Neuer Nachschub

Bild

Die unterschätzte Macht von Wolfgang Effenberger Schwarzbuch EU & NATO ebenfalls von Wolfgang Effenberger

Die unterschätzte Macht

Der mächtige Einfluss der »Herren des Geldes« auf Politik, Militär, Wissenschaft und Medien

Geld regiert die Welt – kaum jemand wird dagegen Einwände vorbringen. Und doch ist nur den wenigsten bewusst, in welchem Maße dies tatsächlich geschieht und welche Mechanismen dafür genutzt werden. Im Zuge der Corona-Pandemie wurde offensichtlich, wie Superreiche von der Krise profitieren.

Zwischen 2020 und 2021 wuchs die Zahl der Milliardäre weltweit um rund 800 auf 3000 an. In seinem Buch spricht Wolfgang Effenberger von Plutokraten, was den Faktor der Macht betont. Denn die selbstermächtigte Elite nutzt diese zum Umbau der Welt in ihrem Sinne – mit List und Tücke, frei von Skrupeln.

Ihr Einfluss reicht nicht nur tief in Politik und Militär hinein, sondern umfasst heute auch die Wissenschaft und vor allem die Medien, ohne deren kritische Berichterstattung ein wesentliches Korrektiv in der Gesellschaft fehlt. Der Autor enthüllt in seinem Buch aber auch, dass das Wirken verdeckter Seilschaften nicht erst im 21. Jahrhundert begann. Selbst die Gründerväter der hochgehaltenen amerikanischen Verfassung waren nicht jene Edelmänner, als die sie heute erscheinen.

»Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.« Abraham Lincoln, 1886

Vom Amerikanischen Bürgerkrieg bis zur Agenda 2030 – das Buch dokumentiert die Etappen der globalen Transformation und zeigt, wie es den »Herren des Geldes« gelingt, die demokratische Legitimation zu umgehen.

Eine Pflichtlektüre für alle, denen der Erhalt von Frieden und Freiheit am Herzen liegt und die verstehen möchten, wie wir um eine lebenswerte Existenz beraubt werden.

»Die sogenannte Corona-Krise begreift er im Kern als die Fortführung des laufenden, US-geführten dritten Weltkrieges mit anderen Mitteln. Dieser wird an zwei Fronten geführt: einerseits als geopolitische Auseinandersetzung zwischen den Großmächten inklusive Stellvertreterkriegen, >bunten Revolutionen< etc. und andererseits als weltweite Propaganda-Operation gegen die Zivilgesellschaften unterhalb der Einsatzschwelle traditioneller Kriegsformen nach innen.« Ullrich Mies –

Schwarzbuch EU & NATO

Warum die Welt keinen Frieden findet

Die Europäische Union wurde ehemals gegründet, um die Nationalstaaten zu entmachten, damit nie wieder Krieg in Europa herrscht. 2012 erhielt die EU sogar den Friedensnobelpreis. Und doch plant sie eine europäische Armee. Auch ihre undemokratischen Strukturen und intransparenten Verzahnungen mit den Interessen der Großkonzerne stoßen immer wieder auf Kritik.

Dem Nordatlantikpakt, kurz NATO, haftet noch immer das Image an, ein Verteidigungsbündnis zu sein. Unterschlagen wird die expansive Osterweiterung oder der völkerrechtswidrige Krieg gegen Jugoslawien, der – ohne UN-Mandat – maßgeblich von der NATO geführt wurde.

Im Schwarzbuch EU & NATO werden die Nachweise geliefert, dass beide Organisationen alles andere als friedenstiftend sind. Der Autor untersucht ihre Ursprünge, die Gründungsmythen, stellt die Hintermänner vor und legt den eigentlichen Masterplan offen. Hier fügt sich auch die Corona-Pandemie ein, deren politische Komponente im Buch ausführlich behandelt wird.

