Archiv der Kategorie: Blogosoph

Inhaltsleere Gesellschaften

“Aber freilich… diese Zeit, welche das Bild der Sache, die Kopie dem Original, die Vorstellung der Wirklichkeit, den Schein dem Wesen vorzieht …; denn heilig ist ihr nur die Illusion, profan aber die Wahrheit. Ja die Heiligkeit steigt in ihren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Banalität, Blogosoph, Bücher + Literatur, Dekadenz + Verfall, Gedankensplitter, Lebensphilosophie, Nachdenkliches, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Querdenker, Sinn + Wesentlichkeit, Unvernunft | Kommentare deaktiviert für Inhaltsleere Gesellschaften

Sehnsucht der Seele

Gott ist das Urproblem der Menschheit, besonders aber das Problem der heutigen Menschheit. Der Mensch ist von Natur ein Gott- und Sinnsucher in dem zweifachen Sinne, daß er die Gottheit erkenntnismäßig begreifen und daß er sie liebend umfassen möchte. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Augenblicke der Freiheit, Blogosoph, Gedankensplitter, Lebensphilosophie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Pastoralpsychologie, Philosophie, Sinn + Wesentlichkeit | Kommentare deaktiviert für Sehnsucht der Seele

Nachtgedanken 64

Die Lage des Menschen ist die Entfremdung von sich selbst Marcuse, Horkheimer, Adorno: Daß er sich in einer „eindimensionalen statischen Identifikation mit dem verwalteten Realitätsprinzip“ befindet. Marcuse will damit sagen, daß der Mensch aus der Identifizierung mit der Fremdbestimmung nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Blogosoph, Lebensphilosophie, Nachdenkliches, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Philosophie, Reflexionen | 1 Kommentar

Noch ist es grün

Naturgarten ”Es geht geisterhaft zu, jeder Augenblick des Lebens will uns etwas sagen, aber wir wollen diese Geisterstimme nicht hören. Wir fürchten uns, wenn wir allein und stille sind, daß uns etwas in das Ohr geraunt werde, und so hassen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Jahreszeiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Spektakel, Wandern, Wehmut, Zeitempfinden | 1 Kommentar

Philosophie der Wachsamkeit

Im lauschigen Garten läßt sich gut philosophieren “Kinder, wenn ihr eine Mandarine schält, dann könnt ihr sie mit Achtsamkeit essen oder ohne Achtsamkeit. Esst ihr eine Mandarine achtsam, so ist euch bewußt, daß ihr eine Mandarine esst: Ihr erfahrt vollkommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Blogosoph, Lebensphilosophie, Lebenspsychologie, Lebensweisheiten, Nachdenkliches, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Philosophie, Reflexionen, Sinn + Wesentlichkeit, Zeitempfinden | Kommentare deaktiviert für Philosophie der Wachsamkeit

Leere dein Boot, Suchender

Leere dein Boot, Suchender, und du wirst geschwinder reisen. (Buddha, Dharmapada). Buddha sagt zum „mittleren Weg“ den er selbst ging: „Es gibt drei Arten, das Leben zu betrachten. Hängen wir der ersten Sichtweise an, dann streben wir im Leben nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Augenblicke der Freiheit, Blogosoph, Gedankensplitter, Lebensphilosophie, Lebenspsychologie, Lebensweisheiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Philosophie, Reflexionen | Kommentare deaktiviert für Leere dein Boot, Suchender

Marsella gezogen

Online-Tarot Kartenlegen – Avalonkarte: Marsella (in diesem Fall online- dieses Kartenset habe ich aber tatsächlich auch real hier im Bunker – hatte ich irgendwann aus Neugierde mal gekauft) Diese Karte steht für die Gefühle der Stärke, Kraft und Selbstvertrauen. Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Astrologie + Esoterik, Blogosoph, Lebenspsychologie, Lebensweisheiten, Mentalpsychologie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Marsella gezogen

Nachtgedanken 61

Ein russisches Sprichwort besagt: “Fürchte den Bock von vorn, das Pferd von hinten und den Menschen von allen Seiten.”

