Unzeitgemäße Betrachtungen sind heutzutage nicht erwünscht

Bild

„Ich verbringe ehrlicherweise gesagt, nicht gerne Zeit mit Menschen, die mich geistig nicht weiterbringen.“

„Die innere Leerheit ist die wahre Quelle der Langeweile, die stets nach äußerer Erregung lechzt um Geist und Gemüt durch irgendetwas in Bewegung zu bringen. Hauptsächlich aus dieser inneren Leerheit entspringt die Sucht nach Gesellschaft, Zerstreuung, Vergnügen und Luxus jeder Art, welche viele zur Verschwendung und dann zum Elend führen.“ (Arthur Schopenhauer)

Wenn der Wahn- und Irrsinn zu sehr an brandet, wünsche ich mir nicht selten eine Hüttenbehausung in einem tiefen Wald – nach Art von >Walden< -Leben in den Wäldern – von H. Thoreau.

Die vergnügten Philosophieprofessoren. Fast ist es ihm,
als ob er die Symptome einer völligen Ausrottung und
Entwurzelung der Kultur wahrnähme, wenn er an die
allgemeine Hast und zunehmende Fallgeschwindig-
keit, an das Aufhören aller Beschaulichkeit und Sim-
plizität denkt. Die Gewässer der Religion fluten ab
und lassen Sümpfe oder Weiher zurück; die Nationen
trennen sich wieder auf das Feindseligste und begeh-
ren sich zu zerfleischen. Die Wissenschaften, ohne
jedes Maß und im blindesten laisser faire betrieben,
zersplittern und lösen alles Festgeglaubte auf; die ge-
bildeten Stände und Staaten werden von einer großar-
tig verächtlichen Geldwirtschaft fortgerissen. Niemals
war die Welt mehr Welt, nie ärmer an Liebe und
Güte. Die gelehrten Stände sind nicht mehr Leuchttür-
me oder Asyle, inmitten aller dieser Unruhe der Ver-
weltlichung; sie selbst werden täglich unruhiger, ge-
danken- und liebeloser. Alles dient der kommenden
Barbarei, die jetzige Kunst und Wissenschaft mit ein-
begriffen. Der Gebildete ist zum größten Feinde der
Bildung abgeartet, denn er will die allgemeine Krank-
heit weglügen und ist den Ärzten hinderlich. Sie wer-
den erbittert, diese abkräftigen armen Schelme, wenn
man von ihrer Schwäche spricht und ihrem schädli-
chen Lügengeiste widerstrebt. Sie möchten gar zu
gerne glauben machen, daß sie allen Jahrhunderten
den Preis abgelaufen hätten, und sie bewegen sich mit

Nie waren diese Unzeitgemäßen Betrachtungen von Nitzsche aktueller als heute.

Daß die einzelnen sich so gebärden,
als ob sie von allen diesen Besorgnissen nichts wü-
ßten, macht uns nicht irre: ihre Unruhe zeigt es, wie
gut sie davon wissen; sie denken mit einer Hast und
Ausschließlichkeit an sich, wie noch nie Menschen an
sich gedacht haben, sie bauen und pflanzen für ihren
Tag, und die Jagd nach Glück wird nie größer sein,
als wenn es zwischen heute und morgen erhascht wer-
den muß: weil übermorgen vielleicht überhaupt alle
Jagdzeit zu Ende ist. Wir leben die Periode der
Atome, des atomistischen Chaos. Die feindseligen
Kräfte wurden im Mittelalter durch die Kirche unge-
fähr zusammengehalten und durch den starken Druck,
welchen sie ausübte, einigermaßen einander assimi-
liert. Als das Band zerreißt, der Druck nachläßt, em-
pört sich eines wider das andere.

[Quelle: Unzeitgemäße Betrachtungen, F. Nitzsche]

 

Ein Land am Abgrund

Bild

Niedergang wohin man auch schaut.

»Kein Pfad mehr! Abgrund rings und Totenstille! / So wolltest du’s! Vom Pfade wich dein Wille. / Nun, Wandrer, gilt’s! Nun blicke kalt und klar! / Verloren bist du, glaubst du an Gefahr.«
(Friedrich Nietzsche)

Vom Drang nach Freiheit ist nicht viel zu merken in Absurdistan Germanistan.

Kant in seinem 1784 erschienenen Essay „Was ist Aufklärung?“: „Daß der bei weitem größte Teil der Menschen (…) den Schritt zur Mündigkeit (…) auch für sehr gefährlich halte: dafür sorgen schon jene Vormünder, die die Oberaufsicht über sie gütigst auf sich genommen haben.“

*+*

Erich Fromm schreibt:
Wir beobachten nämlich, daß jede säkulare Wirtschaftsform (Feudalismus, Kapitalismus usw.) einen entsprechenden Menschen- und Charaktertyp benötigt, der sie entwickelt und trägt.

Die Familie als „Agentur der Gesellschaft“ wirkt auf die Triebhaftigkeit des Menschen ein und erzeugt jene Persönlichkeiten, die die Gesellschaft wünscht. (Hier ist E.Fromm sehr eng an W. Reich) Erziehung, Ethik, Propaganda, Religion und Justiz prägen dem Einzelnen jenen „Gesellschaftscharakter“ auf, den die „herrschenden Klassen“ für wünschenswert halten.

Der Gesellschaftskritiker Fromm zeigt aber nicht nur die menschliche Verkümmerung in der kapitalistischen Kultur- und Geisteswelt auf. Er kritisiert auch ihre Justiz, die einen riesigen Strafapparat (der sehr kostspielig ist) aufzieht, welcher eine Kriminalität bekämpft, die die Gesellschaft selbst durch Armut, soziale und erzieherische Mißstände, durch Triebrepression und kollektive Unvernunft hervorruft.
Aber in diesem Wahnsinn ist sehr wohl Methode. Die Justiz ist immer auch herrschaftsstabilisierend.

