Nachtgedanken 136

Nachtgedanken vom 26.03.21 – Blick auf Wössingen –

Der alltägliche Wahnsinn 26.03.21

„Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“
(Bertolt Brecht)

BKin Merkel ist der Beweis dafür, daß die Deutschen nicht aus Schaden klug werden und auch nicht dazu lernen. Es scheint so, als ob sie den nächsten Totalschaden sogar herbeisehnen.
Der deutsche Nationalmasochismus ist einmalig in dieser irren Welt.
Die gründliche »masochistische« Durchdringung der Gesellschaft von der nur noch Pseudo  – bürgerlich – konservativen CDU bis linksextremer deutsch hassender Antifa ist gleichsam zur zweiten Natur der Deutschen geworden. Dieses Absurdistan Germanistan begeht in seiner grenzenlosen Dummheit nationalen Suizid (siehe Martin Lichtmesz + Michael Ley: Nationalmasochismus, 2018)

Wer sich von Merkel nach sechzehn Jahren zur Schau gestellter Scheindemokratie Fassade,  immer noch für dumm verkaufen läßt, kann kaum noch als politisch zurechnungsfähig gelten.
Die Lügenbarone und Schreibhuren überbieten sich derweil mit grauenhaften Dummgesülze. Sie gereichen all den vergangenen Sudel – Eden zur Ehre. Was mich am meisten ankotzt, wenn ich meine Kontoauszüge sichte und sehe, daß wieder 52, 50 € Propagandasteuer abgebucht wurde. Dabei schaue ich schon lange all diese Schwurbelversatzstücke nicht mehr an.

Vergeblicher Aufruf! schon in früheren Jahren

Nachtgedanken 134

Walzbachtäler Nächte sind lang

„Die Macht, die über uns hingeht und deren Hufe wir küssen! Gegen die wir nichts können, weil wir alle sie lieben! Die wir im Blut haben, weil wir die Unterwerfung darin haben!“

(Heinrich Mann: „Der Untertan, 1914)

Da stehen einem die Haare zu Berge

CHAOS gestern und heute vor und in den Baumärkten wurde mir berichtet, in der Stadt und den umliegenden kleineren Städten (Bretten, Bruchsal, Ettlingen u.a.) soll es nicht besser gewesen sein. Heute standen die Menschen dann vor den Apotheken Schlange, auch bei uns im Ort um ihre Merkelmaulhaltenlappen abzuholen. Wir haben uns dies nicht angetan, die können sie sich sonst wo hinstecken.
Letztens hatte sich so ein Knilch aufgeregt, als er sich über einen Mann ereiferte, der doch tatsächlich so einen Stofflappen aus der Hosentasche zog, und man glaubt es kaum, fiel gleichzeitig Schlüsselbund und Geldbörse mit heraus.
Übrigens auch ich habe solch ein Läppchen und ziehe es jedes mal aus meiner Beinseitentasche (Bundeswehrhose), allerdings ohne Schlüssel und Geldbeutel. Nein dieser Ehrenbezeugungslumpen, für unsere unfehlbare Knechterin, hat einen alleinigen Ehrenplatz. Ab und zu darf er sogar mal zur Dusche in die Waschmaschine. Ansonsten stänkert er sich an der frischen Waldluft aus, was nun aber nicht bedeuten soll, als wenn ich damit im Wald herumlaufen würde. Gott bewahre!
Ja! Und auch dies muß einmal in die Welt gebracht werden.
Je gläubiger, ja selbst die Pfaffen haben die meiste Angst vor diesem Virusunhold. Sie regieren panisch um jeden Zentimeter, der ihnen zu sehr auf dem Leibe rückt. Mir sind auch etliche Gotteskrieger bekannt, die ihrem Herrn da oben im Himmel nicht so sehr trauen und als Einzige weit und breit einen Blitzschutz (Blitzableiter) auf ihrem Dach haben. Schön,  daß wir dies mal angesprochen haben. Denn von diesen Scheinheiligen und Pharisäer, nebst Heuchlern gibt es leider allzu Viele.