Veröffentlicht unter Blogosoph, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Nachtgedanken 61

Unterwegs auf Feldwegen

Auf Feldwegen unterwegs ”Gibt es noch jenes ruhige Wohnen des Menschen zwischen Himmel und Erde? Waltet noch der sinnende Geist über dem Land? Gibt es noch wurzelkräftige Heimat, in deren Boden der Mensch ständig steht, d.h. boden – ständig ist?” … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Gedankensplitter, Jahreszeiten, Lebensphilosophie, Matrixwelten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Philosophie, Sinn + Wesentlichkeit, Wege, Zeitempfinden | 1 Kommentar

Der Weg zum Glück

Nach Aristoteles heben sich drei bevorzugte Lebensweisen (Möglichkeiten von Lebenswegen) heraus. Der Weg des Genusses, der Weg des Ehrstrebens und die dritte Lebensführung, das Leben der Kontemplation  (*) Das lebt der, der seine Erfüllung im entdeckenden Schauen findet. Ihm sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Glück, Lebensphilosophie, Lebenspsychologie, Lebensweisheiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Philosophie, Reflexionen, Sinn + Wesentlichkeit, Wege | Kommentare deaktiviert für Der Weg zum Glück

Ich weiß nicht was soll es bedeuten…

… Daß ich so traurig bin; Ein Märchen aus alten Zeiten, Das kommt mir nicht aus dem Sinn. (1.Strophe vom Loreleylied von Heinrich Heine, 1823) Manche Tage ist Melancholie mein Begleiter. Der einsame Wanderer auf dem Lebensweg nach Nirgendwo Leben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Jahreszeiten, Melancholie, Nostalgie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Sehnsuchtswelten, Sinn + Wesentlichkeit, Wehmut, Zeitempfinden | 3 Kommentare

Reflexion am Abend: Was ist Glück überhaupt?

Für ein glückliches Leben tun wir alles – und schlittern dabei von einem Unglück ins nächste. Die Probleme beginnen bereits bei der Definition: bislang wußte keiner genau, was Glück eigentlich ist. Selbst die Philosophie, die der Frage seit Tausenden von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Bücherwelt, Lebensphilosophie, Lebensweisheiten, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Philosophie, Reflexionen, Sinn + Wesentlichkeit, Verhalten | 2 Kommentare

Verzichten kann auch eine Tugend sein

Weniger kann mehr! ”Haben Sie auch zu viele Termine, zu viele Handys, zu viel zu tun, zu wenig Zeit für Freunde, zu wenig Zeit für innere Ruhe? Ulfilas Meyer zeigt anhand neun einfacher Grundsätze, wie man die verloren geglaubte innere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bescheidenheit, Blogosoph, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Lebensphilosophie, Lebensweisheiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Sinn + Wesentlichkeit, Verhalten | 1 Kommentar

Bücher- und Lesezyklus

Bücher- und Lesezyklus 1 Leider hat sich an der Kamera etwas verstellt, die Bilder sind nicht so optimal belichtet. Buch: Drachensturm —> Der Drache ist erwacht Ist der Aufstieg Chinas Deutschlands Abstieg? China verschärft seinen Großangriff auf die Weltmärkte. Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Bücher + Literatur, Bücherwelt, Globalisierung, Kapitalismus, Kulissenschieber, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Wissenschaft + Forschung | Kommentare deaktiviert für Bücher- und Lesezyklus

Die Erkenntnis des Tages

Je dümmer, desto lauter die Lacher. … . Armes Absurdistan Germanistan du zerlegst dich selber… Dieses absurde Land mutiert zum Alptraum!

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Blogosoph, Erkenntnis des Tages, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Politik + Gesellschaft, Till Eulenspiegel, Wahnsinn + Irrsinn | 2 Kommentare

Gedankensplitter 1

Das Glück der Eliten sind die Sklaven der Nation Es wird immer klarer, daß in diesem Land offensichtlich kleine Gruppen sich selbstbedienen können und dies auch noch in einer unverschämten Weise bei den “Sklaven” der Nation. Das Glück dieser “Elite” … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, BigBrother, Blogosoph, Gedankensplitter, Kapitalismus, Machtterroristen, Machtwirtschaft, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Wahnsinn + Irrsinn | Kommentare deaktiviert für Gedankensplitter 1

Nachtgedanken 51

Wir alle werden mehr und mehr zu außengeleiteten Menschen. Die normierten Leitwerte der Umwelt bestimmen fast ausschließlich unser Denken und Handeln. Unsere Vorstellung von Glück kann sich zwangsläufig nur noch darin erschöpfen, den Mitmenschen zu zeigen, was wir alles erreichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Alptraum Germanistan, Blogosoph, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen | 1 Kommentar

