Tage wie ich sie liebe

Vorfrühling Am Weingartener Baggersee – Blau wie ich es liebe –

Wir hatten nun schon ein paar wirklich schöne Vor – Frühlingstage. Heute satte 16° C

Still ruht der See Still ruht der See

Still ruht der See, die Vöglein schlafen,
Ein Flüstern nur, du hörst es kaum.
Der Abend naht, nun senkt sich nieder
Auf die Natur ein süßer Traum
Heinrich Pfeil (1835-1899)

FrühlingserwachenBin ganz um den See herum gewandert und durch die lichten Auenwälder gestreift.

Die Sonne lacht vom Himmel Die Sonne lacht vom Himmel und erfreut mein Gemüt

Seeufer Am Seeufer

Still ruht der See, durch das Gezweige
Der heilge Odem Gottes weht.
Die Blümlein an dem Seegestade,
Sie sprechen fromm ihr Nachtgebet.

Seeufer Seeuferidylle

Still ruht der See, vom Himmelsdome
Die Sterne friedsam niedersehn.
O Menschenherz, gib dich zufrieden,
Auch du, auch du wirst schlafen gehn.
Heinrich Pfeil (1835-1899)

Uferzone Diese Uferzone, auf der Rückseite liebe ich sehr, hier ist auch nicht soviel Umtrieb wie auf der anderen seitlichen Seite.

Uferzone Hier in diesem Bereich sind auch Kiefern und Birken anzutreffen. Beide Baumarten habe ich gerne. Leider, sind gegenüber früher, nicht mehr so viele Enten und Wasservögel anzutreffen.

Uferzone Abwechslungsreiche Uferzone

Seeidylle Seeidylle

Diese Wege, diese Wanderungen, gehe ich oft auf der Suche nach Heimat und Geborgenheit und um in der Vergangenheit und im Augenblick, eine Antwort auf die Fragen der Gegenwart zu bekommen.

 

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Frühling, Gedichte, Glück, Himmelsbilder, Jahreszeiten, Kraichgau + Nordbaden, Landschaften, Lieblingswege, Natur, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Sehnsuchtswelten, Sinn + Wesentlichkeit, Unterwegs, Wandern, Wege, Wehmut, Wetter, Zeitempfinden | Kommentare deaktiviert für Tage wie ich sie liebe

Erkenntnis des Tages 10.3.18

wolfs_132Der Faschismus hat nur die Farbe geändert. Aus braun wurde rotgrün.

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Ärgernis des Tages, Asylwahnsinn, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, Der Gedanke des Tages, Deutschland Exit, Dummheit, Durchgeknallt, Erkenntnis des Tages, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, Heini Deutscher, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Machtterroristen, Medienwelt, Meinungsfreiheit, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott | Kommentare deaktiviert für Erkenntnis des Tages 10.3.18

Nachtgedanken 97

nachtgedanken2-160-1

„Die Erfahrung zeigt, daß bei ausartender Demokratie die Rede- und Pressefreiheit am frühesten verfallen.“
(Wilhelm Roscher, 1817 – 1894)

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft | Kommentare deaktiviert für Nachtgedanken 97

Die Bücher und das Lesen kommt aber nicht zu kurz

BcherweltNeues Denk und Lesefutter

Dieses Buch handelt von sehr seltsamen und ungewöhnlichen Dingen. Der Inhalt schockiert so sehr, dass man ihm nicht glauben möchte. Doch wenn Sie es tun, dann wird Ihre gesamte Weltanschauung zusammenbrechen! Die Realität ist steuerbar! Wir alle glauben, wir seien abhängig von den äußeren Umständen dabei ist es genau umgekehrt! Ihre innere Wirklichkeit kreiiert die äußere Realität. So erfüllen sich Wünsche, Träume verwirklichen sich Transurfing ist eine mächtige Technologie zur Realitätssteuerung. Alle, die sich mit Transurfing beschäftigen, erleben eine Überraschung, die an Begeisterung grenzt. Die Umgebung eines Transurfers verändert sich beinahe augenblicklich auf eine unbegreifbare Weise. Das hat nichts mit Mystik zu tun. Das ist real.

Transsurfing – Die Steuerung der Wahrnehmung – Vadim Zeland (HÖRBUCH)

Auch dieser Beitrag ist sehr interessant. (Ist unsere Realität nur eine Illusion)
Zur Zeit ist dieses Thema in meiner Kontemplationphase  (= ist ein konzentriertes Auseinandersetzen mit einem Thema) unter den z.Zt. fünf wichtigen Themenbereichen für meine Arbeit. So auch Remote – Viewing ( Hellsehen ist keine Begabung, die nur einer kleinen, besonders begabten Elite zugänglich ist. Es scheint eine geradezu normale Fähigkeit des menschlichen Gehirns zu sein, mit der universellen „Matrix“ in Kontakt zu treten. —> Artikel in Raum & Zeit)   und das Thema: Das dritte Auge -( Das Agnya ist das enge Tor, durch das die Kundalini in unser Gehirn aufsteigt) Genauso wie schon sehr lange Kundalini / Lebensenergie / Wilhelm Reich Forschung /  – Natürlich auch weiterhin die Politik, Gesellschaft, Finanzpolitik, Europa und Eurowahnsinn. Die Philosophie und Psychologie lasse ich hier einmal vor, ist ein Thema für sich.

Wissenswelten Bücher- und Wissenswelt im Bunker

Auch diese Bücher sind interessant zu diesem Themenkomplex:
Detlef Linke : Einsteins Doppelgänger – Das Gehirn und sein Ich.

KLAPPENTEXT

Einsteins Doppelgänger ist der Versuch zu verstehen, weshalb wir dazu neigen, uns bei der Frage nach dem Zusammenhang von Gehirn, Ich und Erkenntnis mit Klonen, Doppelgängern und anderen Vervielfältigungen unseres Ichs auseinanderzusetzen. Offenbar ist die Verdoppelung des Ichs von besonderer Provokationskraft, denn das Bild des Doppelgängers lässt sich an vielen Stellen der Kulturgeschichte wiederfinden. Ist der Doppelgänger einerseits notwendiges Element im Prozess der menschlichen Selbsterkenntnis, so scheint er andererseits Ausdruck einer besonderen Eigenart unseres Denkens und Empfindens zu sein, das sich den Anderen vorwiegend nur als Spiegelung unseres Selbst oder als uns unterworfen vorstellen will. Das Ich denkt über sich nach, indem es aus sich heraustritt, sich verdoppelt und als etwas Anderes setzt, will dieser Spiegelung des „Originals“ aber keine eigenen Qualitäten zubilligen.

Bücherwelten

Das Ich und sein Gehirn – 1989 –
von Karl R. Popper und,‎ John C. Eccles (Autoren)

Von der Liaison zwischen Ich und Gehirn. Zwei herausragende Gelehrte des 20. Jahrhunderts – der Philosoph Karl R. Popper und der Hirnforscher und Nobelpreisträger John C. Eccles – haben sich in diesem einmaligen Dokument kreativer Zusammenarbeit mit dem Leib-Seele-Problem beschäftigt. Sie sind damit einer zentralen Frage des menschlichen Daseins auf den Grund gegangen.

Bücherwelten

Die erfundene Wirklichkeit

Wie wissen wir, was wir zu wissen glauben? Beiträge zum Konstruktivismus von Paul Watzlawick

Neun namhafte Wissenschaftler fragen, wie wir wissen, was wir wissen, und beschreiben in so verschiedenen Gebieten wie Psychiatrie, Philosophie, Mathematik und Neurophysiologie die Rolle selbst erfüllender Prophezeiungen und idealistischer Annahmen beim Erschaffen der Wirklichkeit. Eine lohnende Lektüre, zudem amüsant und voller Überraschungen – seit über zwei Jahrzehnten ein Dauerseller. – „Der Konstruktivismus erschafft oder ‚erklärt‘ keine Wirklichkeit ‚da draußen‘, sondern enthüllt, dass es kein Innen und Außen gibt, keine Welt der dem Subjekt gegenüberstehenden Subjekte“ (Paul Watzlawick).

Bücherwelt Bücherwelt

Das Gehirn und seine Wirklichkeit – Kognitive Neurobiologie und ihre philosophischen Konsequenzen – von Gerhard Roth

In diesem Buch werden die neuesten Kenntnisse über die biologischen, evolutionsbiologischen und neurobiologischen Grundlagen von Wahr-nehmung und Erkenntnisleistungen, von Bewußtsein und Geist dargestellt. Es wird diskutiert, wie und innerhalb welcher Grenzen mit den heutigen neurophysiologischen und bildgebenden Verfahren Bewußtsein und Geist »sichtbar« gemacht werden können. Auf diesen Grundlagen aufbauend, wird im Sinne des Konstruktivismus ein philosophisch-erkenntnistheoret-isches Konzept des menschlichen Erkenntnisvermögens entwickelt, das zugleich einen nichtreduktionistischen Physikalismus vertritt. Dieser nimmt im Gegensatz zu einem Dualismus die Einheitlichkeit der Natur auch für die Gehirn-Geist-Beziehung an, ohne zugleich Geist auf die Aktivität von Nervenzellen reduzieren zu wollen. Insbesondere wird auf die Frage nach der Herkunft und Natur unserer Erlebniswelt – der Wirklichkeit – einge-gangen sowie auf die Frage nach ihrer Beziehung zu einer bewußtseins-unabhängigen Realität. Die Beantwortung dieser Frage hat weitreichende Konsequenzen für den erkenntnistheoretischen Status (natur)wissenschaft-licher Aussagen. Ein Anspruch auf »Wahrheit« im Sinne objektiv gültiger Aussagen muß verneint werden – im Wissenschaftsalltag wird ein solcher Anspruch auch gar nicht erhoben. (31.10.1994 – Suhrkamp Verlag)

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Erkenntnis, Matrixwelten, Oskar Unke, Oskars Bunkerwelt, Oskars Notizkladde, Philosophie, Psychiatrie, Psychologie, Reflexionen, Sinn + Wesentlichkeit, Tiefenpsychologie, Verhalten, Was ist das?, Wissenschaft + Forschung | 1 Kommentar

Ein Hauch von Frühling liegt in der Luft

Elfenwiese

Die letzten Tage war das Wetter auch erträglich und löste die Vorfreude auf den nahen Frühling aus. Die nächsten 7 Tage werden wir Temperaturen von 12° C bis 16° C erreichen und auch Sonnenschein bekommen. Nur erscheint mir zeitweise, nach dem Winterschlaf bemächtigt sich die Frühlingsmüdigkeit meiner. 🙁
Auf Wanderschaft war ich auch häufiger bzw. regelmäßig.

In Wössinger Flur In Wössinger Flur am vergangenen Dienstag

 Schneeglöckchen

Schneeglöckchen, ei, bist du schon da?
Ist denn der Frühling schon so nah?
Wer lockte dich hervor ans Licht?
Trau doch dem Sonnenscheine nicht!

Wohl gut er’s eben heute meint,
Wer weiß, ob er dir morgen scheint?
„Ich warte nicht, bis alles grün;
Wenn meine Zeit ist, muss ich blühn.“

(Hugo von Hofmannsthal )

Die Schneeglöckchen sind zwar schon länger im Garten sichtbar, sie sind aber für mich mit die ersten Vorfrühlingsboten.

WössingenBlick auf das Wössinger Zementwerk vom Herrenwaldrand –  Es war zwar am Horizont und beim Blick in die Ferne diesig, aber trotzdem ein angenehmer Tag.

Schneeglöckchen

Der Schnee, der gestern noch in Flöckchen
Vom Himmel fiel
Hängt nun geronnen heut als Glöckchen
Am zarten Stiel.
Schneeglöckchen läutet, was bedeutet’s
Im stillen Hain?

Blick in Richtung Diedelsheim Blick in Richtung Diedelsheim / Bretten

O komm geschwind! Im Haine läutet’s
Den Frühling ein.
O kommt, ihr Blätter, Blüt‘ und Blume,
Die ihr noch träumt,
All zu des Frühlings Heiligtume!
Kommt ungesäumt!

(Friedrich Rückert – 1788-1866)

Blick auf Wössingen Blick auf Wössingen

Wössinger Feldlandschaft Wössinger Feldlandschaft

Froh bin ich auf jeden Fall, daß der olle Winter weitgehend vorbei ist. 🙂 Gottseidank bin ich glimpflich davon gekommen, was Erkältung und Grippe betrifft. Bei uns grassiert zur Zeit ja eine Grippewelle.

Grippewelle in Karlsruhe angekommen. Die Grippewelle ist nun auch im Stadt- und Landkreis Karlsruhe angekommen. Wie der SWR berichtet, waren es im Januar in der Stadt 48 Influenza-Fälle und 103 Erkrankungen im Landkreis, die beim Landesgesundheitsamt registriert wurden. Allerdings vermutet …
Die Wartezimmer der Arztpraxen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe sind derzeit voll. Grund ist eine Grippewelle, die durch Baden-Württemberg rollt.

Problematisch sei allerdings der zumeist verwendete Dreifachimpfstoff. Dieser sei gegen den diesjährigen Grippevirus wirkungslos.
Die Kreis – Krankenhäuser in Bruchsal und Bretten haben Schwierigkeiten, all die Patienten unterzubringen und zu versorgen.

Die Fahrgäste der Karlsruher Stadt-Bahnen haben es momentan nicht leicht: Viele Züge bleiben stehen, weil Fahrer fehlen. In einer ersten Meldung sprechen die Verantwortlichen von einer Grippewelle, (Quelle)

Blick auf ZementwerkBlick auf das Wössinger Zementwerk am letzten Sonntag, da war es noch etwas ungemütlicher wie dann diese Woche.

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Jahreszeiten, Kraichgau + Nordbaden, Landschaften, Natur, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Unterwegs, Walzbachtal, Wandern, Wege, Wetter, Winter, Wolkenlandschaften, Zeitempfinden | Kommentare deaktiviert für Ein Hauch von Frühling liegt in der Luft

Die Realität in Absurdistan Germanistan

Zuviel

Denn wer da hat,
dem wird gegeben, daß er die Fülle habe;
wer aber nicht hat,
von dem wird auch genommen, was er hat.“

(Matth. 13, 12)

Der neuste Irrsinn in diesem bekloppten Land, die Essener Tafelkomödie:

Deutschlandweit stöhnen die Tafelhelfer und Essensverteiler über die Anspruchshaltung vieler Asylbewerber und Flüchtlinge, die fordernd und undankbar zur Lebensmittelausgabe erscheinen, drängeln und schubsen, weibliche Freiwillige respektlos behandeln und Vorzugsbehandlung verlangen. Was ihnen nicht in den Kram paßt oder nicht gut genug erscheint,  wandert gleich in die Mülltonnen. Dieses unverschämte Anspruchsdenken habe ich in unserer Region oft genug feststellen können. Solche „geschenkte Goldstücke“mag ich nicht, Frau Merkel und ihr Spinner von den Grün-Rot-Linken. Haltet sie mir vom Leib, sonst wähle ich bei der nächsten Wahl noch den Teufel persönlich.

wütender Stier

Wenn Merkel, Lauterbach, Barley und Chebli und wie sie alle heißen normale Bürger wären, würde man nur den Kopf schütteln über so viel Dummheit, Verblendung und Selbstgerechtigkeit sowie Arroganz, aber da sie in höchsten politischen Ämtern Verantwortung tragen, kann man sich nur gruseln und mit Abscheu abwenden.