Für den frühen Fromm ist Religion ein exquisites Hilfsmittel der „Klassenherrschaft“; sie macht die Menschen unselbständig und bietet illusionäre Befriedigungen und Vertröstungen, die nie eingelöst werden.
So aktuell wie noch nie. Diese Zeilen stammen zwar aus dem MP-Netzwerk von 2003, aber gerade die Arbeiten von Erich Fromm und Wilhelm Reich zum Faschismus und die Bedingungen zu seiner Entstehung sind akut und zu beachten.

Mentaler Weg der Gelassenheit

Bild

Martin Heidegger „Gelassenheit“ – ZUR ERöRTERUNG DER GELASSENHEIT –

Das rechnende Denken hetzt
von einer Chance zur nächsten. Das rechnende Denken hält
nie still, kommt nicht zur Besinnung. Das rechnende Denken
ist kein besinnliches Denken, kein Denken, das dem Sinn
nach-denkt, der in allem waltet, was ist.

So gibt es denn zwei Arten von Denken, die beide jeweils auf
ihre Weise berechtigt und nötig sind: das rechnende Denken
und das besinnliche Nachdenken.
Dieses Nachdenken aber meinen wir, wenn wir sagen, der
heutige Mensch sei auf der Flucht vor – dem Denken.
(M. Heidegger Gelassenheit S.15 – 1959 – 12. Aufl. 2000)

Alles hat seine Zeit

das Reden und das Schweigen.

Je mehr ein Mensch auf dem Pfad zur Weisheit wandelt, um so gelassener wird er.
Die stoische Philosophie und ihre Vertreter sind da Lebensgehilfen.
Marc Aurel:

In seinem Werk „Selbstbetrachtungen“ schreibt er über Themen wie Zeit und Muße, Eitelkeit und Vergänglichkeit. Lebensnah und tiefgründig beantwortet Marc Aurel Fragen, die uns angesichts des Älterwerdens und des Eintritts in eine neue Zeitepoche auch heute noch bedrängen.

“Wer die Dinge, die heute existieren,
gesehen hat, der hat alles gesehen, was von
Ewigkeit her gewesen ist, und was ins
Unendliche hinaus sein wird: Denn es sind
immerfort Dinge von gleicher Natur
und gleicher Art.

Alles, was uns begegnet, ist so gewohnt,
so bekannt wie Rosen im Frühjahr und
Feldfrüchte im Sommer. Denn solch ein
Bewenden hat es mit Krankheit, Tod,
Verleumdung und Aussatz und allem,
worüber die Toren sich freuen oder
sich grämen.“

Gelassenheit ist nur zu erreichen, wenn man sich von dieser hektischen und irrsinnigen Gesellschaft weitgehend fernhält. Die Gedankenlosigkeit ist allerorten anzutreffen — ** „Den Augenblick muß man nützen mit feinen Sinn und rechter Tat und die Nüchternheit wahren auch bei der Erholung.“ (Marc Aurel)

***************************************
„Überschaue, was in den vergangenen Zeiten
geschehen ist, die großen Revolutionen der
Reiche und Staaten, so kann du auch vorher-
sehen, was in künftigen Zeiten geschehen wird:
Denn es wird allezeit einerlei sein, und nichts
kann aus der Regelhaftigkeit der gegenwärtigen
Begebenheiten heraustreten. Daher ist es gleich,
ob man sich vierzig oder zehntausend Jahre
der Menschengeschichte vergegenwärtigt.
Was wird man mehr daraus erkennen?“

(ebenfalls M. Aurel – Der römische Kaiser und Philosoph Marc Aurel regierte von 161 bis 180 n.Chr. Für das Römische Reich war dies bereits eine Zeit des Umbruchs und der Krisen. Die Zukunft schien ungewiß, und viele Menschen suchten nach neuer Orientierung. Marc Aurel wandte sich der stoischen Philosophie zu, die lehrt, wie man zu seelischer Ruhe und Stärke findet.
***************************************++++++************************

Blick in die Weite – Blick in die Rheinebene.

Denn es wird allezeit einerlei sein, und nichts
kann aus der Regelhaftigkeit der gegenwärtigen
Begebenheiten heraustreten. Daher ist es gleich,
ob man sich vierzig oder zehntausend Jahre
der Menschengeschichte vergegenwärtigt.<

 

Was schlussfolgert man daraus: Die Menschheit bleibt im Grunde die Gleiche. Auch der einzelne Mensch lernt in den meisten Fällen nicht wirklich dazu. Das beste Beispiel sind all die faschistischen Schreihälse, die allerorten wieder zu vernehmen sind. Nichts mehr vorhanden von dem Gesülze: NIE WIEDER!

 

 

 

 

Die falschen Matrixwelten

Bild

Endzeitstimmung oder nach Herbert Gruhl „Himmelfahrt ins Nichts“:

Für die vielen Ignoranten und Narzißten pur, wird jedoch das böse Erwachen viel schneller kommen, als sie sich träumen lassen.
Die Rettungsboote sind schon längst verbrannt, nur werden es die meisten nie erfahren und wissen.


„Am phantastischen technischen Aufstieg des Menschen geht die Natur zugrunde. Es zeigt sich, daß er niemals die göttliche Weisheit haben wird, den Planeten zu regieren, der somit steuerlos seinem Ende zurast. Der letzte Akt der Tragödie hat begonnen!