Es stockt einem der Atem, in welcher Geschwindigkeit sich in Merkels-Deutschland der totalitäre Geist ausbreitet.


Auch dies muß regelmäßig den deutschen Schlafschafen um die Ohren gehauen werden.

Angriff auf die Freiheit und Gesundheit

Was man uns über die Covid-19-Pandemie erzählt, ist unsinnig und unfasslich falsch! Bruce Fife in „Die Plandemie“

Wer an Virenverhinderung von Alltagsmasken glaubt,
darf auch gerne zur Verhütung Kondome häkeln,
sagt Heini Deutscher

Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst

Wie man Manipulationen durchschaut

Demokratie klingt schön. Tatsächlich wird sie täglich ausgehöhlt. Wir alle werden ständig bedrängt zu denken, was andere uns vorsagen. Die meisten politischen Entscheidungen werden unter dem Einfluss massiver Propaganda getroffen. Dieses Buch hilft, sich aus dem Gestrüpp der Manipulationen zu befreien.

Albrecht Müller beschreibt gängige Methoden der Manipulation sowie Fälle gelungener oder versuchte Meinungsmache und analysiert die dahintersteckenden Strategien. Es ist an der Zeit, skeptischer zu werden, nur noch wenig zu glauben und alles zu hinterfragen. Es ist an der Zeit, wieder selbst zu denken.

»Wir müssen zweifeln und widersprechen. Das wird leichter, wenn wir uns mit anderen verbinden. Wenn wir ein eigenes Milieu einer lebendigen Gegenöffentlichkeit schaffen, wenn wir uns austauschen, wenn wir kommunizieren. Wenn Sie Freunde, Gesprächspartner in der Familie oder Kolleginnen und Kollegen haben, die auch daran interessiert sind, ihren Kopf vom Zugriff Dritter zu befreien, dann ist es sinnvoll, sich regelmäßig auszutauschen. Man entdeckt mehr, man versteht mehr, man kann zweifelhafte Vorgänge leichter einordnen.
Habe seit geraumer Zeit eine umfangreiche Datenbank aufgebaut zu diesem ganzen Themenkomplex. Neu gesichtet und eingebaut,
Literaturhinweis:
Aktuell neues Buch von Albrecht Müller.
Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst
Wie man Manipulationen durchschaut

Aktuelle Info!

Eine dänische Studie zeigt, dass OP-Masken nur einen geringen Infektionsschutz für die TrägerInnen haben.

Eine große dänische Studie hat keine Beweise dafür gefunden, dass ein Mundschutz signifikant dazu beiträgt, vor einer Infektion mit dem …Virus

Eine große dänische Studie hat keine Beweise dafür gefunden, dass ein Mundschutz signifikant dazu beiträgt, vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen.
https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=d%C3%A4nische+studie+masken

Chirurgische Masken bieten Träger in Studie keinen sicheren Schutz vor SARS-CoV-2

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/118527/Chirurgische-Masken-bieten-Traeger-in-Studie-keinen-sicheren-Schutz-vor-SARS-CoV-2

Deswegen deutscher Michel: Denkpflicht statt Maskenpflicht.

 

Nachtgedanken 124

vom 03.08.2020

Wer an Virenverhinderung von Alltagsmasken glaubt,
darf auch gerne zur Verhütung Kondome häkeln.
sagt Heini Deutscher

 

 

Auf den Punkt gebracht



Dieser Beitrag bzw. dieses Interview ist so was von zutreffend – unbedingt die Zeit nehmen und anschauen – um die jetzigen Machenschaften glasklar zu sehen. —>https://youtu.be/iat3x0Nvrmo

Ernst Wolff: Coronakrise, Finanzcrash, Profiteure, die WHO und die Rolle von Bill Gates

Wir gehen turbulenten Zeiten entgegen

Diese Zusammenballung an Krisenszenarien hat es so noch nicht gegeben. Die Verwerfungen sind groß.