Es ist wirklich der reine Irrsinn in diesem absurden Land ausgebrochen. Dekadenz und Verfall wohin man auch schaut. Eine zutiefst kranke Gesellschaft taumelt auf den Niedergang und Absturz zu. Der Niedergang Deutschlands und Europas ist eine glasklare Tatsache.

Nachdenkliches Nachdenkliches

“Ein eigentümlicher Fehler der Deutschen ist, daß sie, was vor ihren Füßen liegt, in den Wolken suchen.”

Arthur Schopenhauer

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Asylwahnsinn, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, Dummheit, Durchgeknallt, Gesinnungsdiktatur, Heini Deutscher, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Machtterroristen, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Till Eulenspiegel, Überfremdung, Untergang, Unvernunft, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott | Kommentare deaktiviert für Die Realität in Absurdistan Germanistan

Jetzt erst recht: Keine Verschwörungstheorie sondern die pure Wahrheit

Lisa Fitz: Ich sehe was, was du nicht siehst

https://www.youtube.com/watch?v=XT8rb56jn8s

1. Ich sehe was, was du nicht siehst weil´s nicht so irre lustig ist. Ich sehe das, was du nicht sehen willst – weil du blind bist – und lieber shoppst und chillst. „I lies gar nix, i kauf mir jetzt a Kleid!“

Genau dies  ist das Problem in Absurdistan Germanistan.

affenblinddreierklang
Deswegen haben diese Ober- und Hintertanen mit ihren Erfüllungsgehilfen in Politik und Medien so leichtes Spiel.

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Asylwahnsinn, Ausverkauf, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Dummheit, Durchgeknallt, Erkenntnis, EU-Diktatur, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, Heini Deutscher, kranke Gesellschaft, Kriegstreiber, Kulissenschieber, Lieblingsmusik, Machtterroristen, Machtwirtschaft, Medienwelt, Meinungsfreiheit, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Überfremdung, Untergang, Unvernunft, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott, Zensur | Kommentare deaktiviert für Jetzt erst recht: Keine Verschwörungstheorie sondern die pure Wahrheit

Die Wut wächst: Nun auch bei uns

aktuelleshs3160

Karlsruhe (ots) – (KA) Walzbachtal – 36-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird am Freitagnachmittag ein 36-jähriger Mann aus Kamerun dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dem Beschuldigten wird versuchter Mord und schwerer Raub vorgeworfen. Er soll sich am Freitag gegen 01.00 Uhr zunächst einer 48-Jährigen genähert haben, die gerade dabei sei, die Türe einer Gaststätte in Jöhlingen zu verschließen. Hier soll er sein Opfer in englischer Sprache angesprochen und sich weiter genähert haben. Unvermittelt habe er dann mit einem Messer auf die Frau eingestochen. Der 48-Jährigen sei es gelungen, den Angreifer die Treppe hinunter zu stoßen und mit Pfefferspray zu besprühen. Der Beschuldigte habe daraufhin erneut die Frau mit dem Messer angegriffen und verletzt. Schließlich habe er der Frau die Handtasche entrissen und sei geflüchtet. Mit Stich- und Schnittverletzungen wurde die Frau in ein Krankenhaus gebracht. Glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass die Geschädigte nicht schwerer oder sogar tödlich verletzt worden ist. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der 36-Jährige beim Bahnhof Jöhlingen vorläufig festgenommen werden. Bei ihm konnte ein Teil der Beute aufgefunden werden.
Dr. Tobias Wagner, Staatsanwaltschaft Karlsruhe Dieter Werner, Pressestelle

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Asylwahnsinn, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Kraichgau + Nordbaden, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Überfremdung, Wahnsinn + Irrsinn, Walzbachtal | Kommentare deaktiviert für Die Wut wächst: Nun auch bei uns

Neue Lektüre

Bücherwelt

Auf dem weg ins Imperium von David Engels

»Es gibt Zeiten in der Geschichte der Menschheit, in denen Optimismus einfach nur Feigheit und unverantwortliche Verblendung bedeutet.« Prof. David Engels
Für den Historiker David Engels steht fest: Die europäische Demokratie steht unwiderruflich am Abgrund. Auf den Spuren von Oswald Spengler vergleicht der Professor für Römische Geschichte die Lage der Europäischen Union mit den Verhältnissen in der dem Untergang geweihten späten Römischen Republik. Er lässt antike Philosophen zu Wort kommen und stellt ihre Ausführungen aktuellen Statistiken zur Situation Europas gegenüber. Und entdeckt dabei verblüffende Parallelen: Staatsverschuldung und explodierende Sozialbudgets, Immigrationsproblematik und Bevölkerungsrückgang, Technokratie und Politikverdrossenheit, der Verlust von Freiheit und Demokratie – all diese scheinbar so modernen Probleme leiteten bereits vor 2000 Jahren in Rom die Transformation der Republik in das autoritäre Regime von Augustus ein.
Was bleibt von Europa, wenn die Geschichte sich wiederholt?
Auch in verschiedenen Interviews zum Thema redet Prof. Dr. David Engels Klartext:
»Ich rechne mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen, welche eine grundlegende gesellschaftliche und politische Neuformierung Europas erzwingen werden, ob wir das wollen oder nicht, ganz nach dem Vorbild der verfallenden Römischen Republik im ersten Jahrhundert vor Christus.« Interview mit der Huffington Post
»Unangenehme, katastrophale Zustände kündigen sich an!« Interview mit dem Deutschlandfunk
»Der gewaltsame Verfall der gegenwärtigen Gesellschaft scheint mir unabwendbar. (.) Die zunehmende Präsenz nicht oder doch nur teilweise assimilierter Parallelgesellschaften mit Migrationshintergrund verstärkt die gegenwärtige Krise natürlich ungemein und wird zweifellos auch in künftigen Auseinandersetzungen eine große, vielleicht entscheidende Rolle spielen. Schon jetzt leben doch schon viele in ethnischen Ghettos und haben den Staat faktisch entmachtet. (.) Ich bin überzeugt, dass es bereits zu spät ist, die Explosion zu vermeiden. Je früher sie also erfolgt, desto geringer wird die Masse des stetig anwachsenden Sprengstoffs sein .« Interview mit dem Compact Magazin
Buch erhältlich beim Kopp Verlag

absurdiabanner01

Der Niedergang in Europa und Absurdia Germanistan

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Bananenrepublik, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Dummheit, Durchgeknallt, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Machtterroristen, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Bunkerwelt, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Untergang, Wahnsinn + Irrsinn | Kommentare deaktiviert für Neue Lektüre

Grölende Antidemokraten und Antifa Freunde

image

https://juergenfritz.com/2018/02/19/frauenmarsch-erfahrung/

AfD – Beatrix von Storch bringt den Bundestag zum Toben – getroffene und ertappte Hunde kläffen halt. https://www.youtube.com/watch?v=LXbFpuopTcA

”Es werden die neuen Nazis, die sich unter anderem „Antifa“ nennen, vor allem von der SPD seit Jahren schon sogar finanziell unterstützt und als SPD-, Linke- und Grünen-SA, inzwischen auch CDU-SA aufgepeppelt.” (Quelle)
Ein Trauerspiel von diesen Quasselköpfen in diesem Quasselladen, da zeigen sie ihr wahres Gesicht. Da wurde es allerhöchste Zeit, daß die AfD diesen unsäglichen Antidemokratenverein mal vorführt und aufmischt.
Jetzt erst recht —> Widerstand und Boykott
Liebe SPD, Grüne und Linke und Murkelisten —> wir schaffen noch die 4,9 % Wählerstimmen, macht nur so weiter. Für euch habe ich nur noch tiefste Verachtung übrig. HaarezuBerge Ja, die Wut wächst!

antikereimer_155

Politikerpackbehältnis

https://philosophia-perennis.com/2018/02/18/frauenmarsch-antifa/
Zustandsbericht aus Absurdistan Germanistan (= rechtsbeugende Bananenrepublik)
An vorderster Front Mitglieder der Grünen, Linke und SPD und Antifa (=Rotfaschisten)

„Das Totenglöckchen des Rechtsstaates läutet schon lange. In allen sozialen Medien wurde zur Blockade und zur Verhinderung einer rechtmäßig angemeldeten Demonstration aufgerufen, die initiiert wurde durch das Vorstandmitglied eines gemeinnützigen Vereins. (Hansjörg Müller, Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag)
Bundestagsabgeordneter: „Der Rechtsstaat stirbt jeden Tag ein wenig mehr“

Wir schaffen das: MERKEL MUSS WEG !!!!

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ (Napoleon Bonaparte)

„Antifaschisten“ sind die neuen Rot-Grün-Nazis = Rotfaschisten.

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Augenblicke der Freiheit, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Dummheit, Durchgeknallt, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, Heini Deutscher, Kriegstreiber, Kulissenschieber, Machtterroristen, Matrixwelten, Meinungsfreiheit, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Überfremdung, Untergang, Unvernunft, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott, Zensur | Kommentare deaktiviert für Grölende Antidemokraten und Antifa Freunde

Meinungsdiktatur in Absurdistan Germanistan

2 und 2 ist 5

Rechtsanwalt Steinhöfel über Heiko Maas, Zensur, Hate-Speech und Fake-News

Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel liest hier einen Text vor in dem er Position gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz von Heiko Maas (SPD) bezieht. Für ihn ist die Tätigkeit von Heiko Maas (SPD) ein klarer Kampf gegen die Meinungsfreiheit. Die Vorlesung war beim 1. MaiKolloquium,  des Instituts für Gesellschaftswissenschaften Walberg. Thema: „Zensur gefällig? – geplante Einschränkung der Meinungsfreiheit“

https://www.youtube.com/watch?v=qhIIhokrZXo

image

Deutschland schafft sich ab

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Dummheit, Durchgeknallt, Gesinnungsdiktatur, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Machtterroristen, Meinungsfreiheit, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott, Zensur | Kommentare deaktiviert für Meinungsdiktatur in Absurdistan Germanistan

Dumme Schranzen tanzen den Teufelstanz ~oder: Die Welt ist aus den Fugen und der Irrsinn wird alltäglich

Clownereien

https://www.youtube.com/watch?v=XT8rb56jn8s

all den Deppen und Idioten, die frei in der Welt herumlaufen und sich auch noch besonders schlau dabei vorkommen.
affekk_155

„Integration heißt auch, dass die, die hier geboren sind, sich in die Gesellschaft integrieren.“ (Habeck/Grüne)

Ich stelle immer wieder fest, daß die meisten es doch noch nicht kapiert haben was bei uns in Deutschland abläuft….  🙁  Ein tumbes Volk im Dauerdämmerzustand. 🙁

 https://www.youtube.com/watch?v=2RY5UeOfOic

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Dummheit, Durchgeknallt, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, Heini Deutscher, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Machtterroristen, Matrixwelten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Till Eulenspiegel, Überfremdung, Untergang, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott | Kommentare deaktiviert für Dumme Schranzen tanzen den Teufelstanz ~oder: Die Welt ist aus den Fugen und der Irrsinn wird alltäglich

Zwangspause

Glück

Weil ich mal leider wieder übertrieben habe und mir zu viel zugemutet habe, mußte ich die Notbremse ziehen. Massive Gesundheitsstörungen (Streßsymptome) machten diese Reaktion zwingend erforderlich. Vergesse zu oft einfach mein Alter.

Sonntagsmarsch Sonntagsmarsch im Wössinger Wald

In höheren Waldlagen hatten wir sogar einen Hauch von Winter. Destotrotz bin ich heilfroh, wenn endlich dieser komisch-absurde Winter vorbei ist, er bekommt mir diesmal überhaupt nicht. 🙁  🙁

Sonniger Sonntag Winterhauch

Im Wössinger Wald Es war ein erfreulich sonniger Sonntag

Es geht aber aufwärts Freitag im Obergrombacher Wald

Es geht aber aufwärts in der Natur und mit meinem Zustand. Vermehrt sind die Vögel schon in freudiger Frühlingserwartung zu hören.

Waldwege Allerdings sind die Flur- und Waldwege meistens in schlechtem Zustand und sehr naß. Diesen Winter hatten wir bedeutend mehr Niederschläge.

Viele SturmschädenEs sind aber noch viele Sturmschäden vorhanden.

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Jahreszeiten, Kraichgau + Nordbaden, Landschaften, Natur, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Unterwegs, Wald, Wege, Wetter, Winter, Zeitempfinden | Kommentare deaktiviert für Zwangspause

Das ist köstlich …

image

Bildschirmfoto von der Seite: https://home.1und1.de/magazine/unterhaltung/comic/karikaturen-18584042

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Bananenrepublik, Deutschland Exit, Kulissenschieber, Machtterroristen, Nachdenkliches, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Reflexionen, Satire, Till Eulenspiegel, Untergang, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Zeitempfinden | 1 Kommentar

Nachtgedanken 96

Nachtgedanken

Nachtgedanken

„Als sich der stoische Philosoph Zenon (4./3. Jh. v. Chr.) mit der Frage an das Orakel wandte, „was er tun müsse, um auf die beste Weise sein Leben zu führen, da antwortete ihm der Gott: er soll die Berührung mit den Toten suchen. Er verstand die Antwort und begann die Schriften der alten Denker zu lesen.“( Hekaton – 100 Jahre Hekaton-Forschung – Uni Heidelberg)
Die Stoa im allgemeinen vertritt den Standpunkt der Anthropozentrik: Um der Vernunftwesen willen, der sterblichen und der unsterblichen, ist die Welt da.

Auch A. Schopenhauer hat betont, lese die Alten…
Natürlich, lese ich im Bereich der Philosophie auch neuere Literatur, aktuell habe ich mir das Buch: Thomas Bedorf / Kurt Röttgers (HrsG) – Die französische Philosophie im 20. Jahrhundert (Ein Autorenhandbuch) zugelegt.
Kurzbeschreibung:
Es kann ohne Übertreibung gesagt werden, daß im letzten Jahrhundert kein Land so viele unterschiedliche philosophische Schulen von großer Ausstrahlungskraft hervorgebracht hat wie Frankreich. Das betrifft die Bewegung der so genannten Postmoderne ebenso wie den Strukturalismus oder die Aufnahme von psychoanalytischen Anregungen. Auch da, wo Konzepte aus anderen Ländern aufgenommen wurden, wie in der Existenzphilosophie, der Phänomenologie, der Dialog-Philosophie und der Diskurstheorie, haben französische Denker nicht nur popularisiert und zugespitzt, sondern wichtige eigene neue Formen der Philosophie geschaffen, die weltweit wirkten. Namen wie Marcel, Ricoeur, Sartre, Camus, Foucault, Derrida mögen hier stellvertretend für viele andere stehen. Diese einmalige Geschichte von Kreativität und Beeinflussung wird hier kompakt und zusammenhängend dargestellt, in 98 Einzelporträts wichtiger Denkerinnen und Denker, die alle notwendigen Informationen enthalten und die Querverbindungen verdeutlichen. Eine umfassende Bibliographie, ein Personen- und ein Sachregister machen diesen Band zu einer unverzichtbaren Informationsquelle und zu einem nützlichen Arbeitsinstrument.