Vor 200 Jahren starteten die Euroamerikaner in ein völlig neues Zeitalter genialer Technik und eroberten damit den Erdball. Sie benötigten nur 150 Jahre bis zur Atombombe und landeten 24 Jahre später auf dem Mond. Doch sie haben die Grenzen der Natur mißachtet, sämtliche Völker aus dem Gleichgewicht gerissen, das zwischen Leben und Tod bestand. Schon durchbricht die Menschenflut alle Dämme und wird in Kürze die Erde kahlfressen. Übermenschliche Fähigkeiten maßten sich die „Gotteskinder“ an, müssen aber nun erkennen, daß sie unfähig sind, die schrecklichen Folgen des wohlgemeinten Guten zu beherrschen. Himmlische Paradiese sollten erschlossen werden, doch es wird eine Fahrt ins Nichts daraus.
Das Ergebnis ist schockierend. Denn alle Brücken hinter uns sind abgebrochen. Der letzte Akt einer Tragödie im Universum beginnt. Übrig wird die Kunde bleiben. „Es gab einmal ein Gestirn, auf dem kluge Tiere (Affen) das Erkennen erfanden….“ (Auszug aus dem Buch von Herbert Gruhl – Weiter: Himmelfahrt ins Nichts..

Politik macht irre…

Politik macht irre… wußte schon vor Jahren Franz Schandl zu berichten.

„Politik heute, das ist eine Verdummungsagentur sondergleichen.
Wer sich zu viel damit abgibt, wird deppert. Was als emanzipatorische, doch stets bürgerlich-immanente Kraft in der Aufklärung begann, ist zu einem regressiven Faktor des gesellschaftlichen Daseins geworden. Politik idiotifiziert. Nötig wäre eine breite antipolitische Kampagne zur Senkung der Wahlbeteiligung. Wo es nichts zu wählen gibt, gibt es nichts zu wählen. Dass endlich aktiv wird, was passiv ist, daß Leideform in Leidenschaft umschlägt.“
[Franz Schandl]

Da aber alles steigerungsfähig ist, sind wir in Absurdistan Germanistan zur irren Höchstform aufgelaufen. Ein Medientag reicht vollkommen aus, um zu erkennen, wo wir stehen.

Leider kommt es zur Zeit zu kurz

Bild

Die heilende Seele der Pflanzen von Stephen Harrod Buhner. – Pflanzen haben eine Seele und heilende Kräfte –

Die heilende Seele der Pflanzen von Stephen Harrod Buhner.

Pflanzen haben eine Seele und heilende Kräfte

Sie spüren, wenn wir Hilfe brauchen. Und sie helfen uns, wenn wir sie darum bitten. Schon Goethe wusste das. Aber wie offenbaren sie sich uns?

Eine Antwort gibt die heilende Seele der Pflanzen, ein Buch der Gedanken und Gefühle. Wie eine poetische Wegbeschreibung nimmt es uns mit auf eine Reise in die geheimnisvolle Welt der Pflanzen. Und wie ein Sachbuch vermittelt es wichtiges Wissen über die Probleme, die unser Überleben gefährden: Umweltzerstörung, resistente Bakterien, Luftverschmutzung, Krebs und Klimawandel.

Die Entfremdung von der Natur und der Seele der Pflanzen ist heutzutage allgegenwärtig. Können wir wieder lernen, mit Pflanzen und Bäumen in Kontakt zu treten? Der Autor, Stephen Harrod Buhner ist davon überzeugt, dass in uns allen ein genetischer Code verankert ist, der uns die Empfindung von Zuneigung und Liebe für die Natur, ihre Pflanzen und Lebewesen schenkt – Biophilia. Diese angeborene Neigung kann wieder aktiviert werden – mit einfachen Übungen!

Dieses wundervoll geschriebene Buch präsentiert die erstaunlichen Erkenntnisse eines Naturforschers, Poeten und Experten für Pflanzenmedizin. Buhner ist zutiefst davon überzeugt, dass die Erde ein einzigartiger und großer lebendiger Organismus ist, der seine Bewohner schützen und deren Lebensgrundlagen erhalten möchte, denn die Natur ist tiefgründiger, als wir bislang glaubten.

Ein Klassiker in meiner Bibliothek von 1977
Das geheime Leben der Pflanzen – Der Klassiker –
Das Pionierwerk über die neue Wissenschaft vom Verhalten der Pflanzen

Durch bahnbrechende wissenschaftliche Versuche wurde inzwischen bewiesen, was Außenseiter unter den Pflanzenforschern schon vor Jahrhunderten zu behaupten wagten: Pflanzen reagieren wie Menschen! Sie haben Gefühle und Erinnerungsvermögen, nehmen optische und akustische Eindrücke wahr und unterscheiden zwischen Harmonie und Dissonanzen. Die Entdeckung der Pflanzen als beseelte Lebewesen und ihrer physischen und emotionalen Beziehungen zum Menschen eröffnet atemberaubende Perspektiven für unser gesamtes Naturverständnis. Was wir über die »Blumensprache« wissen, wie ihre Bio-Signale zu verstehen sind und wie all diese revolutionierenden Erkenntnisse sich praktisch nutzen lassen, lesen Sie alles in diesem Klassiker von Peter Tompkins und Christopher Bird.

Und schon springt einem die >DEUTSCHE KRANKHEIT<in irgend einem Forum oder sonst wo an. Besserwisserisch, nicht wissenschaftlich, eine solche Tussi ist natürlich gleich mal wieder Wissenschaftlerin und will das Buch niedermachen. Das war auch immer unser Problem beim Mentalpsychologie –  Netzwerk. Die vielen Klugscheißer, die überall ihren Senf abspritzen müssen, aber vom Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Wie ich diese deutsche Unart schon gehaßt habe. Aktuell wieder in voller Ausprägung beim Klimairrsinn. Die Welt soll wieder an der deutschen Überheblichkeit und Klugscheißerei genesen. Die wollen das Klima über 20, 30 oder gar 40 Jahre vorauswissen. Es gar noch in ihrem Wahn  meinen beeinflussen zu können und sind nicht mal in der Lage das Wetter für 14 Tage exakt vorherzusagen.

„Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht.“
(Francois de La Rochefoucault)

siehe auch: Die falsche Matrix
und Dieter Storl

 

Abhängig beschäftigt aber nicht von uns

Bild

Abhängig von den Ober- und Hintertanen deswegen sind sie Vasallen. Des Weiteren scheffeln sie in die eigenen Taschen, aber der tumbe Bürger und Wähler geht ihnen am Arsch vorbei.