Timo Wollmershäuser, Konjunkturchef des Münchner Ifo-Instituts, sieht für die Zukunft eine schwere Rezession. Die Corona-Krise stellt die deutsche Wirtschaft vor ungeahnte Herausforderungen.(Welt-Online)

Ob der Coronavirus nun einer vergleichsweise schweren/leichten Grippe nahekommt oder aber (gefühlt) die halbe Menschheit dahinraffen könnte, das wird die Zeit zeigen.

– Handelt es sich um eine kalkulierte Attacke des Pharmakartells (die Weltgesundheitsorganisation-WHO wird immerhin zu 80% von Pharmaunternehmen finanziert) die jetzt aus dem Ruder gelaufen ist und die von den Politikern nun nebenbei zum Abbau der Bürgerrechte genutzt wird? (Goldseiten)

Der deutsche Städte- und Gemeindebund befürwortet eine Sonderabgabe nach Vorbild des Solidaritätszuschlages, um die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise abzufedern.(DLF)


Es ist eigentlich kaum rational erklärbar: Obwohl alleine in den letzten fünf Jahren über 2 Millionen „Flüchtlinge“ nach Deutschland kamen – ein Großteil von ihnen junge Männer im arbeitsfähigen Alter – leidet die Landwirtschaft unter dem Corona-bedingten Mangel an Erntehelfern.

Da die „Integration der Flüchtlinge am Arbeitsmarkt“ bekanntlich zu den größten Mythen und Flops der jüngeren Geschichte gehört und – je nach Volksgruppe – bis zu 80 Prozent der Asylbewerber von staatlicher Grundsicherung abhängig sind (drei Viertel der in Deutschland lebenden Syrer im erwerbsfähigen Alter beziehen etwa Hartz IV), ist es schlicht nicht nachvollziehbar, wieso diese bereits im Land befindlichen Personen nicht für Erntehilfsarbeiten (die keine besondere Qualifikation erfordern) herangezogen werden. (Zitiert nach Juwatch)

Da kann ich es abwarten was passiert, wenn wieder Millionen deutsche Arbeitnehmer arbeitslos werden und merken, daß sie die Arschkarte gezogen haben. Wenn sie auf den Ämtern kapieren, was es heißt ein Teutone zu sein. Fördern und fordern – aber nur bei IHNEN!

Mit blankem Entsetzen und ohnmächtiger Wut verfolge ich das unwürdige Treiben gestandener Berufskollegen: vom Redakteur beim Nachrichtenmagazin über den „Tagesthemen“- und „Heute“-Moderator bis hin zum Mitarbeiter der Presseagentur, zum Rundfunkplauderer, zum Social-Media-Texter, zum Talkshow-Gastgeber.

Sie schocken mit dem jüngsten Corona-Exitus, der allerneuesten, noch haarsträubenderen Todesstatistik, ohne auch nur in einem einzigen Fall nachzuforschen, woran die Betroffenen denn eigentlich gestorben sind. (Rubikon-News)

Nachtgedanken 117

Nachtgedanken vom 10.April 2020


Guter Ratschlag von Monaco Franze
(aus der Kultserie „Monaco Franze“ )
an die
Masse der gehirngewaschenen GutBesserMenschen hierzulande.

„Wenn man schon nichts versteht, dann schweigt man still und hält sein dummes Maul!“

Man kann es den vielen Schafsköppen und Hohlbirnen …

Man kann es den vielen Schafsköppen und Hohlbirnen …
nicht oft genug in Erinnerung rufen.
Diese zwei Bücher sind sowas von erhellend, um die jetzige Situation in Absurdistan Germanistan zu verstehen. Habe beide Bücher zwar schon einmal vorgestellt, aber wie gesagt, manches kann man nicht oft genug tun.