Bild0004

Für Romane oder Filme anschauen, habe ich aber keine Zeit und gewöhnlich auch keine Lust. Was Literatur betrifft, lese ich, wenn Zeit dafür vorhanden, gewöhnlich nur die Klassiker. Von den neueren Schriftstellern war ich bislang eher immer enttäuscht und gelangweilt. Einzig Hermann Hesse kann mich begeistern. Die jetzige Gesellschaft übertreibt eh immer alles. Bestes Beispiel, die sogenannten Regionalkrimis. Einer fing an, und schon meinten hunderte Andere, sie müßten es gleichtun. Krimis tue ich mir sowieso nicht mehr an, weder als Buch, noch als Film. Die Welt ist doch schon bekloppt und gewalttätig genug, da muß ich mir dies nicht noch zusätzlich laufend reinziehen. Zumal, wie ich zufälligerweise lesend mitbekam, die Filme und speziell auch die Tatort-Reihe immer mehr die Zuschauer erziehen will und den  Multikulti-Irrsinn aufdrücken will. Im Kino war ich schon seit ewigen Zeiten nicht mehr. Auf den ganzen, überwiegend Amischeiß, habe ich null Bock, dafür ist mir meine Zeit und mein Geld zu schade.
Als Jugendlicher und auch noch später, habe ich die Reclam-Buchhefte (Reclam – Universal – Reihe) gesammelt, die ich auch alle noch habe, so z.B. G.Keller: Der Landvogt von Greifensee, oder A. Stifter: Der Hochwald – An Klassiker habe ich die braune und blaue Reihe – siehe nachfolgende Bilder –

Klassiker Reihe Klassiker Buch Reihe (braun)

KlassikerreiheDiese Buch -Reihen habe ich allerdings schon lange (seit 70er / 80 erJahre)

Da ich auch viel von Goethes Faust halte (da habe ich auch künstlerische Ausgaben) und immer mal wieder hinein lese, imponiert mir auch Sarah Wagenknecht, (eine Politikerin von Format, die ich mir sehr wohl als Kanzlerin vorstellen könnte), weil sie sehr früh und intensiv sich mit dem Faust beschäftigt hat.
Klappentext Sahra Wagenknecht, Florian Rötzer
Couragiert gegen den Strom
Über Goethe, die Macht und die Zukunft
Lest mehr Goethe!

„Goethe ist ohne Zweifel einer der frühesten, feinsinnigsten und tiefgründigsten Kritiker, die der Kapitalismus je hatte. Er hat die existenzielle Bedrohung von Kultur, Zivilisation und Humanität in einer durchkommerzialisierten Gesellschaft geradezu prophetisch vorhergesehen. Ihm graute vor Verhältnissen, in ‚denen sich alles rechnen‘ muss. Das hinderte ihn nicht, die gewaltigen produktiven Potenziale der neuen Ordnung anzuerkennen. Goethe war kein rückwärtsgewandter Verweigerer, sondern weitsichtig genug, über eine Moderne jenseits des Kapitalismus schon nachzudenken, als dies er sich gerade zu etablieren begann.“ Sahra Wagenknecht

„Wer dieses Buch liest, erhält fundierte, interessante und gut verständlich formulierte Informationen und Sichtweisen zu allen aktuellen politischen Fragen. Außerdem erfährt der Leser auch viel über die Biografie und den Charakter Sahra Wagenknechts. Selbst wer kein Anhänger von ihr oder der Linkspartei ist, kann dieses Buch mit Gewinn lesen. Weil er bei Sahra Wagenknecht etwas bekommt, das gerade jetzt in der deutschen Politik nur selten zu finden ist: inhaltliche Substanz.“
NachDenkSeiten

Bücherland

Nochmals zum Gedanken: Haltet euch an die Alten und Arthur Schopenhauer
”All unser Übel kommt daher, daß wir nicht allein sein können.” (A, Schopenhauer)


eine meiner Faust Ausgaben Reprint von 1900

Goethes „Faust“, zu Beginn des 19. Jahrhunderts erstmalig veröffentlicht, gilt als das bedeutendste und meistzitierte Werk der deutschen Literatur, in dem die vielfach von anderen Autoren beschriebene Geschichte des Doktor Faustus aufgegriffen und zur Menschheits-Parabel gedichtet wurde. Diese großformatige Prachtausgabe ist durchgehend mit Zeichnungen und Tafeln erster deutscher Künstler illustriert. Einband Golddruck

Nacht – Faust, Erdgeist, Wagner

Doktor Heinrich Faust ist ein umfassend gelehrter Wissenschaftler – aber er spürt, daß ihm all sein Wissen nicht erklärt, was die „Welt im Innersten zusammenhält.“ Ob ihm die Magie helfen kann? Er beschwört den Erdgeist und hofft, durch dessen Hilfe zu erkennen, was hinter den Dingen steckt.

„Habe nun, ach! Philosophie,
Juristerei und Medizin,
Und leider auch Theologie
Durchaus studiert, mit heißem Bemühn.
Da steh ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor;
Heiße Magister, heiße Doktor gar,
Und ziehe schon die zehen Jahr
Herauf, herab und quer und krumm
Meine Schüler an der Nase herum –
Und sehe, daß wir nichts wissen können!
Das will mir schier das Herz verbrennen.“

(‚Faust I‘, Beginn der Tragödie erster Teil, Nacht,Vers 354 – 365)

Also ich bin nach wie vor vom Faust begeistert.

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Kulissenschieber, Lebensphilosophie, Lebensweisheiten, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Bunkerwelt, Oskars Notizkladde, Philosophie, Reflexionen, Sinn + Wesentlichkeit, Wesentlichkeit, Wissenschaft + Forschung, Zeitempfinden | 1 Kommentar

Nun geht es schon wieder los …

WolkeBlitz

Dunkel, grau, schon wieder Regen und Wind, ja sogar Gewitter ist möglich, Graupel, Schnee und Schneeregen….
eek  schnute
Wer dreht da immerzu falsch an der Wetterschraube herum???

Schöneres Himmelsbild Wie viel schöner ist doch solch ein Himmel und die Jahreszeit

Letztes Jahr ging mir der Winter viel schneller und besser herum. Dieses Jahr ist es einfach nervig. 🙁
Da ist dann mehr Aufenthalt im Bunker und bei den Büchern angesagt.

BücherweltDie großen Themen der Philosophie
Was können wir wissen? Wer sind wir selber? Gibt es einen letzten Grund der Wirklichkeit? Was sollen wir tun? … Volker Steenblock führt in diesem für die zweite Auflage umfassend überarbeiteten Band lebendig in die wichtigsten Fragen ein, die wir uns alle stellen, die aber gleichzeitig auch die bewegenden Themen der Philosophiegeschichte sind. Jedes Kapitel ist einer der ›großen Fragen‹ gewidmet. Steenblock bietet dazu eine informative Grundorientierung, stellt exemplarisch Persönlichkeiten aus der Geistesgeschichte der Menschheit vor, erschließt wichtige Texte aus der Tradition der Philosophie, macht Vorschläge zum eigenständigen Weiterdenken und Weiterarbeiten und gibt wertvolle Hinweise auf Literatur und andere Medien. Ein anregendes Buch für alle, die sich mit philosophischen Fragen beschäftigen, und eine wertvolle Hilfe für Studierende, Lehrer, Schüler und in der Erwachsenenbildung Tätige!

Bücherwelt Leben lernen ein Leben lang
Die Wurzel des Glücks und Unglücks liegt in der eigenen Seele – das besagt ein Weisheitsgedanke aus der Antike. Wie immer die äußeren Umstände sind, ob unsere Pläne gelingen oder nicht, ob wir vermögend sind oder in bescheidenen Verhältnissen leben, mit körperlicher Schönheit gesegnet sind oder nicht – wir können immer das Beste daraus machen. Je mehr uns das gelingt, umso zufriedener sind wir mit unserem Leben. Wie kein anderer Philosoph der Antike hat Seneca diese Auffassung vertreten und daraus eine praktische Lebensphilosophie entwickelt, die heute aktueller denn je ist. Insbesondere hat er erkannt, dass das bloße Wissen allein nicht ausreicht. Hinzukommen müssen vielmehr zahlreiche praktische Anwendungshilfen, die es uns ermöglichen, die inneren Widerstände zu überwinden. Dem erfolgreichen Autor Albert Kitzler gelingt es, die Weisheit der alten Philosophen in die heutige Zeit zu transportieren und für unseren Alltag anwendbar zu machen.

„Um Leben zu lernen, braucht es das ganze Leben.“ (Seneca)

Wie wahr, wie wahr.

LektürePsychologie des Lebenssinns

In diesem anregenden Fachbuch werden aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema „Lebenssinn“ greifbar und in der Praxis nutzbar. Auf der Grundlage empirischer Forschungsergebnisse erfahren die Leser, welche Dimensionen von Sinn es gibt und wie man sie für sich bzw. für Klienten entdecken kann. Transdisziplinär gewonnene Einsichten zu Sinn und Gesundheit sowie Sinn in der Arbeitswelt werden dargestellt. Der Einfluss gesellschaftlicher Entwicklungen auf die Sinnfrage wird diskutiert. Ergänzende philosophische und reflektierende Selbsterkundungen machen das Lesen zu einem Erlebnis – wenn es glückt: zu einem sinnhaften Erleben.

Geschrieben für psychologische und ärztliche Psychotherapeuten, Psychiater, Psychologen, Pädagogen, Berater, Organisationsentwickler, Seelsorger.

Prof. Dr. Tatjana Schnell ist eine international anerkannte Sinnforscherin. Sie lehrt am Institut für Psychologie der Universität Innsbruck (Österreich). Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen in verschiedenen Teilen der Welt forscht und publiziert sie zu Konsequenzen von Sinn und Sinnlosigkeit für Individuen, Institutionen und Gesellschaft. Auf der Universitätswebsite http://www.sinnforschung.org geben sie und ihr Team allgemeinverständliche Einblicke in die internationale Sinnforschung.

BücherKarl Albert: Lebensphilosophie
Das Buch bietet eine Darstellung und Analyse der Lebensphilosophie und ihrer Geschichte von den Anfängen bei Nietzsche, Dilthey und Bergson bis zu ihren Höhepunkten bei Simmel, Th. Lessing, Klages, Spengler und Ortega y Gasset. Es lässt ihre Interpreten, vor allem Scheler, Misch und Bollnow, und Kritiker wie Rickert und Lukács zu Wort kommen. Dass lebensphilosophische Ansätze auch im 21. Jahrhundert rezipiert werden, ist vor allem einem breit gefächerten ökologischen Denken zu verdanken, aber auch der Weiterführung lebensphilosophischer Ideen durch Michel Henry in dessen Radikaler Lebensphänomenologie.

Karl Albert (1921-2008) war bis zu seiner Emeritierung 1987 Professor für Philosophie an der Bergischen Universität Wuppertal. Er hat auf der Grundlage seiner Lehre von der ontologischen Erfahrung ein umfangreiches Œuvre zur Philosophie der Religion, der Kunst, der Sozialität und der Pädagogik geschaffen.

Bibliothek im Bunker Bücherwelt im Bunker

Dazu habe ich auch noch eine Reihe Philosophie von utb-Bücher geordert. Diese Reihe der Unibücher, habe ich schon in meinen Studienzeiten zu schätzen gewußt.
UTB-Studienliteratur
Die gemeldeten Wetteraussichten sind nicht so toll für diese Woche. Sehr viel Regen und Wind weiterhin – markantes Wetter eben. Da ist es naheliegend mehr im Bunkerreich zu sein und die Bücherwelt zu bearbeiten.

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Lebensphilosophie, Oskar Unke, Oskars Bunkerwelt, Oskars Notizkladde, Philosophie, Psychologie, Wetter, Winter, Zeitempfinden | Kommentare deaktiviert für Nun geht es schon wieder los …

Müde bin ich, geh‘ zur Ruh …

Nachtgedanken

Müde bin ich, geh‘ zur Ruh‘,
Schließe beide Augen zu:
Vater, laß die Augen dein
Über meinem Bette sein!
Ein Kinderlied bzw. Gebet aus der Kinderzeit.
Ja, genauso müde bin ich auch laufend, diesen Winter könnte ich meinen, ich hätte die Schlafkrankheit erwischt. Müde, müde, müde  🙁

Wenigstens hat es heute, zu einer guten Stunde Rundgang mit Frau Gemahlin gereicht. 🙂

Wössinger Landschaft Wössinger Landschaft

Blick ins Dorf Blick ins Dorf Wössingen

Wenigstens war es heute etwas lichter und nicht so grau in grau wie gestern.
Es ist aber etwas kälter, aktuell nur noch 3° C , Luftdruck 1022 hPa, gering windig aus O, und für die Nacht Frostgefahr um die 0° C – für die kommende Woche sehr durchwachsene Aussichten, habe aber die Hoffnung durch mehrmals laufen zu können.

Blick auf Wössingen Nochmals Blick auf Wössingen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Jahreszeiten, Kraichgau + Nordbaden, Landschaften, Lieblingswege, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Unterwegs, Walzbachtal, Wege, Wetter, Winter, Zeitempfinden | Kommentare deaktiviert für Müde bin ich, geh‘ zur Ruh …

Nochmals hervorgeholt

Bücherwelt

Aus aktuellen Anlaß, habe ich nochmals Die Deutschlandakte von Hans Herbert von Arnim hervorgeholt, um nachzulesen, denn es ist immer noch zutreffend und auch wieder hochaktuell.

Schwarzbuch Deutschland
Parteienpatronage, überbordende Bürokratie, gleich geschaltete Medien, Justiz unter dem Einfluss der Politik sowie Großunternehmen, in denen Korruption zum alltäglichen Geschäft gehört: Es ist wirklich etwas faul in unserem Staate, und der Fisch stinkt vom Kopf her. Die politische und wirtschaftliche Klasse agiert zunehmend im kontrollfreien Raum und im Zweifel eher im eigenen als im öffentlichen Interesse. Hans Herbert von Arnim lässt anhand einer langen Reihe von Missbrauchsfällen aus Politik, Verwaltung, Justiz, Wirtschaft und Gesellschaft ein ganzes System von Auswüchsen und Defiziten sichtbar werden. Sein Schwarzbuch Deutschland soll aufrütteln, bevor unsere Demokratie dauerhaften Schaden nimmt.