»Ein superwichtiges Buch zur richtigen Zeit! Pflichtlektüre im Bundestag!« Jimmy C. Gerum, Filmproduzent (»Soweit die Füße tragen«)

»Wolfgang Effenberger zeigt auf, dass die NATO keine Kraft für den Frieden ist. Diese Botschaft ist wichtig.« Dr. Daniele Ganser, Historiker und Friedensforscher
https://www.kopp-verlag.de/a/schwarzbuch-eu-amp%3b-nato

Die Propaganda-Matrix

von Michael Meyen

Der Kampf für freie Medien entscheidet über unsere Zukunft

Der Journalismus ist tot. Mit oder an Corona gestorben, nach langem Siechtum. Schon vorher war die »vierte Gewalt« schwer krank, hing arbeitsunfähig und durchseucht von der Politik am Tropf der Industrie. Das Virus hat dem Patienten nur den finalen Schlag versetzt. Im Untergang bekämpfen die Mainstream-Medien alle bis aufs Messer, die seinen Job übernehmen könnten.

Es wird verboten, verleumdet, zensiert und gelöscht.

Wer die falschen Fragen stellt, wird zum Schweigen gebracht. Michael Meyen sagt: Medienkritik war gestern. Hört auf, die News der Propagandamaschine als Fakes zu entlarven. Schimpft nicht länger auf Tagesschau, Claus Kleber, Spiegel und die Zensurmaschine Google. Dass wir beständig manipuliert werden, wussten schon die weisen Alten: Edward Bernays, Walter Lippmann, Noam Chomsky. Nun aber ist es an der Zeit, deren Wissen ins Hier und Jetzt zu überführen – um zu verstehen, was gerade geschieht, vor allem aber als Anleitung für die so dringend nötige Medienrevolution.

Michael Meyen zerstört den Mythos der Leitmedien, befreit uns aus der Propaganda-Matrix und macht all jenen Mut, die sich für eine bessere, gerechtere Welt engagieren: Freiheit ist möglich, braucht jedoch einen vollkommen neuen Journalismus.

 

Siehe auch zur Lage:
Die Lage ist ernst! | Vortrag von Ernst Wolff
https://youtu.be/HYjbTfHEZ3o

 24.08.2022 Ein Votrag von Ernst Wolff auf dem WEFF in Davos.
Der Vortag deckt hierbei folgende Fragen ab:
In welcher Lage befinden wir uns?
Welche Bedrohungen kommen auf uns zu?
Was können wir tun, um uns aus dem aktuellen Zustand der Hilflosigkeit zu befreien?

Der grüne Bananenstaat

In der grünen Tonne sehen die Grünen das deutsche Gold versteckt. Der deutsche Michel soll Bananenschalen sammeln, damit man damit Gas erzeugen kann. Glauben Sie nicht nun dann hören sie mal rein was Reichelt dazu zu sagen hat.
Übrigens auffällig – jedes Mal, wenn ich mir Reichelts Videos zu Gemüte führe, wird die Übertragung mehrmals unterbrochen.

„Aber die Verschwendungssucht der Regierung muss schließlich durch immer neue Steuern und Abgaben finanziert werden. Für alles und jeden ist Geld da, nur für die eigenen Bürger, die es erwirtschaftet haben, bleibt nichts übrig.“
https://report24.news/auch-nach-kriegsende-gruene-fordern-immer-neue-einschraenkungen-und-belastungen-fuer-die-deutschen/?feed_id=19876

Dazu paßt dann dieser Leserkommentar noch:

„Im Hinblick auf das Selbstbestimmungsgesetz stelle ich fest, daß diese Politiker „1984“ als Handlungsanweisung mißverstanden haben. Wenn man nicht mehr sagen darf, was man sieht – nämlich beispielsweise einen Mann – dann wird das Aussprechen zum Straftatbestand oder zumindest zur Ordnungswidrigkeit. Das ist nicht nur Irrsinn – den es ja immer gegeben hat, jedoch waren die meisten Bürger noch ganz richtig im Kopf. Aber jetzt soll dem Bürger das Aussprechen der Wahrheit verboten werden, somit ist der Irrsinn sogar staatlich verordnet!“ (Netzfund)
Da kann man nur feststellen: Ein Land driftet in den kollektiven Wahn und Irrsinn ab. Satire in Reinkultur.

Was steht schon länger so im Raum

Bild

Das Endspiel hat begonnen.

Ich möchte hier mal Jean-Claude-Juncker zitieren „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“  „Die Dinge müssen geheim und im Dunkeln getan werden.“, „Wenn es ernst wird, muss man lügen.“

Diesem Dogma folgt man aber konsequent.