Rainer Mausfeld: Angst und Macht – Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien – Westend Verlag – 2019

Macht und Angst gehören in der politisch-gesellschaftlichen Welt eng zusammen. Macht hat für den, der sie hat, viele Vorteile und für diejenigen, die ihr unterworfen sind, viele Nachteile, denn Macht erzeugt bei den ihr Unterworfenen Angst. Da die Angst selbst wiederum Macht über die Geängstigten ausübt, haben diejenigen, die es verstehen, Angst zu erzeugen, eine sehr wirkungsvolle Methode, auf diese Weise ihre Macht zu stabilisieren und zu erweitern. Angsterzeugung ist ein Herrschaftsinstrument, und Techniken zum Erzeugen von gesellschaftlicher Angst gehören zum Handwerkszeug der Macht. Diese Einsicht ist so alt wie die Zivilisationsgeschichte. Rainer Mausfeld, der bereits mit „Warum schweigen die Lämmer“ ein fulminantes Aufklärungswerk veröffentlichte und damit auf den Bestsellerlisten landete, liefert mit dem vorliegenden Buch eine extrem wichtige Erweiterung, die mehr denn je vonnöten ist. Stimmen zu seinem Bestseller „Warum schweigen die Lämmer“: „Eine so schmerzhafte wie brillante Endoskopie des gegenwärtigen politischen Systems. Mausfeld ist ein Volksaufklärer in der Denktradition Humboldts, Deweys und Chomskys … ein Weckruf zur rechten Zeit.“ NZZ „Mit seinem neuen Buch beflügelt Rainer Mausfeld die Sehnsucht nach Veränderung.“ Rubikon „Mausfeld deckt die Systematik dieser Indoktrination auf und macht uns sensibel für die vielfältigen psychologischen Beeinflussungsmethoden.“ NachDenkseiten „In dem Buch geht es insbesondere um Täuschung und Illusionen, was den Begriff der Demokratie und den Zustand der Gesellschaft angeht.“ Telepolis

Der Beitrag ist zwar  lang geraten, war es mir aber wert zur Bewußtmachung. Neuerdings will man ja in Absurdistan Germanistan überall Nazis und Faschisten sichten und bekämpfen. Kollektiver Wahnsinn ist durchaus steigerungsfähig in dieser absurden Bananenrepublik.

„Ich bin fassungslos über die Unvernunft der Menschen.“

Wehe, wehe! Wenn die Ochsenherde losgelassen wird

Viele reden zur Zeit von der Unvernunft vieler Menschen, sich immer noch draußen zu treffen. Ein besonders erschreckendes Beispiel gab es nun in der kleinen pfälzischen Gemeinde Gimmeldingen. Mandelblütenfest – obwohl Absage:
Die Absage hielt freilich am vergangenen Sonntag mehr als tausend Besucher, viele von ihnen aus den umliegenden Städten Mannheim, Ludwigshafen und Karlsruhe, nicht davon ab, an die Weinstraße zu fahren.  (Bericht 20.03.2020 in FAZ : Trotz Corona kamen sie in Bussen.
Da könnte man ja hunderte von Beispielen bringen. Bei uns hatte trotz schon vorhandener Verfügung, in Jöhlingen noch die Eisdiele auf, und lange Schlangen an Gelüstigen stauten sich davor. Laut Bürgermeisteramt:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir wollen Sie über die aktuelle Situation informieren. In Walzbachtal gibt es – Stand heute (20. März) – 2 bestätigte Infektionsfälle. Gemeinsam müssen wir uns gegen die Ausbreitung des COVID-19-Virus einsetzen.

Zur Nacht ein gefälliger Abschluß?- oder doch eher ein Aufreger?

Zur stürmischen Nacht

Bob Dylan Lay Lady Lay
Früher hat mir dieses Lied von Bob Dylan ja mal besser gefallen.
Ein großes Messingbett hatte ich auch noch nie. 😆
Komisch! Wie sich doch der Geschmack mit der Zeit ändert.
Was Musikhören betrifft, da bin ich äußerst wählerisch geworden. Das Radio ist bei mir kaum mal an, meistens nur kurz zum Nachrichten und Wetter hören. So ein Dauergedudel, wie es Viele handhaben, kann ich nicht gebrauchen.