ABHÄNGIG BESCHÄFTIGT von Thomas Röper

Wie Deutschlands führende Politiker im Interesse der wirklich Mächtigen handeln.
Buchbeschreibung:
Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Politik oft so schlechte Entscheidungen trifft oder Wahlversprechen nicht einlöst? Ist das Inkompetenz? Oder sind die Entscheidungen vielleicht nur für Sie schlecht, aber für andere sehr gut?

Demokratie bedeutet die Herrschaft des Volkes bzw. die Herrschaft der Mehrheit, wobei Minderheiten und ihre Rechte natürlich trotzdem geschützt sind. Wie kann es dann aber sein, dass in den „westlichen Demokratien“ ständig Entscheidungen getroffen werden (z.B. Bankenrettung, Auslandseinsätze der Bundeswehr, Rente mit 67 oder gar 70, etc.), die von der Mehrheit der Wähler gar nicht gewollt sind?

Diesen Fragen ist Thomas Röper, Betreiber der Seite Anti-Spiegel, nachgegangen und er hat dabei Verblüffendes und Schockierendes über das herausgefunden, was als „westliche Demokratie“ bezeichnet wird. Kann es sein, dass im Westen nicht die Politiker regieren, sondern „Kräfte im Hintergrund“? Das ist eine sehr gewagte These, die der Autor zur Diskussion stellt, aber er belegt sie mit dem, was diese „Kräfte im Hintergrund“ selbst öffentlich sagen. Er nennt diese „Kräfte im Hintergrund“ beim Namen und lässt sie selbst zu Wort kommen. Der Autor zeigt mit vielen Beispielen auf, wie dieses System funktioniert, wie aus einem Wunsch reicher und mächtiger Leute Gesetze werden und wie die Medien das unterstützen.

Im ersten Teil des Buches macht der Autor ein Gedankenexperiment: Wie müsste ein politisches System aussehen, das von reichen und mächtigen Menschen geschaffen wurde und das allein ihren Interessen dient, dabei aber den Menschen das Gefühl vermittelt, sie hätten als Wähler die Macht? Im zweiten Teil des Buches gleicht er das Ergebnis mit der Realität ab. Dabei kommt Röper zu dem Schluss: Die Ähnlichkeiten sind zu groß, als dass es sich um Zufälle handeln könnte.

Der Autor lädt Sie ein, das selbst zu überprüfen und fragt Sie: Zu welchem Schluss kommen Sie nach der Lektüre dieses Buches?

Nur wer sich umfassend und richtig informiert, recherchiert, kann all die Machenschaften durchschauen, kann aus der falschen Matrix ausbrechen.

Die Machenschaften der Ober- und Hintertanen

Great Reset —> Die Neue Weltordnung
Um die Macht der wenigen zu verstehen unbedingt diesen Film anschauen.

Wie [sie] die Welt regieren! Dieses Video sollte jeder gesehen haben

Wie [sie] die Welt regieren! Dieses Video sollte jeder gesehen haben


https://uncutnews.ch/wie-sie-die-welt-regieren-dieses-video-sollte-jeder-gesehen-haben/

Sie wollen die totale Weltherrschaft errichten – kontrollieren tun sie die Welt jetzt schon weitgehend aus dem Hinterhalt heraus.

Habe ja schon mehrmals das Buch und die Dokumentationen >Wem gehört die Welt< vorgestellt.

Der erste umfassende Report über die Machtverhältnisse im globalen Kapitalismus

Sie heißen Larry Fink, Stephen Schwarzman oder Abdullah bin Mohammed bin Saud Al-Thani. Mit ihren Billionen schweren Fonds legen Blackrock, Blackstone oder Qatar Investment mehr Geld an als Deutschland erwirtschaftet. Sie dominieren längst die zentralen Felder der Weltwirtschaft und konzentrieren Geld und Einfluss wie nie zuvor. Doch wer sie wirklich sind und welche Ziele sie verfolgen, wusste bisher niemand.

Die 200 mächtigsten Akteure des Weltfinanzwesens, die hier im Porträt vorgestellt werden, versammeln zusammen mehr als 40 Billionen US-Dollar – das sind 60 Prozent des Buttoinlandsprodukts der Welt oder fast das Dreifache der Wirtschaftsleistung der EU.

Das Gesamtbild dieses neuen Kapitalismus ist bedrohlich: Denn die nächste große Krise wird vom „grauen“ Kapitalmarkt und den „Schattenbanken“ ausgehen, die in der Gier nach Renditen ungeregelt und ungezügelt wachsen.
Anmerkung:

Dabei sind diese Daten schon längst überholt. Durch die Corona – Plandemie sind diese Kapitalisten schon um ein vielfaches reicher geworden. Das sind unvorstellbare Summen und Machtverhältnisse die sich da auftun.
siehe auch auf: https://absurd-ag.de/2021/08/08/die-machenschaften-der-ober-und-hintertanen-2/.

 

 

Es interessiert mich kaum noch

Wir bekommen ja hier zwei Regionalzeitungen (umsonst) und das Gemeindeblatt haben wir auch abonniert. Lege aber alles ungelesen zur Seite. Kann ich nur noch zum Einpacken für den Umzug gebrauchen.  Der ganze Schwachsinn was da allenthalben geschrieben wird muß ich mir nicht mehr antun. Genauso schaue ich schon lange kein Fernsehen mehr. Habe kein Fernsehgerät mehr angeschlossen. Die ganzen Talkquasselsendungen sind nur noch zum Brechreiz auslösen geeignet.
Habe genug zu tun und zu bedenken damit alles mit unserem Umzug reibungslos verläuft.
Zur politischen Lage ist anzumerken:
„In der Politik geschieht nichts zufällig! Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, daß es auf diese Weise geplant war.“
(Franklin D. Roosevelt 1882 – 1945)
Prof. Rainer Mausfeld wurde in einem Interview gefragt, wie man denn der tagtäglichen Propaganda in den Medien entkommen kann: Seine Antwort: „Nicht anschauen, nicht lesen“ (sinngemäß von mir zitiert). Genauso handhabe ich dies auch. Natürlich, wenn ich recherchiert habe, bin ich auch mit solchen Ammenmärchen und Propaganda konfrontiert, die tagtäglich dem gutgläubigen Michel eingebläut werden soll.
Es tröstet mich aber zunehmend, warte, warte noch ein Weilchen und dann ist der Spuck für mich / uns vorbei.

