Urlaubsreise planen. Ja, man hatte seine Schuldigkeit getan! Doch plötzlich kam alles anders –  Vor kurzem noch Marathon gelaufen, mühelos auf Berge geklettert – jetzt ist der Gang zur Küche eine Last. Kinder kaum noch zu versorgen. Das Studium abgebrochen, die Karriere beendet. Körperlich ein Wrack. Unverstanden Was ist mit mir los? Ich war doch so gesund? Hausarzt, Facharzt, Ambulanzen, Krankenhäuser: „Sie sind überarbeitet!“, und „Das mit der Impfung bilden Sie sich bloß ein!“ Und immer wieder: „Da kann man nichts machen.“ Dieses Buch handelt von den Alleingelassenen. Von der Suche nach den Ursachen und der Entschlossenheit, Menschen wirklich zu helfen. Es dokumentiert den Ablauf vieler Leidenswege. Aber es beweist: „Da kann man sehr wohl was machen!“ Es nennt erste Schritte auf dem Weg zum Erkennen einer neuen Krankheit und zur Befreiung von ihr. (Buchbeschreibung)

 

Das sang vor Jahr und Tag schon der Unkenchor

Bild

Schon 2002 sangen wir das Lied des Untergangs.

2002 habe ich dem SPD-Parteitag per Fax in Bochum den Untergang der SPD über die 18% Etappe prophezeit. Den Parteien insgesamt in ihrer Blödheit nichts aus der Weimarer Zeit gelernt zu haben, genau diese Verhältnisse wieder einzuführen vorhergesagt. Genau diese Geschichtsvergessenheit haben wir wieder in Europa und insbesondere in Deutschland. Kanzler Schröder habe ich als den Totengräber der SPD bezeichnet, er hat den Untergang nicht zuletzt durch Hartz IV eingeleitet. Ebenso habe ich die meisten Verwerfungen und die Machenschaften des Tiefen Staates, in den USA, EU und Absurdistan Germanistan vorhergesehen und frühzeitig thematisiert. Der rote Faden ist schon lange gelegt und man mußte ihm nur folgen. Die Machenschaften und den Irrsinn des Transhumanismus unabhängig von Schwab und dem WEF habe ich schon 2004 bis 2008 auf dem MP-Netz thematisiert.—> siehe nachfolgenden Buchvorstellungen.

Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung Peter Orzechowski enthüllt den Masterplan zur Neuen Weltordnung (1. Auflage Dezember 2016)

Die Welt ist aus den Fugen geraten. Wo früher Ordnung herrschte, breitet sich nun Chaos aus: Das früher prosperierende Europa droht zu zerbrechen. Einst stabile Staaten wie Schweden oder Deutschland sind kurz davor, die innere Sicherheit nicht mehr gewährleisten zu können. Die Länder des Nahen und Mittleren Ostens gehen in Kriegen unter und zerfallen. Die aufstrebenden Schwellenländer Südamerikas, Afrikas und Asiens werden durch Skandale, Unruhen oder Terror destabilisiert.

Aber jede einzelne Entwicklung – von den Flüchtlingsströmen bis zu den Terroranschlägen, vom Ölpreisverfall bis zu TTIP, von Truppenaufmärschen bis zu Bombenangriffen – ist ein großer Schritt zu einer Neuen Weltordnung, die aus dem vorher inszenierten Chaos entstehen soll.

Was auf den ersten Blick vielleicht wie eine Verschwörungstheorie aussieht, ist in Wirklichkeit eine Aneinanderreihung tatsächlich so geplanter Ereignisse. Man darf sie freilich nicht isoliert betrachten, sondern sollte sie als das erkennen, was sie sind: Teile eines großen Plans zu einer Neugestaltung der Welt. Bei genauer Betrachtung zeigt sich, dass die Ereignisse Schritte sind, um diesen Masterplan umzusetzen.

Tatsache ist, dass die Drahtzieher der Neuen Weltordnung jetzt sehr aktiv sind. Warum? Weil ihr bisheriges System unter enormem Druck steht – von außen durch Staaten, die sich zunehmend widersetzen, allen voran China und Russland; von innen durch das ständig steigende Misstrauen der Bevölkerung, die die Lügen und Manipulationen mehr und mehr durchschaut.

Es wird sich in den nächsten Monaten und Jahren entscheiden, ob es der Machtelite gelingt, eine Neue Weltordnung zu implementieren. Dass sie auf dem besten Weg dazu ist und was wir dagegen tun können, zeigt dieses Buch detailliert. (Buchbeschreibung)

Das biotechnische Zeitalter: Die Geschäfte mit der Gentechnik  – 16. Wir stehen am Beginn des biotechnischen Zeitalters, in der sich unsere Welt tiefgreifender verändern wird als jemals zuvor. Das Klonen von Mensch und Tier tritt an die Stelle der natürlichen Fortpflanzung. Genetische Manipulation soll Krankheiten und Behinderungen vermeiden und Intelligenz und Physis optimieren. Die gesamte Landwirtschaft wird überflüssig gemacht. Jeremy Rifkin, renommmierter Trendforscher und Wissenschaftskritiker, entwirft ein alarmierendes Bild dieser schönen neuen Welt. Januar 2001 von Jeremy Rifkin (Autor), Susanne Kuhlmann-Krieg (Übersetzer) 