Nachtgedanken 50

Der Mensch ist das, wozu er sich macht „Tue etwas! Handle! Was immer Du machst, die Verantwortung liegt bei Dir!“ Erst das Engagement des Menschen schafft seine wahre Existenz. „Der Mensch ist nichts anderes als wozu er sich macht“, ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Blogosoph, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Zeitempfinden | 2 Kommentare

Nachtgedanken 49

Mit der Verwirrung der Sprache beginnt die Verwirrung des Geistes und des Denkens. Welche Sprache sprechen heute die Bürger der Bundesrepublik Deutschland? Sie sprechen viele Sprachen, und sie sind in vielen Sprachen sprachlos. Die deutsche Sprache durch das Fernsehen, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Absurdistan Germanistan, Alptraum Germanistan, Blogosoph, Dekadenz + Verfall, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Nachtgedanken 49

Blickwechsel

Da ich intensiv an meiner Arbeit zur Lebensphilosophie tätig war, diese Tage, ein kleiner Gedankensplitter zum Sonntag

Veröffentlicht unter Blogosoph, Der Gedanke des Tages, Erkenntnis des Tages, Gedankensplitter, Lebensphilosophie, Lebensweisheiten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Blickwechsel

Genügsam leben

"Wir denken selten an das, was wir haben, jedoch immer an das, was uns fehlt. (A. Schopenhauer) Wenn wir uns in einer schwierigen Lage befinden, meinen wir, durch Steigerung dessen, was uns gut- tut, unsere Lage bessern zu können. Wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Lebensphilosophie, Lebenspsychologie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen, Verhalten | 1 Kommentar

Freitag der 13…

Da habe ich erst einmal keinen Schritt aus dem Haus gemacht. 😆 Erst am späten Nachmittag ward ich draußen gesehen 😉 Klein-Lena hatte heute ihre Freundin zu Besuch bei uns, da war planschen und spielen angesagt. Es war von der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Bücherwelt, Einfach leben, Lebensphilosophie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | 2 Kommentare

Nachdenken + justieren

Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen DINGE. (aus China) Naturschönheit Diese Konzentration auf das Wesentliche praktiziere ich zwar weitgehend, aber es gelingt mir bei weitem nicht immer. Vor allem verzettele ich mich noch sehr gerne, will oft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Gedankensplitter, Lebensphilosophie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Nachdenken + justieren

Es braucht Licht in der geistigen Dunkelheit

Lösen sich die Menschen in ihrer sinnentleerten Virtualität auf? Notiz zu Internet und Narzißmus: Der Narzißmuskult der Spaßgesellschaft hat im weltweiten Netz das Übermedium schlechthin gefunden. Nicht umsonst werden solche “Veranstaltungen” wie “Big Brother” kultiviert und nun scheinbar wieder neu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Blogosoph, Dekadenz + Verfall, Gedankensplitter, Narzißmus, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Psychologie | Kommentare deaktiviert für Es braucht Licht in der geistigen Dunkelheit

Wichtiger denn je zuvor 1

Das Unheil steht vor der Tür Die schöne neue Welt ist sehr bald Realität. Soma – die Droge, die die Menschen von der Wirklichkeit beurlaubt. Doch durch die genetische Veränderung wurde eine Hälfte der Menschheit zu Arbeitssklaven. Plötzlich fährt ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Absurd-AG, Alptraum Germanistan, Blogosoph, Kulissenschieber, Matrixwelten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Wahnsinn + Irrsinn | 2 Kommentare

Eine Heimat finden in dir – oder ein Maiausflug

Am Neckarstrand Es gibt eine Vollkommenheit, tief inmitten alles Unzugänglichen. Es gibt eine Stille, tief inmitten aller Ratlosigkeit. Es gibt ein Ziel, tief inmitten aller weltlichen Sorgen und Nöte. (Gautama Buddha)

Veröffentlicht unter Blogosoph, Lebensphilosophie, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Unterwegs | 4 Kommentare

Nimm dir Zeit…

Die Zeit ist nur ein leerer Raum, dem Begebenheiten, Gedanken und Empfindungen erst den Inhalt geben. (Wilhelm von Humboldt) Dreifach ist der Schritt der Zeit; Zögernd kommt die Zukunft hergezogen, Pfeilschnell ist das Jetzt entflogen, Ewig still steht die Vergangenheit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Einfach leben, Lebensphilosophie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Was ist das?, Zeitempfinden | 1 Kommentar