Dann werde ich entspannt an meinem Bach und den vielen Seen sitzen und andere Gedanken pflegen wie mich tagtäglich mit diesem Wahn – und Irrsinn in Absurdistan Germanistan zu beschäftigen.

Stupide und fatale Gleichgültigkeit

Bild

Stillstand und Niedergang wohin man auch schaut in Absurdistan Germanistan.

Heute ist man schon ein Nazi, wer  die /  wenn die Regierungspolitik kritisiert wird. Denkverbote allerorten und Beklopptheit in allen Belangen.
*+*
„Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“, hat der heilige Augustinus einmal gesagt.
Genau diesen Zustand haben wir schon länger hier im Land. Räuberbanden und Banditen wohin man auch schaut.

Denke selbst und schalte diese verlogenen Propagandamedien gar nicht ein. Laß sie in ihrem eigenen Drecksumpf vermodern. Eine besondere Genugtuung habe ich demnächst, von mir gibt es keine Propagandasteuer / Abgabe mehr.

„Wir wissen, sie lügen. Sie wissen, sie lügen. Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Und trotzdem lügen sie weiter.“
+*+

„In unserem Land ist die Lüge nicht nur zu einer moralischen Kategorie geworden, sondern zu einem Grundpfeiler des Staates.“
+**+
(Alexander Solschenizyn)

Lügengebäude fallen zunehmend auseinander

Bild

Je höher, umso tiefer der Fall oder desto dreister, umso schlimmer die Blamage.

„Ein politisches System, das dem Untergang geweiht ist, tut instinktiv vieles, was diesen Untergang beschleunigt.“
(Jean Paul Sartre)

Wenn Wirklichkeit verloren geht

Bild

Mystisches Bild: Spessart bei Weibersbrunn in den 2000er Jahren.

„Die größte Gefahr in der Moderne geht nicht von der Anziehungskraft nationalistischer und rassistischer Ideologien aus, sondern von dem Verlust an Wirklichkeit. Wenn der Widerstand durch Wirklichkeit fehlt, dann wird prinzipiell alles möglich.“
Hannah Arendt
*+*
Wenn ich so einen Durchlauf vornehme, was jeden Tag hinausposaunt wird an wirren Meinungen und menschenfeindlichen Hetztiraden in dieser Bananenrepublik Absurdistan Germanistan bin ich heil froh demnächst nur noch von Außen diesem absurden Treiben zuschauen zu können.
Sogar am kommenden Sonntag will eine Arztpraxis im Ort impfen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag soll auch noch von der Gemeinde aus geimpft werden. Dieses Land ist krank, sehr krank und dem Viren- und Impfirrsinn verfallen.
*+*

„Gegenwärtig haben die Leitmedien in ihrer Bereitschaft und Willfährigkeit, das Weltbild transatlantischer neoliberaler Eliten zu vermitteln, ganz offensichtlich jedes Maß verloren. Das hat zur Folge, dass die Medien Fakten, die nicht in dieses Weltbild passen, immer hemmungsloser verschweigen oder verzerren. So erschaffen sie medial eine gesellschaftliche und soziale Realität, in der die wichtigsten Fragen gar nicht erst vorkommen und die tatsächlichen Konflikte vernebelt und verschleiert werden.“
(Professor Rainer Mausfeld)

Deutscher Michel was hat man dir bloß in die Suppe getan….

Bild

Die verblödete Republik

So wenig Niveau war nie! Selbst Qualitätsmedien berichten ausführlich und mit Hingabe vom Dschungelcamp oder Deutschland sucht den Superstar. Gleichzeitig dürfen von der Wirtschaft finanzierte Professoren auch in der Tagesschau dreist als unabhängige Experten auftreten. Ihre Phrasen werden uns als alternativlose Wahrheiten verkauft – während kritische Politsendungen im Nachtprogramm verschwinden. In seinem neuen Buch deckt Thomas Wieczorek die Auswüchse der allgemeinen Massenverblödung auf. Und er geht der Frage nach: Wird sie bewusst betrieben? Und von wem? Und mit welchem Ziel? Das Ergebnis seiner Recherchen ist Aufklärung im besten Sinne. (Die verblödete Republik von Republik: Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen, Buch von Thomas Wieczorek)

Die Propagandamaschinen und Propaganda – Medien laufen mal wieder auf Hochtouren, manchmal meine ich, jetzt müßte gleich Goebbels los plärren und vom Volk den Endkampf an der Coronafront einfordern. Alle Mann und Frau an die Spritze.

Dumm, dümmer, deutsch von Christian Wolf
Der Autor lächelt, obwohl er leidet, wenn er mit ansehen muss, wie sehr die Deutschen verdummt und belogen werden und sich teils für dumm verkaufen lassen.

Denn wir leben in einem absurden Land mit der »inländerfeindlichsten Regierung der Welt«, einem unersättlichen Steuerstaat, der das Geld seiner Bürger bevorzugt für fremde Interessen verprasst, und stehen vor einer Zukunft mit noch mehr Meinungsterror, Enteignungen und diktatorischen Zügen.

Der Autor  bereitet Sie schonungslos auf das Ende unserer Gesellschafts- und Regierungsform samt Abschied von der vorgeblichen Demokratie vor. Er nennt den Zeitraum, wann uns die nächste politisch-wirtschaftliche Krise mit paralleler Entwertung unseres Geldes droht.

