Das Corona Lügengebäude bricht immer mehr zusammen

Dr. med. Ute Krüger – Impfung gegen Covid-19: Beobachtungen einer Pathologin – 2. Ärztesymposium  25.11.2022

Die schwedische Fachärztin für Pathologie Dr. Ute Krüger sprach am 18.09.2022 auf dem zweiten Ärzte-Symposium im Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus in Lahnstein über potenzielle Auswirkungen der Coronaimpfungen. Sie berichtete von ihren Beobachtungen in der klinischen Praxis, insbesondere mit dem Fokus auf ihr Schwerpunktgebiet der Brustkrebsforschung und -behandlung, in welchem sie nach Einführung der Impfungen besorgniserregende Entwicklungen feststellte. So zeigte sich in ihrem Institut eine Mehrung aggressiverer Tumoren, ein niedrigeres Erkrankungsalter ihrer Patientinnen sowie eine Häufung von Rezidiven (Wiedererkrankungen).

Eine psychisch kranke Gesellschaft

Corona Angst als Attest einer psychisch schwer kranken Gesellschaft . Mit Dr. med. Hans-Joachim Maaz.

„Die stille gesellschaftliche Transformation im Schatten von Corona-Wahn und Spaltung. Das aktuelle Gespräch mit Dr. Hans-Joachim Maaz fand Anfang des Jahres 2021 statt.

Wir beleuchten die Corona-Krise aus psychiatrischer/ psychotherapeutischer Sicht.

Dr. Maaz beschreibt die Corona-Krise als Zuspitzung einer gesellschaftlichen Spaltung, bei der früh fixierte Ängste der Menschen durch medial und politisch geschürte Horrorszenarien aktiviert werden und sich aktuell zu einer kollektiven Wahnstörung konstelliert haben. Der Lockdown bietet gleichzeitig ein psychisches Schlupfloch, um das eigene Versagen zu kaschieren und die Auseinandersetzung mit der individuellen wie kollektiven Realität zu vermeiden.

Der Verlust des Realitätsbezugs und der eigenen Selbständigkeit im Denken, Fühlen und Bewerten ist das Ergebnis.

Unterdessen werden von langer Hand geplante Transformationen in der Gesellschaftsordnung durchgeführt, um ein kaputtes System zu ersetzen und die Macht der Entscheidungsträger auszuweiten.“ (Beschreibung des Gesprächs / Interview.)
Ist zwar schon etwas länger her, trifft aber immer noch vollkommen den Zustand der Gesellschaft und des einzelnen Menschen. Sehr wichtig, sich solche Gespräche anzuhören, um die ganzen Machenschaften besser zu verstehen. Sehr empfehlenswert auch das angesprochene Buch.

Corona – Angst – Hans-Joachim Maaz, Dietmar Czycholl, Aaron B. Czycholl

Was mit unserer Psyche geschieht

Corona macht Angst. Angst vor dem Virus. Angst vor der Einsamkeit. Angst vor der Krise. Dagegen hilft Wissen. Denn wer versteht, was mit uns geschieht, kann der Verunsicherung etwas entgegensetzen. Warum handeln Politiker so, wie sie es tun? Was machen das Virus und die Krise mit uns? Und was lösen die omnipräsenten Bilder, Masken und das ständige Abstandhalten in uns aus? Die Psycho­therapeuten und Psychologen Dr. Hans-Joachim Maaz, Dr. Dietmar Czycholl und Aaron B. Czycholl, M. Sc., erklären, was mit unserer Psyche geschieht, und zeigen Perspektiven auf. (Buchbeschreibung)
Dagegen hilft Wissen, dagegen hilft sich Informieren, was eine Holschuld ist, wie es Dr. Maaz im Gespräch verdeutlicht.

 

Zeit für Aufarbeitung Zeit für Anklagenerstellung 1

Bild

Ihr habt mitgemacht
Und es ist nicht vergessen – Es ist dokumentiert.
Nachtrag:

„Ich habe mitgemacht“ – Das Archiv für Corona-Unrecht

Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Ich bin der Faschismus.“ Nein, er wird sagen: „Ich rette euch vor einem Virus.“

https://ich-habe-mitgemacht.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=12&Itemid=101

Zensur – Hack ich – habe -mitgemacht

Liebe Besucher dieser Seite,

wie nicht anders zu erwarten, wurde unsere Seite von regierungstreuen, wirklichkeitsblinden und machtfanatischen Cyberkriminellen „gehackt“. Sie wollen das herrschende Corona-Narrativ gegen jeden Zweifel und jede Kritik panzern und müssen deshalb die historischen Zeugnisse des mit den Corona-Maßnahmen verbundenen Unrechts auslöschen. Dabei sind sie mit einigem, wenngleich nicht genügend, technischen Sachverstand vorgegangen, was die Vermutung nahelegt, dass wir es nicht nur mit einer verirrten Seele, sondern mit einer Organisation zu tun haben, die das schmutzige Geschäft des Deep State betreibt.

Wir werden unsere Sammlung in Kürze wieder online zur Verfügung stellen, denn die Dinge, von denen diese Chronik handelt, sind ja nicht weg, bloß weil jemand eine Computertaste drückt.

Die Corona- und Impffanatiker und Faschisten haben mal wieder zugeschlagen. Auch bei mir häufen sich wieder die Angriffe.

Ein Beitrag zur Versachlichung (Impfen)

Dokumentarfilm von Anne Georget (F 2022, 90 Min)

Das Thema Impfen wird seit der Corona-Pandemie kontrovers diskutiert, wobei die Grenze zwischen wissenschaftlichen Fakten und Falschinformationen zunehmend verschwimmt. Der Dokumentarfilm lässt Fachleute zu Wort kommen und beleuchtet den Stand der Forschung und untersucht Aspekte wie Immunität, Nutzen und Risiken oder die Sinnhaftigkeit gesundheitspolitischer Entscheidungen.

LK:
Erstaunlich zu sehen, wie viele hoch qualifizierte und selbstkritische Experten es gibt, die fundierte und sachliche Beiträge zur Wissenschaft leisten und wie wenig davon in der Politik ankommt.