Nachtgedanken 41

Je stiller du bist, desto mehr kannst du hören. (aus China)

Veröffentlicht unter Blogosoph, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Nachtgedanken 41

Nachtgedanken 39

Kierkegaard schrieb in Entweder-Oder: “Die meisten Menschen laufen so heftig dem Genusse nach, daß sie an ihm vorbeilaufen. Es geht ihnen, wie es jenem Zwerge ging, der eine entführte Prinzessin in seinem Schlosse bewachte. Eines Tages erlaubte er sich einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Gedankensplitter, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Nachtgedanken 39

Klare Zielvorstellungen

Die häufigste Ursache für die Entwicklung von Streßsymptomen ist mit all den dazugehörigen negativen Konsequenzen die Unfähigkeit des Menschen, sich die Ruhe und Zeit zu nehmen, einmal klar zu definieren, was er sich wirklich wünscht, wovon er träumt, was seinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Lebensphilosophie, Lebensweisheiten, Matrixwelten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Klare Zielvorstellungen

Lebensgestaltung (Nachtgedanken 38)

Lebensgestaltung: Unsere Zeit ist zu kurz bemessen, um sie mit unnötigem und belanglosem Tand und Tun zu vertrödeln. Die Kunst ist es also, das Unwesentliche, den Ballast, zu erkennen, sich davon zu lösen, um das Wesentliche aufzudecken und zu bewahren. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Lebensphilosophie, Lebenspsychologie, Lebensweisheiten, Nachtgedanken, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | 2 Kommentare

Haltlose Welten, verlorene Fähigkeiten (Nachtgedanken 37)

Die Situation ist verheerend: Krankheiten sind zum eigentlichen Modus vivendi geworden, wie Erschöpfung, Ausgebranntsein, Depressionen, Minderwertigkeitsgefühle, Unruhe, Langeweile, Aggressivität, Bissigkeit, Feindseligkeit, Neid, Angst, das Ringen um die Überlegenheit um jeden Preis… Viele wesentliche Begriffe sind verfälscht oder verschwommen: Sexualität, Erziehung, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Dekadenz + Verfall, Lebenspsychologie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Reflexionen | Kommentare deaktiviert für Haltlose Welten, verlorene Fähigkeiten (Nachtgedanken 37)

Nichts Besonderes

Blick auf Wössingen Glück und Zufriedenheit muß man nicht in endlosen Fernen und unendlichen Höhen suchen. Glück finden wir auch nicht in spektakulären Aktionen oder Ereignissen. Unser Sonntagsspaziergan fand schnöde und einfach in Wössinger Flur und Wald statt. Meine Lebensmaxime: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bescheidenheit, Blogosoph, Einfach leben, Gedankensplitter, Lebensphilosophie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Nichts Besonderes

Von Wert und Verfügbarkeit der Zeit

Der alte Mann und die Vergänglichkeit der Zeit “Die Zeit, die dir bisher geraubt oder heimlich gestohlen wurde oder auch irgendwie verging, halte zusammen und gehe mit ihr sparsam um. Am meisten verdienen wir Tadel für den Zeitverlust, den wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Gedankensplitter, Jahreszeiten, Lebensphilosophie, Lebensweisheiten, Matrixwelten, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Zeitempfinden | 1 Kommentar

Mentalweg zur Gelassenheit

 Alles hat seine Zeit das Reden und das Schweigen. Je mehr ein Mensch auf dem Pfad zur Weisheit wandelt um so gelassener wird er. Die stoische Philosophie und ihre Vertreter sind da Lebensgehilfen. Marc Aurel: In seinem Werk “Selbstbetrachtungen” schreibt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Lebensphilosophie, Lebensweisheiten, Matrixwelten, Mentalpsychologie, Oskar Unke, Oskars Notizkladde | Kommentare deaktiviert für Mentalweg zur Gelassenheit

Idylle über den Müßiggang

Sieh ich lernte von selbst, … und ein Gott hat mancherlei Weisen mir in die Seele gepflanzt.« So darf ich kühnlich sagen, wenn nicht von der fröhlichen Wissenschaft der Poesie die Rede ist, sondern von der gottähnlichen Kunst der Faulheit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blogosoph, Oskar Unke, Oskars Notizkladde, Philosophie | Kommentare deaktiviert für Idylle über den Müßiggang