Erkenntnisse und Meinungen des Tages

……[…] „mit der Ernennung von Karl Lauterbach zum Gesundheitsminister ist meine letzte Hoffnung gestorben, dass es eine Chance gibt, einen Einfluss auf das zu nehmen, was diese Gesellschaft offensichtlich als ihre neuen ‚Werte‘ definiert.

Ich blicke fassungslos auf ein Land, in dem Politiker in einem erschreckenden Ausmaß korrupt sind, wissentlich die Unwahrheit sagen, vermeintlich Wählerstimmen, aber nicht ihrem Gewissen verpflichtet sind, und in dem es offensichtlich als Kavaliersdelikt gesehen wird, dass Andersdenkende von Medien, Politik, und Gesellschaft systematisch diffamiert, diskreditiert und stigmatisiert werden, ihnen reflexartig eine rechte politische Gesinnung unterstellt wird, Verträge gekündigt und Konten gesperrt werden.

In dem ‚Redakteure‘ mit zweifelhaftem Ausbildungs- und Bildungshintergrund glauben, uns die (naturwissenschaftliche) Welt erklären zu müssen, sich anmaßen zu entscheiden, was richtig und falsch ist, und dafür dann noch mit Auszeichnungen überhäuft werden.

In dem Politiker und Medien (und leider auch Wissenschaftler) gezielt Menschen in Angst und Schrecken versetzen, anstatt ihrem Auftrag nachzukommen, sachgerecht Risiken und Chancen aufzuzeigen und Menschen zu beruhigen. – Dr. Markus Veit, 6. Dezember 2021„  (zitiert nach ansage.org – siehe URL unten.)
https://ansage.org/der-kluegere-gibt-nach/

Es geht darum, die Bevölkerung zu täuschen, um noch mehr die Freiheit einzuschränken. Maßnahmen durchzupeitschen, die in einer panisch, von Virus – Angst durchdrungenen Gesellschaft auf fruchtbaren Boden fällt. Und ich frage mich, wieso  so viele Ärzte dieses Spiel mitspielen? Sind sie wirklich so schlecht informiert oder eben doch, wie zur Hitlerzeit, nur willige Ausführungsknechte. Mein Vertrauen in die Politik, Politiker, Polizei, Gerichte, Ämter und Behörden sind auf dem Nullpunkt. Überhaupt kein Vertrauen mehr habe ich in dieses Medizinkartell. Überlege schon, ob ich nicht meinen Hausarztvertrag fristlos kündige. Denn in solche Impfjünger kann ich mich beim besten Willen nicht einfühlen geschweige denn verstehen.

Der Blockwart findet seine Wiedergeburt als Maskensitzprüfer, Besucherzähler beim Nachbarn  und RT Deutsch und andere alternativen Medien werden gelöscht, so wie es früher lebensgefährlich wahr, BBC zu hören. Dass sich Geschichte so rabiat wiederholt und die Masse, wie vor knapp 100 Jahren voller Freude, oder ist es Angst oder Dummheit, wie das Karnickel auf die Schlange schaut, wieder willfährig den Rattenfängern nachläuft, hätte ich mir mal nicht träumen lassen.
Der Staat ist Beute geworden von den ausführenden Vasallen (Politiker) und den Ober- und Hintertanen.

 

Nachtgedanken 162

Bild

Nachtgedanken vom 06.12.2021

Willkommen im Irrenhaus: Karl Lauterbach „Gesundheitsminister“

Karl Lauterbach, im Volksmund „Klabauterbach“ genannt, soll neuer Bundesgesundheitsminister werden. Nach n-tv-Informationen sieht das der Personalvorschlag des designierten Bundeskanzlers Olaf Scholz für die Ministerriege der Sozialdemokraten vor.
https://www.pi-news.net/2021/12/willommen-im-irrenhaus-karl-lauterbach-wird-gesundheitsminister/
Das kann je heiter werden. Mehr noch ein Grund für mich diesem Land den Rücken zu kehren. Von dieser Schlampelregierung ist nichts GUTES zu erwarten. Jetzt wird noch der letzte Rest verscherbelt und verkauft.

Bring mal einem Dummen bei dass er doof ist

Bild

Bring mal einem Dummen bei, dass er doof ist
Schreibt der Internetgockel bei der Internetsuche als Ausspruch  D. Bohlen zu.

Gegen Dummheit gibt es wirklich kein Mittel.

Wenn man so liest und mitbekommt was so alles geschrieben und kommentiert wird und dann die Schlangen bei Wind und Regen um den >Goldenen Schuß<  zu holen …..

„Das Problem mit dummen Menschen ist, daß sie oft zu dumm sind,  um selbst zu erkennen, daß sie dumm sind“, hat der britische Komiker John Cleese einmal gesagt. Dieser Satz beschreibt das Phänomen der inkompetenten Menschen, die meist das größte Selbstbewusstsein und die größte Einbildung und dümmliche Arroganz haben bzw. an den Tag legen, sehr gut. (Das Phänomen nennt sich Dunning-Kruger-Effekt) [*]

Sokrates hatte scheinbar recht:
„Wer weiß, was er nicht weiß, kann so dumm nicht sein.“

[*] Dunning-Kruger-Effekt bezeichnet die kognitive Verzerrung im Selbstverständnis inkompetenter Menschen, das eigene Wissen und Können zu überschätzen.[1][2] Diese Neigung beruht auf der Unfähigkeit, sich selbst mittels Metakognition objektiv zu beurteilen. Der Begriff geht auf eine Publikation von David Dunning und Justin Kruger im Jahr 1999 zurück.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

 

Aufgeschnappt: Ein Leserkommentar

Bild

.-+#

Jeder von uns hat jetzt exakt drei Möglichkeiten meiner Meinung nach: sich unterwürfig dem neuen System anpassen und zusehen, wo man seine Nische findet, in der man noch halbwegs akzeptabel leben kann; Widerstand ; Auswandern.