Hier trifft der Leser auf eine erschreckende Fülle von Versäumnissen, gezielten Täuschungen, Rechtsbrüchen und politischer Verantwortungslosigkeit. Aus purem Egoismus haben vor allem die politische und die wirtschaftliche Klasse in erstaunlicher Kontinuität seit den Gründungsjahren die Weichen falsch gestellt und dringend notwendige Anpassungen unterlassen. Angesichts der Unterdrückung dieser Schattenseite unserer Demokratie in der öffentlichen Diskussion erscheint es legitim, sie hier besonders hervorzuheben.
Wer sich nicht vom vordergründigen Schein blenden lassen will, findet hier die richtige Anleitung und die nötige Aufklärung, die »neuen Kleider« der heute Mächtigen zu durchschauen und die politische und wirtschaftliche Klasse nackt dastehen zu sehen.

Bücherwelten
Ferdinand Lassalle sah in Verfassungen schon vor eineinhalb Jahrhunderten nichts weiter als den Ausdruck der jeweiligen Machtverhältnisse. Bloß werde das durchidealistische Konstrukte verschleiert. Lassalle wandte sich gegen die Ausbeu-tung der Arbeiterschaft. Wird heute aber nicht das ganze Volk ausgebeutet – durch die politische Klasse, die den Staat in Besitz genommen und die Verfassung ihren Zwecken nutzbar gemacht hat? (Auszug: von Financebooks pdf)
Die Kulissenschieber sind gefragt, doch die sind sehr spärlich anzutreffen.

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, EU-Diktatur, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, Machtterroristen, Machtwirtschaft, Matrixwelten, Medienwelt, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Unvernunft, Vasallen, Widerstand + Boykott | Kommentare deaktiviert für Nochmals hervorgeholt

Man, man geht es schon wieder los …

War nochmals draußen um meinen Hausrundgang zu machen und alles abzuschließen. Und was ist: Schon wieder Regen und mehr windig. 🙁  Es würde nun mal reichen damit.
Am Mittwoch ist der Himmel in Walzbachtal meist grau. Die Sonne kommt nur gelegentlich zum Vorschein, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 6 Grad zurück. Am Tage steigen die Werte dann auf 11 Grad. Der Wind kommt aus südlichen Richtungen, sagt mein Wetterfrosch.

kleiner Frosch

Das Jahr 2017 gehörte zu den acht wärmsten Jahren seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 in Deutschland.
Ansonsten bleibt 2017 wohl regional mit Überschwemmungen nach Stark- und Dauerregen und mit den heftigen Herbststürmen Xavier und Herwart in Erinnerung, die deutliche Spuren in zahlreichen Wäldern hinterließen.

Ich will endlich wieder grün und blau

Ich will endlich wieder blau und grün

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Jahreszeiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Wetter, Winter | Kommentare deaktiviert für Man, man geht es schon wieder los …

Nochmals ein Nachschlag an Büchern

Bücherwelten

Die letze Zeit habe ich mal wieder anständig hingelangt mit Büchernachschub

Bücher im Bunker Büchernachschub

Die Gesetze des Geistigen Pfades
Wer auf dem inneren Weg Fortschritte erzielen möchte, muss die uralten Gesetze der Einweihung beachten. Der Pfad zum Erwachen war schon immer schmal und steil. Der bedeutende Geistesforscher George Arundale legt mit dieser Studie eine tiefsinnige und kenntnisreiche Beschreibung des zeitlosen Geistigen Pfades vor. Er beschreibt die einzelnen Schritte mit ihren Möglichkeiten, aber auch mit den Gefahren, die auf jene warten, die verfrüht den WEG betreten wollen. Ein Grundlagenwerk für wahres geistiges Streben, das ein ernsthaftes und sorgfältiges Studium erfordert!

Bücher Auch dies ein äußerst interessantes Wissensfeld

Geheimes Wissen entschlüsselt

Die Öffnung des Dritten Auges war seit jeher ein Hauptanliegen aller Geheimlehren. Die Mysterienschulen des alten Ägypten, der Buddhismus, die Tibeter, Schamanen und Druiden beschreiben alle eingehend das Dritte Auge. Zentral waren dabei stets der Kontaktaufbau zu anderen Dimensionen jenseits der physischen Realität und das Abrufen von allen erdenklichen Informationen, insbesondere Heilwissen. Vermittler von Information aus anderen Welten war stets die Zirbeldrüse im Gehirn, das hatten die fortgeschrittenen alten Kulturen bereits erkannt.

Die Aktivierung der Zirbeldrüse ermöglicht uns einen direkten Zugriff auf unser Unterbewusstsein: Wir gelangen an verborgenes Wissen, das für uns außerordentlich wichtig ist und das wir bewusst zur Lösung von Problemen und für ein besseres Leben einsetzen können. Dabei wird die Alltagswelt unterschieden von der Interwelt, die voller Energie und nützlicher Informationen ist. Wenn wir wissen, wie wir uns einloggen müssen, können wir diese Energie und Information abrufen.

Der renommierte interdisziplinäre Wissenschaftler Dr. Ulrich Warnke zeigt, wie sich die Öffnung des Dritten Auges herbeiführen lässt und wie man bewussten Zugriff auf die dabei entstehenden Informationen erlangen kann. Er beschreibt detailliert alle für den ehemals geheimen Vorgang notwendigen Aspekte, die in der Praxis von jedem angewendet werden können.

Mithilfe der Klangsequenzen der beiliegenden CD wird die Aktivierung der Zirbeldrüse entscheidend gefördert.

Bücher

Schluss mit destruktiven Emotionen
Gefühle bestimmen unser Leben, und nur wir selbst können sie steuern. Daher sollten wir auf unsere emotionale Gesundheit achten, denn wenn Gefühle uns dominieren und blockieren, wenn sie uns die Energie rauben, dann werden sie toxisch und vergiften unser Leben regelrecht.

Bücherwelt Auch ein interessantes Feld

In mehr als 30-jähriger intensiver Forschungsarbeit hat David Wilcock eine unglaubliche Fülle brisanter wissenschaftlicher Daten zusammengetragen, die uns bislang weitestgehend verheimlicht wurden. Sie bestätigen die weltweit überlieferten spirituellen Weisheitslehren: Wir leben in einem intelligenten Universum. Unser irdisches Schicksal wird von einer verborgenen Intelligenz gesteuert, einem lebendigen Energiefeld, aus dem das ganze Universum gebildet ist. David Wilcock bezeichnet diese allem Leben, aller Materie und Energie, dem Raum, der Zeit und selbst dem Bewusstsein zugrunde liegende Energie als »Urfeld«. Das Urfeld ist der Schlüssel zu allen Mysterien und kann uns helfen, die großen Fragen endgültig zu beantworten: wer wir sind, woher wir kommen, wie wir hierher kamen und wohin wir gehen.

In diesem Buch finden Sie die »Blaupausen für ein Goldenes Zeitalter«. Es verbindet
in einer überwältigenden und faszinierenden Gesamtschau uraltes Wissen, aufsehenerregende Prophezeiungen und bislang geheim gehaltene wissenschaftliche Forschungen zu einem großen Ganzen. Dabei wirft es ein strahlendes Licht auf zahlreiche große Rätsel, wie:

  • Der Backster-Effekt, Freie Energie und die Folgen
  • Bewusstsein, Ewigkeit und der Universale Geist
  • Die Zirbeldrüse und das Dritte Auge
  • Denken mittels Urfeld – in den großen Zyklen des Lebens
  • Leben wir in einem Klartraum?
  • Präzession der Prophezeiungen
  • Die Große Pyramide in neuem Lichte betrachtet
  • »Pyramidenkraft« – unser Schlüssel zum Goldenen Zeitalter?
  • Der Ursprung des Urfeldes
  • Energetisch gesteuerte Evolution
  • Die Schwerkraft des Urfelds
  • Was ist Materie? – Entmaterialisierung, Teleportation und Zeitreisen
  • Schwerkraft und Levitationskraft: die Welt in der Schwebe
  • Der Mayakalender und das Portal zur Intelligenten Unendlichkeit
  • Zeitschleifen, Zeitrutsch-Ereignisse und Wirbelphänomene
  • Wenn die galaktische Stunde schlägt

»Sie werden hier eine enorme Menge solider wissenschaftlicher Studien finden, von denen viele dem westlichen Leserkreis unbekannt sein dürften. [.] David Wilcock ist ein führender Denker … (Kopp-Verlag)

BücherweltWichtiger Wissensbaustein zum Verständnis der Machenschaften der Ober- und Hintertanen.

Die systematische Zerstörung unserer demokratischen Nationalstaaten und die Bedeutung von Grenzen!

Thierry Baudet gilt als intellektuelles Wunderkind und als eine Art neuer Star der Konservativen. Die Analyse, die der junge Autor in diesem Werk liefert, nötigt selbst linken Politikern und Autoren Respekt ab. Denn mit einzigartiger Präzision deckt Baudet auf, dass Europas Elite die Nationalstaaten nach und nach zerstört. Sein bemerkenswertes Buch zeigt anschaulich, wie in Westeuropa seit rund 50 Jahren ein großes Projekt durchgeführt wird: der Angriff auf die Nationalstaaten. Es ist das wichtigste Ziel der Eliten der Nachkriegszeit. Ihre Vision ist eine Welt ohne Nationen, ohne verbindende Kultur. Nur auf diesem Weg – so ihre Auffassung – können Kriege vermieden werden.
Massenzuwanderung zersetzt unser Wertesystem

Thierry Baudet belegt auf eindrucksvolle Weise: Die Nationalstaaten sind Basis und Garanten unserer demokratischen Gesellschaften. Die Masseneinwanderung, die die europäische Elite forciert, unterminiert das Verbindende. Wohin dies führt, zeigt der Autor an verstörenden Beispielen aus allen Bereichen des täglichen Lebens. Er macht deutlich: Wenn in einem westeuropäischen Staat plötzlich Werte aus fremden Kulturen zum Maßstab werden, erodiert zwangsläufig das, was die Bürger des Landes bisher verband.
Immer mehr Macht für supranationale Institutionen

Während Massenzuwanderung die nationalen Werte von innen aushöhlt, wird die Souveränität der Nationalstaaten von außen immer weiter eingeschränkt. Internationale Organisationen wie die Europäische Union, die Welthandelsorganisation, der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte und der Internationale Strafgerichtshof erhalten immer mehr Machtbefugnisse. Wurden Gesetze und Richtlinien des Zusammenlebens bislang von Politikern des jeweiligen Landes verabschiedet, kommen Regelungen und Präzedenzfälle immer häufiger aus Brüssel, Genf, Straßburg oder Den Haag. Thierry Baudet beleuchtet einmal mehr anhand konkreter Fälle, was diese Entwicklung für uns bedeutet.
Ohne »wir« geht es nicht

Auch wenn die Auflösung der Nationalstaaten voranschreitet: Thierry Baudet ist überzeugt davon, dass sich die Dinge zum Guten wenden lassen. Vor diesem Hintergrund zeigt er, was wir tun müssen, um den Nationalstaat und unsere demokratische Gesellschaft zu retten.
Lesen Sie dieses engagierte und historisch fundierte Plädoyer für den Nationalstaat. Erfahren Sie, weshalb es uns besser ginge, wenn wir wieder »Herr in unserem eigenen Haus« wären, anstatt unser Leben von außen bestimmen zu lassen.
(auch dieses Buch ist über den Kopp-Verlag beziehbar)

buch22_160
Gelesen und als sehr positiv eingestuft:
1. Josef Rattner, Evolutionstheorie, Lebensphilosophie, evolutionäre Philosophie – Ein Essay – Studienausgabe 2016, Verlag für Tiefenpsychologie
2. Josef Rattner, Lebensphilosophie und Tiefenpsychologie – Philosophen als Vorläufer und Wegbereiter der Psychoanalyse und ihrer Weiterentwicklungen, 2012, Verlag für Tiefenpsychologie
3. Albert Kitzler, Wie lebe ich ein gutes Leben? – Philosophie für Praktiker, 2014, Pattloch Verlag

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Blogosoph, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Kulissenschieber, Oskar Unke, Oskars Bunkerwelt, Oskars Notizkladde, Philosophie, Politik + Gesellschaft, Psychologie | 2 Kommentare

Endlich! Petrus hat mich erhört

Im Wössinger Wald

Endlich hat es mal wieder, nach 6 Wochen, geklappt zum Laufen. Daran sieht man auch wie die Zeit vergeht. Erst die langwierige Erkältungsgeschichte, dann das Sauwetter und leider hatte ich mir wieder zu sehr das Nächtigen angewöhnt. Dadurch war ich tagsüber oft später dran. Manchmal wäre das Wetter dann zum Laufen geeignet gewesen, habe dann oft zu lange geschlafen. Ganz geheuer war mir mein Rundgang erst einmal nicht. War aber weitgehend fit, nur so leicht beduselt, hatte mir meine Defizite schlimmer vorgestellt. Die Wege sind zwar ziemlich dreckig und naß, aber endlich mal wieder frische Waldluft. Heftige Luftdruckschwankungen sind halt auch belastend. Eine Druckänderung in der Atmosphäre kann aber eine rasche Schwankung von einer halben Tonne nach oben oder unten ausmachen (der auf dem Menschen lastet) und kann dadurch eine Belastung für den Kreislauf mit sich bringen.
Empfindliche Menschen reagieren auf Sferics ( Sferics sind extrem kurze elektromagnetische Impulse deren Auslöser in metereologischen Prozessen liegt. Neben Veränderungen im Luftdruck, die vom Menschen wahrgenommen werden, reagiert der Körper auch auf die elektromagnetischen Wellen, deren Maximum unter 24 kHz aufweisen.), wie sich anhand von EEG-Untersuchungen zeigte. Insgesamt aber fehlen zu den Phänomenen der Wetterfühligkeit wie Migräne und Kopfschmerzen noch wirklich eindeutige wissenschaftliche Untersuchungen bzw. die Meinungen gehen wie so oft auseinander.

Außerdem bin ich zeitweilig sowas von müde, was ich so eigentlich nicht bei mir so kenne. Aber da fehlt halt mehr helles Licht und vor allem Sonne.

Wössinge Wald beim Golfplatz Am Wössinger Waldrand beim Golfplatz

Es war gegenüber gestern ein erfreulicher Himmelsanblick.

Sturmschäden Es waren noch genug Sturmschäden zu sehen

zum Schwarzwald hin Zum Schwarzwald hin war es diesiger (hier am Golfplatz)

Oberhalb von Wössingen Oberhalb von Wössingen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Jahreszeiten, Landschaften, Natur, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Unterwegs, Walzbachtal, Wege, Wetter, Winter, Zeitempfinden | 1 Kommentar

Da wird man ja trübsinnig

absurdaginabsurdistangermanistanbannervonnhp_595

Müde und dröge wird man bei solch einem tristen Wetter. Grau, grau und nochmals grau, sehr viel Niederschlag und so gut wie keine Sonne. So reduziert kenne ich mich selber nicht.  🙁  🙁

Trüb und trostlos Trist und grau ist die Welt in jeder Hinsicht. Wenn ich die gesellschaftliche Entwicklung betrachte, so ist es nicht mehr grau, sondern pechschwarz.