Vortrag und Diskussion
Kerstin Steinbach
Denkverbot Geburtenkontrolle – Der blinde Fleck aller Gretas und Hänsels
Nach Adam Riese: Dividend (Ressourcen) durch Divisor (Menschenzahl) gleich Quotient (Lebensstandard).
Sonntag 15.03.2020, 14 Uhr
Forum Sachbuch,
Halle 3, Stand E201
Buchmesse Leipzig

Grafik von der Webseite des Ahriman Verlages – Unser Programm ist die Wiederkehr des Verdrängten – Von diesem Verlag habe ich etl. Ausgaben der KETZERBRIEFE

Von solchen Dingen, wie eben Geburtenkontrolle, vor allem auch in Afrika und Nahost, wollen die Grünroten nichts wissen.

Man glaubt es nicht, mit was man die Leute ärgern kann…

Oskar kann es nicht lassen …

Arbeit versaut das Leben, Faulheit stärkt die Glieder

5.2.2008 von Oskar Unke.

“Den Frieden kann man weder in der Arbeit noch im Vergnügen, weder in der Welt noch in einem Kloster, sondern nur in der eigenen Seele finden.” – William Somerset Maugham

“Die Arbeit der Proletarier hat durch die Ausdehnung der Maschinerie und die Teilung der Arbeit allen selbständigen Charakter und damit allen Reiz für die Arbeiter verloren.” – Karl Marx, Friedrich Engels, Manifest der Kommunistischen Partei, I.

Immer noch nicht überzeugt?

“Die Arbeit ist etwas Unnatürliches. Die Faulheit allein ist göttlich.” – Anatole France

“Die Wirtschaft hat nicht die Aufgabe, Arbeitsplätze zu schaffen. Im Gegenteil. Die Aufgabe der Wirtschaft ist es, die Menschen von der Arbeit zu befreien.” – Götz Werner, Interview in der Stuttgarter Zeitung vom 2. Juli 2005

Über die Arbeit und über die Relgion ist der Mensch sehr gut manipulierbar. Das war früher schon so und ist heute um keinen Deut besser. Arbeiten um zu konsumieren, um den Warenfetisch und den Kapitalismus am Laufen zu halten.

Ihr könnt mich mal!!!

Obigen Beitrag hatte ich am 05.02.2008 gepostet und schon dann gab es genug Hohlbirnen, die sich über jeden Scheiß aufgeregt und mokiert haben. Blödsinnige Kommentare waren dann gewöhnlich fällig. Heutzutage ist es ja noch schlimmer geworden. Nicht umsonst haben ja die psychischen Erkrankungen und Störungen dramatisch zugenommen. Wie hatte es unlängst Frau Dr. Alice Weidel in einer Bundestagsrede ausgedrückt….siehe Link unten –
Mein Urteil ist so ähnlich:“Deutschland ist ein Irrenhaus und im Kanzleramt ist die Zentrale mit Außenstelle Bundestag“.

Dr. Alice Weidel (AfD) über die Herrschaft des Unrechts in der Debatte über des Bundeshaushalts 2018 am 04.07.2018 im deutschen Bundestag.
https://youtu.be/oLuNr93-yJg

Deutschland ist ein Narrenhaus und im Kanzleramt ist die Zentrale


Siehe auch Robert Kurz —> 1999 Manifest gegen die Arbeit

Tollhaus in Absurdistan Germanistan

Es geht lustig weiter im Affentheater

Thüringen, Parteienkartell, absurdes Theater, Zerfall, Pseudodemokratie…. Es erübrigt sich weitere Worte zu verschwenden. Wer es jetzt noch nicht begriffen hat, was in diesem Land los ist, wird es auch nicht mehr begreifen. Es geht rasant weiter abwärts in die DDR-2.0 Diktatur.