Was anderes fällt mir beim besten Willen nicht mehr ein.

ICH VERACHTE DIESES LAND, SEINE POLITIKER UND DIE ANGEPASSTE,WOHLSTANDSVERBLÖDETE, DUMPFE MASSE.

Wer sich immer gefragt hat, wie es Anfang der 1930er war, der kann es jetzt selber am eigenen Leib erleben… (Original belassen und ohne Kommentar))

Der Möchtegern Weltherrscher

„Ich fordere alle Regierungen der Welt auf, jeden zu bestrafen, der sich online gegen Masken und Impfstoffe ausspricht.“ – Bill Gates, in einem aktuellen Interview mit dem britischen Politiker Jeremy Hunt

Sei ein Kulissenschieber

Bild

Erkenne endlich, was in diesem Land abgeht.

Handeln durch Selbstreflexion.

Die Voraussetzung für verantwortungsvolles Handeln liegt gerade in dem Bewußtsein darüber, daß wir vielfältigen fremden Einflüssen unterworfen sind. Tagtäglich prasseln auf uns tausendfache Informationen und Meinungen auf uns nieder.
Reflektiert man diese Gegebenheit und erkennt in der Folge die wirkenden Faktoren, kann man selbstbestimmt entscheiden, ob und inwieweit man diesen Beeinflussungen folgt und ob man der vielfältigen Propaganda und Meinungsmache erliegt.
Hinterfrage all diese momentan auf dich ein einprasselnde Propaganda und Angstmache genauestens und informiere dich vielseitig.
Deine Verantwortung beginnt mit der Übernahme der Selbstverantwortung für deine Gesundheit, deinen Körper und deiner psychischen Verfaßtheit.
Der erste Schritt zu jeder Erkenntnis liegt in jedem Menschen selbst.

Und wer nichts oder zu wenig über sich weiß, wird der Grundannahme unserer Determiniertheit zufolge blind handeln. Und blindes Handeln ist sicher keine besonders gute Voraussetzung für persönliche Weiterentwicklung und für den erforderlichen Durchblick. Dabei ist die Lösung zu all dem sehr einfach: Die Augen sollen geöffnet werden, die allseitigen Kulissen beiseite geschoben werden, um die Matrix, die Scheinwelt dahinter zu erkennen.

Prüfe alles, glaube wenig, denke selbst!

Verstand wird dringend gebraucht in Absurdistan Germanistan.

Manchmal gerate ich durch Zufall auf die ein oder andere Blogseite bzw. Blogbetreiber. Ein solches  Beispiel ist so ein komischer Eierkopfblogger, der auch meint er hätte die Weisheit gepachtet. Lese ich da die Kommentare und Meinungen zu dem ganzen Viren-, Impf- und Coronawahnsinn hüpft meine Galle bis an den Solarplexus.   Wie viele Schwachmaten doch in diesem Land beheimatet sind. Die reinste Spießbürgerhexenküche existiert dort.   Dummheit ist wirklich eine natürliche Begabung.

Das große Übel in Absurdistan Germanistan sind die vielen dummen Blöckschafe.

Jeder Politiker der nicht lügt, kommt über eine gewisse Aufstiegsebene nicht hinaus. Das Problem sind die opportunistischen Schafe, die gebückt, Gras fressen und nichts hinterfragen. (Siehe Rainer Mausfeld)

Rainer Mausfeld – Warum schweigen die Lämmer?

»Rainer Mausfeld über die Illusion des Informiertseins, eine >Verachtung des Volkes< und Journalisten und Intellektuelle, >die sich wie Eisenspäne in den Kraftfeldern der Macht ausrichten<.« Telepolis

In den vergangenen Jahrzehnten wurde die Demokratie in einer beispiellosen Weise ausgehöhlt. Demokratie wurde durch die Illusion von Demokratie ersetzt, die freie öffentliche Debatte durch ein Meinungs- und Empörungsmanagement, das Leitideal des mündigen Bürgers durch das des politisch apathischen Konsumenten. Wahlen spielen mittlerweile für grundlegende politische Fragen praktisch keine Rolle mehr.

Die wichtigen politischen Entscheidungen werden von politisch-ökonomischen Gruppierungen getroffen, die weder demokratisch legitimiert noch demokratisch rechenschaftspflichtig sind.

Die destruktiven ökologischen, sozialen und psychischen Folgen dieser Form der Elitenherrschaft bedrohen immer mehr unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen. Rainer Mausfeld deckt die Systematik dieser Indoktrination auf, zeigt dabei auch ihre historischen Konstanten und macht uns sensibel für die vielfältigen psychologischen Beeinflussungsmethoden.

»Besonders die sogenannten gebildeten Schichten sind anfällig für die Illusion des Informiertseins. Diese Schichten sind aus naheliegenden Gründen in besonderem Grade durch die jeweils herrschende Ideologie indoktriniert – das war im Nationalsozialismus nicht anders als heute; sie sind durch ihre schweigende Duldung ein wichtiges Stabilisierungselement der jeweils herrschenden Ideologien.«
(Rainer Mausfeld)

 

 

Nur mal so gedacht

Bild

Wir sind nicht bereit, das Kreuz und die aufgebürdete Last der Vasallen, Ober- und Hintertanen zu tragen. Auch sind wir nicht bereit zu Kreuze zu kriechen.

Paul Heyse: „Man liebt zu bemänteln allerorten schwache Gedanken mit starken Worten.“

Die Vergänglichkeit läßt sich nicht vermeiden.