In den USA jagen die Schneestürme übers Land, aktuell ein “Bomben-Zyklon” mit einer extremen Kältewelle, bei uns mild und laufend stärkere Luftdruckschwankungen. 🙁

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, kranke Gesellschaft, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Wehmut, Wetter, Winter, Zeitempfinden | Kommentare deaktiviert für Da wird man ja trübsinnig

Wo sie recht, hat hat sie recht

Bildquelle: https://www.team-sahra.de/
Nur ist sie leider akut in der verkehrten Partei. Auch eine Sahra Wagenknecht macht noch keinen Sommer d.h. eine Partei wählbar. Die Asylanten Politik der Linken ist für mich untragbar. Stimme ja in vielen Dingen mit ihr überein (aktuell lese ich ihr Buch: Kapitalismus, was tun? – Schriften zur Krise) – aber wie gesagt z.Zt. nicht wählbar. Und dieser Bartsch, B. Riexinger und die Katja Kipping kann ich überhaupt nicht ab. Schade, daß da Oskar Lafontaine nicht mehr im Vordergrund ist.
2009 habe ich Die Linke gewählt, nicht zuletzt wegen Oskar Lafontaine.
2013 war ich Nichtwähler. 1998 habe ich die SPD gewählt, weil Kohl einfach weg mußte und auch wegen O.Lafontaine, von G. Schröder war ich noch nie ein Freund. Und oh Graußßß! in den 80er Jahren war ich sogar in der Gründungsphase der Grünen Partei Parteimitglied  in KA. Vorher SPD Wähler 1972, 1976, 1980, 1990, 1998.
Aber diese Partei SPD ist für mich gestorben. Die sind für mich nirgends mehr wählbar, noch nicht einmal mehr bei Gemeinderats- oder Landtagswahlen.

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Ausverkauf, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Gesinnungsdiktatur, Machtterroristen, Machtwirtschaft, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Widerstand + Boykott | Kommentare deaktiviert für Wo sie recht, hat hat sie recht

Wir leben mitten drin…

Bestrahlung

… in den verschiedenen Matrixwelten, wobei die Mehrheit der Menschen in verschiedenen Scheinmatrizen lebt. Nur wer sich nicht an das Absurde gewöhnt hat, versteht die Welt hinter den Scheinkulissen zu durchschauen. Manchmal könnte man wirklich annehmen, so wie in dem Film, > John Nedas Sonnenbrille, die Menschen sind schon zu sehr bestrahlt worden und können aus ihren geistigen Gefängnis nicht mehr heraus. Auch die Matrixgeschichten könnten man da hinzuziehen.
Die Menschen in der Matrix:
“Die Welt der Menschen in der Matrix scheint unserer bis ins kleinste Detail zu gleichen: Menschen wachen morgens auf. Sie nehmen Nahrung zu sich, machen sich auf den Weg zur Arbeit. Sie kommen nach Hause. Sie frönen den alltäglichen Dingen. Sie legen sich schlafen. Wachen wieder auf. Nehmen Nahrung auf. Gehen arbeiten. Und so weiter. Der ewig gleiche Ablauf des modernen Lebens. Gefangen in einem Zyklus der Gewohnheit, leben die Menschen den Kreislauf der Apathie einer modernen technophilen, scheinbar wohlhabenden und zufriedenen Gesellschaft, in einer ganz normalen Welt.” (Die Matrix ist allgegenwärtig. Sie umgibt uns.)

image Bildschirmfoto John Nadas Sonnenbrille

Sie leben! – Gehorche, Konsumiere, Das ist euer Gott.

in Carpenters dystopischen Science Fiction „Sie leben!“ die Hauptfigur. Ein auf der Suche nach Gelegenheitsjobs durch Amerika streifender Industriearbeiter.

Diesen John Nada verschlägt es also nach Los Angeles, wo er eine mysteriöse Sonnenbrille findet, mit deren Hilfe er erkennt, daß grauenhafte Kreaturen die Menschen einer Gehirnwäsche unterziehen, versklaven, ausbeuten. Daß die funkelnden Reklametafeln der Großstädte, die bunten Magazine, ja, selbst die Geldscheine; unterschwellige, unsichtbare Botschaften, wie: „Gehorche!“, „Schlaf weiter!“, „Sieh fern!“, „Stelle keine Autoritäten in Frage!“, enthalten, deren Inhalt ins Unterbewusstsein eindringt und dort ihr zerstörerisches Werk vollbringt, ohne von den Schlafschafen wahrgenommen zu werden. Eine Szene ist typisch, an der Straßenkreuzungsampel ist ein radarähnliches Gerät, daß die Suggestivbotschaften aussendet. Was mich sogleich an das neue Raum & Zeit Heft Januar/Februar 2018 denken läßt. In diesem Heft – Die neue Dimension der Wissenschaft – ist ein Artikel über den neuen Mobilfunkstandard 5G. (Heise online)

Der neue Mobilfunkstandard 5G

Von Klaus Scheidsteger, Provence, Frankreich – raum&zeit Ausgabe 211/2018

Wer nach „5G Mobilfunkstandard“ oder „Internet der Dinge“ googelt, findet fast nur geradezu euphorische Berichte und technische Erfolgsmeldungen.

Erwartet uns wirklich eine Art digitales Paradies, in dem wir uns um nichts mehr kümmern müssen? Leider gibt es einige massive Einwände gegen 5G: Sie betreffen unsere Gesundheit, unsere Sicherheit und unser Recht auf Privatsphäre.

Der Filmemacher Klaus Scheidsteger („Thank you for Calling“) über die Schattenseiten einer neuen Funktechnik.(Raum und Zeit)

Der deutsche Luschenmichel trägt mehrheitlich eh die rosarote Brille.

DECHER Friedhelm: Die rosarote Brille. Warum unsere Wahrnehmung von der Welt trügt. Lambert Schneider Verlag, Darmstadt 2011

”Sind wir Menschen wirklich so autonom, wie wir für gewöhnlich glauben? Oder sind wir nicht vielmehr durch Manipulationen unterschiedlichster Art getäuschte Wesen, deren Handlungen oftmals eher irrationalen als rationalen Beweggründen folgen? Friedhelm Decher zeigt in diesem Buch, daß unsere Wahrnehmung von der Welt trügt: Auf dem Weg zur Erkenntnis haben wir eine Vielzahl an Hürden zu überspringen. Auf kurzweilige Art und ohne Fachjargon informiert Decher über das Wesentliche, was in den letzten 50 Jahren über Sinnestäuschungen und Manipulationstechniken herausgefunden wurde. Gleichzeitig ist das Buch eine gut verständliche Einführung in philosophische Konzepte zum Verhältnis von Welt und Erkenntnis. Psychologie und Philosophie erweisen sich so als komplementäre Wissenschaften, die es dem Menschen ermöglichen, sich selbst zu verstehen.” (Buchrückentext)

Abstrakte Matrixwelten Da muß ich eine Fortsetzung bringen, der Beitrag wäre sonst zu lang, wo doch eh die Lesefähigkeit und Lust in Absurdistan Germanistan rasant im Schwinden ist.

balloon_160
Zum Schluß noch:
Ein erträgliches Neues Jahr wünsche ich den BesuchernInnen von Absurd-AG

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, BigBrother, Blogosoph, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Computer + Internet, Dekadenz + Verfall, Kulissenschieber, Machtterroristen, Matrixwelten, Medienwelt, Meinungsfreiheit, Mentalpsychologie, Oskar Unke, Oskars Bunkerwelt, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Robilina, Verhalten, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott, Wissenschaft + Forschung | Kommentare deaktiviert für Wir leben mitten drin…

Niedergang von Absurdistan Germanistan

Buch UUlfkote Mekka Deutschland

Fachleute schätzen, daß die Zahl der hierzulande untergetauchten Ausländer ohne Behördenkontakt in den vergangenen Jahren gestiegen ist. Es könnten bis zu 520.000 Menschen sein – darunter viele abgelehnte Asylbewerber. Gerade mal 226.000 Ausländer sind in Deutschland als ausreisepflichtig eingestuft – obwohl in den vergangenen drei Jahren mindestens 1,5 Millionen Schutzsuchende einreisten. Nach meinen Erkenntnissen eher mehr.
Verschiedene Schätzungen  aus denJahren 2014/2015 gehen  davon aus, daß zwischen 180.000 und 520.000 „irregulär aufhältige“ Ausländer in Deutschland lebten. Was ist das für ein Staat? Da kann man nur noch von einem Bananenstaat sprechen.

Siehe: Erinnerung ans Recht von Karl Albrecht Schachtschneider

Deutschland zeichnet sich nicht mehr als Rechtsstaat aus.

Der Verfall der Rechtlichkeit der Politik hat sich beschleunigt.

Die freiheitlich-demokratische Grundordnung beruht auf den in der Aufklärung entwickelten Gedanken der Freiheit und der Souveränität der Bürger. Diese Ordnung wurde für Deutschland im Grundgesetz niedergelegt und ist das rechtliche Fundament jeder Republik. Sie ist ein wesentliches Kennzeichen des europäischen Erfolgs und Selbstverständnisses.

Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen. In diesem Buch werden die aktuellen Themen des Weltgeschehens aus dieser Sicht beleuchtet.

Der Rechtsexperte und Autor Professor Karl Albrecht Schachtschneider, bekannt durch seine zahlreichen juristischen Veröffentlichungen und für viele durch seine Verfassungsbeschwerden gegen die Euro-Rettungspolitik, hält uns vor Augen, warum es so wichtig ist, die Rechtslage zu kennen. Denn eigentlich gibt es wirksame Sicherheitsmechanismen in unserer Verfassung, die viele der gegenwärtigen Entwicklungen im Namen von Europa, Sicherheit, Freihandel, Umweltschutz, Religionsfreiheit und anderen schön klingenden Schlagwörtern gar nicht erlauben. Nur sind sie in der Öffentlichkeit kaum jemandem bewusst. Wir haben es insbesondere seit Einführung der EU mit einer bewusst herbeigeführten Erosion und Aushöhlung des Rechtsstaats zu tun.

Nur wenn wir unser Recht kennen und dafür einstehen, können wir darauf hoffen, einen Kurswechsel einzuleiten. Das ist unsere bürgerliche Pflicht zum Schutz und Erhalt des friedlichen Gemeinwesens, denn eine automatische Garantie für Frieden und Gerechtigkeit kann und wird es nie geben.

Zum Widerstand gegen den Verfall des Rechts gehört der Widerspruch!

Aktuelle Themen aus dem Inhalt:
Freiheit der Menschen und Frieden der Völker
Meinungsfreiheit ist unantastbar
Persönlichkeitsschutz im Internet
Verfassungswidrige Masseneinwanderung
Flüchtlingsaufenthalt in Deutschland
Europa und Europäische Union
Finalität der Europäischen Union
Bemerkungen zur »Europa-Wahl«
Generationengerechtigkeit
Unechter Freihandel
Islamische Religionsausübung in Deutschland
Islamisches Kopftuch im Schuldienst

Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 18. März 2014 zur Euro-Rettungspolitik

Staatsfinanzierung der Europäischen Zentralbank vor dem Europäischen Gerichtshof u.a.

Bücherwelten im Bunker Bücherwelt im Bunker – Das obige Buch ist übrigens Bestandteil meiner Bibliothek.

Pechschwarze Scharia statt »buntem« Multi-Kulti
Detailliert und ohne Rücksicht auf die Denkverbote der Politischen Korrektheit beschreibt Bestsellerautor Udo Ulfkotte, wie Europa zu einer Kolonie des Islam wird. Und alle schauen zu – oder einfach nur weg. In unseren Städten entstehen Parallelwelten, in denen der Koran regiert. Unglaubliches geschieht in Deutschland, Österreich und vielen anderen europäischen Ländern. Doch darüber zu sprechen ist tabu.
Mit Mekka Deutschland durchbricht Udo Ulfkotte dieses Kartell des Schweigens, Wegschauens und Wegduckens. Gewohnt faktenreich und sauber belegt fügt Ulfkotte eine Vielzahl von Einzelbildern zusammen, die einen schockierenden Gesamtbefund ergeben: Europa wird zum Morgenland, in dem die Europäer bald nichts mehr zu sagen, sondern nur noch zu zahlen haben.
Wissen Sie,

  • wie viele Journalisten unserer Leitmedien von islamischen Ländern für positive Berichterstattung über den Islam geschmiert werden?
  • dass eine islamische Paralleljustiz, die Scharia, unseren Rechtsstaat gefährdet und deutsche Richter seit Jahren davor warnen?
  • dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben?
  • dass in den Kantinen der Bundeswehr islamgerecht gekocht wird und die Speisen für Muslime getrennt vom Essen der »Ungläubigen« zubereitet werden?
  • dass Anhänger der »Religion des Friedens« pro Stunde durchschnittlich sieben Menschen unter Berufung auf Mohammed töten?
  • dass in Berlin-Neukölln im Jugendarrest 70 Prozent der Häftlinge Muslime sind?
  • dass der Aufruf zum Dschihad in Deutschland jetzt nicht mehr strafbar ist?
  • in wie vielen großen Museen Kunstwerke abgehängt werden, weil sie Muslime möglicherweise beleidigen könnten?
  • dass, laut MAD, Islamisten die Bundeswehr als »Ausbildungscamp« nutzen?
  • dass SPD und Grüne Mädchen und Jungen den Muslimen zuliebe in den Schulen wieder getrennt unterrichten möchten?

Mekka Deutschland beschreibt zudem ganz konkret, wie deutsche Politiker und Journalisten erpresst und mit Geld geschmiert werden, um die Islamisierung mit einer positiven Berichterstattung weiter voranzutreiben. Denn die stille Islamisierung geschieht nicht zufällig, sondern folgt einem geheimen Plan.

wütender Stier
Deswegen Widerstand und Boykott auf ganzer Linie!

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Bananenrepublik, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Dummheit, Durchgeknallt, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, Heini Deutscher, kranke Gesellschaft, Machtterroristen, Matrixwelten, Meinungsfreiheit, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Bunkerwelt, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Überfremdung, Untergang, Unvernunft, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott, Zensur | Kommentare deaktiviert für Niedergang von Absurdistan Germanistan

Verrücktes Wetter, irre Zeiten und rasante Verblödung

zieltunnel_155

Fangen wir mit dem Wetter an. Weiterhin Achterbahnwetter. Luftdruck extrem rauf und runter. Gestern war der Luftdruck wieder nah am Lothartiefpunkt angelangt. Nun wieder schnell mal auf 1009 hPa, aktuell schon wieder 1011 hPa (um Mitternacht), Temperatur von 0 ° C bis 4° C auf 12° C, jetzt in der Nacht wärmer wie am Tag, mit 13° C, an Silvester sind 17° C angepeilt und Wind und Regen. Bis jetzt fast durchgehend Regen.  Das Grau in grau schlägt aufs Gemüt durch, die Sonne fehlt und mein Laufen fehlt mir auch.