Hier zitiere ich mal wieder einen Leserkommentar:
„Wenn Olaf Scholz fordert, dass die Leute alle drei Monate erneut geimpft werden müssen, dann sagt er damit doch ganz deutlich, dass diese Impfbrühen keine Wirkung haben. – Deutlicher kann man die Unwirksamkeit der Impfstoffe und den Unsinn des Boostern doch wohl nicht kommunizieren. – Und trotzdem können viele Geimpfte es nicht erwarten, zum dritten Mal diese Brühe gespritzt zu bekommen und strömen hierzu zu den Impfzentren und in die Arztpraxen. – Ja, selbst denken haben viele Leute total abgeschafft. So ist das Leben natürlich bequemer.“
Nur wird das Endspiel nicht erst 2025 stattfinden, sondern wie vorhergesagt schon 2022/23.
Der Putsch von oben ist vorgezogen worden aus bestimmten Gründen und aus der Not heraus (drohende Geldschmelze).

Die Coronavirus-Pandemie stellt eine weitere Bankrotterklärung deutscher Politik dar.

Die Pandemie die wir zur Zeit erleben, ausgelöst durch das Virus SARS-COV2. , ist vor allem eine medizinische Krise. Doch auf die wird unweigerlich ein ökonomischer Crash folgen. Der Ökonom, Risikomanger und Buchautor Markus Krall warnt seit langem vor einer neuen Finanzkrise – und sieht in Corona nun den Auslöser. Im exklusiven JF-TV Interview schildert Krall, womit nun zu rechnen ist: „mit einer Stagflation resultierend aus riesiger Geldmenge und einbrechender Produktion“.
zum Interview: https://youtu.be/YKogyVukT_8

Wenig Zeit gehabt

Zeitstreß

Insgesamt 4 Ster Holz wollen transportiert und aufgeschichtet sein. Ein Nachschlag war noch erforderlich, weil wir dieses Jahr noch nicht genug Holzvorräte gebunkert haben. Kommenden Freitag soll der Winter bis in niedere Lagen Schnee bringen.
Auch sonstige Vorräte waren heute aufzufüllen, weil wir wieder Enkelfrei hatten. 🙂
Übrigens:
(Um vorübergehende schlechte Zeiten zu überbrücken, können Vorräte sehr hilfreich sein.)

“Wir leben in einer Zeit großer Krisen. Das Schuldendrama in den USA und Europa spitzt sich weiter zu, auch wenn derzeit wenige darüber sprechen. Der US-Mittelstand lebt teilweise bereits in primitiven Zeltstädten. In Thailand sowie in der Ukraine herrschen schon bürgerkriegsähnliche Zustände. Und bei uns bereitet sich die Polizei auf ähnliche Bilder vor. Immer mehr Menschen fürchten daher um eine sichere langfristige Zukunft.” Da gibt es ein neues Handbuch beim Kopp-Verlag.
>>> Handbuch für des Überleben in Krisenzeiten <<<

Vieles wird in unseren Medien ja überhaupt nicht gesendet, vieles einfach unter den Tisch gekehrt, einfach totgeschwiegen.

schöne Dose
Jedenfalls ging mir bei der Holzarbeit so vieles durch den Kopf, obwohl ich eigentlich für das absolute bewußte Tun bin. Nicht fünf Dinge gleichzeitig tun wollen und dabei nichts mehr richtig tun. Wie es ja leider heute üblich geworden ist.
Wenn man wirklich konzentriert ist, dann ist das, was man gerade in diesem Augenblick tut, das Allerwichtigste auf der Welt.
Jedenfalls dachte ich über die Wichtigkeit des Hinterfragens und des Querdenkens nach. So nach dem Motto: Der Hund der Eier legt – Erkennen von Fehlinformationen durch Querdenken (siehe Anhang) und “Der Schein der Weisen – Irrtümer und Fehlurteile im täglichen Denken” beide Bücher von Mitarbeitern der Hamburger Universität H-P. Beck-Bornholdt und H-H. Dubben.

(Professor Dr. Hans-Peter Beck-Bornholdt lehrt und forscht am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (Institut für Rechtsmedizin). Er ist von Haus aus Physiker.)

Die letzten Tage habe ich viel gelesen und nachgedacht über die vielen Irrtümer und Halbwahrheiten, die in der Wissenschaft und insbesonders auch in der Medizin herum geistern.
Nicht umsonst habe ich ja im Blog auch die Rubrik >> “Kulissenschieber“

 

Weiterlesen