“Wir wollen dankbar sein, dass es die Narren gibt.
Ohne sie hätte der Rest keinen Erfolg.“

(Mark Twain)

 

Nachtgedanken 160 vom 19.11.21

Bild

Nachtgedanken vom 19.11.2021

„Lebe mit deinem Jahrhundert, aber sei nicht sein Geschöpf; leiste deinen Zeitgenossen, aber was sie bedürfen, nicht was sie loben.“
(Friedrich von Schiller)

Abendhimmel über Wössingen am 19. Oktober 2021.

„Unbedingter Gehorsam setzt bei dem Gehorchenden Unwissenheit voraus.“
Quelle: Montesquieu, Vom Geist der Gesetze (De L’esprit des Loix), 1748

Abendhimmel über Wössingen am 19. Oktober 2021

Weisheit:
“Ich atme ein und bin mir meiner Augen bewußt.
Ich atme aus und lächle meinen Augen zu.
Wenn du dir das beim Atmen sagst, erkennst du,
welches Glück es ist, gesunde Augen zu haben.“
(Thich Nhat Hanh)

Verfallssymptome wohin man auch schaut

Bild

Verfallsymptome beschleunigen sich rasant. Ein Land, ein Kontinent, im freien Fall.

Verfallssymptome von Lachmann, Günther
Wenn eine Gesellschaft ihren inneren Kompass verliert

‚…UND PLÖTZLICH STEHT DAS GANZE LEBEN AUF DEM SPIEL …’Überall verdienen die jungen Menschen weniger als ihre Väter und Mütter, sie zahlen höhere Abgaben und können erst viel später in Rente gehen. Und die Älteren bangen unter der Herrschaft der Finanzmärkte um den Lohn ihres Lebens. Nichts ist mehr, wie es einmal war. Nichts ist mehr sicher. Eine Zivilisation zerfällt. Und die Eliten haben keine Idee, wie die Gesellschaft von morgen aussehen soll. Günther Lachmann analysiert die Ursachen für den Verlust von Werten und Tugenden, er schildert einen demokratischen Epochenwechsel, bei dem die künftige Struktur der Macht noch im Dunkeln liegt.
Deutschland ist das Land mit der geringsten Arbeitslosigkeit, der besten sozialen Absicherung und dem größten politischen Einfluss in Europa. Hinter dieser glänzenden Fassade vollzieht sich jedoch ein erschreckender Wandel: Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst dramatisch. Nichts ist mehr sicher, weder der Arbeitsplatz noch die Spareinlagen. Künftigen Rentnern droht bittere Armut, Bildung ist wieder zum Privileg der Begüterten geworden. Gleichzeitig erleben die Bürger, wie die Politik Schulden in Billionenhöhe anhäuft. Wie aber konnte es so weit kommen? Günther Lachmann sieht die Ursache im Bruch des nach dem Zweiten Weltkrieg geschlossenen Gesellschaftsvertrages zwischen Demokratie und Kapitalismus und dem Verlust von Werten und Tugenden, auf denen die Bundesrepublik damals bauen konnte. Er schildert einen der spannendsten Momente in der Geschichte, einen Epochenwechsel, bei dem sich die Strukturen der Demokratie neu sortieren müssen.

Der Untergang des Abendlandes von Oswald Spengler

Das Ende einer Hochkultur

„Seit Erscheinen dieses Werkes ist der Untergang des Abendlandes zum geflügelten Wort und Menetekel für Europa geworden. Oswald Spengler hat uns als Erster mit der Möglichkeit konfrontiert, dass unsere Kultur auch untergehen kann. Jede Kultur besitzt ihre eigene Seele, wird geboren, durchläuft eine Phase der Hochkultur, um schließlich zur bloßen Zivilisation zu degenerieren. Nach Spengler befindet sich das Abendland in genau dieser letzten Periode, in der eine Kultur ihrem eigenen Tod entgegengeht. Seine tiefsinnigen Ansichten über den Kulturverfall sind heute aktueller denn je.“

Nun sind sie vollends übergeschnappt, die Menschen. Jetzt verblöden sie noch rasanter und schneller.

Eine möglicherweise irreparable und noch weitreichendere Auswirkung der Epidemie ist bisher noch gar nicht richtig erfasst worden: die Verdummung einer ganzen Bevölkerung. In einer Gesellschaft, in der jeder Mensch, sogar jedes Gerät „smart“ zu sein versucht, verkommen gesunder Menschenverstand, kritisches Bewusstsein und ein Denken in größeren Zusammenhängen. Corona wird uns nicht nur kränker und ärmer, sondern vor allem auch dümmer zurücklassen.

Diese Verdummung hat mit „Corona“ bereits die ganze Gesellschaft erfasst.
https://absurd-ag.de/2020/07/18/bist-du-auch-so-eine-komische-corona/

Beide Bücher habe ich zwar schon vorgestellt, jedoch der zunehmende rasante Niedergang und Verfall sorgen dafür immer wieder diese Tatsachen anzuprangern.
Anmerkung:
„Im Jahr 1962 testete der Psychologe Stanley Milgram von der Universität Yale in einem inzwischen weltweit bekannten Experiment die Grenzen des menschlichen Gehorsams gegenüber Autoritäten. Milgram wies nach, dass drei Viertel der Durchschnittsbevölkerung durch eine pseudowissenschaftliche Autorität dazu gebracht werden kann, einen ihnen unbekannten Menschen zu misshandeln. Mehrere Studien in den 2010-Jahren zeigen, dass sich das Verhalten der Masse nicht geändert hat.“
Genau in dieser Phase befinden wir uns aktuell, wenn man all die Äußerungen liest und hört zu dem ganzen Viren- und Impfirrsinn. Menschenverachtung und Faschismus hat mal wieder Hochkonjunktur in diesem Land.

Die Erkenntnis des Tages

Bild

Affentheater, Ziegenweisheiten und deutsche Ochsengroßmaulsachen.

„Es ist leichter, die Menschen zu täuschen, als davon zu überzeugen, daß sie getäuscht worden sind.“
(Mark Twain)

Das geht am Arsch vorbei.

„Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.“
(B.Brecht)