Blumenmeer Als Sommer-August-Kind fehlt mir Sonne, blauer Himmel, Farbe, Blütenduft und süße Träume. Letztes Jahr habe ich die Schaudermonate November und Dezember besser überstanden, weil das Wetter auch besser war.

Scheindemokratie Die Entwicklung in diesem irren Absurdistan Germanistan ist unter aller Sau.
Nur, der tröge Luschen-Michel  hat es mehrheitlich noch nicht registriert.

“Das oftmalige Entsetzen darüber, daß die Wähler für blöd verkauft werden, ist nicht nachvollziehbar. Die Bevölkerung kann bloß für so dumm verkauft werden, wie sie auch ist.”
[Franz Schandl]

affenblinddreierklang

Die Murkelisten fahren das Prinzip UNTERGANG!

Der Halbmond ist aufgegangen, kommet alle her ihr Beladenen  aus Arabien und Afrika, Murkelistin –  Kaiserin Merkel macht speerangelweit auf die Grenzen all, können wir bald zu Weihnachten singen. Die neue Moritat aus dem Bananenland AG.
Deutschland erlebt eine Gewaltepidemie, die von jungen muslimischen Einwanderern ausgeht. Nach der tödlichen Messerattacke auf ein 15-jähriges Mädchen in Kandel in Rheinland-Pfalz sind Zweifel am Alter des Tatverdächtigen laut geworden. Nach Behördenangaben ist der Verdächtige ein ebenfalls 15-Jähriger, ein Flüchtling aus Afghanistan. Fragen zur Altersbestimmung in diesem Fall könne nur die Staatsanwaltschaft beantworten, teilte am Freitag das Integrationsministerium in Mainz mit. Kandel – Ein 15-jähriger Jugendlicher ersticht am helllichten Tag ein gleichaltriges Mädchen in einer dm-Filiale.

affekk_155

Die rasante Verblödung in diesem Land ist wahrhaftig gewaltig.

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Ausverkauf, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Dummheit, Durchgeknallt, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Machtterroristen, Matrixwelten, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Untergang, Unvernunft, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott | Kommentare deaktiviert für Verrücktes Wetter, irre Zeiten und rasante Verblödung

Weihnachten in Absurdia Germania

Frohe Weihnachten

Weihnachten in Absurdistan Germanistan heißt, die nervige Verwandtschaft kommt, die Geschenke wieder unter alles Sau, der Braten verkohlt, der Ranzen vollgefressen  und Frust, Neid, Mißgunst und Streit. Nur, was war noch mal mit Weihnachten?

Mann-lesend
Für mich bedeutet Weihnachten: An Heiligabend Familientag, Kaffeetisch und Abendschmaus (gefüllter Pfälzer Rollbraten, verschiedene selbstgemachte Klöße, Gemüse und Salate etc) und anschließend für die Kinder Bescherung und gemütliches Beisammensein. Wenn das Wetter einigermaßen verträglich ist, an beiden Feiertagen etwas Laufen und Lesen. Da mache ich nicht so viel Aufhebens um diese Tage.

Trotzdem wünsche ich allen Besuchern von Absurd-AG besinnliche und erträgliche Feiertage.

Till Eulenspiegel

Schöne Grüße von Till Eulenspiegel Die Natur hat dem Menschen die Befriedigung nur weniger Grundbedürfnisse auferlegt, und daran gilt es sich zu orientieren. Naturgemäß leben heißt also einfach leben .

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Matrixwelten, Nur mal so, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Satire, Till Eulenspiegel, Zeitempfinden | 2 Kommentare

Nochmals ein Nachschlag

Bibliothek

Neuer Nachschub zum Auffüllen

Bücherwelt Zur Kasse, bitte!  – Gesundheit als Geschäftsmodell – Wolfgang Albers

Das Gesundheitswesen ist eigentlich eine Gesundheitsindustrie. Kranke heißen Kunden. Krankenhäuser sind Renditefabriken, Ärzte Unternehmer. Seelsorge und Barmherzigkeit, Grundtugenden medizinischer Betreuung, werden im Minutentakt nach Vorgabe verrichtet …
Wolfgang Albers kennt sich als hochkompetenter Praktiker und Gesundheitspolitiker bestens mit dieser Materie aus. Unser Gesundheitssystem ist nach wie vor eine der stabilsten Säulen des deutschen Sozialstaates, sagt er. Doch es ist auch das Objekt ökonomischer Begierden, ein krisensicherer und konjunkturunabhängiger Anlagemarkt. Krankheit ist zum Geschäftsmodell geworden. Albers untersucht in seinem Report kritisch diesen »Wachstumsmarkt«, benennt die Probleme und beschreibt Alternativen, um zu einem vernünftigen, solidarischen Gesundheitssystem zu gelangen.

Bücherwelt Ariadne von Schirach – Du sollst nicht funktionieren –  Für eine neue Lebenskunst –

Eine leidenschaftliche Beschwörung des echten Lebens

Wir wollen attraktiv sein und für immer jung bleiben. Wir streben nach Glück, Gesundheit, Erfolg. Wir sehnen uns nach Anerkennung, Sicherheit und Liebe. Und wir glauben, wenn wir nur hart genug an uns arbeiten und immer alles richtig machen, werden wir all das auch bekommen.

Doch stimmt das wirklich? Ariadne von Schirachs Essay ist eine furiose Anstiftung, das Leben zu wagen, anstatt es zu verwalten. Optimierung und Ausbeutung sind allgegenwärtig. Die Natur, bedroht durch Profitgier und schiere Blödheit, ist uns fremd geworden. Das betrifft auch uns, unseren Umgang mit unserem Körper, der kontrolliert und nicht mehr bewohnt wird, unsere Beziehungen und Freundschaften, die uns nützen sollen, anstatt uns zu bereichern. Doch vor allem werden die Anforderungen an uns selbst immer maßloser.

»Du sollst nicht funktionieren« ist eine kluge Polemik gegen den Selbstoptimierungswahn, eine leidenschaftliche Beschwörung des echten Lebens und ein Plädoyer für eine neue Lebenskunst.

Bücherwelt Christian Baron – Proleten, Pöbel, Parasiten  Warum die Linken die Arbeiter verachten

Die Unterschicht ist ungebildet, faul und schuld an ihrer prekären ökonomischen Situation – so lautet ein verbreitetes Vorurteil. Christian Baron, selbst Arbeiterkind, erlebte, dass diese Meinung auch in der linken Bewegung existiert. Entlang seiner eigenen Biografie untersucht er die gesellschaftlichen Konsequenzen einer scheinbar fortschrittlichen Politik, die sich von ihrer ursprünglichen Klientel – der Arbeiterschaft – weit entfernt hat. Warum gibt es in linken Gruppen so wenig Mitglieder ohne akademischen Hintergrund? Wieso gewinnt ausgerechnet die AfD die Stimmen der Arbeiter? Und wieso glauben Menschen, die Welt mittels veganer Ernährung verbessern zu können? Das Buch ist keine Abrechnung mit den Linken, sondern plädiert für ein Überdenken politischer Zielsetzungen und fordert vor allem eins: die Interessen und Nöte der Arbeiterinnen und Arbeiter dringlicher in aktuelle Debatten und Kämpfe einzuschreiben.
Klassenhass auf die da unten – ein Buch über das große Tabu der linken Bewegung in  Deutschland.

Bücherwelt PHILOSOPHIE FÜR JEDEN TAG – Immer wenn ich den Sinn des Lebens gefunden habe, ist er schon wieder woanders – von Daniel Klein

Philosophie als herrliches Vergnügen

Als junger Philosophiestudent notierte sich Daniel Klein 40 Zitate großer Denker in einem Notizbuch und hoffte so Antworten darauf zu finden, wie sich ein gutes Leben gestalten lässt. Diese Weisheiten greift er nun nacheinander auf und erweitert sie um Erkenntnisse, die er in seinem späteren Leben gesammelt hat. Von Aristoteles und Epikur über Ralph Waldo Emerson und Albert Camus bis Aldous Huxley widmet sich Klein humorvoll und zugleich tiefgründig den großen philosophischen Fragen und Ideen. Er leitet daraus mögliche Lebensweisheiten für den sinnsuchenden Leser ab und schickt ihn auf eine spannende und erhellende Entdeckungsreise zu sich selbst.

Bücherwelt

Rolf P. Sieferle – Das Migrationsproblem – Über die Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung –

In der Migrationskrise offenbaren sich nicht nur die Schwächen und das Scheitern des permissiven Staates, sondern auch die grassierenden Verständnis- und Erklärungsnöte der Öffentlichkeit. Während der deutsche Staat in seiner Führung handlungsunfähig erscheint, fehlt es dem medialen Establishment an krisenfesten Begriffen: der Einbruch der Wirklichkeit wird mit bundesrepublikanischen Wohlfahrtsideen und One-World-Phantasien quittiert: Wohlstand für alle, Grenzen für niemand. Dabei übersieht man die Fragilität eines Gemeinwesens, das durch den Sozialstaat getragen wird. Es fußt auf Solidarität und Vertrauen – Werte, die in einem Land mit ungeregelter Einwanderung gefährdet sind. Der Sozialstaat und seine Segnungen lassen sich nicht ins Unendliche expandieren. Denn im Globalisierungsstrudel, in dem die Ansprüche universal werden und jeder Ort erreichbar scheint, wird das Wohlfahrtsversprechen zu einem Anachronismus, dessen Verheißungen für die meisten Migranten uneinlösbar sind.

Die Unvereinbarkeit von Masseneinwanderung und Sozialstaat verdeutlicht der im September 2016 verstorbene Historiker Rolf Peter Sieferle in seiner letzten Studie. Sie ist Aufklärung, weil sie die Irreführungen einer „emphatischen Politik“ entlarvt. Die Sentimentalisierung der „Flüchtlings“-Debatte kontert der Autor mit ebenso nüchternem Blick wie die Narrenfeuer der Medien. Rolf Peter Sieferle widerspricht der Akklamation, die an die Stelle der Kritik getreten ist und überwindet die Sprachverbote der „offenen“ Gesellschaft.

Die Werkreihe https://www.manuscriptum.de/werkreihe-tumult.html

affekk_155

bohlen_m_g_2

Fristllose Kündigung mit samt der Murkelisten – Regierung

Entweder reicht das Denkvermögen unserer Politikkasper nicht so weit oder es ist pure Absicht das Land an die Wand zu fahren.
Deshalb die rote Karte für diese Landschädlinge.

Mit samt der Murkelisten – Regierung – ab auf den Friedhof der Geschichte!

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Ausverkauf, Bananenrepublik, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Dummheit, Durchgeknallt, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, Heini Deutscher, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Machtterroristen, Matrixwelten, Meinungsfreiheit, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Bunkerwelt, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott | Kommentare deaktiviert für Nochmals ein Nachschlag

Nachtgedanken 95

nachtgedanken2-160-1

«Der Mensch wird frei geboren, und dennoch liegt er in Ketten.
Man wähnt sich Herr der anderen und ist doch oft mehr Sklave als sie.
Wie kam es zu dieser Veränderung? Ich weiß es nicht.»
(Rousseau)

Jean Jacques Rousseau hat diese Frage vor mehr als zweihundert Jahren am Anfang seines «Gesell­schafts­vertrag» gestellt. Solange wir die Antwort auf diese grundlegende Frage nicht gefunden haben, nützt es wenig, neue Gesellschaftsverträge zu entwerfen. Seit Jahrtausenden schon gibt es in der menschlichen Gesellschaft etwas, das buchstäblich jeden Versuch im Sande verlaufen ließ, das große Rätsel zu lösen, das allen großen Führern der Menschheit in den letzten Jahrtausenden wohlbekannt war: Der Mensch ist frei geboren, und doch geht er als Sklave durchs Leben.

Bis jetzt wurde noch keine Antwort gefunden. Es muß in der menschlichen Gesellschaft etwas geben, das uns hindert, die richtige Frage zu stellen, um die richtige Antwort zu bekommen. Alle menschliche Philosophie steht unter dem Alpdruck vergeblichen Suchens.
(Reich, Wilhelm: Christusmord, S. 29)
Siehe auch: Erich Fromm: Die Angst vor der Freiheit

zuviel1552_155
Schwere Last
Praktische Lebenspsychologie entlastet von der Last des Lebens.

Nur sehr viele Menschen wollen gar nicht von dieser Last befreit werden.
Sie sind viel zu bequem und faul geworden.
Immer wieder muß ich es wiederholen, noch nie hat der Mensch so gute und vielfältige Möglichkeiten gehabt, sich weiter zu bilden, etwas hinzu zu lernen und sich weiter zu entwickeln. Alleine welche vielfältigen Möglichkeiten das Internet bietet.
Wie oft habe ich schon Menschen auf Lerninhalte hingewiesen aber die wenigsten sind bereit darauf einzugehen. Auch in HPs und Blogs habe ich solche Möglichkeiten erwähnt, nur die Resonanz ist meistens sehr mager.
Eine hervorragende Möglichkeit, die Mechanismen der Psyche und die Matrix der “Emotionalen Pest” zu verstehen, sind die Vorträge von Bernd Senf.
Seine neuer Vortragszyklus über die Psychoanalyse und Wilhelm Reich sind nur zu empfehlen. Sehr eingängige und verständliche Vorträge führen sehr gut ins Thema ein. Er ist ein langjähriger Kenner Wilhelm Reichs.

Bernd Senf über Wilhelm Reich 1. Von der Psychoanalyse zur Körpertherapie
Genauso sehr zu empfehlen sein Vortragszyklus zur Ökonomie und Geldtheorie
Bernd Senf Geld regiert die Welt (Die Entschleierung der Geldherrschaft und mögliche Lösungswege.) Natürlich erfordert dies alles Zeit und Aufwand.

agenda

Lernen fürs Leben

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Blogosoph, Geldwelt, Info, Machtwirtschaft, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Psychologie, Querdenker, Wissenschaft + Forschung | 2 Kommentare

Bei solch graußlichen Wetter ist Philosophiezeit angesagt

Wunderland

Grau in grau war der Tag. Düster, dunstig und naßkalt. Da hilft nur eines: Gute Gedanken machen, in schönen Erinnerungen zurück kehren in heileren Zeiten.