Die Kombination von Gen- und Computertechnik führt ins biotechnische Zeitalter. Das Geschäft mit den Genen wird die Lebensweise der Menschen in den nächsten Jahrzehnten fundamentaler verändern als in den vergangenen tausend Jahren. Die Risiken sind unüberseh- und unkontrollierbar. Die Baupläne des Lebens werden zum Rohstoff einer neuen Industrie. Die bioindustrielle Welt wird zahllose Nahrungs- und Arzneimittel, aber auch Lebewesen erschaffen. Genetische Informationen machen menschliches Leben vorhersehbar und planbar. Leben wird aber auch degradiert zu genetischer Information, das mit Hilfe der Computertechnik beliebig ausgebeutet, manipuliert und vermarktet werden kann.
Siehe jetzt: Insektenfraß (EU-Erlaß und Zulassung), künstlicher Käse, künstliches Labourfleisch und siehe der Film:
Diesen Film habe ich damals gesehen.:

Soylent Green ist die US-amerikanische Verfilmung des dystopischen …von 1973

ist die US-amerikanische Verfilmung des dystopischen Romans New York 1999 von Harry Harrison (1966), der insbesondere die Verteilungsgerechtigkeit im überbevölkerten New York der Zukunft thematisiert. Der Science-Fiction-Film entstand 1973 unter der Regie von Richard Fleischer und gilt mittlerweile als Genre-Klassiker.

Im Jahr 2022 hat der Mensch seine natürlichen Lebensgrundlagen fast vollständig zerstört. In New York City leben 40 Millionen Menschen. Dem Großteil der Menschen mangelt es an Wasser, Nahrung und Wohnraum. Lediglich einige Politiker und reiche Bürger können sich sauberes Wasser und natürliche Lebensmittel zu horrenden Preisen leisten. Zu den Wohnungen der Wohlhabenden gehören in der Regel Konkubinen (im Film „Inventar“ genannt), die dem Mieter als Sklavinnen dienen. Inmitten dieses Chaos führen der Polizist Robert Thorn und sein älterer Mitbewohner Sol Roth ein trostloses Dasein. Roth kennt noch die Welt mit Tieren und richtiger Nahrung: Gemüse und Fleisch statt „Soylent Rot“ und „Soylent Gelb“. Roth recherchiert für Thorn als sogenanntes „Polizeibuch“

Dieses Unternehmen – der Name ist eine Kombination aus Soy (Soja) und Lent(il) (Linse) – kontrolliert die Lebensmittelversorgung der halben Welt und vertreibt die künstlich hergestellten Nahrungsmittel „Soylent Rot“ und „Soylent Gelb“. Das neueste Produkt ist das weitaus schmack- und nahrhaftere „Soylent Grün“, ein Konzentrat in Form grüner Täfelchen, das angeblich aus Plankton hergestellt wird und reißenden Absatz findet. Infolge von Lieferengpässen am „Soylent-Grün-Tag“ Dienstag kommt es regelmäßig zu gewalttätigen Ausschreitungen der hungrigen Massen. Dem begegnet die Polizei mit schweren Schaufelladern und Containern, mit denen die Demonstranten brutal von der Straße entfernt werden.

Nach Sols Tod folgt Thorn den in Müllwagen abtransportierten Leichen bis zur Müllverwertungsanlage. Er beobachtet, wie die Leichen in ihren Säcken auf Laufbänder geladen und zu „Soylent Grün“ verarbeitet werden. Da Simonson über dieses Prozedere Bescheid wusste, aber damit nicht einverstanden war, wurde er ermordet, um die Hintergründe der Produktion von Soylent Grün weiterhin geheim zu halten. (https://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6_Jahr_2022_%E2%80%A6_die_%C3%BCberleben_wollen)

Saat der Zerstörung F. William Engdahl – 1. Auflage Oktober 2006 letzte Auflage 2013.

Saat der Zerstörung

»Wir sind geneigt zu sagen, dass niemand bei gesundem Menschenverstand diese Dinge je einsetzen wird – aber nicht jedermann ist bei gesundem Menschenverstand«

Informieren Sie sich, bevor es zu spät ist

Innerhalb von fünf bis höchstens zehn Jahren werden sich wesentliche Teile der weltweiten Nahrungsmittelversorgung in den Händen von nur vier global agierenden Großkonzernen befinden. Diese Firmen halten exklusive Patente auf Saatgut, ohne das kein Bauer oder Landwirt der Welt säen und später ernten kann. Es handelt sich dabei allerdings nicht um gewöhnliches Saatgut, sondern um solches, das genmanipuliert wurde.

Eine besondere Entwicklung ist das »Terminator-Saatgut«. Es lässt nur eine Fruchtfolge zu. Danach begehen die Samen »Selbstmord« und sind als Saatgut nicht wieder verwendbar. Damit soll sichergestellt werden, dass Saatgut jedes Jahr neu erworben werden muss – ein Geschäft, das der Teufel nicht hätte besser erfinden können. Wird diese Entwicklung nicht aufgehalten, entsteht eine neue, bislang nicht für möglich gehaltene Form der Leibeigenschaft. Drei der vier privaten Unternehmen, die heute gentechnisch verändertes Saatgut anbieten, weisen eine unheilvolle jahrzehntelange Verbindung zur US Kriegsmaschinerie des Pentagon auf. Zur Zeit üben diese Firmen in Zusammenarbeit mit der US-Regierung einen enormen Druck auf Europa aus, damit auch hier alle Schranken gegen genmanipuliertes Saatgut fallen. (Buchbeschreibung)
Thema wird noch fortgesetzt.

 

Die Endspiele rücken näher

Dieser Plan muss 2023 durchgebracht werden | Ernst Wolff

Inhalt:
– Scholz und Meloni im Frieden
– Streiks in Frankreich
– Proteste in Peru
– China beschuldigt USA
– Digitale Zentralbankwährung Stand
– Elon Musk im Guiness Buch der Rekorde