Kloster Maulbronn Der Faustturm im Maulbronner Kloster

Nutze den Augenblick für Zeit und Muße…

„Den Augenblick muß man nützen mit feinen Sinn und rechter Tat und die Nüchternheit wahren auch bei der Erholung.“
Der römische Kaiser und Philosoph Marc Aurel regierte von 161 bis 180 n.Chr. Für das Römische Reich war dies bereits eine Zeit des Umbruchs und der Krisen. Die Zukunft schien ungewiß, und viele Menschen suchten nach neuer Orientierung. Marc Aurel wandte sich der stoischen Philosophie zu, die lehrt, wie man zu seelischer Ruhe und Stärke findet.
In seinem Werk „Selbstbetrachtungen“ schreibt er über Themen wie Zeit und Muße, Eitelkeit und Vergänglichkeit. Lebensnah und tiefgründig beantwortet Marc Aurel Fragen, die uns angesichts des Älterwerdens und des Eintritts in eine neue Zeitepoche auch heute noch bedrängen.

Faustturm Faustturm Kloster Maulbronn

„Wie gering ist die Zeitspanne, die dir zugemessen ist! Reicht es dir nicht, dieselbe gut zu nutzen? Warum versäumst du Zeit und Gelegenheit? Denn was sind dies anderes als Übungen der Vernunft darin, alles was im Leben vorfällt, mit scharfem Blicke zu erforschen und in die Natur der Dinge einzudringen?“

Kloster Maulbronn Kloster Maulbronn

„Wer nicht weiß, was die Welt ist, der weiß nicht, wo er lebt. Wer aber den Zweck seines Daseins nicht kennt, der weiß weder, wer er selbst, noch was die Welt ist. Wem aber die Kenntnis des einen oder andern dieser beiden Stücke fehlt, der wird auch nicht sagen können, wozu er geschaffen ist. Was hälst du denn von einem Menschen, der den Tadel derer fürchtet oder nach dem öffentlichen Beifall solcher Leute begierig ist, die nicht wissen, wo sie sind, noch was sie sind?

Kloster Maulbronn Kloster Maulbronn

„Sobald dich einer schilt oder haßt, oder wenn du das Geschwätz der Leute ertragen mußt, immer dann betrachte die Gemütsverfassung dieser Leute, beschaue sie aus nächster Nähe und siehe einmal, was das für Leute sind. Du wirst sehen, daß du dich nicht damit beschäftigen mußt, was diese Leute von dir denken.“

Literaturhinweis:
1. Nollen, Bernhard: Nutze den Augenblick – Gedanken zur Lebenskunst von Marc Aurel
2. Aurel, Marc: Wege zu sich selbst, 1958

Kloster Maulbronn Kloster Maulbronn

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Lebensphilosophie, Nachdenkliches, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Philosophie, Reflexionen, Wesentlichkeit, Zeitempfinden | Kommentare deaktiviert für Bei solch graußlichen Wetter ist Philosophiezeit angesagt

Die Gesellschaft des Spektakels

Comic0027_thumb

Kaum sind die Oktoberfeste, Kirmes, Kerwe, Weinfeste, Nacht der langen Messer.. äh soll heißen Nacht des Einkaufs, und was es sonst noch alles an KlimBim gibt, vorbei, hat mittlerweile jedes Kuhkaff, jeder Klepperlesverein seinen Weihnachtsmarkt. Wenn ich all diese Feste, Veranstaltungen und Klamauk, immer besuchen wollte, müßte ich sehr viel Zeit und Aufwand investieren und vor allem ist es kostspielig.

Je weniger die Menschen noch christlich sind, je weniger sie “Glauben” und den Sinn der Feste verstehen, so auch an Weihnachten, desto verrückter gebärden sie sich. Weihnachten ist nur noch Kaufkult, Freßorgientage und für viele Menschen auch leere Tage. Sie langweiligen sich und gehen sich gegenseitig auf den Keks. Wir haben uns, wie jedes Jah,r keinen Streß gemacht und schenken nur den Kindern etwas. Das ganze Getue ist mir eh fremd und unnatürlich. An Heilig Abend gibt es, wie letztes Jahr, einen guten Pfälzer Rollbraten, gefüllt mit Brät, Lauch, Zwiebeln und Speck. vom Metzger unseres Vertrauens. Auch etwas Cordon Bleu wird es noch geben und selbstgemachte Klöße und Spätzle und gut ist.

buchausschnitt_160.jpg

1

Das ganze Leben der Gesellschaften, in welchen die modernen Produktionsbedingungen herrschen, erscheint als eine ungeheure Sammlung
von Spektakeln. Alles was unmittelbar erlebt wurde, ist in eine
Vorstellung entwichen.

2

Die Bilder, die sich von jedem Aspekt des Lebens abgetrennt haben,
verschmelzen in einen gemeinsamen Lauf, in dem die Einheit dieses
Lebens nicht wiederhergestellt werden kann. Die teilweise betrachtete
Realität entfaltet sich in ihrer eigenen allgemeinen Einheit als abgesonderte
Pseudo-Welt, Objekt der bloßen Kontemplation. Die Spezialisierung
der Bilder der Welt findet sich vollendet in der autonom
gewordenen Bildwelt wieder, in der sich das Verlogene selbst belogen
hat. Das Spektakel überhaupt ist als konkrete Verkehrung des Lebens,
die eigenständige Bewegung des Unlebendigen.

3

Das Spektakel stellt sich zugleich als die Gesellschaft selbst, als Teil
der Gesellschaft und als Vereinigungsinstrument dar. Als Teil der
Gesellschaft ist das Spektakel ausdrücklich der Bereich, der jeden
Blick und jedes Bewußtsein auf sich zieht. Aufgrund dieser Tatsache,
daß dieser Bereich abgetrennt ist, ist er der Ort des getäuschten Blicks
und des falschen Bewußtseins; und die Vereinigung, die es bewirkt, ist
nichts anderes als eine offizielle Sprache der verallgemeinerten Trennung.

(Guy Debord:  Die Gesellschaft des Spektakels – Edition Nautilus – Hamburg, 1978)

Vor allem sind für mich die Feiertage auch immer Zeiten der Reflexion und der
Be-Sinnlichkeit.

Die Schatten werden wieder länger Wenn das Wetter und die Gesundheit mitspielt noch ein wenig in der Natur laufen.

November 2017 - 23 - Bretten Bücher 007 Weihnachten: Davon abgesehen, stimmt der ganze Zirkus um Weihnachten überhaupt nicht. Mit Sicherheit ist Jesus an diesem Tag nicht geboren worden und viele Dinge wurden viel später hinzu gefügt. Siehe dazu: Franz Buggle: Denn sie wissen nicht, was sie glauben – Oder warum man redlicherweise nicht mehr Christ sein kann -Eine Streitschrift – Durchgesehene Neuauflage 2012. Mein  Exemplar ist allerdings aus dem Jahr 1992.

Buggle stellt die Frage, ob jemand gleichzeitig auf dem Fundament der Bibel Christ sein & intellektuell redlich bleiben, konsequent denken, human handeln kann und antwortet mit Nein. Der Psychologieprofessor belegt diese Einschätzung anhand einer Analyse biblischer Texte (auch des Neuen Testaments). Dabei weist er im Buch der Bücher nicht nur zahlreiche inhumane Stellen (Rechtfertigung von Völkermord und Gewalt gegen Abweichler, paulinischer Antijudaismus u.v.m.) nach, sondern setzt sich auch kritisch mit den Folgen biblischer Vorstellungen für die ethische Orientierung des Einzelnen auseinander (z.B. Kreuzestod Jesu als Erlösungstat; ewige Verdammnis; Willkürlichkeit göttlicher Gnade).

buchzumlesenaufgeschlagen_155
siehe auch:
Der gefälschte Glaube: Eine kritische Betrachtung kirchlicher Lehren und ihrer historischen Hintergründe von Karlheinz Deschner

Deschner schildert die historischen Hintergründe der Entstehung der christlichen Glaubenslehren, die allesamt außerchristlichen Ursprungs sind. Ein packendes Buch für jeden, der überprüfen möchte, was die Kirche den Christen zu glauben auferlegt. Ein abschließendes Kapitel behandelt das Dogma der päpstlichen Unfehlbarkeit von 1870, das im Gegensatz zu den Lehren aller antiken Kirchenväter steht.

Mit diesen Themen und dem gesamten Spektrum der Theologie, Glaubenslehren, Religionsphilosophie etc. habe ich mich in den 70er und 80er Jahren beschäftigt. Der krönende Abschluß war das Zusatz –  Studium der Pastoralpsychologie mit Diplom.

Brettener Marktplatz Brettener Marktplatz

Siehe auch zum Jesuskult: Das Buch – Der Jesuswahn: Wie die Christen sich ihren Gott erschufen. Die Entzauberung einer Weltreligion durch die wissenschaftliche Forschung von Heinz-Werner Kubitza

…. Und es wird gefragt, ob sich die Kirchen denn zu Recht auf jenen Jesus von Nazareth berufen, den sie als Gottes Sohn verkündigen. Denn die wissenschaftliche Forschung hat längst erkannt, daß die  christliche Kultfigur Jesus ein ganz anderer war und mit dem Jesus der Kirchen fast nichts gemein hat.
Schon allein aus diesen Gründen mache ich um Weihnachten kein großes Aufhebens.

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Bescheidenheit, Einfach leben, Jahreszeiten, Konsumkritik, kranke Gesellschaft, Lebensphilosophie, Lebensweisheiten, Nachdenkliches, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Sinn + Wesentlichkeit, Spektakel, Wesentlichkeit | Kommentare deaktiviert für Die Gesellschaft des Spektakels

Lustlos… schlapp … müde

Cauchruher

Es ist zum Gichter kriegen. Ein oder zwei Tage etwas besser, nun wieder ein nerviger Dauerschnupfen. Manchmal meine ich es ist irgendwie etwas allergisches…???
„Durch die verstopfte Nase schlafen die Betroffenen oft schlecht − Müdigkeit, Konzentrationsprobleme und Stimmungstiefs am Tag sind die Folge. Darüber hinaus wird als „Notbehelf“ vor allem durch den Mund geatmet – und das wiederum kann sich negativ auf die Rachenschleimhaut auswirken.“ schreibt ein Gesundheitsportal.
Ein weiteres Problem ist die Abgeschlagenheit, die ständiger Schnupfen verursachen kann. Meist geht die Erschöpfung auch mit Kopfschmerzen und Schlafproblemen einher. Genauso ist es. Nervig, nervig… 🙁
Nun mache ich schon die vierte Woche damit herum. So Dinge, wie die Zunahme von aggressiven Viren und Bakterien, muß man auch immer im Fokus haben.
Hantaviren breiteten sich 2017 in Deutschland rasant aus. Eine nicht unerhebliche Rolle spielte dabei das Wetter, das die Ausbreitung des Hantavirus erst begünstigt haben soll. Besonders betroffen Baden Württemberg.

Das Hantavirus hat sich 2017 rasant ausgebreitet, vor allem in Baden-Württemberg. Insgesamt infizierten sich 928 Menschen mit dem Virus, das unter anderem durch Mäusekot übertragen wird (Stand: 12. Dezember). Im selben Zeitraum waren es 2016 gerade mal 77 Fälle. Das teilte das Landesgesundheitsamts in Stuttgart auf Anfrage mit….
Hantavirus betraf 2017 vor allem Baden-Württemberg – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/wissenschaft/Hantavirus-betraf-2017-vor-allem-Baden-Wuerttemberg-id41767901.html

Ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht unter anderem beim Umschichten von Holzstapeln sowie beim Reinigen und Aufräumen von Dachböden, Kellern, Garagen und Schuppen. …

So wie so alles immer verrückter wird in diesem Land, so nehmen auch in diesem Bereich die Absurditäten zu.
Es ist einfach nervig. 🙁  🙁

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Gesundheit, Jahreszeiten, Medizin + Gesundheit, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Umweltverschmutzung, Winter | 2 Kommentare

Absurdität in Absurdistan Germanistan

2 und 2 ist 5Abseits. – Der Parlamentarismus, das heißt die öffentliche Erlaubnis, zwischen fünf politischen Grundmeinungen wählen zu dürfen, schmeichelt sich bei jenen vielen ein, welche gern selbständig und individuell scheinen und für ihre Meinungen kämpfen möchten. Zuletzt aber ist es gleichgültig, ob der Herde eine Meinung befohlen oder fünf Meinungen gestattet sind. – Wer von den fünf öffentlichen Meinungen abweicht und beiseite tritt, hat immer die ganze Herde gegen sich.
(Friedrich Nietzsche – Werke in drei Bänden. München 1954, Band 2, S. 144 (1844-1900)

absurdabsurditaetbanner01

Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern. Die ältere heißt Inquisition. Die Zensur ist das lebendige Eingeständnis der Herrschenden, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können
(Johann Nestroy (1801-1862)

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Blogosoph, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Erkenntnis des Tages, kranke Gesellschaft, Machtterroristen, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft | Kommentare deaktiviert für Absurdität in Absurdistan Germanistan

Weiterer Nachschub an Geistesnahrung

Bücherwelt“Die erste deutsche Einheit im Kaiserreich von 1871 entfesselte ungeheure Kräfte. In kurzer Zeit stieg Deutschland in den Kreis der europäischen Großmächte auf. Innenpolitisch spielte Preußen die unangefochtene Führungsrolle, verkörpert im »eisernen Kanzler« Bismarck ebenso wie in den drei preußischen Kaisern des Reiches.
Der Aufstieg der Sozialdemokratie, der Kampf der Frauen um Gleichberechtigung und ein Aufschwung in Kunst, Kultur und Literatur waren für die Zeit des Kaiserreichs ebenso bestimmend wie ein gesellschaftliches Klima, das weithin durch Militarismus und Untertanengeist geprägt war – und das letztlich in die Katastrophe des ersten Weltkriegs führte.”  (Buchbeschreibung)
Auch damals Oben wie Unten, bei den Politikern, bei der Führung wie beim Volk politische Unterbelichtung und bornierte Dummheit und Dilettantismus.

Bücherwelt
Buch: „Das Prinzip Placebo “

Klappentext zu „Das Prinzip Placebo “

Gesund durch Zuversicht

Placebos sind die Pillen, die nicht wirken? Nur ein Täuschungsmanöver der Ärzte?

Mit dieser weitverbreiteten Auffassung räumt Antje Maly-Samiralow radikal auf. Die Journalistin legt mit „Das Prinzip Placebo“ das erste populärwissenschaftliche Faktenbuch vor, das verblüffende Zusammenhänge zwischen der Psyche und der Heilkraft des Körpers aufdeckt. Denn die Wissenschaft beweist: Auch alle, die Placebos einnehmen, können profitieren, wenn ihr Gehirn auf den Heilerfolg konditioniert wird.

Was heilt, ist unter anderem die Zuversicht. Und die kann wirkmächtige Placebo-Effekte hervorrufen. Negative Suggestionen hingegen können Nocebo-Effekte entfachen, mit zum Teil verheerenden Folgen für die Gesundheit der Betroffenen.

Die Autorin zeigt auch Möglichkeiten auf, wie jeder seine Gesundheit selbst positiv beeinflussen und unnötige Nocebo-Effekte vermeiden kann.

aktenwandbord
Ein Thema / ein Fachgebiet ~ wo mich schon lange beschäftigt, im Spektrum von Mentalenergie, Mentalheilung, Lebensenergie, Geistheilung, Mentalpsychologie etc.

Bücherwelt
»Mit ihrer Politik öffnen die USA dem Dritten Weltkrieg Tür und Tor!«

Die Europäer müssen die NATO abschaffen, wenn die Welt und die Europäer selbst überleben wollen – mancher reibt sich angesichts dieser Aussage jetzt vielleicht verwundert die Augen, denn diese Erkenntnis stammt nicht etwa von einem Altlinken, sondern von Dr. Paul Craig Roberts, einem amerikanischen Wirtschaftswissenschaftler, der einst als Staatssekretär für Wirtschaftspolitik im US-Finanzministerium unter Präsident Ronald Reagan diente. Für den heute 76-jährigen Roberts bewegt sich die Welt mit atemberaubender Geschwindigkeit auf einen atomaren Schlagabtausch zwischen den USA einerseits und Russland andererseits zu. Und die Hauptverantwortung für diese extrem gefährliche Weltlage sieht er in Washington – und nicht, wie heute allerorten in den Mainstream-Medien zu lesen, zu hören und zu sehen ist, in Russland, dessen Präsidenten Wladimir Putin er ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und diplomatischer Zurückhaltung attestiert.
Aus Sicht der USA sind die Länder Europas und viele andere auch nicht mehr als Vasallen Washingtons. Und jede Bestrebung, eine Politik der eigenen Souveränität zu betreiben, wird als Bedrohung des imperialen Machtanspruchs gesehen und entsprechend bestraft. Verfolgt Europa eine an seinen Interessen orientierte Außenpolitik? Nein, dies ist Europa verboten. Und während der amerikanische Handel mit Russland trotz der Sanktionen blüht und wächst, müssen die Europäer Exporteinbußen in Milliardenhöhe hinnehmen.
Für die Gleichschaltung der westlichen Medien hat Roberts nur Hohn und Spott übrig. Medialer Einheitsbrei und stereotype Propaganda prägen heute die Medienlandschaft, die von wenigen Konzernen kontrolliert wird.
Ein oberflächlicher Leser vermutet hier vielleicht seichten »Antiamerikanismus«. Das Gegenteil ist der Fall. Seit der Clinton-Regierung haben sich die USA von ihren Idealen entfernt und sind zu Verfechtern einer rein imperialistischen Doktrin des Strebens nach alleiniger Weltherrschaft verkommen.
Früher waren die USA für viele Menschen die Verkörperung eines Ideals: Jeder, der fleißig, erfindungsreich und lernbegierig war, konnte es hier zu Wohlstand in Freiheit bringen. Wie anders sieht die heutige Realität aus. Im Inneren entwickeln sich die USA immer mehr zu einem Überwachungs- und Polizeistaat.
Lesen Sie Roberts‘ eindringliche Warnungen und erfahren Sie in einer Reihe von aktuellen Essays, wie die Welt der Gefahr eines nuklearen Armageddons ausgesetzt wird, weil in den USA »wildgewordene Persönlichkeiten, Psychopathen und Soziopathen« das Sagen haben. (Kopp-Verlag)

aktuelleshs3160
Dazu paßt diese Meldung von Oskar LaFontaine:
Die USA – der größte Schurkenstaat der Welt

2016 haben die Rüstungskonzerne Waffen im Wert von 374,8 Milliarden Dollar verkauft. Die US-Konzerne sind die größten Profiteure. Auf sie entfällt mit 217,2 Milliarden Dollar der größte Teil der weltweiten Waffenverkäufe.

Wir erinnern uns: Der Waffennarr im Weißen Haus, US-Präsident Donald Trump, hat mit der Kopf-ab-Diktatur Saudi Arabien vor einem halben Jahr einen „Waffendeal“ von 110 Milliarden Dollar abgeschlossen. Saudi Arabien…(Facebookmeldung)

Oskar LaFontaine und Sarah Wagenknecht, die einzigen Politiker die ich in der Linken für kompetent und beachtenswert ansehe.

Bücherwelt

Vitalstoffe für gesunde Gelenke

Sie wollen, dass Ihre Gelenke gesund und flexibel bleiben? Sie wollen Ihre Beweglichkeit bewahren, damit Sie auch in späteren Jahren noch unabhängig und mobil sein können? Dann sind Glucosamin und Chondroitin möglicherweise genau das, was Sie suchen: Diese beiden natürlichen Gelenknährstoffe sind für die Gesundheit unserer ‚Bioscharniere‘ absolut unentbehrlich! Doch mit fortschreitendem Alter kann der Körper diese dringend benötigten Stoffe nicht mehr in ausreichendem Maß herstellen sehr zum Nachteil der Gelenke! Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Glucosamin, Chondroitin und andere Vitalstoffe dazu beitragen, die Gelenke optimal zu versorgen, zu erhalten und zu schützen auch wenn die Zahl der Lebensjahre steigt!Lesen Sie in diesem Buch, was Sie für die Ernährung und Pflege Ihrer Gelenke tun können und warum gerade Glucosamin und Chondroitin dabei so wertvoll sind. (Buchbeschreibungstext)

(Zentrum der Gesundheit) – Zum ersten Mal konnte in einer Studie (2015) gezeigt werden, dass eine naturheilkundliche Nahrungsergänzung mit Chondroitin bei Arthrose besser wirkt als ein schulmedizinisches Medikament. Chondroitin konnte das langfristige Fortschreiten von Kniearthrosen mit grösserem Erfolg reduzieren als der schulmedizinische Entzündung- und Schmerzhemmer Celecoxib. Wer seiner Arthrose daher auf naturheilkundlichem Wege entgegenwirken möchte, kann auch Chondroitin in sein ganzheitliches Programm miteinbeziehen. (Quelle)

44919203
Wie so oft behaupten dann gewisse Giftcocktailmischer, Teile des Medizin-Syndikats und BigPharma natürlich das Gegenteil. Wirkt nicht ist unnötig usw.
—> siehe Deutsche Ärzteblatt (Chondroitin oder einer Kombination der beiden populären Nahrungsergänzungsmittel schadet zwar nicht. Eine therapeutische Wirkung ist einer Meta-Analyse im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2010; 341:c4675) zufolge aber auch nicht zu erwarten.)

Bücherwelt Big Pharma  – Profitgeier wohin man schaut.

Die Pharmaindustrie will uns Menschen gesund erhalten und Krankheiten heilen? Das Gegenteil ist der Fall.

Ganz normale Stimmungsschwankungen werden zu einem psychischen Problem erklärt, das mit Medikamenten behandelt werden muss. Grenzwerte von Cholesterin werden manipuliert, um mehr Pillen verordnen zu können. Krankheitsrisiken werden aufgebauscht, um einen Absatzmarkt für Impfstoffe zu schaffen, und Werbung für Medikamente wird bei Wikipedia als neutrale Information getarnt. Zwölf hochkarätige Autoren – Wissenschaftler, Pharma-Experten und Journalisten -, die sich als »Whistleblower« einen Namen gemacht haben, zeigen in diesem Buch, was alles getan wird, um mehr Medikamente zu verkaufen – für die Gewinnmaximierung der Pharmaindustrie und zum Schaden aller.
Ein Kapitel widmet sich deutschen und österreichischen Ärzten: Wie groß sind deren Skrupel, erkennbar zweifelhafte Studien durchzuführen? Das Ergebnis: sehr gering, wenn nur das Geld stimmt.
Ohnehin scheinen ethische Bedenken beim Geschäft mit der Gesundheit vor allem dann zu stören: Wenn etwa ein gefährlicher Appetitzügler in Frankreich weit mehr als 1000 Menschen tötet, wenn ein Neuroleptikum gezielt für Kinder beworben wird, obwohl es sie schwer schädigt, wenn womöglich ganze Krankheiten erst definiert und erfunden werden, um Millionengeschäfte zu ermöglichen.
Antidepressiva wirken, keine Frage. Und zwar meist genauso gut wie – Placebos. Diese ernüchternde Erkenntnis macht sich breit, seitdem in den USA die Hersteller ihre klinischen Studien allesamt offenlegen müssen – und nicht nur jene Studien, die der Marketing-Abteilung passen. Seither zeigen unabhängige Überblicksstudien die relative Wirkungslosigkeit vieler Medikamente, die trotzdem massenhaft verschrieben und verkauft werden.
Hersteller verschweigen Suizide
Zum Beispiel belegten Studien, dass sich immer wieder Menschen selbst töten, nachdem sie das berühmt-berüchtigte Prozac genommen haben – deutscher Handelsname Fluctin. Doch solche Studienergebnisse verschweigen Hersteller allzu gerne.
Dies ist ein klares, hartes Buch mit durchaus streitbaren Standpunkten.
Big Pharma ist ein Buch voll drastischer Vorwürfe an die Krankheits-Industrie, das jeder, ob gesund oder krank, Mediziner oder Privatperson, gelesen haben sollte.
(Kopp Verlag)

Bücherwelt Bücherwelt im Bunker

Seit den 70er Jahren sind dies meine Themen, seit dieser Zeit liege ich auch oft im Clinch mit diesen mafiösen Kreisen und Strukturen. Ein ehemaliger Professor von mir, mit dem ich auch privat Kontakt hatte, der u.a. auch als Gerichtsgutachter im Sozialbereich / Sozialgerichte etc. im  psychologischen und psychiatrischen Bereich tätig war, verschaffte mir vielfältigen Einblick, da ich in seinem Institut und der Akademie  Mitglied/Mitarbeiter war. Selbst habe ich auch viele Schriftstücke für Gerichte usw. verfaßt. Auf dem Bild, rechts über der Tür, die grauen Loseblattordner enthalten die ganze Sozialgesetzgebung (Jahn SGB vom Haufe Verlag) nebst Datenbanken auf DVD. Links davon die Bücher, sind allesamt Fachliteratur zum Sozialrecht und Begutachtung. Da habe ich in meiner freiberuflichen Selbstständigkeit, in vielen Jahren, auch umfassende Datenbanken und Forschungsdokumentationsbanken aufgebaut, u.a. auf Lotus Notes Basis. Selber habe ich da auch noch umfassende Datenbanken auf Lotus Notes bzw. Domino und AskSam Lotus Approach Datenbank u.a. Datenbanken in den Fachrichtungen Medizin, Pharma, Naturheilkunde, Medikamentendatenbanken, Psychiatrie, Psychologie, Philosophie usw.
Zu der Zeit habe ich an einem EU-Forschungsprojekt teilgenommen, da wurde unter anderem auch der Servereinsatz u.a. mit Forschungsmitteln gefördert. (zur Anfangszeit des Internet – in Deutschland war ich bei den ersten Internetteilnehmern überhaupt  – nachweislich unter den ersten 15 000 Teilnehmern) Vorher war ich schon im BTX-Netz aktiv. Das war damals alles sehr lernintensiv, sehr kostspielig und aufwendig, mit Datenbankabfragesprachen, Programmiersprachen etc. Zumal ich ja dies alles im Nebeneffekt, neben meinen Fachgebieten Psychologie und Philosophie betrieben habe. Wenn ich noch meine ersten externen Festplatten betrachte, wie groß die waren und wie teuer und hatten am Anfang doch nur 50 und 100 MB Speicher.

Fachbibliothek Fachbibliothek

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Computer + Internet, Matrixwelten, Medizin + Gesundheit, Mentalpsychologie, Oskar Unke, Oskars Bunkerwelt, Oskars Notizkladde, Psychiatrie, Wissenschaft + Forschung, Wissensmanagement | Kommentare deaktiviert für Weiterer Nachschub an Geistesnahrung

Nostalgischer Sommerrückblick 2017

Nostalgie RückblickBad Wimpfen Gasse im Sommer 2017

Kirche in Bad Wimpfen Kirche in Bad Wimpfen

am Neckar am Neckar bei Bad Wimpfen

am Neckar am Neckar bei Bad Wimpfen

Kleiner Sommerrückblick, um das Gemüt ein wenig aufzuhellen, bei dem aktuellen Schauderwetter. Solche Dinge sind auch als Ausgleich dringend nötig. 🙂

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Geographie, Hügelhüpfer, Jahreszeiten, Kirchen, Kraichgau + Nordbaden, Landschaften, Nostalgie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Rückblick, Sommer, Unterwegs, Zeitempfinden | 1 Kommentar

Verstandesschwund in Absurdistan Germanistan

deutschsocke_155

Rote Deutschsocke lebt in einer falschen Matrix.
Die Linkspartei hat gefordert, die Wartefrist beim Familiennachzug für Flüchtlinge mit begrenztem Schutzstatus abzuschaffen. Die Regelung solle „mit sofortiger Wirkung wieder aufgehoben“ werden, heißt es in einem Antrag der Linksfraktion im Bundestag. „Die erzwungene Familientrennung führt im Einzelfall regelmäßig zu unerträglichen Härten.“ Ehegatten, Eltern und Kinder seien gegen ihren Willen mitunter viele Jahre voneinander getrennt, beklagen die Abgeordneten. (JF – 13.12.17)

Diese Forderungen und dieses dämliche Geschwafel kann man auch schon nicht mehr hören. Ist es so schwer zu verstehen. Diese Menschen haben vorübergehenden Schutzstatus im Land (und dies ist schon widerrechtlich weil über sichere Drittstaaten eingedrungen). Wo steht geschrieben oder auf welches Recht berufen sich diese Blindgänger von den Linken, daß diesen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen Integrationsleistungen zustehen. Diese Menschen sollen und müssen wieder zurück, wenn die Situation in ihren Herkunftsländern dies zuläßt. Alles andere ist rechtswidrig. Vor allem gegen den mehrheitlichen Willen des deutschen Volkes.

“Die gegenwärtigen Formen repräsentativer Demokratien sind Elitedemokratien, also de facto Wahloligarchien. Seit ihren historischen Anfängen wurde die Idee einer ‚repräsentativen Demokratie‘ mit der Absicht entwickelt, das als irrational, infantil und launenhaft angesehene ‚dumme Volk‘ von politischer Macht und Einfluss fernzuhalten. Die Etablierung einer repräsentativen Demokratie war also explizit dazu gedacht, eine wirkliche Demokratie im Sinne der Ermöglichung einer angemessenen Teilhabe, also Partizipation, der Bürger am Gemeinwesen und einer Volkssouveränität zu verhindern. Worum sollten Machteliten auch ein Interesse an wirklicher Demokratie haben, wo eine solche doch ihren Status gefährdete?“ Rainer Mausfeld

oberundhintertanen Grafik aus alten Widerstand-Boykott Kampfzeiten

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Bananenrepublik, Dekadenz + Verfall, Deutschland Exit, Dummheit, Durchgeknallt, Gegenwehr, Gesinnungsdiktatur, kranke Gesellschaft, Kulissenschieber, Machtterroristen, Matrixwelten, Niedergang, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Parteiendiktatur, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Unvernunft, Vasallen, Wahnsinn + Irrsinn, Widerstand + Boykott | Kommentare deaktiviert für Verstandesschwund in Absurdistan Germanistan